Kommentare

Wetter

Stichwort: Klimawandel

Und der wiederum ist nur durch uns Menschen herbei geführt.

Rekord

... mhh, mit diesem Begriff wird hier meiner Meinung nach ziemlich locker umgegangen...
Rekorde sind doch etwas "einmaliges" oder "außergewöhnliches".
Weil es die kälteste Nacht dieses Winters war oder es in einem Februar auf der Zugspitze noch nicht so kalt war, ist das doch noch lange kein Rekord?!

Düstere Prognosen!

"Die Erde erwärmt sich!!!"

Wie war das nochmal ...

... mit dem Klimawandel?

Noch ein Artikel über eine

Noch ein Artikel über eine absolute Selbstverständlichkeit?
Liebe TS, das nenne ich mal Boulevard. Wie ist das mit Bildungsauftrag und GEZ zu vereinbaren?

Bei dieser "Kälte" zieht man sich warm an. Das weiß eigentlich Jeder, der mal irgendwann draußen war.
Also ziemlich Alle, ab dem Zweiten Lebensjahr.

Dass es saukalt ist,...

...hat, glaube ich, auch der Letzte mitbekommen.
Dass jeder Meteorologe, egal ob im Fernsehen oder Radio, meint, immer wieder darauf hinweisen zu müssen, dass man sich ja warm anziehen soll, weil der Wind ja sooo kalt ist, erinnert mich an meine Oma, die uns Kindern im Winter auch immer mit auf den Weg gab, die oberen Knöpfe zuzumachen, wenn wir uns raus in den Schnee begaben.
Danke Claudia, Sven, Carsten et al. für eure Fürsorge. Aber inzwischen bin ich groß und kann auf mich selbst achtgeben :-)

Kälterekord gemessen: minus 30,5 Grad -

Auf der Zugspitze, so kalt war es Ende Februar noch nie seit über 100 Jahren.
.
ja der Klimawandel ....
die Pole schmelzen

Soziales aus BW....

interessanter Aufruf, auf Obdachlose "zu achten", nicht etwa "zu helfen". Das nämlich wäre Aufgabe eines Sozialstaates.
In der DDR musste niemand obdachlos sein.

Klimawandel

... und schon kommen wieder unsere Hochbegabten daher, die bis heute noch nicht den Unterschied zwischen Wetter und Klima verstanden haben ....

@hellmutant

In der DDR musste niemand obdachlos sein.

Das müssten in der Bundesrepublik auch ganz viele nicht. Viele Obdachlose leben deshalb auf der Straße weil sie
- zu stolz sind, um Hilfen zum Lebensunterhalt zu beantragen
- nicht mit dem Jobcenter kooperieren wollen und sich nicht um Arbeit bemühen
- Drogenabhängig sind und sich nicht in Therapie begeben wollen

Mit diesen Gruppen habe ich auch relativ wenig Mitleid. Die übrigen Obdachlosen, die wirklich unverschuldet in diese Situation kommen, denen müsste der Sozialstaat tatsächlich helfen.

@Sisyphos3

ja der Klimawandel ....
die Pole schmelzen

Ja, das ist Fakt. Im Durchschnitt steigen die Temperaturen auf unserem Planeten, dass wird dadurch, dass es auch mal Wetterextreme in die andere Richtung gibt, nicht widerlegt.

16:11 von BotschafterSarek

sollte es nicht aufgefallen sein
das war sarkastisch gemeint

@einfach unglaublich 09.32 e.a.

Eigentlich sollte das jedem klar sein. Ein paar kalte Tage sind doch absolut kein Beweis dafür, dass es keinen Klimawandel und keine Erderwärmung gibt. Die Erderwärmung ist Fakt, und diejenigen, die das für "Fake-News" halten, können sich glücklich schätzen, dass sie nicht zum Beispiel auf kleinen, flachen Südseeinseln oder in Bangladesh leben, wo sie in den letzten Jahren und in Zukunft immer häufiger mit mehr als mit nur nassen Füßen zu kämpfen haben würden.

16:18. Sisyphos3

>>16:11 von BotschafterSarek
sollte es nicht aufgefallen sein
das war sarkastisch gemeint<<

Sarkasmus ist ein Stilmittel, um eine Aussage zuzuspitzen.

Welche Aussage wollen Sie mit Ihrem sarkastisch gemeinten Post denn treffen?

Ich lese aus ihm heraus, daß Sie den Klimawandel anzweifeln.

Täusche ich mich da?

@Sisyphos3

sollte es nicht aufgefallen sein
das war sarkastisch gemeint

Das ist durchaus aufgefallen. Aber es ist eben doch Fakt, auch wenn sich viele anhand des kalten Winters jetzt wieder über den Klimawandel lustig machen bzw. ihn leugnen. Wetter ist eben nicht gleich Klima, und kurzzeitige lokale Kälteextreme können nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Erde insgesamt sich erwärmt.

@ 16:38 von R. Schmid

Ganz richtig.. und extreme Kälteperioden sind sogar ein Indiz für einen Klimawandel. Wenn erst Mal der Golfstrom durch die riesigen Mengen an im geschmolzenen Eis enthaltenen Süsswasser abreist, wirds richtig kalt!

Es ist Winter

Dass es im Februar kalt ist, auch unter -10° C kommt alle paar Jahre vor. 2012 war es Anfang Februar noch kälter, da war in HH auch Alstereisvergnügen.

Der Negativrekord der Zugspitze gilt nur für Ende Februar. Absolut gesehen war es da oben schon kälter.

Also alles nix besonderes und für die naturwissenschaftlich weniger Beschlagenen - was jeden Tag in den Nachrichten kommt heißt nicht zufällig "Wetterbericht" und nicht "Klimabericht".

In der Sahara herrscht auch dann ein Wüstenklima, wenn es in Strömen regnet (Regen"wetter") und die Wahdis gefüllt sind.

16:38, R. Schmid

>>@einfach unglaublich 09.32 e.a.
Eigentlich sollte das jedem klar sein. Ein paar kalte Tage sind doch absolut kein Beweis dafür, dass es keinen Klimawandel und keine Erderwärmung gibt.<<

Ich glaube nicht, daß das die angesprochenen Foristen nicht wissen.

So ignorant und merkbefreit kann eigentlich niemand sein.

Ich vermute andere Motive hinter dieser offensichtlichen Trollerei.

Darstellung: