Ihre Meinung zu: Integrationsgipfel: Seehofer sagt Teilnahme ab

12. Juni 2018 - 9:54 Uhr

Zum ersten Mal wird ein Bundesinnenminister nicht am Integrationsgipfel teilnehmen. Das erfuhr das ARD-Magazin Kontraste. Er fühlt sich offenbar von der Veröffentlichung einer Teilnehmerin verunglimpft.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.2
Durchschnitt: 2.2 (20 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

"Werte und Zusammenhalt in der Einwanderungsgesellschaft"

schon der Begriff " Einwanderungsgesellschaft" würde mich stören
setzt er das doch als Fakt voraus, was ich zumindest nicht akzeptieren will

Sehr gut Herr Seehofer

Und bitte nicht wieder umfallen.

Das Gespräch mit Kurz dürfte wesentlich mehr bringen als Geschwafel über eine Integration, die schon aufgrund der Masse der angeblich zu Integrierenden überhaupt nicht gelingen kann.

Herr Seehofer ueberschreitet mit dem hier seine Kompetenzen

Dass hier von Seehofer ist absolut beschämend und zeigt, dass er nicht im Interesse der Fluechtlinge und nicht im europäischen Interesse arbeitet sondern nur im eigenen persönlichen Interesse. Aber genau seine persönlichen Interessen haben hintenan zu stehen.

Weiterhin ist so ein Austausch mit anderen Kanzlern nicht Seehofers Aufgabe sondern Aufgabe der Bundeskanzlerin:

https://www.tagesschau.de/inland/seehofer-integrationsgipfel-101.html

Zum ersten Mal wird ein Bundesinnenminister nicht am Integrationsgipfel der Kanzlerin teilnehmen. Das erfuhr das ARD-Magazin "Kontraste". Stattdessen wird sich Seehofer mit dem österreichischen Kanzler austauschen.

Damit ueberschreitet Seehofer seine Kompetenzen und missachtet hier seine Chefin (die Bundeskanzlerin) und dafuer ist er abzusetzen und auszutauschen!! Herr Seehofer: ich fordere Sie zum Ruecktritt auf!!

Horschti konnte seinen Masterplan nicht liefern

Bis Gestern lag weder bei der Kanzlerin/Vizekanzler/Parteivorsitzenden
ein Exemplar seines Masterplanes vor.

Da hatte wohl einer seine Hausaufgaben nicht gemacht :-)

Gute Entscheidung, Herr

Gute Entscheidung, Herr Seehofer! Das Kanzlerinnentreffen wäre eh nur wieder zum endlosem Sprachhülsenspucken mit anschließenden Nullergebnissen zum Abbremsen Seehofer'scher Entscheidungspower, also einem reinem Zeitverschwendungsgipfel geworden. Da wird der Herr Kurz ganz andere Perspektiven präsentieren, die dann als benachbartes EU-Bundesland auch von einer Kanzlerin nicht so einfach übergangen werden können. Hoffen wir, dass endlich die Sache in unserer aller Interesse angeschoben wird.

Seehofer hat sich der Kanzlerin unterzuordnen!

Weiterhin ist zu dem hier:

https://www.tagesschau.de/inland/seehofer-integrationsgipfel-101.html

Horst Seehofer wird als erster Bundesinnenminister nicht am Integrationsgipfel der Bundeskanzlerin teilnehmen. Das bestätigte das Bundesinnenministerium dem ARD-Magazin "Kontraste". "Der Integrationsgipfel steht nicht im Terminkalender des Ministers. Er wird vom Parlamentarischen Staatssekretär Wanderwitz vertreten", heißt es dazu aus der Pressestelle des Ministeriums.

zu sagen:
der Bundesinnenminister hat sich dem Kanzleramt unterzuordnen! Siehe Artikel 65 GG:

https://dejure.org/gesetze/GG/65.html

1Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik und trägt dafür die Verantwortung. 2Innerhalb dieser Richtlinien leitet jeder Bundesminister seinen Geschäftsbereich selbständig und unter eigener Verantwortung. 3Über Meinungsverschiedenheiten zwischen den Bundesministern entscheidet die Bundesregierung.

Merkel reißt alle in den Abgrund ...

... da ist sie typisch Deutsch.

Theaterdonner

Solange Seehofer nicht die Anweisung seines Vorgängers bereits rechtskräftig abgelehnten Asylbewerbern den Zutritt auf deutsches Staatsgebiet zu verwehren, glaube ich dem Mann gar nichts mehr.

Dieser "Konflikt" mit Merkel ist nur Theaterdonner für das Stimmvieh in Bayern (Landtagswahl im Oktober).

Bislang hat Seehofer noch immer gekuscht.

Wie viel Blut muss noch fließen, bis man in Berlin aufwacht?

Hmmm

also, der Minister trifft sich lieber mit einem bekannten Rechtspopulisten, als auf einen Integrationsevent zu gehen. Symbolik mit dem Holzhammer ist sicher gut, wenn man seine Partei nach rechts rückend darstellen möchte. Einem Innenminister sollte man dann noch mal seinen Job erklären und fragen, ob er den wirklich ausüben kann - für den Gewinn des Landes und nicht nur der eigenen Profilschärfe.

Schlappe für Merkel

Gut so...die Frau soll ruhig merken das sie unbeliebt ist und es wichtigere Persönlichkeiten gibt als sie.Bei diesen "Gipfeln" kommt sowieso nichts raus-nur Absichtserklärungen und sonst nichts

So ein Austausch ist nicht Seehofers Aufgabe!! Abmahnung!

Weiterhin ist so ein Austausch auch nicht Seehofers Aufgabe, sondern die der Bundesregierung bzw.. der Kanzlerin:

https://www.tagesschau.de/inland/seehofer-integrationsgipfel-101.html

Stattdessen wird sich Seehofer mit dem österreichischen Kanzler austauschen.

Siehe dazu Artikel 32 GG:

https://dejure.org/gesetze/GG/32.html

(1) Die Pflege der Beziehungen zu auswärtigen Staaten ist Sache des Bundes.
(2) Vor dem Abschlusse eines Vertrages, der die besonderen Verhältnisse eines Landes berührt, ist das Land rechtzeitig zu hören.
(3) Soweit die Länder für die Gesetzgebung zuständig sind, können sie mit Zustimmung der Bundesregierung mit auswärtigen Staaten Verträge abschließen.

Dass heißt:
Asylgesetzgebung ist Bundesgesetzgebung und nicht Ländergesetzgebung. Und damit ist nicht Seehofer bzw. Söder zuständig (es geht Seehofer hier erkennbar um Wahlkampf wegen der Bayernwahl) sondern die Kanzlerin!

Von daher ist Seehofer abzumahnen!

Seehofer will „keinen halben Plan mit faulen Kompromissen“

habe ich bei den Mitbewerbern gelesen.....
Die Überschrift finde ich viel passender!

Guter Mann (der Horst) und dann trifft er sich auch noch mit S. Kurz.
Das ist ja fast wie Weihnachten und gibt Hoffnung, dass jetzt vieles besser wird.

Recht hat er

Was soll bei einem Treffen mit der personifizierten Beratungsresistenz schon herauskommen? Die macht doch eh was sie will.

Integrationszipfel nötig

Vor einem Integrationsgipfel sollten sich die Unionsparteien mal untereinader einig werden. Ich empfehle einenen zeitnahen Integrationszipfel.
Als Ergebnisdokument des Zipfels wünsche ich mir eine klare Scheidung von Bundes-Themen und Themen, die tendenziös bayerisch und als solche aus Berlin ferzuhalten sind. Das sollte die Bundeskanzlerin qua Richtlinienkompetenz durchsetzen können.

Wenn die Gründe...

Dieses Verhalten öffnet die Tür zu Spekulationen in allen Richtungen da die Intension nich genannt wird. Wenn der eigentliche Grund die Verstimmung mit der Kanzlerin aufgrund des Masterplanes ist, möchte ich zu gerne die Differenzen zwischen Seehofer und Merkel kennen? Jedenfalls ist Kurz ein mit Sicherheit adäquater, ja sogar in der Priorität wesentlich höherer Ersatz als der "Integrationsgipfel". Seehofer wertet damit die Bedeutung dieses, meiner Meinung nach sowieso überflüssigen "Integrationsgipfels" ganz gehörig ab.

Das ist der Gipfel

Integrationsgipfel der Kanzlerin? Was die Kanzlerin unter Integration versteht, ist einfach nur der Gipfel. Und ein Gespräch mit dem österreichischen Kanzler ist da bestimmt eine gute Initiative, denn neue Ideen braucht unser Land in punkto Flüchtlinge und die kommen niemals von der Kanzlerin! Die kuschelt lieber weltweit mit jeder Art von Flüchtlingen, Migranten oder Wirtschaftsflüchtlinge, weil sie glaubt, dass wir das schaffen. Leider ist ihre rosarote Brille beschlagen und sie sieht schlecht.

Recht so

Herr Seehofer. Ich bin schon seit Kindesbeinen dafür, dass Bayern mit Österreich und Südtirol einen eigenen Staat bilden sollte. Mentalitätsmäßig würde das viel besser passen als bei der Zugehörigkeit zur BRD.

Rechtsbruch bleibt Unrecht.

Es ist richtig, dass Seehofer sich nicht an den Rechtsbrüchen Merkels beteiligt. Sie wird vor Gericht enden. Seehofer wird bald froh sein, mit ihr gebrochen zu haben.

@Demokratieschue 11:04

Geht Ihnen nicht in den Kopf dass Hr. Seehofer in erster Linie für Deutschland veantwortlich ist und nicht für Flüchtlinge aus aller Welt?
Er wendet nur rechtstreu Gesetze an, die von Fr. Merkel gebrochen wurden. Jeder weiss das.
Informieren Sie sich bitte und denken dann darüber nach, was Sie hier vom Stapel lassen.

um 11:04 von Demokratieschue...

was Sie hier immer zum besten geben - also was Demokratie bedeutet müssen Sie wohl noch lernen!

Frau Merkel will ein EU Asyl

Frau Merkel will ein EU Asyl und Einwanderungsgesetz, könnte Jahre dauern bis nie. Das wird sie weniger interessieren. Wir brauchen Antworten, Asyl und Einwanderungsgesetze müssen stetig an neue Herausforderungen angepasst werden, damit mir denen in Zukunft noch helfen können, die unseren Schutz benötigen. Wenigstens einer, der sich für die Zukunft sorgen macht, weiter so Herr Seehofer, wollen wir hoffen, das sie sich der Bundeskanzlerin nicht unterordnen.

Ein Riß geht durch Europa, EU, Koalition und CDU/CSU

Wenn es Seehofer nicht gelingt, die Migrationsdebatte in seinem Sinne durchzuziehen, wird er die Koalition aufkündigen müssen.
Ihn verbindet mehr mit den Positionen Österreichs, Italiens und der Visgard-Staaten als mit dem Merkelkurs.
Auch die deutsche bevölkerung steht in der Asylpolitik auf seiner Seite laut Umfragen, während die Kanzlerin mit ihrer Ideologie gegen das Volk regiert.
Es sind Neuwahlen fällig, denn irgendwelche zur Schau fabrizierte Lösungen sind nicht das Papier wert, auf dem sie stehen.
Das Ungeheuerliche ist ja, daß Merkels Willkommenspolitik auf einem nur mündlichen Erlaß DeMizeres beruht, weil keiner den Mut hatte, sich durch Schriftlichkeit dafür verantwortlich zeigen zu müssen.
Ein einmaliger unglaublicher Vorgang auf Kosten der Bürger, auf dem einfach weitergebaut wird.

Seehofer macht auch als

Seehofer macht auch als ausrangierter Ministerpräsident da weiter, wo er schon in der letzten Großen Koalition das "enfant terrible" war (um es höflich auszudrücken), nämlich als Pseudoopposition, als Querulant und als trotziges Kind. Seine Absage des Integrationsgipfels ist der Gipfel. Er sollte seinen Hut nehmen.

Seehofer

hat Recht, Er sollte das alles boykotieren!

Wir brauchen keine Integration für Menschen die nach dem Krieg wieder gehen müssen!

Wir gewähren Schutz für eine Zeit - und gut!

Und alle anderen welche aus wirtschaftlichen Gründen kommen, sollte an der Grenze die Einreise verboten bzw. verhindert werden!

Eine gute Entscheidung und

Eine gute Entscheidung und ein gutes Zeichen!
Was ist denn auf den ganzen "Integrationsgipfeln" seit 2006 Produktives rausgekommen, außer Selbstbeweihräucherung und frommen Sprüchen? Die Zeit kann man auch sinnvoller nutzen.....
Wir wollen ein offenes Land, bei uns ist jeder willkommen, wir müssen integrieren (müssen wir das?)........
In jedem Punkt gescheitert!

Macht dem Ganzen ein Ende

Ich kann Seehofer verstehen. Merkel ist leider völlig beratungsresistent, sodass weitere Gespräche mit ihr leider nix bringen.

Da aber die Kanzlerin die Richtlinien der Politik bestimmt, wird es wohl gerade aufgrund der Integrationsfrage zu einem Koalitionsbruch kommen.

Und der ist vielleicht auch gut so, um endlich DEU wieder auf den rechten - sorry, nein "richtigen" - Weg zu bringen.

Das Aussitzen von Antworten auf die nationale Sicherheit muss endlich ein Ende finden.

Rücktritt / Demokratieschue

..... und beenden Sie die große Koalition damit
ein Weg für eine Neuwahl stattfinden kann .

Nachvollziehbar

Warum sollte er auch plötzlich Chefins Desasterplan fortschreiben, während sie seinen Masterplan im Rohr krepieren lässt?

recht so

Gut, dass der Innenminister sich nicht verbiegen lässt. Wenn die Unbelehrbare (wie viele sollen wir noch aufnehmen?) sich nicht belehren lässt, dann werden es die nächsten Wahlen zeigen. Ich schätze mal im Herbst ca. 20% für die AFD in Bayern. Das spürt und merkt Herr Seehofer. Die CSU Alleinherrschaft ist dann hin. Die nächste Regierungsbildung in Bayern wird ein rumgeeiere werden. Traurig, was in diesem Land alles passiert.

um 11:26 von Sparer

also wenn schon, dann bitte Süddeutschland komplett!

@ Sparer

>>> ... dass Bayern mit Österreich und Südtirol einen eigenen Staat bilden sollte ... <<<
.
Da würde ich doch glatt zum "Flüchtling" werden, und diesen neuen Staat bereichern :-)

Demokratischue..

Sie lesen zu dürfen ist es wert für Meinungsfreiheit einzutreten. Sie erhellen meinen sonst so tristen Alltag. Danke.

Wie bitte?

Gehört es nicht zu den ureigensten Aufgaben eines Innen- und "Heimat"-Ministers an diesen Gesprächen teilzunehmen? Ein solches Verhalten in einem Wirtschaftsunternehmen würde als Arbeitsverweigerung mit einer Abmahnung geahndet.

Auch wenn Seehofer von der Merkelschen Art sich mit dem Thema Integration zu beschäftigen nichts hält, so ist es im Sinne auch seiner Aufgabe doch wichtig zu hören, was dort besprochen wird, denn was seine Chefin sagt, wird sicher auch Auswirkungen auf seine Arbeit haben.

Niemand muss sich dem Unrecht beugen!

Wenn die kanzlerin auch Richtlinenkompetenz hat, sobald sie Unrecht anordnet, darf und muss diese Anordnung verweigert werden.

11:15 von Demokratieschue...

Unsere Kanzlerin hat seit 3 Jahren einen Rechtsbruch nach dem Anderen begangen. Und sie wollen Seehofer abmahnen.

aha. Offensichtlich ist dem

aha.
Offensichtlich ist dem Heimatminister seine Heimat weißwurschtegal.

Denn sonst wäre der Heimatminister in seiner Heimat bei einer Veranstaltung wo es um die Heimat geht,anstatt mit einem Ausländer eine Gaudi zu veranstalten...

Fr. Dr. Merkel und Seehofer

Es ist kaum zu glauben, was die Kanzlerin ihrem Land und vor allem, ihren Landsleuten seit 2015 antut. Bitte Fr. Dr. Merkel tun Sie endlich das, was die absolute Mehrheit der Deutschen von Ihnen erwartet, lassen Sie Herrn Seehofer die Asyl- und Flüchtlingspolitik gestalten. Sie können es nicht. Das haben mehr als ausreichend bewiesen.

@sparer

Volle Zustimmung!
Ich war schon immer für ein Europa der kulturellen Regionen.
Ein Problem stellen allerdings die seit Jahrzehnten eingesickerten Wirtschaftsmigranten aus dem Norden und Nordosten dar, die auch in zweiter Generation nur wenig integrationsfähig und-willig sind, da sie die wahre Ideologie zu besitzen glauben.

Lustig

Frau Merkel hat mit ihrem Unionsparteifreund Seehofer seit Jahren mehr Ärger, als mit allen SPD-Vorsitzenden in der Zeit zusammen. Das sagt erst mal viel über die SPD aus. Andererseits hat Seehofer in all den Jahren auch nicht viel erreicht mit seinem Gepolter.
Dass Herr Kurz immer als Vorbild aller Flüchtlingsgegner gesehen wird finde ich lustig. Denn ganz viele Flüchtlinge, die derzeit in D ankommen und nicht abgewiesen werden kommen aus Österreich. Wenn Kurz wirklich der "scharfe Hund" wäre, als der er sich in bester populistischer Manier gerne darstellt, dürften an der bayerisch-österreichischen Grenze gar keine Flüchtlinge mehr ankommen.
Treffen sich 2 Sprücheklopfer...

Ich kann Herr Seehofer nur

Ich kann Herr Seehofer nur zustimmen.

Kriegsflüchtlinge aufzunehmen - müssen sich ausweisen können - ist human. Sie müssen sich allerdings unseren Werten anpassen.

Alle anderen Flüchtlinge, die in die EU wollen, müssen daran gehindert werden, denn was die unkontrollierte Flüchtlingswelle gebracht hat, ist ja deutlich geworden.

Ich hoffe Herr Seehofer läßt sich nicht beirren.

@ 11:14 von tbert

"Hmmm
also, der Minister trifft sich lieber mit einem bekannten Rechtspopulisten, als auf einen Integrationsevent zu gehen."
.
Sehr schön gesagt! "Integrationsevent". Besser hätte man die Veranstaltung nicht formulieren können. Nichts sinnvolles, sondern ein "Event". Stimme Ihnen zu!
.
"Symbolik mit dem Holzhammer ist sicher gut, wenn man seine Partei nach rechts rückend darstellen möchte. Einem Innenminister sollte man dann noch mal seinen Job erklären und fragen, ob er den wirklich ausüben kann - für den Gewinn des Landes und nicht nur der eigenen Profilschärfe."
.
Ein Innenminister sollte in erster Linie für das "Innere" wirken. Und wenn er ein Gespür für die Stimmung im Inneren hat, welches konträr zu der Haltung seines Chefs ist, die nix hört/nix sieht/nix sagt, ist es Zeitverschwendung auf ein "Event" zu gehen, um ein paar Häppchen zu essen und um ein schönes Abschlußfoto für die Presse zu machen.
PS: Herr Kurz wurde von den Österreichern gewählt.

@Paul Puma um 12:16Uhr

Emotional kann ich Ihren Kommentar nachvollziehen, aber trotzdem sollten Sie Realist bleiben ! Ich glaube nicht, daß Seehofer mit Merkel gebrochen hat und Sie werden auch nie erleben, daß Merkel jemals vor ein Gericht gestellt wird! Die Verfasser von Gesetzen, Vereinbarungen oder Verträgen wußten schon, warum sie diese immer mit entsprechenden Auslegungsspielräumen abgefasst haben. Möglicherweise erfolgte das Angebot des Innenministerims an Seehofer sogar mit Absicht? Wenn das der Fall war, dann ist er allerdings voll in die Falle getappt!

An Demokratieschue..... Über

An Demokratieschue.....
Über Meinungsverschiedenheiten zwischen den Bindesministern entscheidet die Bundesregierung also nicht die Bundeskanzlerin.
Und Richtlinienkompetenz macht Madam noch nicht zur Zarin aller Europäer.
Auch für Merkel gilt das Grumdgesetz. Wer aus einem EU-Land kommt dem steht hier kein Asyl zu
Und das Europarecht
Asyl muss in dem Land beantragt werden das der Asxlbrwerber als erstes betritt
Internationales Recht
Schutz nach dem Genver Flüchtlingsabkommen gewährt das erste Land in dem dies Papier gilt.
Das alles macht deutlich
Die Aufnahme der „Flüchtlinge“ an der z. B.
Österreichischen Grenze widerspricht deutschem europäischen und internationalen Recht.
Das die zahlreichen Asylbewerbervereine das falsch finden ist klar. Wenn Seehofer die Einhaltung der Gesetze gegen Merkel durchsetzt sind all diese Vereine
aus Migranten und deutschen Wichtigtuern überflüssig und haben kein Geld und können sich nicht länger aufspielen.

Bin dann mal KURz weg. Der neue Scharping ?

Seehofer drückt sich?
Schnell zu kurz ?
Erinnert an Scharping:
Total verliebt in Mallorca" zeigte sich der Bundesverteidigungsminister auf dem Titelblatt einer Illustrierten, während seine Armee sich darauf vorbereitet in Mazedonien UCK-Rebellen die Waffen abzunehmen.

Falsches Signal

Schon hier an den Kommentaren kann man erkennen, welch' fatales Signal der Innenminister - mutmaßlich absolut gewollt - sendet.

Unsere Rechts-Schreiberlinge hier sind sich einig, dass es überhaupt keiner Integration bedarf, da man nach ihrer Meinung vermutlich einfach alle Ausländer rausschmeißen sollte. Warum integrieren, wen man doch eh nicht hier haben will?

Diese sture Haltung der Ausgrenzung und Menschenverachtung dient dann aus deren Sicht vermutlich der Wahrung der christlichen Kultur in unserem Lande.

Was soll man dazu sagen?

@Demokratieschue...

sehr geehrte, sehr geehrter Demokratieschue...
Zu diesem Thema wurden von ihnen drei Kommentare "durchgelassen".
Ich habe das Gefühl, dass es ihnen ein Dorn im Auge ist, wenn sich Menschen über die Zukunft diesen wunderschönen Deutschland Gedanken machen und etwas zum Erhalt der abendländischen Kultur beitragen möchten. Es gibt eben noch Menschen mit Gefühlen für die Heimat und die dafür kämpfen dass diese so lange wie möglich erhalten bleibt .
Ihre Kommentare sind für mich absolut weltfremd. Mich schaudert es jedes Mal.

@ inazock + @hammer

Machen sie´s wie ich und alle anderen!

Sobald da was mit "Demokratieschue... " steht, einfach weiterscrollen..........

;-)

Typisch Horst

Was soll man groß von ihm erwarten - an Integration hat er ja sowieso kein Interesse - da sind die Ideen von Herrn Kurz schon interessanter. Ich schäme mich für diesen Minister, der auch noch aus einer Partei stammt, die die meisten Bundesbürger nicht mal wählen konnten. Muss man das akzeptieren? Kann die CDU nicht auch in Bayern verfügbar gemacht werden und es der CSU endlich mal zeigen. Es ist so peinlich...

Gut so! Ein Treffen mit

Gut so! Ein Treffen mit Sebastian Kurz dürfte um einiges produktiver werden, da dieser genau wie Horst Seehofer ein echtes Interesse daran hat, eine Lösung zu erarbeiten. Übrigens schön zu sehen, dass Seehofer immer noch der alte unbequeme Dorn in Merkels Auge ist und nicht bei ihrer Charade mitmacht.

@ rainer4528 (12:36): Merkel muss Seehofer entlassen

hi rainer4528

Danke fuer Ihre Unterstuetzung. Denn was Seehofer und die CSU sich hier erlauben, ist grundgesetzwidrig wie man sieht. Merkel darf sich von dem nicht länger auf der Nase und auf den Tischen herumtanzen lassen sondern muss ihn entlassen!!

@ Demokratieschue...

>>> ... Herr Seehofer: ich fordere Sie zum Ruecktritt auf!! ... <<<
.
Wenn das so einfach wäre. Aber ich versuch's mal auch:

Frau Merkel, ich fordere Sie zum Rücktritt auf. Sie haben Millionenfach in voller Absicht gegen das Dublin-Abkommen verstoßen, und tun dies immer noch. Noch schwerer wiegt aber, der Bruch ihres Amtseides, den Schaden vom deutschen Volk abzuwenden! Treten Sie endlich zurück! Deutschland hat lange genug unter ihnen gelitten!

So. Jetzt mal abwarten ob es was bewirkt.

Kein Verlust für den Gipfel

Horst Seehofer hätte den Gipfel ohnehin nur gestört. Eine Person, die Einwanderung als Gefahr sieht, kann da sowieso nichts konstruktives beitragen. Ich muss mit Kopfschütteln wahrnehmen, welche aufgeheizte und xenophobe Stimmung in Deutschland herrscht. Genau so schaffen wir gelungene Integration nicht. Es wirft uns Jahrzehnte zurück, so viel Geld, ehrenamtlicher Einsatz war dann für nichts. Kommen Sie in der Realität an und formen Sie die ‘Risiken’ der Globalisierung und Mobilität in Chancen um, sofern Sie nicht möchten, dass Deutschland in einigen Jahrzehnten in der Bedeutungslosigkeit verschwindet.

Abschied nehmen!

Wenn der Herr Seehofer nicht in der Regierung von Frau Merkel mitwirken will soll er doch einfach seinen Abschied nehmen!

@ Demokratieschue

"Dass hier von Seehofer ist absolut beschämend und zeigt, dass er nicht im Interesse der Fluechtlinge und nicht im europäischen Interesse arbeitet" Am 12. Juni 2018 um 11:04 von Demokratieschue

Egal, wie man zu Einwanderung und Flüchtlingen steht, oder zu Instrumentalisierung des Themas für eigene Zwecke:
Seehofer ist weder von den Flüchtlingen, noch von allen Europäern gewählt worden und beiden Gruppen zunächst zu nichts verpflichtet.

Hätten Sie sich bei Ihren Eltern gewünscht, dass sie sich zuerst um Sie kümmern, oder zuerst um die Kinder in der Welt?

Oh

Da funktioniert wohl gleich am Anfang schon die Integration des Heimatministeriums nicht und insbesondere nicht die Integration von Herrn Seehofer in einer neuen GroKo.

Wer hätte das gedacht?

@12:45 von gtsml

"Falsches Signal
Schon hier an den Kommentaren kann man erkennen, welch' fatales Signal der Innenminister - mutmaßlich absolut gewollt - sendet.
Unsere Rechts-Schreiberlinge hier sind sich einig, dass es überhaupt keiner Integration bedarf, da man nach ihrer Meinung vermutlich einfach alle Ausländer rausschmeißen sollte. Warum integrieren, wen man doch eh nicht hier haben will?
Diese sture Haltung der Ausgrenzung und Menschenverachtung dient dann aus deren Sicht vermutlich der Wahrung der christlichen Kultur in unserem Lande.
Was soll man dazu sagen?"

Sie haben Recht, danke für Ihren Kommentar.

Ausgrenzung und Menschenverachtung gehören ganz sicher nicht zu der christlichen Kultur, die die angeblichen Abendlandschützer zu verteidigen vortäuschen.

Dass Seehofer sich weigert, seiner Ressortverantwortung für die Integration nachzukommen ist bezeichnend und zeigt, welche Art von "konservativ" die seine ist. "Christlich" ist das nicht, nur noch - modern ausgedrückt - "neo-konservativ".

Ausgezeichnet Herr Seehofer

Endlich nach so vielen sinnlosen Jahren
zeigt einmal jemand Merkel was eine
Harke ist.

Warum löst Herr Seehofer nicht Merkel ab ?

Etwas seltsam.

Ich finde, Integration wird überbewertet. Gesellschaften müssen nicht bis ins letzte integriert sein, wie etwa Großbritannien seit Jahrzehnten vormacht. Da bestehen unterschiedliche Kulturen nebeneinander und haben relativ wenige Schnittpunkte. Das ist auch möglich.

Auf der anderen Seite ist das Signal Seehofers, sich stattdessen mit dem Abschottungskanzler Kurz zu verabreden, schon verheerend.

Wie soll man so zu einem friedlichen Zusammenleben zwischen Deutschen und Migranten kommen? Denn Wege zu suchen, die dorthin führen, wäre tatsächlich eine wichtige Aufgabe eines Integrationsgipfels.

Ob Staatssekretär Wanderwitz dafür den nötigen Ernst mitbringt?

Ich bin ja gespannt, wo das

Ich bin ja gespannt, wo das Ganze merkel'sche Durchsetztheater letztlich hinführen wird. Im desamten gesehen ist das bisherige über alle Köpfe hinwegregieren mit den bekannten mittlerweile immer mehr gesellschaftsspaltenden Konsequenzen dank des typisch mit eselsgeduld geschlagenen deutschen volksgemütes noch glatt gegangen, doch wird das ganze nicht auf ewig so ablaufen. Im Übrigen verweise ich auf den Paragraph 20 abs. 4 unseres Grundgesetzes, der in weiterer Abfolge dieser Politik des Überziehens gegen die eigenen Bevölkerung bestimmt mehr und mehr in die Erinnerung und das Wissen von uns allen kommen wird.

12:49 von Demokratieschue...

Denn was Seehofer und die CSU sich hier erlauben, ist grundgesetzwidrig wie man sieht
.
wir wissen doch wohl beide, was im GG Art 16a/2 steht

um 12:34 von hammer

also wenn schon, dann bitte Süddeutschland komplett!
.
auch meine Meinung
nur wer finanziert dann die restliche Republik

@demokratieschue

"Dass hier von Seehofer ist absolut beschämend und zeigt, dass er nicht im Interesse der Fluechtlinge und nicht im europäischen Interesse arbeitet sondern nur im eigenen persönlichen Interesse. Aber genau seine persönlichen Interessen haben hintenan zu stehen."

Nur weil er nicht in Ihrem persönlichen Interesse arbeitet, bedeutet das noch lange nicht, dass er nur genau nach seinem persönlichen Interesse arbeitet. Er arbeitet auch in meinem Interesse.

Außerdem ist es eine Interpretationsfrage, ob er damit nicht doch im europäischen Interesse arbeitet. Ich sehe das nämlich schon so.

11:04 von Demokratieschue...

Damit ueberschreitet Seehofer seine Kompetenzen und missachtet hier seine Chefin (die Bundeskanzlerin) ..... Herr Seehofer: ich fordere Sie zum Ruecktritt auf!
.
also damit würden sie jetzt definitiv ihre Kompetenzen überschreiten :-)

Am 12. Juni 2018 um 11:06 von Karl Klammer

"Horschti konnte seinen Masterplan nicht liefern
Bis Gestern lag weder bei der Kanzlerin/Vizekanzler/Parteivorsitzenden
ein Exemplar seines Masterplanes vor.
Da hatte wohl einer seine Hausaufgaben nicht gemacht :-)"

Perfekt, wie Sie uns wieder aus dem Bundeskanzleramt informieren. Es geht doch nichts über die richtigen Beziehungen. Wann beantragen Sie den Ausschluss Bayerns aus der Bundesrepublik?

11:12 von Demokratieschue...

Wenn sie unser GG schon so gut kennen, dann müssten sie auch wissen, dass nach § 16a nur ca. 1,5% der ca. 2 Millionen Menschen, die seit 2014 als "Flüchtlinge" nach Deutschland gekommen sind überhaupt ein Aufenthaltsrecht hätten. Würde unser GG angewendet, wäre kein Integrationsgipfel notwendig-folglich ist Herr Seehofer auch nicht verpflichtet, an einem solchen teilzunehmen. Denn: Achtung ganz wichtig für sie- auch ein (e) Bundeskanzler (rin)steht nicht über dem Grundgesetz der BRD.

11:15 von Demokratieschue..

Asylgesetzgebung ist Bundesgesetzgebung und nicht Ländergesetzgebung. Und damit ist nicht Seehofer bzw. Söder zuständig (es geht Seehofer hier erkennbar um Wahlkampf wegen der Bayernwahl) sondern die Kanzlerin!

Von daher ist Seehofer abzumahnen!
-----------------------------------------------------------
In der Sache haben sie Recht-nur das Werkzeug "Abmahnung" gibt es für Politiker leider nicht.
Für die Gesetzgebung in der BRD ist übrigens der Bundestag und der Bundesrat zuständig und nicht die Kanzlerin.

Am 12. Juni 2018 um 13:44 von demokrateur

"Dass Seehofer sich weigert, seiner Ressortverantwortung für die Integration nachzukommen ist bezeichnend und zeigt, welche Art von "konservativ" die seine ist. "Christlich" ist das nicht, nur noch - modern ausgedrückt - "neo-konservativ"."

Es wäre von Interesse zu erfahren, wie viele Asylbewerber Sie betreuen und bei sich aufgenommen haben, denn Sie sind sich ja Ihrer christlichen Verantwortung bewusst.

12:45 von gtsml

Unsere Rechts-Schreiberlinge hier sind sich einig, dass es überhaupt keiner Integration bedarf, da man nach ihrer Meinung vermutlich einfach alle Ausländer rausschmeißen sollte. Warum integrieren, wen man doch eh nicht hier haben will?
-------------------------------------------------------
Das sehen sie falsch-würde unser GG eingehalten brauchts keinen Integrationsgipfel und dann muss auch niemand "rausgeschmissen" werden. Es geht auch nicht um alle Ausländer, sondern um die, die entsprechend unserem GG §16a kein Recht haben einen Asylantrag zu stellen bzw. in die BRD einzureisen und das sind ca. 98% aller allgemein als Flüchtlinge bezeichneten Menschen.

12:44, karlheinzfaltermeier

>>Möglicherweise erfolgte das Angebot des Innenministerims an Seehofer sogar mit Absicht? Wenn das der Fall war, dann ist er allerdings voll in die Falle getappt!.<<

Ja, das sehe ich genau so. Wer sich ein wenig mit Angela Merkels Methoden und Taktik beschäftigt hat, kommt leicht zu diesem Schluss.

13:45 von rossundreiter

"Ich finde, Integration wird überbewertet."

Da gebe ich Ihnen recht. In den USA gibt man sein Wort auf die Verfassung und da steht nach meiner Kenntnis nichts von Integration drin. Vergleichbares bedürfte bei uns aber eines Einwanderungsgesetzes, was der CSU allerdings nicht schmeckt. Denen liegt mehr das Abschieben oder besser: das Ankündigen von massenhaft abschieben wollen.

So ist das Schwänzen des Integrationsgipfels schon eine Ansage, die dem Wahlkampf geschuldet ist.

Aber im Ernst, ob der Staatssekretär den für sein Ausputzerdasein nötigen Witz mitbringt, muß derweil offen bleiben.

Freut Euch nicht zu früh

Seehofer gibt mal wieder den harten Hund aus Bayern der die Kanzlerin ärgert. Und alle Merkel-Gegner hier sind sofort begeistert. Nichts gelernt? Das hatten wir doch schon öfters. Offensichtlich beißen auch die harten Hunde nicht, wenn sie bellen.
Und dann trifft er sich auch noch mit dem Alpen-Messias der Rechten. Das begeistert natürlich alle die glauben, alle Probleme dieses Landes (niedrige Renten, schlechte Infrastruktur usw.) gäbe es nicht, wenn man nur die Grenzen schließen würde.
Immer noch nicht gemerkt, dass Ihr Eure Kraft nur sinnlos in den Kampf gegen die "Islamisierung des Abendlandes" steckt und all die Probleme schon vor 2015 da waren und genauso weiter bestünden wenn keiner mehr aus Kurz-County zu uns käme.

Demokratischue..

Ihre Antwort auf meinen Kommentar hat mich etwas überrascht!

15:09, Sisyphos3

>>um 12:34 von hammer
also wenn schon, dann bitte Süddeutschland komplett!
.
auch meine Meinung
nur wer finanziert dann die restliche Republik<<

Wenn Deutschland, so wie in Ihrer beider Denkspiel angeregt, den Süden durch Separatismus verlieren würde, dann wäre das ein ökonomischer Fluch und ein moralischer Segen für den Rest Deutschlands.

Der Segen wäre der fast vollständige Verlust der Rüstungsindustrie, auf der ja die ökonomische Stärke des Südens größtenteils beruht.

Und das wäre dann natürlich auch der ökonomische Fluch.

Moralisch integer, aber arm...

Integrationsgipfel?

Mittlerweile müsste doch jeder wissen das wir mit den Abschiebungen viel größere Probleme haben als mit Integrationen? Deshalb sollte man einen Abschiebegipfel einberufen?

Oh, und an die ganzen Reichsbürger u.dgl. die...

.... auf dem angeblichen "Gesetzesbruch" von Fr. Merkel herumreiten, nur zur Information: das öffentliche Behaupten eines Gesetzesbruchs durch eine konkrete Person (nicht nur die Kanzlerin) erfüllt, wenn es nicht bewiesen werden kann, den Straftatbestand der Verleumdung, so es mutwillig gegen besseres Wissen geschehen ist, andernfalls immer noch den Straftatbestand der üblen Nachrede. Aber man kennt das ja zur Genüge, dass die die von ganz rechts am lautesten nach Recht und Ordnung schreien, es für sich selbst mit dem Gesetz oft nicht so genau nehmen! Gewohnheitsmäßiges Lügen und Verleumden ist da oft noch das geringste!

Am 12. Juni 2018 um 15:07 von Sisyphos3

"12:49 von Demokratieschue...
Denn was Seehofer und die CSU sich hier erlauben, ist grundgesetzwidrig wie man sieht
.
wir wissen doch wohl beide, was im GG Art 16a/2 steht"

Wissen und Verstehen sind nicht immer gleichzusetzen. Man kann vieles wissen, vieles im Internet finden, aber dies bedeutet nicht, dass man das Gefundene auch versteht.

15:34, ex_Bayerndödel,@ 13:44 von demokrateur

>>"Dass Seehofer sich weigert, seiner Ressortverantwortung für die Integration nachzukommen ist bezeichnend und zeigt, welche Art von "konservativ" die seine ist. "Christlich" ist das nicht, nur noch - modern ausgedrückt - "neo-konservativ"."

Es wäre von Interesse zu erfahren, wie viele Asylbewerber Sie betreuen und bei sich aufgenommen haben, denn Sie sind sich ja Ihrer christlichen Verantwortung bewusst.<<

Was ist das klein und niedrig.

Aber für süffisant-hämische, persönlich herabsetzende Kommentare sind Sie mir hier ja seit langem bekannt.

Solcherart höhnische Äußerungen sagen mehr über Sie als über die, die Sie damit adressieren.

Ich könnte Ihnen jetzt aus dem Stegreif mindestens zwanzig Menschen aus meinem persönlichen Bekanntenkreis nennen, die ehrenamtlich Arbeit mit Flüchtlingen leisten.

Ganz normale, bürgerliche Menschen, die ich alle lange vor der Flüchtlingskrise kannte und denen ich oft so ein Engagement nicht zugetraut hätte.

Sie tun so etwas bestimmt nicht.

Am 12. Juni 2018 um 15:51 von dr.bashir

"Und dann trifft er sich auch noch mit dem Alpen-Messias der Rechten. Das begeistert natürlich alle die glauben, alle Probleme dieses Landes (niedrige Renten, schlechte Infrastruktur usw.) gäbe es nicht, wenn man nur die Grenzen schließen würde."

Glauben Sie wirklich, dass Menschen so denken? Dann haben Sie ein sehr einfaches Weltbild und keinerlei Ahnung von den Gedanken anderer Menschen.

"Von daher ist Seehofer abzumahnen!"

Wow! Na da wird Frau Merkel wohl gleich Ihrem Befehl folge leisten und bei Ihnen Vollzug melden.
Ach hätten wir doch mehr solche Leute, wie Sie, die mit harter Hand durchdemokratisieren! Dann wehte in diesem, unserem Land bestimmt ein anderer Wind! : (

@Mischpoke West 12:50

Für wen halten Sie sich eigentlich dass Sie ernsthaft glauben wegen jemandem wie Ihnen würde Frau Dr.Merkel zurücktreten oder wegen 13 % AfD Wählern die nicht einmal 6 Millionen Menschen ausmachen. Unser Land hat 61 Millionen Wahlberechtigte. Vielleicht lernen Sie mal die Demokratie zu akzeptieren anstatt rumzumeckern und Frau Merkels Rücktritt zu fordern. Für wen sprechen Sie da eigentlich? Ganz sicher nicht für alle Deutschen. Unglaublich was für Dinge einige Foristen in ihrem Hass auf die Bundeskanzlerin von sich geben!

@skydiver-sr 11:15

Sie glauben ernsthaft, dass es Frau Merkel kratzt wer da auftaucht und wer nicht? Es wird sie auch nicht groß kümmern ob Leute wie Sie oder andere sie für beliebt halten oder nicht. Die Naivität einiger Foristen ist schon erschreckend.

@Koblenz 12:34

Neuwahlen kosten nur Geld, sonst bringen die absolut gar nichts. Das Ergebnis wäre das gleiche, auch wenn die AfD glaubt, dass sie bei Neuwahlen die absolute Mehrheit holt und dann mit ihrem arbeiterfeindlichen und ausländerfeindlichen Programm alleine regieren kann.

10:59 von Sisyphos3

«"Werte und Zusammenhalt in der Einwanderungsgesellschaft".
schon der Begriff " Einwanderungsgesellschaft" würde mich stören
setzt er das doch als Fakt voraus, was ich zumindest nicht akzeptieren will.»

Um mal das Wort "Globalisierung" bei der Beschreibung zu vermeiden:

Heutzutage sind Urlaubsreisen mit dem Flugzeug in alle Welt "eine Selbstverständlichkeit".

Sie haben in Supermärkten das ganze Jahr über eine breite Auswahl an exotischen Früchten aus aller Herren Länder.

Produktionsprozesse werden arbeitsteilig auf allen Kontinenten ausgeführt.

Sie können Ihren Laptop an den Ostseestrand mitnehmen, und von dort aus hier im Forum kommentieren. Oder auch nach Togo, Laos, Papua-Neuguinea, und von dort aus mitmachen.

"Es passt nicht zusammen", wenn alles außer der Bewegung der Menschen auf dieser Welt "internationalisiert" ist.

DEU ist spätestens seit der Anwerbung der ersten "Gastarbeiter" aus der TÜR, ITA, POR eine "Einwanderungsgesellschaft".

Oft nur nicht wahrgenommen …

@ex_Bayerndödel 15:34

Typisch wenn Flüchtlingsgegnern wie Ihnen die Argumente fehlen geht es direkt auf die persönliche Ebene. Dieser Hass auf Fremde, auch Flüchtlinge hat nichts mit christlich zu tun und wer ernsthaft glaubt man tue etwas für das Christentum wenn man das Land zusperrt und Flüchtlinge rauswirft der handelt antichristlich. Hier geht es nur darum Fremdenhass zu verbreiten. Schade dass man kein Antiagressionstraining für die Flüchtlingsgegnern verordnen kann, dies hätten die dringen nötig!

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Seehofer“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: meta.tagesschau.de/id/135221/asylpolitik-csu-will-seehofers-plan-gegen-cdu-durchsetzen

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: