Ihre Meinung zu: "Kameltreiber"-Rede: AfD mahnt Poggenburg ab

16. Februar 2018 - 16:03 Uhr

Der AfD-Politiker Poggenburg hat in seiner Aschermittwochsrede Türken unter anderem als "Kameltreiber" bezeichnet - und damit viel Empörung geerntet. Jetzt mahnt der AfD-Vorstand den Politiker ab.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.333335
Durchschnitt: 2.3 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Es handelt sich wohl um

Es handelt sich wohl um mehrfache Wiederholungsfälle. Merkwürdig, dass 10-15 % eine solchePartei wählen würden. Da muss der Hass und die Verunsicherung groß sein.

Das ist so bekannt wie

Das ist so bekannt wie durchschaubar, was der afd-Vorstand da inszeniert; es entspricht dem allseits bekannten 3stufigen Strategiespiel der Rechtspopulisten:
Baustein 1: knallharte rassistische Tabubrüche
Baustein 2: Relativierung, halbherzige Zurücknahme, ggf "Abmahnung" (was für etliche afd'ler eher eine indirekte Anerkennung ist...)
Baustein 3: sich selbst als Opfer stilisieren.

in den Ordner

Die Abmahnung kommt in den Ordner mit den Haftbefehlen und Pfändungsbeschlüßen und ab ins Regal...

ist ja auch sachlich schon falsch

gibt es denn überhaupt kamele dorten?

AfD mahnt Poggenburg ab

"Jetzt mahnt der AfD-Vorstand den Politiker ab. "
Was soll eine Abmahnung bei solchen rechten Typen denn bewirken, ihre Einstellung bestimmt nicht. Wie bei Hocke passiert auch bei Poggenburg weiter nichts .

Oh, eine Abmahnung! Krass!

Wofür eigentlich? Dafür, dass ein Landesvorsitzender dieser Partei deutlich seine menschenverachtende, fremdenfeindliche Gesinnung offenlegt? "Tut man nicht, Kollege, das mahnen wir ab"? Oder dafür, dass er sich mit seiner Aschermittwochsrede einen Rahmen ausgesucht hat, bei dem ihm völlig klar war, dass es einen Skandal geben würde? Oder dafür, dass er Kritik oder auch die Feststellung, dass das Volksverhetzung und Beleidigung war, als "Stimmungsmache" (jawohl) bezeichnet hat?

Dann mache ich jetzt auch ein bisschen Stimmung. Poggenburg wollte den Skandal, und die AfD-Führung weiß, dass dieser ihnen nützt, wenn sie sich gleichzeitig ein bisschen distanzieren kann. So sehen Brandstifter im Biedermannskostüm aus.

Der feine Unterschied

Wenn wir Deutsche Nazis sind und es war kein Aschermittwoch, warum dann die Türken keine Kameltreiber? Der große Erdogan darf das, der kleine Poggenburg natürlich nicht.

um 15:17 von Karl Napf

"gibt es denn überhaupt kamele dorten?"

Die haben einen Zoo.
Man glaubt es ja kaum.

Nichts gegen Kameltreiber!

Das ist doch ein ehrbarer Beruf.

Aber auch Poggenburg sollte wissen, dass, vorsichtig gesagt, nicht alle Türken in diesem Business tätig sind.

Zuvor bezeichnete er Türken ja schon über den Kamm als "Kümmelhändler". Da wird es lächerlich. Schließlich ist das eine wie das andere ein Vollzeitjob. Auch ein Türke hat nicht Zeit für Kamele und Kümmel!

Unter dem Strich nichts als dummes, unlogisch Gerede aus einer Ecke, aus der man das gewohnt ist.

"abgemahnt"

Die AfD-Begeisterten beklagen sich doch so gerne, dass man in diesem Land manche Dinge nicht laut sagen dürfe, ohne in die rechte Ecke gestellt zu werden.
Logisch, dass man einen Herrn Poggenburg dann "abmahnt". Denn dass man ihm im Stillen applaudiert, darf man ja in diesem Land nicht laut sagen, sonst wird man in die rechte Ecke gestellt, ne?
Oder ist es etwa so, dass man früher noch unbedarft "Kameltreiber" sagen konnte, so wie ja auch "Halbneger" ein völlig harmloser und absolut gebräuchlicher Begriff war, und es nur aufgrund der unsäglichen "political correctness" inzwischen verpönt ist? Die "Mainstream-Medien" mal wieder was aus dem Zusammenhang gerissen haben, um eine Hexenjagd auf die AfD loszutreten? Aus Furcht vor dieser Partei, die eben als einzige Volkes Stimme vertritt?

Eigentlich

müssten doch jetzt alle AfD Anhänger, die gestern für Poggenburg Partei ergriffen haben, die AfD wegen einer ungerechten Abmahnung kritisieren.

Ich warte.

re nenene

"Der feine Unterschied

Wenn wir Deutsche Nazis sind und es war kein Aschermittwoch, warum dann die Türken keine Kameltreiber? Der große Erdogan darf das, der kleine Poggenburg natürlich nicht."

Der feine Unterschied, den Sie nicht bemerken:
Wir wollen ein zivilisiertes Land sein. Ob Erdogan das auch will ist nicht unser Problem.

@Nenene, 15:21

Wenn wir Deutsche Nazis sind und es war kein Aschermittwoch, warum dann die Türken keine Kameltreiber? Der große Erdogan darf das, der kleine Poggenburg natürlich nicht.

Es überrascht mich nicht, dass es die Ansicht gibt, es sei nur recht und billig, wenn Politiker hierzulande sich so benehmen wie Erdogan. Nur muss man dann auch damit leben, dass sie in etwa so viel Zustimmung bekommen wie dieser.

Das passt zu Ni­veau der AfD

Wo sind sie Leute die sonnst in Scharen in den Foren den beleidigten spielen über das was türkische Politiker gesagt haben?
Wo ist ihr Respekt und Empathie gegenüber fremden Kulturen? Den Anspruch den sie haben und erwarten von den Anderen Kulturen und Ländern.

Lächerlich ...

Lächerlich ... türkische Verbände, Politiker reden kontinuierlich von "Nazis", "Köterrasse" in Bezug auf Deutsche, aber gewiss will die AfD nur nicht auf dieses niedrige Niveau sich herablassen.

widerlich

eine mahnung!! und nun warten wir auf den nächsten unflätigen beitrag eines afd-mitglieds.
es ist immer dieselbe masche: pöbeln, entschuldigung oder mahnung ... aber an der gesinnung der afd mitglieder ändert sich nichts, ausser dass sie von tag zu tag aggressiver werden - bislang mit worten, aber diese worte befeuern die aggression der rechten im land.
respekt und fairer umgang sind anscheinend abgeschafft, die afd ist nur noch widerlich!

@rossundreiter

verschonen sie uns bitte mit ihrem
Sarkasmus, sie machen alles noch viel schlimmer

Lächerlich ...

Lächerlich ... AfD-"Gegner" reden kontinuierlich von "Nazis", "Rechtsextremen", "Arschlöchern" ... and all the Rest of it ..." in Bezug auf AfD-Wähler, wieso sollte Hr Poggenburg auch nur etwas zurücknehmen , aber gewiss will die AfD nur nicht auf dieses niedrige Niveau der AfD-"Gegner" sich herablassen.

Poggenburg

Zu den Angriffen gegen Poggenburg fehlt mir die Verhältnismäßigkeit.
Alice Weidel durfte öffentlich als "Nazischlampe" tituliert werden, in einer Karnevalsveranstaltung wurde die AfD mit dem "Braunen in der Unterhose" verglichen,
Joschka Fischer nannte einst den Bundestagspräsidenten "Arschloch", Türken beschimpfen Deutsche als "Kartoffeln" und "Köterrasse", usw., alles, soweit ich weiß ohne Folgen.

15:30 von koffergriff

"Wo ist ihr Respekt und Empathie gegenüber fremden Kulturen? "

Ja, genau mein Humor, wo isser denn der Respekt???
Der Respekt von Jützel und Co ggü. der deutschen Kultur?

Also, ich seh ihn nicht. Und sie?

@karwandler

Falls es Ihnen noch nicht aufgefallen ist, die sogenannte "a"fD ist von einer miefig-braunen Wolke von Fanatikern umgeben. Diese Menschen sind weder zugänglich für Argumente noch für Appelle an Moral und Anstand. Die leben in ihrer eigenen kleinen rechten Märchenwelt und sind über jeden Zweifel erhaben. Dass eine unzufriedene Menge so etwas als "Alternative" zur vorherrschenden Politik (neoliberalismus) ansieht, ist im Interesse genau dieser Politik, da sie ja im Kern nicht kritisiert wird.

@ karwandler

>>> ... Ich warte.
.
Bitteschön, nur für Sie:
Ich finde es nicht ok, dass die AfD Poggenburg deswegen abmahnt.

Gut so?

Und ich gehöre nicht mal zu denen, die gestern für Poggenburg Partei ergriffen haben.

ABSETZEN...

...anstatt abmahnen!

Auch für Sie noch einmal..

Am 16. Februar 2018 um 15:21 von NeNeNe

„Wenn wir Deutsche Nazis sind und es war kein Aschermittwoch, warum dann die Türken keine Kameltreiber? Der große Erdogan darf das, der kleine Poggenburg natürlich nicht.“

———————————

Da Sie sich in einem Forum registriert haben und offensichtlich auch schon schreiben können, darf ich annehmen sie haben die Kindergartenzeit bereits erfolgreich hinter sich gelassen.
Versuchen Sie doch dann auch mal entsprechend zu argumentieren.
„Der hat aber zuerst und wenn der darf, darf auch der..“. Kommt Ihnen das nicht absolut absurd vor?

Nochmal für Sie..jeder in diesem Forum, der Poggenburgs unsägliche Äußerungen verurteilt, hat auch Erdogans unsägliche Äußerungen verurteilt. Jeder, der nur eine Seite verurteilt und der anderen zustimmt, ist dem hohlen Nationalismus verfallen und auf dem Holzweg.
Suchen Sie sich gerne selbst ihre Seite aus.

Poggenburg und AfD-Konsorten sind u.a. Erdogans deutsche (Werte)Brüder/Schwestern im Geiste, so einfach ist das.

re breiterbart

"Lächerlich ... türkische Verbände, Politiker reden kontinuierlich von "Nazis", "Köterrasse" in Bezug auf Deutsche, aber gewiss will die AfD nur nicht auf dieses niedrige Niveau sich herablassen."

Das ist aber noch nicht zu ihren Anhängern durchgedrungen. Die konnten sich gestern gar nicht mehr bremsen, mit dem "niedrigen Niveau" zu argumentieren.

Solche Leute

sind nur peinlich für die AfD. Die machen viel von der guten Arbeit in Berlin kaputt. Das habt Ihr doch gar nicht nötig, auf solche Leute zurückzugreifen. Wenn ich die Lebensläufe nach Bundestagsdebatten mir von der AfD anschaue, stelle ich fest: Deutlich mehr haben einen anständigen Beruf gelernt, gearbeitet und Steuern erwirtschaftet. Deutlich mehr als bei den Altparteien. Und das ist gut so. Checkt mal die Social Media bei Meuthen und Aschermittwoch. Da kann die SPD und andere nur von träumen. Klarer Trend. Daher: Schmeißt solche Leute bitte raus und macht weiter gute Arbeit für Deutschland.

um 15:23 von rossundreiter

schön ausgedrückt - herzlichen Dank
+1

@Am 16. Februar 2018 um 15:32 von boesermann widerlich

Zitat:"an der gesinnung der afd mitglieder ändert sich nichts"

Stimmt!

Wieso sollte sich an dieser auch was ändern?

Sie ist ja bereits durch höchste moralische Ansprüche, Ehrlichkeit, Charakter, Rückgrat, Realitätssinn und Vernunftbegabung gekennzeichnet- im großen Gegensatz zu der der "Altparteien".

@ a gutt Mensch

>>> ... afD
.
Könnten Sie mich bitte mal aufklären, warum die linksgrüne Front das "a" in AfD grundsätzlich klein schreibt?
Hab das hier jetzt schon öfter gesehen, und ich weiß es wirklich nicht. Hat das einen ideologischen Hintergrund, oder ist das nur eine Schreibschwäche?

solche und solche

Es ist eben immer noch ein Unterschied, ob man Böhmermann oder sonstwie heißt. Die einen machen das ungestraft, die anderen nicht.

Gratiswerbung

Herr Poggenburg könnte sich doch eins grinsen: In vielen Nachrichtensendungen wurde gestern die fragliche Passage aus seiner Rede nochmal gesendet. Soviel Aufmerksamkeit muß den Herrn doch freuen. Mußte das sein?

Satire !

Ein heute freigekommener Journalist beschimpft die Deutschen mit sehr gewöhnungsbedürftigen Worten mit denen er auch jemandem einen weiteren Schlaganfall wünscht. Satire !
Ein Komiker der ÖR beschimpft ein Staatsoberhaupt -zugegebenerweise vorher angekündigt - auf übelste Weise. Satire !
Ein aschermittwochsangeheiterter Politiker äussert sich grenzwertig über unsere türkischen Mitbürger als Reaktion auf deren Kritik an dem Wunsch vieler Deutschen den Begriff Heimat im eigenen Land politisch zu festigen ( eine Kultur haben uns ja türkisch - stämmige Politiker schon abgesprochen ) : Satire !

Wie schrieb doch letztens hier ein Forist : Man solle doch auch mal locker bleiben angesichts sovielerlei verschiedener Satire .

Genau !

@BreiterBart, 15:47

Warum kommt Ihre Büttenrede so spät nach Karneval?

re breiterbart

"Sie ist ja bereits durch höchste moralische Ansprüche, Ehrlichkeit, Charakter, Rückgrat, Realitätssinn und Vernunftbegabung gekennzeichnet"

Wollen Sie jetzt mit Satire dagegenhalten?

@ Mischpoke West

Das kleine "a" bei AfD der Links-Grünen ist die intelligente Gegenreaktion zum kleinen "s" bei SPD. Eine intellektuelle Meisterleistung, wie man sie von Realitätsverweigerern gewohnt ist.

Am 16. Februar 2018 um 15:38 von a gutt Mensch

Zitat: "Diese Menschen sind weder zugänglich für Argumente noch für Appelle an Moral und Anstand. Die leben in ihrer eigenen kleinen rechten Märchenwelt und sind über jeden Zweifel erhaben."

Nur raus mit der Sprache!

Nennen Sie mir Ihre besten Sachargumente, die gegen die AfD sprechen könnten.

Ich bin ganz Ohr!

In Ihrem Kommentar könnte ich nur Beschimpfungen entdecken (gääääähhn).

@Breiter Bart, 15:47, re @boesermann

Zitat:"an der gesinnung der afd mitglieder ändert sich nichts"
Stimmt!
Wieso sollte sich an dieser auch was ändern?
Sie ist ja bereits durch höchste moralische Ansprüche, Ehrlichkeit, Charakter, Rückgrat, Realitätssinn und Vernunftbegabung gekennzeichnet ...

Ehrlich, bereits Kinder im Kindergarten machen sich mit einer solch übertriebenen Selbstbeweihräucherung lächerlich. Erwarten Sie, damit ernst genommen zu werden?

@15:30 Breiter Bart

Breiter Bart "at bis best": Wann hören Sie endlich auf, die rassistischen Entgleisungen der afd'ler mit den Äußerungen anderer zu entschuldigen? Da ist niedrigstes Niveau, passt aber wohl zum reflexhaft-dumpfen derer, die die Poggenburg-Entgleisungen bei der Veranstaltung skandierten mit "ab-schie-ben!"-Gegröle. Im übrigen sollten Sie wissen (und ich denke, Sie wissen das natürlich), dass Denis Yüzel deutscher Staatsbürger ist und Ihr Kommentar (12:14:
"Einmischung in türkische Angelegenheiten ...
Der Fall Yücel ist klar eine inner- türkische Angelegenheit. Über diesen Fall hat allein die türkische Justiz zu urteilen.
Wieso mischt sich Hr. Gabriel hier ein?") damit inhaltlich deutlich in das gleiche Muster passt.

@ Mischpoke West, um 15:47

Das ist ganz klar eine Rechtschreibschwäche.

Satire

Setzt doch ein gewisses Maß an Intelligenz aus. Die möchte ich Herrn Roggendorf nicht absprechen, den beiden anderen genannten aber schon zusprechen.

@ John Koenig

>>> Satire ...
.
Letztes Jahr wurde sich im ÖR-Fasching sogar über die bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommenen polnischen Politiker lustig gemacht. Alles Satire, jaja...

um 15:47 von Mischpoke West

@ a gutt Mensch
>>> ... afD
"... oder ist das nur eine Schreibschwäche?"

Klare Schreibschwäche...oder was soll "a gutt" wohl heissen :-)))

@koffergriff, 15:33

War gar nicht sarkastisch gemeint. Bei dem Mann weiß einfach der Kopf nicht mehr, was der Mund den ganzen Tag so daherredet...

Aber noch eine Frage an die Afd-Insider: Ab wie vielen Abmahnungen bekommt man in der Afd eigentlich einen deutschen Gartenzwerg umsonst?

um 15:15 von andererseits

>>"Das ist so bekannt wie durchschaubar, was der afd-Vorstand da inszeniert; es entspricht dem allseits bekannten 3stufigen Strategiespiel der Rechtspopulisten:
Baustein 1: knallharte rassistische Tabubrüche
Baustein 2: Relativierung, halbherzige Zurücknahme, ggf "Abmahnung" (was für etliche afd'ler eher eine indirekte Anerkennung ist...)
Baustein 3: sich selbst als Opfer stilisieren."<<
.
Und wie geht das bei Ihren Linkspopulisten?
Baustein 1: Abstruse, irreale Forderungen unter dem vermeintlichen Deckmäntelchen der "Humanität" stellen.
Baustein 2: die ganze deutsche Gesellschaft in Sippenhaft für die exorbitanten Kosten der vermeintlichen notwendigen Weltrettung nehmen.
Baustein: jegliche Kritik an Fehlentwicklungen (Kriminalitätsstatistiken, Asylbetrügereien..) als Naziprogaganda pauschal abtun.
Das entspricht dem allseits bekannten 3stufigen Strategiespiel der Linkspopulisten.

@Werner40

"Merkwürdig, dass 10-15 % eine solchePartei wählen würden. Da muss der Hass und die Verunsicherung groß sein."

eher 15%-20% vielleicht sogar noch mehr, nicht alle Menschen denen hierzulande sehr bald der "Kragen platzt" wählen AfD........& mit Hass & Verunsicherung hat das nur wirklich nicht viel zu tun.........

In der Sache braucht sich Poggenburg keine Hoffnung machen

In der Sache braucht sich der werte Herr Poggenburg gar nicht so zu wunddern. Und diese Abmahnung ist meiner Meinung nach viel zu wenig!

Die AfD muss sich endlich von diesen ganzen Rechtsextremisten wie einem Gauland, einem Höcke, einem Poggenburg, einer Frau von Storch, einer Weidel und weiteren befreien und säubern.

Außerdem bin ich gespannt, was die Staatsanwaltschaft Dresden draus macht. Denn dort läuft ein Ermittlungsverfahren gegen Poggenburg.

https://tinyurl.com/y7pgwu54
heute.de: Nah an der Strafbarkeitsgrenze (15.02.2018 17:05 Uhr)

Es wurde bereits Strafanzeige wegen Volksverhetzung gestellt. Zuständig ist die Staatsanwaltschaft in Dresden. Die muss nun prüfen: Kann sich der AfD-Landesvorsitzende von Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, strafbar gemacht haben, als er Mitglieder der Türkischen Gemeinde in Deutschland kollektiv als "Kümmelhändler" und "Kameltreiber" bezeichnete und Menschen mit doppelter Staatsbürgerschaft als "vaterlandsloses Gesindel".

Stimmungsmache

So bezeichnet Poggenburg selbst (den ein Forist auch gerne mal mit "unser Poggi ist ein guter Mann" charakterisiert) die Reaktionen auf seine "Rede", die er selbst als "satirische Überspitzung" ansieht.

Satire ist meist die Kunst, mit spitzer Feder und/oder pointierter Wortwahl Gegebenheiten eher subtil zu benennen und/oder zu kritisieren.

Poggenburg schrie seine "Satire" angetrunken mit verzerrten Gesicht und "Schaum vor dem Mund" in ein Bierzelt, in dem die Zuhörer am Ende der "Rede" mit den Rufen "Ab-schie-ben, Ab-schie-ben" applaudierten.

Poggenburgs Verständnis von "Satire" ist die, den "Kümmelhändlern" zu attestieren, "sie hätten selbst einen Völkermord am Arsch".
Und die "Kameltreiber" wünscht er "weit, weit, weit zurück hinter den Bosporus, zurück zu den Lehmhütten und den Vielweibern".

Ganz ähnlich stelle ich mir gewisse Bierzeltreden vor, die in den 1920er- und frühen 1930er-Jahre gehalten wurden. Sehr ähnlich, sowohl von den Rednern als auch von der Zuhörerschaft her …

Scheinheilig

Die Abmahnung dient nur dazu die Ignoraten zu beruhigen, nach dem Motto - siehste, so schlimm sind die doch gar nicht, werden immer nur schlecht gemacht.
In Wirklichkeit zeigt diese, wie so viele andere Äußerungen, wie weit weg von der demokratischen Grundordnung viele Entscheidungsträger in dieser Partei stehen.
Hatten wir alles schon einmal. Wird aus der Geschichte nichts gelernt?

Miese Strategie

Die miese Strategie der AFD ist:
Zunächst beleidigen,
damit selbst eine Bühne bauen.
Dann relativieren .
Dann Abmahnung.

Was bleibt, ist die Bühne der Aufmerksamkeit, die sie wieder einmal hatten.

Kann man die nicht einfach ganz links liegen lassen und überhaupt nicht über sie berichten?

@ Eisenbart

Danke, so was ähnliches dachte ich mir schon. Sehr intelligent, wie Sie schon sagten, sehr intelligent.

Besser als mit Gerhard Bronner ...

kann man es nicht sagen:

Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen: Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus. Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig. Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent. Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi.

Mischpoke West 15:47

"die linksgrüne Front"

Joa mei, is denn scho wieder Krieg?

;-)

@ S1

Jücel?
Ich vertrete in keinster weise die Sichtweise Yücel's
ich denke er hatte seine Strafe gehabt oder?

Also Respekt bitte vor den nicht Yücels !!

Am 16. Februar 2018 um 15:53 von karwandler

Zitat: "Am 16. Februar 2018 um 15:53 von karwandler
re breiterbart
"Sie ist ja bereits durch höchste moralische Ansprüche, Ehrlichkeit, Charakter, Rückgrat, Realitätssinn und Vernunftbegabung gekennzeichnet"

Wollen Sie jetzt mit Satire dagegenhalten?"

Nein.

Was macht Sie dies glauben?
Verstehe ich nicht.

@karwandler, 15:53

"re breiterbart

"Sie ist ja bereits durch höchste moralische Ansprüche, Ehrlichkeit, Charakter, Rückgrat, Realitätssinn und Vernunftbegabung gekennzeichnet"

Wollen Sie jetzt mit Satire dagegenhalten?"

War auch mein Gedanke! Wobei es eigentlich eher nach Realsatire aussieht...

@Mischpoke West, 15:47 Uhr

Ich helfe gerne: man schreibt die AfD deshalb mit einem kleinen a, weil sie leider keine Alternative ist, sondern höchstens anspruchslos.
Noch eine Frage: Wissen Sie eigentlich, was Ihr Nick "Mischpoke" heißt und wo es herkommt?

Umgangsnormen prägt man selber

Auch die AfD sollte sich nicht auf dem Niveau einiger Politiker in der Türkei herablassen. Im übrigen mit den meisten Politikern dort kommt man sprachlich gut zurecht, nur inhaltlich mangelt es.

@ 15:47 von BreiterBart

"Sie ist ja bereits durch höchste moralische Ansprüche, Ehrlichkeit, Charakter, Rückgrat, Realitätssinn und Vernunftbegabung gekennzeichnet- im großen Gegensatz zu der der "Altparteien"."

Ihre lustigen Kommentare sind immer wieder erheiternd! Herrlich, wie Sie mit Ihrer Satire die AFD durch den Kakao ziehen. Danke!

um 16:05 von koffergriff

"Also Respekt bitte vor den nicht Yücels !!"

Zu Befehl, Herr Oberlehrer!

@schabernack, 15:59

"[...] Ganz ähnlich stelle ich mir gewisse Bierzeltreden vor, die in den 1920er- und frühen 1930er-Jahre gehalten wurden. Sehr ähnlich, sowohl von den Rednern als auch von der Zuhörerschaft her …"

Versierte Historikerinnen und Historiker könnten dazu vielleicht sogar konkrete Belege vorbringen.
Wäre nur die Frage, was das bringt. Würde die AfD damit eher als Gefahr wahrgenommen werden? Würde sie ernster genommen werden?

Ich bezweifele jedenfalls, dass das in der AfD allzu viele beeindrucken würde. Vielleicht würde sich der eine oder die andere eher geschmeichelt fühlen.

@15:57 eine_anmerkung

Oh, da hab ich ja wohl mit meiner Beschreibung der 3stufigen typischen afd-Strategie ins Schwarze getroffen, wenn Sie solch abstruse "Gegengeschütze" auffahren müssen. Was mich betrifft - falls Sie auch mich meinten: Ich gebrauche "Humanität" nie als Deckmäntelchen; ich rede nicht von "Weltrettung", allerdings weise ich immer wieder darauf hin, dass nicht einmal 7% der weltweit mehr als 65 Millionen auf der Flucht befindlichen Menschen nach Europa kommen; ich tue Kritik nie pauschal als Nazipropaganda ab - wo allerdings Nazijargon, Denkmuster und rassistische Forderungen auftauchen, benenne ich das auch weiter als das, was es ist.

Poggenburg, Böhmermann ......wer noch?

Was Poggenburg von sich gegeben hat ist sicher unter der Gürtellinie.
Aber was hat unser selbsternannter Satiriker und Künstler Böhmermann von sich gegeben? Ich will es hier nicht zitieren, weil es noch weiter unter der Gürtellinie war.
War das einen Deut besser?
Aber dafür hat man in Deutschland gleich das Strafgesetzbuch geändert, damit Böhmermann künftig weiter hetzen darf und nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden darf.
Warum dann also bei Poggernburg so scheinheilig?

Am 16. Februar 2018 um 15:54 von andererseits

Zitat: "Im übrigen sollten Sie wissen (und ich denke, Sie wissen das natürlich), dass Denis Yüzel deutscher Staatsbürger ist und Ihr Kommentar (12:14:
"Einmischung in türkische Angelegenheiten ..."
Der Fall Yücel ist klar eine inner- türkische Angelegenheit. Über diesen Fall hat allein die türkische Justiz zu urteilen.
Wieso mischt sich Hr. Gabriel hier ein?") damit inhaltlich deutlich in das gleiche Muster passt"

Definitiv passt dies ins "gleiche Muster". Türken wie Yücel, die sich den dt. Volkstod herbeiwüschen, hat man völlig zu Unrecht die dt. Staatsbürgerschaft verliehen.

Und was man verleiht, kann man sich schließlich zurückholen.

Da haben Sie vollkommen Recht!

Aufregung

An alle die sich über Herrn Poggenburg aufregen: Wenn Herr Böhmermann den türkischen Staatspräsidenten Herrn Erdogan schlimm beschimpft ist das Satire. Seltsam, da werden Unterschiede gemacht.

Medienausrichtung

Ja, der eine wird zum Held mit Dtl.-Verächtlichmachung, sehe gerade überall die Sondersendungen zur "Befreiung aus der Haft". Der andere antwortet auf türkische Beschimpfung >Köterrasse< und wird von linken Medien vernazit.

Nicht das erste Mal

Der ist doch jetzt nicht zum ersten Mal abgemahnt worden, oder? Wenn diese Partei Rassisten ausschließen würde, würde sie sich ja auflösen.

@Breiter Bart:
Ich bewundere, mit welchem Elan Sie hier tagtäglich Realsatire verbreiten. Aber seien Sie vorsichtig. Viele AfD-Wähler sind nicht die schlausten, um es mal nett auszudrücken. Die könnten, so abwegig das für normale Menschen auch klingt, ihre Kommentare hier tatsächlich für bare Münze und ernst gemeint nehmen.

@ S1 16:10

Also, geht doch :)

Respektlos

@S1 sie geben sich nicht mal die Mühe,
den jetzt freigelassenen Journalisten
Deniz Yücel richtig zu schreiben.

Anerkannte Politikforscher

Anerkannte Politikforscher stellen nicht erst seit Poggenburgs Aschermittwoch-Entgleisung eine Nähe zu Goebbels Herzreden fest; und wer die grölende Masse an den Biertischen gesehen hat, dem kamen vielleicht auch Bilder in den Sinn, die es in unsrem Land vor rund 80 Jahren das letzte mal gab. Wehret den Anfängen vor diesen Truppen, die sich "alternativ" nennen: Ja, sie stellen in der Tat eine gefährliche, längst überwunden geglaubte Alternative zu unserer offenen demokratischen Gesellschaft dar.

Der Poggenburg ist ja ein

Der Poggenburg ist ja ein besonders cleveres Exemplar der AfDler. Der kennt sogar das Wort `Satire´. Gut, die Bedeutung des Begriffs kennt er nicht, aber... für einen AfDler schon eine enorme Leistung.

Besser kann das mit der Satire schon der AfD-Vorstand. Die Abmahnung kommt Satire schon deutlich näher.

Und dieser beschränkte Poggenburg aus seinem Hinterwäldler-Dorf kam mal ins Fernsehen. Toll.

16:07 von BreiterBart./.karwandler

"Verstehe ich nicht."

Tja, BreiterBart, es liegt nun mal in der Natur der Realsatire, daß es der Satiriker selber nicht versteht, weil er ja ungewollt komisches hervorbringt.

Macht nix, mich hats köstlich ergötzt. Weiter so!

@Am 16. Februar 2018 um 16:09 von Kamminer

Am 16. Februar 2018 um 16:09 von Kamminer
@ 15:47 von BreiterBart
"Sie ist ja bereits durch höchste moralische Ansprüche, Ehrlichkeit, Charakter, Rückgrat, Realitätssinn und Vernunftbegabung gekennzeichnet- im großen Gegensatz zu der der "Altparteien"."

Ihre lustigen Kommentare sind immer wieder erheiternd! Herrlich, wie Sie mit Ihrer Satire die AFD durch den Kakao ziehen. Danke!"

Sie müssen schon den Unterschied zwischen Ironie und ernsthaftes Statement unterscheiden lernen.
Hier ist nicht einmal ansatzweise etwas Ironisches zu erkennen.

Das nächste Mal besser auf die feinen Nuancen achten!

@ golfspieler

Ja, der eine ist Satiriker von Beruf und der andere ist Politiker und hat den Auftrag unser Land mitzuregieren und zu gestalten.

Das ist ein großer Unterschied und überhaupt nicht seltsam.

Es wäre ja zu schön, wenn es ein Simulationsprogramm gäbe, bei dem man die AFD (und sonstige Populisten) mal die Welt regieren lassen würde. Mal sehen wie schnell all deren Anhänger davonlaufen würden

@Breiter Bart: Poggenburg wird abgemahnt - das ist das Thema

Vorweg: prä-adoleszente Sprachhaltung wie „gähn“, „ach was“ oder „totlachen“ ist erkennbar ein Symptom für tiefe Verunsicherung. Das passt nicht damit zusammen, dass Sie sich gerne beklagen von anderen Foristen nicht ernst genommen zu werden. Um an Diskussionen beteiligt zu werden, helfen nun mal nur seriöse Diktion und der Fokus auf Sachargumente. Insbesondere wenn die eigenen Beiträge von den anderen Foristen, die hier alle nur mit begrenztem Zeitbudget teilnehmen, nicht als Zeitverschwendung befunden werden sollen. Sagen Sie einfach Ihre Meinung und ertragen Sie ohne Schaden am Gemüt zu nehmen, Pluralität von Meinungen. Tut nicht weh.

Ansonsten: Poggenburg wurde von der AfD abgemahnt. Das ist das Thema. Ihre Haltung ist offensichtlich, dass ihm die Partei damit Unrecht tut, weil "Kameltreiber" ja ein echtes Sachargument ist. Sie werden sich doch nicht mit der AfD überwerfen ?

Rüge reicht aus

Eine Rüge reicht durchaus aus.
Wenn man bedenkt, was Türken über Deutsche alles sagen dürfen,ohne juristisch belangt zu werden, dann sollte man gerade zu Aschermittwoch nicht so sensibel sein.
Wie die Türkei offiziell die Deutschen nannte und wie auch einzelne Politiker halb Deutschlands beleidigt worden sind, zeigt, dass andere Staaten offenbar mehr durchgehen lassen, als wir.
Diese Übermoralisierung ist gerade zu Aschermittwoch lächerlich.
Es geht zu Aschermittwoch darum, mal pikant und stichelnd die Misstöne aufzuzeigen.
So mancher Karnevalswagen wäre dann ein Verbot wert, weil es beleidigend wirken könnte. Klar ist es das, aber durch falsche Politik und Missachtung der Wähler, beleidigt man das Volk indirekt auch.

Diese Zimperlichkeiten würden einen F.J. Strauß zum lachen bringen.
Jeder muss sich mit dem auseinandersetzen, was einem eigen ist, wenn andere den Finger in die Wunde legen.

Es wird Zeit für mehr Humor in der Politik.
Nur wer den hat, der kann auch anders verhandeln.

@16:13 Breiter Bart

Auch diese Art der Verdrehung (m)eines Kommentars kennt man von Ihnen ja. Geschenkt; die Leserinnen hier durchschauen das. Angst und Bange kann einem werden, wie offen Sie Gesinnungsschnüffelei und Unterstellungen zum Anlass nehmen wollen, Ihnen nicht passenden Menschen wie Denis Yüzel die deutsche Staatsbürgerschaft abzuerkennen. Über manche Ihrer "Stilblüten" hier kann ich nur milde lächeln bzw. mich langweilen. Ihre politischen Linien und Ansichten und Absichten werde ich weiter demaskieren und politisch bekämpfen.

15:57 eine_anmerkung

Volle Zustimmung!

Andererseits....

....bekommt Karwandler Schnappatmung, aber Fathaland und andere Demokraten sind hilfreich zur Stelle. Die AfD hat Herrn P. für unkluge und undifferenzierte Aussagen abgemahnt. Vorbildlich wie eine Partei mit Engleisungen von Mitgliedern in Ihren Reihen umgeht. Mögen sich die Etablierten ein Beispiel nehmen.

Ich finde es merkwürdig, dass

Ich finde es merkwürdig, dass nur die rassistischen Ausfälle von rechter Seite aus angeprangert werden. Wenn eine Hengameh Yaghoobifarah von Deutschen als Kartoffeln mit einer Dreckskultur redet, oder ein Tarik Tesfu und eine Suzie Grime mit rassistischen und sexistischen Vorurteilen gegenüber Männern, Deutschen und Deutschland auf sich aufmerksam machen, dann ist das kein Grund, dass diese nicht in den Genuß öffentlich-rechtlicher Gelder und/oder Publicity über das öff.-rechtl. Funk-Format auf YouTube kämen. Und zu den Äußerungen Yücels wurde ja schon genug gesagt. Wenn aber ein Poggenburg seine Kleingeistigkeit in die Welt posaunt, dann ist es plötzlich ganz ganz schlimm und keinesfalls Satire. Genau wegen diesen Doppelstandards haben die Menschen genug von den etablierten Medien, besonders von den öffentlich-rechtlichen.
Jeder sollte alles sagen dürfen, solange nicht gedroht oder zu Gewalt aufgerufen wird, man sollte aber an alle Rassisten die gleichen Maßstäbe anlegen.

golfspieler 16:14

"An alle die sich über Herrn Poggenburg aufregen: Wenn Herr Böhmermann den türkischen Staatspräsidenten Herrn Erdogan schlimm beschimpft ist das Satire. Seltsam, da werden Unterschiede gemacht."

Sie unterscheiden also nicht zwischen Berufspolitikern und Fernseh-Satiren? Na, da wird mir schon Einiges klarer...

Für die Meckerer

Es gibt natürlich einen großen Unterschied zwischen Erdogan und Poggenburg. Frau Merkel und Herr Gabriel hofieren Erdogan und rollen früher oder später erneut für ihn den roten Teppich aus. Poggenburg und seine Wähler werden verteufelt und negiert. Das ist deutsche Demokratie und Diplomatie.

@Am 16. Februar 2018 um 16:18 von Gorilla84

Zitat: ". Aber seien Sie vorsichtig. Viele AfD-Wähler sind nicht die schlausten"

Dann wundert es mich aber sehr, warum AfD-"Gegner" nicht in der Lage sind, AfD-Wähler wie mich "argumentativ zu widerlegen". Müsste dann doch ein Leichtes sein.

@golfspieler 16:14 Uhr, Aufhören!

Schon wieder ein Äpfel und Birnen Vergleich: Erdogan ist Präsident der Türkei. Er teilt deftig aus, also kann er auch deftig einstecken (sollte man meinen). Poggenburg teilt deftig gegen ein ganzes Volk aus, obwohl dies ihm nichts getan hat, nur um den Zuspruch von Ihnen, breiter Bart, yolo, eine_anmerkung, Golfspieler, S1 usw. zu bekommen. Sie alle wissen, dass es sich hier um einen massiven Unterschied handelt, argumentieren aber aus Gründen der Verharmlosung, wie kleine Kinder: "Klein Jens hat mich Blödmann genannt, also darf ich Depp zu ihm sagen". Nennen es Satire. Ich sage: Das ist der Anfang. Nie wieder dürfen wir uns auf das Glatteis begeben, solche geistigen Brandstifter nicht Ernst zu nehmen. Halten wir also weiter gegen diesen hohlen Hass und Pöbelei. Damit aus Pöbelei nicht nackte Gewalt wird!

Die Rechten hier haben wohl

Die Rechten hier haben wohl auf der Seite, von der sie ihre Instruktionen bekommen (und natürlich auch treudoof befolgen), das mit der Köterrasse gelesen.
Da ich keine Nazipropagandaseiten lese, weiß ich gar nicht, worum es dabei geht. Ist aber auch egal, denn:
Das Argument ist, irgendwer (türkischer Politiker ?), hat im Zusammenhang mit Deutschland was von Köterrasse gesagt ? (geht ja gar nicht für stolze Nationalisten, das kann ich gut verstehen)
Und daraus folgt nun, dass irgendein Provinzheini der AfD Millionen in Deutschland lebende Türken (was hätten die dem türkischen Politiker zu tun ???) beleidigen darf ? Nicht logisch...

Zu der `Empörung´ über die Nazi-Vergleiche der türkischen Administration: Hat die nicht eher die deutsche Regierung gemeint ? Also genau die, über die sich die Rechten hier im Forum bei jeder sich bietenden (und nicht bietenden) Gelegenheit auch äußerst abfällig äußern ?
Hmm... dürfen nur Blutdeutsche die deutsche Regierung beleidigen ?

Die türkische Gemeinde ist ein Verein von Funktionären

Poggenburg habe "die Türkische Gemeinde in Deutschland unter anderem als "Kümmelhändler" und "Kameltreiber"bezeichnet"

Die Türkische Gemeinde ist lediglich ein Verein mit deutschlandweit ca. 60.000 Mitgliedern, eher weniger. Hinter diesem Lobbyverband stehen politische Interessen!
Diese Gemeinschaft hat die Einrichtung eines Heimatminsteriums abgelehnt mit Verweis auf die dt. Geschichte. Das ist der eigentliche Skandal !!!!!!!
Es ist falsch diesem Verband zuzubilligen für alle in Deutschland lebenden Staatsbürger oder gar türkischstämmigen Deutschen zu sprechen. So kommt das aber rüber weil weit und breit kein Wort darüber verloren wird um wem es sich bei diesem Verein überhaupt handelt.

... natürlich muss es in

... natürlich muss es in meinem Kommentar "Hetzreden" statt "Herzreden" heißen - obwohl dieser Tippfehler vielleicht auch seine eigene Wahrheit hat: etliche Anhänger und Mitglieder der Partei, zu dessen Landesvorsitzenden Poggenburg gehört, scheinen von ganzem Herzen Hetzreden zu mögen.

16:12 von YinYangFish

Mein Vergleich mit der Rede Poggenburgs zu Bierzeltreden der 1920er- und der frühen 1930er-Jahre.

«Ich bezweifele jedenfalls, dass das in der AfD allzu viele beeindrucken würde. Vielleicht würde sich der eine oder die andere eher geschmeichelt fühlen.»

Ich denke, das beeindruckt nur (sehr) wenige, und es wird vielen wohl eher schmeicheln.

Die AfD-Anhänger, die sich hier im Forum tummeln, sind in der Mehrzahl völlig schmerzbefreit und argumentationsresistent. Ganz ähnlich den Mitgliedern religiöser Sekten.

Man versuche einmal, einem überzeugten Kreationisten die Evolution "schmackhaft zu machen". Da kann man noch so viele Darwin-Finken aufbieten, oder andere Anpassungsmechanismen der Natur erwähnen - man läuft gegen eine fest zementierte Wand. Der Darwin-Fink wird einem sozusagen "argumentativ im Mund herumgedreht".

Ganz egal, was Herr Poggenburg wie sagt.
Unser Poggi ist und bleibt ein guter Mann …

@frosthorn

"Denn dass man ihm im Stillen applaudiert, darf man ja in diesem Land nicht laut sagen"

Wenn im Stillen applaudiert wird, woher wissen Sie dann davon? Oder unterstellen Sie einfach nur weit verbreiteten Rassismus, ohne dies faktisch auch nur ansatzweise belegen zu können? Bei anderen Personengruppen ruft man doch auch gerne und zu Recht "ja, es sind aber nicht alle so", wenn Teile dieser mal wieder etwas leicht Drastischeres getan haben, als nur eine geschmacklose Büttenrede zu halten. Nur bei Deutschen scheint so ein Pauschalverdacht dann plötzlich erlaubt zu sein. Merkwürdiger Doppelstandard.

@Am 16. Februar 2018 um 16:28 von Cosmopolitan_Citizen

Zitat: "
Ansonsten: Poggenburg wurde von der AfD abgemahnt. Das ist das Thema. Ihre Haltung ist offensichtlich, dass ihm die Partei damit Unrecht tut, weil "Kameltreiber" ja ein echtes Sachargument ist."

Nö.

Weder habe ich gesagt, dass diese Bezeichnung ein Sachargument sei.

Noch beanstande ich die Abmahnung von Poggi durch die AfD. Schließlich will ich auch nicht, dass die AfD ein ähnlich niedriges "argumentatives" Niveau wie die AfD-"Gegner" annimmt.

Ich mokiere mich ausschließlich über die verlogene Heuchelei und Doppelmoral dieser "Skandalisierung".

re mischpoke west

"Bitteschön, nur für Sie:
Ich finde es nicht ok, dass die AfD Poggenburg deswegen abmahnt.

Gut so?

Und ich gehöre nicht mal zu denen, die gestern für Poggenburg Partei ergriffen haben."

Um so auffälliger, dass keiner von denen heute zu seiner Meinung von gestern steht.

@ bobby3001

>>> Wissen Sie eigentlich, was Ihr Nick "Mischpoke" heißt und wo es herkommt? <<<
.
Ja, das weiß ich. Und ich bin ja auch kein Antisemit. Oder was wollen sie mir damit sagen?

Mischpoke West, 15:47

||Könnten Sie mich bitte mal aufklären, warum die linksgrüne Front das "a" in AfD grundsätzlich klein schreibt?||

Ich bin zwar weder "a gutt Mensch", noch "die linksgrüne Front", erkläre es Ihnen aber dennoch gerne:

Das kleine "a" zeigt an, dass die afD keine Alternative ist. So wie das kleine "s" in sPD darauf hinweist, dass die sPD keine sozialdemokratische Partei ist. Die Schreibweisen cdU und csU weisen darauf hin, dass es sich weder um christliche, noch um demokratische oder soziale Parteien handelt, währen fdP bedeutet, dass die Partei nicht freiheitlich demokratisch ist.

Einfach zu verstehen, wenn man es gut erklärt bekommt, nicht wahr?

@Am 16. Februar 2018 um 16:28 von Cosmopolitan_Citizen

Zitat: ". Um an Diskussionen beteiligt zu werden, helfen nun mal nur seriöse Diktion und der Fokus auf Sachargumente. "

Genau mein Reden!!

Warum bringt all ihr AfD-"Gegner" dann nicht endlich mal, wie 1000fach von mir eingefordert , echte Sachargumente gegen die AfD?

Das unreflektierte Nachplappern von plumpen Standardphrasen in Bezug auf die EU von Ihnen wollen Sie doch nicht ernsthaft als solche verkaufen, oder wie?

@calyx, 16:34 Uhr

Würde die Türkische Gemeinde nicht klagen, würde ich es tun. Es ist gut, dass die Beleidigten und Ausgegrenzten nun anfangen sich vor Gericht gegen diese Poggenburgs, Gaulands, von Storchs usw. zu wehren und sich eine Lobby aufbauen.

15:30 von BreiterBart

"aber gewiss will die AfD nur nicht auf dieses niedrige Niveau"

Sie meinen das Niveau von Poggenburg? Der ist doch auch AfD.

Es ist schon seltsam, wo man

Es ist schon seltsam, wo man die Linie zieht bei Satire. Bei der AFD scheint man immer gleich zu hyperventilieren. Aber bei Beleidigungen von Menschen, wie Pack, Ratten, Bodensatz, Nazischlampe (Fr. Weidel) und diverse Ausdrücke, die ich nicht wiedergeben möchte bzw. sogar sich darüber lustig macht über einen sprachbehinderten Menschen (Politiker der AFD) in einer ZDF-Satire-Sendung scheint für viele in Ordnung zu sein, ja man ist da völlig aus dem Häuschen vor Freude. Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln über so viel Geistlosigkeit, die manche an den Tag legen.

Der Besserwisser

Nochmal für Sie..jeder in diesem Forum, der Poggenburgs unsägliche Äußerungen verurteilt, hat auch Erdogans unsägliche Äußerungen verurteilt. Jeder, der nur eine Seite verurteilt und der anderen zustimmt, ist dem hohlen Nationalismus verfallen und auf dem Holzweg.
In welcher Ecke Deutschlands wohnen Sie? Ihre Interpretation von Nationalismus ist Schwachsinn. Sie haben nicht die alleinige Wahrheit gepachtet und sollten das Oberlehrergeschwätz unterlassen.

Andersherum, 15:59

||Kann man die [AFD] nicht einfach ganz links liegen lassen ... ?||

Wieso links? Ist denn rechts der afD überhaupt noch Platz?

re breiterbart

"Dann wundert es mich aber sehr, warum AfD-"Gegner" nicht in der Lage sind, AfD-Wähler wie mich "argumentativ zu widerlegen". Müsste dann doch ein Leichtes sein."

Sie haben es immer noch nicht gemerkt?

Es lohnt einfach nicht, sich mit einem Möchtegern-Polemiker auf nutzlose Debatten einzulassen.

Mein Prinzip dazu: Ab und an eine trockene Maulschelle, das reicht.

Leider niveaulos

Wenn andere, wie dieser Yücel, oder auch Erdogan oder Böhmemann, völlig indiskutable Äusserungen von sich geben, dann ist das immer noch kein Grund, sich auf ein ähnliches Niveau zu begeben.
Insbesondere, wenn das gesamte "Establishment" inkl. typischerweise linksgerichtete Medien nur darauf warten, solche Äußerungen dazu zu verwenden, die gesamte AfD als rassistisch und rechtsextremistisch zu brandmarken (was sie eindeutig nicht ist).

Poggenburg ist durchgedreht und hat der AfD damit sicher keinen Gefallen getan.

Die Abmahnung des AfD Vorstand ist in diesem Fall zu Recht gekommen, und kann nicht einfach als "Taktik" abgetan werden.

Spitzenpolitiker der AfD müssen endlich lernen, sich zu beherrschen, denn sonst wird das nichts mit der dringend erforderlichen Erneuerung der Politik in Deutschland.

16:34 von calyx

«Die Türkische Gemeinde ist lediglich ein Verein mit deutschlandweit ca. 60.000 Mitgliedern, eher weniger. Hinter diesem Lobbyverband stehen politische Interessen!»

Hätte Poggenburg die von Ihnen angesprochene "Türkische Gemeinde" in irgendeiner Form kritisieren wollen, hätte er den "Kümmelhändlern" keinen "Völkermord am Arsch" attestieren sollen. Diese "Türkische Gemeinde" in Deutschland gab es nämlich Anfang des 20. Jahrhunderts noch gar nicht.

Selbstverständlich (und für jeden halbwegs aufmerksamen Zuhörer erkennbar) hat Poggenburg die Gesamtheit der heutzutage in Deutschland lebenden türkisch-stämmigen Menschen gemeint. Und nicht die (wie immer geartete) politische Ausrichtung eines Vereins.

«Das ist der eigentliche Skandal !!!!!!!»

Da können Sie noch so viele Ausrufezeichen aufbieten.
Ihre Bagatellisierung der Wortwahl Poggenburgs wird dadurch nur noch offensichtlicher, Ihr plumper Ablenkungsversuch nur noch deutlicher …

Es ist immer....

wieder erstaunlich, wie manche User mit Leichtigkeit mit zweierlei Mass messen! Wenn jemand mit der vorgeschobenen Behauptung einer Satire Beleidigungen verbreitet oder ein anderer sich das Aussterben eines ganzen Volkes und einem von einem Schlaganfall Genesenen einen zweiten tödlichen Schlaganfall wünscht und das als Glosse tarnt, dann sorgt das bei manchen Usern für Heiterkeit! Ich beneide diese Foristen um deren Intelligenz, da sie ja alles richtig verstehen. Wenn aber ein Dummschwätzer wie Poggenburg von Kameltreibern spricht, dann ist das plötzlich Rassismus? Keine Satire? Keine Glosse? Quod licet lovi, non licet bovi!

@Am 16. Februar 2018 um 15:24 von frosthorn

Zitat: "Die AfD-Begeisterten beklagen sich doch so gerne, dass man in diesem Land manche Dinge nicht laut sagen dürfe, ohne in die rechte Ecke gestellt zu werden."

Was macht Sie glauben, es würde mich Jucken, wohin mich argumentationsunfähige Linke "hinstellen".

Ändert ja nichts an der Tatsache, dass sie ggü. AfD-Wählern wie mich argumentativ nichts entgegenzusetzen haben.

@ kommentator_02

Ich kannte das kleine s bisher nur von der SPD. Bei den anderen Parteien ist mir das noch nie aufgefallen. Bei der AfD hätte ich mir allerdings vorstellen können, dass die besagte Front ein anderweitiges Wort für Alternative erfunden hat. Deshalb die Frage.
Meines Erachtens ist das allerdings Kindergarten Niveau.

Man solle doch auch mal locker bleiben...

angesichts sovielerlei verschiedener Satire ."

Das war alles andere aber keine Satire. Da hat der Herr Poggenburg ganz bewusst die niedrigsten Instinkte seiner Anhänger angesprochen. Und die haben´s auch verstanden, anders ist der Beifall nicht zu erklären.

BreiterBart 16:33

"Dann wundert es mich aber sehr, warum AfD-"Gegner" nicht in der Lage sind, AfD-Wähler wie mich "argumentativ zu widerlegen". Müsste dann doch ein Leichtes sein."

Argumente sind Meinungen, "widerlegen" können nur Fakten. Dass Sie das durcheinanderbringen, wundert mich gar nicht.

;-)

16:31 von Herr Paschulke

"Wenn aber ein Poggenburg seine Kleingeistigkeit in die Welt posaunt, dann ist es plötzlich ganz ganz schlimm und keinesfalls Satire. Genau wegen diesen Doppelstandards haben die Menschen genug von den etablierten Medien, besonders von den öffentlich-rechtlichen."

Ihnen ist aber schon klar, daß die AfD ihren dreisten Redenschwinger abgemahnt hat und die Ts darüber nur berichtet. So gesehen gibts eigentlich gar nichts, was Sie den Medien nicht vorhalten können, außer, wenn sie sich selber abschaffen würden.

re peschm

" Nazischlampe (Fr. Weidel)"

Niemand hat Frau Weidel als Nazi-Schlampe bezeichnet. Ein Satiriker hat Frau Weidels Wunsch, die "Politische Korrektheit" auf dem Müllhaufen der Geschichte zu entsorgen, dadurch entsprochen, dass er Sie mal mit politischer Unkorrektheit konfrontiert hat.

Dieser Kontext fehlt natürlich bei bei allen, die jetzt mal wieder rumheulen, AfD-Politiker könnte man ungestraft beleidigen ...

Übrigens hat Frau Weidel wohlweislich selbst darauf verzichtet, Strafantrag wegen Beleidigung zu stellen.

@NeNeNe, 16:53 Uhr

Den Kommentar den Sie hier in Ihrer gewohnt höflichen Art kritisieren, ist ein sehr guter, stammt von Forist McColla und erklärt, wie auch Sie messen können, ob Sie eher zum hohlen Nationalismuslager ala Poggenburg gehören, oder differenziert über Dinge nachdenken und verbale Entgleisungen auf keiner Seite akzeptieren wollen, um die Grundlage für ein friedliches Zusammenleben zu schaffen.

@Staatsfunk, 16:57 re @calyx

Zitat:"""Diese Gemeinschaft hat die Einrichtung eines Heimatminsteriums abgelehnt mit Verweis auf die dt. Geschichte. Das ist der eigentliche Skandal !!!!!!!"""
Stimmt!
Und in dem Kontext, ist die Rede Poggenburgs verständlich.
Dass die Medien primär die Wörte „Kümmelhändler“ und „Kameltreiber“ zitieren, und Poggenburgs Satz in Bezug auf den türkischen Genozid an den Armerniern kaum erwähnen, spricht Bände.

Na, wenn's wirklich ein Skandal ist, hätte der denn dann nicht wenigstens 14 Ausrufungszeichen verdient?

Und "Bände sprechen": der Genozid der Türken an den Armeniern wird hierzulande allgemein als solcher betrachtet und ist keine neue Erkenntnis, die uns H. Poggenburg zuteil werden lässt. Also keine Nachricht wert. Wenn ich schreibe "zwei mal zwei ist vier und die Türken sind alle Kameltreiber", dann braucht es mich nicht zu wundern, wenn die Medien nur über den zweiten Teil meiner Aussage berichten.

15:21 von NeNeNe ... Die AKP im religiösen Schafspelz

ist nicht weniger eine faschistische Bewegung als die AfD(ohne Populismus Verbrämung). Das tut sich nichts.
Erdogan ist der Kopf der Schlange und Poggenburg eher Schwanz der mit dem Hund wedelt und natürlich ist Erdogan innerhalb der Türkei unangefochten und sakrosankt. Das ein Herr Poggenburg und seine grölenden Horden das hier weniger (wenn auch in viel zu hohem Maße) sind, ist gut so.
Wie bei Faschisten üblich, versuchen sie den menschenfeindlichen Geist der sie erfüllt mit allerlei Gedöns zu bemänteln - weil sie selbst nicht Manns genug sind sich selbst offen zum Unmenschentum zu bekennen.

Nochmal, man rechtfertigt seine eigene liegengelassene Hundescheiße nicht mit der anderer Hunde.

@Am 16. Februar 2018 um 16:51 von Joe_66 15:30

Zitat: "Sie meinen das Niveau von Poggenburg? Der ist doch auch AfD."

Klar, ist der Poggi bei der AfD. Ist ja auch ein Top-Mann.

Haben Sie denn ein Sachargument, mit dem Sie die von Hrn. Poggenburg vertretene Positionen widerlegen können?

Nur damit jeder sieht, wie dies mit dem "argumentativen Niveau" zu verstehen ist.

Oder wollen Sie etwa nur Trollen?

15:47 von BreiterBart

"Zitat:"an der gesinnung der afd mitglieder ändert sich nichts"

Stimmt!

Wieso sollte sich an dieser auch was ändern? Sie ist ja bereits durch höchste moralische Ansprüche, Ehrlichkeit, Charakter, Rückgrat, Realitätssinn und Vernunftbegabung gekennzeichnet"

Hier ein Beispiel für diese moralischen Ansprüche:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/johannes-biesel-afd-tweet-zu-s...

Nazis bleiben Nazis, und Nazis haben es schwer

sich dauerhaft Ihrer "Denke" zu verstecken. Irgendwann "rutscht" ihnen ihr erbärmliches Menschenbild dann eben doch immer mal wieder heraus. Dann sagen sie vielleicht "tschulligung, war nicht so gemeint". Aber das war es eben doch. Tief verwurzelter und erbärmlicher Hass. Wer die AfD wählt, weil er mit der Migrationspolitik aus guten Gründen absolut nicht einverstanden war oder ist, der sollte es sich zehnmal überlegen, ob das andere Extrem wirklich besser ist. Seelenfresser hat diese Welt schon genug. Wir brauchen in Deutschland nicht die nächsten Kandidaten.

Am 16. Februar 2018 um 16:56

Am 16. Februar 2018 um 16:56 von karwandler

Mein Prinzip dazu: Ab und an eine trockene Maulschelle, das reicht.

Das ist ja lustig. Eine trockene Maulschelle anstelle von Argumenten. Nee, nee, das ist ein bisschen zu mager. Sachargumente wären in jeder Hinsicht besser.

Armenien-Resolution des Bundestages vs. Poggenburg-Schmähung

Zitat aus der TS von 24.06.2016 01:16 Uhr:

"Ungeachtet der deutlichen Kritik der türkischen Regierung hat der Bundestag die Armenien-Resolution verabschiedet. Darin wird die Ermordung von bis zu 1,5 Millionen Armeniern während des Ersten Weltkrieges als Völkermord bezeichnet. Der gemeinsam von Union, SPD und Grünen eingebrachte Antrag wurde mit einer Gegenstimme und einer Enthaltung angenommen".

Dazu bedurfte es noch einer Klarstellung von Poggenburg ?

"Kameltreiber" und "Kümmelhändler" haben das Thema dann sachlich verdeutlicht ?

Das Thema war sachlich längst behandelt, Poggenburg hat es nur als Aufhänger für das benutzt, was ihm wichtiger war: völkische Schmähung im Stil eines Julius Streicher.

Die Ausfälle zeigen nur eines: ihm gebricht es an charakterlichem Format und persönlicher Integrität.

In seiner Hetzrede zum

Aschermittwoch hat Poggenburg nicht nur 2 Beleidigungen ausgerufen, er hat auch gefordert dass man alle hier lebenden Türken in ihre Heimat, weit hinter den Bosporus, abschieben sollte. Daraufhin gabs lautstarke Zustimung in der Halle.

16:13 von BreiterBart

"Türken wie Yücel, die sich den dt. Volkstod herbeiwüschen, hat man völlig zu Unrecht die dt. Staatsbürgerschaft verliehen. Und was man verleiht, kann man sich schließlich zurückholen."

Wer solche Sprüche bringt, ist für ein demokratisches Deutschland verloren.

@ clappi

>>> ... die niedrigsten Instinkte seiner Anhänger angesprochen ... <<<
.
Die niedrigsten Instinkte?
Ich bitte sie. Bei Kameltreiber, ehrlich?
Wenn er ein Wort mit F hinter das Tier gesetzt hätte, OK. Aber hier wird Mal wieder aus einer Mücke ein Elefant gemacht, um Mal im Tierreich zu bleiben.

re karlheinzfaltermeier

"Wenn aber ein Dummschwätzer wie Poggenburg von Kameltreibern spricht, dann ist das plötzlich Rassismus?"

Nicht mal das kriegen Sie geradeaus hin.

Da üblicherweise niemand die Türken als Rasse definiert hat auch keiner dem Poggenburg Rassismus vorgeworfen, jedenfalls nicht speziell wegen dieser Rede.

Es ist Volksverhetzung gemäß dem Wortlaut im § 130 StGB:

"geeignet, den öffentlichen Frieden zu stören ... gegen eine ... durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe .. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, ... beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet"

@Am 16. Februar 2018 um 17:05 von Burschwahs

Zitat: "Argumente sind Meinungen, "widerlegen" können nur Fakten. Dass Sie das durcheinanderbringen, wundert mich gar nicht.

;-)"

Schwachsinn!

Argumente sind Aussagen, die hinsichtlich ihrer logischen Konsistenz, Relevanz und Faltizität richtig oder falsch bzw. stark oder schwach sein könne.

Eine subjektive Bewertung eines Sachverhalts (Meinung) mag sich auf Argumente und Fakten stützen.

Nächster bitte!!

berufsbezeichnung?

dann darf ich auch nicht mehr - Pferdezüchter- sagen? oder maler oder???, es ist doch nur eine berufsbzeichnung,
halt bei uns pferd wo anders esel, kamel, elefant , ratenfänger usw,-pfleger
was wollt ihr - gutmenschen? nur motzen?
was ist mit -Deutschland du stück scheiße- von c. roth? ist das OK

16:56 von karwandler

"Es lohnt einfach nicht, sich mit einem Möchtegern-Polemiker auf nutzlose Debatten einzulassen.

Mein Prinzip dazu: Ab und an eine trockene Maulschelle, das reicht."

Leider perlen solche Maulschellen einfach ab. Es geht ja auch nicht darum, wirklich zu diskutieren, sonst würden sich diese "Möchtegern-Polemiker" auch auf Argumente einlassen, und nicht permanent so tun, als würden gar keine genannt. Immerhin fühlt man sich selbst nach solche einer Schelle ein bisschen besser, auch, wenn es nicht wirklich etwas bringt :-)

@15:28 von karwandler

Wir wollen ein zivilisiertes Land sein. Ob Erdogan das auch will ist nicht unser Problem.
____________
Wir wollen ? Er will?
Wir sind ein zivilisiertes Land. Kümmelhändler und Kameltreiber sind Berufe. Die Beschimpfung: "Nazis usw." von Erdogan sind schlimmer.
Da ist der feine Unterschied..WER hat den IS unterstützt und WER ermordet gerade ein ganzes Volk. WER führt Krieg auf fremden Boden. Was hört man von den Türken in Deutschland zu diesen Sachen. NICHTS
Es ist mir echt wurst was Herr Poggenburg da von sich gegeben hat. Was Frau Nahles so von sich gibt..meine Güte, morgen ist es Schnee von gestern.

Ich stelle fest:

Politisch korrekt:
Das Pack, Köterrasse, Nazi, auf die Fresse..
Rassistisch:
Kameltreiber, Kümmelhändler..

Nun scheint es auch einen großen Unterschied zu machen ob der, die Bertoffenen schon länger hier wohnen oder nicht!
Also echt schwierig für jemanden der sich selbst "noch nicht" als total verblendet ansieht ;-)

@BreiterBart, 17:12

Haben Sie denn ein Sachargument, mit dem Sie die von Hrn. Poggenburg vertretene Positionen widerlegen können?

Die Position, Türken seien Kameltreiber? Lesen Sie den Post von @rossundreiter, er hat das beste Sachargument bereits geliefert.
Auf die von Ihnen stets geforderten Sachargumente pflegen Sie allerdings so zu regieren, dass Sie erklären, sie nicht zu verstehen. Vielleicht liegt es ja also gar nicht an der Qualität der Argumente.

Am 16. Februar 2018 um 17:09

Am 16. Februar 2018 um 17:09 von karwandler

re peschm

" Nazischlampe (Fr. Weidel)"
Tut mir leid, da muss ich Ihnen
leider wiedersprechen. Sie wurde sehr wohl so bezeichnet. Ja hat sie hat geklagt, aber ihre Klage wurde abgewiesen, da es Satire war.

16:57 von Staatsfunk.

«Dass die Medien primär die Wörte „Kümmelhändler“ und „Kameltreiber“ zitieren, und Poggenburgs Satz in Bezug auf den türkischen Genozid an den Armerniern kaum erwähnen, spricht Bände.»

Es spricht eher Bände über Sie, dass Sie den Genozid an den Armeniern hier auf diese Weise ins Spiel bringen.

Kein einziger der heute in Deutschland lebenden türkisch-stämmigen Menschen hat diesen "am Arsch" (im Sinne von irgendeiner Verantwortung dafür). Sie und ich haben den Genozid der Deutschen an den Juden auch nicht in einem solchen Sinne "am Arsch".

Dass sich die türkische Regierung und wohl auch die Mehrheit der türkischen Bevölkerung bis heute so hartnäckig gegen diese Thematik verschließt, ist ein ganz anderes Problem.

Eines, das Poggenburg nicht thematisiert hat, und es auch in dieser seiner "Rede" definitiv nicht detailliert thematisieren wollte.

Er hat gebrüllt und gepöbelt.
Das war die Intention seiner Worte.
Anspruchsvolle Detaildiskussionen kann man mit Poggenburg nicht führen …

@ Silverfuxx um 16:33

Sie schrieben:
"Die Rechten hier haben wohl auf der Seite, von der sie ihre Instruktionen bekommen (und natürlich auch treudoof befolgen), das mit der Köterrasse gelesen.
Da ich keine Nazipropagandaseiten lese, weiß ich gar nicht, worum es dabei geht."
Man hat mir befohlen auf Ihren Kommentar Folgendes zu antworten.
Der türkische Vorsitzende des Elternbundes Hamburg beleidigte, aus Verärgerung darüber, dass der Bundestag den türkischen Völkermord an den Armeniern auch als solchen benannte, die Deutschen als Köterrasse und äußerte den Wunsch, dass Allah deren Lebensraum zerstören möge. Er wurde daraufhin angezeigt, jedoch vom Vorwurf der Volksverhetzung freigesprochen.
So, nun sind Sie informiert, auch wenn der NDR, der über den Fall berichtete, in Ihren Augen offenbar eine "Nazipropagandaseite" ist.

@proehi

"Ihnen ist aber schon klar, daß die AfD ihren dreisten Redenschwinger abgemahnt hat und die Ts darüber nur berichtet. So gesehen gibts eigentlich gar nichts, was Sie den Medien nicht vorhalten können, außer, wenn sie sich selber abschaffen würden"

Dann zeigen Sie mir bitte wo die anderen von mir genannten Rassisten thematisiert wurden und weshalb diese Unterstützung erfahren, dann können wir gerne von ausgewogener Berichterstattung und Neutralität reden. Oder zeigen Sie mir einen postiven Beitrag über die AfD in den Öffentlich-Rechtlichen. Bei über 12% AfD-Wählern in der Bevölkerung kann es natürlich sein, dass es zufällig keinen einzigen davon bei unseren Qualitätsmedien gibt, dann kann aber keine Rede vom Querschnitt der Gesellschaft sein. Wahrscheinlicher ist aber, dass diese keine Gelegenheit zur Meinungsäußerung bekommen, dann kann eben keine Rede von Neutralität und Ausgewogenheit sein.

Mob?

Ich habe mir die gesamte "Rede" auf youtube angehört. Was ich viel schlimmer fand als das sich selbst entlarvende Geschwätz dieses Herrn ist die Reaktion des aufgepeitschten Mob, der ihm begeistert stehende Ovationen bereitete. Es kann einem Angst machen, dass hier eine aufgepeitschte Masse von Menschen offensichtlich bereit ist, den bräunlichen Rattenfängern hinterherzulaufen. Das erinnert sehr an die begeisterten Reaktionen auf die Reden von Göbbels und Konsorten und die daraus entstehende Progromstimmung.
Und dazu dann dieses Gekreische: "wir sind das Volk". NEIN das seid ihr nicht.
Ihr in "Mitteldeutschland" will sagen den neuen Bundesländern, werdet seit nunmehr 27 Jahre alimentiert, kassiert zum Teil zumindest Renten ohne eingezahlt zu haben, habt eine nagelneue Infrastruktur gebaut bekommen und nun stellt sich ein Teil von euch hin und huldigt den Höckes usw., beschädigt unser Ansehen im Ausland und seid mit euren kruden Ansichten eine Beleidigung für intelligente Menschen.

Die Sache mit der Köterrasse

war in einem Bericht der Welt, nur zur Aufklärung. Die Welt würde ich jetzt, im Gegensatz zu einigen Linksextremen hier nicht als rechtsextremes Kampfblatt einschätzen. Ein türkischer Elternvertreter hat in Hamburg die Deutschen als Köterrasse bezeichnet und ein Gericht sah dies als nicht justitiabel und nicht als Beleidigung an. Und wenn meine Kinder schon in der Grundschule grundlos als "Kartoffeln" , "Opfer", "Nazis" bezeichnet wurden, dann finde ich das auch nicht prickelnd- weiß aber, dass die türkischen und arabischen Kinder nichts dafür konnten, sondern einfach den normalen Sprachgebrauch der Eltern oder älteren Geschwister übernahmen. Nur zum Verständnis- ich habe türkische Bekannte und ein gutes Verhältnis zu den Türkinnen und Türken, die ich kenne. Nur finde ich es halt auch hier bezeichnend, wie ständig mit zweierlei Maß gemessen wird und der Rassismus gegen Deutsche ständig klein geredet. Für Linke und Grüne scheinen Beleidigungen okay zu sein, wenn es gegen Deutsche geht

@karwandler um 17:18Uhr

Erstaunlich, daß Sie den Sinn meines Kommentars nicht verstanden haben, sondern sich offenbar an dem Wort "Kameltreibern" festklammern. Vermutlich gehören Sie zu jenen Usern, die grundsätzlich jede Deutungshoheit für sich beanspruchen und unter political correctness nur das verstehen, was nützt, oder? Nochmal die Bitte um Erklärung! Was ist für Sie verwerflicher oder beleidigender : die Verwendung der Wörter Kümmelhändler und Kameltreiber oder der Wunsch, den Andersdenkenden möge ein tödlicher Schlaganfall treffen? Übrigens war mir der Wortlaut des §130StGB bekannt, aber der gilt offenbar nicht für die deutsche Ethnie, oder?

@ bobby3001

>>>> .... und sich eine Lobby aufbauen.
.
Das ist jetzt aber wirklich Satire. Wenn eine Bevölkerungsgruppe eine starke Lobby hat, dann doch wohl die Türkische/Muslimische.
Ohne dies zu kritisieren, es ist einfach eine Tatsache.

Reaktion

Es wird oft unterschlagen, dass die Aschermittwoch-Äußerung eine Reaktion auf den Verein "Türkische Gemeinde in D", die der künftigen Bundesregierung Vorschriften in bezug auf Ministerien machen wollte, war.

Eine "deutsche Gemeinde in der Türkei" wäre sofort inhaftiert. Das ist eben der Unterschied, zwischen einem europäischen Rechtsstaat und der islamischen Republik von Erdogan.
Aus dem Kontext gerissen ist die Aussage natürlich empörend. An einseitige Beschimpfungen aus der Türkei sind wir ja schon gewöhnt (Nazi, Köterrasse etc.)

Wir sollten uns jedoch nicht auf dieses Nieau herunterlassen, auch Poggenburg nicht.
Die Türken können gut austeilen, sind sebst aber Mimosen wenn es aus dem Wald zurück schallt. Dies ist meine Meinung nach diversen Erfahrungen und von der Meinungsfreiheit des GG gedeckt.

17:20 von BreiterBart

"Zitat: "Argumente sind Meinungen, "widerlegen" können nur Fakten. Dass Sie das durcheinanderbringen, wundert mich gar nicht.
;-)"

Schwachsinn!
Argumente sind Aussagen, die hinsichtlich ihrer logischen Konsistenz, Relevanz und Faltizität richtig oder falsch bzw. stark oder schwach sein könne.
Eine subjektive Bewertung eines Sachverhalts (Meinung) mag sich auf Argumente und Fakten stützen.
Nächster bitte!!"

Ein Argument ist eine Abfolge von Aussagen, die aus einer oder mehreren Prämissen und einer Konklusion besteht. Bei Prämissen handelt es sich um Annahmen, welche man auch als Meinung interpretieren kann.

Bevor Sie andere Kommentare als Schwachsinn abtun, selber erst mal schlau machen.

17.20 von G.Wagner

"was wollt ihr - gutmenschen? nur motzen?"

Sie sind hier im Forum nicht alleine. Es gibt recht viele alternativ Empörte die überhaupt nicht zur Kenntnis zu nehmen scheinen, daß der Sprücheklopper von seiner eigenen Partei abgemahnt wurde. Ihre Vorwürfe müssten Sie an den AfD-Bundesvorstand richten. Aber nein.

Da tut sich ein ganz erstaunliches "Wahrnehmungsloch" auf.

Ich finde nicht, dass

Ich finde nicht, dass Beleidigungen gegenüber Türken und türkischstämmigen Menschen durch die Verbalentgleisungen Erdogans gerechtfertigt sind. Mich stößt beides ab. Trotzdem darf die Meinungs- und Redefreiheit nicht beschnitten werden. So etwas muss man einfach ertragen. Was juckt's den Mond, wenn ein Mops ihn ankläfft.

@bluesywoosy

"Das erinnert sehr an die begeisterten Reaktionen auf die Reden von Göbbels und Konsorten und die daraus entstehende Progromstimmung."

Geht es vielleicht mal eine Stufe unterhalb von Hitler und den Nazis? Das ist doch lächerlich.

Poggenburg als Repräsentant der Köterrasse ?

Eins vorweg: die Äusserungen des Herrn Poggenburg sind erbärmlich und dumm, denn sie beleidigen eine Vielzahl türkischstämmiger Mitbürger und beweisen, dass dem Kühlerlöter Poggenburg die Kinderstube ( früher Anstand) fehlt. Die Abmahnung des AfD Vorstandes ist korrekt. Das "Rassistentheater" , welches die politischen Gegner und die zahlreichen gegen die AfD eingestellten Medien um die Poggenburgschen Auswürfe machen, ist aber - wie immer - einseitig und geheuchelt. Es wäre glaubhaft, wenn auch in gleicher Weise der türkische Funktionär angegangen worden wäre, der immerhin das ganze deutsche Volk als "Köterrasse" bezeichnet hat. Vielleicht hat er dabei an Leute wie Poggenburg gedacht, aber das war Volksverhetzung, jedenfalls dann, wenn das was Poggenburg als Angehöriger der Köterrasse zurück gebellt hat, Volksverhetzung sein soll.

re g.wagner

"berufsbezeichnung?

dann darf ich auch nicht mehr - Pferdezüchter- sagen?"

Wenn Sie die Deutschen generell als Pferdezüchter apostrophieren wird man vermutlich nur an Ihrer geistigen Gesundheit zweifeln.

Und wenn Sie Kameltreiber für eine von Türken in Deutschland ausgeübte Berufsbezeichnung halten - entweder auch, oder man kommt zu einem näher liegenden Schluss.

15:21, NeNeNe

>>Der feine Unterschied
Wenn wir Deutsche Nazis sind und es war kein Aschermittwoch, warum dann die Türken keine Kameltreiber? Der große Erdogan darf das, der kleine Poggenburg natürlich nicht.<<

Beide dürfen es nicht.

Der Unterschied ist allerdings, daß Erdogan nicht Mitglied einer deutschen Partei ist.

Aber Sie haben schon Recht, die AKP und die AfD bewegen sich beide auf einem ähnlich unterirdischen Niveau.

@Bluesywoosy 17:32 - Anschauungsmaterial für bürgerliche Wähler

Zwei Anmerkungen:

- auch in "Mitteldeutschland" gibt es nur eine Minderheit, die der AfD anhängen. Die Mehrheit der Bürger in den neuen Bundesländern hat sich in Summe deutlich für demokratische Parteien entschieden.

- Der Filmbeitrag, den sie ansprechen ist wertvolles Anschauungsmaterial. Den harten rechtsradikalen Kern dieser Bewegung erreicht kein Argument, weil er faktenresistent ist und nur über Gefühl und Bauch angesprochen werden kann.

Sie können aber davon ausgehen, dass zivilisierte bürgerliche Wähler, die sich temporär zur AfD verlaufen haben, von der Darbietung eines bierseligen und "Volksverräter" und ähnlich Geistreiches grölenden Mobs abgestoßen fühlen. Einfach gezielt Menschen zeigen, die Richtung AfD schwankend sind. Das hat Wirkung.

re peschm

" Ja hat sie hat geklagt, aber ihre Klage wurde abgewiesen, da es Satire war."

Sie hat zivilrechtlich auf Unterlassung geklagt. Nicht Strafantrag gestellt wg. Beleidigung nach § 185 StGB.

Unterschiede, die man kennen sollte, wenn man sich auf juristisches Terrain begibt.

@karlheinzfaltermeier, 17:35 Uhr

Heute habe ich in Sachen Hilfestellungen die Spendierhosen an: Bei Beleidigung geht es nicht darum, was Sie als Außenstehender für eine Definition haben, sondern was der Angesprochene empfindet. Das sich viele Türken mit "Kameltreiber" beleidigt fühlen weiß auch Schreihals Poggenburg. Hier also so zu tun, als wäre das alles nicht so schlimm, ist wieder aus dem Populisten-Lehrbuch der Verharmlosung gegriffen.

@Mischpoke West, 17:38 Uhr

Nein, keine Satire. Sie haben mir immer noch nicht gesagt, woher Ihr Nick "Mischpoke" stammt und was er bedeutet.

@Am 16. Februar 2018 um 15:58 von Demokratieschu

Zitat: "Die AfD muss sich endlich von diesen ganzen Rechtsextremisten wie einem Gauland, einem Höcke, einem Poggenburg, einer Frau von Storch, einer Weidel und weiteren befreien und säubern."

Ach, der Demokratieschüler mal wieder ...

1. "säubern" ist ein Nazi-Wort. Pfui!

2. wieso sollte sich der oben genannten Leute trennen?

3. wieso sollen die denn "rechtsextrem" sein? Weil sie den linksradikalen Mist nicht mitmachen, für den all die anderen Parteien stehen und man ihnen ARGUMENTATIV nicht beikommt?i

Die Frechheit ist es das sich ein kleiner Verein

der meint sich anmassen zu können für die türkischen Staatsbürger die in Deutschland leben oder auch die türkischstämmigen Deutschen zu sprechen sich gegen ein Heimatministerium der Deutschen wendet. Wer ist denn hier der Souverän?? Was wäre denn in der Türkei los wenn sich ein kurdischer Verein gegen ein türkisches Heimatmuseum wenden würde oder irgendeine deutsche Lobbyorganisation oder NGO mit Verweis auf die türkische Geschichte!!?
Es muß mal eins klargestellt werden wer hier türkischstämmig ist aber einen dt. Pass hat der braucht keine Türkische Gemeinde die ihn vertritt, denn er ist dt. Staatsbürger. Und wer türkischer Staatsbürger ist der sollte sich um innenpolitische Angelegeheiten der Türkei kümmern aber nicht darum wie die Deutschen auch die türkischstämmigen Deutschen ihre Heimat definieren oder neudefinieren.

@karwandler

"Da üblicherweise niemand die Türken als Rasse definiert hat auch keiner dem Poggenburg Rassismus vorgeworfen, jedenfalls nicht speziell wegen dieser Rede."

Doch Herr Maas hat Herrn Poggenburg Rassismus vorgeworfen.

Es war wohl Rassismus, Beleidigung oder. Volkshetze. Eventuell ein Mix davon. Am besten war es Alles.
Hauptsache die AFD bekommt alle Attribute zugeschrieben.

Es wäre auch toll gewesen, wenn Verfassungsschutz die AFD verbieten könnte. Herr Kahrs hat auch Verfassungsschutz die AFD zu beobachten und am besten gleich zu verbieten.

Dann sind sie ihren Gegner komplett los und können sich jeden Fehler sogar bei Groko Verhandlungen leisten. Wenn die AFD komplett wegfällt, dann brauchen sie auch um die 2. Stelle nicht mehr zu kämpfen und bleiben die 2. stärkste Partei Deutschland's.

15:51, S1

>>um 15:47 von Mischpoke West
@ a gutt Mensch
>>> ... afD
"... oder ist das nur eine Schreibschwäche?"

Klare Schreibschwäche...oder was soll "a gutt" wohl heissen :-)))<<

Das ist jiddisch.

Das Wort "Gutmensch" wurde wohl von diesem jiddischen Ausdruck abgeleitet. Zu einer Zeit, als dies automatisch eine negative Konnotation bedeutete.

Daß Sie das nicht wissen, überrascht mich nicht sehr.

15:57, rossundreiter

>>@koffergriff, 15:33
War gar nicht sarkastisch gemeint. Bei dem Mann weiß einfach der Kopf nicht mehr, was der Mund den ganzen Tag so daherredet...<<

Zu dem Thema gibt es ein Lied von Mose Allison:

"Your Mind Is On Vacation And Your Mouth Is Working Overtime".

Dein Gehirn ist im Urlaub und dein Mund macht Überstunden.

Das singe ich eigentlich immer, wenn ich irgendwo auftrete. Es sind immer einige im Publikum, auf die es passt...

was solls ....

Deutsche pauschal als Köterrasse zu bezeichnen geht in Ordnung
hier, bei ner Aschermittwochsrede stellt man sich an ....
immerhin Journalisten/Satiriker oder solche die sich dafür halten
dürfen so Begriffe wie "Ziegenficker" verwenden
auch ungestraft
merkwürdig ... sehr merkwürdig

Also bitte, ich hasse niemanden und bin auch nicht

in der Phase einer Verunsicherung, bin aber für die AfD, ohne das Gefühl zu besitzen vernichten zu wollen, alles das, was nicht AfD ist! Trotzdem finde ich es nicht richtig was in der AfD von einigen Personen abgeht, in Form: von Anzüglichkeiten, von harter Zynik und von verschiedenen Arten von Beleidigungen, das ist Falsch und nicht mein Ding und wenn es in diesen Formen so weitergeht, werde ich eben zum Nichtwähler, egal, mit welchen Ablehnungen man dem nicht wählen gegenübersteht!

@ Werner40 um 15:15

>>Es handelt sich wohl um mehrfache Wiederholungsfälle. Merkwürdig, dass 10-15 % eine solchePartei wählen würden. Da muss der Hass und die Verunsicherung groß sein.<<

Ja, wenn ich charakteristische Eigenschaften von AfD-Wählern nennen sollte, würden mir ebenfalls zuerst Sachen einfallen, wie "frustriert", "ängstlich", "verunsichert", "wütend". Wenn ich Herrn Poggenburg, Höcke und Co höre, scheint mir es zumindest so, als zielen diese mit ihren Reden auf Menschen in solchen Verfasstheiten.
Letztlich nicht gerade sexy.

15:15 von Werner40

Es handelt sich wohl um mehrfache Wiederholungsfälle. Merkwürdig, dass 10-15 % eine solchePartei wählen würden. Da muss der Hass und die Verunsicherung groß sein.
///
*
*
Kaum mehr wählen eine Partei in der auf höchster Ebene neben bärtiger Gerechtigkeit Pack, Hassprediger, Bätschi und auf die Fresse die neue Kultur sind.
*
Was muss da groß sein?

Aufgeheizte Diskussion

Lustig ist der Versuch, die Wortwahl Poggenburgs zu relativieren. "Kameltreiber" eine Berufsbezeichnung? Stimmt zwar, aber es würde mich interessieren, wenn das als Berufsbezeichnung gemeint war, welchen Anteil Menschen dieses Berufs wohl nach Meinung von Herrn Poggenburg in der türkischen Gemeinde in D haben. Vermutlich "Null". Da Herr Poggenburg das vermutlich auch weiß, kann es nur anders als eine Berufsbezeichnung gemeint gewesen sein.

Bei den Einpeitschern auf solchen Veranstaltungen unterstelle ich sogar, dass sie intelligent genug sind zu wissen, was sie reden. Was mich wirklich erschreckt hat, war das Publikum. Wenn das meine "Volksgenossen" sind, wird es Zeit mir ein Exil auszusuchen.

17:32, bluesywoosy

>>Ich habe mir die gesamte "Rede" auf youtube angehört. Was ich viel schlimmer fand als das sich selbst entlarvende Geschwätz dieses Herrn ist die Reaktion des aufgepeitschten Mob, der ihm begeistert stehende Ovationen bereitete. Es kann einem Angst machen, dass hier eine aufgepeitschte Masse von Menschen offensichtlich bereit ist, den bräunlichen Rattenfängern hinterherzulaufen. Das erinnert sehr an die begeisterten Reaktionen auf die Reden von Göbbels und Konsorten und die daraus entstehende Progromstimmung.<<

Da gebe ich Ihnen zu 100% Recht.

Wenn ich so etwas sehe, dann ist es leicht, Angst zu kriegen und beispielsweise das Kommentieren hier einzustellen.

Das ist aber genau die falsche Reaktion.

Man muss Farbe bekennen, gegen diesen Wahnsinn.

Ich habe viele Feinde hier und einen guten Anwalt.

Der hilft zwar nicht bei körperlichen Übergriffen, aber ein bisschen Lebensrisiko ist immer.

Meinen Klarnamen habe ich hier oft genug gepostet.

15:16 von AKraft

in den Ordner

Die Abmahnung kommt in den Ordner mit den Haftbefehlen und Pfändungsbeschlüßen und ab ins Regal...
///
*
*
Andeere haben den Ordner nur nicht, weil bei Satire gegen Trump, Erdogan und das Pack keine Verfahren eröffnet werden.

@Hr. Paschulke, 17:46 Uhr

Drehen Sie Ihre Aussage mal rum: Wenn Frau Merkel Herrn Trump beleidigen würde, würden Sie es dann auch gut finden, wenn der Sie bzw. Ihre Heimat beleidigt? Nach Ihrer Aussage müssten Sie es zumindest akzeptieren. OK, ein bisschen ärgern auch, aber nicht mehr.

17:43 von Joe_66 17:20 von BreiterBart

BreiterBart:
"Schwachsinn!
...
Nächster bitte!!"

Joe_66:
"Ein Argument ist eine Abfolge von Aussagen, die aus einer oder mehreren Prämissen und einer Konklusion besteht. Bei Prämissen handelt es sich um Annahmen, welche man auch als Meinung interpretieren kann."

Ich will Ihnen das an Hand eines Beispiels demonstrieren:

Prämisse 1: Sie wollen nicht diskutieren, sondern nur Ihre (AfD-)Meinung positionieren
Prämisse 2: Es geht Ihnen nicht darum, Recht zu haben, sondern beim Publikum den Eindruck zu erwecken, Recht zu haben
Prämisse 3: Für Sie sind Beleidigungen ein Mittel, um die erwähnten Ziele zu erreichen
Prämisse 4: Trolle wollen nicht diskutieren, erwecken nur den Eindruck Recht zu haben, nutzen Beleidigungen zum erreichen Ihrer Ziele
Konklusion: Sie sind ein (AfD-)Troll

Ob das jetzt meine Meinung ist oder nur ein Argument, dürfen Sie selber entscheiden.

17:48, Hr. Paschulke

>>@bluesywoosy
"Das erinnert sehr an die begeisterten Reaktionen auf die Reden von Göbbels und Konsorten und die daraus entstehende Progromstimmung."

Geht es vielleicht mal eine Stufe unterhalb von Hitler und den Nazis? Das ist doch lächerlich.<<

Nein, das ist nicht lächerlich.

Und Hitler wurde von dem Foristen nicht erwähnt, sondern der Propagandaminister.

Mit dessen Taktik und Methode sollten Sie sich vielleicht ein wenig beschäftigen. Dann erkennen Sie die Parallelen.

Möglicherweise.

17:04 von BreiterBart ...AfD-Wählern wie mich ..

soll heißen, solchen die völlig zu gemacht haben?
Unerreichbar für alles Wirkliche, alles Menschliche?
Wähler wie ich, festgefahren in einem Wust von Zirkelschlüssen, die eine selbstgewählte Engwelt umgrenzen und zu einem beängstigenden Gefängnis mitten in einer Welt voller Wahlmöglichkeiten macht.
Soll heißen, meine Therapeuten waren alle doof und haben ihren Job nicht gemacht - diese Art Ausreden kennt man auch von andern Gewaltphantasten aller Art und von Leuten, die die Finger von den bösen Suchtmitteln nicht lassen können ... Man soll nicht versuchen mit dergleichen zu argumentieren, denn man bräuchte eine Brechstange die verdwarste Wagenburg aufzubrechen, das ist zumindest bei Erwachsenen die Sache nicht wert (außer man kriegt bezahlt dafür).
Man muss nur aufpassen das man von den Absonderungen von dergleichen nicht besudelt oder ergriffen wird, denn ein penetranter und infektiöser Kern, liegt dem schon inne.

17:24 von meela

«Es ist mir echt wurst was Herr Poggenburg da von sich gegeben hat. Was Frau Nahles so von sich gibt..meine Güte, morgen ist es Schnee von gestern.»

Was wollen Sie denn da vergleichen:

Dass Fr. Nahles "augenzwinkernd-lächelnd-provokativ" über parteipolitische Mitbewerber gesagt hat: "Dann gibt‘s eins auf die Fresse!", mit den dumpfen verbalen Rundumschlägen Poggenburgs gegen die größte in Deutschland lebende Minderheit: "Kameltreiber zurück zu Lehmhüttten und Vielweibern!".

Sei der Vergleich auch noch so verborgen und absurd, irgendwer wird ihn finden und an den Haaren herbeizerren …

Es sollte Ihnen ganz und gar nicht "echt wurst sein", wenn deutsche Politiker im Stil der 1930er-Jahre in Bierzelten gegen Minderheiten rumpöbeln, und dabei auf willfährige Klatsch-Claqueure treffen.

So was verbietet sich für beide Seiten von selbst, wenn Anstand und Intelligenz vorhanden sind (siehe Kommentar von User "@sinuhe251", 16:00).

@Am 16. Februar 2018 um 17:43 von Joe_66

Zitat:"
Ein Argument ist eine Abfolge von Aussagen, die aus einer oder mehreren Prämissen und einer Konklusion besteht. Bei Prämissen handelt es sich um Annahmen, welche man auch als Meinung interpretieren kann.

Bevor Sie andere Kommentare als Schwachsinn abtun, selber erst mal schlau machen."

Wenn Sie schon aus dem Winterhilfswerk für geistig Arme (=Wiki) zitieren wollen, dann machen Sie das richtig, zumal sic h die dort zu findende Definition meiner gar nicht widerspricht.

17:34, deutlich

>>Für Linke und Grüne scheinen Beleidigungen okay zu sein, wenn es gegen Deutsche geht<<

Ach je.

Weinerlich platter geht ja nun wohl wirklich kaum noch.

Und vor allen Dingen falscher und diffamierender gegenüber der Meinung eines Linken wie mir, der auch mal grün gewählt hat.

Ich kann Sie deswegen leider nicht ernst nehmen. Zumindest nicht, wenn Sie darauf bestehen, sich auf diesem unterirdischen Niveau zu tummeln.

@ ähhhhh um 17:40

>>Wir sollten uns jedoch nicht auf dieses Nieau herunterlassen, auch Poggenburg nicht.
Die Türken können gut austeilen, sind sebst aber Mimosen wenn es aus dem Wald zurück schallt. Dies ist meine Meinung nach diversen Erfahrungen und von der Meinungsfreiheit des GG gedeckt.<<

Da bin ich ganz bei Ihnen.
Nur weil andere sich idiotisch benehmen, sollten wir uns dass nicht zum Maßstab nehmen. Das wäre wirklich beschämend, für das Volk der Dichter und Denker.

A. Poggenburg sollte als

A. Poggenburg sollte als Politiker schon gut überlegen wie er sich artikuliert,die Sinnhaftigkeit seiner Worte überdenkt, denn damit hat er sich u. seiner Partei keinen Gefallen getan. Böhmermanns Schmähkritik gegen Erdogan wurde selbstveständlich anders gewertet.
Zitate 2017 von Recep Tayyip Erdogan: D, du hast in keinster Weise ein Verhältnis zur Demokratie u. du solltest wissen, dass deine derzeitigen Praktiken keinen Unterschied machen zu den Praktiken in der Nazi-Zeit“, "Wenn Ihr mich an der Tür stoppt u.mich nicht sprechen lasst, werde ich die Welt aufmischen." Erdogan hatte den Korrespondenten der TZ "Die Welt" als "deutschen Agenten" bezeichnet - Justizminister Bekir Bozdag hatte in Gaggenau/BW von "faschistischem" Verhalten deutscher Behörden gesprochen. M.Karabulut „Türkischer Elternbund“ 2016: „Erhofft sich Türkei noch immer etwas Gutes von diesem Hundeclan? Erwarte nichts Türkei, übe Macht aus! Sie haben nur Schweinereien im Sinn. Möge Gott ihren Lebensraum zerstören.“

@ Spirit of 1492 17:26 Uhr

Forist Silverfuxx hat mit seiner Bemerkung "Nazipropagandaseiten" mE daneben gegriffen, auch wenn ich ansonsten seinen Darlegungen überwiegend zustimme, sehe ich das so. Ihr Argumentieren gegen ihn zeigt allerdings andererseits deutlich, dass doch sehr wohl die Öffentlich-Rechtlichen fair die Öffentlichkeit unterrichten.
Da würde ich mir doch wünschen, dass die Afd-Sympathisanten das mal anerkennen, statt permanent einseitige Berichterstattung zu behaupten, obwohl es hier möglich ist, sich auf diese Quellen zu stützen. Auf allen Seiten sollte weniger polemisch und mehr sachbezogen und fair auch dem politisch Andersdenkenden gegenüber argumentiert werden.

@calyx, 18:05 Uhr

Ich will auch kein Heimatmuseum äh Heimatministerium. Die Definition was Heimat ist, fasst bestimmt nicht Horst Seehofer für mich. Eine AfD will ich auch nicht und eine Autobahnmaut soll auch nicht kommen. Ist das nicht egal, ob ich das (mit deutschen Pass) sage, oder meine Frau mit griechischem Pass? Oder mein Nachbar mit türkischem Pass der schon 20 Jahre hier lebt? Oder wird das wieder einer dieser verkorksten Kulturdiskussionen?

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen. Die Moderation

Darstellung: