Ihre Meinung zu: BND soll in Österreich 2000 Ziele ausspioniert haben

16. Juni 2018 - 14:37 Uhr

Der BND soll zwischen 1999 und 2006 in Österreich mehr als 2000 Ziele ausspioniert haben. Das berichten österreichische Medien, die eine entsprechende Liste veröffentlichten. Von Srdjan Govedarica.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Was soll die Aufregung?

Was ist denn der Zweck des BND?

Auf die Erklärung

wenn das wahr sein sollte, bin ich aber mal gespannt.
Wird zeit das der BND mal wirklich kontrolliert wird, und wo die Erkenntnisse hingehen oder wer noch davon Kenntnis erlangt.

Das passt doch gut in jetziger Situation zum Klima.

BND soll spioniert haben

???
Dafür ist der BND doch da.

Verstehe irgendwie nicht, warum das eine Meldung wert ist.

BND soll in Österreich 2000 Ziele ausspioniert haben....

Jetzt kann man mal gespannt sein.Wie Österreich reagiert.Wird es Folgen haben ?
Wie viele Diplomaten werden ausgewiesen ?

Ein weiteres ziemlich bekanntes Zitat:

"Abhören unter Freunden, das geht gar nicht"

Mir fällt dazu...

... nur ein Satz unserer Bundeskanzlerin ein: "Ausspähen unter Freunden - das geht gar nicht."

Diese Spionage ist schon seit Jahren bekannt

Diese Sache ist schon seit Jahren bekannt. Warum wird eigentlich erst jetzt hier darueber berichtet?? Denn ich gebe ganz offen zu, dass ich da einiges darueber weiss und im Internet gibt es sehr viele Fakten dazu, wie Österreich - nur nicht nur Österreich - vom BND schamlos ausspioniert wurde. Hier was dazu:

https://tinyurl.com/y8327sfk
kleinezeitung.at: BND-Chef bestätigte laut "Kurier" Österreich-Spionage (20.31 Uhr, 12. Juni 2015)

Dass österreichische Regierungsbehörden vom deutschen Bundesnachrichtendienstes (BND) abgehört worden sind, soll der BND-Chef Gerhard Schindler laut "Kurier" (Samstag-Ausgabe) nun bestätigt haben.

Die Tageszeitung berief sich dabei auf ein noch unveröffentlichtes Protokoll aus dem deutschen Untersuchungsausschusses, das dies belegen soll. Demnach hat der Geheimdienstchef bei seiner Befragung im U-Ausschuss vor wenigen Tagen auch die Spionage gegen den Sitz des französischen Präsidenten, dem Elysee-Palast, bestätigt.

Wer wird denn gleich in die Luft gehen?

Schließlich haben wir in Europa eine Wertegemeinschaft und natürlich will die deutsche Regierung wissen, ob diese Werte auch eingehalten werden. Dazu muss man halt wissen, was der Andere so treibt. Und wenn wir das machen, ist das ein Freundschaftsbeweis und wenn Russland oder China das machen, ist es Spionage, die natürlich scharf zu verurteilen ist.

Wann wurde Österreich die Freundschaft gekündigt?

Oder wie passen Merkels Aussagen und Handeln sonst überein?

Das ist ein Skandal erster Güte, und schadet Deutschlands Ansehen immens. Eigentlich mal wieder mehr als Grund genug für einen Rücktritt - was natürlich wieder mal nicht passieren wird.

Der Vorwurf der Wirtschaftsspionage steht im Raum

Wer will schon, dass ein Brausehersteller in der Formel-1 Kreise um die Mercedes-AMG Petronas-Autos fährt. (Hierhin gehört ein Smiley)

15:01 von transarena

Dafür ist der BND doch da.
Verstehe irgendwie nicht,warum das eine Meldung wert ist.

Steht doch im Text.
es soll sich um Wirtschaftsspionage gehandeld haben und genau dafür ist der BND nicht zuständig.

Wirtschaftspionage?

Was haben die was uns interessiert?

Warum ?

Ich kann das gar nicht glauben .
Wir sind doch die Guten und stellen uns moralisch weit über Österreich.
Und dann sowas .
Ich kann das nicht glauben , wir lieben doch alle Menschen.....

Einfach widerlich ...

... dieser BND und sämtliche Geheimdienste
der West-Werte-Gemeinschaft.
Keiner, auch der Freund nicht, ist vor der systematischen Schnüffelei und Bespitzelung sicher.
Und auch vor Wirtschaftsspionage machen die keinen halt.
Krieg ist das, was die da veranstalten.
Wirtschaftskrieg !
Der wurde demnach schon praktiziert, als man einen Trump noch gar nicht kannte.

Sorry...

Ein Zitat: "Abhören unter Freunden, das geht gar nicht!"
Wie wir sehen: geht doch, und zwar supi!

Traurig: Wie es den Anschein hat, arbeitete der BND der NSA zu bzw. auch in dessen Auftrag. Kurz: Dieser Vorfall geht wohl (auch) auf die USA zurück.

Man kann sich des Eindrucks nicht mehr erwehren, bei den USA handele sich um das Reich des Bösen.

@ informat

Nur um es Ihnen kurz zu erklären: Es steht der Verdacht der Wirtschaftsspionage im Raum!

Ansonsten: Es ist schon klar, dass ein Nachrichtendienst spionieren soll, ABER er sollte sich dabei nicht erwischen lassen. Wenn er sich aber erwischen lassen sollte, dann sollte er zu dieser Verantwortung stehen und spürbare Konsequenzen gezogen werden.

Schlimm!

Nicht die Spionage. Aber sich erwischen lassen. Kann denn D nichts mehr richtig?

Alle nationalen Nachrichtendienste spionieren

auch befreundete Länder aus. Die können gar nicht anders.

Die Einrichtung BND gehört ersatzlos gestrichen!

Sie existiert und agiert rechtswidrig – auch wird ein lediglich zur Pfründebestellung verwendeter Staat im Staate nicht im geringsten benötigt...

Schröder, Fischer und Merkel tragen dafür die Verantwortung!

Die Verantwortung für diesen Skandal tragen die ehemalige rot-grüne Bundesregierung unter Schröder/Fischer und die Merkelregierung, wenn der Zeitraum der Bespitzelungen in Österreich stimmen. Das Mindeste als Zeichen gegenüber unserem europäischen Partner Österreich wäre dazu ein Bundestagsausschuss zur Untersuchung der Verantwortlichkeiten für diesen unerhörten Skandal. Was wussten Schröder, Fischer, Roth, Trittin, Müntefering und Merkel über diese Vorgänge? Und wenn schon in Österreich gespitzelt wurde, dann doch sicher auch in Dänemark, Schweden, Belgien, Niederlanden und und und. Alles unsere europäische Partner! Ich hoffe, dass am Montag im Bundestag dazu ein Untersuchungsausschuss von den verantwortungsbewussten Oppositionsfraktionen beantragt wird!

Da wir doch auf der Seite der USA

stehen, dürfen wir dies wohl, die betreiben doch auch massiv Wirtschaftsspionage, auch unter Mithilfe des BND ---- sogar gegen deutsche Unternehmen! Die Guten dürfen alles!

@ SachsenAnhalter (18:12): es geht zurueck bis Adenauer

hi SachsenAnhalter

Zu dem hier:

Schröder, Fischer und Merkel tragen dafür die Verantwortung!

Nicht nur die haben Schuld sondern das geht zurueck bis zur Regierung Konrad Adenauer. Schon der hat den Verrat an uns als Deutschland begangen. Woher ich dass weiss?? Guck mal hier:

https://tinyurl.com/krsurmm
Sueddeutsche: Deutschland erlaubte den Amerikanern das Schnüffeln (8. Juli 2013, 18:12 Uhr)

Kanzler Adenauer hat einst Washington und London Spähangriffe erlaubt. Ein Freiburger Historiker hat herausgefunden, dass die geheimen Vereinbarungen noch heute gelten.

Das beschränkende Gesetz gab es bis 1968 nicht, dennoch wurde Artikel 10 missachtet von ausländischen Geheimdiensten - auch mit Duldung und Unterstützung der Bundesregierung.

Entschuldigung, aber...

... Pfui!
Jetzt soll der BND aber proaktiv an der Offenlegung mithelfen!
Als friedliebendem Europäer kämen einem solche Gedanken nie, regelrecht "krank".

Zum Glück nicht Italien ausspioniert?

Denn die aktuelle italienische Regierung würde das ganz sicher nicht so nett finden, wie die Österreicher. Die werden schon ein paar Mal rumoren aber dann legt sich das. Merkel ist doch ganz gut mit den Österreichern.

Österreich fordert Aufklärung zu Spionagevorwürfen

..... und nun kann man nur noch sagen : Prost auf den Zusammenhalt der EU-Länder und ihrer Politiker samt Helfer . Die ganze Politik ist nur noch betrunken zu ertragen.

Selektorenliste

Da klingelt doch was.
Hoffe mal das es keine Selektoren sind, die uns ein "guter Freund" untergeschoben hat.

"Der BND hatte im Auftrag der NSA mithilfe von Selektoren den mitgeschnittenen Internetverkehr durchsucht und weitergeleitet, ohne dabei die Selektoren genauer zu überprüfen. So waren auch „befreundete“ Staaten, deutsche Staatsbürger*innen, Firmen und Politiker*innen in der nicht-öffentlichen Selektorenliste zu finden. Die Obleute der Opposition im NSA-Untersuchungsausschuss forderten daraufhin Einsicht in die Liste und haben eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht angestrengt. "

https://netzpolitik.org/2016/medienberichte-nsa-und-bnd-schnorcheln-wied...

Spionage unter Freunden

Das geht ja gar nicht!

das kann nicht sein

damals waren die österreicher ja noch unsere freunde. wir haben ihnen gar mal bei der fussballweltmeisterschaft geholfen

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe USer,

diese Meldung ist nicht länger kommentierbar. Das Thema können Sie hier weiter debattieren:
https://meta.tagesschau.de/id/135350/oesterreich-fordert-aufklaerung-zu-...

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: