Ihre Meinung zu: #kurzerklärt: Was verdienen Kita-Erzieher?

12. April 2018 - 3:02 Uhr

Diese Woche werden öffentliche Kitas bundesweit bestreikt. Was verdienen eigentlich Erzieherinnen und Erzieher? Und warum gibt es so große Unterschiede bei der Bezahlung? Von Stephan Lenhardt.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.333335
Durchschnitt: 3.3 (12 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Das wird es nicht geben.

In Deutschland wird es so etwasnicht geben. Schon jetzt sagen die Lehrerverbände das es sowas nicht geben darf. Ein Lehrer hat schließlich studiert. Das zählt. Obwohl den Lehrern ja nichts weg genommen wird. Auch die Erzieher Ausbildung an einen Studium zu binden, verläuft immer ins Leere. Warum ist das so in Deutschland. Ist es eine Neiddebatte? In anderen Länder funktioniert das recht gut. Nur bei uns nicht. Eine Ausbildung ist nicht so viel wert. Das ist übrigens auch bei Krankenschwestern so. Hier wird deutlich weniger bezahlt, als es notwendig wäre. Warum ist es notwendig? Die Berufe müssen aufgewertet werden um sie attraktiv zu machen. Damit junge Menschen diese Berufe erlernen. Schon jetzt herrscht Mangel an Menschen, die das lernen wollen.
Später im Berufsleben kämpfen sie mit Unterbesetzung und Burn out. Die Rate ist hoch.
Es ist beschämend und die Dikussion von Anfang an verloren.

Es geht nicht nur um's Geld

Spielt eine Rolle, Erzieher_innen arbeiten unter komplexen körperlichen, geistigen, nervlichen Anforderungen. An Menschen.
Aber es gibt mehr als nur das Geld, das nicht stimmt, wenn z.B. 18 Krippenkinder in einer Gruppe sind, möglw. 18 Einjährige, davon mehrere Eingewöhner, denn die können im 14Tage-Rhythmus in die Gruppe kommen. 18 in einem Raum, die alle Bedürfnisse haben, Trost, Pflege brauchen und laut Bildungsplan individuelle Zuwendung und Förderung erhalten sollen. Dafür auf dem Papier 3 Erzieher_innen. Mit Dienstspanne, Urlaub, Weiterbildung, Krankheit sind davon im Alltag 1 bis 2 anwesend. Planmäßig. Unplanmäßig sind tw. 50% Personal da.
So sieht es beispielhaft in einer sächsischen Kita aus. Und das sollte als Grund für Streik im Vordergrund stehen! Weil das der Rahmen ist, in dem Kinder untergebracht sind. Deshalb sollten auch Eltern auf die Straße gehen! Für bessere Rahmenbedingungen: Betreuungsschlüssel, Gruppenstärken, Finanzierung.

Was sind das für Vergleiche?

Quereinsteigerin mit verkürzter Umschulung gefördert vom Jobcenter Berlin ( gefunden im Netz ) versus Hauptschullehrer mit Abi und Studium. Liegt wohl auf der Hand, wer mehr verdient!! Es gibt massenhaft Erzieherinnen aus Polen, für die 2.100 brutto ein Traum ist, für unsere Deutschen mal wieder nicht genug. Typisch

2578 Brutto

Soviel habe ich als Berufseinsteiger - nach abgeschlossenem naturwissenschaftlichem Studium und parallelem Besuch von Informatikvorlesungen - nicht bekommen. Nicht mal nach Einrechnung der Inflationsrate seit damals.

Was ist eigentlich schlimm daran, wenn die Ausbildung nicht bezahlt wird? Ein Studium mit anschließendem Praktikum, wie es beispielsweise die genannten Grundschullehrer hinter sich haben, wird doch auch nicht bezahlt?

Darstellung: