Ihre Meinung zu: Nach AfD-Rede: Steinmeier sieht "Hass als Strategie"

15. Februar 2018 - 16:19 Uhr

Die Rede des AfD-Politikers Poggenburg beim politischen Aschermittwoch hat ein Nachspiel. Türkische Verbände wollen Anzeige erstatten - Bundespräsident Steinmeier spricht von Hass als Strategie.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.89655
Durchschnitt: 3.9 (29 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Merken die das nicht?

Wenn Herr Poggenburg oder auch andere solche Bemerkungen zumindest an Aschermittwoch für normal oder gar "lustig" halten, dann frage ich mich schon, welches Weltbild so jemand hat.

Ich frage mich auch, was Herr Poggenburg sagen würde, wenn ich eine Rede hielte, in der ich sage, "all diese Jammerossis sollten hinter ihre Mauer zurückgehen". Wäre das lustig? Oder angemessen "deftig" für Aschermittwoch? Ich hielte es für geschmacklos, beleidigend, rassistisch und was weiß ich noch.

Aber für Leute wie ihn ist das anscheinend normaler Umgangston.

Hoffentlich merken die Anhänger dieser "Partei"

worauf sie sich einlassen.
Meinen Grosseltern war das 1933 nicht klar,
obwohl man auch damals erkennen konnte,
was hinter den Reden stand.
Hass ohne Ende.
Und den Worten folgten Taten.

Die AfDler geben sich als Biedermänner, sind aber Brandstifter, wie damals die Fackkelträger.

Hass als Strategie...

waren die Aussagen wohl nicht. Die Methode der Provokation und des Rückzugs gehören zwar zum Auftreten der AfD.

Aber das würde eine bewusste Provokation voraussetzen, die ich Herrn Poggenburg mit seinen limitierten analytischem Fähigkeiten nicht zutraue.

Es ist wohl eher der Ausdruck einer menschenverachtenden und bösartigen Gesinnung.

Beleidigt sein ist ein Zeichen von Komplex

Wie hatte die türkische Polit-Spitze unsere dt. Politiker beschimpft, beleidigt und verunglimpft. Wie wurden wir Deutschen als Nazis dargestellt und was wurde gegen uns für eine Hasssalve losgetreten.
Und?
Gab es Anzeigen durch dt. Politiker oder hat Deutschland daraus ein Exempel statuiert?`
Nein.
Weil wir keine Komplexe haben und wissen, wohin das gehörte: Unwissenheit und Unerzogenheit der trük. Regierung.

Und nun ist es eine Nicht-Regierungs-Partei, die am Aschermittwoch über die Stränge schlägt. Und?
Die türkische Regierung ist beleidigt.
Ewig dieses beleidigt sein.
Mich nervt das.
Kann man nicht mit einem Lächeln drüber gehen, wohlwissend, aus welcher Richtung das gesagt wurde?
Vielleicht erinnert man sich auch noch an die eigenen verursachten Verunglimpfungen?
Dann ist doch mal wieder gut.

Dann gibt es eben eine Rüge und das wars.
Justiz einschalten?
Lächerlich.

Beleidigungen haben

mit Deutlichkeit nichts zu tun.

Ich gehe mal davon aus, dass es keine Satire war. Ob es zur Volksverhetzung reicht, sollte ein Gericht entscheiden.

AFD-Größen außer Rand und Band

Poggenburg - ein Neonazi im bürgerlichen Gewand. Eine weitere Schande für die AFD und ein weiterer Nestbeschmutzer Deutschlands.
Gruß Hador

Diesen sogenannten Demokraten

Diesen sogenannten Demokraten steht das Wasser bis zum Hals und da ist ihnen kein Mittel zu schade um sich irgendwie an den Fleischtöpfen der Republik zu halten.

Politsatire?

Volksverhetzung wird nicht dadurch salonfähig, dass man sie als "Polemik" und "Politsatire" bezeichnet. Aber dies Leuten wie Herrn Poggenburg verständlich machen zu wollen, ist wohl leider vergebliche Liebesmüh. Auch wenn sich Herr Poggenburg hinterher, wie bei Leuten dieser politischen Couleur so üblich, zum wiederholten Male als verfolgte Unschuld gerieren wird; da hilft nur eine Anzeige, damit solch widerlichem Treiben Einhalt geboten wird.

Damals und heute von zwei Seiten

Leider leider haben die anderen Parteien und ideologischen Interessenvertreter es soweit kommen lassen, dass die Menschen sich hin und wieder mal nach Klartext sehnen.
Da soviele ja immer gern die Geschichte bemühen: Genau DAS war damals auch so und führte erst zu Sympathie für die Nazis.

Dann schafft doch die Aschermittwochsreden ab...

Nein Kameltreiber sind sie wahrhaftig nicht, jetzt fährt man mit deutsche Nato-Panzern ( Leopard)-Panzern und Deutschland gen Syrien , und massakriert dort . Deutschland erhebt da kaum Protest, genau wie das deutsche Kaiserreich zu Zeiten des Armenien-Massakers vor über 100 Jahren durch die osmanischen Verbündeten. Wieder der Beweis, dass sich Geschichte immer wiederholt.

Denis Yücel

Wird für diese Art der Satire verehrt - der AFD Mann für diese Art der Satire kritisiert. Kann mir dies jemand erklären?

Auch diejenigen, die

feste geklatscht haben, als das gesagt wurde, sollten in die Verantwortung genommen werden. Klatscher gab es bestimmt viele. Passt eben ins AfD-Profil...

Es stinkt

Seltsam, dass noch keiner der selbsternannten AfD-Anwälte und Hobby-Kolumnisten hier kräht, dass Poggenburgs Wortwahl lediglich derb, schlimmstenfalls misglückt sei. Aber ich bin mir sicher, dass irgendjemand sich nicht zu schade sein wird, diesen braunen Stumpfsinn zu verteidigen. Hoch lebe Deutschland!

Wohl wahr!

Wohl wahr!

Nicht vorschnell urteilen ...

... an der Rede war bestimmt nur ein Mitarbeiter Poggenburgs Schuld und er selbst hat garnichts vom Inhalt gewusst ... *Ironie ende*

Wortwahl

Ich teile die Auffassung uneingeschränkt.
Das geht auch am Aschermittwoch nicht!

Warum Jan Böhmermann allerdings eher hofiert wird, erschließt sich mir bis heute nicht! Da wird mit zweierlei Maß gemessen

p.s. Nur zur Klarstellung: Ich glaube, die Türkei wäre ohne Herrn Erdogan besser dran!

und:

Diese Leute sind im Bundestag!

Hatten wir nich gerade erst den Fall Jens Maier (MdB)?

Ich werde hier ja häufig dafür kritisiert, dass ich mich nicht "inhaltlich-sachliche" mit der Politik der AfD auseinandersetze, sondern diese Partei immer unbegründet als rechtsextrem diffamiere.

Tja, was werden die AfD-Anhänger wohl jetzt wieder (er)finden, um den erneuten rassistischen "Ausrutscher" der AfD zu relativieren?

Aschermitwoch ist ganz grundsätlich Satire ...

... da muss sowas erlaubt sein.
.
Die Äußerungen der Türkischen Regierungsmitglieder gegenüber Deutschland und den Deutschen hingegen erfolgten "mitten im Jahr"
.
Dass sowas in Deutschland natürlich hohe Wellen schlägt ist auch klar. Die üblichen Verdächtigen halt.

Versagen

Die AfD ist eine dierekte Folge des Versagens der etablierten Parteien-so lange ich in diesem Land lebe hat nicht eine einzige Partei auch nur ansatzweise versucht ihre Versprechen zu halten.
Irgendwann hat eben selbst der Gutgläubigste die Faxen dicke.
Keiner regt sich auf wenn man Deutsche ungestraft Köterrassen nennen darf und es gibt keine deutsche Leitkultur hier-frage mich bloß wer die Kirchen und Häuser gebaut hat als noch keine Moslems hier waren.

Heuchelei

Wenn eine SPD-Tante der CDU in die Fresse hauen will, dann ist die Wortwahl "politisch korrekt"!?
Wenn ein AfDler eine Wahrheit ausspricht und nur die "politisch korrekten" Worte nicht verwendet, ist das Volksverhetzung!?
Diese Doppelmoral, der selbst ernannten Gutmenschen, ist nur noch lachhaft.

Beste Grüße

re yolo

"Und nun ist es eine Nicht-Regierungs-Partei, die am Aschermittwoch über die Stränge schlägt. Und?
Die türkische Regierung ist beleidigt.
Ewig dieses beleidigt sein."

Erstens ist hier die türkische Regierung gar nicht beleidigt.

1. Fehler.

Zweitens haben türkische Verbände Anzeige erstattet. Ihr gutes Recht.

2. Fehler.

Drittens halten nicht nur beleidigte Türken den Poggenburg für einen rechtsextremen Hetzer, sondern auch den nachdenkliche Teil der deutschen Bevölkerung.

3. Fehler.

Das was "Herr" Poggenburg

Das was "Herr" Poggenburg gesagt hat geht deutlich zu weit!
Man kann (berechtigte) Kritik an der Einwanderungspolitik, doppelter Staatsbürgerschaft oder Islamisierung haben. Aber pauschal alle als "Kümmelhändler" oder "Kameltreiber" zu titulieren geht eindeutig zu weit.
Er mag durchaus Recht an einer sich immer weiter ausbreitenden türkischen Parallel-Gesellschaft haben, aber Promille oder Stimmung sind keine Entschuldigung für derartige Beleidigungen.
Anscheinend stimmt das mit "NPD light".

15:35 von dr.bashir

Merken die das nicht?

Wenn Herr Poggenburg oder auch andere solche Bemerkungen zumindest an Aschermittwoch für normal oder gar "lustig" halten, dann frage ich mich schon, welches Weltbild so jemand hat.

Ich frage mich auch, was Herr Poggenburg sagen würde, wenn ich eine Rede hielte, in der ich sage, "all diese Jammerossis sollten hinter ihre Mauer zurückgehen". Wäre das lustig? Oder angemessen "deftig" für Aschermittwoch? Ich hielte es für geschmacklos, beleidigend, rassistisch und was weiß ich noch.

Aber für Leute wie ihn ist das anscheinend normaler Umgangston.
////
*
*
Merken einige nicht, dass Ossis dann auch rassistisch ist?
*
Weiße im übrigen auch.

Guter Hinweis!

15:36 von stöberkarl
"Meinen Grosseltern war das 1933 nicht klar,
obwohl man auch damals erkennen konnte,
was hinter den Reden stand.
Hass ohne Ende.
Und den Worten folgten Taten."
Leider wird vergessen, daß davon nicht einmal Politiker demokratischer Parteien geschützt sind.
Von Ministern bis zu BKA, was man hier als Volksverhetzung anklagen könnte, wäre dann auch bei diesen bei diversen Äußerungen in östlicher Richtung zutreffend.
Oder wie erklärt man die Bezeichnung des BKA "russisch-asiatische Banden", wenn es sich überwiegend um Ukrainer und Russischstämmige handelt. Im Klartext, um DEUTSCHE!
Das hier Hetze gemeint ist, beweist das ZDF mit einem sophistischen Trick, indem dort einfach von "russischsprechenden Banden" gesprochen wird. Das tun nämlich auch Ukrainer. Und wieder denken bestimmte Redakteure, wir merken diesen Trick nicht!
Dazu muß man nur Deutsch als Muttersprache auch behrrschen.

@GeMe

...was ist den an den Äußerungen rassistisch?
Wenn man es genau nimmt sind das Berufe.
Es wurde niemals gesagt das die Türken oder sonst wer minderwertig sind.

Das geht sehr wohl....

Wo waren die türkischen Schreihälse denn,
als Erdogan Deutschland mit ekelerregenden
Hitlervergleichen überzog?
Ich meine: "Haltet den Ball flach"

@ 15:51 von baadepe

"und: Diese Leute sind im Bundestag!"
.
Gut so!

Was ist denn schlimmer?

"Kameltreiber" oder "Köterrasse"?

Der Rechtsradikale Poggenburg

würde mich gar nicht beunruhigen, allerdings die Millionen Volksgenossen, die so eine Partei wählen.

15:36 von stöberkarl

Hoffentlich merken die Anhänger dieser "Partei"

worauf sie sich einlassen.
Meinen Grosseltern war das 1933 nicht klar,
obwohl man auch damals erkennen konnte,
was hinter den Reden stand.
Hass ohne Ende.
Und den Worten folgten Taten.

Die AfDler geben sich als Biedermänner, sind aber Brandstifter, wie damals die Fackkelträger.
////
*
*
Die SEDler haben das noch 40 Jahre danach gemacht, aber nur mit Einheimischen.
*
Aber Kreidefressen und Flüchtlingspolitik in anderer Richtung hat schon koalitionsfähig gemacht, trotz kommunisticher Plattform und Schutzwall bis zuletzt.

Das ist Deutschland und die

Das ist Deutschland und die ganzen mutlosen Angsthasen stellen aich in der virtuellen Welt dahinter und loben derartigen geistigen Mist. Ach seid ihr doch zum bemitleiden. ihr tut mir echt leid. LG Bärliner

Typische Empörungsarie..

"Der TGD-Bundesvorsitzende Gökay Sofuoglu sagte: "Solche Beleidigungen kann man nicht ignorieren und stillschweigend hinnehmen, immerhin kommen sie von einer Partei, die mittlerweile in zahlreichen Parlamenten sitzt." Der Verband werde deshalb Anzeige wegen Volksverhetzung stellen."

Die türkische Administration hat durch peinliche Nazivergleiche die Richtung vorgegeben. Jetzt nicht jammern und von Volksverhetzung fabulieren.

Wie war nochmal die Aussage von Erdogan, das ein Bluttest nötig wäre um die türkische Abstammung von Parlamentariern zu prüfen.

Links/Grün kann jetzt empört Schnappatmung betreiben... es verhalt ungehört.

@15:44 von R. Schmid: Politsatire?

Das wirklich beängstigende bei solchen Reden von AfD-Politikern ist, dass das nicht polimisch oder satirisch gemeint ist, wenn sie solche Formulierungen benutzen.
Nein, im Moment wo sie es sagen, meinen sie es vollkommen ernst. Erst wenn Gefahr z.B. durch eine Anzeige droht oder ein Shitstorm losbricht, wird sich herausgeredet.

Ziemlich dumm!

Als Repräsentant einer Bundespartei sollte sich Poggenburg der Tragweite seiner Formulierungen bewusst sein. Beleidigungen und Polemik gehören nicht in eine politische Rede. Auch wenn es vielleicht sehr unterhaltsam für das jeweilige Publikum ist. Das gilt übrigens für rechte und linke Stammtischler!

Aber ganz ehrlich - jemand der so auftritt kann z.B. mich überhaupt nicht beleidigen, weil ich ihn nie ernst nehmen kann. Das gilt übrigens auch für Erdogan, den ich auch nicht ernst nehme.

Das heisst jedoch nicht, dass man sich alles gefallen lassen muss. Ich würde nie die AfD wählen, wenn sie solche Leute in ihren Reihen hat, wie ich auch nie in die Türkei reisen würde, solange solche Menschen dort an der Macht sind.

Eine Beleidigung...

wird nicht besser, nur weil andere auch mal beleidigende Äußerungen getan haben.

Wer jetzt also versucht Poggenburgs Äußerung mit Beleidigungen türkischer Politiker gegen deutsche oder Deutschland insgesamt zu rechtfertigen geht fehl. Soll das jetzt "Auge um Auge" sein?

Die türkischen Politiker, die Merkel als Nazi bezeichnen oder Deutschland beleidigen haben die gleiche Geisteshaltung wie Poggenburg. Die sind ja schließlich auch "rechts" und nationalistisch. Eigentlich müssten Poggenburg und die gut verstehen.

Einerseits ist Poggenburg

Einerseits ist Poggenburg wahrscheinlich zu beschränkt, um einzusehen, dass er hier klar rassistisch unterwegs ist - und er ist es natürlich auch als Sprachrohr der manipulierten rechtsextremen Gruppe in der afd, die früher bei dvu, reps oder der npd ihr Basislager hatten; andererseits gibt es genug Parteistrategen, die seit Jahren mit diesen gezielt gesetzten Tabubrüchen arbeiten, um im braunen Wasser zu fischen: unglaublich, dass diese Gruppierung bei der letzten Bundestagswahl mehr als die 7% Stimmen der unverbesserlich Ewiggestrigen einsammeln konnte.

Die Linken wieder.

Jetzt wird die Medienmaschinerie wieder genutzt . aber die G20 Krawalle waren scheinbar ok. Es gab ja kaum Konsequenzen. reale Gewalt ist scheinbar nicht so Schlimm solang sie von Links kommt.

#stöberkarl

Das ist so nicht. In der AfD hat es Leute die ausgemustert gehören, keine Frage. Der Rest kommt aus der CDU, CSU und FDP, ist rechts aber es sind keine Nazis. Es sind ja auch nicht alle Linken RAF Terroristen.
Man kann hier nicht alle über einen Kamm scheren, und ich halte die Mahnungen und Vergleiche zur Nazizeit für völlig falsch. So etwas widerholt sich nicht.

@15:40 von ProVeritas

bitte googeln Sie mal den Begriff "Whataboutism"

Das gilt leider auch für eine ganze Reihe weiterer Kommentatoren und nicht nur in exakt diesem Artikel :(

Wer

beschützt UNS denn in unserem eigenen Land vor dem Hass, den uns so viele Migranten täglich entgegen bringen?
Da muss man sich nicht wundern wenn die AfD immer mehr Anhänger gewinnt.
Es gibt keine Alternative zur Alternative!
Ich fühle mich bereits als Ausländer in meinem eigenen Land.
Es ist absurd was hier an krimineller Energie an der Tagesordnung steht.
Und die Strafen sind ein Witz.
Je weniger man uns schützt desto größer wird der Hass werden.
Ist doch klar...

Der Aschermittwoch bei de AfD war fantastisch

Klare Ansagen,
da kriegt sogar der alteingefahrene Herr Steinmeier nasse Äuglein.

@Karwandler

Sie finden den Yücel gut - ertragen sie doch auch den AFD Mann

Was man hier weider..

an Beleidigungen der AfD lesen muss von linker Seite ist schon Derb. Soviele schimpfwörter und Diffamierungen findet man in keiner AfD Rede.

Das geht nicht

Trotzallem möchte ich an die derben Beleidigungen von Erdogan erinnern. Auch sollte die Türkische Gemeinde ihre vielen nicht- und schlechtintegrierten Landsleute im Auge haben, erst durch diese werden solche Sprüche u.U. salonfähig. Mal darüber nachdenken.

Wenn's nun aber halt Satire war?

Der Poggenburg hätte doch bloß zu sagen brauchen, das es Satire ist, dann hätte er auch Erdogan einen Ziegenficker nennen können, ohne mit der Justiz in Konflikt zu geraten.

Aschermittwoch ...

lustig, deftig, geschmacklos .... rassistisch
.
kann jeder gleichermaßen über die Karnevalsumzüge/Darstellungen lachen
der Schulz als Rohrkrepierer, die Merkel als Spinne die ihre Opfer reihenweise umbringt, "Humor" besser Häme über Erdogan oder der Trump

manchmal denke ich manche Leute sollten zum Lachen besser in den Keller gehen

und wo wir schon bei Beleidigungen sind, also die selten blöde Ziegensache von Herrn Böhmermann fand ich jetzt unterste Schublade

yolo 15:40

"Die türkische Regierung ist beleidigt."

Woher haben Sie denn diese Information?
Im Text steht, dass die Türkische Gemeinde Deutschlands eine Klage vorbereitet.

Und wenn es sie "nervt", wenn andere sich beleidigt fühlen, schalten Sie doch einfach auf "Durchzug".

Wäre vermutlich für alle Beteiligten das Beste.

Gegenseitige "Freundlichkeiten"

Was hätten wir bloß gemacht, wenn dieser AfD-Funktionär die Türken als Ziegenficker benannt hätte ?

Wenn Bundesvorstandsmitglied

Wenn Bundesvorstandsmitglied Steffen Königer sagt "Beim politischen Aschermittwoch ist es normal, dass man sich deftig äußert. Aber das ist nicht deftig, das ist Dummheit.", dann darf man das getrost als Teil der bekannten Strategie der afd werten, zu den Entgleisungen und Tabubrüchen immer auch jemanden loszuschicken, der es zurücknimmt, relativiert oder korrigiert - allerdings immer so, dass es konsequenzlos bleibt. Das eine haut man raus für den rechtsextremen Teil der Anhänger, das andere schiebt man nach für die gemäßigten, damit denen nicht zu sehr die Augen aufgehen.

re fritz fussel

"Was ist denn schlimmer?

"Kameltreiber" oder "Köterrasse"?"

War ja klar, dass hier wieder einer auf unterstem Niveau mit "der hat aber auch ..." verharmlost.

Dumm oder nicht ...

es ist auf jeden Fall zu verurteilen!

... Aber selbst, wenn Herrn Poggenburg das nur unüberlegt vor sich her geblubbert hätte ... es ist doch genau das, womit man den Nerv der Anhänger dieser Partei trifft. Wähler verliert sie damit nicht! ... Im Gegensatz zur CSU, die auf fast gleichem Niveau versucht die Abwanderung ihrer Wähler nach Rechts zu kontern. ... Aber das nur am Rande

Auf jeden Fall wird's nicht lange dauern, bis die AFD von Illner, Maischberger und Co. wieder den Roten Teppisch in's Studio ausgerollt bekommt. Natürlich nur um das medial, kritisch aufzuarbeiten! Dumm nur, daß es die AFD besser versteht solche Auftritte für sich zu nutzen. ... Frag mich nur wie lange es noch dauert, bis das auch die verantwortlichen Redaktionen merken wie wenig sie mit ihren Formaten der Demokratie einen Dienst erweisen. Wenn wir nicht bald den richtigen Umgang mit der AFD lernen, wird das hier nichts mehr. ... Dann haben wir das was in Polen schon läuft! Nur ohne Segen der Kirche.

Liebe Protestwähler

die ihr durch sicherlich die ein oder andere Verärgerung den Volksparteien einen Denkzettel verpassen wolltet und damit den Bundestag um ca. 60 überflüssige Sitze erweitert habt - fühlt ihr euch wirklich mit so etwas solidarisch?

Falls ja - armes Deutschland!

Kritik zu weiterem

Steinmeiers Kritik am AfD-Mann ist richtig.

Er irrt aber, wenn er glaubt, Hassreden seien es, die die Wähler zur AfD trieben. Vor den "Karren" Hass, wie er sagt, läßt sich m.E. nur eine Minderheit spannen. Wohl aber vor den, dass die Altparteien wenig Alternativen zum massiven Versagen der vergangenen Jahre bieten: zu Deutschland als Kriegs- statt Friedensmacht, als Staat ohne Kontrolle, als Ausbeuter Europas und als Rabeneltern deutscher Bürger..

Es wäre gut, wenn man vom Bundespräsidenten auch dazu Kritik hörte. Ist aber nicht zu erwarten, er hat als Minister ja selbst diese Mißstände herbeigekämpft.

Entschuldigt nicht Eurdn Rassismus

Wenn das do weitergeht, möchte ich nicht wissen wie sich Deutschland in 5, 10 oder 50 Jahren darstellt. Naja man kann ja immernoch sagen wir haben davon nichts gewusst, funktioniert immer bei allen ohne Gewissen. ..!

das geht in vielen Köpfen vor

Machen wir uns nichts vor, ein nicht unerheblicher Teil der Bevölkerung denkt schon immer so, dieser Poggenburg spricht es nur öffentlich aus.
Mit dem Einzug der AfD in die Parlamente scheinen solcherlei Aussagen dann auch bald wieder opportun zu sein, die Klientel will ja bedient werden.

Schlechte Wortwahl

Das war schon ziemlich dumm von Poggenburg; derbe Kritik an einer Volksgruppe hätte man auch anders ausdrücken können. Da hätte er beim Verfassen seiner Rede vielleicht mal noch ein, zwei Lektoren aus seiner Partei zu Rate ziehen sollen.

AfD

Hass ist eine schlimme Saat,doch es braucht Wasser,damit sie aufgeht.Leider habe ich das Gefühl,dass die übrigen Parteien dieses Wasser liefern.In die Enge treiben,an den Rand der Gesellschaft drängen,hat noch niemanden genutzt.Souveräne Auseinandersetzung wäre wünschenswert.Doch welcher Politiker ist heute dazu in Lage oder Willens?

Steienmeier übertreibt

Solche Aussagen von Poggenburg werden hier in Deutschland einfach viel zu ernst genommen. Rassisten, Nazis, Hitler kommt oder wird auferstehen. Vielleicht werden die Ausländer ja vergast, wenn die AFD an die Macht kommt?
Naja irgendeine Weltkatastrophe muß ja kommen.
Dann sind die Türken ja sofort beleidigt.
Kameltreiber kann ja wohl nicht ernst gemeint sein. Aber die Reaktionen, die von den Türken kommen, sind genauso zugespitzt.

Einige haben Deutschland schon den Krieg erklärt.
Es wird irgendwann mal lächerlich, wenn man sich über solche Kleinigkeiten aufregt und sogar der Bundespräsident dafür sich zu Wort meldet. Ich sehe das mittlerweile als eine überspitzte Reaktion einer gestörten Gesellschaft.

Liebe Protestwähler

die ihr durch sicherlich die ein oder andere Verärgerung den Volksparteien einen Denkzettel verpassen wolltet und damit den Bundestag um ca. 60 überflüssige Sitze erweitert habt - fühlt ihr euch wirklich mit so etwas solidarisch?

Falls ja - armes Deutschland!

Wählen

Eine etwas brisante Wortwahl aber im Kern hat er mit der Aussage recht. Hauptsache unsere Kanzlerin empfängt den Türkischen Außenminister damit die Beziehungen auch ja gut bleiben, trotz dem aktuellen Völkermord an den Kurden in Syrien!

Traurig

Traurig, das unser Bundespräsident nicht erkannte, das Hass bereits mit dem publizierten Wunsch eines zweiten Schlaganfalls beginnt.

Genozid an den Armeniern

Gut, dass Hr. Poggenburg den Genozid an den Armeniern angesprochen hat.

Wann übernehmen die Türken hier endlich die historische Verantwortung?

Zeit wird's!

Und was sagt der Herr Erdogan über uns?

Wo bleibt da die Ablehnung der deutschen Türken, wenn ihr Staatsoberhaupt alle Deutschen beleidigt?
Ich hoffe, dass auch diese Äußerungen von Poggenburg unter Satire fallen. Es war doch Fasching? Oder?
Wenn Herr Böhmermann den türkischen Staatspräsidenten als "Ziegenfixxxx" bezeichnen darf und von den Medien umjubelt wird, dann wundere ich mich überhaupt nicht, wenn die Sprache allgemein verkommt.
Aber mit der AfD wird es so kommen wie bei Trump. Es dauert etwas länger, wenn man einiges Jahrzehnte verdrängt und nicht medial aufgearbeitet hat.
Steinmeier sollte lieber über einen Krieg, der vom NATO-Land Türkei in einem fremden Land (Syrien) gegen die Kurden geführt wird, sich äußern! Ist dazu aber zu feige!!!
Neuwahlen 2018!, damit das Volk und nicht die Medien schnell möglichst an einer Meinungsbildung beteiligt werden.
Ich bin noch kein AfD-Wähler, aber bei derartiger Berichterstattung tendiere ich immer mehr zum Original: AfD.

@16:11 S1

Vielen Dank, dass Sie die Ehrlichkeit aufbringen, die klar hassgesteuerten rassistischen Äußerungen als "klare Ansage" zu bejubeln - und durch einen zynischen Seitenhieb auf den Bundespräsidenten ins ähnliche Horn zu stoßen: Es schärft und stärkt mich im Kampf für unsre solidarische humane offene und demokratische Gesellschaft, damit nicht wahrscheinlicher wird, was gestern um 20:15 in der ARD als Spielfilm zu sehen war (Aufbruch ins Ungewisse).

Wieder einer verheizt worden

Das ist jetzt schon .... Moment.. der Dritte ? (Köhler war der einzige, der es begriffen hat) Wieder ein Opfer der deutsch-osmanischen Grössenwahns Ko-Op-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit..

@um 15:58 von karwandler

Erstens ist hier die türkische Regierung gar nicht beleidigt.
---
Doch: Türkische Gemeinde will gegen AfD-Beleidigungen vorgehen
Glauben Sie im Ernst, dass Erdogans langer Arm nicht bis dorthin reicht?
:::::::
Anzeige erstattet. Ihr gutes Recht.
---
Man kann jeden und alles anzeigen. Ob das intelligent ist, stelle ich in Frage. Ich sprach nicht davon, dass es nicht ginge, sondern dass ich das lächerlich finde, weil die Türken wohl schon halb Europa beleidigt haben.
Erdogan-Berater beleidigt österreichischen Kanzler Christian Kern www.focus.de/politik/videos/streit-zwischen-oesterreich-und-tuerkei-erdo...
:::::
halten nicht nur beleidigte Türken den Poggenburg für einen rechtsextremen Hetzer, sondern auch den nachdenkliche Teil der deutschen Bevölkerung.
---
Es hilft der AfD höchstens
Auch wenn es durch einen linken Politiker so formuliert worden wäre, stünde die Aussage an sich im Fokus.
Bad news are good news

Das manch AFD Politiker intelligenz fern ist,ist..

kein Geheimniss.
"Intelligente" Sprüche sind ja öfter folgenlos geäussert worden.

Aber wir verdanken der sPD und der cDU diese AFD.
Die Politik der Volksparteien hat die AFD hervorgebracht und stark gemacht.
Politik die Wähler zur AFD getrieben hat und es wird wenn sich nichts ändert schlimmer kommen.
Die sPD hat mit der Agenda seine Wähler verloren,die cDU mit der Flüchtlingspolitik.
Das passiert wenn man Politik gegen seine Wählerschaft macht.

Herr Steinmaier man sollte durch falsche Politik nicht eine neue Partei entstehen lassen und sich dann wundern und kluge Sprüche klopfen.

Es ist Pech wenn man die Geister die man rief nicht mehr los wird,weil die sPD weiterhin unsoziale Politik betreiben will,nur europa orientiert und die cDU ihrerseits auch versagt hat.

@ 16:02 von skydiver-sr

"...was ist den an den Äußerungen rassistisch?
Wenn man es genau nimmt sind das Berufe."
.
Ja. Jetzt bin ich erst mal baff, den Aspekt habe ich noch gar nicht gesehen, .....
.
Ich glaube es gibt eine berechtigte Kritik an der immer weiter fortschreitenden Ausbildung von Subkulturen. Das betrifft nicht nur Türken, aber diese in einem erschreckenden Maß.
.
Und wenn man keinen großen IQ hat, sagt man so Sachen. Macht die Türkische Regierung auch.

Der eigentliche Skandal

ist doch eher die Selbstüberschätzung der türkischen Verbände, und dass dieser nicht von politischer Seite entgegengetreten wird.
Es ist auf jeden Fall sehr entlarvend, dass man von türkischer Seite - wohlgemerkt in Deutschland lebend - glaubt, gegen die Eirichtung eines Heimatministeriums pöbeln zu müssen. Darüber findet man hier bei TS freilich keinen angemessenen Kommentar.

16:15 von Burschwahs

yolo 15:40

"Die türkische Regierung ist beleidigt."

Woher haben Sie denn diese Information?
Im Text steht, dass die Türkische Gemeinde Deutschlands eine Klage vorbereitet.

Und wenn es sie "nervt", wenn andere sich beleidigt fühlen, schalten Sie doch einfach auf "Durchzug".

Wäre vermutlich für alle Beteiligten das Beste.
///
*
*
Richtig Durchzug (D schafftt sich ab), mache ich bei "Schweinefleischfresser" auch immer, ist ja aber sicher nicht rassistisch.

@16:04 von karwandler: Millionen Volksgenossen

...und die Millionen Volksgenossen wählen ihn nicht, obwohl er solche Formulierungen benutzt. Sie wählen ihn, weil er solche Formulierungen benutzt.

Hmm...?

...wo ist die türckische Gemeinde eigentlich wenn Herr Erdogan sich dieser ähnlich miesen Wortwahl gegen uns Deutsche bedient?!

@16:12 FlinDeadeye

Wo bitte sind hier Beleidigungen gegen die afd zu lesen? Ihr Kommentar fügt der afd-Strategie lediglich den typischen dritten Baustein hinzu:
Baustein 1: knallharte rassistische Tabubrüche
Baustein 2: Relativierung, halbherzige Zurücknahme
Baustein 3: sich selbst als Opfer stilisieren.
Hinlänglich bekannt; hinlänglich durchschaubar.

"Hass als Strategie"?

Meint der Präsident jetzt die Rede des AfD-Manns oder die Einlassungen des türkischen Vereins?

@Sternenkind 15:47 Hetze ist Hetze, und keine "Satire"!

Noch einmal, auch wenn Sie es vielleicht nicht verstehen oder nicht verstehen wollen: Volksverhetzung und Beleidigung hat mit Satire nichts, aber auch gar nichts zu tun, sondern ist schlicht ein Straftatbestand! Und Herrn Yücel "Satire" im Sinne und im Duktus von Herrn Poggenburg zu unterstellen, ist absolut fehl am Platze! Und wo, bitte schön, hat Deniz Yücel beleidigende Ausdrücke benutzt, die mit "Kümmelhändler" oder "Kameltreiber" vergleichbar sind?

Ist der Fall Böhmermann versus Erdogan vergessen?

Was hat nochmal Böhmermann über den türkischen Präsidenten Erdogan gesagt? Und haben nicht viele die Poggenburg jetzt verurteilen dem Böhmermann nach seinem Gedicht Beifall geklatscht? Darf der eine einem Türken Sex mit Tieren zuschreiben und gefeiert werden, der andere aber zwei Berufsbezeichnungen gebrauchen und dafür verurteilt werden? Linke Hysterie! Zudem sind die Poggenburg-Worte zwar unangebracht aber mit Sicherheit strafrechtlich nicht relevant! Also lasst die Kirche /Moschee im Dorf!!!

Diffamierung von Bevölkerungsgruppe darf nicht toleriert werden.

Nein, Äußerungen wie die von Poggenburg kann man nicht mit Hinweis auf Aschermittwoch oder seinen "angeheiterten Zustand" kleinreden oder gar tolerieren. Er diffamiert einen Teil der Bevölkerung um einem anderen Teil der Bevölkerung das erhabene Gefühl zu geben etwas Besseres zu sein ohne etwas dafür tun zu müssen. Quasi Kraft Geburt.
Diese pauschale Klassifizierung von Menschen in unpersönliche Gruppen war schon immer der Einstieg diese "fertigzumachen".
Seit der Nazizeit sollten wir in Deutschland wissen wohin es führt wenn man einer Bevölkerungsgruppe erlaubt ungestraft andere zu diffamieren oder herabzuwürdigen. Die Morde des NSU sollten uns daran erinnert haben. Gleichberechtigung und Respekt zwischen den Bevölkerungsgruppen sind die Grundlage der Gesellschaft. Und allen Versuchen diese Prinzipien auszuhölen sollte konsequent entgegengetreten werden.

@Sternenkind 15.47

Genau so sieht's leider aus. Sehr treffend formuliert.

@ ProVeritas 15:40

Ganz Ihrer Meinung.

Erdogan und Co. haben sich eine Diktatur geschaffen und können Minderheiten drangsalieren und alle müssen zuschauen, aber wehe denn einer kritisiert, besonders, wenn dieser aus Deutschland kommt, dann ist Deutscher = Faschist. Gut , es war schon heftig, aber man kann sich auch nicht alles bieten lassen. Wenn man mit gleicher Münze zurückzahlt bzw. offen seine Meinung äußert wird man doch nur geblockt.
Unsere gewählten Volksvertreter wurden gewählt um die Interessen des eigenen Volkes zu wahren und zu vertreten, statt dessen werden sich Sorgen gemacht, wie denn Entscheidungen und Kommentare im Ausland aufgenommen werden könnten.

beati pauperes spiritu, denn man bekommt allgemein das Gefühl, dass unsere Politiker die eigenen Bürger für dumm halten.

Das geht zu weit

So sollte sich kein Politiker über Volksgruppen äußern! Auch Böhmermanns Schmähgedicht ging meiner Auffassung nach zu weit. Die AFD wäre besser beraten, solche Politiker aus der Partei zu drängen. Allerdings empfinde auch ich, die Kritik der türkischen Gemeinde am zukünftigen Heimatministerium, entlarvend und anmaßend. Dies hätte man allerdings differenzierter in den politischen Aschermittwoch einbauen können!

@16:16 von Stefanqwer: Hassreden

"Er irrt aber, wenn er glaubt, Hassreden seien es, die die Wähler zur AfD trieben."

Welche AfD-Wähler sind Ihnen denn lieber? Die, die die AfD wählen, weil sie Hassreden hält oder die, denen es egal ist, dass die AfD Hassreden hält?

Kommentar

Kümmelhändler und Kameltreiber sind keine Rasse sondern Bezeichnungen für den Lebenserwerb! Daher können diese Worte auch nicht rassistisch sein! Zudem gibt es auch keine Menschenrassen! Nur bei Nutztieren gibt es Rassen!

16:16 von AKraft

ein nicht unerheblicher Teil der Bevölkerung denkt schon immer so,
.
dann sollte man sich mal als "etablierte" Parteien Gedanken darüber machen
an was das liegen könnte, das in weiten Teilen der Bevölkerung (?) so gedacht wird
ob es berechtigte Gründe dafür gibt, ob man da was ändern kann,
sowohl an derartigem Denken als auch an den Gründen dafür (sollte es diese geben)

Hass als Strategie erkennen -

Hass als Strategie erkennen - daran scheitert wohl so mancher in dieser Kommentarspalte. Daher ist Steinmeiers Kritik durchaus angebracht. Der politische Aschermittwoch richtet sich an die politischen Gegner, nicht gegen einen Teil der deutschen Bevölkerung. Und das hat Herr Poggenburg offensichtlich nicht verstanden.

Ach, der Hr. Kahrs ...

Zitat: "Kahrs fordert Beobachtung durch Verfassungsschutz"

Selber die demokratisch gewählten Parlamentarier der als "rechtsradikale Arschlöcher" bezeichnen (https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/spd-mann-nennt-afdler-r...), und jetzt einen auf Moralapostel spielen.

Die sind mir die Liebsten!

Naja, was will man von Vertretern einer in die Bedeutungslosigkeit sich verabschiedende ehamlige Volkspartei.

@baadepe 15.49

Au ja, und dann willkommen im Land des Denunziantentums und des Rede- und Denkverbots. Wer wählt aus, welche Meinung direkt in den Knast führt? Sie? Erdogan?
Meinungsfreiheit ist ja bekanntlich nur für linke Meinungen gedacht, deren Beleidigungen sind grundsätzlich Satire. Alles was sich kritisch davon absetzt und nicht in Ihr Weltbild passt, ist böser Rassismus.

Volksvertreter

Also ich persönlich bin absolut kein Fan der AFD, da sie eine Partei darstellt, welche viel redet und mault aber nur seltenst Lösungen anbietet.
Trotzdem darf ich sagen, daß ich stolz bin ein Deutscher zu sein und froh bin hier in unserem vergleichsweisen Idyll leben zu dürfen. Dabei bin ich aber trotzdem ein Befürworter von Einwanderung in Gesetzlichem Rahmen mit zugehöriger Zukunfts-Perspektive der Zugezogenen.
Wir werden hier von Menschen VERTRETEN die sich gefälligst auch dementsprechend als Staatsmänner aufführen sollten. Dazu gehört auch ein gutes Maß an Disziplin und Selbstreflexion. Die Verallgemeinerung einer gesamten Volksgruppe mit dazugehöriger Beleidigung gehört absolut nicht dazu. Ob die Türkei oder wer auch immer das gleiche gesagt hat oder wer auch immer ist mir relativ. Es geht um den Volksvertreter und nicht um andere...wie im Kindergarten..."der da hat angefangen, der hat es zuerst gesagt" Besinnen sie sich lieber einmal auf das eigentliche Thema. LG

Erledigt...............Basta !

Wenn die Moslems sagen , zu den Deutschen Bürger : " Die Deutschen sind Schweinefresser , u.,
Ungläubige muß man töten " ......., was ist das ?
Muß nicht eigentlich d. Generalbundesstaatsanwalt auf d. Matte stehen ?
oder werden immer nur die "Deutschen" drangsaliert, müssen d.Kopf einziehen ..., in ihrem eigenen Vaterland .?
Es ist Satire, was denn sonst ...!
Nur weil es d. AFD sagt,
wird daraus ein elefant gemacht ..
Ihr Kritiker: Ball flach halten ...!
Was soll d. Bu-Präsident denn auch anderes sagen ?

Dafür hat er doch d. Amt inne . Aber die Selbstkasteiung der Deutschen Bürger ist zum verzweifeln .
Hört man v.d. Kriegsverbrechen d. Alleierten , aus ihren eig.Reihen ? Nothing .
Ich erkläre d. Sache für erledigt !

Nachtrag....

...die Wortwahl des Herrn Poggenburg wäre nicht meine, ebensowenig wie die von Herrn "Pack" Gabriel oder von Frau " Fresse" Nahles. Es gibt unendlich viele Beispiele "unserer" VolksvertreterInnen der Etablierten. Gab es hier ähnliche Reaktionen? Eher doch ein mildes Lächeln oder oftmals sogar Verständnis.

Beleidigte Türken

Das ist ja unser Problem.
Es gibt eine Ähnlichkeit mit den Karikaturen von Mohammed.
Die Muslime fühlten sich beleidigt, entehrt, rassistisch angegriffen, herabgewürdigt, erniedrigt, beschmutzt und missbraucht.

Vielleicht haben sogar einige Menschen ihre vitalen Funktionen dadurch verloren?

Selbstverständlich muß solch ein gigantisches Verbrechen bestraft werden.
Es gab internationale Proteste mit Toten bis zu Kriegserklärungen.

Vielleicht liegt das Problem nicht an den Karikaturen? Schonmal darüber nachgedacht?

Nun ja, wer hier im Forum

Nun ja, wer hier im Forum sich auch noch verteidigend vor Poggenburg stellt, ist offensichtlich nicht besser als der. Das lässt künftige Einschätzungen zur politischen Lage dann im eindeutigen Licht erscheinen. Was mich wundert ist, dass alle AFD Fans hier im Forum dem Höcke/Poggenburg - Lager zuzurechnen sind. Der Berliner Landesverband der AFD sieht das ja ducrhaus anders - vielleicht weil man in Berlin weiß, dass man mit solchen rassistischen Äußerungen den Kollegen, Vereinsfreund, Schulkameraden tec. türkischer Herkunft meint.

Jedes mal wenn ein

Jedes mal wenn ein AfD-Politiker über die Stränge schlägt, retourniert die andere Seite in einem Stil, der an Kulturrevolutionäre oder Stalinisten erinnert. Die AfD-Leute des rechten Rands kitzel offensichtlich den "inneren Schweinehund" linker Aktivisten hervor. Mir sind beide zuwider.

Hitler Vergleich

Die griechischen Medien haben Merkel mit Hitlerbart gezeigt weil sich Deutschland erdreistet hat für die Geldschenke auch Reformen einzufordern und Steinmeier hat dazu geschwiegen.

Aschermittwoch geht es immer etwas heftiger zu. (FJS lässt von Wolke 7 grüßen) Im tiefsten Herzen geben viele Deutschen nach Erdogans Eskapaden dem Redner Recht. Dank Steinmeier hat die Rede nun auch eine wirklich große Verbreitung erhalten und amit mehr Aufmerksamkeit, als sie eigentlich verdient.

Welche Heuchelei....

Über Beschimpfungen der Deutschen als Köterrasse oder Nazis habe ich keinen der hier selbstgerechten Empörten gehört. Ich habe auch nicht von der türkischen Gemeinde gehört, dass sie diese pauschale Verunglimpfung ablehen oder sich distanzieren.

Aber geht es mal (zugegebenermaßen auch recht derb) in die andere Richtung, heulen sie alle wieder auf. Und benennen wir den Völkermord an den Armeniern im Bundestag als das was es ist, fühlen sich die Dauerbeleidigten gleich auf den Schlips getreten.

Lieber Herr

Lieber Herr Bundespräsident,

wenn CDU/CSU, SPD, FDP sowie Grüne und Linke nicht 'Totschweigen als Strategie' verwenden würden bräuchte es keine AfD und keine Pegida.

Warum aufregen?

Da mir ein einziger Blick ins Geschichsbuch reicht,um zusehen das sich die Geschichte alle Paar hundert Jahre wiederholt,also warum aufregen?

Interssant, wie viele

Interssant, wie viele Poggenburg Apologeten hier die Türkei und Ihre Regierung mit Deutschen türkischer Herkunft in einen Topf werfen. Das geht völlig parallel zu Juden und Israel, daher ist der rassistische Hintegrgund auch eindeutig zu erkennen. Gerade die gut-integrierten Deutschen türkischer Herkunft sollten genau hinschauen, was hier passiert. Das gab's in deutschland alles schon einmal.

15:35 von dr.bashir

...wenn ich eine Rede hielte, in der ich sage, "all diese Jammerossis sollten hinter ihre Mauer zurückgehen"...

Ihnen ist aber schon bekannt, das es so in seiner Bedeutung schon von einigen, dem linken Spektrum zuzuordnenden Politikern, gesagt wurde. Gab übrigens kein Aufstand deswegen, obwohl es sehr grenzwertig war.

Auf Augenhöhe mit Erdogan

Ungeachtet aller berechtigten Kritik an dem Umgangston des türkischen Präsidenten Erdogan und weiterer Kabinettsmitglieder in der Vergangenheit gegenüber Deutschland und seiner Regierung, sollte es hierzulande niemandem einfallen, auf dem gleichen instinktlosen Redeniveau in der Öffentlichkeit aufzutreten. Wer sich auf das gleiche Niveau begibt, hat schon verloren, weil die Wirkung des Inhalts verpufft und das Gegenteil erreicht wird.
In der Demokratie muß immer gelten: In der Sache klar und im Tonfall angemessen. Da gibt es für die bunt zusammengewürfelte Truppe der AfD noch eine Menge zu lernen, damit man sie in der Öffentlichkeit auch als gleichwertige Gesprächspartner akzeptieren und respektieren kann. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich immer zuletzt.

Am 15. Februar 2018 um 15:35 von dr.bashir

" wenn ich eine Rede hielte, in der ich sage, "all diese Jammerossis sollten hinter ihre Mauer zurückgehen"
Sie :
" Ich hielte es für geschmacklos, beleidigend, rassistisch und was weiß ich noch."

Das haben Sie soeben laut und Öffentlich für jeden lesbar gemacht, und was ist passiert ;-).

Ich bin zwar kein Interessent oder Anhänger der AfD und mich interessiert auch nicht jede Blähung oder sonstiges die aus der Richtung kommt.
Wenn es davon jetzt keinen Artikel gäbe, wie viel Prozent der Menschen wüssten dann ?.
Ich hatte zumindest noch nichts davon gehört und da ginge wohl dem Großteil auch so.

Die Worte sind nicht gut gewählt für eine öffentliche Partei und den Redner sollte man zur Rechenschaft ziehen.

Aber die Worte sind wohl den meisten bekannt und es gibt noch einige andere die unten beim Bürger benutzt werden.

Für Deutsche gibt es übrigens ja auch einige Synonyme die gerne bei Freund G... nachgeschlagen werden können.
Für Herrn dr.
Besserwessi
Bifke
Bockwurscht
Fritzen

16:08 von dr.bashir

Eine Beleidigung...
wird ..beleidigende Äußerungen getan haben.
Wer jetzt also versucht Poggenburgs Äußerung mit Beleidigungen türkischer Politiker gegen deutsche..zu rechtfertigen geht fehl. Soll das jetzt "Auge um Auge" sein?
Die türkischen Politiker, die Merkel als Nazi bezeichnen oder Deutschland beleidigen haben die gleiche Geisteshaltung wie Poggenburg. Die sind ja schließlich auch "rechts" und nationalistisch. Eigentlich müssten Poggenburg und die gut verstehen.
////
*
*
Aus diesem Grunde ist unsere linke geschwollene Wange, vor lauter ewigem Hinhalten, nicht mehr die größte Gruppe, wie noch bei der letzten Wahl.
*
Beginnt endlich die Diskussion darüber, wie man die tickende Zeitbombe .. Erdogan-Anhänger und „Grauen Wölfen“, zurück in die ach so tolle Türkei bekommt? Die Mehrheit der in Deutschland lebenden Türken wählt Erdogans AKP oder die MHP, die Partei der „grauen Wölfe“. Diese Wähler sind anti-weiße sind anti-weiße Rassisten.
*
Jesus sagt provokativ: (Matthäus 5,39)

Mir schwant nichts Gutes

für die Zukunft, ganz besonders nicht, wenn ich so manchen Kommentar hier lese. Es ist ganz schwierig, hier die Balance zu halten. Auf der Grundlage des einfachen Denkers sind die Äußerungen rechtens, da türkische Politiker uns mit Nazis verglichen haben. Auf der anderen Seite ist es die Art der Kommunikation, die langsam aber sicher immer mehr ihre Fundamentalisierung in den Köpfen findet. Ich finde diese Rede dumm und vor allem meines Landes nicht würdig. Solche Leute gehört der Abgeordnetenstatus auf Lebzeiten entzogen aber was bewirkt das? Wir stecken in einer politisch-gesellschaftlichen Krise, die die Gefahr birgt, das sich die Bürger dieses Landes immer mehr entzweien, auseinander driftet. Das Vertrauen in den Staat schwindet immer mehr und das ist der Auslöser dieser Entwicklung.

Thematische Ausrichtung

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

bitte achten Sie bei der Erstellung Ihrer Kommentare auf die thematische Ausrichtung. Kommentare, die zu sehr vom Thema abweichen, können nicht freigeschaltet werden. Mit freundlichen Grüßen Die Moderation meta.tagesschau.de

P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz...

... ist überfällig.

Denn wenn man die Äußerungen so mancher AfD-Funktionäre sieht, wird einem schnell klar, dass es in der Partei zumindest einige Strömungen gibt, die sich weit, sehr weit von unserer Verfassung entfernt haben und von einem totalitären, faschistoiden Staat nicht nur träumen sonder auch aktiv daran arbeiten.

Sicher gibt es auch andere Strömungen in der AfD, die "nur" eine verklärte Deutschtümelei betreiben - davon kann man halten was man will. Aber solange diese es nicht schaffen, die Feinde dieses Staates aus ihren Reihen herauszuhalten, müssen sie sich daran messen lassen, was andere ungestraft tun und sagen.

Das mindeste, was man erwarten kann, ist dass der Verfassungsschutz endlich ein scharfes Auge auf diese Umtriebe wirft.

ag.

Aschermittwoch!!!

Präsident Steinmeier hat recht: Haß als Strategie geht gar nicht.
Nur daß wir uns als Köterrasse bezeichnen lassen müssen, geht auch nicht, aber vielleicht haben dies die türkischen Verbände bereits wieder vergessen.

Das kann so schlimm nicht sein

denn:
Deutsche dürfen ungestraft „Köterrasse“ genannt werden
Das ehemalige Vorstandsmitglied des Türkischen Elternbunds Hamburg, Malik Karabulut, hatte die Deutschen pauschal in einem Facebook-Beitrag nach der Resolution des Deutschen Bundestags im vergangenen Sommer zum Völkermord an den Armeniern auf türkisch als „Hundeclan“ beschimpft – andere Übersetzungen sprechen von „Köterrasse“.

www.welt.de/regionales/hamburg/article162442610/Deutsche-duerfen-ungestr...

Die Hamburger Staatsanwaltschaft sieht jedoch weder in einzelnen noch in sämtlichen Aussagen nicht den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllt,

Also so schlimm kann eine Aussage zum Aschermittwoch dann nicht sein, oder wird mit zweierlei Maß gemessen?

Primitiv

Leider begreift die CDU sowie die SPD nicht, dass die Bürger nicht rechtsextrem sind, sondern einfach die Überfremdung nicht weiter akzeptieren wollen. Darum sinken ihre Prozente, während die der AfD steigen. Die führenden Parteien haben nur Glück, dass ein Großteil der Politiker in der AfD so primitiv und einfach dümmlich agiert, sonst wäre sie wählbar und noch viel stärker.
Wenn D jede Beleidigung, die von türkischer Seite in den letzten Jahren so geboten wurde, so geahndet hätte, wären wir bereits im Krieg. Unsere Regierung hat aber klug und besonnen reagiert und (wenig attraktiv) dafür gesorgt, dass der Dialog erhalten bleibt. Das macht eine gute Regierung aus, auch wenn es nicht wertgeschätzt wird. Politik sollte sich nicht auf dem Niveau bewegen, wie die Erdogans oder Trumps dieser Welt es uns vormachen, sonst war die längste Zeit Frieden...

Dumm und Dümmer

Mal abgesehen davon, dass solche Äußerungen zu weit gehen und zu verurteilen sind, muss die Frage erlaubt sein, wie es mit anderen Parteien bestellt ist?
So war hier in einem Kommentar zu einem anderen ARD-Artikel zu lesen, das z.B. Frau Roth seinerzeit hinter den Spruchbändern "Deutschland verrecke" hergelaufen sei - und heute ist sie BVPräs.
Auch wurde aus den Medien heraus z.B. Herr Sarrazin der 2. Herzinfakt und der baldige Tod gewünscht.
Sind das alles nur Kavliersdelikte?
Im Gegensatz zur parteiübergreifenden Duldung solcher Verhaltensweisen und Verbalattaken hat - wie hier zu lesen war - die AfD Führung bereits reagiert und die Äußerungen verurteilt.
Konsequenzen sollten folgen, denn es sind zwar die Gedanken frei, aber man sollte sie nicht immer äußeren - vor allem dann nicht, wenn es in die pauschalisierende Beleidigungzone geht und einer friedlichen Koexistenz abträglich ist.

re sternenkind

"@Karwandler

Sie finden den Yücel gut - ertragen sie doch auch den AFD Mann"

Erstens raten Sie mal bitte nicht ins Blaue hinein, was ich gut oder nicht gut finde.

Zweitens steht es Ihnen frei, den Yücel anzuzeigen, wenn Sie glauben, dass er sich strafbar gemacht hat.

Dazu rafft sich aber bezeichnenderweise keiner aus Ihrer Ecke auf.

15:58 von karwandler

... Drittens halten nicht nur beleidigte Türken den Poggenburg für einen rechtsextremen Hetzer, sondern auch den nachdenkliche Teil der deutschen Bevölkerung....

Und warum halten sie den nachdenkliche Teil der deutschen Bevölkerung für rechtsextreme Hetzer?

Sigmar Gabriel

hat seine eigenen Landsleute als Pack bezeichnet, und sich dafür m.W. nach nie entschuldigt. Poggendorf bewgt sich auf demselben niedrigen Niveau, das sollte ihm doch zu denken geben.

warum immer die?

Die Respektlosigkeiten von Türken gegenüber Deutschen treten wiederholt auf. Der Anfang der Woche zusammengeschlagene Polizist, natürlich kein TS Thema, kann Romane davon erzählen. Aber das wird hier nicht zur Sprache kommen, das tägliche AfD-Blä hat Vorrang.

@Am 15. Februar 2018 um 16:16 von neutralo

Zitat: "Liebe Protestwähler
die ihr durch sicherlich die ein oder andere Verärgerung den Volksparteien einen Denkzettel verpassen wolltet und damit den Bundestag um ca. 60 überflüssige Sitze erweitert habt - fühlt ihr euch wirklich mit so etwas solidarisch?"

Wovon reden Sie?

Ich habe die AfD seit 2013 gewählt, weil ich zutiefst von der Richtigkeit ihrer Kernaussagen / - positionen bin.

Es gibt übrigens nicht 60 überflüssige Sitze, sondern 709 - 94 = 615.

Bitte Zahl in Ihrem Kommentar entsprechend korrigieren.

Der unsägliche Steinmeier

Der unsägliche Steinmeier wieder... So unglaubwürdig wie die ganze etablierte Mischpoke.

Solche verbale Entgleisungen

Solche verbale Entgleisungen sind unerträglich..... aber den CDU - Kollegen im Kabinett "in die fresse hauen" wird ohne Rügen von unserem Bundespräsidenten hin genommen.

auch die AfD hängt in S-A am Tropf

Wer im Glashaus sitzt ....
Und ausgerechnet die S-A-AfD riskiert eine ätzend dicke Lippe? Was haben diese AfD-ler denn schon erreicht als nur Westgelder zu verteilen? Der Ausländer-Anteil ist im Osten geringer als im Westen, eine Burka haben die meisten von denen höchstens im Fernsehen gesehen. Und ausgerechnet daher kommen nach Jahrzehnten der Unterdrückung und Bespitzelung die nazi-freundlichsten Töne? Manchmal wünscht man sich die Mauer zurück!

Die sogenannte "TÜRKISCHE GEMEINDE" ist ein Verein

mit ca. 60.000 Mitgliedern und maßt sich an hier für die gesamte Community der türkischstämmigen Deutschen wie auch der türkischen Staatsbürger die in Deutschland leben zu sprechen, denen sie mit ihren Bedenken gegen ein Heimatministerium aufgrund der deutschen Geschichte!!??? einen Bärendienst erwiesen hat und der AFD eine Steilvorlage geliefert hat. Natürlich kann man diese Kritik dieses Vereins als Unverschämtheit betrachten ob es klug ist ähnlich unverschämt darauf zu entgegnen wie Poggenburg es getan hat steht auf einem anderen Blatt. Aber am politischen Aschermittwoch ist sowas zumindest erlaubt, da fallen auch mal politisch inkorrekte Begriffe und angesprochen fühlen sollten sich nur die Funktionäre der "TÜRKISCHEN GEMEINDE e.V"

@neutralo

Du meine Güte, geht`s auch kleiner ?

Vor kurzem sah ich im TV einen Faschingswagen, der den liegenden Donald Trump zeigte, wie er von dem "Russischen Bären" (von hinten) penetriert wurde...und dieser Wagen fuhr an hunderten Kindern vorbei. Bereits hier waren meine Grenzen des Guten Geschmacks in Sachen Fasching überschritten.

Wo waren denn all die Türkischen Gemeinden, bzw. deren Empörung und Ablehnung, als Erdogan und einige seiner Minister das heutige Deutschland und die heutigen Niederlande mit "Nazis und Rassisten" gleichsetzten ? Sie schwiegen, ALLESAMT !

Ist jeder LINKEN-Wähler auch gleichzeitig ein Anhänger und Befürworter der Schlägertruppe namens ANTIFA, oder würde er die LINKEN nicht mehr wählen, nur weil sich diese (bis heute) nicht von diesen dummen Straßen- und Polizistenschlägern distanziert haben ? Wohl nicht !

Locker bleiben, werter @neutralo.

Wir allen haben den Gipfel der allgemeinen Verrohung noch nicht einmal ansatzweise erblickt, glauben Sie mir.

Wiederlich, aber wieso darf Böhnermann verleichbares??

Wiederlich, aber wieso darf Böhnermann verleichbares??

um 16:22 von andererseits

"Es schärft und stärkt mich im Kampf für unsre solidarische humane offene und demokratische Gesellschaft..."

Uuuui Sie sind schon im Kampf-Modus?!?
Zu welcher Partei gehören Sie wohl????

re sachsenanhalter

"der andere aber zwei Berufsbezeichnungen gebrauchen"

Zwei Berufsbezeichnungen ... na sicher. "Der Türke" handelt ja mit Kümmel oder treibt seine Kamelherde durch Deutschland.

Die AfD Anhänger ergründen mal wieder die ganze Spannweite schwachsinniger Verharmlosungen.

ORKS

wieder einmal zeigt sich die wahre fratze der afd: menschenverachtend, respektlos, hetzerisch wie der "stürmer", das ehemalige ekelblatt der nazis, usw...
diese orks von der alternativen faktenpartei werden die demokratische struktur unserer gesellschaft noch nachhaltig beschädigen!

Poggenburg plump und schädlich - die AfD kann es besser

Manch einfach gestrickter Fremdenhasser mag Poggenburgs Wortwahl genau richtig finden.
Der Frust über misslungene Integration und die inländische Selbstzersetzung eigener kultureller Werten mag bei vielen groß sein.

Dennoch erweist Poggenburg ernsthaften und kultivierten europäischen Patrioten einen schadhaften, schlechten Dienst mit diesen Schnapsladen-Tiraden, die gerade im kultivierten Rechtsstaat nach hinten losgehen können.

Vielmehr sollte sich die AfD um aufgeklärte Seriösität bemühen und dann zielstrebig ihre Regierungsbeteiligungen auf kommunaler, Landes- und Bundesebene aufbauen.

Am 15. Februar 2018 um 15:57

Am 15. Februar 2018 um 15:57 von skydiver-sr

Versagen

„...Keiner regt sich auf wenn man Deutsche ungestraft Köterrassen nennen darf und es gibt keine deutsche Leitkultur hier-frage mich bloß wer die Kirchen und Häuser gebaut hat als noch keine Moslems hier waren.“

——————————

Der Begriff „Köterrasse“ regt jeden halbwegs gebildeten und anständigen Menschen auf. Also jeden hier im Forum, den auch die Äußerungen des Herrn Poggenburg aufregen.
Nun können Sie sich ja mal überlegen, wo sie da reinpassen.
Ihre weiteren wirren Ausführungen zum Aufbau Deutschlands, im Zusammenhang mit der Leitkultur, sprechen ebenfalls für sich selbst.

Ich schreibe das hier auch nicht primär für Sie, denn hier ist der Zug schon abgefahren. Aber andere, vor allem junge Mitforisten, sollen argumentativ und sachlich aufgezeigt bekommen, dass man ohne Fremdenhass sehr viel besser im Leben auskommt und glücklicher wird. Das kann man förmlich spüren, wenn man die unterschiedlichen Beiträge im Forum liest.

So sehr

es mich beruhigt, hier Beiträge zu lesen, die diese Art von Diskriminierung und solche Hasstiraden und Hetze scharf verurteilen, so sehr beunruhigen mich diejenigen, die wieder mal mit Verharmlosung und Ablenkung vom Eigentlichen Herrn P. beispringen.
Natürlich, irgendwo kommen ja die 13% her.
Ich frage mich: was ist das Leitbild des Zusammenlebens unserer Gesellschaft und der Welt von solchen Rednern und Schreibern? Soll Hass und gegenseitiges Runtermachen und Verachten das zukünftige "Fundament" des Zusammenlebens von Menschen sein? Das wäre Sumpf ohne Ende, in dem alle miteinander untergehen. Erst Krieg mit Worten, dem bald die Taten folgen (bzw die ihn ja jetzt schon begleiten, entsprechende Straftaten gibt es genug)? Die Errungenschaften unserer Zivilisation drohen unterzugehen, wenn die Mehrheit der Bevölkerung nicht wachsam ist. Deshalb ist es das Mindeste, mit den Mitteln des Rechtsstaates dagegen vorzugehen.

@Am 15. Februar 2018 um 15:35 von dr.bashir

Zitat: "Ich frage mich auch, was Herr Poggenburg sagen würde, wenn ich eine Rede hielte, in der ich sage, "all diese Jammerossis sollten hinter ihre Mauer zurückgehen". Wäre das lustig? Oder angemessen "deftig" für Aschermittwoch? Ich hielte es für geschmacklos, beleidigend, rassistisch und was weiß ich noch."

Nichts Neues.

Unsere ostdeutschen Brüder und Schwester wurde schon zigfach entsprechend bezeichnet.

Kenne niemanden, der sich deswegen künstlich empört hat, wie man dies nun wegen dem macht, was Hr. Poggenburg gesagt hat.

Politische Achtsamkeit wäre angesagt

Die AfD sollte längst bemerkt haben, dass sie unter ganz besonderer öffentlicher Beobachtung steht und jedes Wort, jeder Satz und jede Geste begierig auf seine "political correctness" untersucht wird.
Es fehlt der AfD im Gegensatz zu den links ausgerichteten und etablierten Parteien an politisch und rethorisch geschulten Rednern/innen, die auch ohne Rassismus, Hetzinhalten und Defamierungen anderer auskommend, trotzdem politische Fakten ansprechen können, so dass sie jeder versteht.
Es geht wie überall um die Verpackung von Inhalten, ganz besonders bei der AfD, denn ob z.B. ein Herr Böhmermann etwas sagt oder irgend ein/e AfD-mann/frau - dazwischen immer liegen politische Universen.

AfD

So lange wie es eine AfD und Konsorten gibt, so lange muss sich niemand Sorgen machen, ob und wie man angeblich Antisemitismus importiert. Dann sollten bitte nicht alle Deutsche beleidigt sein wenn Nazivergleiche kommen, jeder weiß das nicht alle Deutsche so denken. Garantiert ist das man dank einer AfD noch viel zu knabbern haben wird, tja NPD verboten, macht aber nichts, da alle zur AfD gewandert, selber irgendwo mitschuldig.

Bullshit-Bingo ...

Bullshit-Bingo ...

... die üblichen künstlichen Empörungsrituale, weil die AfD was "Böses" gesagt hat.

Etwas anderes als sich maßlos künstlich zu empören können die "Gegner" der AfD nicht.

Jämmerlich ....

@16:22 kuerbis

Aschermittwoch gehört nicht zum Fasching, damit beginnt vielmehr die (christliche) Zeit der Besinnung und Umkehr (die mancher wohl sehr nötig hat): Sollten doch eigentlich die Anhänger von afd und pegida wissen, denen es sich um die Rettung des Abendlandes und der christlichen Kultur geht...

@Am 15. Februar 2018 um 16:37 von Weinberg

Zitat: "Nun ja, wer hier im Forum sich auch noch verteidigend vor Poggenburg stellt, ist offensichtlich nicht besser als der."

Das stimmt!

Der Poggi ist ja auch ein Top-Mann, hatte vor der Politik einen eigenen Betrieb aufgebaut, Menschen ausgebildet und beschäftigt.

Top Mann ... ist ja damit auch schwer, "besser zu sein wie er".

Oder wie meinen Sie das?

Wiedervereinigung

Die AfD bekommt die meisten Stimmen aus dem Osten, warum fragt nur wie bei anderen auch mal, ob man genügend für die Integration getan hatte nach der Wiedervereinigung? Scheint halt nicht so oder warum traut man sich solche Fragen nur bei Bestimmten?

Poggenburg ganz klein

Wer das unbändige Verlangen danach hat andere klein zu machen und dies noch auf so ekelerregende Weise wie Herr Poggenburg, kann selbst nicht groß sein.

Strategie

Denkbar einfache Lösung, wenn eine Partei nur Hass, Hetze und Lügen verbreitet: Für verboten erklären und fertig!

Der Poggenburg hätte doch bloß zu sagen brauchen, das es Satire ist, dann hätte er auch Erdogan einen Ziegenficker nennen können, ohne mit der Justiz in Konflikt zu geraten.

Satire und/oder Politischer Aschermittwoch?!

Ob Poggenburg oder Böhmermann, beide haben sich ins Abseits begeben. Man darf Beide deutlich kritisieren, gerade auch der Bundespräsident. Aber eine Anzeige macht es nicht besser, auch weil der Politische Aschermittwoch als eine alljährliche geballte Ladung Satire verstanden wird. Das steht auch so in vielen Medien.

Gökay Sofuoglu sollte sich das nochmal überlegen mit der Anzeige. Mein Rat, souverän bleiben! Nicht den Heiko Maas machen. Mit der Titulierung "Rassist" befindet sich Maas auch im Abseits. Nicht ignorieren, das geht auch ohne Anzeige. Der Bundespräsident war ja schon mehr als deutlich. Jörg Meuthen distanzierte sich von den Aussagen. Maßlosigkeit in der Sprache, Rücksichtslosigkeit und Hass findet sich nicht nur, aber auch in der Politik.

Oh - der Sinn des Karnevals wird jetzt auch abgeschafft??

Lächerlich!!
Oder nehmen sich einige Herren selber doch viel zu wichtig, um zumindest am Karneval über irgendwelche Aussagen tolerant hinwegsehen zu können?
Ach so - ich vergaß: Karneval/Fasching sind ja nur ein DEUTSCHES Kulturgut - also nicht schützenswert ...
Also: Erst Karneval abschaffen, dann Redefreiheit, dann Demokratie ....

@Karwandler

In welcher Ecke vermuten sie mich denn?

@Am 15. Februar 2018 um 15:36 von stöberkarl

Zitat: "Hoffentlich merken die Anhänger dieser "Partei"
worauf sie sich einlassen."

Komisch, genau die Assoziation aus Frischs Erzählung "Biedermann und die Brandstifter" bekomme ich, wenn ich an die Altparteien denke, die sehenden Auges es zulassen, dass

1. Millionen Menschen weitestegehnd illegale, ohne Pass und ohen Asylgrund ins Land kommenm, deren Identität man nicht einmal genau kennt

2. die Zahl der islamischen Extremisten deswegen auch stetig steigt.

3. die EZB über die Nullzinspolitik, die billionenschweren "Rettungs"aufkäufe von Anleihen maroder Staaten, Unternehmen und Banken die Altersarmut von Sparern, Steuerzahlern und Arbeitnehmern vorbereiten.

Das Bild des "Biedermann und die Brandstifter" passt perfekt! Nur eben nicht in Bezug auf die AfD, die die einzige Partei ist, die zur Rechtsstaatlichkeit zurückkehren will!

re hung08

"...die Wortwahl des Herrn Poggenburg wäre nicht meine, ebensowenig wie die von Herrn "Pack" Gabriel oder von Frau Es gibt unendlich viele Beispiele "unserer" VolksvertreterInnen der Etablierten."

Mit Ihren Beispielen zeigen Sie sehr schön, dass Sie keinen Begriff davon haben, wo Volksverhetzung und Beleidigung beginnt und was nicht dazu gehört..

Oder können Sie mal begründen, dass jemand ad personam mit "Fresse" Nahles beleidigt wurde?.

HASS-Prediger einsperren

Der Staat sollte die Hass-Prediger einsperren. Das ist die Grundlage für Gewalt und Terror. Das ist bekannt. Das haben wir leider wieder zurück.

@Orfee (15.02.18 16:19): Schnittmenge=leere Menge

zu "Es wird irgendwann mal lächerlich, wenn man sich über solche Kleinigkeiten aufregt und sogar der Bundespräsident dafür sich zu Wort meldet."

Na ja, wenn Sie meinen - aber nach meiner Auffassung haben Sie - mit Verlaub - aus unsere Geschichte und z.B. der aktuellen Situation in der AKP-okkupierten Türkei absolut nichts gelernt.

zu "Ich sehe das mittlerweile als eine überspitzte Reaktion einer gestörten Gesellschaft."

Das wäre eine vollkommen korrekte Auffassung - wenn sie sich auf die zutiefst verachtenden Absonderungen des Herrn Poggenburg beziehen würde.

Ergo: Die Schnittmenge unserer Realitäten, unserer Auffassungen ist die leere Menge.

MfG!
Detektor

@andererseits (15.02.18 16:27): Vollste Zustimmung

Wie so häufig, so haben Sie auch ganz speziell hier mit Ihrer Darstellung zu 100% die Realität abgebildet - Danke.

Und wenn ich mich schon bedanke, dann auch dafür (16:22): "solidarische humane offene und demokratische Gesellschaft"

Vor allem auch deshalb, weil sich Ihre Beiträge auch so deutlich von derart themenfremden Verlautbarungen wie von Nutzer BreiterBart (16:22) abheben.

Oje

"Beim politischen Aschermittwoch ist es normal, dass man sich deftig äußert. Aber das ist nicht deftig, das ist Dummheit„.
Soisses

@BreiterBart, 16:57

"Es gibt übrigens nicht 60 überflüssige Sitze, sondern 709 - 94 = 615." -
Sie wollen also die Demokratie abschaffen, verstehe ich sie da richtig?

Derartige Wortwahl ist Hetze der übelsten Art.

In der Öffentlichkeit völlig unzumutbar.
Rassismus ist zwar überall auf Erden stark verbreitet, aber vor allem etwas anderes bedrückt mich seit jeher. Dass sich allgemein kaum noch Deutsche vernünftig, anständig und gewählt ausdrücken können, dafür immer mehr mit "Kraftausdrücken" von sich Reden machen. Dazu zählt auch der heutige immer mehr verbreitete (englischsprachige) niveaulose Slang der Jugend. Was ist aus dem Land der Dichter und Denker geworden? Ein trauriger Haufen unzivilisierter, empathieloser, überheblicher und selbstgerechter Bürger.

Na und?

Was soll die Aufregung? Laut vieler Aussagen und Kommentare verschwindet die AfD doch sowieso bald wieder. CDU/CSU und SPD machen doch wieder gute Politik und werden die verlorenen Wähler mit sachbezogener, realistischer und Bürgernaher Politik wiedergewinnen. Also ist doch alles gut, oder?

Großer Beifall für Poggenburg

"Auch in seiner Partei stießen Poggenburgs Äußerungen auf wenig Verständnis.", schreibt TS. Wenn sie sich da nicht mal irren. Das AFD-Publikum im Saal zeigte zumindest nicht nur Verständnis, sondern bejubelte die Rede des Herrn Poggenburg lautstark.

16:49 von EinFlieger

"Die führenden Parteien haben nur Glück, dass ein Großteil der Politiker in der AfD so primitiv und einfach dümmlich agiert, sonst wäre sie wählbar und noch viel stärker."

DEUTSCHLAND wählte zu 87% keine AFD. Das ist eine klare Mehrheit und eine Absage an Rechts oder was auch immer. Immerhin merken Sie und immer mehr Wähler, was für Leute bei der AFD den Ton angeben. Viele, die wirklich was verändern wollten, werden nur noch platt mit dem Flüchtlingsthema zugeredet. Da sollte man als anständiger Deutscher nicht mitmachen.

re gerald muller

"Sigmar Gabriel

hat seine eigenen Landsleute als Pack bezeichnet, und sich dafür m.W. nach nie entschuldigt"

Auf die hundertste Unwahrheit folgt sofort die hundertste Richtigstellung:

Gabriel hat nicht "seine eigenen Landsleute" als Pack bezeichnet, sondern eine alkoholisierte gröhlende Meute.

Wenn Sie sich damit auch angesprochen fühlen - von mir aus gern.

@Am 15. Februar 2018 um 17:05 von conversator educatus

Zitat: "erweist Poggenburg ernsthaften und kultivierten europäischen Patrioten einen schadhaften, schlechten Dienst mit diesen Schnapsladen-Tiraden, die gerade im kultivierten Rechtsstaat nach hinten losgehen können"

Das wäre der Fall, wenn der gute Poggenburg sich durchgehen in diesem Duktus und Wortwahl hinsichtlich der in vielen Bereichen gescheiterten Integration von Migranten aus islamischen Ländern so äußern würde.

Hr. Poggenburg kenne ich aus vielen anderen Reden und Vorträgen als versierten, kenntnisreichen und differenzierten Politiker.

Ich kann jetzt nicht nachvollziehen, warum sie den zitierten Halbsatz in der angeheiterten Aschermittwochsrede von Hrn. Poggenburg pars pro toto für die gesamte AfD als beispielhaft nehmen.

Sie können natürlich sich auf diese Weise ein verzerrtes Bild und Meinung über die AfD formen. Ich verstehe nur nicht, warum Sie dabei dann die viel gehaltvolleren Kernaussagen/-positionen dabei ignorieren.

Eine differenzierte Meinung ist das nicht.

@'Gerald Muller' (15.02.18 16:52): Falsche Darstellung

zu "Sigmar Gabriel hat seine eigenen Landsleute als Pack bezeichnet"

Mal wieder die übliche und aller Wahrscheinlichkeit beabsichtigte falsche Darstellung.
Korrekt wäre: Sigmar Gabriel hat einen wild pöbelnden kleinen Teil seiner eigenen Landsleute vollkommen gerechtfertigt als Pack bezeichnet.

Um sinngemäß Nutzer BreiterBart zu zitieren: Bitte korrigieren Sie Ihren Beitrag entsprechend; Danke (Das Danke stammt von mir)

@Am 15. Februar 2018 um 17:10 von tobeorwhat

Zitat: "Die AfD sollte längst bemerkt haben, dass sie unter ganz besonderer öffentlicher Beobachtung steht und jedes Wort, jeder Satz und jede Geste begierig auf seine "political correctness" untersucht wird."

Ach, und deshalb soll die AfD nun jedes Wort und jeden Halbsatz dahingehend abwägen, ob dieser politisch inkorrekt sei und auf das Missfallen der ewig künstlich Empörten treffen könne?

Genau das ist ja der Mechanismus der "political correctness", die jedem intelligenten Menschen "auf den Sack" geht und die deswegen auf die Müllhalde der Geschichte geworfen werden muss!

Poggenburg

Sie haben vollkommen recht. Ich dachte nicht, dass ich das noch einmal in Deutschland sagen müsste, aber "Wehret den Anfängen" Über solche politisch-geistigen Tiefflieger gehört öffentlich diskutiert. Sie gehören bloß gestellt und auch rechtlich, wie das die türkische Gemeinde jetzt tut, angeklagt und strafrechtlich verfolgt. "Wir werden sie jagen" gilt nicht nur für die AfD, sondern auch "gegen" die AfD. Aufpassen, wachsam bleiben!

wie damals

an die diversen Foristen mit den blinden rechten Augen :
"auf die Fresse" und " Pack " wurden an dieser Stelle von Menschen mit Erziehung und Anstand mindestens ebenso heftig und oft verurteilt wie dieser Poggenburg.
"der Moslem" hat mich noch nie beleidigt, vielen mir persönlich bekannten Moslems waren die Beleidigungen allerdings mehr als peinlich; so wie es mir peinlich ist zum selben Volk zu gehören wie die rechten Phrasendrescher und Verharmloser.

@16:45 foranto

Sie sagen, Poggenburgs Äußerungen sind "rechtens, weil türkische Politiker uns mit Nazis verglichen haben": Sie verwechseln - wie manch andereR hier - "rechtens" mit " wie du mir, so ich dir", also dem dumpfen Prinzip von Schlag und Gegenschlag.

Poggenburg - der Hobby "Streicher"

Sich über Poggenburg zu echauffieren ist zu viel der Ehre für einen provinziellen Geist mit beschränktem Horizont, der sich erstmals als Aschermittwochsredner zu profilieren versucht. Die Provokation und der Protest sind die einzige „Währung“ der AfD zur Ansprache ihrer Wähler. Wegen „Sachpolitik“ wählt sie niemand. Das haben insbesondere die Nachwahlbefragungen in Poggenburgs Heimatland Sachsen-Anhalt gezeigt. Also bedient er sie mit rassistischen Sprüchen.

Also großmütig darüber wegsehen und in der Provinz verpuffen lassen.

Auf der anderen Seite steht verständlicherweise die Mehrheitsgesellschaft, die schon aus historischen Gründen ein „Wehret den Anfängen“ erwartet und für die der Bundespräsident spricht.

Julius Streicher, der Herausgeber des Nazi-Hetzblattes „Der Stürmer“ war riegeldumm, aber seine völkischen Hetztiraden haben Schaden angerichtet, weil er Leute seines Schlages anzusprechen und rassistisch aufzuwiegeln verstand.

16:51 von karwandler

re sternenkind

"@Karwandler

Sie finden den Yücel gut - ertragen sie doch auch den AFD Mann"

Erstens raten Sie mal bitte nicht ins Blaue hinein, was ich gut oder nicht gut finde.

Zweitens steht es Ihnen frei, den Yücel anzuzeigen, wenn Sie glauben, dass er sich strafbar gemacht hat.

Dazu rafft sich aber bezeichnenderweise keiner aus Ihrer Ecke auf.
////
*
*
Keiner hat nach der Böhmermannposse den Nerv in dieser Richtung Hasspropaganda strafbar verfolgen zu lassen.
*
Herr Yücel hat ja mit seiner Auffassung "Deutschland schafft sich ab" ganz Recht.
*
Nur seine Freude darüber, die stellt die doppelte Staatsbürgerschaft ad Absurdum, nur das können ja nicht alle erkennen?

@um 17:10 von Hackonya2

Dann sollten bitte nicht alle Deutsche beleidigt sein wenn Nazivergleiche kommen
----
Erdogan und seine Minister haben halb Europa beleidigt. Wer sich da noch über den Rückschuss einer AFD aufregt....

Nein, mit Antisemitismus hat das überigens gar nichts zu tun. Sie vermischen da absolut wieder Dinge, die nicht zusammen gehören.
Aber es macht für Sie es ggf einfacher, Nazivergleiche gegenüber den Deutschen irgendwie zu rechtfertigen.

Ihren Standpunkt sollten Sie gern mal überprüfen. Pro Erdogan muss nicht automatisch contra Deutschland gerichtet sein. Ansonsten sind sie in Erdogans Propagandafalle gelaufen, wie mir scheint.
Und Erdogan hatte noch die AfD hofiert:
Ankaras Außenminister lädt AfD nach Istanbul ein
www.focus.de/politik/videos/tuerkei-streit-ankaras-aussenminister-laedt-...

Merke...

Rassismus gegen Deutsche = gut
Rassismus gegen andere Volksgruppen = schlecht

Warum beides nicht gleich schlecht sein soll, erschließt sich mir nicht. Aber vielleicht kann mir einer den Unterschied zwischen "Köterrasse" und "Kümmelhändler" erklären.

Ist das ein Versuch der Relativisierung? Nein, es ist ein Versuch, die Optiken endlich geradezurücken. Poggendorfs verbale Entgleisungen sind ein No-Go, genauso wie auch z.B. die Entgleisungen des damaligen Vorstandsmitglieds des Türkischen Elternbunds. Erstaunlich, dass nur Aussagen der AfD auf ein derart breites gesellschaftliches Echo stoßen. Und solange diese Arithmetik einfach nicht stimmt, wird sich die AfD in ihrer Opferrolle (zurecht) stilisieren können und sich über weiteren Zulauf nicht beklagen dürfen.

Und über "Hass" sollte der BuPrä erst mal nicht referieren, wenn hier in D seitens (grüner) Politiker dem polit. Gegner der vorzeitige Herzinfarkt gewünscht werden darf, OHNE dass der BuPrä hier zur Mäßigung aufruft...

Durchsichtige Strategie

Pro-Argumente zu Merkels Migrationspolitik lassen sich nicht finden, es sei denn man hält die allernichtssagendsten Floskeln wie „Weltoffenheit“ für ein Argument.

Wer selbst keine Argumente hat, dem bleibt als Strategie nur noch, den politischen Gegner zu diskreditieren durch die Unterstellung von „Hass“ und „Hetze“.

Das größte Problem Deutschlands heißt Merkel, nicht AfD.

I

@BreiterBart (15.02.18 17:10): Fundierter Beitrag

Vielen Dank für Ihren hochgradig fundierten Beitrag ("Bullshit-Bingo", "Jämmerlich" usw. usf.), der uns zeigt, in welcher eindimensionalen Gedankenwelt offensichtlich nicht nur Herr Poggenburg lebt.

Ach ja; bitte nehmen Sie zur Kenntnis (Sie wissen ja hoffentlich, wie das geht), daß meine Meinungsäußerungen nicht "künstlichen Empörungsrituale" sind, sondern ganz natürliche menschliche Empörung sind.
Vielen Dank im Voraus.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: