Kommentare

Konservatives Muster: Argentinien.

So wurde es doch immer dargestellt. Jetzt muss es den Leitzins auf unglaubliche 40,0 % anheben.

Auffällig ist auch, dass der Superschuldner USA (ca. 20000 Milliarden $) damit seine Schulden weiter erhöhen kann.

Das mit dem

schwachen Dollar kann bei Trump gut sein, nur die Schwellenländer werden Ihn wenig interessieren.
Und Kapitalflucht ist jetzt ja auch in Italien angesagt, ist also in vielen Ländern zur Zeit.
Die Nullzinspolitik muss auch mal aufhören, deshalb wären Erhöhungen der FED gut.
Die EZB muss gezwungen werden endlich mit dem Unsinn aufzuhören, und Deutschland muss auch mal Kasse machen und nicht Waren gegen Schuldscheine geben.
Ich war erstaunt das so was mal zur besten Sendezeit im TV mit erwähnt wurde.
Also Zinsen aufwärts ist die einzige Hoffnung aller Kleinsparer.

Zinsen

Ich bin ja nun wirklich kein Finanzexperte, aber dass die Zinsen nicht ewig bei 0% und die Notenbanken nicht ewig Schrottstaatsanleihen aufkaufen war doch klar. Viele hoffen ja sogar, dass die EZB endlich mal damit aufhört.
Und alle Länder, die die Zeit der Niedrigzinsen nur für weiteres Geldverprassen genutzt haben, sind jetzt blöd dran.
So wie wenn ich mir privat für 1% ein Haus finanziere, dass ich mir später für 2% nicht mehr leisten kann.
Sollen die Zinsen ewig niedrig bleiben nur weil immer irgendwer mit höheren Zinsen Probleme hat.
Wirtschaftswachstum auf Pump ist schon öfters schief gegangen.

11:02 von dr.bashir

Wirtschaftswachstum auf Pump ist schon öfters schief gegangen.
.
öfter oder regelmäßig ?

Wird die US-Notenbank Fed zum

Wird die US-Notenbank Fed zum Brandstifter?
Gute Frage, nächste Frage. Ist der IWF weiter auf Raubzug?

Darstellung: