Ihre Meinung zu: Grünes Licht für dritte Startbahn in London Heathrow

5. Juni 2018 - 16:30 Uhr

Nach langem Streit hat die britische Regierung einer Erweiterung des Flughafens London Heathrow zugestimmt. Das Parlament hat drei Wochen Zeit, darüber abzustimmen. Umweltschützer befürchten erhöhte Luftverschmutzung.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.6
Durchschnitt: 1.6 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Dann kann Stoibers Transrapid ja bald Landen

Im Hauptbahnhof in München starten Sie ihren Flug,
zehn Minuten schauen Sie sich mal die großen Flughäfen wie London Heathrow an.

Deutschland ist Weltspitze im Umweltschutz
Flughafen BER erzeugt faktische keine Abgase

LHR macht es vor...

die Britten machen uns vor. In MUC (München) ist bis heute keine Entscheidung ob die dritte Bahn kommt. Ganz zu schweigen in Berlin (BER).

Der Luftverkehr steigt ...

.. möglicherweise noch einige Jahrzehnte lang. Erst wenn wir alles Öl verbrannt haben, müssen wir wieder zu Hause Urlaub machen.

Wohl kaum

" Für den Unternehmerverband CBI ist die Erweiterung entscheidend dafür, dass Großbritannien nach dem Brexit wettbewerbsfähig bleibe."

Um die dritte Startbahn wird schon über 20 Jahre gestritten. Mit dem Brexit hat das Thema bestimmt nichts zu tun.

In München gab es einen Volksentscheid: abgelehnt.

@MSCHM1972
Die zusätzliche Startbahn MUC wurde durch Volksentscheid abgelehnt.

Natürlich gibt es in der CSU Kreise, die den Mehrheitswillen missachten wollen. Zumal er juristisch nicht dauerhaft bindend ist.

Diese dritte Bahn zerstört nur noch mehr Natur

Diese Entscheidung hier:

https://www.tagesschau.de/ausland/heathrow-113.html

Nach langem Streit hat die britische Regierung einer Erweiterung des Flughafens London Heathrow zugestimmt. Das Parlament hat drei Wochen Zeit, darüber abzustimmen. Umweltschützer befürchten erhöhte Luftverschmutzung.

halte ich absolut nicht fuer klug. Heathrow ist jetzt schon viel zu groß geworden und mit einer dritten Bahn wuerde noch mehr Natur zerstört weil zubetoniert und weil dafuer noch mehr in die unberuehrte Natur durch die Bagger eingegriffen wird. Außerdem geht dass auch nicht mit dem Klimaschutzabkommen von Paris konform

Weiterhin kommt es dann in der Tat zu noch mehr Fluglärm und dass ist eine Zumutung fuer die Anwohner die nicht sein muss!

Von daher bitte ablehnen!

Wo soll denn die Startbahn hin?

Südlich und westlich des Flughafens befinden sich die Wasserreservoirs Londons. Dazu einige auch größere Orte nördlich und östlich.

Keine Flanke bietet eine offene Strecke, die breit und lang genug wäre, ohne eine braunkohletagebauartige Planierung der Umgebung eine Startbahn und deren Abstandsflächen zu schaffen.

Ich kann nur hoffen, dass die Briten in der Sache bei Verstand bleiben.

Noch mehr Flugzeuge

Neue Startbahn heißt mehr Flugzeuge.
Mehr Flugzeuge bedeutet mehr Kraftstoffausstoß.

Gibt es eigentlich irgendein Land, das versucht, sich an das Pariser Klimaabkommen zu halten??
Kein Wunder sind die USA aus dem Abkommen ausgetreten. Sie wollen diese Angaben nicht realisieren. Dann sollen ruhig andere Länder folgen..
Und dann aber weg mit dem Abkommen in den Mülleimer.

Das alte Problem...

Das eigentliche Problem ist die Überlastung des südlichen Britischen Luftraumes und der Mangel an Slots.
Der Ausbau von Southend mit Schnellbahnverbindung wäre vielleicht vernünftiger als eine nochmalige Erweiterung von LHR.
( Ich lebte früher in Bucks)

@19:18 von MSCHM1972

LHR bewältigt mit seinen 2 Bahnen deutlich mehr Flüge als MUC. Bei der Diskussion um MUC geht es ja um die Zweifel an der Notwendigkeit der 3. Bahn, die mit einer Anzahl von Flugbewegungen begündet und genehmigt wurde, die in absehbarer Zeit nicht erreicht werden.
Auch dem Transrapid trauert jeniemand nach. Da wurde auch gesagt ohne das Teil bräche alles zusammen.

re aus'm ländle

"Neue Startbahn heißt mehr Flugzeuge.
Mehr Flugzeuge bedeutet mehr Kraftstoffausstoß."

Glauben Sie denn, der Luftverkehr würde zurückgehen, indem man die Flughafenkapazitäten deckelt?

@ dr.bashir (21:32): Bahn oder Fähre wären besser

hi dr.bashir

Na ja ich hätte diesen Transrapid schon gerne gehabt. Aber apropos Bahn zu Ihrem Punkt:

Auch dem Transrapid trauert jeniemand nach. Da wurde auch gesagt ohne das Teil bräche alles zusammen.

Wie wäre es, wenn man statt der Dritten Bahn in London die Leute lieber per Bahn (Euro-Tunnel) oder per Fähre einreisen ließe?? Wäre sauberer irgendwo.

@ kawandler (21:43): Yep der Luftverkehr ginge etwas zurueck

hi kawandler

Zu ihrer Frage:

Glauben Sie denn, der Luftverkehr würde zurückgehen, indem man die Flughafenkapazitäten deckelt?

Yep, weil es mit dem Euro-Tunnel und mit der Fähre noch andere Möglichkeiten gibt.

Die Anwohner am Flughafen leiden jetzt schon genug und wie der User fa66 ganz richtig schreibt, liegen suedlich und westlich des Flughafens die Wasser-Reservoires von London. Und wenn da mal einer Fuel-Dump machen muss, dann trifft es diese Wasser-Reservoires oder gar wenn dort mal ein Flieger abstuerzt (technischer Defekt, Pilotenfehler, Triebwerksexplosion wegen so einem Fehler wie bei Southwest), dann ist es um diese Reservoires geschehen.

Daher sollte man die Reisenden besser auf den Euro-Tunnel und die Fähre verteilen und nicht so sehr auf die Airports von London.

die engländer sollten auf uns schauen

berlin kommt auch ohne landebahn gut über die runden. kein stau, kein lärm, kein geklautes gebäck

re dr.bashir

"Auch dem Transrapid trauert jeniemand nach"

Oh, dem Transrapid wurde jahrelang nachgetrauert.

Ich kann mich noch sehr gut erinnern: Wir technologiefeindlichen Deutschen würgen diese geniale Technik ab und verhökern sie an die Chinesen, die dann den Transrapid in alle Welt verkaufen und Milliardengewinne machen.

Erst in den letzten Jahren, als auch die Chinesen den Transrapid beerdigt haben, ist das Geheule leiser geworden.

re demokratieschue

"Daher sollte man die Reisenden besser auf den Euro-Tunnel und die Fähre verteilen und nicht so sehr auf die Airports von London."

Das wird bei Reisenden aus New York oder Manila ganz toll ankommen, wenn sie auf den Euro-Tunnel oder die Kanalfähren verteilt werden.

Denken Sie jemals nach vorm Kommentieren?

Darstellung: