Ihre Meinung zu: Doping in Russland: "Inakzeptable Manipulationen"

25. Mai 2018 - 18:56 Uhr

Russland hat in einem Schreiben an die Welt-Anti-Doping-Agentur offenbar erstmals Doping eingestanden, ein staatlich gelenktes Manipulationssystem aber weiterhin nicht bestätigt. Auch den McLaren-Bericht lehnt man weiter ab.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.78261
Durchschnitt: 3.8 (23 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Lasst einfach alle

Lasst einfach alle dopen..
und umso interessanter wird es.
Es entfallen halt Werbeverträge für Bio-produkte.
So what?

Doping in den USA

Inakzeptabele Manipulation...durch die genehmigte Einnahme von Medikamenten(Feneterol) welche eine Erkrankung vorrausetzen,die die Teilnahme am Profisport ausschließt.
Bei Sportlern aus anderen Ländern sind diese Substanzen verboten.
Sehr komisch!!!

Warum diese Eile?

"Anmerkung der Redaktion: In einer vorherigen Version..."
Gebietet es nicht die journalistische Sorgfalt, eine solche Meldung erst nach gründlicher Prüfung zu bringen? Was zwingt zu dieser Eile, die eben genau, siehe oben, solche peinlichen Korrekturen notwendig machen.
Kann sich der Leser jetzt aussuchen, was denn nun stimmt? Im Link zu "L'Equipe" ist nämlich immer noch die Rede von "Russland akzeptiert den McLaren-Report".
Nette Anmerkung:
Zur vollständigen journalistischen Einordnung dieses Reports hätte auch die Aussage ebendieses McLaren vor dem CAS in Lausanne gehört. Auf konkrete Nachfragen von Juristen waren seine "klaren" Beweise aus dem Report schon sehr relativiert.

Nicht nur McLaren, sondern

Nicht nur McLaren, sondern auch Rodshenko zog seine Aussagen teilweise zurück. Hat man uns also mit einem bösartigen Fake gegen Rußlands Sport einzustellen versucht?
Zur Klarstellung: Doping ist in jedem Falle abzulehnen, weil es die Gesundheit der Sportler gefährdet und außerdem ungleiche Bedingungen schafft (wer die höchstentwickelte Pharmaindustrie hat, gewinnt). Aber das muß ohne doppelte Standards und Gutmenschentum realisiert werden.

Staatsdoping?

Ja was denn nun?
Alle „unwiderlegbaren Beweise“ russischer Unschuld aus den russischen Trollfabriken nunmehr Makulatur?
Gott wie peinlich....

Russisches Doping

Gesellschaftspolitisch ist eine Freigabe des Dopings zwar unerwünscht, aber es würde die ganzen kriminellen und mafiösen Strukturen dieses Symptomenkomplex zerstören.
Aber soweit wird es jedoch nicht kommen. So werden wir über das Thema Doping auch noch in vielen Jahrzehnten diskutieren.
Je besser Doping festgestellt werden kann, desto raffinierter werden die Methoden sein, eben dieses Doping zu verschleiern.
Dass russische Sportler gedopt haben bzw. immer noch dopen, ist kein Geheimnis sondern eine Tatsache. Aber Doping gibt es nicht nur in Russland sondern auch bei den meisten anderen Sportnationen.....
Empfehle unserem Dopingjäger Seppelt und auch der ARD endlich objektiver zu informieren! Wünsche mir einen wahren "Rundumschlag" im Kampf gegen das Doping! Oder lassen dies unsere amerikanischen und britischen Freunde nicht zu?
Wenn weiterhin bei diesem Thema nur geheuchelt wird und als Dopingsünder nur die bösen Russen gelten, wäre ich dafür, Doping zu entkriminalisieren.

Ein Zugeständnis, um die Fußball WM im eigenen Land

nicht zu gefährden? Oder sind russische Offizielle dazu übergegangen, der Wahrheit den Vortritt zu lassen?
Bevor man mir Russophobie unterstellt: ich habe nichts gegen Russland und ich habe viele Freunde, die in Russland wohnen oder aus verschiedenen Gründen aus Russland ausgewandert sind. Ich finde es nur traurig, mitansehen zu müssen, wie die aktuelle russische Regierung das Ansehen des Landes und seiner Bevölkerung in Verruf bringt. Leider scheint dieses Verhalten aktuell ein Standardverhalten diverser Staatslenker zu sein...

Doping: USA Pl. 3; Russland Pl. 6

Nach der WADA-Liste der Länder mit Dopingverstößen. Auf Platz 1 übrigens Italien...

Der "Kronzeuge" Grigori Rodtschenkow hat doch jetzt seine Behauptungen zurückgenommen.

Wie üblich bei der tagesschau,

wenig Konkretes, viel Spekulation, der Erkenntnisgewinn und Nachrichtenwert tendiert gegen NULL! Russland hat Doping eingestanden. Ja, und? Gibt es in anderen Ländern kein Doping? Das wäre mir neu! Herr Seppelt hätte bei der angestrebten Befragung in Moskau ja mal Klarheit in die Angelegenheit bringen können. Dann würde die Welt tatsächlich mal erfahren, was denn nun am angeblichen oder tatsächlichen Staatsdoping dran ist! Aber er lehnt ab! Somit bleibt es bei den üblichen westlichen Unterstellungen und Behauptungen über russisches Doping! Dieser Artikel jedenfalls bringt keine Klarheit!

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Russland gibt Staatsdoping zu“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:

https://meta.tagesschau.de/id/134532/russland-gibt-offenbar-erstmals-dop...

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: