Ihre Meinung zu: Yücel in Freiheit - und nun?

17. Februar 2018 - 3:26 Uhr

Monatelang belastete die Inhaftierung des Journalisten Yücel das deutsch-türkische Verhältnis. Nun ist der 44-Jährige frei. Und die Beziehung zur Türkei? Da bleibt Skepsis.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (12 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Aussagen von n-tv?

Mal abgesehen davon, dass n-tv nicht mal eine Kommentar-Funktion hat und deren Rechtschreibfehler mittlerweile Pisa erschüttern müssen... n-tv ist schnell bei der Sache, aber leider selten am Thema und an Fakten!

Nachrichten zu lesen und zu bewerten ist zweierlei! Tagesschau mag ja für viele altmodisch sein, aber deren Fakten vertraue ich aus Erfahrung sicher mehr áls n-tv oder Spiegel!

Freiheit und Vergangenheit vergessen?

Ich freue mich sehr, dass Deniz Yücel endlich wieder frei ist. Doch das vorangegangene Interview mit dem türkischen Regierungschef Yildirim und das Treffen mit Angela Merkel ist der blanke Hohn. Wir sollen die Vergangenheit vergessen!? Das ist doch ein Witz und ich hoffe mit aller Kraft, dass sich die deutsche Poilitik keinesfalls darauf einlässt. Zuerst werden wir aufs Übelste beschimpft, dann lässt man kurzerhand mal jemanden frei und dann hält man wieder die Hand auf. Diese Türkei ist untragbar! Sie sollte eigentlich weltweit geächtet werden. Jetzt legen sich dieses Größenwahnsinnigen sogar noch mit den USA an. Uns deutschen Bürgern bleibt leider nur die Möglichkeit zum "Urlaubsboykott". Ich für meinem Teil werde "nie" wieder in der Türkei Urlaub machen. Von mir bekommen die keinen Cent. Das ist die Waffe vom Bürger die auch die Türkei versteht.

Selamlar Almanya'dan - Erdogan und Yildrim

PS: Es ist schade das der Tourismus-Boykott auch die trift, die Erdogan nicht gewählt haben.

???

Tja, was sagt uns das alles?
Mich wird das Ganze jedenfalls weiterhin davon abhalten, in der Türkei Urlaub zu machen. In ein Land, in dem man willkürlich festgenommen und anschließend ohne konkreten, halbwegs beweisbaren Vorwurf oder eine Anklage ein Jahr lang in Untersuchungshaft bleiben kann, möchte ich nicht Reisen.
Leider sind auch die Umstände der Haftentlassung - so schön das an sich ist - nicht geeignet, mein Vertrauen in ein funktionierendes Rechtssystem wieder herzustellen. Sie erscheint genauso willkürlich wie die Inhaftierung.

Ja ...er ist frei

Das nehme ich zur Kenntnis,auch das er hier in DE ist.
Ist aber schon komisch,das er hier ist-es soll ja laut seinen Aussagen in DE nicht so pralle sein.

Inhaftierung Yücel

Warum Yücel inhaftiert wurde? Die Antwort liegt auf de Hand. Er musste stellvertretend für Böhmermann, der es wagte „Sultan Erdogan“ zu beleidigen, büßen.

Statement von Herrn Yücel

Was Herr Yücel in seinem Statement selber sagt, hat mich am meisten beeindruckt: Eine Inhaftierung ohne Recht und Gesetz und auch eine plötzliche Freilassung ohne Recht und Gesetz. Das ist die völlige Willkür. Denn ihm wurde der Gerichtsbeschluss vom 13.02. ausgehändigt, dass seine Haft fortdauert, als er entlassen wurde. Zigtausende Häftlinge sind genauso willkürlich inhaftiert wie er es war. Ein Unrechtsstaat.

Freikauf

Niemand in der Türkei kann frei gekauft werden, wenn dem so wäre dann hätte die PKK auch mit einer Unmenge an Vermögen der Öcalan frei kaufen können. Nun einige glauben eben der Türkei und deren Justiz nicht, das finde ich nicht mal so schlimm, müssen die auch nicht, aber warum sollte der eigene Außenminister auch noch lügen? Wofür den überhaupt? es ist egal was die Türkei macht, einigen kann man es ehe nie Recht machen. Die Message ist hoffe ich doch an alle aber trotzdem nun endlich angekommen: Wer sich neben den Terror und verbotenen Organisationen stellt und sich mit der Türkei anlegt, der wird nun auch belangt, egal wer er ist und wessen Staatsbürger, das war früher nicht so, aber endlich ist es so. Es reicht: Die Türkei hat es satt den Terror Organisationen engültig andauernd Opfer geben zu müssen, daher wird man so lange kämpfen, bis diesem eine Ende gesetzt wird, deswegen auch die Offensive in Syrien.

Freilassung

Natürlich freut mich die Freilassung von Yücel. Ich hätte mich aber genauso gefreut wenn alle anderen die zu Unrecht in türkischen Gefängnis sitzen freigelassen worden wären. Aber es hat wohl keiner eine derartige Presselobby hinter sich wieder deutschenhasser Yücel.
Und nachdem er ja nun in weitermachen kann uns zu verhöhnen und anderen Menschen einen finalen Schlaganfall zu wünschen wäre es langsam an der zeit wenn sich die Medienlandschaft wieder den wirklichen Problemen zuwenden würde. Der Heiligenschein ist meiner Meinung nach völlig unangebracht.

Und nun?

Nun folgt die Politik der kleinen Schritte, Gespräch für Gespräch, Geste für Geste. Es wäre sinnlos, zum jetzigen Zeitpunkt auf einen abrupten Trendwechsel im Verhältnis zur Türkei zu setzen; dafür sind unsere Welten bereits zu weit auseinander gedriftet. Ein Weg zurück in die türkische Rechtsstaatlichkeit führt vielleicht über den Weg von Höflichkeit und gegenseitigem Respekt, verbunden wohl auch mit gewissen wirtschaftlich Anreizen, aber keinesfalls über Härte und Verweigerung. Es wird noch viel Geduld und Verhandlung brauchen, bis alle politischen Häftlinge frei kommen.

"Wir werden

im Blick behalten, inwiefern es in der Türkei durch staatliche Maßnahmen zu einem Druck auf die Presse und auch die Justiz kommt", so Maas weiter.

Warum wurde Yücel aus der Haft entlassen kurz nach dem Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Yildirim bei Merkel .
Werfen Sie mal einen Blick darauf, Herr Maas.

Soweit, so gut

Ein glückliches Ende von Geiselnahmen sind immer zu begrüßen. Jetzt stellt sich nur die Frage, qui bono? Nicht "die Türkei" und auch nicht Deutschland sollen irgendetwas bekommen bzw. gegeben haben. Und wie steht die Industrie um Rheinmetall zu dieser Aussage? Wollten die nicht eh machen was sie wollten? Wie sehen die Verträge zu Lieferungen und Logistik im militärischen Bereich zwischen der Türkei und Deutschland aus? Vor allem die Vertragsstrafen bei Nichteinhaltung. Mr. Yücel, it's your turn....

Yuecel

Na dann ist ja alles in Butter, die Inhaftierung Yuecels war ja auch eines der wichtigsten Probleme, die Deutschland zu bewaeltigen hatte. Damit beschaeftigt sich die die deutsche Aussenpolitik, bis zum europaeischen Gerichtshof. Jemand der Deutsche als Koeterrasse beschimpfen darf, wird von unseren Politikern behandelt als waere er ein unverzichtbarer Bestandteil der deutschen Gesellschaft. Ich bin gespannt, was als naechstes kommt....

Einmischung in türkische Angelegenheiten ...

Der Fall Yücel ist klar eine inner- türkische Angelegenheit. Über diesen Fall hat allein die türkische Justiz zu urteilen.

Wieso mischt sich Hr. Gabriel hier ein?

wen interessiert yücel?

wir gewähren millionen asyl ohne jeglichen identitätsnachweis und edward snowden oder julian assange sitzen fest. dass das bemühen um systemkonforme journalisten aufgebauscht wird, verdeutlicht diesen umstand noch zusätzlich.

Super, Deutschland schafft sich ab!

Unter dem Titel "Super, Deutschland schafft sich ab!" schrieb dieser Herr am 4.8.2011 in der TAZ eine böse Hetzrede gegen das Land, das jetzt für ihn jubelt. Seine Kolumne endete mit dem Worten "Etwas Besseres als Deutschland findet sich allemal." Nachzulesen unter www.taz.de/!5114887/ Interessant sind auch die Kommentare. Wo will dieser Herr denn künftig wohnen, wenn nicht in der Türkei oder in Deutschland?

Interview mit Gabriel

Ich kann mich nicht erinnern, Gabriel jemals mit so vielen Versprechern bei einem Interview gehört zu haben. Das dürfte doch wohl sehr vielsagend sein

@um 06:57 von Robert1221

Ja ich bin auch beeindruckt, welche Hype man um den super objektiven deutschen Journalisten macht, welcher sich über den Untergang von Deutschland/Deutschen freut und auch schon in D vorgestraft ist im Fall Sarrazin/taz mit 20.000€. Hätte man nicht gezahlt, dann wäre er auch in D ins Gefängnis gewandert, interessiert hätte das aber wohl denke ich die Wenigsten. So schafft man Stars, aber nur für die, die sowas auch bitter nötig haben.

Ich habe die Zitate gelesen, die...

...Yücel angeblich ins Gefängnis in der Türkei gebracht haben. Alles sehr harmlos im Vergleich zu dem Mist den er über Deutschland abgelassen hat!

Religionsfreiheit?

Religionsfreiheit? - Bitte was? Volker Kauder hat wohl die Realität nicht im Blick.
.
Wo wird in der Türkei ein Jude oder Christ an seiner Religionsausübung gehindert? Wohl eher ist es so, dass die armenischen Christen und die Juden hinter ihrer Regierung stehen.

"in Freiheit - und nun?" Er

"in Freiheit - und nun?"
Er soll den deutschen Pass abgeben.
Was auch sonst nach seinen angeblich. satirischen Aussagen gegen Deutsche.
Soviel Zivilcourage hat er doch, wetten?

@Am 17. Februar 2018 um 07:53 von MK Ultra Slim

Zitat: "wir gewähren millionen asyl ohne jeglichen identitätsnachweis und edward snowden oder julian assange sitzen fest. dass das bemühen um systemkonforme journalisten aufgebauscht wird, verdeutlicht diesen umstand noch zusätzlich"

Exakt.

um 07:01 von Hackonya2

Ihr Verständnis von Freiheit und Demokratie ist offensichtlich ein anderes als das im westlichen Teil der Welt.
Muss ich nicht verstehen oder akzeptieren. Doch wenn sie in einem Staat leben, in dem diese Werte gelten, jedoch diese attakieren, machen sie genau das, was Sie den "Türkenfeinden" vorwerfen.
Hier nutzen Sie die Freiheit um die Unfreiheit eines anderen Staates zu rechtfertigen und Lobpreisungen hinaus zu posaunen.
Das ist unehrlich und feige, ja sogar hinterhältig.

Niemand glaubt Herrn Gabriel

Niemand glaubt Herrn Gabriel dass der Deutschlandhasser Yücel nicht auf Kosten von Deutschland freigekauft wurde.
Alleine die ungefragten Beteuerungen von Gabriel sprechen Bände.

07:01 von Hackonya2

Das ist der Ton, den man nun allzugut von unseren türkischen Erdogan-Anhängern kennt. Wie soll es da zu einer friedlichen Völkerverständigung kommen? Fehlt nur noch der Begriff "Türkentum", der nichts anderes als die geschichtlich bekannten Rassismen
beinhaltet. Ich denke, eine Türkei in diesem Zustand ist eine Gefahr für den Weltfrieden
und sollte nicht mit Appeasement beschenkt werden.

Erst informieren, dann posten!

"...und anschließend ohne konkreten, halbwegs beweisbaren Vorwurf oder eine Anklage ein Jahr lang in Untersuchungshaft bleiben kann"

Sie wissen schon, dass bei uns es auch bis zulänger als einem Jahr dauern kann bis Anklage erhoben wird, wenn es um schwerwiegende Verbrechen wie Terrorismus geht?
Oder das man ín den USA bis zu drei Jahren auf eine Anklage wartet, wenn man sich selbst vertreten will?

Natürlich wissen sie auch, dass die Verfahren in der Türkei ganz anders sind und schon dadurch eine Anklage von natur aus länger dauert, als bei uns?

Ach ich vergaß das sind ja die guten und dann ist natürlich das ganze Rechtsstaatlich, nicht war?

Gottseidank

......Deutschland wichtigste Angelegenheit ist nun geklärt. Unglaublich was hier abgeht. Sogar das Fernsehprogramm in ARD + ZDF wurde geändert. Als wenn Deutschland nur ein Problem gehabt hätte. Dieses Land wird mir immer unheimlicher. Jeden Tag geht es weiter nach links.

Manchmal muss man sich echt wundern...

1. Der Fall Yücel wird hier als innertürkisches Problem bezeichnet - dabei wird wohl gern übersehen, dass Herr Yücel auch deutscher Staatsbürger ist. Damit ist es eben nicht nur eine innertürkische Sache.

2. Hier mit Herrn Asange oder Snowden zu kommen ist schräg, alle Mal diesen Fall mit Kriegsflüchtlingen zu verknüpfen. Herr Asange würde in Schweden Vergewaltigung vorgeworfen. Sich der dortigen Strafverfolgung mit Verweis auf eine Mögliche Auslieferung an die USA via Asylantrag zu entziehen ist fadenscheinig.
Herr Snowden ist wahrlich ein Held aber er benötigt kein Asyl in Deutschland, da er es bereits in einem Drittland bekommen hat. Wenn ich es in rechter Erinnerung habe, haben beide übrigens auch keinen Asylantrag in D gestellt.

3. Herrn Yücel als systemkonform zu bezeichnen, soll uns genau was sagen? Ist das jetzt Kritik oder einfach eine inhaltslose Aussauge? Dieses AfD-basierte Nazigeschwätz klingt schlimm, ist es aber nicht - denn systemkonform ist Mainstream!

08:09 von Hackonya2

a ich bin auch beeindruckt, welche Hype man um den super objektiven deutschen Journalisten macht,

Re Ja Doppelpass gibt Vorteile

07:01 von Hackonya2

«Wer sich neben den Terror und verbotenen Organisationen stellt und sich mit der Türkei anlegt, der wird nun auch belangt, egal wer er ist und wessen Staatsbürger, das war früher nicht so, aber endlich ist es so.»

Was verstehen Sie denn unter "mit der Türkei anlegen"?
Yücel wurde ja "Anlegen" dadurch vorgeworfen, dass er Interviews mit PKK-Mitgliedern geführt hat (haben soll?).

«es ist egal was die Türkei macht, einigen kann man es ehe nie Recht machen.»

Nicht "die Türkei" macht, sondern Erdoǧan und die AKP-Regierung.
Wenn sie die türkische Wirtschaft weiterentwickeln und mehr Menschen bessere Lebensbedingungen verschaffen, wird kein vernünftiger Mensch etwas dagegen einwenden.

Wenn sie Demokratie & Rechtstaatlichkeit schrittweise "einstampfen", und sie zur religiös gefärbten Diktatur "umbauen", dann ist Kritik "angesagt". Nicht an "der Türkei" & an allen Türken, sondern an Erdoǧan & seinen AKP-Vasallen.

«… deswegen auch die Offensive in Syrien.»

Völkerrechtswidrig!

um 08:20 von S1

"in Freiheit - und nun?"
Er soll den deutschen Pass abgeben.
Was auch sonst nach seinen angeblich. satirischen Aussagen gegen Deutsche.
Soviel Zivilcourage hat er doch, wetten?

Re nein sonst gibt es keine Deppen mehr die für ihn Panzer liefern und die er mit der PLO ersetzen kann und ihn dafür bejubeln .Karakter und Moral findest da nicht.

@um 08:42 von tias

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wie die überhaupt an diese doppelte Bürgerschaften kommen, den im meinem Umfeld musste jeder der eine deutsche Bürgerschaft haben wollte auch einen Austritt aus der türkischen vorlegen, wurden da auch nicht alle gleich behandelt eventuell?

simor77

die anklage gegen assange wurde fallengelassen, nachdem die anklägerin ihre lüge gestanden hatte. snowden hat mitunter in der brd um asyl gebeten. yücel wird als systemschreiber massiv unterstützt, obwohl er türkischer staatsbürger ist und nicht freigesprochen wurde.
sie können gerne den direkten dialog suchen, solange der gehalt ihrer diskussionsgrundlage über vergessliche mutmaßungen und vakuumgefüllte unterstellungskeulen hinausgeht.

@Hackonya2

agesehen davon dass fast in allen ihren Komentaren immer die PKK erwähnt wird ( die ich auch nicht unterstütze )und dass sie Faktenlos durch die Kommentare anderer herumirren für Ihren Präsidenten, ist ihre Behauptung dass niemand freigekauft werden kann absolut lächerlich.
Wer Geld und Macht besitzt kann in der Türkei alles freikaufen. Sogar der Erdogan hat schon seinen damals 17 Jährigen Sohn vor Gericht quasi freigekauft der damals eine bekannte Sängerin bei einem Unfall getötet hat und mit einem Rückdatierten Führerschein vor der Gerichtsverhandlung freigesprochen wurde.
Ihr Außenminister ist einfach ein Witz des Erdogan Clans.
Wer Deals mit der IS macht um seine Macht zu erhalten der macht auch Deals mit anderen wenn es um den Erhalt der Macht geht , um jeden Preis an der Macht bleiben.

Weil es Ihm so gefiel...

Als ich diesen Satz hier las..." Regierungskritiker zweifeln daran, dass die Justiz wirklich unabhängig entschieden hat, dass Yücel frei kommt."...mußte ich an eine Szene aus dem Film "Lawrence von Arabien" denken... als Lawrence einem Stammesfürsten damit schmeichelte ihm immer wieder zu sagen das alles nur deshalb passiert weil..."es Ihm so gefiel".

Genau deshalb ist Yücel nun frei..."Weil es Erdogan so gefiel"
Und das sagt doch schon alles oder?

Nicht die Freilassung eines Journalisten

sollte das Thema sein, sondern die Inhaftierung und Internierung des Erdogan Clans. Nicht einzelne (in Massen) zu Opfern eines politischen Willkürsystems verkommen lassen, sondern der politischen Willkür Grenzen, besser noch ein Ende setzen.

Freilassung Herrn Yücel

Ich freue mich das Sie wieder aus der Haft entlassen sind. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles,alles Gute.

08:49 von Hackonya2

>>Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wie die überhaupt an diese doppelte Bürgerschaften kommen,..<<

Wer ist ´die´

>>den im meinem Umfeld musste jeder der eine deutsche Bürgerschaft haben wollte auch einen Austritt aus der türkischen vorlegen,..<<

Wer ist ´jeder´

>>wurden da auch nicht alle gleich behandelt eventuell?<<

und wer sollen ´alle´sein?

Wenn Herr Erdogan wenigstens etwas bekommen hätte

für seinen Gnadenerweis. Das entspräche orientalischer Denkweise. Aber so ? Immerhin: Er lässt sich durch gutes Zureden vom Gegenteil überzeugen. Alle anderen Auslegungen sind nicht überzeugend, schon gar nicht die mit der Rechtsstaatlickeit.

08:09 von Hackonya2

«Ja ich bin auch beeindruckt, welche Hype man um den super objektiven deutschen Journalisten macht, welcher sich über den Untergang von Deutschland/Deutschen freut und auch schon in D vorgestraft ist …»

Der dauerkritisierte Artikel von Yücel hieß: "Super, Deutschland schafft sich ab!"
Das "Super" ist hier wohl eher als ähnlich großer Ausdruck der Freude zu verstehen, wie es ein "Super" in einem Artikel wäre, der da lauten könnte: "Super, schon wieder Spielabbruch wegen Hooligan-Krawallen!"

Niemand muss Herrn Yücel mögen und/oder dem zustimmen, was er in seinen verschiedenen Artikeln geschrieben hat. Seine Verurteilung wegen Beleidigung hat er sich in meinen Augen zurecht eingehandelt.

Herrn Yücel aber ständig als "deutschlandfeindlichen Unhold" darzustellen, ist doch mehr als lächerlich.

«So schafft man Stars, aber nur für die, die sowas auch bitter nötig haben.»

Sie haben auch einen persönlichen Star.
Der heißt Recep Tayyip Erdoǧan.
Offenbar bitter nötig für Sie …

Lob für Merkel und

Lob für Merkel und Gabriel!
Bei aller Freude über die Freilassung sollten die Hauptakteure dieser diplomatischen Verwicklung nicht vergessen werden: Merkel und Gabriel. Hinter den Kulissen wird Politik gemacht. Nicht durch aggressiven Verhalten oder wütendes Gebrüll. Wie man es hier im Blog häufig lesen konnte. Zum mitschreiben: Diplomatie! Die Türkei ist durch Erdogan zu einer Bananenrepublik verkommen, kein Türke sollte darauf stolz sein. Demokratie und Recht und Gesetz wird mit den Füssen getreten. Und Nein, die Türkei ist kein Urlaubsland.

um 08:42 von tias

>>ich bin auch beeindruckt, welche Hype man um den super objektiven deutschen Journalisten macht<<

Ich bin vom deutschen Jounalismus jedenfalls begeistert, insbesonders die breite Meinungsvielfalt spiegelt eine pluralistische Gesellschaft wider.
In Deutschland verkommen ´Haberle´nicht, wie beispeilsweise z.Zt. leider auch in der Türkei, zum staatlich gesteuerten ´Laberle´.

Gabriel schmückt sich mit fremden Federn

Gabriel hat's geschafft? Auch Altbundeskanzler Schröder war also beteiligt? Ich verstehe ja, dass er seinen ehemaligen Genossen aufs Pferd helfen will, aber wenn man es genau nimmt, hat sich doch Frau Merkel zuletzt mit dem türkischen Premierminister Yildirim getroffen, oder? Und einen Tag später kommt Yücel frei. Nun denke jeder, was er will. Aber die SPD-Politiker beweihräuchern sich selbst und schreiben sich "die Befreiung" als Erfolg auf ihre Fahnen.

Wobei ich trotz allem Mitleids für Herrn Yücel nicht seine menschenverachtenden Äußerungen über Deutschland und auch über Herrn Sarrazin vergessen kann. Wo will Herr Yücel in Zukunft leben? In Deutschland hoffentlich nicht.

Und morgen?

Es ist sehr zu hoffen, dass Herr Yücel ab morgen wieder aus den Schlagzeilen verschwindet und wieder wirklich wichtige Nachrichten vermittelt werden.

@um 09:11 von schabernack

Der Herr Erdogan ist nicht ein angeblicher objektiver Journalist, der sich andauernd irgendwo Strafen einfängt, wie der Yücel, daher kann man das gar nicht vergleichen. Herr Erdogan tut und tat vieles für die Türkei und nicht nur für diese, wenn man daran denkt, das man viele Flüchtlinge aufgenommen hat etc.. Sie aus der Ferne können nicht verstehen, warum viele in der Türkei von dem Herrn Erdogan viel halten, Sie leben ja nicht in der Türkei und wissen ja nicht, das sich die Lebensumständen seit seiner Regierung imense verbessert haben. Warum sollten dann die Menschen in der Türkei nicht viel von ihm halten? Nur weil Sie das aus der Ferne so wollen? Was hat den ein Yücel tolles für Deutschland geleistet? Ich sehe nichts.

Yücel

an Gundel Gaukeley,
ja,wo will dieser Herr wohnen? Hoffentlich nicht in Deutschland.

Charterflug

Wer bezahlt das? Wäre ein normaler Linienflug nicht billiger gewesen?
Aber (Steuer-)Geld spielt hier offenbar keine Rolle.

@um 09:11 von schabernack

Ich bin jedenfalls kein Fan von Menschen, die in einem Land leben aber sich dessen Untergang erfreuen. Ich hoffe der Unterschied damit ist eindeutig. Erstmal soll er was leisten für ein Land, damit er große Töne spucken kann und da sehe ich nichts seitens eines Yücels.

08:50 von MK Ultra Slim

«die anklage gegen assange wurde fallengelassen, nachdem die anklägerin ihre lüge gestanden hatte.»

Die Anklägerin im Fall Assange war die schwedische Staatsanwaltschaft.
Die hat überhaupt nichts gestanden.

Wenn die Anklage nun zurückgenommen wurde, warum hockt der (inzwischen auch) ecuadorianische Staatsbürger dann immer noch in der Londoner Botschaft seines "Zweit-Heimatlandes" herum?

Im Gegensatz zu Herrn Yücel war Herr Assange niemals inhaftiert, schon gar nicht ohne konkrete Tatvorwürfe.

«yücel wird als systemschreiber massiv unterstützt, obwohl er türkischer staatsbürger ist und nicht freigesprochen wurde.»

Wie soll den jemand freigesprochen werden, gegen den noch überhaupt keine Anklage erhoben wurde?

"Systemschreiber" - was ist das?
So etwas wie ein "Systemgastronom" als Franchise-Nehmer von z.B. Kentucky-Fried-Chicken?

Und bitte: Herr Yücel ist auch deutscher Staatsbürger, geb. 1973 in Flörsheim/Main. Er hat so gut wie sein ganzes Leben in Deutschland verbracht.

Naja........

Was diesen Herrn betrifft wird hier in deutschland ein völlig überzogener Hype gemacht, der ihn mir immer unsympatischer erscheinen lässt. Aber er ist Journalist der in allen Medien erschienen ist, jetzt wieder frei in Deutschland wandelt und fast alle seine deutschen Kollegen huldigen nun der Politik. Das kann Frau Merkel sehr gut brauchen bei dem jetzigen negativen Bild das die deutschen Politiker vor dem Souverän abgeben. Sicher ein kluger Schachzug. Dies ist aber nur meine persönliche Meinung dazu.

Fragwürdige Blick-nach-vorn-Propaganda

Der türkische Ministerpräsident Yildirim weiß, warum er gegenwärtig darum wirbt, ausschließlich nach vorne zu schauen und nicht zurück. "Zurück", - - dort liegen geschichtliche Ereignisse, Erfahrungen, Erinnerungen, gewonnene Erkenntnisse ... Herr Yildirim regt an, die zu löschen.
Diplomatische Bemühungen haben das Freikommen von Herrn Yücel nur begleitet, - jedoch verursacht hat es die Einsicht auf türkischer Seite, nun den Neustart für nützlich zu halten und nicht den Blick zurück. Abgesehen vom Fall "Yücel" halten Herr Yildirim und Herr Erdogan ihren Blick zurück weiterhin für äußerst wichtig.

Irre dieser hype

Yücel, Yücel, Yücel...unglaublich wie die Medien das Thema ausschlachten, Deutschland hat genug andere Probleme als diesen Provokateur , warum lese ich nix von Kinderarmut, Wohnungswucher,verarmte Rentner, würdelose Pflegeheime ? .....dafür diesen Deutsch Türken der laut seinem verbalem Mist, Deutschland eh hasst !

Herr Gabriel sagte, ...

...man solle und wolle jetzt die “Dynamik nutzen“, um auch die 5 noch in türkischer Haft befindlichen Deutschen frei zu bekommen.
Was mag Herr Erdogan denken, wenn der so etwas hört? Hat er vielleicht Grund, sich die Hände zu reiben, weil (auch) da für die Türkei Lohnendes rausspringt?
Mindestens ebenso spannend ist nämlich, ob die Antwort Herrn Gabriels auf die Frage von Herrn Zamperoni, ob nicht doch in einigen Wochen sichtbar werden wird, was die Türkei quasi als Gegenleistung für die Freilassung Herrn Yücels bekommen hat, dann immer noch Bestand haben wird, und ein Deal dann auf einmal nicht doch - natürlich in ganz anderem Zusammenhang - offenbar wird.
Sollte sich das bewahrheiten, wäre das das endgültige Aus, nicht nur für Herrn Gabriel, sondern auch für die Glaubwürdigkeit der gesamten SPD.

Ich habe Herrn Yücel nicht vermisst.

Mehr fällt mir zu ihm nicht ein.

Schmunzeln beim Lesen der Artikelüberschrift.

Das klingt fast wie Ratlosigkeit in der Redaktion, weil damit eines der Hauptthemen der Berichterstattung vom Tisch ist.
Ehrlich: Ich bin darüber froh.

Er hat mir nicht gefehlt.

Ich habe ihn nicht vermisst und er wird mir nicht fehlen.

Volle Absicht

Am 17. Februar 2018 um 07:02 von Smoerebroed

Freilassung

Stellen sie sich mal vor, jetzt wird der gute mit Medienpreisen überhäuft und schreibt auch noch ein Buch.
Ein Schelm der böses dabei denkt, vor allem weil die ganze festnahme provoziert war ;)

09:26 von c.schroeder

«Wobei ich trotz allem Mitleids für Herrn Yücel nicht seine menschenverachtenden Äußerungen über Deutschland und auch über Herrn Sarrazin vergessen kann. Wo will Herr Yücel in Zukunft leben? In Deutschland hoffentlich nicht.»

Da er in Deutschland geboren und aufgewachsen ist, so gut wie sein ganzes Leben hier verbracht hat, er deutscher Staatsbürger ist, seine berufliche Basis in Deutschland liegt (Anstellung bei der "Welt") - warum sollte er jetzt in ein anderes Land gehen?

Wie unsouverän muss an sein, um zu hoffen, dass ein Mensch, den man persönlich nicht mag und dessen Artikel man nicht gutheißt, bitte nicht weiter in Deutschland verweilen möge?!

Herr Yücel ist kein gemeingefährlicher Straftäter, von dem für Sie, für mich oder für irgendwen sonst eine wirkliche Gefahr ausgehen würde …

Probleme zw. D u. Türkei

So Herr Yücel ist zwar nicht unschuldig aber frei.
Bleibt das auslösende Problem. Die Nato-Offiziere, die sich von der türkischen Gerichtsbarkeit drücken und in D. politisches Asyl gewährt wurde, die sollen nun D verlassen.

@ Hackonya2, 09:27

Ich kann Ihnen mit dem, was Sie zu Herrn Erdogans Verdiensten um die Türkei schreiben, absolut zustimmen.
Leider aber schildern Sie damit nur die glänzende Seite der Medaille.

Hat Deutschland einen neuen

Hat Deutschland einen neuen Helden? Diese überdimensionale Medienkampagne pro Yücel ist unverhältnismäßig. Was hat dieser Mann denn an Positivem für Deutschland getan dass sich sogar unsere Regierung permanent für ihn einsetzte, wurde etwas gemauschelt um diese Freilassung zu ermöglichen. Wieviel Menschen sitzen noch zu Unrecht in türkischen Gefängnissen und haben nicht so eine starke Lobby? Nicht dass ich Herrn Yücel seine plötzliche Entlassung aus der Haft in der Türkei nicht gönne, keinesfalls, doch er mag die Deutschen nicht so sehr, er macht sich ziemlich rüde über uns lustig und über das Land welches ihm wohlgesonnen ist und ein sicheres Zuhause gibt, wo Menschen für ihn auf die Straße gegangen sind um gegen seine Inhaftierung zu protestieren. Vielleicht denkt er einmal darüber nach und ändert vielleicht doch noch seine Meinung unserem Land gegenüber, nicht immer reicht nur ein "Deutscher Pass", das ist nur ein amtlich beglaubigtes Papier, auch dazu stehen u. nicht verhöhnen.

07:53, MK Ultra Slim

>>wir gewähren millionen asyl ohne jeglichen identitätsnachweis<<

Böswilliger Unsinn.

Und nun ?

Hoffentlich Ruhe und eine verminderte Aktivität dieses Herrn beim kurdenfreundlichen Schreiben.
Dass die Türkei nicht gerade entzückt ist über Freunde ihrer Gegner, müsste eigentlich jedem einleuchten. Außer man steht selbst auf der Seite der Kurden.
Mal sehen, ob Gabriel durch seine Aktivität neue Freunde in seiner Partei gewonnen hat.

Warum?

Warum biedert man sich einem solchen Menschen, der unsem Land so viel Haß entgegenbringt, derart an, daß man über Tage diese Begebenheit hier als Top-Schlagzeile präsentiert. Er ist frei. Gut.

Aber sollte nicht auch einmal sein gespaltenes Verhältnis zu dem Land, das ihn aus der Bredouille half beleuchtet werden? Vergessen wir nie seine widerlichen, zutiefst verletzenden Sprüche, für die jeder Normaldeutsche wegen Volksverhetzung bestraft worden wäre!

07:33, Guildo123

>>Jemand der Deutsche als Koeterrasse beschimpfen darf, wird von unseren Politikern behandelt als waere er ein unverzichtbarer Bestandteil der deutschen Gesellschaft. <<

Der Mann, der das getan hatte, war der ehemalige Vorsitzende des Hamburger türkischen Elternbundes, Malik Karabulut.

09:27 von Hackonya2

«Der Herr Erdogan ist nicht ein angeblicher objektiver Journalist, der sich andauernd irgendwo Strafen einfängt, wie der Yücel …»

Soweit ich weiß, hat sich Herr Yücel bisher eine Strafe wegen Beleidigung "eingefangen". Klären Sie mich doch auf, wo er sich noch "andauernd" andere Strafen eingefangen hat. Oder nur so daher gesagt?

«Sie aus der Ferne können nicht verstehen, warum viele in der Türkei von dem Herrn Erdogan viel halten, Sie leben ja nicht in der Türkei und wissen ja nicht, das sich die Lebensumständen seit seiner Regierung imense verbessert haben.»

Ich muss nicht in der Türkei leben, um zu wissen, dass sich in der Amtszeit Erdoǧans die Lebensbedingungen für (sehr) viele Menschen (sehr) stark verbessert haben. Habe ich in meinem Beitrag von 08:45 doch als Postivbeispiel extra hingewiesen.

Ich weiß auch, dass sich die Lebensbedingungen in Bolivien in den letzten 15 Jahren verbessert haben. Ein Land, das ich demnächst besuchen werde, mehr Rechtsstaat als die Türkei.

Papfix 10:12

“Dass die Türkei nicht gerade entzückt ist über Freunde ihrer Gegner, müsste eigentlich jedem einleuchten. Außer man steht selbst auf der Seite der Kurden.“

Klingt so, als wollten Sie rechtfertigen, dass der Staat unliebsame Kritiker ohne Anklage ein Jahr lang wegsperren darf. Damit stehen Sie für mich auf einer Stufe mit Erdogan, Sie können sich nicht vorstellen was das bedeutet...

@ skydiver, guildo123, BreiterBart, august pichl, Schaefer & Co

Nehme zur Kenntnis, dass Sie in Ihren Kommentaren Herrn Yücels frühere Polemiken gegen Sarrazin (Deutschland schafft sich ab) zum Anlass nehmen, ihn wahlweise "nicht vermisst" zu haben, ihm das Recht auf Aufenthalt in Deutschland oder die deutsche Staatsbürgerschaft abzusprechen, die ihm als deutscher Staatsbürger zustehende Unterstützung gegen fragwürdige Anschuldigungen und Inhaftierung im Ausland zu delegitimieren.

Auf dieser Grundlage kann man sich sehr gut vorstellen, wie es in diesem Lande um die "Meinungsfreiheit" bestellt wäre, wenn Sie bzw. die von Ihnen favorisierte Alternativpartei das Sagen hätten.

08:50, MK Ultra Slim

>> yücel wird als systemschreiber massiv unterstützt, obwohl er türkischer staatsbürger ist und nicht freigesprochen wurde.<<

Der Systemschreiber Yücel wurde in Flörsheim am Main geboren und ist dort aufgewachsen.

In so ziemlich jedem anderen Land dieser Erde würde er als Einheimischer angesehen. Nur bei uns ist das anders...

@ 08:35 von Putintroll777

In Deutschland darf die Untersuchungshaft bis zur Anklageerhebung (also bis das bei einem ordentlichen Gericht landet) nur ein halbes Jahr dauern. Für eine Untersuchungshaft muss ein dringender Tatverdacht als auch ein Haftgrund vorliegen, der von einem Untersuchungsrichter geprüft wird und nur auf der Basis kann überhaupt eine Untersuchungshaft angeordnet werden. Damit muss bereits bei Beginn der Untersuchungshaft der Tatverdacht konkretisiert werden. In der Türkei, auch hier in dem Fall, wissen viele Verhaftete gar nicht, welcher Tat sie verdächtigt werden. Es genügt für den Tatverdacht nicht, zu vermuten, der Betreffende sei gegen den Staat, sondern es müssen konkrete Tathandlungen als Grund für die Haft genannt werden. In der Türkei hingegen dient die Untersuchungshaft dazu, in Ruhe nach irgendwelchen Taten suchen zu können, die man dem Betreffenden zur Last legen kann. Das ist nicht rechtsstaatlich.

09:29, august pichl

>>Yücel
an Gundel Gaukeley,
ja,wo will dieser Herr wohnen? Hoffentlich nicht in Deutschland.<<

Er ist deutscher Staatsbürger, in Deutschland geboren und aufgewachsen. Natürlich wird er in Deutschland wohnen.

Und das ist gut so.

Auch wenn es Sie ärgert.

Yücels Worte

an alle, die Hier Herrn Yücel verteidigen ala "war doch alles nur Ironie", hier nochmal Yücels Aussagen im Wortlaut:

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. Eine Nation, deren größter Beitrag zur Zivilisationsgeschichte der Menschheit darin besteht, dem absolut Bösen Namen und Gesicht verliehen, den Krieg zum Sachwalter und Vollstrecker der Menschlichkeit gemacht zu haben; eine Nation, die seit jeher mit grenzenlosem Selbstmitleid, penetranter Besserwisserei und ewiger schlechter Laune auffällt; eine Nation, die Dutzende Ausdrücke für das Wort ‚meckern‘ kennt, für alles Erotische sich aber anderer Leute Wörter borgen muss, weil die eigene Sprache nur verklemmtes, grobes oder klinisches Vokabular zu bieten hat, diese freudlose Nation also kann gerne dahinscheiden."

Ich kann da nichst ironisches finden. Sein Hass auf dieses Land scheint mir bitter ernst gemeint. Wäre schön, wenn mir jemand darlegen könnte, warum ich falsch liegen könnte.

@ 10:10 von pimpusch

Die Bundesrepublik Deutschland kümmert sich um jeden ihrer Staatsbürger, ohne Rücksicht auf Geschlecht, Rasse, Religion oder Weltanschauung. Meinungsfreiheit ist ein unverzichtbarer Teil unserer freiheitlichen Grundordnung, und das Verhalten des Staates gegenüber einem Bürger hat davon völlig unbeeinflusst zu sein. Auch Ihr Äußerungen, die nicht mit unserer freiheitlichen Grundordnung in Einklang zu bringen sind, wird unseren Staat nicht davon abhalten, wenn Sie selbst z.B. in einem anderen Staat in Not geraten, Ihnen zu helfen.

@Hackonya2

Und wieder faktenloses getippe von Ihnen, dass mit Erdogan Propagandiertes Lametta über uns hinwegfliegt.
Er hat was für seine Islamtreue anbeter gemacht aber nichts für sein Volk. Er hat das Land mehr gespalten als jeder andere Politiker in der Türkei.
Zum Thema Flüchtlinge : Wir haben die Bilder nicht vergessen wo Yeziden auf der Flucht vor der IS, an der türkischen Grenze um Asyl gefleht hatten und abgewiesen wurden.
Auch die Journalisten die darüber kritisch berichtet haben sind in Haft.
Egal was ich von Herrn Yücel als Mensch halte, bin ich dennoch froh über seine Freilassung.
Andere Erdogan kritiker haben Lebenslange Haft bekommen, ich hoffe nur dass es auch für diese Menschen einen Druckmittel gegen Erdogan gibt.

09:37 von Hackonya2

«Ich bin jedenfalls kein Fan von Menschen, die in einem Land leben aber sich dessen Untergang erfreuen.»

Dass Sie den notorisch beklagten Artikel von Herrn Yücel als "Freude an Deutschlands Untergang" empfinden, wundert mich nicht.
Es ist offensichtlich sinnlos, Ihnen das irgendwie erklären zu wollen.
Ich habe es um 09:11 versucht, leider ohne Erfolg. Nicht noch einmal …

«Erstmal soll er was leisten für ein Land, damit er große Töne spucken kann und da sehe ich nichts seitens eines Yücels.»

Was genau muss man denn für ein Land geleistet haben, bevor man "große Töne spucken kann"?

Haben Sie da genug geleistet?
Habe ich das?
Ich bin überfragt.
Auch damit, was "große Töne spucken" ist …

@Riker74

Ich verstehe in diesem Beitrag von Herrn Yücel nur " wacht auf ihr deutschen bevor es zu spät ist " . Was bitte daran ist feindlich gegen Deutschland ?

Freilassung

Welcher Deutscher freut sich, dass der Mann, der so unser Land verachtet, freigelassen wurde? Der schrieb: "...Eine Nation, die mit ewiger schlechter Laune auffällt.
Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. Eine Nation, deren größter Beitrag zur Zivilisationsgeschichte der Menschheit darin besteht, dem absolut Bösen Namen und Gesicht verliehen und, ..., den Krieg zum Sachwalter und Vollstrecker der Menschlichkeit gemacht zu haben; eine Nation, die seit jeher mit grenzenlosem Selbstmitleid, penetranter Besserwisserei und ewiger schlechter Laune auffällt; eine Nation, die Dutzende Ausdrücke für das Wort "meckern" kennt, für alles Erotische sich aber anderer Leute Wörter borgen muss, weil die eigene Sprache nur verklemmtes, grobes oder klinisches Vokabular zu bieten hat, diese freudlose Nation also kann gerne dahinscheiden..."
Er hat jedoch nach seiner Freilassung nicht Eiligeres zu tun, als sich in dieses Land zu flüchten...
Ist das verlogen?

10:10, pimpusch

>> Vielleicht denkt er einmal darüber nach und ändert vielleicht doch noch seine Meinung unserem Land gegenüber, nicht immer reicht nur ein "Deutscher Pass", das ist nur ein amtlich beglaubigtes Papier, auch dazu stehen u. nicht verhöhnen.<<

Ich glaube, Sie mißverstehen Herrn Yücels Meinung über sein Land ganz gewaltig.

Ja, sein Land.

Er ist nämlich hier geboren und aufgewachsen.

Aber weil er türkische Eltern hat, kann er kein vollwertiger Deutscher sein, außer er zeigt nationales Wohlverhalten?

Lesen Sie mal gelegentlich die "Titanic". Da schreiben Deutsche mit deutschem Namen viel schlimmere Sachen über Deutschland, als sich Herr Yücel je ausgedacht hat.

Und ja, es ist einer der Gründe, weswegen ich das heutige Deutschland liebe, daß man es ungestraft "verhöhnen", wie Sie sich auszudrücken belieben, darf.

Das war schon mal anders.

widerlich

Ich kann diese Jubelarien nicht mehr sehen. Gibt's keine anderen wichtige Themen?
Fazit: Man muß antidt. und linkspolemische Traktate schreiben, als Satire verpacken und wird von der Regierung als Held dargestellt.
Wer seine Heimat liebt und auch sonst nicht auffällt, der ist im Ausland verraten und verkauft.

10:15, A.Winkler

>> Vergessen wir nie seine widerlichen, zutiefst verletzenden Sprüche, für die jeder Normaldeutsche wegen Volksverhetzung bestraft worden wäre!<<

Es ist ja bekannt, daß unsere Justiz an Kümmelteiber und Kamelhändler andere Maßstäbe anlegt.

Die Schreiberlinge der "Titanic" kommen ja aus dem Knast gar nicht mehr raus...

@Am 17. Februar 2018 um 10:23 von Burschwahs

Zitat: "Auf dieser Grundlage kann man sich sehr gut vorstellen, wie es in diesem Lande um die "Meinungsfreiheit" bestellt wäre, wenn Sie bzw. die von Ihnen favorisierte Alternativpartei das Sagen hätten."

Ich stelle nicht die Meinungsfreiheit von Hrn. Yücel in Frage, wohl aber die Vergabepraxis der deutschen Staatsbürgerschaft, die offensichtlich auch denjenigen die Staatsbürgerschaft verleihen, die dieses Land hassen. Wie verrückt ist das?

10:32, Riker74

Sie mögen mir bitte verzeihen, aber in Herrn Yücels Worten erkenne ich große Teile dieses Forums wieder.

Und damit meine ich nicht nur diesen Thread hier.

Satire lebt von der provokanten Zuspitzung.

Riker74 10:32

"Ich kann da nichst ironisches finden. Sein Hass auf dieses Land scheint mir bitter ernst gemeint. Wäre schön, wenn mir jemand darlegen könnte, warum ich falsch liegen könnte."

Ich lese aus der Kolumne von Yücel keinen "Hass auf dieses Land", sondern Ablehnung von Deutschtümelei und Nationalismus heraus. Es handelte sich bei dem Text um eine Replik auf Sarrazins Machwerk, wonach "die Deutschen" durch Einwanderung minder intelligenter, aber fortpflanzungsfreudigerer Nationen "auszusterben" drohten.

Im Übrigen: Lesen Sie mal Nietzsche über deutschen "Hornvieh-Nationalismus" und "Vaterlandstölpelei"

10:36, schabernack @ 09:37 von Hackonya2

>>«Erstmal soll er was leisten für ein Land, damit er große Töne spucken kann und da sehe ich nichts seitens eines Yücels.»

Was genau muss man denn für ein Land geleistet haben, bevor man "große Töne spucken kann"?

Haben Sie da genug geleistet?
Habe ich das?
Ich bin überfragt.
Auch damit, was "große Töne spucken" ist …<<

Solche Worte wie die des Foristen, den Sie zitieren, kenne ich von Leuten, die dann gern noch ein "Haben Sie überhaupt gedient?" hinterherschieben.

Wieder mal ein Indiz für meine These, daß die Erdogan- und die Höckefans mehr gemeinsam haben, als ihnen selbst lieb ist.

Statement von Herrn Yücel

Man kann nur hoffen dass alle Deutsche Journalisten frei kommen. Meine Empfehlung wäre kein Doppelpass mehr sondern sich für einen Pass zu entscheiden. Wir in Deutschland können die Gesinnung der Türken nicht ändern nur wer den eindeutigen Nachweis erbringen kann das er Deutscher Staatbürger ist kann Hilfe erwarten. P.P.

Es ist gut, daß er wieder frei ist...

aber es wäre auch gut, wenn er sich öffentlich für seine unfreundlichen Äusserungen über Deutsche und Deutschland entschuldigen würde!

10:43, Caligula17

>>Wer seine Heimat liebt und auch sonst nicht auffällt, der ist im Ausland verraten und verkauft.<<

Welche Tatsachen stützen diese Ihre Einschätzung?

Schön das Er

aus dem Gefängnis raus ist, bleiben aber Fragen offen.
Punkt 1 ist, muss Er wieder zurück in die Türkei zum Gerichtstermin oder nicht ?.
Punkt 2 ist, Er wurde mit einer Regierungsmaschine extra abgeholt ?.
Wird das mit anderen Deutschen die in der Welt Probleme haben auch gemacht ?.
Punkt 3 ist, was passiert wenn das Gericht Ihn für Schuldig befindet und Er die Strafe antreten müsste.

Bei allem Hype und den vielen Artikel sind mehr offene Fragen als es Antworten gibt.

Gruß

Vielleicht habe ich es überlesen,

aber hat Herr Yücel irgendwo "Danke" gesagt?

Sich bei den Deutschen, deren Vertreter und Medien für ihn gekämpft und gearbeitet haben, obwohl er ein zumindest gespaltenes Verhältnis zu diesen Deutschen hat, öffentlich bedankt?
Hier in Deutschland wird im Gegensatz zur Türkei die Meinungsfreiheit hochgehalten (auch wenn einem einige Meinungen nicht passen) und hier wird das Recht und der Rechtsstaat verteidigt und Willkür bekämpft.

Vielleicht ändert das die Einstellung von Herrn Yücel zu Deutschland - hoffentlich...

10:48, BreiterBart

>>Ich stelle nicht die Meinungsfreiheit von Hrn. Yücel in Frage, wohl aber die Vergabepraxis der deutschen Staatsbürgerschaft, die offensichtlich auch denjenigen die Staatsbürgerschaft verleihen, die dieses Land hassen. Wie verrückt ist das?<<

Sie wollen einen Flörsheimer Jungen einer nationalen Wohlverhaltensprüfung unterziehen, bevor Sie ihm die Staatsbürgerschaft verleihen?

Das überrascht mich natürlich nicht.

BreiterBart 10:48

"Ich stelle nicht die Meinungsfreiheit von Hrn. Yücel in Frage, wohl aber die Vergabepraxis der deutschen Staatsbürgerschaft, die offensichtlich auch denjenigen die Staatsbürgerschaft verleihen, die dieses Land hassen. Wie verrückt ist das?"

Muss man denn "sein Land" lieben oder ihm zumindest unkritisch und loyal gegenüberstehen, um seine Staatsbürgerschaft - angeboren oder erworben - zu rechtfertigen?

Ich gehe im Übrigen davon aus, dass Herr Yücel Deutschland und die Deutschen nicht "hasst", sondern sich über rassebiologische Stümper wie Sarrazin, Bernd Höcke, Pirincci usw. lustig gemacht hat.

Das ist kein Held, er ist

Das ist kein Held, er ist vielmehr ein Feind Deutschlands und das haben Medien anderer Qualität als die der Staatsmedien ausführlich geschrieben in diesen Tagen und auch in der Türkei ist er nicht der Held wie er dargestellt wird.
Vielmehr sind die, die auf diesen Zug aufspringen genauso fragwürdig.

Gottseidank

Gottseidank hat unsere Regierung auch menschliche Seiten
immer nur alle Handlungen in Frage zu stellen ist ein typisch Deutsches nörgel-gehabe das sich bei uns schon krankhaft entwickelt hat.

10:44 von fathaland slim

«Die Schreiberlinge der "Titanic" kommen ja aus dem Knast gar nicht mehr raus...»

Wenn ich mir die ganzen Beiträge hier durchlese, die ein fundiertes Satire-Unverständnis offenbaren, dann sehe ich, dass Yücel in seinem verrissenen Artikel mit der "Nation, die mit ewiger schlechter Laune auffällt" doch scheinbar genau ins Schwarze getroffen hat.

Nicht, dass ich damit sagen will, jeder müsse Yücels Artikel gut finden und seinen Aussagen zustimmen.

Aber die "wahre satirische Größe" zeigt man durch eine gewisse Gelassenheit auch gegenüber Meinungen, die man nicht teilen kann.

So wie z.B. Helmut Kohl und Angela Merkel gegenüber der "Titanic".
Die haben nun ja wahrlich "ihr Fett weg bekommen", aber niemals irgendeine Klage eingereicht gegen sehr viel gröbere "Despektierlichkeiten" als die des Herrn Yücel.

Da könnte sich der eine oder andere so seine Scheibe abschneiden …

10:55, Burschwahs

>>Im Übrigen: Lesen Sie mal Nietzsche über deutschen "Hornvieh-Nationalismus" und "Vaterlandstölpelei"<<

Auf den bin ich hier noch gar nicht bekommen. Aber Sie haben Recht, der würde hier im Forum sofort ausgebürgert.

Allerdings hat ihn von unseren national Empörten wohl keiner gelesen...

Den hier...

...diskutierten Artikel von Yücel über Deutschland kann ich nur zustimmen.

Ein Deutschland das für das grösste Verbrechen der Geschichte verantwortlich ist brauche ich nicht.
Ein Deutschland das anderen Ländern vorschreiben will wie diese zu leben zu haushalten oder zu bauen haben brauche ich nicht.
Das Deutschland gerne meckert sieht man sofort in einem Blick in ein x-beliebiges Forum.

Aber es gibt auch das andere Deutschland und das mag ich.
Es ist weltoffen, tolerant und ja es kann auch lustig sein.

Yücel kritisiert das eine Deutschland und lebt gerne im anderen Deutschland.

@Am 17. Februar 2018 um 10:55 von Burschwahs

Zitat: "Ich lese aus der Kolumne von Yücel keinen "Hass auf dieses Land", sondern Ablehnung von Deutschtümelei und Nationalismus heraus."

Achso.

Hr. Yücel ist so etwas wie ein Kämpfer gegen böse "Rechtsextremisten", so wie Dr. Sarrazin, der in seinem faktisch vollkommen zutreffenden Buch auf die Problem mit der Einwanderung aus islamischen Ländern hinwies, eine Darstellung, die sachlich noch nie widerlegt wurde und die sich sowieso schon längst empirisch bestätigt hat.

Gegen echte türkische Nationalisten udn Rechtsextremisten, die in Deutschland zu Zehntausenden auf die Straße gehen, hört man von diesesn bravourösen "Gegen-Rechts-Kämpfern" wie Hrn. Yücel natürlich nichts.

Linke "Moral" eben ... what do you expect?

10:38, Magdamachtdasschon

>>Er hat jedoch nach seiner Freilassung nicht Eiligeres zu tun, als sich in dieses Land zu flüchten...
Ist das verlogen?<<

Es ist seine Heimat, in der er geboren und aufgewachsen ist und sein Leben zugebracht hat. Ich erkenne da nichts verlogenes.

10:44 von fathaland slim

10:15, A.Winkler

>> Vergessen wir nie seine widerlichen, zutiefst verletzenden Sprüche, für die jeder Normaldeutsche wegen Volksverhetzung bestraft worden wäre!<<

Es ist ja bekannt, daß unsere Justiz an Kümmelteiber und Kamelhändler andere Maßstäbe anlegt.

Die Schreiberlinge der "Titanic" kommen ja aus dem Knast gar nicht mehr raus...
///
*
*
Deshalb haben die Guten in dieser Republik ja augenscheinlich seit 1968 bei allen Belehrungen Mengenrabatt?

hoffentlich liest er und seine Unterstützer...

diese Kommentare und ziehen den richtigen Schluss daraus

Yücels Worte II

an alle, die Hier Herrn Yücel verteidigen ala "war doch alles nur Ironie", hier nochmal Yücels Aussagen im Wortlaut:

„So etwa die oberkruden Ansichten des leider erfolgreichen Buchautors Thilo S., den man, und das nur in Klammern, auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten.“

Die Berliner Tageszeitung „taz“ musste dem umstrittenen Volkswirt und Buchautoren Thilo Sarrazin für diese "Ironie" wegen schwerer Verletzung des Persönlichkeitsrechts 20.000 Euro Entschädigung zahlen.

@Am 17. Februar 2018 um 10:51 von fathaland slim

Zitat: "Satire lebt von der provokanten Zuspitzung."

Achso.

Jetzt verstehe ich.

Komisch. Ihr Kommentar zu Satire von Hrn. Poggenburg von gestern klang aber ganz anders.

Wieso das?

10:48 von BreiterBart

«Ich stelle nicht die Meinungsfreiheit von Hrn. Yücel in Frage, wohl aber die Vergabepraxis der deutschen Staatsbürgerschaft, die offensichtlich auch denjenigen die Staatsbürgerschaft verleihen, die dieses Land hassen. Wie verrückt ist das?»

Herr Yücel hasst Deutschland nicht.
Er provoziert mit seinen Artikeln und Worten gerne, um auf "Missstände und Widersprüchlichkeiten" aufmerksam zu machen.

Tun Sie doch auch gerne und nicht gerade selten.
Sie hassen Deutschland doch auch nicht.

Vergabepraxis der deutschen Staatsbürgerschaft:
Wann genau Yücel diese erhalten hat, weiß ich nicht.
Aber ganz sicher nicht als "Belohnung für Deutschlandhass".

10:57, Peter Plauert

>>Man kann nur hoffen dass alle Deutsche Journalisten frei kommen. Meine Empfehlung wäre kein Doppelpass mehr sondern sich für einen Pass zu entscheiden. Wir in Deutschland können die Gesinnung der Türken nicht ändern nur wer den eindeutigen Nachweis erbringen kann das er Deutscher Staatbürger ist kann Hilfe erwarten. P.P.<<

Ist das Deutschtum denn an eine bestimmte Gesinnung gebunden, die man im Zweifelsfall nachweisen muss?

Dann muss ich wohl befürchten, ausgebürgert zu werden.

11:03, Parteibuchgesteuert

>>Das ist kein Held, er ist vielmehr ein Feind Deutschlands und das haben Medien anderer Qualität als die der Staatsmedien ausführlich geschrieben in diesen Tagen und auch in der Türkei ist er nicht der Held wie er dargestellt wird.
Vielmehr sind die, die auf diesen Zug aufspringen genauso fragwürdig.<<

Sie haben Recht, er ist bei deutschen wie türkischen Nationalisten und ihren Medien anderer Qualität gleichermaßen verhasst.

Leute wie ihn nannte man früher vaterlandslose Gesellen und jüdisch zersetzende Schreiberlinge.

11:18, BreiterBart

>>@Am 17. Februar 2018 um 10:51 von fathaland slim
Zitat: "Satire lebt von der provokanten Zuspitzung."

Achso.

Jetzt verstehe ich.

Komisch. Ihr Kommentar zu Satire von Hrn. Poggenburg von gestern klang aber ganz anders.

Wieso das?<<

Sie mögen verzeihen, wenn ich mit jemandem, der Schwafeleien von Kümmeltürken und Kameltreibern, die ich schon von Onkel Otto vor vierzig Jahren gehört habe, als Satire bezeichnet, nicht über literarische Themen diskutieren möchte.

Wobei ich Ihnen nicht abnehme, daß Sie wirklich so bildungsfern sind, wie Sie hier tun.

@ Riker74

"Eine Nation, die seit jeher mit grenzenlosem Selbstmitleid, penetranter Besserwisserei und ewiger schlechter Laune auffällt."

Tut mir leid, aber ich muss zugeben, dass ich mir ganz spontan dachte: Wo er recht hat, hat er recht!

Selbstverständlich trifft Yücels Charakterisierung nicht auf alle Deutschen zu, aber auf viele leider schon - und gerade auf die aus der nationalistischen Ecke, die zuverlässig durch Nörgeln und Jammern auf hohem Niveau auffallen. Vielleicht echauffieren sich deshalb manche Leute so sehr über ihn, anstatt einfach drüberzustehen - es ist halt nicht schön, den Spiegel vorgehalten zu bekommen.

Aber darum geht es letztlich gar nicht. Der Punkt ist: Selbst dann, wenn jemand kompletten Blödsinn schreibt, hat er es nicht verdient, dafür ins Gefängnis geworfen zu werden. Das ist nunmal der Kern der Meinungsfreiheit: Ich mag Yücels Meinung idiotisch finden, aber ich verteidige sein Recht, sie zu äußern.

Haben sie recht!

"Am 17. Februar 2018 um 10:12 von fathaland slim

07:53, MK Ultra Slim

>>wir gewähren millionen asyl ohne jeglichen identitätsnachweis<<

Böswilliger Unsinn."

haben sie Recht, das Wiederrechtliche Öffnen der Grenzen und das tollerieren von hunderttausendfachen illegalen Grenzübertritten ist nicht nur böswilliger Unsinn, sondern verhöhnung des Rechtsstaates!

11:09, german-canadian

>>Den hier...
...diskutierten Artikel von Yücel über Deutschland kann ich nur zustimmen.

Ein Deutschland das für das grösste Verbrechen der Geschichte verantwortlich ist brauche ich nicht.
Ein Deutschland das anderen Ländern vorschreiben will wie diese zu leben zu haushalten oder zu bauen haben brauche ich nicht.
Das Deutschland gerne meckert sieht man sofort in einem Blick in ein x-beliebiges Forum.

Aber es gibt auch das andere Deutschland und das mag ich.
Es ist weltoffen, tolerant und ja es kann auch lustig sein.

Yücel kritisiert das eine Deutschland und lebt gerne im anderen Deutschland.<<

Vorsicht, man wird Sie jetzt hier als Linken bezeichnen:=)

Gruß,

FS

08:20 von S1

"in Freiheit - und nun?"
Er soll den deutschen Pass abgeben.
Was auch sonst nach seinen angeblich. satirischen Aussagen gegen Deutsche.
Soviel Zivilcourage hat er doch, wetten?
////
*
*
Meinetwegen sollte er den Pass ruhig behalten, nur soviel A.... in der Hose haben, zum Prozess zurückzureisen in seine Heimat, solidarisch mit seinen dortigen Kollegen.
*
Denn Deutschland schafft sich doch ab, und sein Verhalten gegenüber Behinderten hier ist doch eindeutig volksverhetzend, oder hatte er das nur im Rahmen seiner politischen Überzeugung gemeint?

10:56 von fathaland slim

«Wieder mal ein Indiz für meine These, daß die Erdogan- und die Höckefans mehr gemeinsam haben, als ihnen selbst lieb ist.»

Ja, dem ist wohl so.

Fällt auch mir immer wieder (sehr unangenehm) auf.

Obwohl "beide Lager" diese "Nähe im Gedankengut" zumeist vehement abstreiten werden …

Falsch!

Am 17. Februar 2018 um 10:29 von Autograf:
"In Deutschland darf die Untersuchungshaft bis zur Anklageerhebung (also bis das bei einem ordentlichen Gericht landet) nur ein halbes Jahr dauern. "

Falsch, falsch, falsch!
bei besonders schweren Schtraftaten wie Terrorissmus darf die untersuchungshaft auf Antrag verlängert werden!

11:13, BreiterBart

>>Gegen echte türkische Nationalisten udn Rechtsextremisten, die in Deutschland zu Zehntausenden auf die Straße gehen, hört man von diesesn bravourösen "Gegen-Rechts-Kämpfern" wie Hrn. Yücel natürlich nichts.<<

Die haben ihn lediglich ein Jahr im Knast festgehalten, ohne Anklage.

Yücel ist frei.

Dann können wir ja aufatmen und wieder auf der Türkei rumhacken und sie wieder böse darstellen. Übrigens , als die türkischen Regierungen vor der Zeit Erdogan's Jahre lang hinter der EU her krochen wollte man die Türkei auch nicht in der EU. Mit Zynismus und Arroganz geht man heute noch mit Türkei um. Und genau diese Art von Arroganz der Macht seitens des Westens erzeugte in der orientalischen Welt anti-westliche Stimmungen.

Darstellung: