Ihre Meinung zu: Chronologie: Chlorgasangriffe in Syrien

12. April 2018 - 15:44 Uhr

Nach dem mutmaßlichen Chlorgas-Einsatz im syrischen Duma erwarten viele ein militärisches Eingreifen der USA. Seit Jahresbeginn gab es in Syrien mindestens sieben Vorfälle mit Chlorgas. Von Wolfgang Wichmann.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.73684
Durchschnitt: 2.7 (19 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Moral

Von Moral der Amerikaner bzgl. Giftgas kann keine Rede sein denn sie verwendeten im Viernamkrieg Napalm bei dem die Menschen qualvoll verbrannt sind. Zum Unterschied zu Syrien war die Bombardierung mit Napalm für die westliche Wertegemeinschaft kein Problem.

Ist belegt were es war?

Wie viele konnten denn eindeutig den Regierungstruppen zugeordnet werden?

Technische Logik

Vorab: Die Aussage von Frau Merkel entspricht der absolute Mehrheit der Bevölkerung.
Als Physikerin wird sie wissen, dass in Syrien alte Klimaanlagen mit R22 betrieben werden, welche bei Kontakt mit offener Flamme zur Entwicklung von Chlorgas (Phosgen) neigen. Insbesondere in Städten gefährlich, wo diese Anlagen auf den Dächern platziert sind. U.A. auch in Syrien.
Wie gefährlich dieses Kältemittel ist, zeigte der historische Brand am Flughafen Düsseldorf mit mehreren Toten durch Chlorgasvergiftung.
Erst seit 2010 ist R22 in Deutschland verboten.
Auch PVC entwickelt beim Verbrennen Chlorgas.
Herr Macron seine "Beweise" sind demnach mehr als dürftig.
Natürlich hat die syrische Armee eine Mitschuld, wenn diese Klimaanlagen in den Städten zerstört werden. Die müssen das Giftzeug deshalb nicht zwangsläufig einsetzen.
Gleiches wäre aber auch den anderen Kriegsbeteiligten vorzuwerfen.
Die Chronologie deutet auf Undichtigkeiten der Klima- oder Kühlanlagen hin.

Darstellung: