Ihre Meinung zu: Rechtsextremist festgenommen: Profit durch Hass

28. März 2018 - 11:50 Uhr

Einnahmen durch Waffenverkäufe und Werbeanzeigen auf Hetzseiten: Der in Ungarn festgenommene M. R. soll ohne Geldsorgen gelebt haben. Der Hass scheint ein lohnendes Geschäft. Von K. Riedel und S. Pittelkow.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.76
Durchschnitt: 3.8 (25 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Natürlich ist Hass ein

Natürlich ist Hass ein lohnendes Geschäft, das erkennt man doch deutlich an der Anti-Russland Kampagne in diesen Tagen.

Oh, mein Gott!

Kann man die Überschrift zur Meldung nicht noch BILDmäßiger formulieren?
Wenn ich heute auf Seite 3 der Schwäbischen Zeitung (wahrlich ein linkslastiges Blatt) über die Zustände in Sigmaringen (wo ein türkischstämmiger Barbesitzer u.a. darüber berichtet, dass er afrikanischen Flüchtlingen Hausverbot erteilt hat) und Balingen (wo sogar ein Grüner sich über die fehlende Konsequenz der staatlichen Ordnung gegenüber vor seinem Lokal randalierenden Flüchtlingen beklagt) lese, dann wundert es mich nicht, dass immer mehr Bürger sich bewaffnen.
Im Übrigen wurde über den Sprengstofffund bei linken "Aktivisten" des "Bündnisses für Zivilcourage und Menschenrechte" weit weniger ausführlich und reißerisch berichtet.

EU Recht

Zusätzlich ist aber auch erforderlich, dass das Waffenrecht in allen EU-Staaten harmonisiert wird.
Es kann nicht sein, dass Waffen, die in Deutschland verboten sind in anderen EU-Staaten einfach so gekauft werden können. Wir haben schließlich das Schengen -Abkommen-also muss auch das Recht dem kontrollfreien Verkehr innerhalb der EU angepasst werden. Gleiches gilt auch für feuerwerkskörper und Medikamente.

wunder das jemand?

mal im ernst. wundert das jemand?

Verhaftet

Wie schnell doch die Strafverfolgung selbst in Ungarn funktioniert. Illegaler Waffenhandel, die nächste Visite wird sicher bei Rheinmetall im Inn- und Ausland stattfinden.
Dort werden wirklich tätliche Waffen gefestigt und verkauft um Zivilisten im Jemen und Syrien zu neutralisieren.

Profit? Na und? Jeder nimmt was er kriegen kann

Mit "Nächstenliebe" lässt sich auch gut Geld verdienen ... fragen Sie doch mal die Kirchen oder Sozialverbände. Die leben auch gut. Und keiner regt sich auf.
.
Übrigens: In der Regel der Käufer dafür verantwortlich, dass das Gut, das er im Ausland kauft, in seinem jeweiligen Heimatland auch legal zu besitzen ist. Gerade in Zeiten der Globalisierung wo man per Internet überall auf der Welt einkaufen kann ist das wichtig zu wissen: Nicht der Verkäufer muss ich kundig machen was geht, sondern der Käufer haftet für seinen Einkauf!

Fakten

Was soll dieser Bericht? Sollen wir damit Fehler-Bingo spielen?

Bitteschön, gewonnen. Ich hätte jetzt gern ein G36 und 1000 Schuss, um mich persönlich vom angeblichem Versagen der Dinger zu überzeugen.

Immerhin taugt der Artikel, um zu erkennen, wer hier den Hass in sich trägt. Alleine bei der Aufzählung der Waffen sieht man den Schaum vom Mund auf die Tastatur tropfen.

Ich dachte ihr wolltet Fakten bringen? Ich lese nur Desinformation. Wenn der einfache technische und gesetzliche Kram kompletter Blödsinn ist, was soll ich dann von den Politischen glauben können?

Profit durch Hass?

Profit durch Hass? Stimmt diese Formulierung oder handelt es sich nicht eher um einen Hilfeschrei besorgter oder vielleicht auch bedrohter Bürger die den negativen Begleiterscheinungen der Merkels Kurzschlusshandlung 2015 ausgeliefert sind? Ein Geschäftemacher versucht daraus Kapital zu schlagen? Wenn es sich um Hass handeln würde, wären dann die Gegenstände aus dem Repertoire des Geschäftemachers nicht irgendwo mal zum Einsatz gekommen? Versagt hat hier meiner Meinung nach die Merkelche Politik beim Thema Innere Sicherheit sonst würden sich solche Stilblüten nicht bilden.

Fast schon elegant

Klassischer Whataboutism und gleichzeitig noch den Schlenker zu Russland hingekriegt.

Ich vermute aber das schaffen sie bei jedem Thema von Spargelernte bis Tiefseetauchen.

Nennen sie...

doch bitte eine Desinformation.
Oder meinen sie nur Informationen, die ihnen nicht passen?

Diese Waffen werden mit Luftdruck betrieben ...

... der Grund warum einige dieser Waffen in Deutschland nicht für jeden legal zu erwerben sind Höhe der Geschossenergie:

Luftdruckwaffen mit einer Geschossenergie bis 7,5 Joule z.B. darf jeder über 18 besitzen ohne Einschränkung.
.
Für Luftdruckwaffen darüber braucht es in Deutschland eine Erlaubnis nach dem Waffenrecht. Die hat Otto-Normal-Bürger aber nicht.
.
Zum Vergleich: In Großbritanien liegt diese Grenze bei 16,3 Joule ... in Spanien bei 24 Joule und in Griechenland oder Belgien gibt es überhaupt keine solche Begrenzung bei Luftdruckwaffen.
.

Original

Original Faktenfinder:"...dass die kleinen Hartgummigeschosse, die aus täuschend echt wirkenden Lang-, Feuer-, Repetier-, Schreckschuss- und Schusswaffen gefeuert werden, in Deutschland nur mit einem Waffenschein gekauft werden dürfen.."

nnnnnnnn

Waffen, hier wohl Schußwaffen gemeint, hat man noch nie auf Waffenschein kaufen können. Zum Kauf benötigen Sie eine Waffenbesitzkarte mit Voreintrag. Voraussetzung sind: Körperliche Eignung, Zuverlässigkeit, Bedürfnis und nachgewiesene Sachkundeprüfung.

Anonymousnews.ru

Interessant.
Anonymousnews.ru ist eine Seite die gegen Martin Sellner hetzt.
"Angebliche Festnahme in London: So dreist verarscht Identitären-Chef Martin Sellner die Öffentlichkeit"

Laut tagesschau soll der ja auch ein Rechtsextremist sein, wobei ich den Eindruck habe, dass die tagesschau hier die Reichweite des Wortes "rechtsextrem" deutlich überspannt.
Denn was genau nun an Sellners politischer Einstellung rechtsextrem sein soll, erklärt die tagesschau freilich nicht.

Wohlstandsmilizionäre

Das sich die furchtsamsten und gleichzeitig anscheinend auch kognitionsfernsten Angstbürger Luftdruckwaffen kaufen um im herbeigesehnten Bürgerkrieg fürs Vaterland kämpfen zu können verwundert irgendwie gar nicht.
Welche Wirkung diese besseren Spielzeuge gegen die angeblich doch so abgebrüht und durch und durch kriminellen, organisierten Horden der diversen schrecklichen Fremden oder die mit echten Waffen versorgten und daran regelmässig trainierten Büttel des alles unterdrückenden Staates haben sollen erschließt sich aber wohl nur diesen kleinsten Geistern.
Erinnert ein wenig an die rechtsradikalen Hinterwäldler in den USA die argumentieren das ohne ihre Kleinwaffen "die Regierung" ihnen die letzten Rechte wegnehmen würde...Leute, wenn es alles so wäre wie es von diesem speziellen Rand der Gesellschaft immer tönt, dann lassen sich Eure Schreckgespenster mit so ein bisschen Schrebergärtnermiliz-Feuerkraft nicht abschrecken! Es ist am Ende des Tages einfach nur lächerlich.

Darstellung: