Ihre Meinung zu: Streit in der Union: Der nächste Konflikt droht

20. Juni 2018 - 7:10 Uhr

Der Union droht ein neuer Konflikt. Die europapolitischen Pläne von Merkel und Macron sorgen für Unmut bei der CSU. Bayerns Ministerpräsident Söder warnte davor, europäische Finanz- und Asylpolitik zu vermischen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.9
Durchschnitt: 2.9 (10 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Merkels europäische Lösung sieht vor ...

... sich mit viel Steuerzahler-Geld das Recht zu erkaufen bestehende Gesetze wieder in Kraft zu setzen.
.
Anders ist der Milliardenteure Kurswechsel der Kanzlerin nach dem Treffen mit Macron nicht zu deuten.
.

Dieses ganze Theater hat nun

Dieses ganze Theater hat nun Frau Merkel an Macrons Seite getrieben. Was kostet uns wohl nun dieser französische Beistand für Merkel? Hat der Franzose als Preis des Beistandes jetzt die bekannte Forderung für ein grenzenloses Finanzierungskonzept auf Kosten von uns nun so ganz nebenbei durchgesetzt? Und war es nicht der eigentliche Plan der beiden, Merkel und Seehofer mit diesem Theater um die Behandlung der 'Flüchtlinge' an der bayrischen Grenze genau so weit zu kommen um dann später vor dem Volk eine entsprechende Ausrede zu haben, für diesen für uns finanziellen Supergau?
Wir haben doch alle gesehen, dass die ursprüngliche Abmachung, eine Entscheidung bis Montag, die dann am Montag auf 14 Tage erweitert wurde, wieder so ein Teil des Theaterstückes Seehofers mit dem Titel 'Neueste Spiegelfechtereien' lautet, ist. Ob er dieses Mal wieder seine Wähler damit hinters Licht führen kann? Was das alles letztlich wieder für uns und unser Land bedeuten wird? Man darf es wohl noch nicht sagen.

Diese Frau begreift nix

Diese Frau begreift nix

Schmierentheater

Es darf nicht wahr sein, was Politiker in Regierungsverantwortung, für uns Bürger wohlbemerkt, hier für ein Schmierentheater abliefern. Persönlich halte ich den Schulterschluss mit Frankreich und Macron für gut. Für mich ein wichtiger Reformer in diesen vor Lahmheit und Diskuteritis erschlaffendem Land!
EU-Recht gilt vor nationalem Recht, damit sind Alleingänge des Herrn S. überhaupt nicht diskutabel!
Bruch der Koalition? Ich bitte drum - dieses Schmierentheater kann kein Bürger mehr gut heißen - egal mit welcher Partei er sympathisiert.
Ich bin selbstständig und werde seit der BDW 2017 mehr zur Kasse gebeten. Ist doch schizophren, oder?

Mehrheitsentscheidungen

bei außenpolitischen Fragen der EU halte ich für existentiell wichtig. Das momentane Veto-Prinzip sorgt für kompletten Stillstand.

Einsame Beschlüsse

Der Beschluss von Merkel und Macron eines gemeinsames Budgets stößt nicht nur bei der CSU auf Widerwillen sondern auch in Teilen der CDU. Im übrigen auch den EU Mitglieder die eine gesunde Zahlungsbilanz und Ausgabenstruktur haben. Es ist sehr zu bezweifeln ob dieser Beschluss von den EU Nordländer unterstützt wird. Dies wird zu große Diskussionen führen. Es ist schon erstaunlich welche einsame Beschlüsse die Kanzlerin zunehmend nimmt.

Das ist Merkels Dilemma

Ausgerechnet den Ländern mit der höchsten Verschuldung muss Sie für ihre bilateralen Migrationsdeals etwas anbieten. Läge Merkel Europa wirklich am Herzen, hätte Sie schon viel früher agieren müssen.

Warum steigt die CDU auf jedes Wahlkampfthema der CSU ein?

Warum kümmert die CSU sich nicht um Bayern mit all seinen Problemen? No-go-Areas, Obdachlose, Hungernde, verarmte Landwirte, kaputte Straßen, Schrottimmobilien, Sozialmißbrauch, marode Vereine, Strukturwandel, Energiewende, integrative Sprachförderung auf Hochdeutsch und vieles mehr. Mal ehrlich, ich bin es so leid mir das Getöse dieser übersaturierten, total realitätsentfernten und södernden CSU-Amigos anzuhören. Ich bin für einen Cut! Bayern soll raus aus Deutschland. Die Schulden werden anteilig auf die Gesamtfläche Deutschlands übernommen und dann können die ihren Kaiser Söder den vorletzten ausrufen. Alternative: Die Bürger dort verpassen ihrer zersetzend wirkenden CSU einen Klaps und wählen stattdessen SPD, Grüne oder andere wählbare außer AFD.

Es wäre für alle besser,

wenn Merkel ihre sture Haltung aufgeben würde, und Seehofer endlich seinen Job machen lassen würde. Besser wäre es...

Prinzipienlosigkeit

Das Handelsblatt schreibt heute zurecht:
Europa - gemeint ist wohl die EU - bewegt sich dann, wenn Deutschland zahlt:
"Merkels Zusage ist umso erstaunlicher, als sie in den vergangenen Monaten Macrons Forderung nach einem Euro-Budget immer wieder abgelehnt hat. Doch für einen erfolgreichen EU-Gipfel Ende Juni scheinen der Kanzlerin alle Mittel recht. Immerhin soll dort nicht nur eine Reform der Währungsunion, sondern auch ein europäisches Asylrecht beschlossen werden. Man kann das Prinzipienlosigkeit nennen, Merkel nennt es wahrscheinlich Taktik."
Tatsächlich nimmt man wahr, wie erpressbar Merkel geworden ist und das nicht in erster Linie von der CSU, die zudem laut Umfragen den Willen der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung umsetzen möchte. (s. Deutschland-Trend u.a.) Entwickeln wir uns von einem wirtschaftlich erfolgreichen, liberalen Deutschland langsam hin zu einem EU Bürokratiemonster nach Merkels Zwang mit immer weniger echten Verbündeten?

Die CDU sollte das Problem CSU eiskalt und schnell lösen!

Die CDU sollte sich langsam daran erinnern, dass bei der Bundestagswahl mehr als 80 % nicht die AfD gewählt haben. Wenn die CSU nun deren Politik übernimmt, um in Bayern eine Wahl zu gewinnen, ist es eine einmalige Chance, sich von den Rechtspopulisten zu trennen.

Für die CDU kann es nur von Vorteil sein, wenn die CSU (auch in Bayern) schwache Ergebnisse einfährt. Tritt die CDU als eigenständige Partei in Bayern zur Wahl an, wird sich das Problem CSU in kurzer Zeit von selbst lösen.

Frankreich ist zentralistisch

Dass Deutschland und Frankreich eine enge Partnerschaft verbindet, ist gut und wichtig und eine der großen Leistungen von De Gaulle und Adenauer gewesen.
Aber Frankreich war schon immer zentralistisch, träumt daher von einem einheitlichen Europa mit einer Regierung etc.
Deutschland ist föderal und entstand aus einer Vielzahl kleiner Regierungseinheiten. Deshalb ist Deutschland traditionell eher an einem subsidiär strukturierten Europa interessiert.
Das ist ein Konflikt, der jetzt nicht zugunsten der Anbiederung Merkels an Macon unter den Teppich gekehrt werden darf.
Nicht jeder will, dass alle EU-Staaten in einem vereinheitlichten Mega-Europa verschluckt werden. Auch wenn Merkel davon träumt.

Absturz

... Vielleicht sollte die Tagesschau mal die Ergebnisse der letzten Forsa-Umfrage von vergangener Woche bringen. Hiernach hat der unionsinterne Streit rund um die Flüchtlingspolitik einen deutlichen Absturz der Unionspartein bezüglich der Sonntagsfrage gebracht.

Spätestens dann sollte Herr Seehofer samt seiner CSU Kollegen merken, daß deren Rechnung nicht aufgeht! Alles was sie bewirken ist, diese Republick immer näher an das Schicksal der Weimarer Republick heran zu manöfrieren.

Finazielle Anbiederung Merkels zur Pseudo-Wahrung ihres Gesichts

Merkel macht derzeit nur eines: Sie biedert sich mal wieder finanziell an, um irgendwie ihr Gesicht zu wahren. Wer genau hinschaut, erkennt dies aber leicht. Und dieses Vorgehen, reicht damit eben gerade nicht zur Gesichtwahrung, sondern sie verliert ihr Gesicht mehr und mehr. Das scheint sie selbst aber gar nicht mehr zu realisieren. Merkel macht das, was sie am besten kann: Wenn es irgendwie geht, werden Probleme ausgesessen. Eine eigene, klare und verbindliche Position hat sie fast nie. Wenn es die mal gibt, kommt meist nichts Gutes dabei raus. Statt dies dann einzugestehen und entsprechend zu korrigieren, versucht sie dann die von ihr verursachten Probleme anderweitig zu umschiffen. Das bedeutet bei Merkel stets, dass sie mit riesigen Geldbeträgen um sich wirft und versucht, damit alle Probleme zuzukleistern. Eine einmal eingeschlagene Richtung, wie falsch sie auch sein mag, wird aber stur verteidigt, da sie das offenbar für Stärke hält. Verantwortungsvolle Politik ist das nicht.

Deal

So funktioniert die Welt und auch die EU. Wenn ich von jemand anderem etwas will dann verlangt der etwas anderes von mir.
Das werden Söder und Seehofer bei ihrem Freund Kurz auch noch merken. Wenn Flüchtlinge, die z.B. in Italien schon registriert sind abgewiesen werden dann stehen die ja in Österreich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Bundespolizei die eigenhändig nach Italien zurückfährt. Also hat Österreich das Problem und wird sich das auch irgendwie "vergüten" lassen.
Außer Österreich wäre wirklich so tough wie Kurz immer tut. Dann könnten die Flüchtlinge aus Italien ja gar nicht an der bayerischen Grenze auftauchen.
Und dann wäre Italien wirklich so allein gelassen mit dem Problem wie es immer kolportiert wird. Und ob es dann noch zur "Achse der Willigen" gehören will ist auch fraglich.
Ein Problem einfach auf andere zu verschieben ist nicht dasselbe, wie ein Problem zu lösen.

@Hepheistos

ich nehme zwar jetzt Bezug auf sie, aber meine damit alle die immer wieder das Wort "Transferunion" bemühen.

Wir als Deutschland sind verpflichtet uns auch monetär in die EU einzubringen.

Auch wenn wir Bürger wenig davon hatten, hat Deutschland seit Jahren dazu beigetragen, dass Länder wie Griechenland nicht vom Fleck kommen, um den Wert des Euro unten zu halten, damit weiter der Exportmotor brummen kann.

Seit Einführung des Euro, meinen die Menschen immer subjektiv, Deutschland hätte verloren, das Gegenteil ist der Fall.

Deswegen ist Frau Merkel so eine Bremserin wenn es um eine echte EU geht, weil ihre Freunde in der Wirtschaft davon profitieren, wenn die EU zerstritten ist, eben durch die niedrige Wertigkeit des Euro.

Die traurige Wahrheit: Deutschland ist zu einem Land von brutalen Egoisten verkommen.

Herrmann sagt:

"Ich will dir nicht weh tun", und tritt noch einmal vors Schienbein seines Gegen. Einen Koalitionsbruch kann sich die CSU gar nicht leisten: Dann wäre nicht nur die absolute Mehrheit in Bayern futsch, für bundesweites Auftreten haben die christsozialen nicht die nötige Power.
Übrigens: Zurückweisung bereits Asyl beantragter Personen ist dann ganz einfach, wenn diese in Europa bis an die deutsche Grenze noch gar kein Asyl beantragt haben ...
Mehrheitsentscheidungen in der EU sind mehr als überfällig und Europa ist nun mal kein Nullsummenspiel.

Frankreich hat lt

Medienberichte über 87.000 Flüchtlinge (Migranten)im letzten Jahr an Ihrer Grenze zurück gewiesen.

Plötzlich nehmen die Franzosen unter finanziellem Anreiz (angeblich)
Migranten zurück, welche sich bei Ihnen registriert hatten. Aha.....

Das ist also das Europa, was wir uns alle so wünschen...wirklich erstrebenswert!

@Wohlstandsbürger, 08.39h

Welche bayerische Schulden wollen Sie auf die anderen verteilen?

Vielleicht ist Ihnen entgangen, dass ohne das bayerische Geld diverse "Nordstaaten", vornehmlich die rot-grün-regierten, bittere Not leiden müssten.

@geselliger misa / 8:23

"Merkels europäische Lösung sieht vor sich mit viel Steuerzahler-Geld das Recht zu erkaufen bestehende Gesetze wieder in Kraft zu setzen."

... na ja! ... Ist halt der Preis dafür, daß Deutsche Firmen jahrelang auf Kosten der Anderen gutes Geld mit Europa verdient haben, und auch so mancher deutscher Arbeitsplatz damit erhalten wurde! ... Wo also genau ist jetzt das Problem? ... Vor der Rechnung drücken geht halt meist nur kurzzeitig auf und im Zweifel wird's halt am Ende auch teurer!

Läuft doch

Was alle immer wieder an der Frau rumzumäkeln haben. Unglaublich. Ich bin auch kein Fan von ihr, aber: Die europäische Festung ist doch dicht. Was wollt ihr denn noch alle, frage ich mich. Die Zugbrücken sind hochgezogen, Frontex läuft wie geschmiert und jedem dahergelaufenen afrikanischen Diktator werden Millionen hinterher geschmissen, dass er seine unterdrückten Untertanen im eigenen Land bespitzeln und an der Ausreise respektive Flucht hindern kann. Ihr "besorgten" EU - Bürger, euch wird schon niemand die Butter vom Brot nehmen. Der auf der Ausbeutung des schwarzen Kontinents aufgebaute Wohlstand war zu keiner Zeit ernsthaft gefährdet und wird es auch zukünftig nicht sein.

Der nächste Alleingang

Seit Tagen verkündet Merkel, dass es keine Alleingänge mit ihr und der CDU gab, gibt und geben wird.

Dazu kann man nur anmerken: Merkel macht doch einen Alleingang nach dem anderen. Warum fragt eigentlich niemand mal nach, was sich sie dabei denkt?

2015 hat sie hinsichtlich Europa/der EU einen herausragenden Alleingang unternommen. Ihr Verhalten in der Flüchtlingskrise war mit niemandem abgestimmt.

Bspw. hinsichtlich der Energiewende hat sie einen Alleingang unternommen und von heute auf morgen alles umgeschmissen.

Jetzt unternimmt sie wieder einen Alleingang und beschließt mit Macron für Deutschland mal wieder richtig teure Vorhaben.

Wann wird sie in ihren Alleingängen endlich gestoppt?

Das war zu befürchten.....

das Merkel ihre Haut dadurch rettet, dass sie auf Vorschläge von Macron eingeht und weiteres Geld in die EU pumpt auf das der Bundestag dann keinen Einfluß haben wird.

Am 20. Juni 2018 um 08:45 von Kopfmensch

"Spätestens dann sollte Herr Seehofer samt seiner CSU Kollegen merken, daß deren Rechnung nicht aufgeht! Alles was sie bewirken ist, diese Republick immer näher an das Schicksal der Weimarer Republick heran zu manöfrieren."

Ist es nicht eher die Politik unserer Kanzlerin, in der sie sich gegen die Bevölkerung stellt, was den Absturz der Unionsparteien auslöst? Und nun geht sie wieder auf die Forderungen von Macron ein. Frankreich fordert - Deutschland zahlt. Sie glaubt wirklich, damit Ansehen zu gewinnen.

Ein Trauerspiel. Wenn sich

Ein Trauerspiel.
Wenn sich die Unionsparteien dann irgendwie auf faule Kompromisse geeinigt haben, die nicht mehr viel mit dem Koalitionsvertrag Zutun haben, muss denen ja auch noch die SPD zustimmen. Und die ist dann wieder in der Buhmann-Rolle.
Ganz schön pfiffig.

Am 20. Juni 2018 um 08:43 von cyberacquirer

"Für die CDU kann es nur von Vorteil sein, wenn die CSU (auch in Bayern) schwache Ergebnisse einfährt. Tritt die CDU als eigenständige Partei in Bayern zur Wahl an, wird sich das Problem CSU in kurzer Zeit von selbst lösen."

Wenn man allerdings den jüngsten Umfragen glauben darf, würde die CDU in Bayern kläglich scheitern, die CSU allerdings bundesweit schon auf 18 Prozent der Stimmen kommen. Ich vermute also, dass sich damit die Kanzlerschaft von Frau Merkel in Luft auflösen würde. Sollte die Kanzlerin weitermachen wie bisher, dürfte wohl die CSU die CDU als stärkste Partei im Bund ablösen.

@cybedraquirer, 08.43h

Mit wem sollte die glücklose Merkel dann regieren?
Mit der Linken, den Grünen, der FDP, welche von jeweils über 90% nicht gewählt wurden, um mal bei Ihrem Terminus zu bleiben.

"Die CSU will keinen Bruch mit der CDU"...

... und die Koalitions-Gemeinschaft mit der CDU beibehalten.
--------
Was aber nicht zwingend unter einer Kanzlerin Merkel geschehen muss.
"Nachtijall, ick hör dir trapsen!"
Wer MP und Innenminister kann, der kann wohl auch Kanzler, gell.

Die Kanzlerin stützt Macron damit die EU nicht vollends

untergeht. Die EU mag teuer sein aber wenn alle Staaten wieder autonom ihre Gesetze machen und Grenzen schützen müssten, würde das mehrstellige Billionen in einer mega-inflationierenden Währung kosten. Einhergehend mit massiv schrumpfender Wirtschaft und Elend im Volk der jeweiligen Länder. Bestes Beispiel ist das Drama nach dem Brexit. Denen fehlt es schlicht an Beamten in allen Bereichen. Die Gesetzgebung wurde seit dem Eintritt in die EU nie novelliert. GB würde quasi ins Mittelalter katapuliert, wie alle anderen auch die diesen Weg gehen wollen. Dümmer kann man sich nicht selbst bestrafen und dabei andere noch mit reinziehen. Also vorsicht mit den Kommentaren hier. Sie könnten Realität werden.

"Besonders die Vereinbarung

"Besonders die Vereinbarung zur Schaffung eines begrenzten gemeinsamen Budgets für die Euro-Zone stoße laut "Bild" auf Kritik. Merkel und Macron hatten grundsätzlich ein solches Budget im Rahmen der bisherigen Haushaltstrukturen und ohne Angaben zur Höhe für 2021 vereinbart."
Immer diese Merkelschen Alleingänge. Merkt diese Frau nicht, das sie sich immer mehr ins Abseuts katapultiert?

Man muß unbedingt ein

Höchstalter für Politiker einführen- wir haben sonst immer öfter mit dem Altersstarrsinn eines Mugabe zu tun! Die welt liegt in Trümmern, durch unsere Bomben und wir machen Politik gegen Menschen. Nur weiter so!
PS: In der Wirtschaft wäre Seehofer schon vor 20 Jahren aus Altersgründen entlassen worden- um Platz für Junge zu machen!

offensichtlich ist Frankreich kein Freund ...

Deutschlands. Denn Freunde lassen sich Selbstverständlichkeiten nicht mit Milliarden bezahlen.
.
Macron hat die Zwickmühle Merkels erkannt und zugeschlagen. Das kann man Erpressung nennen oder Ausnutzung einer Zwangslage.
.
Beides entspricht nicht gerade der feinen französischen Art.

Die CSU verliert an Bedeutung...

... und versucht sich nun auf bayerische "Heimatpolitik" zurück zu ziehen.

Mal ganz ehrlich: Wie kann man noch eine Partei ernst nehmen, die sich über europäische Lösungsansätze für europaweite Probleme aufregt?

Wie auch in diesem Artikel der TS (https://www.tagesschau.de/ausland/asylpolitik-eu-101.html) deutlich wird, entstehen fähige Lösungen in solchen Situationen durch Package-Deals, in den die dt. Regierung auch die Bedürfnisse anderer Europäer wird berücksichtigen müssen. Die CSU möchte also Bayern und Dtl. aus diesem Prozess heraushalten und das mangelhafte Resultat unfähig gemachter Politik innenpolitisch als Erfolg verkaufen... Stichwort: "Bayerische Souveränität" - die Außenpolitik eines Bundeslandes...

So eine Rhetorik haben etliche britische Regierungen auch benutzt. Das Ende vom ganzen Lied ist der Brexit mit allen seinen vor allem für das "United" Kingdom negativen Auswirkungen.

Machen wir jetzt in Staatskapitalismus,

indem wir ein Eu-Budget für Investitionen machen? Wer soll die Investitionsobjekte ermitteln, wer stellt den Investitionsplan auf, wer kontrolliert die Investitionsausgaben, wer soll dann Eigentümer dieser Investitionen und der Investitionserträge sein? Alles Ungeklärt! Wir haben im Haushalt der Eu bereits aufstockbare Mittel für Kohäsion vorgesehen. Wir brauchen auch keinen EU Finanzminister, der nur Geldbeutelverwalter für nicht festgelegte Projekte ist. Wenn wir schon gemeinsame EU-Projekte machen wollen, brauchen wir dann für diese Projekte Projekt- oder Fachbereichsminister, denen wir dann über der EU Haushalt die entsprechenden Mittel für ihre Aufgaben zuweisen können. Mit dem EU-Investitionsbudget brechen wir mit der Tradition der Unzulässigkeit staatlicher Hilfsinvestitionen in der EU und benachteiligen andere frei finanzierte Firmen. Für die Förderung wirtschaftsschwacher Länder müssten wir von EU Gleichmacherei abgehen und befristet Sonderwirtschaftszonen schaffen.

@Wohlstandsbürger um 8.39

Entschuldigung, aber Sie schreiben hier ziemlich wirres Zeug, oder?
Nur ein Punkt hierzu: es gehört sicherlich zu den Aufgaben des Innenministers, auch wenn er aus Bayern kommt, sich um die Asylfrage zu kümmern, meinen sie nicht?
Und inwiefern sind die Bayern realitätsfern? Und welche Schulden Bayerns, das zu den reichsten Bundesländern in D gehört und beim Länderfinanzausgleich mit Baden-Württemberg am meisten Geld einschießt?
Bitte ein bisschen den Schaum vor dem Mund abwischen und nachdenken.

@dr.bashirf, 08.48h

Sie haben schon recht.
Klar wird das Abweisen an der Grenze eine Kettenreaktion auslösen.

Es kann doch nicht sein, dass jeder einfach durchwinkt und sich einen schlanken Fu0ß macht.

Erst diese Kettenreaktion wird eine Lösung in die Nähe rücken.

'Denn spätestens, wenn die Menschen nicht einfach nach Deutschland durchgereicht werden könne, werden sich die davor liegenden Staaten um ihre Pflicht zur Grenzsicherung kümmern.

Nach dem bisherigen Modus haben sie keinen Anlass dazu.

Eines ist klar. Die

Eines ist klar. Die Fraktionsgemeinschaft ist für die CSU überlebenswichtig. Denn wenn das zerbricht, gehen die "moderaten" zur Bayern CDU und die rechts-and-der-Wand-Wähler zur AfD.
-
Das bedeutet dann auch, dass Groko in der Staatskanzlei regieren wird.
-
Also, liebe Union, lass' dich nicht erpressen.

@ Friedrich Peter / 8:37

"Es ist schon erstaunlich welche einsame Beschlüsse die Kanzlerin zunehmend nimmt."

... Bitte mal etwas weiter schauen! So einsam können diese Beschlüsse nicht sein. ... Schließlich ist ein mehr für Europa im Koalitionsvertrag fetgeschrieben.

Die CSU ist der Steigbügelhalter der AfD

Von der CSU wird weniger bleiben, als ein nasser Fleck. Zuvor treibt das Team Söder/Seehofer der AfD die Wähler zu, destabilisiert den Rechtstaat und befördern das Auseinanderbrechen der EU.

Was musste Sie für den Deal mit Macron anbieten

Frau Merkel sieht langsam ihre Fälle wegschwimmen. Es geht um die Macht als Kanzlerin. Langsam hat man den Eindruck, dass sie nur noch ihren Willen durchsetzen will und andere Meinungen ihr nichtig erscheinen. Es ist ein Trauerspiel, wie sie mit dem Geld der Steuerzahler umgeht. Es gibt außer Asylpolitik noch andere Probleme (Klimaschutz, Infrastrukturprobleme, Bürger die immer länger Arbeiten müssen, obwohl sie gesundheitlich am Ende sind. Unser sogenannter Sozialstaat steht kurz vor dem Zusammenbruch) im eigenen Land. Die vielleicht auch einmal mehr Beachtung finden sollten. Helfen ja, aber nicht auf dem Rücken der Bundesbürger. Ein einiges Europa ist eine Phantasiegeschichte, das zeigt die Geschichte.

@Am 20. Juni 2018 um 08:43 von cyberacquirer

ZItat: "Die CDU sollte sich langsam daran erinnern, dass bei der Bundestagswahl mehr als 80 % nicht die AfD gewählt haben"

Ja.

Das irre ist, dass offensichtlich 87 % der Wähler all den Irrsinn, den wir die letzten Jahre beobachten mussten, offensichtlich so wollen.

Ist zwar irre und unverständlich, aber scheinbar "demokratisch".

Unverständnis

Dass gerade Frau Merkel nun auf eine europäische Lösung setzt, finde ich grotesk. Alles begann, als Frau Merkel großherzig alle Armen und verfolgten Menschen eingeladen hat, zu uns zu kommen. Dies war keine europäische Entscheidung, sondern eine Entscheidung von Merkel Deutschland. Als die Menschen dann kamen in Massen erkannte auch die Kanzlerin, dass Deutschland sich daran abschafft. Nachdem sie vorher also die anderen Länder nicht gefragt hatte, forderte sie nun, dass alle solidarisch sein müssten. Dann kritisierte sie alle jene, die vorher ja nicht gefragt worden, aber nun die Flüchtlingspolitik von Frau Merkel ablehnten. Das ist etwa so, wie wenn ich alle armen meiner Stadt zu mir einlade, dann feststelle dass ich mich übernommen habe, alle auf bekannte verteilen möchte und diese dann beschimpfe, Wenn Sie die von mir eingeladenen Gäste dann nicht beherbergen und finanzieren möchten. Das ist grotesk! Ich hoffe, Dass die CS U sich von der CDU trennt Und dann bundesweit antritt.

Ich frage mich inzwischen...

... wessen Kanzlerin Frau Merkel eigentlich ist! Die Kanzlerin der Deutschen ganz sicher nicht (mehr).

@Deeskalator, 08.51h

Deutschland bringt sich auch monitär genug in die EU ein.

Was Griechenland angeht, scheinen Sie vergessen zu haben, dass dieses Land auch vor dem Euro keinen Fuß auf den Boden brachte.

Daran war Deutschland genau so wenig schuld wie es jetzt ist.

Wer sich einen Lebensstandard erlaubt, der nicht seiner Wirtschaftsleistung entspricht, wird eben im Ruin landen.

Was wird das dem Deutschen Steuerzahler

wieder kosten? Wieder ein einsamer Beschluss von Merkel.Macron wird das Geld gut gebrauchen können.Kein Wunder das die CSU
Unmut hat.

CSU oder CDU

Ich selbst kenne kaum noch einen Ex CDU Wähler, der nicht sofort die CS U wählen würde, wenn diese bundesweit antreten würde. Vielleicht sollte die CS U mal darüber nachdenken. Dann wäre man übrigens auch gleich die AFD los, da viele frustrierte CDU Wähler die dann zur AFD um geschwenkt sind sofort die AFD verlassen und CS Uwählen würden. Ich wundere mich immer, dass die CS Udas nicht erkannt hat und nicht schon längst bundesweit bei Wahlen antritt.

Ach ja @Kopfmensch!?

Dann erzählen Sie mal, wie der deutsche Malocher von der EU profitiert!
Ich beobachte seit 10 Jahren, Leiharbeit, Lohndumping, gedrücktes Lohnniveau, und prekäre Arbeitsverhältnisse!

Volksabstimmung

In der Frage der Flüchtlingspolitik, als auch den Plänen zum gemeinsamen Budget in der Eurozone, sollte es Volksabstimmungen geben. Ich bin sicher, dass hier zwei glasklare Ergebnisse erzielt werden. Frau Merkel scheint leider nicht mehr fähig zu sein, sinnvolle Entscheidungen zu treffen. Traurig, aber wahr. Der eigentliche Wählerwille wird nicht umgesetzt. Ich bin in diesen Fragen für direkte Demokratie.

@Kopfmensch, 08.55h

Sie sprechen die Problematik nur selektiv an.
Macron weiß sehr genau, dass er in seinem Land Reformen braucht.

Die Crux ist, dass er auch weiß, dass er seinen Landsleuten weder eine längere Wochenarbeitszeit noch eine längere Lebensarbeitszeit verkaufen kann.

Das wäre sein Ende.

Ein weiter so wäre Frankreichs Ende.

Also nutzt er die Gunst der Stunde, sprich die Schwäche Merkels, um sich die durch die fehlenden Reformen vergrößernde Finanzlücke von Deutschland finanzieren zu lassen.

Da spiele die paar Migranten, in Relation zu Deutschland, keine Rolle.

@DerVaihinger / 8:39

"Vielleicht ist Ihnen entgangen, dass ohne das bayerische Geld diverse "Nordstaaten", vornehmlich die rot-grün-regierten, bittere Not leiden müssten."

Ach ja. ... Scheinbar ist nicht allen das Prinzip einer Gesellschaft bekannt, insbesondere einer die sich eigentlich der sozialen Marktwirtschaft verschrieben hat. Kein Wunder, das das mit dem "sozial" immer mehr in den Hintergrund tritt, wenn man nur noch sieht, was man nicht bekommt und obendrein noch vergisst was man alles so bekommen hat!

@08:56 von daniel.dortmund

Also die deutschen Bürger haben jetzt Afrika ausgebeutet, von der EU profitiert, und die europäische Festung ist jetzt dicht!
Ja, so einfach kann man es sich machen!

Kommentar zu ophoros

… Und da Frau Merkel nur fünf Jahre jünger ist als Herr Seehofer hätte sie dann eben schon vor 15 Jahren gehen sollen und Platz für jüngere machen müssen… Zumindest wenn man dieser Logik folgt.

es reicht langsam

Wann macht Frau Merkel endlich von ihrer Richtlinienkompentenz Gebrauch und entlässt die CSU Minister ?

Wenn die CSU den Multilateralismus am Ende sieht (so die Aussage von Herrn Söder) ,dann geht es hier um eine grundsätzliche andere Weichenstellung der deutschen Politik.
Allen , die angesichts der globalisierten Welt glauben , eine nationalistische , populistische Politik sei für Deutschland ökonomisch und friedenspolitisch erfolgreicher, wünsche ich jetzt schon gute Reise !

@ geselliger misa.. / 09:06

"Macron hat die Zwickmühle Merkels erkannt und zugeschlagen. Das kann man Erpressung nennen oder Ausnutzung einer Zwangslage."

... diesen Eindruck haben Sie jetzt, weil Sie das Gefühl haben Deutschland bekommt nicht's dafür!? ... Dabei gibt es eine ganz einfache Antwort darauf! ... Wer den Mut hat zu gestalten, ist auch in der Lage Vorteile auch für sich selbst zu verhandeln. Dieser Möglichkeit wird Frau Merkel derzeit durch die starke Antihaltung in CSU und CDU beraubt. Ihr bleibt damit im Prinzip nur die Wahl zwischen schlechter und sehr schlechter Lösung! ... Aber machen Sie nur weiter so! Diejenigen, die jetzt so vehement gegen eine Reform von Europa sprechen, werden auch die sein, die mit einem Scheitern von Europa am meisten Verlieren! ... Nämlich ihre Wohlfühlblase in der sie sich eingerichtet haben!

@ophorus, 09.04h

Und Merkel nicht?

um 08:55 von Kopfmensch

"na ja! ... Ist halt der Preis dafür, daß Deutsche Firmen jahrelang auf Kosten der Anderen gutes Geld mit Europa verdient haben, "

Also die Firmen verdienen auf Kosten von anderen ? Also das müssten Sie mal näher erklären, ist es nicht so dass Firmen Artikel und Waren herstellen zB. Autos - und diese dann auf dem Markt anbieten - wo bitte verdienen die auf "Kosten von anderen" Geld?

Und Sie leben voraussichtlich auch davon!

Personenkult?

Die Bayern sollten der CDU mal erklären, dass die CDU nicht nur Merkel ist. In der Politik ist niemand unersetzlich.

um 08:36 von Skudder

"bei außenpolitischen Fragen der EU halte ich für existentiell wichtig"

Ich halte die EU grundsätzlich für unwichtig!

@Kopfmensch

""Merkels europäische Lösung sieht vor sich mit viel Steuerzahler-Geld das Recht zu erkaufen bestehende Gesetze wieder in Kraft zu setzen."

"... na ja! ... Ist halt der Preis dafür, daß Deutsche Firmen jahrelang auf Kosten der Anderen gutes Geld mit Europa verdient haben, und auch so mancher deutscher Arbeitsplatz damit erhalten wurde! ... Wo also genau ist jetzt das Problem? ..."

Das Problem ist, dass sich die einen (Großkonzerne) mutmaßlich die Taschen voll gemacht haben, und die Zeche jetzt der andere (der berühmte kleine Mann) zahlen soll. Wird der Kuchen klener, leiden die am stärksten, deren Stück eh am kleinsten war.
Und bitte.... ich hatte nie eine Entscheidungsmöglichkeit. Nur wer entscheidet, trägt Verantwortung.

@ ex_Bayerndödel / 9:01

"Wenn man allerdings den jüngsten Umfragen glauben darf, würde die CDU in Bayern kläglich scheitern, die CSU allerdings bundesweit schon auf 18 Prozent der Stimmen kommen."

... na da wär ich jetzt aber ernsthaft mal an einer seriösen Nennung von Quellen interessiert!

08:48 von dr.bashir

"Wenn Flüchtlinge, die z.B. in Italien schon registriert sind abgewiesen werden dann stehen die ja in Österreich"

Warum sollten die dann in Ö stehen - die stehen in Italien!

Eigentlich passen CSU und AFD

Eigentlich passen CSU und AFD viel besser zusammen als CDU CSU. Die CSU hat gelernt aus den letzten Wahlen. Die merkelsche CDU leider noch nicht - ihr wird es wie der ehemaligen Volkspartei SPD gehen. Die neue Mitte wird sehr weit rechts der alten Mitte liegen, wenn diese Schablonen heute überhaupt noch passen.

Söder und Dobrindt

arbeiten doch schon lange auf den Sturz von Merkel hin und Seehofer wird damit gleich mit "entsorgt". Ich bin gespannt, wie lange noch die Bevölkerung diesem Treiben zuschaut. Oder ist der Nationalismus inzwischen wieder so weit verbreitet wie wir ihn aus vergangenen Zeiten erlebt haben. Wir sollten endlich aufwachen!

Die CSU begreift nix.

Zitat Hermann: "Die CSU will keinen Bruch mit der CDU". Sie verhält sich aber so. Sie skandalisiert ohne Sinn und Verstand gegen flüchtende Menschen – und damit sind nicht die Steuerflüchtlinge gemeint oder steuerflüchtende Unternehmen mit denen die CSU ‚seltsamerweise‘ nie ein Problem hat. Es ist ein Zeichen von Politikunfähigkeit, wenn es nicht möglich ist, Kompromisse einzugehen. Statt faktenbasierte und am Gemeinwohl orientierte Politik zu machen, werden nationale Egoismen geschürt. Wir werden es sehen: Grenzen dicht und Waffenexporte auch in Krisenregionen. Das ist das Lied der CSU. Schlimmer geht nimmer.

um 09:07 von JSK

"Mal ganz ehrlich: Wie kann man noch eine Partei ernst nehmen, die sich über europäische Lösungsansätze für europaweite Probleme aufregt? "

Mal ganz ehrlich - wie kann man sich ein Europa wünschen wo die Nationen als Marionetten dienen und von irgend welchen Leuten gesteuert werden denen ihr Land wichtig ist aber nicht die Gemeinschaft - wir brauchen keine Großeuropa sondern gute Zusammenarbeit aber jedes Land muss noch selber entscheiden können was es will!

Alles andere ist destruktiv!

Frau Merkel träumen sie weiter,

aber bitte verschwenden sie dabei nicht die Gelder der deutschen Steuerzahler.
Mein Vater sagte immer: "Mit dem Geld anderer ist es leicht großzügig zu sein".
Lassen sie endlich Herrn Seehofer seine Arbeit machen. Sie sind nicht mehr tragbar!

@Kopfmensch 08:55

"... Ist halt der Preis dafür, daß Deutsche Firmen jahrelang auf Kosten der Anderen gutes Geld mit Europa verdient haben, und auch so mancher deutscher Arbeitsplatz damit erhalten wurde! ..."
.
Sie sind also der Meinung, dass es völlig Normal ist wenn Deutschland die erwirtschafteten Exportüberschüsse direkt wieder an die Importländer überweist?
.
Sie sind also der Meinung, dass Deutschlands Exporteure die Importeure übervorteilen? Sind Sie schon mal auf die Idee gekommen, dass die Leute Deutsche Produkte kaufen weil sie gut/besser sind? weil sie wettbewerbsfähig sind?
.
Warum stehe ich eigentlich jeden Morgen auf und gehe arbeiten? Besser wäre dann ja wohl, wenn wir Morgens alle liegen bleiben. Dann müssten wir auch keine Gewinne abliefern. Richtig?

Mehrheitsbeschlüsse bedeutet

Mehrheitsbeschlüsse bedeutet das nach der nächsten EU-Erweiterung Osteuropa bestimmt, was in der EU geschieht und gemeinsam mit Südeuropa und Frankreich über deutsches Geld entscheidet.

Will das jemand außer der Kanzlerin?

Und das Mehrheitsentscheidungen von den Osteuropäern einfach ignoriert werden - während die blöden Deutschen sowas natürlich beachten würden - das haben wir doch auch gelernt.

Dann doch lieber Einstimmigkeit in einer neu gegründeten EU ohne Osteuropa und mit festen Regeln, deren Mißachtung zum Ausschluß führt mit festgelegten Zahlungen.

eiskalt

wenn die csu in ganz d zur wahl stehen würde dann wäre spd,afd ohne wähler,cdu bedeutend kleiner.

65 Millionen Flüchtlinge

65 Millionen Flüchtlinge weltweit - eine Zahl des Grauens - und Herr Söder spricht von Asyltourismus - beschämend!

A.Merkel

flutet Deutschand mit 2,5 Mio Wirtschaftsasylanten + 10 Mio Familiennachzug, Kosten Euro 30 - 50 Milliarden pro Jahr, laesst sich von France Micron erpressen und ist die willfaehrige Erfuellungsgehilfin der USA betr. Thema U(n)kraine und NATO-Pakt contra Russland...
...
mehr Schaden kann man fast nicht anrichten...
...
unfassbar...
...
da hilft nur noch die sichere kleine Dadscha im Karpatental, hinter den 7 Bergen...
...

Wäre schön

wenn die CSU ihr Wahlkampfgeblubber mal in Bayern lässt.
Den Rest der Republik interriert das interne Querel nicht besonders.

EU muss sich neu erfinden

nicht künstlich am Leben erhalten. Von Grund auf neu erfinden.

Das wird wieder mal teuer...

... Merkels Mätzchen in Form ihrer katastrophalen "Flüchtlingspolitik" lassen sich die "Partner" in der EU jetzt so richtig vergolden. Egal was die Frau und Aussitzkanzlerin auch anpackt, ob Energiewende, Atomausstieg, Türkei-Deal, oder, oder, oder , eines ist sicher, der Steuerzahler darf ihre milliardenschweren Fehler bezahlen.

Abweisung oder nicht ist m.E. nicht so wichtig, ABER

die Europapolitik Macrons lehne ich vollkommen ab, die ist gut für Frankreich, nicht für Deutschland und wird uns Unsummen zusätzlicher Kosten aufbürden.
Sie darf keinesfalls umgesetzt werden und wenn dafür eine europäische Lösung der Flüchtlingspolitik ausbleibht, nehme ich das gerne in Kauf.
Die Integfration von Millionen Flüchtlingen ist preiswerter als die Rettung der Haushalte Frankreichs, Italiens und Spaniens!

EU-Schuldenzahler Nr.1

Mir wird angst und bange, wie Macron die Kanzlerin rübergeholt und ausgenutzt hat. Aber so ist das, wenn Frau wegen desaströse und unabgestimmte Entscheidungen an der Wand gedrückt steht.
Was wird uns das noch alles kosten, wenn diese Frau weiter und weiter wurstelt?

Außerhalb Bayerns

würde praktisch niemand die CSU wählen

@cyveracquirer

Sie denken da etwas einseitig. Wenn die CDU in Bayern antritt, dann würde die CSU auch im Rest Deutschlands antreten. Und ich wage zu bezweifeln das die Linksgrüne Merkel-CDU in Bayern und vor allem im Osten viel holen dürfte. Im Internet kursieren bereits Wahlumfragen, die in der Konstellation eine CDU bei knapp 22% und eine CSU bei 18% sehen würden. Eine Problemlösung wäre das sicherlich nicht.

Schach

Ausgekontert

Da haben die bayrischen möchtegern Monarchen die Rechnung mal wieder ohne den Wirt gemacht. Dabei sollten sie es doch eigentlich besser wissen. Der Ober schlägt nunmal den Unter. War doch abzusehen, daß Merkel und Macron einen Weg finden werden den EU-Ankunftsländern die Flüchtlingsrücknahme mit Fördergeldern schmackhaft zu machen. Mit Speck fängt man Mäuse... Politisch geschickter geht es nicht ! Ich ziehe den Hut vor Frau Merkel ! Unaufgeregt und kaltblütig die richtigen Entscheidungen treffen... Solche Politiker_innen braucht das Land, nicht die lautstarken und dumpfen Schreihälse von rechtsaussen... (CSU u. AFD)

@wibo

Ich wäre froh, wenn ich hier in NRW die CSU wählenn könnte.

ganz meinen Meinung

Die Trennung der Union ist lang überfällig. CSU und AFD passen besser zusammen, ein Unterschied ist nicht mehr wahrzunehmen.

@gonzo_ipt

"65 Millionen Flüchtlinge weltweit - eine Zahl des Grauens - und Herr Söder spricht von Asyltourismus - beschämend!" - Stellen sie sich vor: Es gibt beides!
Nur weil es weltweit für viele Millionen einen guten Grund zur Flucht vor Krieg und Verfolgung gibt, heißt das nicht, dass das für all diejenigen gilt, die hierzulande Asyl beantragen.

In Marokko gibt es keinen Krieg, dennoch kommen da viele Flüchtlinge her; der Balkan ist im Vergleich zu Afrika fast schon ein Paradies und trotzdem kommen Flüchtlinge auch von dort.
Es ist ja nicht so, als würde nicht jeder verstehen, dass auch diese Menschn sich hier ein besseres Leben wünschen, doch wir können nicht alle Welt bei uns aufnehmen.

Unglaublich !!!

Unglaublich, jetzt will Frau Merkel noch Milliarden deutscher Steuergelder zum Fenster hinauswerfen, nur um ihre unsägliche Flüchtlingspolitik durchzusetzen.
Bitte, Herr Seehofer, befreien sie Deutschland von dieser Frau.

@wibo

mich interessiert es sehr was in Bayern abläuft, denn immerhin steht Bayern besser da, als die 15 anderen Bundesländer. Irgendwas muss die CSU also anders machen, denn von Nix kommt Nix. Oder um es auf eine bestimmte Person umzumünzen: Aussitzen ist keine Lösung.

@Urumpel 9.19

Das sehe ich ganz genau so wie Sie.

Die gesamte Regierungszeit

Die gesamte Regierungszeit von Angela Merkel ist, bezeichnenderweise von der SPD vorbereitet, ein riesengroßes Arbeitsbeschaffungsprogramm für rechte Demagogen, die erfolgreich versuchen ihre egomanen und nationalistischen Vorstellungen auf dem, durch die desaströse und egoistische Lösung der €- und der Flüchtlingskrise durch Merkel vorbereiteten, fruchtbaren Boden zu verbreiten. Dies ist ihr so fantastisch gelungen, dass es sogar Auswirkungen auf die USA hat, wie die Wahl von Trump zeigt.
Wenn jemals ein Politiker allen Ernstes versucht hat, die EU als Gemeinschaft ihrer Einwohner, zu zerstören, hat er in Frau Merkel, als Initiatorin eines internationalen Rechtsrucks, seinen Meister gefunden.
Die daraus resultierende Konfusion in allen westlichen Staaten führt im Endeffekt dazu, dass die Wirtschaft tun und lassen kann, was sie will.
Und, dass die Regierungen im Sinne der Wirtschaft eine Totalüberwachung ihrer Bürger einführen, anstatt die Wirtschaft und die Politik zu kontrollieren.

@gonzo_ipt

Wie würden Sie denn die vielen Fälle derer bezeichnen, die nachdem sie hier schwere Straftaten begangen haben wieder in ihre "unsichere" Heimat "flüchten"?

Beschämend finde ich eher Menschen, die nicht zwischen illegalen Armutsmigranten, legalen Arbeitsmigranten und Flüchtlingen trennen können und/oder wollen.

@daniel.dortmund 8.56

Was ist dicht? Die "europäische Festung", wie Sie sagen, sicherlich nicht. Im übrigen geht es keineswegs immer und jedem nur um seinen Wohlstand. Es gibt auch Themen wie kulturelle Verwerfungen, Einfluss nicht-demokratischer religiöser Strömungen, innere Sicherheit usw. usw.
Nicht immer nur denken, wenn einer was kritisiert, hätt er Angst um sein Geld. Es gibt Menschen, die denken schon in etwas komplexeren Zusammenhängen, als Sie unterstellen.

@geselliger Misantrop

ist aber Usus und schon immer so gewesen. Ohne Vernichtung der D-Mark durch den Euro hätte ein Herr Kohl niemals die Genehmigung zur Wiedervereinigung von seinem "Freund" Mitterrand erhalten.

Und wenn Merkel ihren Fehler nicht eingestehen will und kann, dann muss der Deutsche Steuerzahler eben wieder bluten.

Frau Merkel untragbar

Frau Merkel ist eine Person, die über alle Verträge und Regeln entscheidet und völlig absurde/verwerfliche deals mit Staatschefs macht. Geheime, rechtlich fragliche deals sowie mit Herrn Erdogan.

Die CSU ist auch unglaubwürdig, weil sie die Rückkehr zu Dublin 3 einstimmig abgelehnt hat, indem sie das Angebot der AFD mit flächendeckende Rückweisungen zurückwies.

Dublin 3 ist ein geltendes EU Recht. Es wurde nicht von der EU abgeschaft. Das gilt immer noch. Für die Abschaffung braucht man übrigens wieder die einstimmige Zusage aller EU Länder.
Damit kann Frau Merkel oder die CSU nicht das Recht haben ein geltendes EU Recht im Alleingang auszuhebeln.

Man redet von Pro EU Parteien. Wie kann man denn für die EU oder europäische Rechte sein, wenn man an die EU Regeln nicht glaubt?
Man hebelt die Regelung aus, wenn man nicht daran glaubt. Z.B. auch nicht an no bail out Klausel. Die sich daran halten, werden dafür als Rechtspopulistisch oder Anti EU tituliert.

um 09:39 von kabel46

ich würde es begrüßen wenn die CSU bundesweit anträte. Sie wäre eine echte Alternative zu den anderen Parteien. Dann würden viele, die aus Prinzip keine AfD wählen, ihre politische Heimat dort suchen. Auch ich. Im Moment kann ich das als Westfale nicht.

@ 09:37 von naiver

Dieser Egoismus ist doch das größte Problem der EU. Alle wollen etwas haben, keiner etwas zahlen und Deutschland hat sich Jahrelang auf Kosten der anderen Staaten die Taschen voll gemacht. Wir wissen ja jetzt schon nicht mehr, wofür wir die Steuerüberschüsse verwenden sollen, warum nicht in die EU investieren?
Auch die Griechenlandrettung hat uns keinen einzigen Cent gekostet, ganz im Gegenteil, wir kassieren verhältnismäßig hohe Zinsen, die dann wieder dem Staatshaushalt gutgeschrieben werden. Wir sollten mal damit aufhören auf Kosten unserer Nachbarn zu leben, sonst werden wir ganz schnell isoliert. Dann können wir mal zusehen, wo wir bleiben.

6,5%

Es ist schon sehr überraschend was eine Partei mit 6,5% (Bundesweit) für einen Einfluss auf die Politik der Bundesrepublik hat.
Löst endlich dieses komische Konstrukt auf und lasst die CSU damit unter die 5% Grenze fallen, dann können diese sogenannten "Christlichen" in ihrer lokalen Kirche einen zum Besten geben.

einer Partei, wie auch der CSU, zeigt sich vor allem in der heutigen Politik gegenüber seinen Mitmenschen, dem deutschem Volk. Wir sprechen von ca. 2,5 Millionen Asylanten in den letzten ca. 3 Jahren. Doch wie geht es große Teile der deutschen Bevölkerung? Geschätzte 18 Millionen deutsche Mitbürger haben weitaus weniger als 1 056 Euro im Monat für Mietzahlung und zum Leben zur Verfügung. Millionen von Mitbürger leben in großer Armut, Not und Elend. S. Quelle: "Studie mit präziseren Kriterien: Arme Familien sind ärmer als gedacht." Bochumer Wissenschaftler bestätigen die bittere Armut von vielen Mitbürgern. Jeder 2. wohnungslose Europäer ist inzwischen ein Deutscher, s. Quelle: "Wohnungslosigkeit - 860 000 Menschen haben in Deutschland keine Wohnung." Mitauslöser sind s. Quelle: "Deutsche Renten am niedrigsten in ganz Europa." Das Gleiche trifft für die Bedürftigen in D. zu (Hartz IV Bezieher, Geringverd. u.a.). Geschickt wird von den Politikern in D. von den wahren Problemen abgelenkt.

@08:39 von Wohlstandsbürger

"Die Schulden werden anteilig auf die Gesamtfläche Deutschlands übernommen und dann können die ihren Kaiser Söder den vorletzten ausrufen. Alternative"

Welche Schulden?
Bayern ist meines Wissens der größte Zahler im Länder Finanzausgleich.

Und als RLPler mache ich öfters in Bayern Urlaub. Ihre Aufzählung trifft eher auf den Rest der BRD zu.

Seltsamer Post.

Sonnigen Tag

Bitte keine Scheckbuchlösung!

Wieso soll Deutschland, dass die meisten Flüchtlinge in Europa aufgenommen hat, anderen Staaten wie Italien oder Frankreich Geld geben? Das erinnert mich wirklich an Helmut Kohl. Jedes Problem wird per Scheckbuch gelöst. Der dumme Steuerzahler hat eh nichts zu sagen. Es wird Zeit, dass Fr. Merkel das Ruder weiterreicht. Söder gefällt mir langsam. Er kümmert sich um seine Wähler. Das sind ganz neue Erfahrungen. Da muss ich in meinen Erinnerungen schon bis Helmut Schmidt zurückgehen.

Deutsche Bevölkerung

Gibt es eigentlich nur noch ein Thema, nämlich Flüchtlinge. Deutschland hat eine Regierung gewählt und die soll sich um die belange der Deutschen Bevölkerung kümmern und nicht um die der Flüchtlinge. Die Nöte und Ängste der Deutschen zählt wohl gar nichts mehr. Besonders die Grünen und Linken kümmern sich nur noch um das Wohl der Flüchtlinge. Drum wird die AfD immer mehr zu lauf bekommen.

Komische Kommentare

Ich vermisse Kommentare zur Sache. Bisher hat niemand begründet, wieso ein Asylbewerber, der in Italien einen Antrag stellte, dann nach Österreich fährt und dort einen Antrag stellt und dann nach Deutschland reist und einen Antrag stellt, so handeln darf. Wenn er in Deutschland einen Wohnsitz bei einem Bekannten angibt, bekommt er Harz4, in Österreich dann das dortige Sozialgeld bis zu seiner Entscheidung und lebt nicht schlecht. Also bitte begründen, wieso wir einem Asylbewerber Geld zahlen sollen, wenn er schon in einem anderen EU Land einen Antrag stellte

Hollywoodreife Darstellung!

So langsam glaube ich, dass in diesem unsäglichen "Asystreit" und das drohen Seehofer's Alleingang falls in 2 Wochen keine europäische Lösung erfolgt alles nur Theater ist. Vielleicht will man mit diesem "Streit" die unwilligen Länder so, unterschwellig unter Druck setzen?
Es ist nur eine Vermutung von mir. In der heutigen Politik habe ich den Eindruck, dass unsere Politiker zu allem bereit sind um an ihre Ziele zu kommen.
Was soll man noch glauben in dieser inzwischen so komplizierten Welt.

Skandal

Es ist ein Skandal ersten Ranges, dass in Deutschland bis gestern keine Zurückweisung von Migranten mit Einreiseverbot stattgefunden hat. Die Migranten von der Aquarius, die öffentlichkeitswirksam in Spanien ( für 45 Tage ! ) aufgenommenen wurden, werden sich bestimmt auch in den nächsten Tagen in Deutschland einfinden und hier einen Asylantrag stellen. Es gibt ja keine Zurückweisung trotz Registrierung... . Es kann doch nicht sein, dass die Kanzlerin nun wieder teuer „europäische Lösungen“ erkauft , die andere Länder im Rahmen geltenden EU Rechts selbstverständlich längst anwenden ( Bsp Frankreich/Italien). Die CDU muss das Führungspersonal austauschen, wenn sie nicht bei der nächsten BT Wahl untergehen will. Niemand hat mehr Verständnis für diesen Unfug.

Am 20. Juni 2018 um 08:36 von wonderful

"EU-Recht gilt vor nationalem Recht, damit sind Alleingänge des Herrn S. überhaupt nicht diskutabel!"
#
#
Stimmt, aber Frau Merkel bricht schon seit dem Jahr 2015 EU-Recht & Verträge.

Freistaat Bayern

Bayern ist doch ein Freistaat. Wenn ihnen so vieles nicht passt dann sollen sie halt Deutschland verlassen und selber vor sich "hinwurschteln".

RE:BreiterBart @Am 20. Juni 2018 um 08:43 von cyberacquirer

"Das irre ist, dass offensichtlich 87 % der Wähler all den Irrsinn, den wir die letzten Jahre beobachten mussten, offensichtlich so wollen."

Alle Achtung !
Sie halten also 87% der Wähler für Menschen die nichts begreifen.

Die verbliebenen 13% sind dann wohl die "Erleuchteten"???

Sie machen Witze !!!

Gruuß Hador

Am 20. Juni 2018 um 08:36 von wonderful

"..... Persönlich halte ich den Schulterschluss mit Frankreich und Macron für gut. …
..Ich bin selbstständig und werde seit der BDW 2017 mehr zur Kasse gebeten. Ist doch schizophren, oder?...."
#
#
Warum soll das schizophren sein?? Wenn Fr. Merkel jetzt auf alle Punkte von Macron eingeht, werden Sie noch mehr zur Ader gelassen. Die Globalen Mega-Konzerne zahlen in DE keine Steuern. Da müssen Sie halt mehr in die (Finanz)Lücke einspringen.

um 09:41 von wibo

"Den Rest der Republik"

Wäre interessant was Sie als "den Rest" betrachten ?

Also ich finde die CSU müsste mal hart durchgreifen und ggf. die Koalition aufkündigen - ich glaube das sehen doch einige Menschen außerhalb Bayerns so ähnlich!

RE: hammer um 08:36 von Skudder

""bei außenpolitischen Fragen der EU halte ich für existentiell wichtig"

Ich halte die EU grundsätzlich für unwichtig!"

Na dann kommen die Europäer zwischen Hammer und Amboss, bzw. zwischen Trump und Putin, von China ganz zu schweigen.

Dan werden wir schnell zum Spielball anderer Mächte.

Aber immer schön im kleinen denken.

Gruß Hador

@babelfishes 10:44

"Es ist schon sehr überraschend was eine Partei mit 6,5% (Bundesweit) für einen Einfluss auf die Politik der Bundesrepublik hat."
.
Sie tun gerade so, als würden die Forderungen der CSU in ganz Deutschland nicht mit überwätligender (s. ARD Deutschlandtrend) beführwortet.
.
Ankerzentren, mehr Abschiebungen, Sachleistungen, Abweisung an Grenzen. All das ist Mehrheitsmeinung in -ganz- Deutschland. Dass die CSU Deutschlandweit auf 6% kommt, obwohl sie nur in Bayern antritt ... spielt dabei überhaupt keine Rolle!

Am 20. Juni 2018 um 09:31 von Kopfmensch

"... na da wär ich jetzt aber ernsthaft mal an einer seriösen Nennung von Quellen interessiert!"

Ein Beispiel wäre dies, eines unter vielen:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/cdu-csu-fallen-unter-30-prozen...

Sie werden viele seriöse Quellen finden, wenn Sie nur suchen!

Am 20. Juni 2018 um 10:43 von Sheldon Cooper

"Auch die Griechenlandrettung hat uns keinen einzigen Cent gekostet, ganz im Gegenteil, wir kassieren verhältnismäßig hohe Zinsen, die dann wieder dem Staatshaushalt gutgeschrieben werden. Wir sollten mal damit aufhören auf Kosten unserer Nachbarn zu leben, sonst werden wir ganz schnell isoliert. Dann können wir mal zusehen, wo wir bleiben."

Dann erklären Sie bitte, wo Sie hohe Zinsen bekommen.

Die 6,5% bundesweit hat die

Die 6,5% bundesweit hat die CSU nur in Bayern erzielt. Glauben sie wirklich, sie würde die 5% Hürde nicht schaffen, wenn sie in allen Bundesländern gewählt werden könnte?

Söder sollte aus

Söder sollte aus bayernlandtagswahltaktischen Gründen die Spaltung Europas nicht vertiefen.

@hammer

"Also ich finde die CSU müsste mal hart durchgreifen und ggf. die Koalition aufkündigen - ich glaube das sehen doch einige Menschen außerhalb Bayerns so ähnlich!" - Solange die CSU außerhalb Bayerns nicht wählbar ist, sehe ich nicht, welchen Fortschritt das bringen soll.

Horst und Markus: nicht nur

Horst und Markus: nicht nur quatsche...machen. Wenn Merkel den horst rausschmeist hat sie keine Mehrheit mehr im Bundestag und ist auch weg

Am 20. Juni 2018 um 09:11 von Thomas Schulz

"Von der CSU wird weniger bleiben, als ein nasser Fleck. Zuvor treibt das Team Söder/Seehofer der AfD die Wähler zu, destabilisiert den Rechtstaat und befördern das Auseinanderbrechen der EU."

Es ehrt Sie, dass Sie der CSU zuschreiben, die Wähler der AfD zuzutreiben. Aber leider ist es die Politik, welche die Kanzlerin dank ihrer Richtlinienkompetenz in den letzten Jahren hier durchgezogen hat, unterstützt von Abgeordneten verschiedenster Parteien, die einer unwählbaren Partei wie der AfD zu so großem Zuspruch verholfen hat. Wird die Politik der Kanzlerin weiter verfolgt, haben wir in 3 Jahren wirklich eine AfD-Regierung. Dies kann sich wohl wirklich niemand wünschen.

Merkel spielt auf Zeit

... und die läuft ab. Frau Merkel wird sich die europäische Zustimmung mit deutschen Steuergeldern kaufen. Genauso hat sie sich auch 2015 den Heiligenschein erkauft. Meiner Meinung nach leidet die Frau an einer narzistischen Störung.

Frau Merkel erpressbar

Frau Merkel ist derzeit maximal erpressbar.
Wahrscheinlich hat sich Macron im Reich des Aladdin mit dem Lampengeist gefühlt.
Du hast alle Wünsche frei. Wünsch mir was du willst.
Wahrscheinlich hat er die Nacht vor dem Treffen sich seine Wünsche sortiert und Frau Merkel mitgeteilt.

Es ist unverantwortlich solche eine Führung zu den Gesprächen mit Macron zu schicken. Das haben die Regierungsparteien CDU/CSU und SPD mit zu verantworten.

Damit wird auch die Irreführung, die von den Medien verbreitet wurde, man habe in Deutschland eine stabile Regierung gebildet wiederlegt. Es zeigt auch warum schon seit Jahrzehnten die Führungspersonen immer gekündigt haben, wenn sie die Zustimmnug des volkes verloren haben. Es muß ja schließlich einen Grund haben, weil kein Mensch gerne aufgibt.

Aber mit Frau Merkel entdecken wir die Welt neu.
Mal schauen was noch kommt.

Am 20. Juni 2018 um 10:50 von Der_Europäer

So langsam glaube ich, dass in diesem unsäglichen "Asystreit" und das drohen Seehofer's Alleingang falls in 2 Wochen keine europäische Lösung erfolgt alles nur Theater ist. Vielleicht will man mit diesem "Streit" die unwilligen Länder so, unterschwellig unter Druck setzen?
------
Interessante Vorstellung!
Um ihren Gedanken weiter zu stricken... Vielleicht haben beide Politiker einen eleganten Weg gefunden, halbwegs die europäische Einigung zu erzwingen UND den Deutschen das Geld aus der Tasche zu ziehen UND Macron mit seiner Schuldeneinheitskasse inkl. Dtl. als Verlierer Europas zu etablieren.
Na dann herzlichen Glückwunsch!

Söder will was? In seiner

Funktion als Vizekanzler? Ist er nicht. Als Oppositionsführer? Ist er auch nicht. Als Leiter der Schwesterpartei? Da steht ihm das nicht zu. Der Löwe wird springen und als Bettvorleger landen.

Die Überschrift.....

stimmt nicht! Es droht nicht der nächste Konflikt, sondern ein weiterer Streitpunkt wird laut angesprochen. Seit mindestens 2015 träumt Frau Merkel von eurpäischen Lösungen und Visionen! Wie sagte Schmidt: Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen! In der letzten Tagesschau schwafelte Kauder irgendwas von "Freunden in Europa"! Eigentlich sollte das einen homerischen Lachanfall produzieren! Seit wann gibt es "Freunde" in der Politik? Es gibt bestenfalls gleiche Interessen! Und nur die gleichen wirtschaftlichen Interessen führten zur EWG bzw. EU. Frau Merkel presst aus der deutschen Kuh den letzten Tropfen heraus! Und wenn sie scheitert, macht sie es wie viele Andere vor ihr und übernimmt eine nie definierte "politische Verantwortung", die perönlich natürlich ohne Folgen bleibt.

Sachliche und themenorientierte Diskussion erwünscht

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

wir möchten Sie bitten, zu einer sachlichen und themenorientierten Diskussion zurückzufinden. Persönliche Auseinandersetzungen sind nicht erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation
meta.tagesschau.de
P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

@09:10 von Kopfmensch

"... Bitte mal etwas weiter schauen! So einsam können diese Beschlüsse nicht sein. ... Schließlich ist ein mehr für Europa im Koalitionsvertrag fetgeschrieben."

Ist Ihnen aber schon bewusst, dass der Wähler die GroKo eigentlicht nicht mehr wollte!

Sonnigen Tag

@Kopfmensch, 09.23h

Sie brauchen mich nicht über das Funktionieren einer Gesellschaft aufklären.

Aber dass ein Teil dieser Gesellschaft das, was der andere Teil erwirtschaftet, einfach zu seinem Vorteil verbraucht, ist bestimmt nicht der Sinn.

Ich bin übrigens Baden-Württemberger, also Angehöriger des einzigen Landes, das immer in den Länderfinanzausgleich eingezahlt und nie etwas herausbekommen hat.

Bayern hat lange bekommen, mittlerweile aber ein Vielfaches zurückgegeben.

Es kann nicht sein, das rot-grüne Länder z.b. KiGa-Gebühren streichen, während die Geberländer ihren Bürgern immer höhere Lasten zumuten.

Um nur ein Beispiel zu nennen.

Wohlstandsbürger 08:39 Uhr

Weil Sie die Situation offensichtlich so gut beurteilen können, nehme ich an, daß Sie in Bayern wohnen. Obwohl Bayern Ihrer Meinung nach hoch verschuldet ist, leben alle anderen Bundesländer von den jährlichen Ausgleichszahlungen aus Bayern. Wenn ich nur an einige norddeutsche Länder denke, die ohne die bayerischen Zahlungen existieren sollten.....(z.B. NRW, Bremen, Hamburg, Berlin usw.).

Zum Thema "Flüchtlinge": Herr Seehofer und Herr Söder, bleiben sie standhaft. Unsere Kanzlerin ist gerade dabei, den deutschen Steuerzahlern weitere Mrd. aufzubrummen.

@09:41 von Alberich

"da hilft nur noch die sichere kleine Dadscha im Karpatental, hinter den 7 Bergen..."

Sie wissen schon das dort Dracula lebt?
Der saugt Sie genauso aus wie die EU es tut.
Also auch nichts gewonnen.

Kleiner Scherz.

Gruß

@10:56 von Hador Goldscheitel

"Alle Achtung !
Sie halten also 87% der Wähler für Menschen die nichts begreifen."

Sie glauben wirklich, dass von den 87% bei einem weiter so nicht noch genug zur AFD wechseln?
Wollen wir das?

Sag ich mal jetzt schon "Danke Frau BK"

Mir wäre eine CDU auch lieber die das Heft in die Hand nimmt. Statt dessen läuft sie der Realität hinterher.

Gruß

Meine Achtung vor Herrn Söder steigt

Dieser "Deal" Macron/Merkel wird Deutschland und vor allem auch Europa weiter schwächen. Die Südländer und Frankreich erhalten damit weiteren Zugriff auf die deutsche Finanzkraft, ohne sich selbst anstrengen zu müssen. Deutschland wird zusätzlich belastet, ohne dass die anderen besser werden müssen. Wenigstens gibt es einen Politiker, der dies verstanden hat und auch ausspricht. Habe Merkel bewundert für die konsequente Haltung zusammen mit Schäuble in der Finanzkrise, die dazu geführt hat, dass die schlimmen Probleme in den Südländern, vor allem in Griechenland, dort zu Anstrengungen geführt haben, diese Probleme vor Ort und nicht durch Umverteilung zu lösen. Griechenland hat so doch, zumindest einigermaßen, gelernt, dass man auf Dauer nicht mehr ausgeben kann, als erwirtschaftet wird. Was aber Merkel jetzt signalisiert ist, dass sie sich völlig verrannt hat. Der Versuch, ihre nicht funktionierende Asylpolitik anderen aufzudrängen, ist gescheitert und jetzt schwächt sie D weiter.

CSU raus !!!!

Tradition hin, Tradition her - was hat die CSU eigentlich noch in unserem deutschen Bundestag verloren ????
Sie ist eine regionale Partei, die nach Bayern gehört und dort ihre rechte Peitsche nach Belieben schwingen kann.
Ein wenig Größenwahn war schon seit Franz Josef Strauß ein beliebter Beigeschmack derer von München und Söder treibts grade richtig auf die Spitze.
Seehofer - inzwischen gefährlich wie angeschossenes Wild, weil gedemütigt und auf der Jagd nach neuem Lorbeerkranz - gehört von Merkel dahin gestellt, wo er keinen Schaden mehr anrichten kann - am besten in den Rentenstand und Merkel sollte jetzt mal mit der Faust auf den Tisch hauen ! Kanzlerin, bei aller Sympathie für Sie - es wird höchste Zeit !

@09:32 von hammer

"Warum sollten die dann in Ö stehen - die stehen in Italien!"

Weil Deutschland keine Grenze mit Italien hat. Wer an der deutschen Grenze abgewiesen wird steht vor der Grenze und dort ist von Bayern aus gesehen Österreich oder Tschechien. Und aus Tschechien kommen vermutlich wenige Flüchtlinge.

Die bayerische Grenze zur Schweiz verläuft durch den Bodensee.

Merkel schafft das nicht!

Die Migrationspolitik von Frau Merkel ist dadurch gekennzeichnet, dass sie 1,5 Mio. Menschen ohne Registrierung ins Land gelassen hat. Die damit befassten Behörden, Gerichte usw. wurden mit dem Riesenberg an Arbeit weitgehend allein gelassen und sind m. E. regelrecht "abgesoffen". Frau Merkel dagegen sitzt die Probleme auf Kosten der deutschen Bevölkerung einfach aus. Altmaier und de Maiziere mussten lediglich dafür sorgen, dass Versäumnisse (z.B. des BAMF) so gut es ging geheim blieben. Beim nächsten Flüchtlingsstrom ist in ganz Deutschland "Land unter"!

EU-Neuordnung

Aus den Mühlsteinen EU-Recht und Deutsches Recht, scheint es kein Entrinnen zu geben. Die EU muss zwingend neu geordnet werden. Mit dem bisherigen Personal wird das schwierig, besonders mit Frau Merkel.
Neuwahlen scheint mir ein erster Schritt auf diesem Weg zu sein.

wenigstens einer

der sich öffentlich dagegen stemmt, dass unsere Steuergelder in ein Fass ohne Boden geworfen werden, bei dem es nur darum geht, marode Banken zu retten, die denselben Fehler (exzessiver Kauf von Staatsanleihen hochverschuldeter Länder) zum zweiten mal gemacht haben (vor Jahren waren französische Banken massiv in Griechenland -Anleihen investiert, nun in italienische).

13:50 von Schannem

bei aller Sympathie für Sie - es wird höchste Zeit !
.
… dass sie abtreten
schließe mich ihrer Meinung an

RE: geritt65 @10:56 von Hador Goldscheitel

"Sie glauben wirklich, dass von den 87% bei einem weiter so nicht noch genug zur AFD wechseln?"

Gibt es nur die AFD als Oppositionspartei?

Aber wer glaubt die AFD würde die Probleme nachhaltig in Deutschland lösen können, der irrt gewaltig.

Flotte rechte Sprüche raushauen sind noch lange keine Politik.

Gruß Hador

Söder

Steuerhinterzieher wie Uli Hoeness haben mehr Schaden angerichtet als jegliche Flüchtlingsdeals. U.H. wird in Bayern wie ein Heiliger verehrt ist aber ein Verbrecher, der dem deutschen Staat und mir als Steuerzahler Geld vorenthalten hat und dafür nicht mal angemessen bestraft wurde. Herr Söder ist auf Stimmenfang für die Landtagswahl. Wie skrupellos er ist, hat er hinreichend bewiesen. Ein Besuch bei Kanzler Kurz passt perfekt ins Bild. Populismus und Wähler veräppeln. Super Söder.

Söder gefällt mir immer mehr!

Wir brauchen in Deutschland einen Generationswechsel. Österreich hat es uns vorgemacht. Söder wäre ein guter Kandidat für den Posten des Bundeskanzlers. Die AfD wäre jedenfalls dann innerhalb eines Jahres unterhalb der 5%-Hürde. Wenn kein Generationswechsel gewünscht wird, dann packt endlich die Probleme an! Das Aussitzen nervt ohne Ende.

Im Schatten der Kanzlerin der Gast aus Frankreich

Söder: "Wir können jetzt nicht zusätzliche Schattenhaushalte auf den Weg bringen oder versuchen, die Stabilität der Währung aufzuweichen", sagte der CSU-Politiker.
Söder warnte Merkel davor, europäische Finanz- und Asylpolitik zu vermischen. Es könne nicht sein, dass die Kanzlerin versuche, andere europäische Länder mit finanziellen Zusagen zu einer Zusammenarbeit in Asylfragen zu bringen. "Beides sind zwei unterschiedliche Bereiche. Es braucht ein klares Rechtsstaatsprinzip", stellte Söder klar."

Gestern wurden schon wieder Milliarden von der Kanzlerin für einen "EU-Haushalt" in Aussicht gestellt. Was auch immer sie genau Marcron "im Schatten" versprochen hat, sie hat dazu keine Kompetenz. Diese Alleingänge müssen ein Ende finden!

Es braucht dazu mindestens ein Gesetz und die Zustimmung von Bundestag und Bundesrat. Es besteht eher die Notwendigkeit einer Grundgesetzänderung, die ich nicht sehe:
https://dejure.org/gesetze/GG/23.html

15:06 von Hador Goldscheitel

Aber wer glaubt die AFD würde die Probleme nachhaltig in Deutschland lösen können, der irrt gewaltig.

Lieber User, so kompliziert ist das nicht. Einfach nur nachmachen, was die Nachbarländer vorgemacht haben. Und das geht auch ohne lautes Getöse.

@Hepheistos

Danke für Ihren Beitrag.
Das war auch mein erster Gedanke. Hoffentlich ist aber dieser Gedanke nicht richtig und noch mit demokratischen Mitteln zu verhindern.

Im Kielwasser der Rechtspopulisten läßt sich gut rudern

Armer Söder Markus anstelle das Bayernboot
auf eigenem Kurs vorranzubringen rudert er wie erwartet nur hinterher.
Die oberbayrischen CSULer lachen schon über den Franken.
Nach der Bayernwahl gibt es mit dem Kreuze die Götterdämmerung :-)

@hein blöd um 15:21Uhr

Hoffentlich gilt bei Ihnen nicht "nomen est omen"! Ansonsten frage ich mich, was Uli Hoeness mit der Thematik zu tun hat. Er hat ohne Zweifel eine Straftat begangen, wurde dafür verurteilt, hat die hinterzogenen Steuern und noch bei weitem mehr nachgezahlt und ist auch im Knast gewesen! Er hat also persönlich die Folgen getragen, oder? Erklären Sie doch nun bitte, was die "politische Verantwortung" ist, die Politiker wie de Maiziére oder Kipping oder Merkel gerne übernehmen, wenn sie scheitern! Für kurze Zeit kein Pöstchen mehr?

CDU und CSU gemeinsam auf 40 Prozent

Haben Sie nicht die diesbezüglichen Umfragen gelesen? Bei Trennung der CDU von der CSU würde die CSU deutschlandweit auf 18 Prozent kommen. Die CSU deutschlandweit (inkl. Bayern) auf 22 Prozent. Wäre für die CSU ein sehr guter Deal. Aber auch CDU/CSU würden insgesamt profitieren, da dann beide Parteien zusammen auf ca. 40 Prozent kommen. Die CDU deckt dann die eher linken Wähler ab, die CSU das konservative Spektrum. Die AFD würde natürlich dramatisch verlieren.

flüchlingsstreit völlig belanglos...

als ob die zahl der ankommenden flüchtlinge noch von belang wäre... es ist völlig unverständlich, dass sich cdu und csu hier festbeissen...
deutschland hat andere sorgen, wirtschaftskrieg mit trump, reformen innerhalb der eu etc.
hoffentlich kriegt merkel endlich die kurve und nimmt die vorschläge macrons auf!

@ Hador Goldscheitel

Woher wollen Sie das denn wissen, dass die AFD die Probleme nicht nachhaltig lösen würde? Sind Sie selbst Mitglied oder haben Sie diese Thesen aus den Medien?

@um 15:59 von Karl Klammer

Sie verkennen die Lage, das ist kein Hinterher-rudern, sondern ein Vor-sich-hertreiben. Ich hoffe, ich habe das richtig geschrieben :-).

Darstellung: