Ihre Meinung zu: Reformen in Saudi-Arabien: "Ich fahre Auto, in Dschidda!"

24. Juni 2018 - 10:15 Uhr

Fast dreißig Jahre haben sie dafür gekämpft, ab heute ist es so weit: Frauen dürfen in Saudi-Arabien selbst Auto fahren. Sie sind begeistert - und kämpfen weiter. Von Ute Brucker.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.333335
Durchschnitt: 3.3 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Führerschein

"Überall auf der Welt sind die beiden Frauen schon Auto gefahren - nur nicht zu Hause in Saudi-Arabien."

Ist ja schön und gut.
Ich hätte gerne gewusst wie es sich denn mit einer Fahrschule und einem Führerschein verhält.
In Deutschland kostet das gleich mal um die 2000,- bis 2500,- Euro und damit darf man nicht mal problemlos überall auf der Welt fahren. In China darf ich z. B. mit einem internationalen Führerschein nicht Auto fahren.

Hauptsache es ist möglich...

Ob von Aktivistinnen erreicht oder vom Königshaus gnädig gewährt dürfte den Frauen in Saudi Arabien völlig egal sein. Hauptsache sie dürfen endlich, so wie die Frauen in aller Welt, autofahren. Hoffentlich nur ein Ausblick auf mehr moderne Reformen in diesem Land.

Freie Fahrt für freie Frauen?

Wirklich toll. Eine Nachricht wert?
Unser Alleierter macht Fortschritte? Dann muß ja nur noch das Schleiergebot fallen, die Scharia abgeschafft, Arbeitssklaven besser behandelt werden und das Nachbarland nicht zerstört werden. Bis dahin können wir Ihnen für Milliarden Waffen verkaufen, das Geld geht vor Moral.

Herzlichen Glückwunsch

an die Autofahrerinnen von Saudi-Arabien.Hat es auch sehr lange gebraucht um dieses Ziel zu erreichen,was sagt der Volksmund ? Was lange Dauert wird endlich gut !

Mir wurde berichtet,dass Frauen anfangs ( wie lange ? ) nur 2 definierte Stunden (von - bis) mit einem Auto fahren dürfen.Angeblich zum " Schutz der Frauen "
Meine Frage :stimmt das ?
Wenn ja,warum wird das in der Tagesschau nicht berichtet ?
Für wie lange soll der e
eingeschränkte Zeitraum aufrecht erhalten bleiben ?

Die Aktivistinnen wurde eingesperrt,…

damit es auf keinen Fall so aussieht, als hätten sie Erfolg gehabt. Statt dessen soll es als Gnade des Herrscherhauses, insbesonderen von Kronprinz MBS erscheinen.
Nun, immerhin dürfen die Frauen jetzt also selbst zum freitäglichen Köpfen Verurteilter fahren. Ein schöner Fortschritt bei unserem engen (Menschenrechts-) Freund und (Waffenhandels-) Partner Saudi-Arabien, nicht wahr?

Hier ein Fortschritt, anderswo ein Rückschritt.

Während es erfreulicherweise im sittenstrengsten Land der Welt für die Frauen Fortschritte gibt, müssen in Afrin, seit dort islamistische Besatzer bestimmen, die Frauen in der Öffentlichkeit verschleiert sein, ein Rückschritt.

Offenbar funktioniert die

Offenbar funktioniert die Propaganda des mörderischen saudischen Regimes, das im Jemen Hunderttausende umbringt. Kürzlich wurden Aktivistinnen inhaftiert. Die Botschaft ist klar. Wohltaten kommen, wenn sie kommen, von oben. Wer das nicht versteht, büsst es.

Jaja...

...von wegen erkämpft... der König war bloss so gnädig weil er modern dastehen will, von den übrigen Menschenrechtsverletzungen kein sterbenswörtchen.... fehlt nur noch dass frauen in saudi arabien keinen Führerschein machen dürfen und damit die freiheit auto fahren zu können hinfällig ist.... lol

Super!

Ich freue micht für die saudischen Frauen und hoffe, dass dies nur einer von vielen Schritten der dringend notwendigen Mordernisierung Saudi Arabiens darstellt.

Darstellung: