Ihre Meinung zu: Syrien: Mindestens 20 Tote bei Luftangriff in Idlib

21. März 2018 - 18:24 Uhr

EIgentlich sollte in der nordsyrischen Provinz Idlib ein Waffenstillstand gelten. Doch bei einem Luftangriff kamen nach Angaben von Aktivisten nun 20 Zivilisten ums Leben, darunter viele Kinder.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.466665
Durchschnitt: 1.5 (15 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Lufthoheit

Assad und Russland verfügen in Syrien über Luftwaffen. Idlib ist Schutzzone in Syrien.. Auch wenn unter den vielen Flüchtlingen sich noch Rebellen befinden, ist ein Luftangriff gegen Idlib ein schweres Verbrechen. Wollen Russland und Assad durch Luftangriffe auf die Zivilbevölkerung - dort befinden sich ja überwiegend Flüchtlinge aus Aleppo, Rakka...- diese nochmals vertreiben? Wo sollen diese denn hin fliehen? Wer verantwortet dort solche Luftangriffe?

Plötzlich sind die Weißhelme wieder da!

Die Angaben beziehen sich wieder ausschließlich auf den Islamisten nahestehende Kreise.

Nachdem den Weißhelmen in ihrem berühmten Propagandavideo von schwedischen Ärzten nachgewiesen wurde, dass sie mit größter Wahrscheinlichkeit einem Jungen durch ihre dilettantische Behandlung das Leben genommen haben, war jetzt lange nichts mehr von ihnen zu hören.

Selbst die US-Kongressabgeordnete Tulsi Gabbard hatte bei ihrem Besuch in Aleppo keine Weißhelme mehr angetroffen.

Wie heißt es immer so schön: "Die Meldung lässt sich nicht unabhängig überprüfen".

unverlässliche Quelle

"Für Medien sind die Angaben kaum zu überprüfen."

Da alle genannten Quellen ("Aktivisten", SOHR und "Weißhelme") Teil oder Sprachrohr der sogenannten "Rebellen" sind, muss diese Meldung als Kriegspropaganda aufgefasst werden. Es wäre eine - ebenfalls nicht glaubwürdige - Stellungnahme der Gegenseite nötig, um den Vorfall halbwegs realistisch bewerten zu können.

@ krittkritt

Die Weißhelme sind eine Hilfsorganisation, die den Menschen in den zerbombten Städten Syriens hilft. Zu versuchen, sie in Misskredit zu bringen, um dem Assad-Regime beizuspringen, verbietet sich nach meinem Dafürhalten. Das ist kurzsichtig und respektlos den Opfern gegenüber.

@ Nachfragerin

Selbst wenn einem sonst keine Argumente mehr einfallen, sollte man der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte und der Hilfsorganisation der Weißhelme keine Kriegspropaganda vorwerfen. Das ist vollkommen unsachlich.

@ 18:05 von UdSSR 2.0

Ihr Opponent hat einen spezifischen Beispiel genannt, wann die "Weißhelme" ein Kind höchstwahrscheinlich getötet haben, statt es zu retten. Sie antworten mit einer generellen Behauptung, dass sie gut sind. Das ist Propaganda pur.

Jedes Abkommen gebrochen

Wenn das Assad-Regime jetzt beginnt, die Schutzzone um Idlib zu bombardieren, nur weil vermutlich der Nachschub an Munition vom großen Verbündeten ohne Unterlass fließt, dann hat dieses Regime jede, aber auch jede Vereinbarung gebrochen, jedes Recht verletzt und jede Humanität.

@ 18:08 von UdSSR 2.0

Und wiedermal, eine wiederholte generelle Behauptung ist kein Gegenargument. Die Beobachtungsstelle ist ein-Mann-Show mit bekannten Verbindungen zu den Terroristen, ob sie nun "gemäßigt" oder sonst welche sind. Die "Weißhelme" wurden von einem Offizier der britischen Geheimdienst gegründet. Das ist wohl die höchste Garantie für ihre Sauberkeit und Unparteilichkeit.

@ 18:05 von UdSSR 2.0

// Die Weißhelme sind eine Hilfsorganisation, die den Menschen in den zerbombten Städten Syriens hilft. Zu versuchen, sie in Misskredit zu bringen, um dem Assad-Regime beizuspringen, verbietet sich nach meinem Dafürhalten. Das ist kurzsichtig und respektlos den Opfern gegenüber.\\

Kommen sie mal von ihren hohen Ross runter,und schauen sich mal Nachrichten an die nicht von den öffendlichen ausgestrahlt werden.Dann würden sie sehen das die Welt nicht nur aus schwarz und weiß besteht sondern viel faccettenreicher ist.

Ich vermisse die Gänsefüßchen...

... Wenn die liebe TS über "Terroristen" gestern in Damaskus spricht, sollte sie auch über "Aktivisten" und "Rebellen" genauso sprechen, nicht wahr?

Bilder der Weißhelme in Afrin?

In Afrin wurden sämtliche Schulen von der Türkei in Ruinen gebombt, leider ohne jeden Bericht der Tagesschau und leider ohne jede Hilfsmassnahme der syrischen Weißhelme. Ich habe kein einziges Bild der Weißhelme bei der Rettung der verschütteten kurdischen Kinder von Afrin gesehen, nichts von ihnen beim zerbombten Krankenhaus von Afrin. Einfach überhaupt keine Hilfe, trotz so vieler verletzter und toter Kinder. Wie kann das sein?

Ich schäme mich dafür, dass

Ich schäme mich dafür, dass die Weltgemeinschaft einfach nur zusieht wie unschuldige Zivilisten brutal getötet werden.

Am 21. März 2018 um 18:08 von UdSSR 2.0

"Selbst wenn einem sonst keine Argumente mehr einfallen, sollte man der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte und der Hilfsorganisation der Weißhelme keine Kriegspropaganda vorwerfen. Das ist vollkommen unsachlich."

Aber man sollte den Meldungen auch nicht vertrauen. Die Weißhelme haben sich nachweislich durch einseitige Meldungen in Misskredit gebracht und sind wirklich keine vertrauenswürdige Quelle.

Die Weißhelme bringen sich schon selbst in Misskredit

@18:05 von UdSSR 2.0
Ihre Aktionen benützen offensichtlich die Opfer, um Filme zu drehen.
Es gibt mittlerweile zu viele Zeugnisse dieser Tätigkeit, so dass ich mittlerweile sogar fürchte, dass unsere Steuergelder da in falschen Kanälen versickern.

"EIgentlich sollte in der

"EIgentlich sollte in der nordsyrischen Provinz Idlib ein Waffenstillstand gelten."
Das ist weitgehend Schnee von gestern. Übriggeblieben davon sind die Kampfpausen, während derer immerhin schon gegen 100'000 Ghouta-Zivilisten das Gebiet verlassen konnten.
Der Waffenstillstand hätte ja auch für Afrin gelten sollen, aber dort hat definitiv keiner hingehört, und schon gar nicht das angreifende nato-Mitglied.
Gut 80 Prozent von Ost-Ghouta ist nun unter Kontrolle der syrischen Regierung. Wenn sich niemand weiteres einmischt, kann es jetzt nur noch wenige Tage dauern, bis das gesamte Gebiet zurückerobert ist und die Dschihadisten entweder tot, oder unterwegs in ein anderes Gebiet. Und das wäre gut so.

@UdSSR 2.0 - Nicht unsachlich, sondern bewiesen.

18:08 von UdSSR 2.0:
"[Man sollte] der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte und der Hilfsorganisation der Weißhelme keine Kriegspropaganda vorwerfen. Das ist vollkommen unsachlich."

Das ist nicht unsachlich, sondern bewiesen. Lesen Sie mal den bei heise erschienenen Artikel "Die obskuren White Helmets"!

Und was die SOHR betrifft, verbreitet der Herr aus Conventry bevorzugt Meldungen aus den von Islamisten besetzten Gebieten Syriens. Es ist daher naheliegend, dass es sich bei den "Aktivisten" um Angehörige der sogenannten "Rebellen" handelt. Eine halbwegs neutrale Berichterstattung ist daher nicht zu erwarten.

Am 21. März 2018 um 17:42 von landart

"Wollen Russland und Assad durch Luftangriffe auf die Zivilbevölkerung - dort befinden sich ja überwiegend Flüchtlinge aus Aleppo, Rakka...- diese nochmals vertreiben? Wo sollen diese denn hin fliehen? Wer verantwortet dort solche Luftangriffe?"

Ihnen ist aber schon klar, wer Rakka zerbombt hat? Wo blieb Ihr Aufschrei damals, als Zivilisten getötet wurden, weil dort der IS eines seiner Hauptquartiere hatte? Wer hat damals eine Schule zerbombt, in der sich Flüchtlinge befanden? Auch Deutschland hat dabei mit den Fotos für die Zielvorgabe keine gute Figur gemacht. Und wer hat dafür gesorgt, dass die IS-Terroristen mit voller Bewaffnung nach Idlib abziehen konnten? So wurde aus Idlib eine IS-Hochburg.

Herr Putin,

Warum liefern Sie Waffen in ein Bürgerkriegsgebiet? Warum schicken Sie Piloten und Maschinen, die die Zivilbevölkerung bombardieren?

Nicht glaubwürdig

Die Weißhelme und die Beobachtungsstelle in London sind auf einer Pressekonferenz der UNO
als NiCHT Glaubwürdig
genannt worden
Deshalb ist es eine Schande der TS sie immernoch zu zitieren
Das können die privaten tun
Aber nicht die ÖR

Claudia Bauer meint ....

schon komisch, immer wenn Syrien oder Rußland Angriffe auf die Terroristen Hochburgen fliegen wird garantiert ein Krankenhaus oder eine Schule mit Kindern getroffen.
Dieser perversen Propaganda glaube ich schon lange nicht mehr.
Und "Weißhelme" das ist für mich die Propagandaabteilung der Kopfabschneider und Terroristen die unschuldige Zivielisten als menschliche Schutzschilde mißbrauchen.

Am 21. März 2018 um 18:05 von UdSSR 2.0

"Die Weißhelme sind eine Hilfsorganisation, die den Menschen in den zerbombten Städten Syriens hilft. Zu versuchen, sie in Misskredit zu bringen, um dem Assad-Regime beizuspringen, verbietet sich nach meinem Dafürhalten. Das ist kurzsichtig und respektlos den Opfern gegenüber."

Wo sind die Weißhelme, wenn es nicht gegen Terroristen geht, sondern gegen Kurden, gegen die Bevölkerung von Rakka? Man bekommt das Gefühl, dass die Weißhelme zu den Terroristen gehören. Wirkliche Hilfe leisten nur der Syrische Rote Halbmond und das Rote Kreuz.

@krittkritt 17:43 Was jetzt - Lesen Sie Ihren Beitrag genau

Ungeachtet dessen ob ich diesen Quellen nun traue oder nicht, habe ich ein Verständnisproblem mit Ihrem Kommentar.

Ihr Passus:
Nachdem den Weißhelmen in ihrem berühmten Propagandavideo von schwedischen Ärzten nachgewiesen wurde, dass sie mit größter Wahrscheinlichkeit einem Jungen durch ihre dilettantische Behandlung das Leben genommen haben, war jetzt lange nichts mehr von ihnen zu hören. (Zitat-Ende)

Was und wie jetzt? Im Propagandavideo der Weißhelme wurde von schwedischen Ärzten was nachgewiesen? Machen die Ärzte jetzt Nachweise in Propagandavideos der Weißhelme oder was? Oder machen die Weißhelme so schlechte Propagandavideos, dass sie sich von schwedischen Ärzten einen Behandlungsfehler auf die Fahne schreiben lassen?

Bitte um Klärung.

@ No pasaran

Ihr Nick erinnert mich an Demonstrationen gegen ein Militär-Regime. Jetzt verteidigen Sie eines, schade.
Aber zur Sache: die meisten Weißhelme sind keine Ärzte oder ausgebildete Sanitäter, sondern ganz normale Menschen, die sich organisieren und den ausgebombten Opfern zu Hilfe kommen. Dass da auch mal was medizinisch nicht richtig läuft, stelle ich nicht in Abrede.
Mir geht es letztlich um die Humanität.

@No pasaran

Das habe ich mir schon gedacht...daß selbst Luftangriffe von russischen und syrischen Flugzeugen irgendwie als Erfindungen deklariert werden - so wie auch die Faßbomben über Aleppo oder Ost-Ghouta geleugnet wurden. Was nicht sein darf oder soll, gibt es auch nicht. Man sollte zumindest den geschundenen Kriegsflüchtlingen Respekt zeigen...durchsichtige ideologische Verrenkungen, um das verbrecherische Assad-Regime und seine russischen/iranischen Kombattanten zu schonen, sind definitiv fehl am Platz.

@Nachfragerin 17:56

Diese gewünschte - ebenfalls nicht glaubwürdige - Gegendarstellung bzw. Bericht erhalten Sie ein Medium weiter...auf RT.

@ wega

Kommen sie mal von ihren hohen Ross runter,und schauen sich mal Nachrichten an die nicht von den öffendlichen ausgestrahlt werden.

Ist man denn gleich auf einem hohen Ross, wenn man Menschlichkeit einfordert?
Außerdem sehe ich keinen tieferen Sinn im Verfolgen von Privatfernsehen.

Am 21. März 2018 um 17:42 von landart

"Wollen Russland und Assad durch Luftangriffe auf die Zivilbevölkerung - dort befinden sich ja überwiegend Flüchtlinge aus Aleppo, Rakka...- diese nochmals vertreiben?"

Sie wissen aber schon, welche Art Flüchtlinge vor allem aus Rakka nach Idlib gekommen sind? Das können Sie jederzeit recherchieren, denn in den Medien wurde darüber berichtet. Und ich meine keine russischen Medien.

@ ex_Bayerndödel- Terrorangriffe des Assad-Regimes

Du weißt aber schon, dass das Assad-Regime sich an keine Abkommen hält und mal wieder Zivilisten bombardiert.
Mit welcher Intention unterstützt du offensichtliche Angriffe auf Zivilisten, mit Fassbomben und Giftgas.
Ich werde das Gefühl nicht los, dass du das terroristische Assad-Regime vollherzig unterstützt, weil es Fassbomben und Giftgas gegen Zivilisten einsetzt.
Warum hört man von dir nie ein Wort des Mitleides für die Opfer von Assads Krieg gegen die Syrer. Das würde mich persönlich sehr interessieren.

Wie es den Krigsparteien gefällt

@ Grobschmied:
Nicht glaubwürdig. Die Weißhelme und die Beobachtungsstelle in London sind auf einer Pressekonferenz der UNO als NiCHT Glaubwürdig genannt worden

Und zwar von der russischen Delegation.
Dämmerts?

liebste TS

wer sind denn diese aktivisten? für mich sind das zumindest in deutschland Linksterroristen. ist das in arabien anders?

@ Claudia Bauer - Bewußter Terror der Russen

Es ist nicht komisch, wenn Menschen ermordet werden! Es ist eine bewußte Kriegstaktik und ein Kriegsverbrechen der Russen und Assads, dass sie Schulen und Krankenhäuser bmbardieren, weil sie ein Maximum an Terror erreichen wollen.

Deine Kommentare zeigen ja, dass du keinerlei Mitgefühl mit den Kriegsopfern zeigst, aber die Folgen der Kriegsverbrechen des Regimes und seiner Unterstützer verharmlosen willst.

@ No pasaran - Assads Terrorregime

Muß die TS dann nicht auch so von "Assads Terrorregime" und seinen "terroristischen Söldnern" sprechen?

@krittkritt -Assads Kriegspropaganda gegen die Weisshelme

Dann bring doch bitte mal ein paar unabhängige Quellen, die deine eigenartigen Behauptungen unterstützen.
Bisher gab es ja nur Assad Kriegspropaganda, die diese Helfer denunzieren will, damit Assads Opfer möglichst keinerelei Hilfe gegen die Terrorangriffe dieses bestialischen Diktators und seiner Mörderbanden erhalten.

Am 21. März 2018 um 19:37 von Krauseberger

"Du weißt aber schon, dass das Assad-Regime sich an keine Abkommen hält und mal wieder Zivilisten bombardiert.
Mit welcher Intention unterstützt du offensichtliche Angriffe auf Zivilisten, mit Fassbomben und Giftgas.
Ich werde das Gefühl nicht los, dass du das terroristische Assad-Regime vollherzig unterstützt, weil es Fassbomben und Giftgas gegen Zivilisten einsetzt."

Werter Krauseberger, ich kann mich nicht erinnern, Ihnen das "Du" angeboten zu haben, aber Sie beweisen oft, dass Ihnen jegliche Kinderstube fehlt. Sie zitieren ständig unglaubwürdige Quellen, erweisen sich als Terrorunterstützer und werfen anderen Menschen Unterstützung von Terror vor. Wo bleiben übrigens Ihre Worte des Mitleids für die Opfer des Terrors durch die "Rebellen"? Ich habe oft genug geschrieben, dass ich gegen Gewalt bin, egal, von welcher Seite sie ausgeübt wird.

19:42 von Krauseberger

aber die Folgen der Kriegsverbrechen des Regimes und seiner Unterstützer verharmlosen willst
.
ach wissen sie
die Sache finde ich so langsam albern
die Russen scheinen nur Krankenhaeuser und Schulen als Ziele auszuwaehlen

also so langsam fuehle ich mich "verarscht" bezueglich einer solche doch sehr tendenzioesen um nicht zu sagen unglaubwuerdigen Information

@ Claudia Bauer

Ich finde es nicht sonderlich angebracht, dem Krieg so das Wort zu reden. Man sollte sich schon vor Augen führen, dass da unten in den Häusern unschuldige Menschen sitzen, auch wenn man prinzipiell auf der Seite derer steht, die die Bomben werfen.

Am 21. März 2018 um 19:44 von Krauseberger

"Muß die TS dann nicht auch so von "Assads Terrorregime" und seinen "terroristischen Söldnern" sprechen?"

Merkwürdig, ich habe von Ihnen noch nie einen Protest gegen "Poroschenkos Terrorregime" und seine "terroristischen Söldner" gelesen. Auch die Unterstützung der Terroristen in Syrien durch Saudi-Arabien wurde durch Sie nie erwähnt.

An der Bevölkerung wird ein Exempel statuiert

@ Sisyphos3:
... die Russen scheinen nur Krankenhaeuser und Schulen als Ziele auszuwaehlen

Nicht nur, aber auch. Internationale Beobachter stellen gezielte Angriffe auf solche Ziele fest.

Nicht das Gleiche?!

Jede/r Tote ist eine/r zuviel. Trotzdem auffällig, dass die eine Seite laut ARD immer "Kollateralschäden" verursacht und die andere vorzugsweise Krankenhäuser trifft und Kinder ermordet.

@pnyx Ethnische Säuberung in Ost Ghoutta gefeiert

Mit Erschrecken sehe ich wie du hier die ethnische Säuberung in Ost Ghoutta auch noch begeistert feierst. Ja die Menschen dort werden von Assads Mörderbanden getötet oder vertrieben.
Aber warum du Morde an Zivilisten und die ethnischen Säuberungen durch das terroristische Assad-Regime unterstützt kann ich nicht nachvollziehen.
Hast du keinerlei Mitleid mit den Menschen, die dort getötet werden oder bist du schon sehr von der Kriegspropaganda beeinflußt, dass du nicht erkennst, dass dort unschuldige Menschen Opfer des Assad-Regimes werden und die seit Jahren durchgeführten ethnischen Säuberungen fortgeführt werden.

@ Sisyphos3

Tatsache ist doch, dass es in Ost-Ghouta kein Krankenhaus mehr gibt. Was denken Sie sich denn so, wer die wohl zerstört hat?

Sachliche und themenorientierte Diskussion erwünscht

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

wir möchten Sie bitten, zu einer sachlichen und themenorientierten Diskussion zurückzufinden. Persönliche Auseinandersetzungen sind nicht erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation meta.tagesschau.de

P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

@ Frank61 - Assadsüberlegene Militärtechnik

Das Zerstören von Krankenhäuser ist Kernbestandteil der russischen Kriegstaktik um die bombardierten Gebiete unbewohnbar zu machen und die Einheimischen unter maximalen Terror zu vertreiben.
Du kannst nicht die TS für die Kriegstaktik des Assad-Regimes und von russischen Söldnern verantwortlich machen.
Die TS berichtet lediglich objektiv, falls du Propaganda willst, bist du bei Sputnik besser aufgehoben.

@ Claudia Bauer meinte

schon komisch, immer wenn Syrien oder Rußland Angriffe auf die Terroristen Hochburgen fliegen wird garantiert ein Krankenhaus oder eine Schule mit Kindern getroffen.

Klingt fast so, als hätten die Rebellen das Krankenhaus böwillig an die Stelle gebaut, nur damit die syrische und russische Luftwaffe nachher am Pranger steht.

Immer diese Fragen

Warum die "Bewohner" der Deeskalationszonen trotzdem angegriffen werden?
Bei der Einrichtung dieser Zonen war doch die Ansage von Russland, Syrien und Türkei unmißverständlich.
Diese Zonen sind nur so lange sicher, wie von diesen KEINE aktiven Kampfhandlungen ausgehen.
Das Problem ist nur, daß wir in den Medien gar nicht, oder nur spärlich, solche Informationen bekommen. Drohnenangriff mit 13(!) Drohnen auf den russischen Luftstützpunkt, Versuche, eine Kompanie MP einzukesseln (Idlib), Raketen auf Damaskus (Ghouta). Nicht unbedingt Aktionen, bei denen Russland einfach zusieht.
Man muß halt das Gesamtbild kennen.
Kennt übrigens jemand die Reaktion der USA, als sich Regierungskräfte auch nur auf 20km an deren Stützpunkt annäherten?
Genau, ein massiver Luftschlag, mit z.T. hunderten Toten!

ex_Bayerndödel - Assad Propaganda

Sorry, ich zitiere eben nicht die Propaganda des terroristischen Assad Regimes und der russischen Propaganda.
Wenn du nicht damit klar kommst, dass sich Menschen nicht von Assad und Putin belügen lassen, solltest du nicht bei der TS kommentieren sondern bei RT und Sputnik.
Welche meiner Quellen ist den "unglaubwürdig".
Ist für dich jede Quelle unglaubwürdig, die nicht vom Kreml oder Assad zertifiert wird?
Ich möchte dich daran erinnern, das 95 % der Opfer des syrischen Bürgerkrieges von Assad und seinen Söldnern getötet werden.
Deine Behauptung, dass du gegen Gewalt bist, erstaunt mich, da du ja keinerlei Kritik an den Kriegsverbrechen des Assad-Regimes übst, und hier die ethnischen Säuberungen des Regimes völlig unkritisch feierst.
Du kannst uns ja mal einen Beitrag von dir zeigen, indem du die Angriffe des Terrorregimes verurteilst, Ich habe leider noch keinen Assad-kritischen Beitrag von dir gelesen und würde mich freuen, wenn du dich von den Verbrechen des Regimes distanzierst

@landart - Genauer lesen!

18:55 von landart:
"Das habe ich mir schon gedacht...daß selbst Luftangriffe von russischen und syrischen Flugzeugen irgendwie als Erfindungen deklariert werden [...]"

Lesen Sie die anderen Beiträge genau und sie werden feststellen, dass niemand die Existenz dieser Luftangriffe leugnet.

In diesem Krieg wurden garantiert öffentliche Einrichtung getroffen - von allen Beteiligten! Aber dass sich solche propagandawirksamen Zwischenfälle immer dann häufen, wenn die "Rebellen" vor einer Niederlage stehen, ist unwahrscheinlich. Einzige Ausnahme: Die Schulen/Krankenhäuser wurden als militärische Stellungen genutzt und der Beschuss bewusst in Kauf genommen.

Assad und Russland verfügen in Syrien über Luftwaffen

Die Flüchtlinge aus Aleppo müssen laut Assad vernichtet werden ich verstehe nicht das Putin sich da auch die Hände schmutzig machen muss hat er das nötig? P.P.

@ex_Bayerndödel

..da die IS in Rakka die Hauptstadt ihres Kalifats ausgerufen hatte, heißt das noch lange nicht, daß alle Bewohner automatisch Anhänger dieser mörderischen Kämpfer waren, ganz im Gegenteil, der größte Teil dürfte unter dem IS-Terror gelitten haben und völlig traumatiert worden sein...da unterscheide ich nicht mehr...zumal die meisten Kämpfer des IS entweder gefangen genommen wurden oder in den Kämpfen gefallen sein dürften...im übrigen verstehe ich ihre Relativierung und Interessenlage nicht...Flüchtlinge in Idlib dürfen grundsätzlich nicht aus der Luft von Bombern des syrischen oder russischen Militär angegriffen werden. Wer dies hier in leugnet, relativiert und irgendwie abschwächt, macht sich zum Kombattanten dieses mörderischen Assad-Machtregimes.

Ich schäme mich dafür,

Ja es ist erbärmlich mehr ist dazu nicht zu sagen. P.P.

@Krauseberger

Tut mir leid, dass ich mich da mal so eben einmische, aber

"Ich möchte dich daran erinnern, das 95 % der Opfer des syrischen Bürgerkrieges von Assad und seinen Söldnern getötet werden."

Woher nehmen Sie diese Zahl? Es ist allgemein bekannt, dass die Syrische Armee schon Hunderttausende verloren hat, und zählen Sie unter "Opfer" auch die IS-Kämpfer und Al-Quaida-Schergen, die im Zuge des Krieges getötet wurden?

@Bernd39 - Immer diese Propaganda

Sorry, keiner dieser Vorfälle wurde von unabhängigen Quellen bestätigt.
Hier handelt es sich mal wieder offensichtlich um russische und syrische Kriegspropaganda.
Damit kannst du nichts beweisen

Das sich Assad und seine Söldner nicht an Absprachen halten, ist ja ein Grund für den Bürgerkrieg des syrischen Volkes gegen das terroristische Assad-Regime.
Der von dir erwähnte Vorfall ist ein sehr gutes Beispiel dafür.
Assads Mörderbanden und die russischen Säldner der Wagner Group haben diese Absprachen gebrochen und wurden von den USA dafür vernichtet.

um den herren @Kowalski

mal von gestern abend zu zitieren: "ich vermute eine false flag operation!"

Nach Berichten...

... der syrischen Beobachtungsstelle werden bei russischen oder syrischen Angriffen immer Kinder und Zivilisten getötet. Über die Anzahl der Getöteten weiss sie auch genau Bescheid.

Allerdings ist das Wissen der Beobachtungsstelle bei Angriffen der westlichen Koalition oder der türkischen Armee in Afrin sehr begrenzt.
In der Regel werden da nur Terroristen getötet.

Ich frage mich: gibt es da wirklich Leser die das glauben?

@UdSSR 2.0

"Herr Putin,
Warum liefern Sie Waffen in ein Bürgerkriegsgebiet? Warum schicken Sie Piloten und Maschinen, die die Zivilbevölkerung bombardieren?"

stellen sie die gleiche frage auch Fr. Merkel und Hr. Gabriel, die grosszügig waffen in die Türkei liefern, mit denen dann ua.a. Afrin plattgemacht wird?

diesbezüglich habe ich von ihnen noch keine einzige silbe gelesen. sie stellen sich also bravourös selbst ins abseits!

Naiv....

Es ist schon nicht mehr komisch, wie naiv hier manche Foristen sind!! Ich nenne keine Namen> diejenigen werden sich schon angesprochen fühlen. Man könnte denken, Die haben in den letzten Monaten Winterschlaf gehalten. Wenn Assad angeblich Krieg gegen die eigene Bevölkerung führt, dann frage ich mich, wieso die Leute aus den befreiten gebieten in Gouta und damals Aleppo AUSNAHMSLOS in die Gebiete geflohen sind, die unter der Herrschaft der syr. Regierung stehen?? Sooo schlimm kann es dort also nicht sein. Und sie haben immer erzählt,(Gouta wie Aleppo), dass sie als menschliche Schutzschilde der Terroristen mißbraucht worden sind!! Das ist nunmal Krieg, dass war schon (leider!) immer so... Man stelle sich vor, die Rote Armee wäre 1945 beim Sturm auf Berlin von irgend einer Weltorganisation an den Pranger wegen Grausamkeiten gestellt worden! Klar war das alles äußerst unmenschlich, aber der Faschismus ließ sich letztendlich nur auf diese Art und Weise besiegen. So wie heute den IS !!

@UdSSR 2.0 - Sie nähern sich den Tatsachen.

20:10 von UdSSR 2.0:
"Klingt fast so, als hätten die Rebellen das Krankenhaus böwillig an die Stelle gebaut, nur damit die syrische und russische Luftwaffe nachher am Pranger steht."

Sie nähern sich den Tatsachen.
Da die "Rebellen" bisher wenig durch konstruktive Handlungen aufgefallen sind, wird das Krankenhaus (sofern es überhaupt eins war) schon zu Beginn des Bürgerkriegs dort gestanden haben.
Ich möchte an dieser Stelle jedoch an die auf unprüfbaren Quellen basierende Berichterstattung zur Befreiung Ost-Aleppos erinnern: Dort wurde alle paar Tage das "letzte Krankenhaus" zerstört.

Und um Missverständnissen vorzubeugen: Ich gehe davon aus, dass die syrisch-russische Luftwaffe auch Krankenhäuser bombardiert, sofern diese von den "Rebellen" als Stellung genutzt werden. Gezielte Angriffe auf zivile Ziele sind aber militärtakisch sinnlos und bei den heutigen Aufklärungsmöglichkeiten äußerst selten. (Es gab sie natürlich dennoch - z.B. in Kundus.)

20:10 von Krauseberger

Oder doch eher eine Folge davon, dass sich islamistische Terroristen besonders gerne in Krankenhäusern verschanzen und unsere Medien mitunter ein wenig undifferenziert und einseitig berichten?

Da ich Sputnik nicht lese fehlt mir der Vergleich aber mitunter gibt es bei den ÖR leider auch viel mehr Meinung (um den Begriff "Proganda" zu vermeiden) als Fakten - und diesen Eindruck habe nicht nur ich.

Wie weit wir von einer

Hilfsmöglichkeit engernt sind, zeigt uns dieser Beitrag.
Wir können nichts tun, keinen Druck ausüben, keine Hilfe leisten, keinen Einfluss geltend machen.

Das ist Fakt.

Ach Robert

Du hast überhaupt keine Bilder von zerstörten Schulen gesehen.
Die gibt es nämlich nicht.

Und du weißt das auch

@ USAUSAUSA

... das 95 % der Opfer des syrischen Bürgerkrieges von Assad und seinen Söldnern getötet werden."
Woher nehmen Sie diese Zahl?

Will mich jetzt nicht einmischen, hab die Zahl aber vor einiger Zeit auf tagesschau.de gelesen.

USAUSAUSA -Syrer desertieren

Die syrische Armee kann keine hunderttausende verloren haben, da sie nie mehr als 100 000 Soldaten hatte.
Die meisten dieser Kämpfer haben schlicht die Seite gewechselt und bekämpfen mit ihren Waffen Assads terroristisches Regime.
Andere sind schlicht desertiert, da sie nicht auf ihre syrischen Brüder schiessen wollten.
De facto gibt es keine syrische Armee mehr, nur die Luftwaffe, die hauptsächlich aus Alewiten besteht, existiert noch und ist kampffähig.
Assad stützt sich hauptsächlich auf die Judenmörder der Hezzbollah und auf alewitische Milizen, iranische Revolutionsgarden, und schiitische Gotteskrieger aus dem Iran und dem Irak.
Und auf reguläre russische Soldaten, sowie die Söldner der Wagner Group.
Gerade die schiitischen Besatzer sind unter den Syrern besonders berüchtigt und wahrscheinlich an den Massenvergewaltigungen beteiligt, die dem terroristischen Assad-Regime von der UNO vorgeworfen werden,

@ suomolainen

... stellen sie die gleiche frage auch Fr. Merkel und Hr. Gabriel, die grosszügig waffen in die Türkei liefern, mit denen dann ua.a. Afrin plattgemacht wird?

Klare Antwort: Ja.

Allerdings bombardieren russische Piloten systematisch und gezielt die syrische Zivilbevölkerung. Das ist eine andere Hausnummer, als die Lieferung von Waffen an die Türkei (die ich tatsächlich ablehnen).

@ Marga Reta

Bitte um Erklärung:
meinen Sie (die Bombadierung der Krankenhäuser und Schulen durch die Russen) so wie es auch die US-Militärs praktizieren?

Ja. Wenn die eine Schule bombardieren, ist das für mich moralisch genauso verabscheuungswürdig. Klar.

@nachfragerin ...relativieren und abwiegeln

..die Beiträge häufen sich...im Sinne einer konzertierten Aktion...es ist durchsichtig: die Bombardierungen werden entweder nicht geleugnet, doch die Ziele sind getarnte Rebellenstützpunkte, die Rebellen sind selber Schuld, daß sie bombardiert werden...die USA sind irgendwie auch bei diesen Bombardierungen in Idlib dabei...oder noch besser, die Bombardierungen sind reine Propaganda der Rebellen oder Illusionen der Feinde von Assad und Russland ...Mitgefühl mit getöteten unschuldigen Frauen und Kindern Fehlanzeige. Die Darlegung der eigenen oder konzertierten Interessenlage für solche Relativierungen fehlt mir ebenso wie die Beweisführungen.

@ suomolainen

Ja, mit dem User Kowalski kann ich mich rhetorisch nicht messen. Schade, dass er heute Abend nicht da ist.

@ sprutz

Hier haben sie mal ein Link welches wohl das bekannteste entlarvende Propaganda Video der Weißhelme.

Also wir hatten in der freiwilligen Feuerwehr auch mal einen Typ, der so nen Klops mit Fake Video gebracht hat. Das finde ich bescheuert.

Aber damit die gesamte Organisation der Weißhelme diskreditieren zu wollen, finde ich genau so bescheuert.

@18:54 von UdSSR 2.0

Die sog. "Weißhelme" sind weder Ärzte noch Sanitäter, das stimmt. Sie sind nämlich Freizeitpropagandisten der Islamisten, die medienwirksam so tun, als ob sie jemanden retten. Ansonsten sind sie islamistische Kämpfer. Nach der Befreiung Ost-Aleppos hätten sie ja wirksam helfen können, da waren sie aber plötzlich verschwunden. Genauso übrigens wie die angeblich seit Wochen bereitstehenden LKW mit Hilfsgütern. Als sie gebraucht wurden waren sie nicht mehr da, falls es sie überhaupt gegeben hat.
@UdSSR 2.0: Um was es Ihnen geht ist nicht Humanität. Als bezahlter Troll geht es Ihnen um Geld, so ehrlich sollten Sie schon sein. Vermutlich schreiben Sie unter mehreren Identitäten, da gibt es einige, die so ähnlich schreiben. Kowalski & Co. gehören auch dazu, das haben auch schon andere Foristen bemerkt.

@ Ein Bürger mittlerer ?

Du hast überhaupt keine Bilder von zerstörten Schulen gesehen.
Die gibt es nämlich nicht.

Die zerstören Schulen gibt es aber leider schon.

@UdSSR 2.0

"Allerdings bombardieren russische Piloten systematisch und gezielt die syrische Zivilbevölkerung. Das ist eine andere Hausnummer, als die Lieferung von Waffen an die Türkei (die ich tatsächlich ablehnen)."

.

Na Ja die USA bombardieren noch mehr als die russische oder syrische Luftwaffe die Zivilisten in Syrien. Allerdings ist die USA dabei Völkerrechtswidrig unterwegs. Anders als Russland und Syrien. was in meinen Augen noch eine ganz andere "Hausnummer" ist. Abgesehen liefern sie munter völkerrechtswidrig Waffen an alle mögliche Beteiligten dabei.

@ Bernburger49 - Quellen zu deinen Behauptungen

Hast du Quellen zu deinen Behauptungen über die Weishelme?
Wenn ich deinen Beitrag so lese, erinnert er mich sehr an die Beiträge von Sputnik.

@UdSSR 2.0

"
Am 21. März 2018 um 21:16 von UdSSR 2.0
@ Ein Bürger mittlerer ?

Du hast überhaupt keine Bilder von zerstörten Schulen gesehen.
Die gibt es nämlich nicht.

Die zerstören Schulen gibt es aber leider schon."

.

Vollkommen richtig. Wie hier.
https://www.tagesschau.de/ausland/damakus-raketenangriff-101.html

Viele Schulen und Krankenhäuser

Ich finde den Bericht jetzt schon neutral formuliert, stimme aber anderen Kommentatoren zu, dass man häufig von Quellen hört, die den Rebellen nahestehen, und selten vom Syrischen Roten Kreuz / Halbmond oder der Zivilbevölkerung in den von Assad kontrollierten Gebieten.
Und vielleicht könnte ein Faktenfinder ja wirklich mal zusammenzählen, wie viele Krankenhäuser in Aleppo, Ost-Ghouta, und so weiter jeweils laut Meldungen zerstört wurden?

@suomalainen...ablenken auf Andere...

Es geht um Luftangriffe russischer und/oder syrischer Bomber auf Menschen in Idlib...das ist ein Kriegsverbrechen. Was dies jetzt mit Waffenlieferungen an den NATO-Partner Türkei zu tun hat..bzw. mit Fr.Merkel oder Hr.Gabriel ist mir absolut schleierhaft. Es sind russische Waffen, die in Syrien Menschen töten. Syrien bezieht schon seit Jahrzehnten Waffen aus Russland. Die erbeuteten Waffen der sysrischen Befreiungsarmee dürften auch aus diesen Waffenlagern stammen, vermutl. auch die Waffen von diversen Rebellengruppen. Wer hier Suggestivfragen stellt, sollte wissen, daß seine Interessen stets transparent bleiben, schon allein dadurch, daß eine ganze Reihe von Foristen immer ins "gleiche Horn" blasen.

@Krausberger

"
Am 21. März 2018 um 21:22 von Krauseberger
@ Bernburger49 - Quellen zu deinen Behauptungen

Hast du Quellen zu deinen Behauptungen über die Weishelme?
Wenn ich deinen Beitrag so lese, erinnert er mich sehr an die Beiträge von Sputnik."

.

Wie gesagt von einem Britten gegründet der offiziel Offizier der brittischen Armee war.

https://de.wikipedia.org/wiki/Syrischer_Zivilschutz_(Wei%C3%9Fhelme)#Geschichte

@landart - Klarstellung

21:02 von landart:
"Die Darlegung der eigenen oder konzertierten Interessenlage für solche Relativierungen fehlt mir ebenso wie die Beweisführungen."

Ich verweise abermals auf meinen Beitrag über die Weißhelme (18:44 Uhr) sowie meinen Beitrag von 17:56 Uhr, in dem ich die Glaubwürdigkeit aller(!) am Krieg in Syrien beteiligten Parteien anzweifle.

Ich weiß, dass solche Darlegungen mit dem schwarz-weißen Weltbild egal welcher Kriegspartei nicht kompatibel sind und bitte Sie, bei der Verbreitung von Halbwahrheiten die von Ihnen gewünschte Beweisführung nicht zu vergessen.

@landart

"
Am 21. März 2018 um 21:31 von landart
@suomalainen...ablenken auf Andere..."

.

Es sind vor allem Waffen die vom "Westen" also von uns finanziert werden die in Syrien die Menschen töten.

@ laurisch._karsten - Beweise für US -Bombardements

Kannst du Zahlen liefern, wie häufig bombardieren die USA, wie häufig Assads Terrorregime und dessen Verbündete.

Die Angriffe der Russen und Assad gehen gezielt gegen Zivilisten, deswegen sind sie menschenrechtswidrig und Kriegsverbrechen. Die Täter und ihre Hintermänner werden sich dafür in Den Haag verantworten müssen.
Warum du offen Kriegsverbrechen unterstützt, ist mir ein Rätsel, vielleicht kannst du uns das ja erklären?

@Krauseberger

"Die syrische Armee kann keine hunderttausende verloren haben, da sie nie mehr als 100 000 Soldaten hatte."

Da sind Sie leider Fehlinformationen aufgesessen. Laut der englischen Wikipedia verfügten die Syrischen Truppen 2011 noch über gut 350.000 Soldaten, aktuell sind es noch etwa 170.000. Davon sind sicherlich einige Tausend desertiert, die meisten wurden getötet. Nicht darin enthalten sind z.B. die syrischen NDF, mit nochmals aktuell ca. 50-70.000 Kämpfern.

Darstellung: