Ihre Meinung zu: Freiheit für Deniz Yücel

16. Februar 2018 - 15:20 Uhr

Ein Jahr lang saß Deniz Yücel in türkischer Untersuchungshaft, nun ist er frei. Die Staatsanwaltschaft legte zugleich ihre Anklageschrift vor: Bis zu 18 Jahre Haft fordert sie für den Journalisten.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.210525
Durchschnitt: 4.2 (19 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

frei ja .............

aber nicht freigesprochen...........ich bin gespannt ob & wie der deutsche Staat den Mann aus der Türkei "schmuggelt".........denn offiziell ausreisen wird er wohl nicht dürfen.....

Deniz Yücek frei!

Keine Gegenleistung von uns? Dieser unserer Regierung, insbesondere Merkel und Gabriel, glaube ich kein einziges Wort.

Debit Yücel

Toll, dass er endlich wieder frei ist. Hat auch lange genug gedauert. Aber wer spricht von den anderen in der Türkei immer noch einsitzenden Journalisten?

@ andererseits > andere Yücel Artikel

>>>Viele Kommentare hier entsprechen einer zumindest latent rassistischen Grundhaltung ... <<<
.
Also ich habe noch keinen Kommentar hier gelesen, der Yücel angreift weil er Türke ist.
Im Gegenteil, Yücel ist der Rassist, der eine große Abneigung gegen Deutschland und seine Urbevölkerung hat.
Wenn er nicht Yücel, sondern Müller hieße, und solche rassistischen Artikel wie die seinen zum Besten gegeben hätte, würde es genau so aussehen.
Sie sollten sich somit mal überlegen, wen sie hier in Schutz nehmen.
Ach ich vergaß: Rassismus gegen Deutsche gibt es ja gar nicht. Mein Fehler.

Nun ...

... die türkische Regierung hat doch offensichtlich erreicht was sie wollte! Sie hat allen unabhängigen Journalisten klar gemacht das kritischer Journalismus in der Türkei im Kerker endet.

Und die Betonung das die türkische Justiz unabhängig ist betrachte ich als Satire pur! Wenn man den gesamten Justizapparat mit ausschließlich treuen Gefolgsmännern besetzt braucht es keine direkte Einflussnahme durch die Politik mehr! Auch Justizmitarbeiter, vom Richter bis zum Staatsanwalt, wissen genau: Wenn du nicht machst was die Regierungspartei will bist du ein zumindest Verdächtiger und wirst mindestens deine Position verlieren!

Und Herr Yücel ist eigentlich auch nicht frei, sondern lediglich aus der Haft entlassen worden. Frei wäre er nur dann wenn es keine Anklage mehr gegen ihn geben würde!

man wünscht sich....

dass auch andere Probleme in Dtl mit einem so geballten politisch-medialen Bohay begleitet würden....

Endlich

Endlich ist der dauernd Hype wegen der Inhaftierung eines Journalisten beendet. Kein Tag verging ohne eine Yücel-Schlagzeile. Aber die vielen anderen Inhaftierten in türk. Gefängnissen wurden "vergessen" - es waren halt keine Journalisten-Kollegen.

Einfach nur Erpressung

Glückwunsch an den Gernegroß - hat funktioniert.
Wir brauchen in Deutschland dringend wieder Politiker mit Verstand, Weitblick und Rückgrat.

Kein Deal? Wer's glaubt, wird selig.

Danke vor allem an Sigmar Gabriel

Eine gute Nachricht, ein sehr wichtiger Schritt
Herr Yücel und seine Familie können heute glücklich sein

Danke an viele Beteiligte und vor allem an Sigmar Gabriel

Ohne Gegenleistung ????

Das mag glauben wer will, ich jedenfalls nicht !
Ich denke, das genau ist das Dilemma, die Politiker sind mehr oder weniger ALLE unglaubwürdig. Nicht das das früher besser gewesen wäre, nur dank der neuen Medien verbreiten sich Nachrichten im Nullkommanichts.
Da werden Wortspiele betrieben, dass sich einem die Haare sträuben. Frau Merkel ist ein Paradebeispiel dafür.
Über kurz oder lang werden wir erfahren, welcher Kuhhandel betrieben wurde.

Sein grösstes Problem wird wohl der Doppelpass sein?

Aber das ist die freie Entscheidung von Menschen, welche bei uns möglich ist. Ich denke wenn er Deutscher gewesen wäre, hätte die Empörung darüber glaubhafter geklungen. Und nicht nur die Journaille hätte sich im wesentlichen für ihn eingesetzt.
Man stelle sich vor, die Türken hätten das selbe Spiel mit einen Amerikaner oder Russen gemacht?
Das geht nur mit einer schwachen Regierung!

Aber Herr@ Graumann

" Korrespondenten, auf dem er seine Ehefrau umarmt. Wie die "Welt" unter Berufung auf Yücels Anwalt meldet, wurde keine Ausreisesperre verhängt."

So stehts doch im Artikel.....

Und hier läuft alles ?

Kommt vom hohen Ross runter und klärt mal die NSU Fall ! Nicht immer auch rechtsstaatlichkeit plädieren und selber nichts auf die Reihe bekomme !!!

@Franz.Graumann

Haben den Artikel nicht gelesen? Er darf ausreisen, offiziell. Nur sollte er bei Gelegenheit die Türkei für immer vermeiden.

Zum Kommentar

Wir müssen tatsächlich befürchten, dass der polarisierende und populistische Erdogan innertürkische Konflikte hier nach Deutschland hineinträgt. Die Glorifizierung der Türkei und gar des Osmanischen Reiches macht dort auch vor der Anpassung der Geschichtsbücher nicht halt. Wir müssen damit rechnen, dass es irgendwann auch türkische Schüler in Deutschland gibt, die protestieren, wenn der Völkermord an den Armeniern im Schulunterricht erwähnt wird, Drohungen gegen Lehrer ausgesprochen werden. Ich habe in einem früheren Kommentar schon gesagt, dass sich die heutigen Türken für dieses historische Faktum weder rechtfertigen noch schämen müssen - sie haben damit nichts zu tun. Aber genau diese Forderung wurde mir dann unterstellt. Eine solche sofortige, überhaupt nicht erforderliche Verteidigungs-Reaktion lässt auf ein schlechtes Gewissen schließen. Hier wäre es vielleicht eine Aufarbeitung für das Selbstbewusstsein der Türken hilfreich. Das Osmanische Reich war nicht fehlerfrei, so ist es.

Sigmar GABRIEL holt Deniz Yücel raus

Falls es zu einer GroKo kommen sollte zeigt der Fall Deniz Yüzel die Kompetenz des Sigmar Gabriel. Und das Amt des Außenministers sollte auf Grund der Kompetenz vergeben werden.

das Meisterstück von Sigmar Gabriel...

der damit erneut seine extreme Beliebtheit in der deutschen Bevölkerung steigert und jetzt endgültig Außenminister bleiben muss

Es gab einen konkreten Deal !

Am 16. Februar 2018 um 18:24 von Stasi-Politik..

Danke für die Info. Dort wir es deutlich gesagt!

Sehr schön.

Dann dürfen wir uns alle darauf freuen, dass ein 'befreiter Satire-Journalist' in den nächsten drei bis vier Wochen von einer rot-grünen Talkshow in die nächste weiter geschoben wird. Der gerade grassierenden Deutschfeindlichkeit gibt das einen enormen Schub.
Es wäre zu hoffen, dass damit einhergehend aber auch die Höhe des Lösegeldes recherchiert wird. Denn dass diese Freilassung nur allein durch schöne Worte erreicht wurde, kann man sonstwem erzählen.

Leider werden wir ...

... die Anzahl der Opfer dieses Deals nicht erfahren.
Sehen werden wir nur die neuen deutschen Waffen, mit denen die Türkei jagt auf die Kurden machen.
"Mit Terroristen verhandeln wir nicht", erklärte mal Helmut Schmitt. Das ist lange her.
Ich bin peinlich gerührt.

Kein Deal? Durchaus möglich

Erst inhaftiert Erdogan widerrechtlich einen Journalisten, dann lässt er ihn großmütig frei.
Diese türkische Regierung lässt sich nun von ihren Anhängern feiern.

Die andere Möglichkeit ist, dass die türkische Regierung Verhandlungen anstrebt und Yücel als verhandlungsunterstützende Maßnahme, als "Good will", frei lässt.
Mehr ist Yücel als Verhandlungsmasse beiden nicht wert.

@ Siggi Sauer

>>> ... von einer rot-grünen Talkshow in die nächste weiter geschoben wird ... <<<
.
Das ist zu befürchten. Nachträglich betrachtet hat es sich dann für ihn gelohnt, kann er doch in Zukunft seine rassistischen Ansichten dem großen Publikum präsentieren.

18:57, Siggi Sauer

>>Dann dürfen wir uns alle darauf freuen, dass ein 'befreiter Satire-Journalist' in den nächsten drei bis vier Wochen von einer rot-grünen Talkshow in die nächste weiter geschoben wird. Der gerade grassierenden Deutschfeindlichkeit gibt das einen enormen Schub.<<

Deutschfeindlichkeit?

Echt jetzt?

Muss ich paranoid werden?

Will man mir ans Leder?

Weil ich Deutscher bin?

@ Mischpoke West: "Ach ich

@ Mischpoke West: "Ach ich vergaß: Rassismus gegen Deutsche gibt es ja gar nicht. Mein Fehler."

Schön, dass Sie Ihren Fehler einsehen. Ich bewundere diese Stärke sehr. Es ist gut, dass Ihnen aufgefallen ist, dass sich ein Deutscher kaum rassistisch gegenüber Deutschen äußern kann (dass nennt man dann Kritik, oder die AfD Linksextremismus).

Ich bin Ihnen wirklich dankbar. Ich hätte sonst echt gedacht, dass die Deutschen sich ein wenig wie Mimosen aufführen.

Nicht zu vergessen (geht nicht an Sie): Willkommen zurück, Deniz!

Beste Grüße

Sergej

Interessant !

Ist diese Entscheidung dem Prominetenbonus von Yücel zu verdanken oder doch Rheinmetall ?

Pressefreiheit wird verteidigt

Die Medien haben sich sehr auf diesen Fall konzentriert. Einerseits, weil es sich um einen prominenten Vertreter der Journalistenzunft handelt und zweitens entsteht der Eindruck, dass es darauf ankommt, wie stark die Klientel diesen Fall journalistisch verfolgt.
Das ZDF legt ein Spezial auf, der Brennpunkt wird folgen, aber dass Gabriel hier stark Einfluss ausgeübt hat und Merkel die Milliarden für Erdogan freigeschaltet hat reicht das für die gewogene Kommentierung und Berichterstattung zur Förderung der GROKO? Ich habe das Gefühl, dass hier mal wieder nicht alles gesagt wird.
Ich freue mich, dass Yücel raus ist, wieviele sitzen in der Türkei unter gleichlautenden Vorwürfen noch in Haft? Andere Journalisten sind heute verurteilt worden.

@Siggi Sauer, Höhe des Lösegeldes

Der Link zur Pressekonferenz wurde oben schon gegeben, hier nochmal:
https://www.youtube.com/watch?v=4th7vAICVok bei ca. 4min.
Frau Merkel steht zu 2x 3Mrd EU Geldern für die Türkei, also 6 Mrd Euro Lösegeld.

Es ist völlig egal,

... ob für Yücel irgendein Preis oder anderweitiges Entgegenkommen vereinbart wurde. Wichtig ist allein, dass er endlich freigelassen wurde. Ich wünsche ihm, dass er zunächst im Kreis seiner Familie Ruhe findet. Und danach möchte ich sehr gern auch seine Meinung zu diesem ungeheuerlichen Vorgang hören, der das Ansehen Türkei in der Welt noch jahrelang belasten wird.

Taktik der türkischen Justiz?

Ich glaube ja. Kritiker werden zunächst in U-Haft genommen und sitzen übermäßig lange ein. Einschüchterung hat funktioniert, Strafe vorweggenommen.
Dann kommt aber kein Urteil, sondern man wird auf freien Fuß gesetzt, darf sogar ausreisen. Verurteilung findet in Abwesenheit statt, was einem Einreiseverbot gleich kommt. Wer es wagt wieder einzureisen, landet wieder in Haft.
Eine tolle "unabhängige" staatsgesteuerte Justiz.

"Siegfrieds" Kampf gegen den türkischen Drachen

Oh Deniz Yücel,

du Übervater, Premium-Journalist, Volksheld, Widerstandskämpfer, personifizierter Personenkult, Superheld, Medienstar, Wunderknabe, Lichtgestalt, nun bist du frei doch zehntausende andere sitzen noch immer im Knast, genießen nicht jene mediale Aufmerksamkeit und jenen Glorienschein, wie er dir zuteil wurde.

Dank der Betreuung durch die Bundesregierung warst du stets sicher, musstest nicht um Leib und Leben fürchten und warst geschützt vor Folter und Misshandlung.

Vielleicht wird dein Blick auf unser Land, unsere Kultur und unsere Werte von dir nun neu bewertet und vielleicht erkennst du den Wert und das Privileg der deutschen Staatsbürgerschaft nun besser.

Es ist schön das du frei bist, viele andere aber sitzen noch und ein freier Deniz Yücel darf nicht der Anlass dafür sein, die Beziehungen zwischen unserer Demokratie und der türkischen Diktatur nun wieder als normal zu bewerten. Deniz Yücel, du warst mir nie sympatisch und doch war deine Inhaftierung falsch.

Deniz freigelassen

Es gibt wohl keine Möglichkeit, es jemandem recht zu machen zwischen „was war der Deal“ und „Warum brauchte es so viel Zeit, Deniz zu befreien“ !
Arme Gefangenen, arme Kriegsopfer. Arme Politiker, arme Journalisten.
Oder doch : Arme Unzufriedene?
Kann sich heute keiner mehr ohne schlechtes Gewissen freuen?

Deutschlandfeindlichkeit?

Es ist beschämend und unerträglich wie im Zusammenhang mit der Freilassung Denis Yücels immer wieder betont wird, wie "deutschlandfeindlich" er sei.

Nicht Yücel mit seinen kritischen Texten ist deutschlandfeindlich, sondern alle, die das Recht auf freie Meinungsäußerung unter ihren Nationalstolz und sogenannten Patriotismus stellen.

An alle die sich hiervon angesprochen fühlen und an alle, die sich aus Borniertheit nicht angesprochen fühlen: Wir geniessen in Deutschland die Meinungsfreiheit und wer diese in Frage stellt ist alles andere als ein Patriot. Er ist, um es mit den Worten derer zu sagen, die Yücel lieber weiter im Gefängnis sähen, ein "Vaterlandsverräter".

@Mischpoke West

"Urbevölkerung"

Wo leben Sie denn? In der Steinzeit?

Nur indem Sie versuchen den Rassismusvorwurf umzudrehen, wird er nicht entkräftet. Im Gegenteil. Er offenbart Ihr durch und durch rassistisches Weltbild.

Von "latent rassistischer Grundhaltung" kann man hier leider nicht mehr sprechen...

14:42 von hups-1960

Und Herr Yücel ist eigentlich auch nicht frei, sondern lediglich aus der Haft entlassen worden. Frei wäre er nur dann wenn es keine Anklage mehr gegen ihn geben würde!

Re war teuer genug ,Steuergelder am ende ,er ist frei und kann Fliegen wenn er möchte.

19:16, AndreasMUC

>>@Siggi Sauer, Höhe des Lösegeldes
Der Link zur Pressekonferenz wurde oben schon gegeben, hier nochmal:
https://www.youtube.com/watch?v=4th7vAICVok bei ca. 4min.
Frau Merkel steht zu 2x 3Mrd EU Geldern für die Türkei, also 6 Mrd Euro Lösegeld.<<

Sie meinen, Frau Merkel könne einfach mal so 6 Milliarden Euro "freigeben", und dann auch noch EU-Gelder?

Vielleicht sollte man sich informieren, um was für Geld es sich bei diesen zwei mal drei Milliarden überhaupt handelt.

@ Sergej.Kharlamorov

>>> ... dass sich ein Deutscher kaum rassistisch gegenüber Deutschen äußern kann ... <<<
.
Nennt man das dann Selbsthass? So sehr mich ihr Sarkasmus amüsiert, gibt es dagegen Tabletten oder so?
Also das mit den Tabletten nicht an sie gerichtet, sondern an die ganzen Selbsthasser.

@um 19:18 von HPD315

Ich freue mich auch und bei mir hätte das nicht so lange gedauert: Ich hätte den Yücel wie in D, um 20.000€ ärmer gemacht, wie im Fall Sarrazin/taz, dann ihm die türk. Bürgerschaft entzogen und nach Deutschland ausgewiesen mit lebenslangem wieder Einreiseverbot in die Türkei. Sollen sich die doch an ihm erfreuen, mit seinen tollen Artikeln und Ergüssen von dem Untergang von Deutschland und den Deutschen. Wenn man sowas bitter nötig hat, dann sollte die Türkei das doch bitte nicht hindern.

@Siggi Sauer

Was ist denn eine rot-grüne Talkshow? Habe ich da etwas verpasst? Wird da Berliner Weisse mit Schuss serviert?

Ach, und wo Sie von der "grassierenden Deutschlandfeindlichkeit" sprechen. Da meinen Sie sicher die AfD, die im Osten am liebsten mit Pegida zusammenarbeiten würde.

Das ist in der Tat deutschlandfeindlich, da diese unsere demokratische und freiheitliche Grundordnung von innen aushöhlen wollen.
Schönen Dank!

Sie halten es einfach nicht aus, dass ein Denis Yücel den Deutschen den Spiegel vorhält. Dabei könnte man genau da etwas lernen...

Freiheit für Deniz Yücel

Endlich hat der Regimechef der Türkei dafür gesorgt, dass Deniz Yücel wieder frei ist und nach Deutschland reisen kann - das freut mich für diesen hervorragenden Journalisten - ändert aber nichts daran, dass die derzeitige Regierung der Türkei Menschenrechte permanent mit Füssen tritt (die eigener BürgerInnen und auch der BürgerInnen anderer Staaten - siehe - nicht nur- der türkischer Angriff auf die Kurden in Syrien). Mit diesem Regime kann es keine Kooperation geben. Jede Form der politischen und / oder militärischen Unterstützung für diese Herren, die vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag gehören , verbieten sich von selbst. Herr Gabriel oder wer immer ihn ablöst, sollte daran nicht mal denken.

@ Andy169

>>> ... der das Ansehen Türkei in der Welt noch jahrelang belasten wird.
.
Sie denken wirklich, das die ganze Welt sich über das Schicksal von Y. Gedanken macht? Ernsthaft?

Der Hype ging aber auch auf die Nerven

Gut das Herr Yüzel jetzt entlassen wurde. Zu verdanken hat er es dem Engagement vom Außenminister Herrn Gabriel und von der verdeckten Unterstützung Herrn Schröder. Denke schon das er darüber auch mit Herrn Putin gesprochen hat. Aber das ist mir alles egal, Hauptsache Herr Yüzel ist frei und der mediale Hype ist damit zu Ende. Jetzt geht es primär darum das die Anderen, leider nicht so beachteten Deutschen Staatsbürger, ebenfalls frei zu bekommen. Die Medienelite wird leider weniger, sehr viel weniger ein Hype daraus machen. Herr Gabriel, bitte holen Sie die anderen 4-5 Deutschen raus bevor eine Frau Barley Außenminister wird. Frau Barley wird diese Nummer mit den Türken NICHT hinbekommen mit deren türkischen Frauenverständnis.

@Andy169

sorry, da bin ich anderer Meinung...mir ist es schon wichtig zu wissen was im Hintergrund lief.

@um 19:39 von joerch

Wenn man keinen Plan hat von der Türkei und meint, nur weil man nun einige Jahre eine "Mutti" Namens Frau Merkel hat, hat die Türkei keine Verständnis für Frauen und die bekommen solche Posten nie? Sehr weit verfehlt, dann suchen Sie in der Suchmaschine mal nach: Tansu Ciller.
Die Türkei hatte schon vor langer Zeit auch mal eine "Mutti". Sorry für diesen Sprachgebrauch, aber damals hatte die Frau Ciller wirklich behauptet:Ich bin eure Mutter :).

19:37 von Freden

@Siggi Sauer

Was ist denn eine rot-grüne Talkshow? Habe ich da etwas verpasst? Wird da Berliner Weisse mit Schuss serviert?

Ach, und wo Sie von der "grassierenden Deutschlandfeindlichkeit" sprechen. Da meinen Sie sicher die AfD, die im Osten am liebsten mit Pegida zusammenarbeiten würde.

Das ist in der Tat deutschlandfeindlich, da diese unsere demokratische und freiheitliche Grundordnung von innen aushöhlen wollen.
Schönen Dank!

Sie halten es einfach nicht aus, dass ein Denis Yücel den Deutschen den Spiegel vorhält. Dabei könnte man genau da etwas lernen...
///
*
*
Etwa das es jetzt ehrenwert ist, Schlaganfallopfer mit anderer politischer Meinung, zu verunglimpfen?
*
Das soll wirklich wünschenswerte Bereicherung sein?
*
Das war nur rückwirkend bis 1945 verachtenswert?
*
(keinesfalls bis 1989?)

Kritik

Ich verstehe ehrlich gesagt nun auch nicht richtig oder die Medien hier geben nicht die volle Wahrheit dar. Erst meinten viele es gäbe nicht mal eine Anklageschrift, nun gibt es eine und es wird 18 Jahre gefordert, aber man lässt ihn nun frei? Irgendwie sehr unlogisch für mich. Wenn es danach geht, dann dürfte ein NSU-Prozess nach 5 Jahren aber auch mal so langsam beendet werden, aber das kümmert auch kaum jemanden?

@19:11 von fathaland slim

"Deutschfeindlichkeit?
Echt jetzt?
Muss ich paranoid werden?
Will man mir ans Leder?
Weil ich Deutscher bin?"

Nein, Sie müssen nicht paranoid werden. Aber ich bin z.B. von einem 'Familienoberhaupt' "Scheiß-Deutsche" beschimpft worden, weil die Großfamilie nicht mit in den Untersuchungsraum durfte. Leider auch im Krankenhaus nichts Ungewöhnliches mehr. Als deutschfreundlich würde ich das jetzt nicht einordnen.
Als Mann werden Sie sicher nicht so leicht beschimpft oder auf dem Gehweg angerempelt, weil Sie nicht auf die Straße
ausweichen wollen.

Affentheater

Was ein Affentheater wegen eines "Journalisten" mit halb deutschem Pass und demHang dazu in Veröffentlichungen genau das Volk zu verunglimpfen, welches ihn heute sehr wahrscheinlich freigekauft hat. Wegen mir hätte er dort noch ein paar Jahre in seinem Vaterland unter Hausarrest verbringen können. Bleibt allein zu hoffen, dass vielleicht mit diesem Fall ein paar seiner türkischen Landsleute in Deutschland daraus etwas gelernt. Aber wahrscheinlich werden sie bei der nächsten Erdoganwahl wieder zu Tausenden ihre Unterstützung bei Wahlkampfkundgebungen in deutschen Innenstädten mit türkischer Fahne kundtun.
Deutschland schafft sich ab....

@ Freden

>>> ... Nur indem Sie versuchen den Rassismusvorwurf umzudrehen, wird er nicht entkräftet ... <<<
.
Hab ich mich abfällig über Yücel geäußert, weil er türkischstämmig ist? Nein.
Hat er sich abfällig über alle deutschstämmigen geäußert? Ja.
Aber ich bin der Rassist. Alles klar.

Am 16. Februar 2018 um 19:38 von Mischpoke West

Nein, nicht nur das Schicksal von Yücel ist tragisch, sondern der ungeheurliche Vorgang einer so langen Inhaftierung ohne Verfahrenseröffnung, die allein auf Willkür und der Ignoranz von Meinungsfreiheit beruhen. Selbstverständlich nimmt die Welt dieses Verhalten der Türkei wertend zur Kenntnis.

Free at last, Deniz!

Die Türkei wird erst dann wieder ein Rechtsstaat sein, wenn das türkische Volk begreift, von welcher demokratiefernen "Bande" es sich regieren lässt. Den Deutschen/Europäern werden sie das nicht glauben, sie werden es selbst erkennen müssen -

19:35, Mischpoke West

>>@ Sergej.Kharlamorov
>>> ... dass sich ein Deutscher kaum rassistisch gegenüber Deutschen äußern kann ... <<<
.
Nennt man das dann Selbsthass? So sehr mich ihr Sarkasmus amüsiert, gibt es dagegen Tabletten oder so?
Also das mit den Tabletten nicht an sie gerichtet, sondern an die ganzen Selbsthasser.<<

Ich habe über Herrn Yücels "Volkstod"- Glosse herzhaft gelacht, und zum Selbsthass neige ich nun wirklich nicht.

Auch wenn mein Spiegel leider nicht mehr mein Freund ist, so wie er es in jungen Jahren mal war:=}

Aber ich bin seit Jahrzehnten erst Pardon- und dann Titanicleser.

Ich glaube, Sie würden die Welt nicht mehr verstehen, wenn Sie diese satirische Zeitschrift lesen würden.

Sie würden sie wahrscheinlich für deutschfeindlich und von Selbsthass bestimmt halten.

So wie Dieter Hildebrandt wohl auch...

@ Hackonya2

>>> .... Wenn man sowas bitter nötig hat, dann sollte die Türkei das doch bitte nicht hindern... <<<
.
Es ist absurd, nicht wahr?
Sie als Türke verstehen das, die meisten Deutschen nicht.
Mal gespannt ob Sie sich auch rassismus Vorwürfe anhören müssen deshalb.

19:58, Mischpoke West

>>Hat er sich abfällig über alle deutschstämmigen geäußert? Ja.<<

Ich habe nicht den Eindruck, daß er sich abfällig über mich geäußert hätte.

Aber ich leide auch nicht unter nationalistischen Be- und Empfindlichkeiten.

@ fathaland slim

>>> ... Auch wenn mein Spiegel leider nicht mehr mein Freund ist, so wie er es in jungen Jahren mal war ... <<<
.
Ich würde ja gerne sagen, das kenne ich, aber ... :-)

Zum Thema, Satire in allen Ehren, aber Y. hat nicht in der Titanic veröffentlicht.
Und ehrlich gesagt interessiert mich sein Geschreibsel nicht wirklich. Es geht um das zweierlei Maß. Beispiel Poggenburg vs. Yücel.
Der eine wird der Volksverhetzer, der andere der Nationalheld.
In jedem anderen Land wären die Rollen der beiden vertauscht, wenn sie verstehen.
Und zum Lachen bevorzuge ich den Postillon.

Ich gehe mal davon aus:

wenn Herr Jüxel seinen Geifer ausgießt ist das Satire. Wenn ich was Kritisches über ihn schreibe, ist das dann vermutlich Rassismus. Oder irre ich mich da?
Das gilt übrigens auch für die oben in einem anderen Beitrag erwähnten Satire-Magazine. Die verlieren regelmäßig den ach so wichtigen Humor, wenn man sie kritisiert. Weil man zum Beispiel die Karikatur eines alten Manns mit Pinkelfleck auch als Atheist einfach nicht gelungen oder komisch oder gar geistreich finden will. Dann ist man halt ein rechter Spießer. So läuft das Spiel doch, oder?

Korrekt, aber...

das ist schon lange her und denke, danach hat sich der Verständnis grundlegend verändert. Türkei war schon mal viel weiter OHNE ihre Wertevorstellung grundlegend in Frage zustellen.

@ fathaland slim

>>> Aber ich leide auch nicht unter nationalistischen Be- und Empfindlichkeiten... <<<
.
Wie man es nimmt. Sie sehen sich bemüßigt, bei jeder Gelegenheit Partei für alle Nationen zu ergreifen, nur nicht der eigenen.

@ fathaland slim (16. Februar 2018 um 20:12)

"... Ich habe über Herrn Yücels "Volkstod"- Glosse herzhaft gelacht, und zum Selbsthass neige ich nun wirklich nicht. ... "

Ob T. Sarrazin auch so herzhaft gelacht hat, als ihm ein Schlaganfall und das anschließende Ableben gewünscht wurde?

@Anna-Elisabeth 19.55

das ist vergebene Liebesmüh. Sie glauben doch nicht, dass sich der angesprochene Forist mit Ihren Ängsten als Frau auseinandersetzen wird? Im Besten Fall erklärt er es zu einem Einzelfall oder zu Ihrer subjektiven Wahrnehmung. Da fehlt entweder der unverstellte Blick auf die Wirklichkeit oder die Empathie oder das Gehirn wurde zu lange gewaschen. Außerdem hat er ja mit Frauen nichts am Hut und ist in einer Gruppe, die das Opfersein seit jeher gepachtet hat, kann ja nicht Jede kommen...

@ 19:55 von Hackonya2

Es gab ein ganzes Jahr lang keine Anklageschrift - es war noch nicht einmal ein dringender Tatverdacht - der zumindest in Deutschland Voraussetzung für eine Untersuchungshaft ist - erkennbar, ja es war noch nicht einmal klar, um welche Tat es überhaupt gehen würde. Auf der Basis ist in einem Rechtsstaat noch nicht einmal eine Verhaftung möglich. Nun auf einmal wird ganz plötzlich eine Anklageschrift aus dem Hut gezaubert und es soll sich danach um ein mit 18 Jahren bewehrtes Schwerverbrechen handeln (in Deutschland kommen selbst Mörder oft früher frei). Leider erzählt uns niemand, was es für ein Verbrechen ist. Das ist das Geheimnis des türkischen Staatsanwalts. Und die Beweislast scheint so dünn zu sein, dass das Gericht noch nicht einmal Fluchtgefahr sieht und demzufolge eine unmittelbare Freilassung verfügt. Ergebnis: Eine Untersuchungshaft, selbst von nur einer Woche, für solch dünne Verdachtsmomente ist vollständig inakzeptabel und kann nur als Behördenwillkür verstanden werden.

20:16, Mischpoke West

>>@ Hackonya2
>>> .... Wenn man sowas bitter nötig hat, dann sollte die Türkei das doch bitte nicht hindern... <<<
.
Es ist absurd, nicht wahr?
Sie als Türke verstehen das, die meisten Deutschen nicht.
Mal gespannt ob Sie sich auch rassismus Vorwürfe anhören müssen deshalb.<<

Der Forist, mit dem Sie sich hier unterhalten, ist ja als glühender Erdoganfreund bekannt. Daß der mit Deniz Yücel ähnlich große Probleme hat wie ein Deutschnationaler, das liegt auf der Hand.

Es gab mal eine Zeit, da nannte man Leute wie Yücel "vaterlandslose Gesellen" und ihre Schreibweise "jüdisch zersetzend".

@um 20:56 von Autograf

Selbst in Deutschland sind Gerichtsverfahren manchmal öffentlich oder aber auch nicht, warum sollte man dann jeden in Kenntnis davon setzen, was dem Yücel vorgeworfen wird? warum vergleichen Sie auch immer die Türkei mit Deutschland? Hier gab es weder einen Putschversuch, noch einen Terror, der aber der Türkei 40.000 Menschen das Leben gekostet hat. Nach einem Fall Amri und den Gedanken an abschieben in sicher/unsichere Länder erschien mir das ehe nicht so, als wäre es unter Umständen viel anders in Deutschland, wenn diese gleich wären. Weshalb darf ein NSU Prozess 5 Jahre dauern ohne Sicht auf Beendigung?

19:55, Anna-Elisabeth

>>Nein, Sie müssen nicht paranoid werden. Aber ich bin z.B. von einem 'Familienoberhaupt' "Scheiß-Deutsche" beschimpft worden, weil die Großfamilie nicht mit in den Untersuchungsraum durfte. Leider auch im Krankenhaus nichts Ungewöhnliches mehr. Als deutschfreundlich würde ich das jetzt nicht einordnen.
Als Mann werden Sie sicher nicht so leicht beschimpft oder auf dem Gehweg angerempelt, weil Sie nicht auf die Straße
ausweichen wollen.<<

Meine Nachbarin arbeitet als Dialyseschwester auf der Sonnenallee. Die kann Geschichten erzählen, das können Sie sich vorstellen. Von Kränkungen Ihrer persönlichen nationalen Ehre habe ich aber noch nichts von ihr gehört.

Und das Frauen auf Gehwegen beschimpft und geschubst werden, das habe ich hier auch noch nicht gesehen und noch nicht mal etwas davon gehört.

Obwohl ich in meinem Kiez viel zu Fuß unterwegs bin.

Unhöflichkeit und schlechtes Benehmen ist allerdings, unabhängig von der Herkunft, weit verbreitet.

20:49, Mischpoke West

>>@ fathaland slim
>>> Aber ich leide auch nicht unter nationalistischen Be- und Empfindlichkeiten... <<<
.
Wie man es nimmt. Sie sehen sich bemüßigt, bei jeder Gelegenheit Partei für alle Nationen zu ergreifen, nur nicht der eigenen.<<

Da isser wieder, der Vorwurf des vaterlandslosen Gesellen.

Natürlich tute ich nicht mit Nationalisten ins gleiche Horn, weder mit deutschen, noch mit türkischen, noch mit russischen, noch mit amerikanischen oder was auch immer für welchen.

Ich ergreife immer die Partei von Menschen, nicht von nationalen Konstrukten und ihren Fackelträgern.

@um 19:11 von fathaland slim

"Deutschfeindlichkeit?
Echt jetzt?
Muss ich paranoid werden?"
|
Echt jetzt!
Aber um das zu beurteilen, kenne ich Sie zu wenig.
Allerdings ist diese Gefahr bei Menschen, die permanent die Realität verweigern, zweifellos gegeben. Bitte nicht falsch verstehen.
|

"Will man mir ans Leder?"

Wer nicht zur richtigen (roten) Klientel gehört, hat das zu wohl befürchten. Die (Regional-)Medien sind voll mit diesbezüglichen Meldungen.
|

"Weil ich Deutscher bin?"

Bei o.g. Klientel auf jeden Fall ein Nachteil. Sehen Sie sich mal die Banner und Transparente linksorientierter Demos oder besser noch "Gegendemos" an.
Aber ich denke, da erzähle ich Ihnen nichts Neues.

Ach ja. Sie haben bei Yücels "Glosse" lachen müssen? Das freut mich. Zeigt es doch das Vorhandensein von Humor. Und bei Poggenburgs "Kümmelhändlern"? Ebenso amüsiert? Ich gehe mal davon aus.

20:51, grottenolm

>>@ fathaland slim (16. Februar 2018 um 20:12)
"... Ich habe über Herrn Yücels "Volkstod"- Glosse herzhaft gelacht, und zum Selbsthass neige ich nun wirklich nicht. ... "

Ob T. Sarrazin auch so herzhaft gelacht hat, als ihm ein Schlaganfall und das anschließende Ableben gewünscht wurde?<<

Das war nicht witzig gemeint, sondern aus der Wut geboren.

So etwas darf nicht passieren, man darf sich nicht auf diese Weise provozieren lassen.

Thilo Sarrazin hatte, Sie erinnern sich vielleicht, türkischstämmigen Menschen genetische Minderwertigkeit unterstellt und das pseudowissenschaftlich begründet.

20:55, deutlich

>>@Anna-Elisabeth 19.55
das ist vergebene Liebesmüh. Sie glauben doch nicht, dass sich der angesprochene Forist mit Ihren Ängsten als Frau auseinandersetzen wird? Im Besten Fall erklärt er es zu einem Einzelfall oder zu Ihrer subjektiven Wahrnehmung. Da fehlt entweder der unverstellte Blick auf die Wirklichkeit oder die Empathie oder das Gehirn wurde zu lange gewaschen. Außerdem hat er ja mit Frauen nichts am Hut und ist in einer Gruppe, die das Opfersein seit jeher gepachtet hat, kann ja nicht Jede kommen...<<

Sie werden persönlich beleidigend.

Haben Sie so etwas nötig?

Über mein Verhältnis zu Frauen wissen Sie, wie Sie hier beweisen, absolut gar nichts.

Und als Opfer sehe ich mich, im Gegensatz zu vielen hier, auch im Thread, nun wirklich nicht.

@ fathaland slim

>>> Da isser wieder, der Vorwurf des vaterlandslosen Gesellen...
.
Da isser wieder, der Vorwurf des nationalistischen Gesellen...
Merken Sie was?

@um 19:37 von Freden

Vllt. sollten Sie sich mal eine ansehen. Laufen etliche im ör TV. Man sollte sich allerdings um Objektivität bemühen. Aber sa sehe ich schwarz.
Ich halte sehr viel aus, sonst wäre ich nicht so alt geworden. Und dass mir jemand wie Yücel zur Erkenntniserlangung einen Spiegel vorhalten muss... OMG. Wenn Sie so etwas benötigen, um den Seelenfrieden zu finden, von mir aus...

21:23, Siggi Sauer

>>"Will man mir ans Leder?"

Wer nicht zur richtigen (roten) Klientel gehört, hat das zu wohl befürchten. Die (Regional-)Medien sind voll mit diesbezüglichen Meldungen.<<

Sind sie das? Meine Lokalzeitung ist das nicht.

>>"Weil ich Deutscher bin?"

Bei o.g. Klientel auf jeden Fall ein Nachteil. Sehen Sie sich mal die Banner und Transparente linksorientierter Demos oder besser noch "Gegendemos" an.
Aber ich denke, da erzähle ich Ihnen nichts Neues.<<

Sie haben offens. lange keine linke Demo mehr gesehen. Früher gab es mal eine Gruppe, die nannte sich "Antideutsche", die hatten solche Banner. Deren "Chefideologe" hieß Jürgen Elsässer. Der Name sagt Ihnen gewiss was.

>>Sie haben bei Yücels "Glosse" lachen müssen? Das freut mich. Zeigt es doch das Vorhandensein von Humor. Und bei Poggenburgs "Kümmelhändlern"? Ebenso amüsiert? Ich gehe mal davon aus.<<

Es gibt gute und schlechte Witze. Von Kümmeltürken und Kameltreibern reden gewisse Kreise, seit ich denken kann. Nicht sehr originell.

Ach und dann war da noch -

natürlich mit Quellenangabe:

https://www.focus.de/politik/deutschland/stunden-nach-freilassung-deniz-...

"Stunden nach Freilassung Deniz Yücel verlässt Türkei in deutscher Regierungsmaschine"

Fragen dazu an die Bundesregierung:
Wäre ein Linienflug nicht günstiger gewesen für den deutschen Steuerzahler?

Frage an die Grünen:
Wie kann man einen solchen Flug mit dem Umweltschutz/Klimawandel vereinbaren?

Überall und immer wieder kann man nur den Kopf schütteln, manche machen sich selbst zum Narren, andere werden zum Narren gehalten.

21:35, Mischpoke West

>>@ fathaland slim
>>> Da isser wieder, der Vorwurf des vaterlandslosen Gesellen...
.
Da isser wieder, der Vorwurf des nationalistischen Gesellen...
Merken Sie was?<<

Abgesehen davon, daß ich Sie nicht als solchen bezeichnet habe: würden Sie es denn abstreiten, deutscher Nationalist zu sein?

Bei Ihren Kommentaren hier, die ich ja lange kenne, würde mich das dann doch ein wenig fassungslos machen.

Und warum soll das ein Vorwurf sein?

Ich betrachte es ja auch nicht als Vorwurf, wenn man mich als Linken bezeichnet. Aber Rechte wollen keine Rechten und Nationalisten keine Nationalisten sein.

Ich werde das wohl nie begreifen.

Darstellung: