Ihre Meinung zu: EU-Kommissarin Vestager: "Kartelle sind von Habgier getrieben"

19. Mai 2018 - 9:31 Uhr

EU-Wettbewerbskommissarin Vestager hat sich mit ihren Google-Ermittlungen einen Namen gemacht - wird gar als Kommissionspräsidentin gehandelt. Im Interview spricht sie über ihre Arbeit - und ihre Sympathien für Macron.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.6
Durchschnitt: 2.6 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Welche eine Neue

Erkenntnis das Kapital und Großfirmen von Habgier getrieben sind, das wusste wohl schon der alte Marx.
Und den Herrn aus Frankreich müssen wir nicht alle mögen, Er kann mit seinem Geld machen was Er möchte.
Soll aber unterlassen anderen in Taschen greifen zu wollen, Deutsche Bürger sind zwar bei bestimmten Dingen nicht die Hellsten.
Aber das bessert sich mehr und mehr und fangen an auch etwas zu merken, Sie geben zwar sehr viel ab, aber bei der Verteilung stehen andere Länder besser da.

11:29, wenigfahrer

>>Und den Herrn aus Frankreich müssen wir nicht alle mögen, Er kann mit seinem Geld machen was Er möchte.
Soll aber unterlassen anderen in Taschen greifen zu wollen, Deutsche Bürger sind zwar bei bestimmten Dingen nicht die Hellsten.
Aber das bessert sich mehr und mehr und fangen an auch etwas zu merken, Sie geben zwar sehr viel ab, aber bei der Verteilung stehen andere Länder besser da.<<

Frankreich ist EU-Nettozahler.

Übrigens genau so wie Italien.

Frankreich sogar der drittgrößte. Nach Ausscheiden Englands dann der zweitgrößte.

die neue regierung in italien stützt Europa

sie will sich ja von der eu abwenden.

Diese linke dänische

Diese linke dänische Kommissarin wird von ihrer Regierung nicht wieder in die Kommission entsandt...und das ist auch gut so

Habgier?

Eine moralisierende und verkürzte Erklärung. Kartelle sind in erster Linie getrieben von den Mechanismen des kapitalistischen Marktes. Wenn man sich dieser Erkenntnis versperrt, muss man auf solche Erklärungen zurückgreifen.

Am 19. Mai 2018 um 12:11 von fathaland slim

" Frankreich ist EU-Nettozahler. "
Ist mir bekannt, aber das habe ich so nicht gemeint und das wissen Sie auch.
Welche Summen zahlen den F und I.
Und wie geht es weiter ?.
Es geht um das was Er vorhatte, und I wird wohl mit der neuen Regierung andere Prioritäten setzten.
So wie jetzt geht es nicht weiter.

Eine Wettbewerbskommissarin

Eine Wettbewerbskommissarin die ein Fan des Neoliberalismus' ist, für den Macron steht:

Gute Nacht, Europa

Der von Roman Herzog beschriebene ökonomische Putsch ist wohl bald erfolgreich abgeschlossen.

@wenigfahrer

Und wählen dann die AFD? Vielleicht nicht gerade ein Ausweis für besondere Hellsichtigkeit!

Darstellung: