Ihre Meinung zu: Nahost: Israel fordert Abzug iranischer Truppen aus Syrien

11. Mai 2018 - 16:54 Uhr

Israels Verteidigungsminister Lieberman hat die syrische Regierung aufgefordert, iranische Truppen aus dem Land zu werfen. Teheran nennt Israels Anschuldigungen erfunden und warnt vor neuen Angriffen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.1
Durchschnitt: 3.1 (20 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ohne Gegenangebot wird das nichts

Was bietet Israel an? Abzug von den Golanhöhen vielleicht?

Nicht mal UdSSR hat die Raketen aus Kuba ohne Gegenleistung abgezogen. Die USA mussten ihre Mittelstreckenraketen aus der Türkei wieder heim schicken.

Israel fordert...

und handelt nicht entsprechend vorhandener UN Resolutionen und spielt wieder mit dem Feuer.

List of United Nations resolutions concerning Israel - Wikipedia

Israel

fordert immer viel und trägt selber nichts bei.

Dann fordern

wir doch erst mal den Abzug Israels aus dem Golan.

Israel....

....hat nichts, was es voelkerrechtlich in diesem Fall fordern darf.
Die iranischen Kombattanten duerften mit Erlaubnis der offiziellen syrischen Regierung dort sein.

Aber es hat eine starke Schutzmacht und eine mit seinem Ministerpraesidenten eng befreundete US - Praesidentenfamilie, die zur Not dabei helfen, den Iran gewaltsam aus Syrien zu bringen.

Richtige Forderung

Alle Iraner, Saudis, Türken, Franzosen, Engländer, Amerikaner, Russen und was sich da sonst noch in Syrien rumtreibt raus aus dem Land. So könnte es vielleicht endlich mal ein Ende dieses traurigen Krieges geben.

Schizophrenie muss was tolles sein

Da steht ein Außenminister auf dem widerrechtlich besetzten Gebiet eines fremden Staates (die Golanhöhen sind nach internationalem Recht immer noch syrisches Staatsgebiet) und fordert einen souveränen Staat auf, dass diese sich seine Verbündeteen nicht mehr frei aussuchen darf. m.E. halten sich die iranischen Truppen auf Wunsch der syrischen Regierung auf syrischem Staatsgebiet auf. Im Gegensatz zu den israelischen Truppen auf den Golanhöhen...

Und nein, ich stehe zum Existenzrecht Israels. In den Grenzen von (vor) 1967. Alle Gebiete die Israel darüber hinaus beansprucht muss es räumen/ zurück geben (wir können über ein Jerusalem unter internationaler Verwaltung reden). Sonst wird es in der Region nie Frieden geben.

Eigentlich ja einfach zu lösen

Eine Sicherheitszone zur israelischen Grenze vereinbaren. Aber Israel sucht bewußt einen Koflikt, und die iranischen Garden unterstehen teilweise auch Hardlinern und nicht Rouhani. Die Falken auf beiden Seiten wollen offensichtlich eine Eskalation. Diese scheint unaufhaltsam, und das macht mir ernsthaft Sorgen, denn wie weit diese Eskalation von diesen Herren durchgezogen wird und da dann auch ein Stop möglich wäre, das weiß glaube ich keiner. Da fahren zwei Autos Vollgas auf einander zu, und keiner will derzeit bremsen, sondern dem anderen Angst machen.

Ende unbekannt.

Da man davon ausgehen kann das in diesem Falle Israel das Sprachrohr Amerikas ist, wird sehr deutlich das mit der Forderung des Abzuges der iranische Truppen aus Syrien, der Waffenkonflikt gerade erst angefangen hat. Wo dies letztlich hinführt ist offen, insbesondere wer sich am Konflikt im Nahen- und Mittleren Osten daran beteiligt.

Truppenabzug

Die von den Russen verkaufte Flugabwehr hat sich bis jetzt als Flop präsentiert. Die Israelis schlagen zu, wo und wann sie wollen. Zum iranischen Truppenabzug aus Syrien gibt es kaum eine Alternative.

Wisst ihr noch....?

Damals, vor ein paar Tagen, als in Syrien noch gegen den IS gekämpft wurde und es eine Verschwörungstheorie war, dass Israel in Syrien jemand anderen als den IS bekämpft.
Gut, dass unsere Politiker und ihre Verbündeten ihr eigenes Volk nicht belügen, so wie es der Iran tut.
Es sollte jeden Leser verwundern wieso wir nicht hören was die Drusen (Bewohner der Golanhöhen) eigentlich wollen. Von Jihadisten getötet zu werden die in israelischen Krankenhäusern hochgepeppelt werden oder doch lieber ein paar iranische Truppen, die gegen genau diese Jihadisten kämpfen. (google: lynchmord golan)

Der iranische Präsident Hassan Rouhani versichert.....

"Der iranische Präsident Hassan Rouhani versichert, er wolle "keine neuen Spannungen" im Nahen Osten."
Wenn dem so ist, warum hat der Iran die Hisbollah Milizen an Israels Grenze mit lt. Hisbollah 100.000 (!) Raketen aufgerüstet ? 100.000 mit denen nach Angaben der Hisbollah jedes Ziel in Israel getroffen werden kann.
Warum erklärt der Iran es dann zum Ziel Israel von der Landkarte zu tilgen und bringt seine militärische Infrastruktur zusehends näher an Israels Grenzen?
Ich für meinen Teil kann die Sorgen der Israelis gut nachvollziehen und halte das Vorgehen der israelischen Armee für durchaus angemessen.
Für die Israelis geht es hier nicht um "Geschäfte und finanzielle Nachteile" (siehe TS: "Kooperation mit dem Iran: Retten, was zu retten ist") wie für uns Europäer, sondern ums Überleben in einer rundum feindlichen Umgebung.

Israel attakiert Stellungen in Syrien

dort wehrt man sich und Israel startet massive Angriffe , will sodann die UNO , um deren Resolutionen Israel sich I.A. wenig kuemmert, zu Resolutionen gegen den Iran veranlassen und mischt sich massiv in innersyrische Angelegenheiten ein. Man weiss nicht mehr ist Trump Vorbild fuer Nethanyu oder umgekehrt.

Wann haben zuletzt

Wann haben zuletzt hochrangige Politiker beider Staaten an einem Tisch gesessen und verhandelt?

Würde nicht viel kosten.

Ach ja, ....

der Herr Lieberman! Man könnte den Verdacht haben, daß sich Trump mit der israelischen Regierung deswegen so gut versteht, weil beide Seiten ein Faible für fake-news haben. Nachdem angeblich israelische Soldaten hinter einem Zaun auf eine Entfernung von mehreren Dutzend Metern "bedroht" werden und "gezwungen" sind gezielt das Feuer zu eröffnen, oder es im Libanon "natürlich niemals" irgendwelche Massaker in Flüchtlingslagern gab und die toten iranischen Wissenschaftler alle Selbstmord begangen haben, wie könnte man daran zweifeln, daß das gesamte iranische Militär zum Sturm auf Israel ansetzt?

Was hat Israel in Syrien zu

Was hat Israel in Syrien zu suchen?

Welche eindeutigen Beweise kann Israel vorlegen,

dass sie mit Raketen angegriffen wurden?

Bisher werden ja nur Behauptungen aufgestellt !
Was ja bekanntermaßen in den letzten Wochen & Monaten inflationär betrieben wird

Wie wäre es denn

wenn sich ALLE aus den Gebieten, in denen sie eigentlich nichts zu suchen haben und die nicht zum eigenen Staatsgebiet gehören, zurückziehen würden ? Hier nur auf Israel einzuhauen ist ein bisschen billig. ...

Warum sollte Syrien das tun?!?

Die Forderung ist in etwa so, als würde der Iran fordern, dass die USA ihre Truppen aus dem Irak abziehen. Wird nichts werden!

Israel hat kein Recht, einen Truppenabzug überhaupt zu fordern. Syrien hat jedes Recht, Truppenstationierungen seiner Verbündeten (das sind nunmal Russland und der Iran) im eigenen Land zu erlauben.

Aber "Recht" stört Israel ja leider ohnehin recht wenig. Kein Staat hat das Völkerrecht die letzten Jahrzehnte stärker mit Füßen getreten, ohne dafür jemals ernsthafte Konsequenzen fürchten zu müssen. Seien es illegale Siedlungen, illegale Annexionen (wie die Golan-Höhen), illegale Siedlungen innerhalb der illegalen Annexionen (die Königklasse des Völkerrechtsbruchs!), ein Atomwaffenprogramm, ständige Luftangriffe auf Nachbarländer, Drohnen-Luftangriffe auf mutmaßliche iranische Atomkraftwerke, Flächenbombardierungen von dich besiedelten Gebieten (Gaza-Streifen), die Liste ist endlos.

Jeder andere Staat, der sich derart verhalten würde, würde sanktioniert...

Iran soll sich aus Syrien raushalten

Israel aber genau so (Golan ist schon fast 20 Jahre besetzt)

Eine besonders traurige Farce wie sich da Trump und Netanjahu
die Bälle zuspielen: Trump kündigt das Abkommen, Israel schlägt
vorsroglich/zurück, und wenn sich dann Iran auch nicht mehr an den
Atomvertrag hält kann Israel endlich Reaktoren und Aufbereitungsanlagen im Iran bombardieren, der Iran moblisiert
mal wieder zum heiligen Krieg - und der Gewinner ist ? - die Rüstungsindustrie der USA und Trump wird wiedergewählt
(im Kriegsbedrohungsfall wurde noch jeder Präsident wiedergewählt).
Trumps Deal funktioniert für die USA (die Leichen und Flüchtlinge sind ja weit weg)

beschränken

Mehr Arroganz geht wohl nicht, Israel bestimmt wer sich wo und in welchem Land aufhalten darf? Die israelische Regierung will die militärische Auseinandersetzung. Meine Freunde wollen keinen Krieg, deshalb beschränke ich meine Freundschaft auf die Juden allgemein und Israel, schließe die Regierung Netanjahu aber ausdrücklich aus!

@ hakea 17.26h - Zweifel sind angebracht

..........Welche eindeutigen Beweise kann Israel vorlegen, dass sie mit Raketen angegriffen wurden?.................

Ich glaube es auch nicht, dass israelische Truppen mit Raketen angegriffen wurden.

Und ich glaube auch nicht, dass Israel sämtliche iranische Infrastruktur zerstört hat!!
Man kann doch heutzutage nix mehr glauben.
Oder glauben Sie das etwa????

@ gerd-leo 17.33h - Sie haben das völlig falsch verstanden

................Mehr Arroganz geht wohl nicht, Israel bestimmt wer sich wo und in welchem Land aufhalten darf?................

Israel will keineswegs BESTIMMEN, wer sich in Syrien aufhalten darf.....! Israel will den Iranern nur RATEN, sich nicht dort aufzuhalten, weil es sich um deren Leben sorgt.

Das ist ein Riesen-Unterschied, Herr gerd-leo.

Sprechen wird doch mal über den Iran

Der Iran ist das einzige UN-Mitglied, das als Staatsdoktrin gegen das Gewaltandrohungsverbot der UN einen anderen UN-Staat, Israel, mit der physischen Vernichtung droht, aus religiösem Fanatismus. Haben Sie einmal ein Transparent deshalb gegen den Iran bei einer Osterdemo gesehen? Die letzte Anti-Irandemo war gegen den Schah – der insgesamt weniger Leute umgebracht hat, als das Mullah-Regime jedes Jahr. Und jetzt breiten sich die angeblich so friedlichen Iraner (gegenüber Irak waren sie das noch) aus und verbreiten religiösen Fanatismus, den gleichen, den sie gegen Israel propagieren. Denn der Iran will ja nicht was für die Palästinenser in den nach dem Angriff von Jordanien auf Israel Jordanien abgenommenen Gebieten tun. Es will Israel selbst vernichten. Egal ob es mit den Palästinensern Frieden schließt oder nicht. Und ist damit einer größten Kriegstreiber im Nahen Osten.

Nahost:Israel fordert Abzug der iranischen Truppen aus Syrien..

Liebermann hält nichts von dem Spruch "Bescheidenheit ist eine Zierde".Er will also bestimmen wer in den Nachbarländern sein darf und wer nicht.
Und im Rahmen der Siedlungspolitik im Westjordanland definiert er sein Land ja schon länger als grenzenlos.

@17:02 von Tada - Seit wann gehören die Golan Höhen...

...zum Staatsgebiet des Iran?

Das war früher mal so.
So um die Zeit des Oströmischen Reiches.

Aber heute?!

Wenn schon dann zu Syrien, aber Syrien hat durch den Angriffkrieg nach der Staatsgründung von Israel eben dieses Gebiet an Israel verloren.

Also warum soll Israel dem Iran ein Gegenangebot machen?

Der Flaechenbrand ist seit Jahren am schwellen wegen dem Iran

Die EU & die UN sollten sich auf die Seite der Israelis & USA stellen.

Russland ist nicht unbeteiligt an der Instabilisierung der Region & der Welt.

Niemand macht etwas. Alle sehen zu wie der Iran, Russland & die Tuerkei mit Assad Syrien mehr destabilisieren.

Egal ob wir Russland brauchen wenn es sein muss dann Krieg. Wie Putin sich in den letzten Jahren im UN Sicherheitsrat verhalten hat & er baut durch den Stuetzpunkt in Syrien seine Macht weiter aus genau.

Er versucht die Demokratischen Laender mit Geldern an die populistischen Parteien & mit Fake News im Internet zu schwaechen um Unfrieden in den Laendern zu verbreiten.

Iran finanziert mit Katar viele Terroristen um Unfrieden im Nahen Osten zu machen.

Iran unterwandert viele Laender um seine Macht weiter auszubauen. Menschen werden unterdrueckt & wenn es jetzt nicht Krieg gibt wird es bald Krieg geben.

Europa darf Syrien mit Assad & Iran & Russland zum Aufbau kein Geld geben.

Sonst sind die Menschen umsonst gestorben

@friedrich peter: "Sprachrohr Amerikas"

Israels Militärpolitik dreht sich stets nur um: Israel. Israel spricht für niemanden sonst, schickt nicht aus anderer Leute Interesse Raketen los und riskiert schon gar nicht seine Soldaten und Bürger für andere Staaten.

Immerhin ein ehrlicher Zug, verglichen mit dem Gerede von "Verantwortung" und "Engagement", mit dem unsere Politiker die Bedeutung Deutschlands - und ihre eigene - unterstreichen wollen und Soldaten ohne Konzept in die entlegendsteten Winkel der Welt schicken.

Verteidigungsminister

Verteidigungsminister Lieberman
...ach ja..der Herr Lieberman...

...der Ex-Türsteher aus dem Rotlicht-Millieu,der sich rühmte in seiner Vergangenheit Palästinenser "geklatscht" zu haben.
...derjenige,der israelische Araber deportieren lassen will...

...solch eine Persönlichkeit,dass lt. Haaretz
ein Vergleich zwischen ihm & Jörg Haider ungerecht sei - für Jörg Haider...

...und dieser Mensch stellt sich nun als Verteidigungsminister Israels in ein von Israel völkerrechtswidrig besetzten & von Israel international nicht anerkannten annektierten Gebiet von Syrien hin & fordert die Schutzmacht Syriens auf Syrien zu verlassen...

...also in DE wäre solch eine "Persönlichkeit" niemals Bürgermeister,geschweige denn Verteidigungsminister geworden...

Israel FORDERT . . ...

aber der Angriff am 09/10.05. von der Seite Netaniahu`s war OK?

Die Israelis haben sofort gehandelt, bevor sie ihr Gehirn eingeschaltet haben__ direkt nach dem Beschluß der USA wegen des Rückzugs aus dem Atomwaffenabkommens . . . und dabei viele VOLLKOMMEN UNBETEILIGTE . . . außerdem sehr nahe an Damaskus, eine Stadt in der man bisher in Ruhe leben konnte. Iranische Ziele also:M; also Leute die gegen den I. S., Dshaich al-Islam & andere dergleichen Banden kämpfen - . . .die Ihre Attentäter in Europa instruierten

Super @Israel

Falls B. Netaniahu einmal "Im Westen nichts Neues" gelesen hat (wohl nicht denn aus DE); der Mann kam auf eine sehr GENIALE KONFLIKTLÖSUNG von einem I. WK -Soldaten im Buch geäußert: alle beteiligten Politiker SELBST in einer Arena gegeneinander OHNE SOLDATEN , wegen was auch immer, kämpfend .. . & alle beteiligten Bürger der Länder würden verschont von den sonst befohlenen GRAUSAMEN TATEN

Der israelischen Regierung...

... ist nicht zu trauen... die Bomben schon seit langem in Syrien rum und schützen und versorgen den IS dabei... der Iran wurde von der syrischen Regierung um Hilfe gebeten und kann bleiben so lange Assad es will um den IS auszuschalten und genau das gefällt Israel nicht, Unruhe in den Nachbarländern sind der israelischen Regierung lieber als Frieden... Israel ist eine Besatzungsmacht im nahen Osten (Israel nennt es "Gebiete": Westjordanland, Ostjerusalem, Gazastreifen, Golanhöhen und früher auch mal Sinai und den südlichen Libanon, die UN und auch die EU nennen es "Besetzte Gebiete")...

Ja nun da gibt es eine Lösung

Israel zieht sich aus dem syrischen Gebiet zurück (verblüffend, dass das in der Politik keinen stört) und russische Truppen können ja in den Golan-Höhen als Puffer zwischen Israel und den Gästen Syriens - den iranischen Einheiten - platziert werden.

Damit dürften dann alle zufrieden sein.
Oder will man unbedingt Zoff?

Ein altes britisches

Ein altes britisches Sprichwort sagt: "All is fair in love and war".

Man muss also Nachrichten über angebliche Kriegshandlungen stets mit größter Vorsicht genießen, und das gilt für alle Seiten.

I

Zynismus

Israel will keineswegs BESTIMMEN, wer sich in Syrien aufhalten darf.....! Israel will den Iranern nur RATEN, sich nicht dort aufzuhalten, weil es sich um deren Leben sorgt.

Ich glaube für derartigen Zynismus ist das Problem zu ernst.

Sachliche und themenorientierte Diskussion erwünscht

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

bitte achten Sie bei der Erstellung Ihrer Kommentare auf die thematische Ausrichtung. Kommentare, die zu sehr vom Thema abweichen, können nicht freigeschaltet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation meta.tagesschau.de

P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

Standhafte Ideologie?

Totaler ideologischer Realitätsverlust hält an.
*
Als Israel letzte Woche die Raketenstellungen der Iranischen Touristen in Syrien angriff, da haben das alle Experten verurteilt.
*
Alle ideologisch bezweifelt, das von dort ein Angriff erfolgen könnte.
*
Ideologie bestätigt?

Am 11. Mai 2018 um 17:22 von traurigerdemokrat

"Wann haben zuletzt hochrangige Politiker beider Staaten an einem Tisch gesessen und verhandelt?"

Seitdem 1979 die Mullahs im Iran die Macht übernommen, jede Kontakte mit Israel abgebrochen und sich zum Ziel gesetzt haben, Israel "von der Landkarte zu tilgen" - nicht mehr.

Autograf

Volle Zustimmung an Autograf.
Was hat der Iran in Syrien zu suchen. Dass die Mehrzahl der Foristen antiisraelisch sind kann man seit Jahren verfolgen.
Wo Mullahs an der Macht sind, da bleibt nicht nur die Menschlichkeit auf der Strecke. Ich wünsche dem Staat Israel allseits Wehrhaftigkeit um sich gegen die arabisch/muslimischen Agressoren verteidigen zu können.
Welcher freiheitsliebende Mesch würde gerne in einer arabisch-mulimischen Diktatur leben.

Israel schützt seine Nordgrenze

Israel hat den Golan (völkerrechtswidrig) annektiert, da dieser strategisch wichtig ist und eine latente Bedrohung für die Bewohner in Kyriat Schmonah und andere Städte im Norden Israels ist. Israel hat bewiesen, dass sie Land für Frieden akzeptieren (Sinai). Syrien und Hafez und sein Sohn Bashir sind diesen Beweis schuldig. Vor der Annexion griff Syrien Israel permanent vom Golan aus an. Israel sendet keine Soldaten an die iranische Grenze sondern versucht mit allen Mitteln das brandgefährliche Atomprogramm zu stoppen. Mich stört die Umkehr der Realitäten in vielen Kommentaren ungemein.

Beim dem nächsten israelischen Angriff...

...werden Ihre Jetzt runtergeholt... ich halte es für eine Strategie dass bisher die Gegenwehr lasch ausfiel... was wird Israel dann tun, rache üben für einen abgewehrten Angriff? Zuzutrauen ist es der Regierung aus Militärs die schon seit Jahren Ihre Nachbarn bedrohen schon... mit den USA im Rücken drehen die israelischen Machthaber gerade durch vor Siegesfreude und Stärke und das kann fatale Folgen haben und sollte durch die internationale Gemeinschaft und besonders durch den Wertewesten stark kritisiert und gestoppt werden...

Israel hat überhaupt nichts zu fordern ...

Israel hat meiner Meinung nach überhaupt nichts zu fordern, den Syrien ist ein souveräner Staat und entscheidet selbst wer dort stationiert ist und wer nicht.

Exisistenzrecht

Israel fordert den Abzug des Iran aus Syrien und der Iran fordert den Abzug Israels aus Palästina - sonst würden Haifa und sonstige Städte in Israel dem Erdboden gleich gemacht!
Bleibt zu hoffen das Israel sein Exisistenzrecht durchzusetzen weiß.
Für Verhandlungen war noch nie wirklich Raum, denn an den arabischen Doktrin: "Kein Land für Juden" hat sich, seit dem sie ins Leben gerufen wurden, nichts geändert.
Der Kampf wird stattfinden.

Dank

an "gen" 19:18 Uhr und "speedpropeller" 19:19 Uhr!

Bei aller auch berechtigten Kritik an der israelischen Regierung finde ich wichtig, dass Sie durch Ihre deutlichen Hinweise aufzeigen, dass Israel nicht der Aggressor ist, als der es hier zum Teil dargestellt wird.

Ist doch nett

jetzt bestimmen die Nachbarn schon wen man sich als Gäste einladen darf.
Nun Israel darf ja alles, wie wäre es wenn mal besetzte Gebiete geräumt werden und die Siedlungspolitik überdacht.
Dann könnte man auch noch beim Wasser etwas machen, das benötigt jeder zum Leben.
Würde sicher eine lange Liste werden sich in den letzten Jahrzehnten angestaut hat.

Andere werden für viele Dinge die Israel darf gemaßregelt oder Sanktioniert, irgendwie sind die Verhältnismäßigkeiten etwas verloren gegangen auf der Welt.

Aber das nur mal nebenbei, denn Israel darf das alles.

Die Bundesregierung kann in ihrer Kritik an den USA nicht überzeugen, wenn sie ihr Vertrags- und Völkerrechtsbruch vorwirft, beklagt, Vertrauen sei zerstört worden, wie im Falle der Atomvereinbarungen mit dem Iran, aber auch beim Bruch der von den USA selbst mitbeschlossenen Resolutionen zu Jerusalem,

wenn es gegenüber Tel-Aviv, hier bei der Anmaßung zu bestimmen, wer sich in Syrien aufhalten dürfe, zu Völkerrechtsverletzung also, beständig schweigt.

Heiko Maas konnte z.B. bereits bei seinem Antrittsbesuch in Israel auf das Fortbestehen des Atomabkommen hinwirken können, indem er auf die Pflichten Israels verwiesen hätte, denen es nachzukommen hat.
Das hätte, verbunden mit der Absichtserklärung zu Sanktionen bei Nichtleistung, Tel-Aviv sicher auf andere Gedanken gebracht.

Auch am Donnerstag versagte die Bundesregierung, als sie vorschnell davon ausging, Medienberichte über iranische Angriffe auf israelische Truppen im Golan seien glaubhaft gewesen, denn da lag sie offenbar falsch.

@ tisiphone 19.13h - gut gemeint aber völlig unrealistisch

...................russische Truppen können ja in den Golan-Höhen als Puffer zwischen Israel und den Gästen Syriens - den iranischen Einheiten - platziert werden. .....................

Damit ist doch kein syrisch-israelischer Frieden erreicht. Oder glauben Sie danach fallen die Syrer den Israelis tränenreich um den Hals?

Nein - die seit 50 Jahren andauernde Okkupation der Golan-Höhen ist eine STRAFE (so wie ein Gericht eine lebenslange Strafe ausspricht).

Israel macht keine dubiosen Experimente. Im Zweifelsfalle wird bestraft. Da wird ein ägyptische Armee völlig zerstört (1967 u. 1973) oder A-Reaktoren vernichtet (Irak u. Syrien) oder ein halbes Land in Schutt und Asche gelegt (Libanon).

Das Blöde ist - die meisten Bestraften kapieren das einfach nicht, dass sie ohne Aggression besser fahren (Ausnahmen Ägypten u. Jordanien).

Die Frage ist also - wie kriegt man die Bestraften irgendwann dazu, den Beispielen von Ä. und J. zu folgen?

Die Antwort kennt nur der Wind...

@19:27 von FreeSimon - Nun ja, sehen Sie die Sache...

...doch mal so.

Was wäre gewesen wenn 1944 die Allierten (ohne Rest-Frankreich), also die USA und die Briten hauptsächlich gesagt hätten wir lassen die Deutschen in Frankreich.
Immerhin haben diese 1940 halb Frankreich ehrlich erobert.

Ist so ähnlich wie jetzt zu sagen Syrien ist ein soveräner Staat und ie iranischen Soldaten
inkl. des milt. Equipments dürfen an der Nordgrenze bleiben.
Und was die Souveränität des Staates Syriens angeht, die besteht seit 7 Jahren nicht mehr.

Mit welchem Recht

Israel sollte solange seine Füße stillhalten, solange es selbst gegen UN-Resolutionen verstößt; d.h. u.a. es sollte sich zuerst aus sämtlichen besetzten Gebieten zurückziehen!
Also, auf welcher moralischen und rechtlichen Basis fordert Israel? ... keiner?!

<<"Assad, werde die Iraner

<<"Assad, werde die Iraner los... Sie helfen dir nicht", sagte der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman>>

Das ist ein vernünftiger Aufruf, nur wie kann ein Vasall sein Suzerän herausfordern?

@ Chris7

"Sonst wird es in der Region nie Frieden
geben"
Auch wen die Israelis auf Sie hören würden, einen Frieden würde es dort nicht geben.

@ 17:30 von Sparer

"Wie wäre es denn wenn sich ALLE aus den Gebieten, in denen sie eigentlich nichts zu suchen haben und die nicht zum eigenen Staatsgebiet gehören, zurückziehen würden ?

Meinen Sie mit "ALLE" auch die Israelis?

@ speedpropeller

"Israel schützt seine Nordgrenze Israel hat den Golan (völkerrechtswidrig) annektiert, da dieser strategisch wichtig ist" Am 11. Mai 2018 um 19:19 von speedpropeller

Selbstverständlich ist das eine Begründung.

Aber genauso funktioniert es umgekehrt: Jeder kann alles mögliche besetzen, wenn es für ihn strategisch wichtig ist und er meint das würde gegen Bedrohung helfen.
Dann kann jeder überall einmarschieren und sogar der Beginn des 2.WK durch Einmarsch der Deutschen in Poken wäre mit dieser Begründung berechtigt gewesen (wurde ja so begründet).

Wollen Sie wirklich, dass die Welt sich in diese Richtung entwickelt???

Dafür hat Israel also die zahlreichen Angriffe

fliegen lassen. Um einen Kriegsgrund zu provozieren. Gleichzeitig wurde auf den alten "Judenhass" weltweit aufmerksam gemacht. Auch in Berlin filmte eine Kippaträger arabische Jugendliche um eine Solidaritäts-Kampagne zu starten. Ohne sichtbaren"Judenhass" keine pro-iraelischen Gefühle, wenn Israel mal wieder einen Krieg provoziert.
Ein sichtbar berechneder Vorgang!

@Helmut Bayer um 17:22

"Der iranische Präsident Hassan Rouhani versichert, er wolle "keine neuen Spannungen" im Nahen Osten."
Wenn dem so ist, warum hat der Iran die Hisbollah Milizen an Israels Grenze mit lt. Hisbollah 100.000 (!) Raketen aufgerüstet ? 100.000 mit denen nach Angaben der Hisbollah jedes Ziel in Israel getroffen werden kann."

Das darf nicht sein - man stelle sich vor Russland würde genau so reagieren weil vor seinen Grenzen massiv aufgerüstet wird. Aber das ist ja dann für Friedenssicherung und Verteidigung -oder verwechsle ich da was,

Golem möchte also nur ...

Lieber Golem, über Ihre Auserwähltheit muss man ja nicht lange nachdenken. Um auch Ihnen verständlich zu machen, wie dumm Ihre Äußerung war, übertrage ich sie einfach einmal auf eine Situation, die Sie sicher eher emotional erfassen können:
Was fühlen Sie, wenn Ihnen ein Deutscher grinsend erklärt, er wolle nichts bestimmen, sondern nur den Juden hier raten, sich nicht in Deutschland aufzuhalten, weil er sich um deren Leben sorgt ? Wäre das lustig? Falls ja, dann lachen wir gern auch über Ihren Witz. Weil zweierlei Maß ja nichts taugt. Auge um Auge. Jetzt verstanden? In Israel kennt man dieses Motto und da zittern auch schon viele Einwohner, seit ihnen die Regierung Israels den Krieg herbei provoziert. Der einzelnen Familie dort nützt es nämlich nichts, wenn nach den Iranern und Syrern auch noch die Amis und Franzosen in Israel kämpfen und der Iran nuklear beschossen wird. Ich habe noch ein altes Foto von Wesel 1945. Will Israel so aussehen, auch wenn der Iran dann ebenso aussieht?

um 19:18 von gen: " Am 11.

um 19:18 von gen:
"
Am 11. Mai 2018 um 17:22 von traurigerdemokrat
"Wann haben zuletzt hochrangige Politiker beider Staaten an einem Tisch gesessen und verhandelt?"

Seitdem 1979 die Mullahs im Iran die Macht übernommen, jede Kontakte mit Israel abgebrochen und sich zum Ziel gesetzt haben, Israel "von der Landkarte zu tilgen" - nicht mehr.
"

also beim Irak-Iran-Krieg lieferte Israel,im Tausch gegen iranisches Öl,allerlei Waffen,Munition & Ersatzteile für Kampfflugzeuge an den Iran.
- wird wohl kaum ohne Kontakte möglich gewesen sein.

Aus Iran vernimmt man nicht "die Vernichtung Israels",sondern die "Beseitigung des zionistischen Regimes" - aus Israel hört man auch schon seit zig Jahren den Aufruf zum "Sturz des Mullah-Regimes" in Iran...

19.04 MyNung - Israel Sprachrohr Amerikas

Ich habe geschrieben `das Israel in diesem Falle das Sprachrohr Amerikas ist`. Sie haben wohl überlesen IN DIESEM FALLE.
Warum in diesem Falle? Weil Trump eindeutig angekündigt das Iran bis zu einem Neuvertrag in Sinne Amerikas mit vielen Schwierigkeiten und vielen Toten zu rechnen hat. Genau dies hat auch Israel angekündigt. Leider hat sich die Politik Israels gewandelt, von der reine Selbstverteidigung zum Erfüllungsgehilfe völlig anders geartete Ziele.

Iran und Syrien

Wer sich nicht erst seit heute mit der Region beschäftigt, der weiß, daß der Iran seit Jahrzehnten in Syrien und dem Libanon "aktiv" ist und Syrien wahrscheinlich komplett vom Iran dominiert wird.

Assad hat IMHO so gut wie nichts zu sagen.

Insofern geht die Diskussion hier meiner Ansicht nach ein wenig an den Realitäten vorbei.

19:42 von traurigerdemokrat

@ 17:30 von Sparer

"Wie wäre es denn wenn sich ALLE aus den Gebieten, in denen sie eigentlich nichts zu suchen haben und die nicht zum eigenen Staatsgebiet gehören, zurückziehen würden ?

Meinen Sie mit "ALLE" auch die Israelis?
///
*
*
Aber die guten Iraner, Amerikanerund Russen haben Syrien doch nicht besetzt?
*
Das soll doch nur für Israel gelten, von den Golanhöhen lässt sich mit den gleichen Steinen werfen wie aus dem Gazastreifen.
*
Sind ja auch nur gute Steine?
*
(oder doch Raketen?)

@traurigerdemokrat 19:42

Er meint vermutlich schon auch die Israelis. Vielleicht ist er sogar so unverfroren, in Kriegen eroberte Gebiete zu meinen und sich sogar mit UNO-Beschlüssen zu solidarisieren. Schrecklich, oder?
Hat eigentlich wirklich mal jemand "gewagt", mit den Mullahs über einen Status Israels in den 67er Grenzen zu reden? Oder braucht jemand die ständige Zündelei? Hier kann man sicher auch Hardliner auf der iranischen Seite getrost einbeziehen.

Wann erfolgt Abzug israelischer Truppen

aus Syrien

@DerGolem

Sie schreiben: wie ein Gericht.

Israel hat aber keinerlei Autorität irgendwelche Länder zu strafen!

Das ist Sache der UN. Wenn überhaupt.

Und die Beispiele Ägypten und Jordanien - na ich hoffe mal, dass keiner mehr diesen Beispielen folgt.

Ich hab nämlich kein Problem mit unabhängigen Staaten.

Sich selbst zu unterwerfen und zu willigen Werkzeugen der zerstörerischen Politik im Nahen Osten zu machen, sich zu Vasallen zu machen - das ist für mich kein Beispiel - sondern eine Schande!

Und was das mit "Israel fällt Syrien um den Hals" - das passiert doch gerade - man nennt es auch Würgegriff!

Ich habe einmal gelernt,

das dass Leben ein geben und nehmen ist. Beides sollte ausgeglichen sein damit beide Seiten etwas davon haben. Leider muss ich feststellen, dass Israel nur nimmt und leider nichts gibt. So geht es nicht.

Am 11. Mai 2018 um 19:33 von wenigfahrer

"jetzt bestimmen die Nachbarn schon wen man sich als Gäste einladen darf."

Was stört Sie daran? Solange die Gäste dem Nachbarn "guten Morgen" sagen und nicht grölen sie würden ihm Kopf abschneiden, dürfen sie gerne Gäste bleiben.

@tisiphone: "Gäste" Syriens

Der Iran hat sich als "Gast" selber eingeladen, Russland ebenso. Beide verfolgen vor allem ihre eigenen Interessen in Syrien. Ohne sie wäre Assad schon lange nicht mehr an der Macht.

Parteiischere Schiedsrichter fallen mir da keine ein. So einen "Puffer" wird Israel wohl kaum akzeptieren und sich gleichzeitig selber in eine miserable Verteidigungsstellung begeben - und das ohne Not!

Iran und Israel

@gen

„Seitdem 1979 die Mullahs im Iran die Macht übernommen, jede Kontakte mit Israel abgebrochen und sich zum Ziel gesetzt haben, Israel "von der Landkarte zu tilgen" - nicht mehr.“

Das stimmt bekanntlich doppelt nicht:

1. Die islamische Republik Iran unterhielt nach der Revolution Kontakte zu Israel. Im Iran-Irakkrieg wurden die damals noch wesentlich radikaleren iranischen Mullahs von Israel gegen Saddam unterstützt. So z.B. während der Iran-Contra Affäre, als Israel mit der CIA dem Iran bis 1986 US-Waffensysteme überteuert verkauft hat. Übrigens im Verstoß gegen die von den USA vorangetriebenen internationalen Waffensanktionen ab 1983 gegen den Iran. Auch sind unter den bis 2015 für Verletzungen gegen die Iran-Sanktionen von den USA angeklagten Unternehmen israelische mit Unterstützung der Regierung (z.B. Ofer Milliardäre).

2. Egal wie oft es wiederholt wird, der Iran plant nicht „Israel von der Landkarte zu tilgen“. Das ist erwiesenermaßen ein falsch übersetztes Zitat.

brigitte-barbados

Wer baut wohl weltweit seine Stützpunkte und Militärbasen aus?- Unglaublich wie Sie argumentieren.

19:38 von DerGolem

«Damit ["Pufferzone" auf den Golan-Höhen] ist doch kein syrisch-israelischer Frieden erreicht. Oder glauben Sie danach fallen die Syrer den Israelis tränenreich um den Hals? […] Israel macht keine dubiosen Experimente. Im Zweifelsfalle wird bestraft. […] Das Blöde ist - die meisten Bestraften kapieren das einfach nicht, dass sie ohne Aggression besser fahren (Ausnahmen Ägypten/Jordanien).»

Ich stimme nicht allem zu, was ich in Ihren Beiträgen der letzten Tage zum Thema "Israel/Iran" gelesen habe. Ihren oben von mir zitierten Aussagen allerdings zu 100%.

Sie werden aus meinen Beiträgen herausgelesen haben, dass ich mich "mit dem Iran" recht gut auskenne (2 Urlaube / insg. 10 Wo.). Ich habe die Menschen dort sehr schätzen gelernt, das Land selbst ist wunderschön.

Die Einstellung der dort regierenden Mullahs ggü. Israel ist unerträglich (!!!).
Die dauernden Drohungen und der jährl. staatl. verordnete "Al Quds"-Feiertag sind ein Hohn und widerlich (!!!).

Völlig inakzeptabel (!!!)

@ 19:27 von FreeSimon

Syrien ist ein souveräner Staat, der in seiner Souveränität Israel 1948 in einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg angegriffen hat, fast besiegt wurde, einen Waffenstillstand geschlossen, aber nie Frieden, den Waffenstillstand immer wieder von den Golanhöhen aus gebrochen hat, bis diese in einem erneuten Aufflammen des, wir erinnern uns, von Syrien begonnenen Krieges, von Israel besetzt wurden. Mangels eines Friedensschlusses ist Israel schon sehr daran interessiert, was für Truppen und vor allem wo sie sich in dem Kriegsgegner Syrien herumtreiben. Israel hat seit 1948 als angegriffene Nation das Recht der Selbstverteidigung auf seiner Seite.

........auf welcher moralischen und rechtlichen Basis fordert Israel?.............

Ich will mich kurz fassen. Sicherheit hat mit Moral und Recht nicht viel zu tun. Im Falle Israels würde ich sogar behaupten gar nix.

Oder kürzer ausgedrückt: Safety First (noch vor America First)

Ich bin sicher, Sie verstehen das jetzt.

Israel fordert.... was auch sonst.

Oder hat jemand in Erinnerung, dass Israel in den letzten - sagen wir mal 15 Jahren - etwas anderes gemacht hat, als fordern?

19:10 von derkleineBürger

wir hatten gar einen Aussenminister, der vorher polizisten mit brandsätzen töten wollte!

an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten

Da stellt sich eine Regierung, die seit Jahrzehnten völkerrechtswidrig Gebiete besetzt hält, internationale UN- Resolutionen ignoriert, mit der Siedlungspolitik internationales Recht missachtet und durch Maßnahmen gegenüber den Palästinensern (hier in erster Linie Zivilisten) die Rechte dieses Volkes mit Füßen tritt, vor der Führung eines anderen Staates hin und fordert sie auf, dass sie gefälligst Soldaten eines befreundeten Staates rauswerfen solle. Das wäre so, als wenn die russische Führung von uns verlangen würde, dass wir alle ausländischen NATO- Einheiten rauswerfen sollen.
Aber Kritik an Israel wird ja auch in Deutschland allzu oft gleich als Antisemitismus diffamiert.

Israel ist unwillig zu Diplomatie.

Hat Israel jemals etwas anderes getan, als Forderungen zu stellen bzw. diese militärisch durchzusetzen? Achja: Die eigene Opferrolle betont.

Der Westen gewährt Israel völlige Narrenfreiheit und das nutzt es auch ohne jede Rücksicht aus. Die Diplomatie hat hier keine Chance. Pech für den Iran, Pech für den gesamten Nahen Osten und Pech für Europa, das sich schon mal auf die nächste Flüchtlingswelle einstellen kann.

Entschuldigung aber Israel hat keinerlei Forderungen zu stellen

Entschuldigung, aber auch hier kann mich hier der Mehrheit nur absolut anschließen, dass Israels Regierung hier ueberhaupt keinerlei Forderungen zu stellen hat. Israel hat in Syrien absolut nichts verloren und es bleibt dabei dass Israel die syrischen Golanhöhen zurueckzugeben hat.

Darueber hinaus hat Israel dem Iran nicht zu verbieten, als Schutzmacht fuer Syrien zu agieren. Denn wenn dem so sein sollte, dass Syrien den Iran um Schutz gebeten hat, dann halten sich die Truppen dort nicht illegal auf und von daher kann man dem Iran hier ueberhaupt keinen Strick drehen und es bleibt darueber hinaus dabei, dass dieser Raketenangriff von Israel völkerrechtswidrig ist und bleibt!!

Weiterhin sehe ich bislang nirgendwo irgendwelche Beweise, dass der Iran ueberhaupt Israel angegriffen hat und heute.de warnt schon, dass es wieder genauso läuft wie bei den drei hochillegalen Irak-Kriegen!! Die EU soll wieder blind den USA hinterherlaufen.

@ guckloch 212 19.50h - Danke für den Ideengeber

................Was fühlen Sie, wenn Ihnen ein Deutscher grinsend erklärt, er wolle nichts bestimmen, sondern nur den Juden hier raten, sich nicht in Deutschland aufzuhalten, weil er sich um deren Leben sorgt ? Wäre das lustig?...........

GENAU DAS hat Netanyahu vor 1 Jahr den französischen Juden GERATEN. Er hat nicht über sie bestimmt sondern ihnen nur geraten, Frankreich zu verlassen.

Schach matt, würde ich sagen.

P.S. können Sie mir das mit meiner "Auserwähltheit" näher erklären? Ich bin zu blöd um das zu begreifen.

Hier dazu ein Auszug aus heute.de

Hier dazu ein Auszug aus heute.de:

https://tinyurl.com/yagpb8ef
heute.de: Gary Sick: "Es ist ein gewagtes Glücksspiel" (11.05.2018 14:39 Uhr)

heute.de: Einige Experten haben darauf hingewiesen, dass es auffällige Ähnlichkeiten gibt zwischen der aktuellen Iran-Politik Präsident Trumps und der Vorbereitungsphase des Irakkriegs 2003. Einige Berater von Präsident Trump sind die gleichen Leute, die damals im Weißen Haus gearbeitet haben.

Sick: Das ist richtig. Vor allem John Bolton, der neue Sicherheitsberater im Weißen Haus, war ein überzeugter Verfechter der Irakinvasion. Er argumentierte damals für den Krieg mit dem Hinweis auf Massenvernichtungswaffen. Und genau das passiert heute erneut: Geheimdienstinformationen werden missbraucht, um einen Militärschlag gegen den Iran zu rechtfertigen.

Und genau deswegen duerfen wir als EU und Deutschland nicht mehr blind den USA hinterherlaufen! Und von daher hatte Schröder damals recht, nicht mitzumachen!

wie Bitte???

Israel hat schon viel angeboten und fordert in erster Linie das Existenzrecht seines Landes was viele Verhandlungspartner Israel nicht zugestehen. Dafür hat Israel schon über 60000km² Land abgegeben und hat jetzt selbst nur noch knapp 20000km². Was sollen sie noch abgeben bitte? den Golan? never von da kann man schon in das Land ballern

um 19:19 von

um 19:19 von speedpropeller:
"
Israel schützt seine Nordgrenze
Israel hat den Golan (völkerrechtswidrig) annektiert, da dieser strategisch wichtig ist und eine latente Bedrohung für die Bewohner in Kyriat Schmonah und andere Städte im Norden Israels ist.
"

Also aktuell - seit einigen Jahren - nutzt Israel die Position in den Golanhöhen um von da aus mit Artilleriefeuer in Syrien Stellungen anzugreifen.
Gleichzeitig unterstützt Israel in Syrien vor den Golanhöhen "Rebellen" (die IS-Zelle kann sich da auch nur dank Israel bislang halten) mit sämtlichen Sachen,die diese im Kampf brauchen - Geld,Ausrüstung,Waffen & Munition strömt aus Israel zu denen,ebenso werden im Kampf verletzte "Rebellen" in Israel wieder zusammengeflickt & Positionen von der SAA/deren Verbündete angegriffen,wenn die da den "Rebellen" zu sehr "auf die Pelle rücken".
- so sichert Israel die Artillerieposition da ab.

militärisch vllt. gut - moralisch & rechtlich mehr als falsch & nicht friedensfördernd.

Lieber Golem, vielen Dank –

Es macht Freude Ihnen zu folgen, Sie werden Ihrem Nickname gerecht. Aber was haben Sie gegen Israel?
Auch wenn es künstliches Produkt sein mag, um Jüdisches aus Englischem und Amerikanischem „abzuschieben“, so hat Israel als Staat uneingeschränkte Berechtigung!
Dort haben wir ein europäisch-arabisches Konglomerat des Jüdischen in 1. Welle nach dem 2. Weltkrieg von Askenasis, Sephardis und Mitrachis – und in 2. Welle mit Öffnung des Ostens, dort überwiegend russisch sehr orthodox geprägtes Judentum. Dies zusammenzuhalten ist nicht einfach! Schwache Politik braucht den Feind im Außen – doch das hilft nicht mittel-, langfristig.
Was halten Sie davon: Jerusalem Hauptstadt der UN und Hauptstadt der drei Weltreligionen, deren Wurzeln hier? Diese drei Religionen könnten unter Beweis stellen, dass sie tatsächlich Göttliches und damit Gemeinsames suchen. Jerusalem als uru von Schalem oder Schalom? Das würde Israel langfristig viel stärker stabilisieren als „Freund-Feind"-Denken

Es bleibt dabei: dass hier von Israel ist eine Luege

Ergänzend dazu bleibt es dabei, dass das hier von Israel:

https://www.tagesschau.de/ausland/israel-iran-angriffe-101.html

Zugleich erklärte Lieberman, Israel suche von sich aus keinen Streit: "Wir sind nicht an die iranische Grenze gekommen, sie sind hierher gekommen".

eine Luege ist und bleibt! Darauf falle ich nicht mehr herein. Ich bin nicht mehr das kleine dumme Schaf, das blind seinem Fuehrer folgt wie damals. Nein, ich bin aufgewacht und ich sehe wie gefährlich die USA und Israel geworden sind und dass die beiden - neben Russland und China - zwei der allergrößten Aggressoren auf diesem Planeten sind. Und von daher frage ich hierzu:

https://www.tagesschau.de/ausland/israel-iran-angriffe-101.html

Israel wirft den iranischen Revolutionsgarden vor, israelische Armeestellungen auf den Golan-Höhen mit Raketen beschossen zu haben.

Wo sind die Beweise fuer den Beschuss (Raketentruemmer, Radaraufzeichnungen, usw.)??

Was hat Israel in....zu suchen?

Die gleichen Leute, die argumentieren, dass Russland sich durch die Nato eingekreist fühlen müsse, weil Polen und die baltischen Staaten zur Nato gehören, sagen jetzt Israel gehe es nichts an, wen Syrien im eigenen Land willkommen heisse.
Nicht nur IS., Hisbollah, und Hamas bestreiten das Existenzrecht Israels, sondern leider auch der Iran und beinahe jeder muslimische Jugendliche mit dem ich im Rahmen meiner Tätigkeit in der Schule zu tun hatte.
Angesichts dieser Situation ist es mehr als zynisch von der Israelischen Regierung zu verlangen, Un-Resolution 1-1000 zu erfüllen und ohne Gegenleistung einfach überall abzuziehen. Kommentar:"Mehr Sicherheit ist leider nicht drin, - Was hab ihr Juden im Nahen Osten zu suchen?"
Rückkehrrecht für alle Palästinenser, die geflohen sind vor 70 Jahren, müsst ihr hinnehmen. Und zwar nicht nur die 80 - und 90jährigen, sondern auch alle Nachkommen.
Solche Forderungen von Polen gegenüber der Ukraine, von Deutschen gegenüber Polen. Ergebnis: Irrsinn!

@ hbacc 19.54h - Fragezeichen

.............Hat eigentlich wirklich mal jemand gewagt, mit den Mullahs über einen Status Israels in den 67er Grenzen zu reden?...........

Können sie mir sagen, was die Mullahs die Grenzen von 1967 oder 1948 zweitausend km westlich des Iran angeht??

Fuer den Iran muss erst mal die Unschuldsvermutung gelten!

Aus dem Grund muss - solange es keinerlei Beweise gegen den Iran gibt - erst mal die Unschuldsvermutung gelten! Und von daher schließe ich mich diesem Punkt an:

https://www.tagesschau.de/ausland/israel-iran-angriffe-101.html

Iran wirft Israel vor, Angriff erfunden zu haben
Der Iran wirft Israel vor, unter einem Vorwand agiert zu haben. Die Begründung für die israelischen Luftangriffe sei "erfunden", erklärte das Außenministerium in Teheran. "Das Schweigen der internationalen Gemeinschaft ermutigt Israel zur Aggression."

und ich sage: keinerlei Vertrauen in die USA und Israel bis beide Seiten glaubwuerdige Beweise vorgelegt haben. Geheimdienst-Aussagen reichen hier nicht, weil Geheimdienste per se nicht glaubwuerdig sind. Zusätzlich sage ich auch, dass der Iran ein Selbstverteidigungsrecht gegen die Aggressionen der USA und Israel hat! Die USA und Israel sind - genauso wie Russland wegen dessen geächteten Streubomben in Syrien - zu stoppen!

Interessant, der Iran sollte

Interessant, der Iran sollte wirklich darauf eingehen und den Abzug an die Bedingung knüpfen, dass sich die israelischen Truppen aus den völkerrechtswidrig besetzten Gebieten zurückziehen.

Oder aufs Völkerrecht beharren, obwohl es ja heißt, der Klügere gebe nach........

@ colli4711 (19:54): schließe mich an - wuesste ich auch gerne

hi collie4711

Wann erfolgt Abzug israelischer Truppen aus Syrien

wuesste ich auch gerne. Und solange hat Israel hier völkerrechtlich ueberhaupt keinerlei Forderungen zu stellen sondern sich eben selbst auch aus den syrischen Golanhöhen sowie aus dem Westjordanland (UN-Resolultion 242) zurueckzuziehen und zwar ohne Wenn und Aber. Und diese Aussage hat nichts mit Antisemitismus oder Judenhass oder sonstsolchem Schwachsinn zu tun.

@ San Vito (20:03): vollumfänglichste Zustimmung

hi SanVito

Wer baut wohl weltweit seine Stützpunkte und Militärbasen aus?- Unglaublich wie Sie argumentieren.<7cite>

Vollumfänglichste Zustimmung und die richtige Antwort ist:

USA + NATO + Israel + Russland. Und auch China scheint jetzt damit anzufangen.

@ 19:01 von Biocreature

Golan - einfach noch einmal in die Geschichte schauen...

@azrep 19:58

Der Iran hat mehr als einmal klargemacht, dass er Israel von der Landkarte tilgen will. Ahmadinedschad hat es gesagt, Chatami hat es gesagt und Chamenei hat es gesagt. Im Übrigen Rouhani hat in dem Land wenig zu sagen, Chef ist immer noch Chamenei und der plant eindeutig Israel von der Landkarte zu tilgen. Es handelt sich hier auch nicht um ein falsch übersetztes Zitat. Man sollte mal aufhören dieses radikalschiitische Mullah Regime schönzureden und zu verharmlosen. Unglaublich dass es ernsthaft Foristen gibt die diese Leute die für einen brutalen und radikalen Islam stehen verteidigen.

@ ser04 (19:32)

Bei aller auch berechtigten Kritik an der israelischen Regierung finde ich wichtig, dass Sie durch Ihre deutlichen Hinweise aufzeigen, dass Israel nicht der Aggressor ist, als der es hier zum Teil dargestellt wird.

Mal so gefragt: was ist denn ein Aggressor und wie identifiziert man ihn in einem Konflikt?

Und wer meint, durch Berichte der Mainstream-Medien gut informiert zu sein: es gab ZWEI zeitlich hintereinander liegende israelische Angriffe, dazwischen EINEN syrischen Angriff. Beide israelischen Angriffe erfolgten auf den Großraum Damaskus, es gab Tote, Zerstörung von Einrichtungen und Gebäuden, Stromausfälle. Nebenbei bemerkt wurde dabei wie immer die Souveränität Libanons mit Füßen getreten, da die israelische Luftwaffe wieder von libanesischem Territorium aus angriff. Der syrische Angriff erfolgte auf Stellungen der israelischen Armee auf den Golan-Höhen. Es gab keine Toten, evtl. nicht mal Verletzte.

@DerGolem

"Oder kürzer ausgedrückt: Safety First (noch vor America First)"

selbst wenn es bedeutet, einen flächenbrand zu entzünden, den niemand mehr löschen kann?

tut mir ja leid, aber sie sind schlimmer als Liebermann...und der ist in seiner hetze schon unerträglich genug.

Juden wurden 2000 Jahre lang

Juden wurden 2000 Jahre lang verfolgt, vertrieben, waren Opfer und Spielball anderer Nationen. Wer kann es daher nicht nachvollziehen das sie nie wieder Opfer sein wollen, nie wieder vertrieben?

Nun hat Israel eine der schlagkraeftigsten Armeen der Welt. Vermutlich die effektivste im nahen Osten. Und selbst wenn ein Nachbar trotzdem auf die Idee kaeme Israel zu ueberfallen, so stuenden doch genuegend Laender, allen voran die USA, bereit Israel in der Not zu helfen. Vermutlich wuerden sich sogar deutsche Panzer die nicht rollen, Flugzeuge die nicht fliegen und U-Boote die nicht schwimmen in Bewegung setzen damit Israel nicht "ins Meer getrieben wird".

Traurig macht es mich, wenn eine Nationen aus dem nachvollziehbaren Wunsch, den ihnen niemand veruebeln kann, nie wieder Opfer zu sein, zum Taeter wird und ueber das Ziel hinaus schiesst.

ich warte immer noch

auf die beweise, dass es diese raketen aus Syrien überhaupt gegeben hat...

in einer zeit, wo der blosse verdacht und ungerechtfertigte behauptungen schon bedeuten, dass munter drauflos gebombt wird, würde mich gar nichts mehr wundern!

Netanjahu hat oberwasser dank Trump. beide sind in ihrer art unerträglich und schaden dem ansehen ganzer nationen und vor allem dem weltfrieden. tut mir schrecklich leid für meine israelischen und US-amerikanischen freunde, die solche "staatsführer" nicht verdient haben.

Frankreich wehrt sich bereits gegen die us-Sanktionen!

Darueber hinaus ist Paris auf n-tv.de bereits in Vorleistung getreten und hat die us-Sanktionen gegen die EU und Frankreich zurueckgewiesen und zeigt damit wie man richtig mit den USA umgeht:

https://tinyurl.com/y7uaz8yp
n-tv.de: Paris will gegen US-Sanktionen vorgehen (Freitag, 11. Mai 2018)

Europäische Firmen wie Airbus, die im Iran investieren, stehen vor einem Dilemma: Sie laufen Gefahr, künftig von den USA sanktioniert zu werden. Frankreich will dagegen vorgehen. Man müsse von den USA unabhängiger werden, sagt Wirtschaftsminister Le Maire.

Frankreich will sich US-Sanktionen im Zuge des aufgekündigten Atomabkommens mit dem Iran nicht unterwerfen. Paris werde daher mit seinen europäischen Partnern der EU-Kommission Vorschläge zur Abwehr möglicher US-Strafen vorlegen, sagte Finanzminister Bruno Le Maire. Man könne nicht weiter in die gleiche Richtung gehen und sich US-Entscheidungen unterwerfen.

Wie recht Frankreich hat!! Deutschland sollte mitmachen!

19:52 von fathaland slim

«Wer sich nicht erst seit heute mit der Region beschäftigt, der weiß, daß der Iran seit Jahrzehnten in Syrien und dem Libanon "aktiv" ist und Syrien wahrscheinlich komplett vom Iran dominiert wird.»

Ihnen will und muss ich das sicherlich nicht sagen. Ich sage es "für die Runde", ohne dass ich mich als "Iran-Kenner" aufspielen will:

Ohne dass die iran. Führung dezidiert & vertraglich festgeschrieben das Existenzrecht Israels ausdrücklich anerkennt, wird zwischen ISR & IRAN "niemals Ruhe einkehren"!

Ohne Friedensvertrag zwischen ISR & SYR wird es niemals eine Änderung am derzeitigen Status der Golan-Höhen geben!

Ohne Gewaltverzicht der Nachbarstaaten wird ISR niemals seine Art der "militärischen Außenpolitik" ändern!

Und auch ISR wird seine Annexions- & Siedlungspolitik ändern müssen (!), "sonst wird es nie in der friedlichen Umgebung leben können", die sich alle Bürger ISR wünschen!

"Die Blaupause zum Gelingen" ist die Entwicklung zwischen ISR & JOR nach dem Friedensvertrag …

@DerGolem

"Schach matt, würde ich sagen."

merken sie eigentlich nicht, dass sie sich selbst mit ihrer herablassenden art, fundierte argumente anderer schlicht ignorierend, in eine ecke stellen, aus der sie sich, so sie denn soviel einsicht besitzen, schleunigst entfernen sollten?

@MyNung 19:56

So sieht es aus aber dies ignorieren viele hier bewusst und absichtlich. Dem Iran und Putins Russland geht es nicht um Assad, der ist denen völlig wurscht, die haben zwei Interesse und diese nennen sich Macht und Rohstoffe. Der Iran will nur eines nämlich die Macht der Schiiten im Nahen Osten zu stärken und für dieses Ziel geht der Iran über Leichen.

@ Rupert Krömer 20.20h - Danke

.............Es macht Freude Ihnen zu folgen, Sie werden Ihrem Nickname gerecht. Aber was haben Sie gegen Israel?..............

Den ersten Teil verstehe ich. Den letzten nicht.

..............Auch wenn es künstliches Produkt sein mag, um Jüdisches aus Englischem und Amerikanischem „abzuschieben“, so hat Israel als Staat uneingeschränkte Berechtigung!..............

dito. Den ersten Teil verstehe ich nicht. Der letzte Teil ist für mich nie ein Diskussionsthema gewesen.

.............Schwache Politik braucht den Feind im Außen – doch das hilft nicht mittel-, langfristig...............

Schwache Politik konnte ich in den letzten 70 Jahren nicht erkennen. Höchstens 1973 als man die Ägypter fast im Wohnzimmer hatte.

.........Was halten Sie davon: Jerusalem Hauptstadt der UN und Hauptstadt der drei Weltreligionen, deren Wurzeln hier?..........

Nichts halte ichdavon. Ausserdem ist Jerusalem weder die Wurzel des Islam noch des Christentums.

Ich danke Ihnen für das nette Gespräch.

@DerGolem

"Können sie mir sagen, was die Mullahs die Grenzen von 1967 oder 1948 zweitausend km westlich des Iran angeht??"

und was geht Israel der völkerrechtlich gedeckte aufenthalt der iranischen truppen in Syrien an? mal abgesehen von der normalen paranoia in israelischen regierungskreisen...

@ suomalainen 20.33h - auch Ihnen Danke

..............tut mir ja leid, aber sie sind schlimmer als Liebermann...und der ist in seiner hetze schon unerträglich genug..............

Ich spreche nicht gerne für andere aber ich denke, Herrn Liebermann und mir ist Ihre Einschätzung eher Ansporn. Daher danke.

re tksagtwas

"Angesichts dieser Situation ist es mehr als zynisch von der Israelischen Regierung zu verlangen, Un-Resolution 1-1000 zu erfüllen und ohne Gegenleistung einfach überall abzuziehen."

Sie verdrehen die Tatsachen.

Die Erfüllung der UNSC Resolution zum Golan wäre gewesen, dieses Gebiet nicht zu annektieren. Der Abzug wurde überhaupt nicht gefordert.

Genau wie in jeder anderen Resolution auch nichts mehr verlangt wurde als dass Israel sich an internationales Recht hält.

Der Iran hat mit seiner Warnung an Israel absolut recht!

Außerdem hat der Iran mit dem hier:

https://www.tagesschau.de/ausland/israel-iran-angriffe-101.html

Zugleich warnte der Iran Israel vor weiteren Militärschlägen.

absolut recht und auch vom Auswärtigen Amt kommt auf n-tv.de eine erste Warnung an Israel:

https://tinyurl.com/y7vezb6c
n-tv.de: Außenamt mahnt in Israel zur Vorsicht (Freitag, 11. Mai 2018)

Angesichts der bevorstehenden Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem mahnt das Auswärtige Amt Israel-Besucher zur Vorsicht. Gewalttätige Ausschreitungen in Jerusalem, dem Westjordanland und im Gaza-Streifen seien am Montag nicht auszuschließen, teilte das Auswärtige Amt (AA) auf seiner Internetseite mit.

US-Einrichtungen sollten an diesem Tag gemieden werden, hieß es weiter. Von Besuchen der Altstadt Jerusalems und angrenzender Viertel sollte ab sofort bis zum Dienstag "möglichst" abgesehen werden, empfiehlt das Auswärtige Amt.

Außerdem sollten wir da nicht mitfeiern sondern boykottieren!

Am 11. Mai 2018 um 19:58 von azrep

1. Sie haben wahrscheinlich nicht ganz aufmerksam den Text gelesen, auf den ich geantwortet habe. Es ging nicht um irgendwelche illegalen Geschäften, sondern um die politischen Kontakte und Verhandlungen zwischen Staaten. Die Beziehungen zwischen Israel und Iran waren freundschaftlich bis 1979 als im Iran die Islamisten die Macht übernommen haben .
Zitate Wiki:"Sämtliche Vereinbarungen und Verträge, die in der Vergangenheit zwischen Israel und dem Iran geschlossen worden waren, wurden auf Anordnung des Revolutionsführers Ayatollah Ruhollah Chomeini annulliert. Die Ermordung des Präsidenten der Jüdischen Gesellschaft Teherans, des Selfmade-Millionärs und Besitzer der Plasco-Fabriken, Habib Elghanian, von einem Erschießungskommando am 9. Mai 1979, drei Monate nach der Rückkehr Chomeinis, gilt als Startsignal des Exodus der ursprünglich 65.000Iraner jüdischen Glaubens auf heute ca. 8.700"
2. Das Märchen über "ein falsch übersetztes Zitat" werde ich nicht kommentieren

@suomalainen 20:33

Die Hetze geht doch vor allem von denjenigen aus die den Iran verteidigen und gegen Israel hetzen. Der Flächenbrand ist seit Jahren entzündet, weil der Iran in Syrien aktiv am Krieg mitwirkt und über die Hizbollah und die Revolutionsgarden Angriffe auf Israel ausübt. Es fragt sich also wer hier mit der Hetze unerträglich ist.

@ 19:01 von Biocreature

Was Sie alles zu wissen meinen -
wo haben Sie das her, das Syrien seit 7 Jahren keine Souveränität mehr habe?
Mich interessiert, wie Sie dies zu begründen versuchen - wissen Sie eigentlich, was Sie da behaupten?

Und Syrien fordert

den Abzug israelischer Truppen aus Syrien! Nicht, ja dann ...

Was immer die Israelis für ein Spiel spielen, sie sollten schnell ihr Ziel erreichen, denn es ist schwer vorstellbar, dass solche Angriffe wie neulich noch allzu oft geduldet werden.

Und nochmal: wenn die UN schon einbezogen werden soll, dann nur auf eine Weise: Trennung der Streitparteien durch die Besetzung der Golanhöhen durch UN-Truppen und Rückzug der Israelis nach Israel.
So ergibt sich eine große Pufferzone und alle können sich mal abkühlen.

@ andreas74 (20:35): es geht nicht um Judenhass oder sowas

hi andreas74

Zu Ihrem Punkt:

Juden wurden 2000 Jahre lang verfolgt, vertrieben, waren Opfer und Spielball anderer Nationen. Wer kann es daher nicht nachvollziehen das sie nie wieder Opfer sein wollen, nie wieder vertrieben?

es geht ueberhaupt nicht um Judenhass oder um Antisemitismus oder sowas. Sondern es geht darum, dass Israel sich in den letzten Jahrzehnten Gebiete völkerrechtswidrig unter den Nagel gerissen hat, die Israel nicht gehören (Westjordanland). Und es geht darum, dass Israel in diesen völkerrechtswidrig annektierten Gebieten illegale Siedlungen gebaut hat, um die Palästinenser zu vertreiben von derene eigenem Land! Und dass darf nicht geduldet werden. Weiterhin hatte die UNO in der Resolution 242 schon lange eine Teilung Israels vorgesehen. Und der Staat Israel ist international seit Gruendung genau deswegen nicht anerkannt.

Außerdem hatte der Internationale Gerichtshof schon vor langen Jahren diese Sperrmauer von Israel als völkerrechtswidrig erklärt.

Nun, immerhin sind die

Nun, immerhin sind die iranischen Truppen auf Einladung im Land und haben nicht völkerrechtswidrig Land besetzt und sich dabei auf ein altes Märchenbuch berufen.

Die Verfolgungsphantasien der israelischen Regierung, der Iran wolle Israel auslöschen, sind lächerlich und ein völlig realitätsfernes Argument. Die völkerrechtliche Situation ist eindeutig, nicht iranische sondern israelische Truppen haben zurück zuziehen, auch aus Syrien.

@ Scotch Bingeington 20.21h - so gehts nicht

Sie halten sich mit Äusserlichkeiten und Randerscheinungen auf. Das ist das schlimmste, was man in einer Diskussion mit SEHR komplexer Thematik machen kann.

Nehmen Sie sich 3 Tage Zeit und studieren Sie den Nahen Osten. Es lohnt sich.

-->Rupert Krömer<--

Im Prinzip ist es die selbe Geschichte wie zB mit Stettin, dieser Landverlust hat die selben Ursachen wie der der Syrer mit dem Golan, aber würden Sie heute wirklich in Frage stellen wollen das Stettin Polnisch ist?
Für mich jedenfalls gehört der Golan zu Israel wie Stettin zu Polen.

Israel hat völlig recht

Israel hat völlig recht angemessen auf die iranischen Provokationen aus Syrien heraus zu reagieren. Iran sollte statt im Ausland zu „ zündeln “ dieses Geld lieber zur Wohlstandsverbesserung der eigenen Bevölkerung verwenden.

@ suomalainen 20.41h

..................merken sie eigentlich nicht, dass sie sich selbst mit ihrer herablassenden art, fundierte argumente anderer schlicht ignorierend, in eine ecke stellen, aus der sie sich, so sie denn soviel einsicht besitzen, schleunigst entfernen sollten?..............

Nein.

wieso ...

...fragt niemand wie und wer in Saudi Arabien regiert und welche Interessen die USA, Israel und Saudi Arabien vertreten. Wer und wie wird in Saudi Arabien gewählt und gibt es ein Demonstrationsrecht? Warum demonisiert man ein Land, das in den 80igern vom Irak mit Untersützung der USA und Saudi Arabiens, ...wahrscheinlich auch Israel, ... angegriffen wurde sich jetzt betrogen fühlt, weil gerade genannte Mächte ein international ratifiziertes Abkommen, ... dass auch in der UN einstimmig verabschiedet wurde, in den Wind schiessen. Wieso fragt niemand mehr wie und warum die Mullahs an die Macht kamen, ...oder der Schah zuvor? Wieso versteht man nicht Russlands Angst, wenn die NATO gegen Verträge verstösst und immer weiter an Russlands Grenze "heranschleicht" ? Warum hinterfragt niemand die Einflussnahme der USA und ihrer Geheimdienste in der Welt? Warum zeigen die Medien nicht den Auftritt Netanjahus vor der UN vor der Invasion auf den Irak? Und was haben und diese "Regimechanges" gebracht

@Newton

"Die von den Russen verkaufte Flugabwehr hat sich bis jetzt als Flop präsentiert. Die Israelis schlagen zu, wo und wann sie wollen."

Das liegt daran, daß die aktuelle Flugabwehr schon vor Jahrzehnten gekauft wurde.
Das ist gerade die Sorge der Israelis: mit jeder zerstörten Flugabwehrbatterie erhöhen sie selbst den Bedarf nach neuem Gerät. Und falls Putin den Syrern etwa S-300 zur Verfügung stellen sollte, könnte es für sie unangenehm werden.

"Fordert"???

Ja, wunderbar. Dann sollte man doch umgehend Israels Abzug von den Golan-Höhen fordern. Die haben dort nämlich auch nichts verloren.

Eine logische Forderung,

denn Assad kann kein Interesse daran haben in einen Waffengang mit Israel zu treten, das müsste er aber wenn er erklärt das die Iranischen Truppen mit seinem Einverständnis gehandelt haben.
Dem zufolge haben die Iraner eigenmächtig gehandelt und sollten Syrien sofort verlassen!

Völkerrechtlicher Wahnsinn...

welchen Israel, mit seinem Schutzpatron USA >> Trump<< dort macht.

Anders kann man das Verhalten nicht mehr bezeichnen.

Wenn man dann noch bedenkt, dass die USA, mit Beginn der Regierung Trump, Israel einen FREIBREIF ausgestellt hat, so mit Besetzen Gebieten zu Verfahren, wie es Israel am angenehmsten ist... bekommt man Angst.
Angefangen mit der Verlegung der US Botschaft in eine geteilte Stadt und Anerkennung jener Stadt als Regierungssitz von Israel.

Aber wenn man es genau sieht ist Herrn Trump Israel eigentlich Egal.. aber Israel ist das Streichholz in seiner Hand, mit dem er einen Flächenbrand in der Region am schnellsten auslösen kann, nachdem der Einseitige und von anderen Ländern nicht gedeckter Ausstieg aus dem Atom-Abkommen mit dem IRAN.

Frau Merkel hat es erkannt und namentlich erwähnt, was dort passiert ist Trump´s Idee von "Amarica First". Die EU setzt dort viele Produkte ab und bekommt billiges ÖL.
Ein "No Go" für Herrn Trump .

@ andreas74 (20:35): Israels Armee ist eine der gefährlichsten

@ andreas74

Nun hat Israel eine der schlagkraeftigsten Armeen der Welt.

Nein es ist nicht die schlagkräftigeste, sondern die gefährlichste fuer die gesamte Welt, da Israel Atommacht ist und die Welt mehrfach auslöschen kann.

http://www.atomwaffena-z.info/heute/atomwaffenstaaten/israel.html

Allgemein wird angenommen, dass Israel über ein Atomarsenal verfügt. Das Bulletin of Atomic Scientists Nuclear Notebook und SIPRI sind sich einig in der Einschätzung, dass das Arsenal ca. 80 Atomwaffen und hochentwickelte Trägersysteme umfasst, doch es gibt noch höhere Schätzungen.

Im November 1999 veröffentlichte die populäre Tageszeitung "Yediot Ahronot" Auszüge aus mehr als 1.200 Seiten von Abschriften Vanunus. Dadurch ist bekannt, dass die israelischen Atomwaffen im Negev Atomforschungszentrum bei Dimona entwickelt und gebaut wurden.

Am 11. Mai 2018 um 20:37 von suomalainen

"ich warte immer noch
auf die beweise, dass es diese raketen aus Syrien überhaupt gegeben hat.."

Man kann ein Pferd zur Wasserquelle führen.
Aber man kann nicht das Pferd zwingen, aus der Wasserquelle zu trinken.

@ derkleineBürger 20.43h - Einspruch!

..............Der Name Palästinener kommt von Palästina & der leitet sich ab von den Philistern ab...............

Das ist falsch. Lt. Brockhaus ist die Herkunft der Philister unbekannt.
Nach neuesten Forschungen ist man der Meinung, die Philister kamen vom griech. Festland herüber (siehe auch Michael Wolffsohn - "Wem gehört das Heilige Land")

Tut mir leid, dass ich hier seit Jahren ständig widersprechen muss...

@ ndreas74 (20:35): Collin Powell hat öffentlich davon gesproche

@ andreas74

Oder hier von n-tv.de was dazu:

https://tinyurl.com/yces4225
n-tv.de: Powell: Israel hat 200 Atomsprengköpfe (Freitag, 16. September 2016)

Offiziell gibt es in Israel kein Atomwaffenprogramm. Der ehemalige Außenminister der USA, Colin Powell, spricht in nun von Hackern veröffentlichten Mails über israelische Atomwaffen. Das ist in doppelter Hinsicht erstaunlich.

Hacker hatten zahlreiche E-Mails Powells abgefangen und veröffentlicht. Powell hat die Echtheit des Leaks bereits eingeräumt.

Powell schreibt in der E-Mail weiter, dass er daran zweifle, dass der Iran - selbst wenn er in den Besitz kommen könnte - Atomwaffen einsetzen würde, denn "die Jungs in Teheran wissen, dass Israel 200 hat, alle auf Teheran gerichtet und wir haben Tausende", schrieb er an Leeds. Die Korrespondenz ist datiert auf den 3. März 2015.

Ich fordere

Lieberman und Netanjahu auf, die Golanhöhen zu räumen, ebenso die Westbank, Ostjerusalem, die Blockade des Gaza-Streifens aufzugeben sowie die völkerrechtswidrigen Angriffe auf die Nachbarländer zu unterlassen! Im Deutschlandfunk war heute von einem "dilettantischen Angriff" auf die besetzten Golanhöhen die Rede. Was heißt das? Offensichtlich wurde der Angriff von Assad-Gegnern als Provokation für einen israelischen Gegenschlag ausgeführt, da es auf israelischer Seite keine Verluste gab. Und Ziele bei Damaskus wurden bombardiert, offensichtlich aber nicht die Abschussrampen der Raketen! Auch das spricht für eine Provokation, nicht aber für einen iranischen Angriff!
Und natürlich hat Syrien das Recht, iranische Kräfte ins Land zu holen, ob Israel das nun passt oder nicht!

Schade

Einfach nur schade, dass ausgerechnet Israel sich zum Kriegstreiber im Nahen Osten aufspielt. Nun da Trump das Atomabkommen gekündigt hat, scheint Israel sich der Nibelungentreue der USA sicherer als je zu vor und tritt völlig hemmungslos auf. Vertritt Netanjahu eigentlich wirklich die Meinung der Mehrheit des israelischen Volkes? Ich mag es eigentlich nicht glauben und hoffe letztendlich wird auch dort die Vernunft siegen.

@ derkleineBürger 20.43h

..............wieso schreiben sie von Israel aus in einem dt. Forum ? Das sind 3.000 Km,die dazwischen liegen..........

Ich war 3x im Urlaub in Israel und wohne seit 200 Jahren in einer dt. Stadt, deren BL.-Verein morgen um den Abstieg spielt.

Leider nein

Iran raus aus Israel? Ja sicher, unbedingt und bitte JA! Aber dann das Land auch andererseits zur Ruhe kommen lassen: Die Menschen einfach einmal leben lassen. Schaffen wir das? Leider nein

@ andreas74 (20:35): Dass hier von Ihnen ist noch zu harmlos

hi andreas74

Und dass hier von Ihnen:

Traurig macht es mich, wenn eine Nationen aus dem nachvollziehbaren Wunsch, den ihnen niemand veruebeln kann, nie wieder Opfer zu sein, zum Taeter wird und ueber das Ziel hinaus schiesst.

ist noch viel zu harmlos. Dass was Israel hier treibt, muss allerschärfstens verurteilt werden, weil diese 200 Atomsprengköpfe Israels nicht nur eine ultimative Gefahr fuer den Nahen und Mittleren Osten sind sondern auch fuer die gesamte Welt, genauso wie die Atomwaffen der USA, Englands, Frankreichs und die us-Atomwaffen hier in Deutschland in den Niederlanden, in Belgien, in Italien, in der Tuerkei und sonstwo.

Diese ganzen us-Atomwaffen hier in der EU und in der Tuerkei gehören vollständig abgezogen und alle Atommächte - USA + England + Frankreich + Israel + Indien + Pakistan + Saudi-Arabien + Russland + China - muessen vollständig denuklearisiert werden und die USA, England, die Tuerkei und Israel gehören vollständig demilitarisiert!

20:47 von AlterSimpel

Und Syrien fordert

den Abzug israelischer Truppen aus Syrien! Nicht, ja dann ...

Was immer die Israelis für ein Spiel spielen, sie sollten schnell ihr Ziel erreichen, denn es ist schwer vorstellbar, dass solche Angriffe wie neulich noch allzu oft geduldet werden.

Und nochmal: wenn die UN schon einbezogen werden soll, dann nur auf eine Weise: Trennung der Streitparteien durch die Besetzung der Golanhöhen durch UN-Truppen und Rückzug der Israelis nach Israel.
So ergibt sich eine große Pufferzone und alle können sich mal abkühlen.
///
*
*
Es ist eine bizarre Videocollage, die das österreichische Magazin Falter veröffentlicht hat. Die Bilder, garniert mit Aufnahmen des Falter-Chefredakteurs Florian Klenk, sollen vom österreichischen UN-Kontingent auf den israelisch besetzten syrischen Golanhöhen stammen und am 29. September 2012 aufgenommen worden sein.
*
Mit Abkühlen hat es es seit damals wohl noch nicht geklappt.

um 20:42 von

um 20:42 von DerGolem:
"
.........Was halten Sie davon: Jerusalem Hauptstadt der UN und Hauptstadt der drei Weltreligionen, deren Wurzeln hier?..........

Nichts halte ichdavon. Ausserdem ist Jerusalem weder die Wurzel des Islam noch des Christentums.
"

Bitte was? Habe ich das richtig gelesen ?

Die Gegend Bethlehem (Geburtsort Jesus Christus lt. Bibel) & Jerusalem (Todesort Jesus Christus lt. Bibel) inkl. der gesamten Gegend,in der lt. Bibel Jesus Christus gewirkt hat,stellen NICHT die Wurzel des Christentums dar ?

& die Reise von Mohammed,der Religionsstifter des Islam,steht im Koran.(wobei dessen Lebensmittelpunkt eher bei Mekka & Medina lt. Koran lag)

Juden kamen lt. altem Testament in der Bibel & Tora
als Eroberer (weil denen das Land von Jehova versprochen worden sein soll)

@Shuusui 20:49

Dieses lächerliche "Auf Einladung". Assad stand das Wasser bis zum Halse. Den Iranern geht es nicht um Assad. Es ist keine Verfolgungsphantasie, dass der Iran Israel auslöschen will, es wurde immer wieder so von iranischer Seite gesagt. Völkerrecht? Seit wann interessiert sich der Staat der mit China mehr Menschen hinrichten lässt als jeder andere das Völkerrecht? Der Iran tritt das Völkerrecht mit jeder Hinrichtung mit Füßen!

@20:28 von Demokratieschue...

USA + NATO + Israel + Russland. Und auch China scheint jetzt damit anzufangen.

YMMD! Sie wollen doch die 15 russischen Stützpunkte nicht mit den 761 aktiven Militärbasen der USA vergleichen, bzw. mit den eigentlich über 1000 verfügbaren?

Die Israelies haben auf jeden Fall eine spaßige Regierung, die jede UN Resolution ignoriert und jetzt auf einmal die UN um Hilfe bittet. Der Tag wird immer lustiger, wenn er nicht so traurig wäre!

20:45 von karwandler

re tksagtwas

"Angesichts dieser Situation ist es mehr als zynisch von der Israelischen Regierung zu verlangen, Un-Resolution 1-1000 zu erfüllen und ohne Gegenleistung einfach überall abzuziehen."

Sie verdrehen die Tatsachen.

Die Erfüllung der UNSC Resolution zum Golan wäre gewesen, dieses Gebiet nicht zu annektieren. Der Abzug wurde überhaupt nicht gefordert.

Genau wie in jeder anderen Resolution auch nichts mehr verlangt wurde als dass Israel sich an internationales Recht hält.
///
*
*
Wie sollen die Israelis das verstehen, nicht anektieren aber Abzug wurde nicht gefordert?
*
Aber in Ihren Augen sicher ganz logisch Ihr internationales Recht?

re: Shuusui

Leider sind es keine Verfolgungsphantasien der israelischen Regierung, dass der Iran Israel auslöschen möchte. Gerade habe ich in den Nachrichten gehört, dass ein iranischer Führer gedroht hat, Tel Aviv zu zerstören. Googeln sie mal zu dem Thema "Israel und der Iran", dann können Sie sich vergewissern dass der Iran immer wieder mit der Vernichtung Israels gedroht hat.

@Magfrad

20:46 von Magfrad:
"Die Hetze geht doch vor allem von denjenigen aus die den Iran verteidigen und gegen Israel hetzen."

Sie scheinen die vielen israelischen Angriffe auf iranische Truppen in Syrien sowie die Medienshow von Netanjahu verpasst zu haben. Der Iran möchte momentan nur eins: Das Atom-Abkommen beibehalten. Ein Krieg gegen Israel würde den Weg zu diesem Ziel nachhaltig zerstören.

"Der Flächenbrand ist seit Jahren entzündet, weil [...]"

... weil geopolitische Interessen über das Wohl fremder Völker gestellt werden. Punkt.

Sie verdrehen...

Ich erinnere mich noch an die beinahe täglichen Meldungen in den sechziger Jahren: Syrische Artillerie beschieht israelischen Dörfer von Stellungen auf den Golan Höhen aus.
gefühlte 100 Beiträge von Peter Schollatour
im Weltspiegel zu dem Thema.
Seither wurde von dort nicht mehr auf israelische Siedlungen geschossen.
Wenn Israel dort abzöge, ginge das von vorne los. Sicher täten die Syrer selbst sowas niemals, aber Hisbollah oder sonst Miliz würde den Job übernehmen. Kann man halt nichts machen. Aber was hat Israel auch im Nahen Osten zu suchen.

@Am 11. Mai 2018 um 21:17 von Bergschneider

Leider sind es keine Verfolgungsphantasien der israelischen Regierung, dass der Iran Israel auslöschen möchte. Gerade habe ich in den Nachrichten gehört, dass ein iranischer Führer gedroht hat, Tel Aviv zu zerstören

Wenn sie ein kleiner Junge damit bedroht, das er sie totschlaegt, pruegeln sie den dann auch, wegen dieser Drohung krankenhausreif, oder ueberlegen sie wie realistisch es ist, das er diese Drohung auch umsetzen kann?

Die Drohungen sind real, die Angst ist real, aber wenn man die iranischen Drohungen - (soweit sie richtig uebersetzt sind) einmal emotionsloser betrachtet, dann bleibt doch nicht viel mehr uebrig, als obiges Beispiel. Der Iran wird genau wissen, das seine Armee gegen die Israels chancenlos ist, er wird wissen das seine Raketen an der Abwehr Israels scheitern wird und er weiss wer im zweifelsfalle an Israels Seite stehen wird. Daher Angst das der Iran versuchen koennte Israel von der Landkarte zu tilgen muss man realistisch betrachtet wohl kaum haben

20:49, Shuusui

>>Nun, immerhin sind die iranischen Truppen auf Einladung im Land und haben nicht völkerrechtswidrig Land besetzt und sich dabei auf ein altes Märchenbuch berufen.<<

Repräsentanten des Iran sind seit Jahrzehnten in Syrien und haben den Staat wohl komplett übernommen. Die wurde nicht vor kurzem "eingeladen".

17:14, Chris7

>>Da steht ein Außenminister auf dem widerrechtlich besetzten Gebiet eines fremden Staates...<<

Die Golanhöhen wurden von Israel in einem Krieg besetzt, der von Syrien begonnen wurde.

Dieser Krieg wurde seitdem nicht beendet. Es herrscht lediglich ein mehr als fragiler Waffenstillstand.

@Bergschneider - realitätsferne Bedrohungsszenarien

21:17 von Bergschneider:
"Leider sind es keine Verfolgungsphantasien der israelischen Regierung, dass der Iran Israel auslöschen möchte."

Das stimmt. Es handelt sich dabei um blanken Opportunismus: Die Fürsprecher Israels pflegen solche realitätsfernen Bedrohungsszenarien, um sämtliche Aggressionen der eigenen Seite zu defensiven Maßnahmen umdeuten zu können.

Oder glauben Sie ernsthaft, dass ein Staat wie Israel, der im letzten Jahr 15,5 Mrd. US-Dollar für Rüstung ausgab und Atomwaffen besitzt, mal eben vom Iran (nur 14,1 Mrd. US-$) "ausgelöscht" werden könnte, weil irgendein "iranischer Führer" geträumt hat?

um 20:59 von DerGolem: " @

um 20:59 von DerGolem:
"
@ derkleineBürger 20.43h - Einspruch!
..............Der Name Palästinener kommt von Palästina & der leitet sich ab von den Philistern ab...............

Das ist falsch. Lt. Brockhaus ist die Herkunft der Philister unbekannt.
Nach neuesten Forschungen ist man der Meinung, die Philister kamen vom griech. Festland herüber (siehe auch Michael Wolffsohn - "Wem gehört das Heilige Land")

Tut mir leid, dass ich hier seit Jahren ständig widersprechen muss...
"

also lt. Bibel - dem "Argumentsbuch "für alle heutigen israelischen Tatenv on Netanjahu:
...waren die Philister schon vor den Juden im heutigen Israel...
...& die Juden gingen von Ägypten aus ins Land der Philister & rissen es sich unter den Nagel.
->
zu der Zeit,als Juden auch Aschera anbeteten & somit das goldene Kalb kein einmaliger Ausrutscher war...& auch Vielehe auslebten...

...& Palästina geht auf Philister (Peleset) zurück - auch wenn es Ihnen nicht in den Kram passt.

@ 21:19 von tksagtwas

"Seither wurde von dort nicht mehr auf israelische Siedlungen geschossen"....
richtig, jetzt schiesst eben die israelische Artillerie von dort auf beliebige Ziele.....

Destabilisierung

Was haben iranische Truppen in einem anderen Land - hier Syrien - zu suchen? Der Nahe Osten wird durch solche Militär-Interventionen nur destabilisiert. Ich schließe mich der Forderung nach sofortigem Abzug an.

21:01, Beobachter0815

>>
Einfach nur schade, dass ausgerechnet Israel sich zum Kriegstreiber im Nahen Osten aufspielt. Nun da Trump das Atomabkommen gekündigt hat, scheint Israel sich der Nibelungentreue der USA sicherer als je zu vor und tritt völlig hemmungslos auf. Vertritt Netanjahu eigentlich wirklich die Meinung der Mehrheit des israelischen Volkes? Ich mag es eigentlich nicht glauben und hoffe letztendlich wird auch dort die Vernunft siegen.<<

Sie haben vergessen oder übersehen, daß Netanjahu gerade in Moskau war und mit Putin konferierte?

Das dröhnende Schweigen aus Moskau fällt Ihnen auch nicht auf?

Da geht, glaube ich, gerade ganz was anderes ab, als Sie vermuten.

um 21:19 von tksagtwas: " Ich

um 21:19 von tksagtwas:
"
Ich erinnere mich noch an die beinahe täglichen Meldungen in den sechziger Jahren: Syrische Artillerie beschieht israelischen Dörfer von Stellungen auf den Golan Höhen aus.
gefühlte 100 Beiträge von Peter Schollatour
im Weltspiegel zu dem Thema.
Seither wurde von dort nicht mehr auf israelische Siedlungen geschossen.
"

...nun wird seit einigen Jahren von dort aus auf syrische Dörfer & Städte geschossen...

...ist das jetzt was anderes ,weswegen niemand in Syrien nach über Jahre stattfindenden israelischen Attacken mal zurückschießen darf ? & so etwas ein "schlimmer Angriff auf Israel" sein soll ?

denn es ist nicht nur so,dass man von da aus einen Teil Israels unter Feuer nehmen kann...
...man kann von da aus auch praktisch ganz Libanon unter Feuer nehmen ( nur halb so groß,wie das Kernland Israels)
...sowie praktisch den gesamten Süden Syriens...

21:19 von tksagtwas

"" Ich erinnere mich noch an die beinahe täglichen Meldungen in den sechziger Jahren: Syrische Artillerie beschießt israelischen Dörfer von Stellungen auf den Golan Höhen aus.
gefühlte 100 Beiträge von Peter Schollatour
im Weltspiegel zu dem Thema.""
#
Ja ,da stimme ich Ihnen zu.Auch ich weiß das Israel immer wieder mit Vernichtung konfrontiert wurde und das ist bis Heute so geblieben. Nun sind aber auch besetzte Gebiete nur in einem Friedensvertrag zu regeln.Das müssen beide Seiten endlich in einen Vertrag regeln, damit eine für beide Seiten einvernehmliche Regelung geschaffen werden kann.M.M.

@tksagtwas - Darf nur Israel etwas verlangen?

20:21 von tksagtwas:
"Nicht nur IS., Hisbollah, und Hamas bestreiten das Existenzrecht Israels, sondern leider auch der Iran und beinahe jeder muslimische Jugendliche mit dem ich im Rahmen meiner Tätigkeit in der Schule zu tun hatte."
> Haben Sie die Jugendlichen mal gefragt, woher dieser Hass kommt? Besteht vielleicht ein Zusammenhang zur israelischen Politik? Davon abgesehen kann jugendliches Wunschdenken wohl kaum die Existenz eines Staates gefährden.

"Angesichts dieser Situation ist es mehr als zynisch von der Israelischen Regierung zu verlangen [...]"

Zynisch ist es, die Ansichten weniger Extremisten auf die gesamte Bevölkerung zu verallgemeinern. Außerdem wüsste ich keinen Grund, warum nur Israel etwas verlangen dürfte.

20:06, schabernack

>>Sie werden aus meinen Beiträgen herausgelesen haben, dass ich mich "mit dem Iran" recht gut auskenne (2 Urlaube / insg. 10 Wo.). Ich habe die Menschen dort sehr schätzen gelernt, das Land selbst ist wunderschön.

Die Einstellung der dort regierenden Mullahs ggü. Israel ist unerträglich (!!!).
Die dauernden Drohungen und der jährl. staatl. verordnete "Al Quds"-Feiertag sind ein Hohn und widerlich (!!!).

Völlig inakzeptabel (!!!)<<

Sie werden mir vielleicht zustimmen, wenn ich schreibe, daß diese unerträgliche Hasspropaganda ausschließlich innenpolitische Gründe hat. Man baut einen Popanz auf, um das Volk auf Linie zu bringen und es hinter den Mullahs zu vereinen.

Spiegelbildlich findet Ähnliches in Israel statt.

Wenn es die Mullahs nicht gäbe, dann müssten die israelischen Hardliner sie erfinden, und umgekehrt.

Leider laufen solche Strategien gern mal aus dem Ruder. Vor allem, wenn eine der beteiligten Seiten auch nur ansatzweise Ernst macht.

Beide Seiten spielen mit dem Feuer.

Darstellung: