Ihre Meinung zu: Türkei: Sechs Deutsche aus politischen Gründen in Haft

14. Februar 2018 - 7:15 Uhr

Neben Yücel sind in der Türkei noch fünf weitere Deutsche aus politischen Gründen inhaftiert. Gegen insgesamt 32 weitere deutsche Staatsbürger sollen zudem Ausreisesperren vorliegen. Von Katharina Willinger.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.5
Durchschnitt: 3.5 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Für einen Inhaftierten protestiert man.

Für die Getöteten beim Angriffskrieg der Türkei gegen Syrien interessiert sich anscheinend kaum Jemand.

bzw

bzw angehörige einer doppelten staatsbürgerschaft. bzw mutmaßliche agenten bzw propagandainstrumente. man muss erdogan nicht mögen, um dies zu erkennen.

Überschrift

Dann habe ich zu der Überschrift eine Frage, wenn es heißt: 6 Deutsche aus politischen Gründen in Haft.
Warum betreiben den Deutsche in der Türkei Politik und gar meistens eher eine Unterstützung der Terror Organisationen, nicht deswegen weil die denken, das die nun per Asyl einen deutschen Pass erhalten haben und niemand könnte denen was anhaben? Oder gibt es für diese besorgten Deutschen keine politischen Themen in Deutschland und die reißen sich um die Politik der Türkei? Könntet ihr bitte mal in die Suchmaschine eingeben: Finanzierung PKK, dann euch wundern warum es Deutsche gibt, die nach einem Asyl zu Deutsche geworden sind, aber trotzdem eher alle andere Interessen haben, die nicht in Deutschland liegen? Wen wundert dann diese Reibereien dann noch? Deutscher werden ist doch ger nicht so schwer anscheinend: Baue Mist im Ausland, dann lüge noch vieles hinzu und schwupps erhälst du per Asyl einen deutschen Pass und bist Deutscher. Das hat gar anscheinend ein Sakaschwilli gerafft.

Hintergrundinformationen?

Wieviele andere europäische Staatsbürger sind in der Türkei verhaftet, im Gefängnis oder an der Ausreise gehindert?
Und was genau unternehmen deren Regierungen gegen Erdowahn?

Einen Türken-Knast möchte ich

Einen Türken-Knast möchte ich nicht gern von innen besehen , denn die Bedingungen sind dort vermutlich kaum so komfortabel wie hierzulande ! Die Mehrzahl der hier genannten Personen sind offenbar "Doppelstaatler", die sich in der irrigen Annahme befinden, von ihrer Halbherzigkeit profitieren zu können und nun feststellen müssen, daß sie damit zwei sehr verschiedenen Rechtssystemen unterliegen, was sich auch mal gegen sie richten kann. Es ist nicht nur für mich unverständlich, warum die deutsche Staatsangehörigkeit zusätzlich verliehen werden kann. Die "schon-länger -hier-Lebenden" haben diese Möglichkeit im Normalfall doch auch nicht.

Sendet Deutschland, sendet die EU, noch Geld in die Türkei?

Wenn ja - wieviel?
Wenn ja -wozu?

Und wo ist die Grenze für solche Zahlungen?
Werden noch mehr Deutsche inhaftiert wird das Potential für Erpressung weiter zunehmen. Aber was kann man dagegen unternehmen? Waffen liefern? Noch mehr zahlen?
Die Menschen, die in der Türkei zu unrecht oder ohne ordentliches Verfahren eingesperrt und keine Deutschen sind interessiert die deutschen Politiker nicht. Und auch nicht die Eliten der Wertegemeinschaft EU.
Ja - so ist es leider. Und alles wird sich noch weiter steigern.

Es sollte viel mehr über die Türkei und das was dort abläuft berichtet werden. Denn dies wird vermutlich noch zu dramatischen Auswirkungen auch außerhalb der Türkei führen.

Fakten

Es sollte doch so berichtet werden, dass alle Fakten genannt werden.

Bei den Inhaftierten handelt es sich um Türken, die auch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

Für die Türkei sind diese Personen türkische Staatsbürger und sie werden von der türkischen Justiz behandelt wie normale türkische Staatsbürger. Einen Bonus für die deutsche Staatsbürgerschaft gibt es nicht. Nicht nur in diesem Zusammenhang ist die doppelte Staatsbürgerschaft also nutzlos.

Ferien oder Produkte

von dort? Ganz bestimmt nicht

politische Gründe

"...die weiterhin aus politischen Gründen inhaftiert sind,..."
So sieht es Deutschland und die EU.
Welche Gründe gibt denn die Türkei für die Inhaftierung an?
Sicherlich herrschen in der Türkei andere juristische Standards als in Deutschland und darüber bin ich auch froh, deswegen möchte ich auch hier leben.
Aber in anderen Teilen der Welt teilt man nun nicht immer unsere Standards. Wir sollten dabei immer bedenken: andere Länder, andere Sitten... Und Deutschland hat nicht das Recht auf "Das Richtige" gepachtet.

Elf Deutsche, zum Teil mit doppelter Staatsbürgerschaft,

Doppelte Staatsbürgerschaft
wie kann man dann von "Deutschen" sprechen ?

Deutsche Terroristen

Wer in anderen Ländern illegale Aktivitäten unternimmt wird zu Recht als Terrorist angeklagt. Die deutschen Terroristen müssen daher hart bestraft werden. Deutschland selbst sollte mit hohen Strafzöllen belangt und vor ein internationales Gericht gestellt werden.

Bedauerlich...

Deutschland / Europa ist konfliktscheu ... und zahnlos.

Wir müssen Konzepte und Antworten entwickeln, wenn Staaten sich volkerrechtswiedrig verhalten oder die üblichen zwischenstaatlichen Regel missachten.

Man kann sich schon fragen, warum so wenige US Staatsbürger eingesperrt sind.

Erdogans Rückhalt ist seine Stärke. „Die Türkei macht was sie will. Regeln für andere“

Es wird Zeit dass die Welt und somit auch Europa und Deutschland klare Grenzen setzen und diese auch konsequent verteidigen.

.... Werte sich Schall und Rauch, wenn sie nicht für alle gelten und verteidigt werden.

Einen Konflikt muss Mann dann auch eingehen und aushalten... als Deutschland und Europa.

Ich mag die Türkei. Ich bedauere aber die Entwicklung, denn die Freiheit im Land geht verloren, die Willkür ist alltäglich und die Angst auch.

Unberechenbar

Man kann jeden Deutschen oder Deutsch-Türken nur da vor warnen in die Türkei zu fahren, auch Urlauber. Jede willkürliche Anzeige irgendeine Behörde oder gar Person führt zu einer Verhaftung und Monate der Einsperrung, die vielfach falsch oder unbegründet ist. Die Haftbedingungen sind schlecht, vielfach Einzelhaft, die direkte zuständige Behörden führen ein Allmacht Regime aus. Entschuldigungen oder Entschädigungen scheint es nicht zu geben. Zur Zeit scheint es das aus kurzfristige politische Interessen die Bedingungen etwas gelockert sind. Man sollte nicht davon ausgehen das dies bleibt sondern die Spannungen werden zunehmen. Da die wirtschaftliche Interessen vorgehen sollte man keine schnelle Hilfe erwarten.

Türkei,Türkei?

Um die Inhaftierten wird sich sicherlich seitens der deutschen Regierung bemüht.Warum muß das hier immer wieder thematisiert werden? Ich erwarte eine Berichterstattung die neutral und ausgewogen ist,insbesondere bei den ausgewählten Themen.Warum erfährt man hier so wenig aus unseren unmittelbaren Nachbarländern und den Vorgängen in den anderen wichtigen europäischen Nationen??Die Türkei ist hier wirklich überrepräsentiert,unabhängig von den tagespolitischen Ereignissen.

bisserl mehr Aufklärung

wäre ja nett.
Haben die Inhaftierten eine doppelte Staatsbürgerschaft oder nicht?
Bitte Zahlen hierfür - sonst ist der Titel doch leicht irreführend. Denn bei doppelter Staatsbürgerschaft, d.h. auch mit türkischer Nationalität liest sich dies ganz anders. Denn da gilt ja auch türkisches Recht für die betreffenden Inhaftierten.
Bitte hier den Artikel nachbessern.
Danke

RE: um 08:38 von Sisyphos3

.. weil Sie eben AUCH! Deutsche sind.
(im Sinne von Staatsbürgerschaft , und nicht im Sinne von völkischer Abstammung. Da brauchen Sie nicht gleich beleidigt sein.)

08:38 von Sisyphos3

«Doppelte Staatsbürgerschaft
wie kann man dann von "Deutschen" sprechen ?»

Weil jeder, der einen deutschen Pass hat, ein deutscher Staatsbürger ist.
Sonst hätte er ja keinen deutschen Pass.

Wie würden Sie denn z.B. jemanden bezeichnen, der seit 20 Jahren in GB lebt, und nach dem Brexit einen britischen Pass beantragt und auch erhalten hat? Ist der für Sie dann kein Deutscher mehr?

Bei Yücel ist es umgekehrt. Er ist gebürtiger Türke und seit x(?) Jahren auch deutscher Staatsbürger.

Worin soll da ein Problem bestehen?

@ Hackonya2

>>> Warum betreiben den Deutsche in der Türkei Politik ...
.
Das Selbe könnte man Sie fragen. Sie leben in Deutschland (?), lassen aber keine Chance aus, Herrn Erdogans Politik zu huldigen und die Türkei als Opfer darzustellen. Und da sind sie bei weitem nicht alleine. Hunderttausende Deutsch-Türken, die wahrscheinlich ihr ach so geliebtes Heimatland höchstens aus dem Sommerurlaub kennen, jubeln Erdogan aus dem sichern Hafen Deutschland zu, wo sie von dessen Politik nicht im Mindesten betroffen sind.
Bei den Kurden gebe Ihnen allerdings recht, ich finde die Relativierungen der PKK Verbrechen auch unerträglich, ebenso wie das ständige "Die Kurden sind die Guten, die Türken die Bösen" wie es unsere Medien/Politik immer betreiben.

14. Februar 2018 um 08:51 von

14. Februar 2018 um 08:51 von LEXUS
Deutsche Terroristen
Wer in anderen Ländern illegale Aktivitäten unternimmt wird zu Recht als Terrorist angeklagt. Die deutschen Terroristen müssen daher hart bestraft werden. Deutschland selbst sollte mit hohen Strafzöllen belangt und vor ein internationales Gericht gestellt werden.
--------------
Klar am besten noch die Todesstrafe verhängen damit Sie zufrieden sind oder wie?
Und wieso man Deutschland vor Gericht stellen sollte erschließt sich mir auch nicht.
Nicht mal geschenkt würde ich in dieses Land reisen.

@Hackonya2

Politische Gründe ist ungleich zu "die haben Politik gemacht".

Es bedeutet, dass den Leuten Taten vorgeworfen werden, die in einem Rechtsstaat wie der BRD keinen Straftatbestand darstellen. Dazu kommt, dass man in der Türkei zwar rasend mit Verhaftungen ist, aber nur schneckenlangsam mit Verhandlungen. Jedem neutralen Beobachter drängt sich der Eindruck auf, dass es der Türkei überhaupt nicht um die Aufklärung von Straftaten geht, sondern darum, missliebige Stimmen zu unterdrücken, die die Wahrheit über das türkische Regime verlautbaren lassen.

"Doppelte Staatsbürgerschaft

"Doppelte Staatsbürgerschaft wie kann man dann von "Deutschen" sprechen ?"
.
Wer einen deutschen Paß hat, der ist nunmal Deutscher.

7.36 Hackonya - Meinungsfreiheit

Im allgemeinen pflegen Menschen aus Europa ihre freie Meinung zu sagen, dies natürlich in höflicher Form. So auch in Deutschland. Wie auch in der TS. Ihre Unterstellungen in Ihrem Bericht, Herr Hackonya, u.a. die Aussage `Baue Mist im Ausland, dann lüge noch vieles hinzu und schwupps erhälst du per Asyl einen deutschen Pass und bist gar Deutscher`, überschreitet ein Minimum an Richtigkeit und Höflichkeit.

07:36 von Hackonya2

«Warum betreiben den Deutsche in der Türkei Politik und gar meistens eher eine Unterstützung der Terror Organisationen, nicht deswegen weil die denken, das die nun per Asyl einen deutschen Pass erhalten haben und niemand könnte denen was anhaben?»

Bevor man irgendetwas dazu sagen kann, wo wann und wie Herr Yücel welche Politik betrieben haben soll, soll die türkische Justiz endlich mal die genaue Anklage präzisieren, mit der sie Yücel vor Gericht stellen will.

Aber das scheint in der Erdoǧan-Türkei ja nicht mehr nötig zu sein, um jemanden 365 in Untersuchungshaft halten zu können.

«Deutscher werden ist doch ger nicht so schwer anscheinend: Baue Mist im Ausland, dann lüge noch vieles hinzu und schwupps erhälst du per Asyl einen deutschen Pass und bist Deutscher. Das hat gar anscheinend ein Sakaschwilli gerafft.»

So ein Unsinn.
Machen Sie sich mal kundig, unter welchen Voraussetzungen ein Ausländer die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen kann. "Schwupps" geht da gar nix …

...

wie schon erwähnt handelt es sich um Menschen mit doppelter Staatsbürgerschaft. Wenn diese leute ein Verbrechen in Deutschland begehen, betrachtet der deutsche Staat, diese Menschen als deutsche Staatsbürger. nichts anderes mach die Türkei. Ob die Gesetzeslage in der Türkei unserem gerechtigkeitsempfinden entspricht, ist dabei nebensächlich. wir können nicht einerseits die Türkei als lupenreine Demokratie betrachten wenn es um NATO, Flüchtling Deal und Gelder geht und andererseits die Rechtsstaatlichkeit anzweifeln... ganz oder gar nicht...

Und während die Deutschen Medien

sich wieder einmal um das hingehaltene "Stöckchen" von Yildrim kümmern, schiessen türkische Soldaten unbeachtet von den Medien, mit Artilleriegranaten mitten in eine dicht besiedelte Stadt und auf das einzigste Krankenhaus der Region.

zwar entsetzt, aber nicht wirklich überrascht

bin ich über den Großteil der Kommentare hier. Ob gegen Menschenrechte verstoßen wird, scheint nicht immer so wichtig zu sein. Wichtiger ist wohl, ob die Opfer eine doppelte Staatsbürgerschaft haben. Dann kann man getrost mit ihnen machen, was man will, die sind ja selber schuld. Das zum Ersten.

Zum zweiten finde ich es unerträglich, wie hier einfach in das Erdogansche Lied vom "Terroristen" eingestimmt wird. Kann ich jeden umbringen oder misshandeln, wenn ich ihn vorher (oder auch nachher) zum Terroristen erkläre?

Ich jedenfalls freue mich auf mein Türkeiurlaub,

Ein deutscher türkischer Herkunft, der gegen die türkische Regierung ist ist "deutsch"

Ein deutscher türkischer Herkunft, der für die türkische Regierung ist ist "türkisch"

Merken sie den Kasperletheater der immer wieder in den deutschen Medien gespielt wird?

Ich jedenfalls freue mich auf mein Türkeiurlaub, Sonne, Meer, gutes Essen, günstig

@ Lexus

Leben sie hier in Deutschland... In Freiheit und Demokratie... Hier gibt es keine zweifelhaften Verhaftungen....hier gilt die Beweispflicht.....und in der Türkei nicht dort ist es Willkür.

Tim1976, 08:35

||Welche Gründe gibt denn die Türkei für die Inhaftierung an?||

Gar keine, denn sonst könnte ja Anklage erhoben werden.

Ein Unding

"Sechs Deutsche sind politische Gefangene"
Für Kalalonien wird eine Reisewarnung ausgesprochen wegen der angeblich gesetzlosen Zustände, aber die Türkei, wo Bomben fallen und Unschuldige ohne Anklage für 1 Jahr im Gefängnis sitzen, denen liefern wir Panzer.
Diese Bundesregierung ist ein Desaster, nicht nur für Deutschland, sondern für die ganze Welt.
Hätte Merkel die Flüchtlingskrise souverän gehandhabt, wir wären von der Türkei nicht so hoffnungslos abhängig und könnten gerechte Politik machen.
Unnötige Härte gegen die Katalanen und Samthandschuhe für die Türken. Dabei sollte es umgekehrt sein!

Grund für Ausreisesperre

Der Grund für die Ausreisesperre ist dass Deutschland Putschisten, Terroristen und andren Verbrechern Unterschlupf und Asyl gewährt. Asylanträge von diesen werden auch blitzschnell gewährt während Flüchtlinge Jahrelang warten müssen und am Ende doch abgelehnt werden. Manche Schwerverbrecher wie Can Dündar erhalten sogar die deutsche Staatsangehörigkeit und sogar einen Zeitungsverlag geschenkt währen Edward Snowden keinen Schutz erhält. In Deutschland wird auch gegen Journalisten ermittelt die einen Waffen-Deal mit Mexiko aufgedeckt haben. Ist das nicht eine Doppelmoral?

08:51 von LEXUS

«Deutsche Terroristen.
Wer in anderen Ländern illegale Aktivitäten unternimmt wird zu Recht als Terrorist angeklagt.»

Illegale Aktivitäten = Terrorist.
Bei Ihnen scheint Erdoǧans Terror-Paranoia ja "voll eingeschlagen zu haben".
Illegal ist auch die Enkeltrick-Betrügerei am Telefon, aber wohl kein staatsgefährdender Terrorismus.
So inflationär, wie Erdoǧan den Begriff "Terrorismus" benutzt, ist eben so, als würde man bei jedem Kratzen im Hals schreien: "Gleich sterbe ich!"

«Die deutschen Terroristen müssen daher hart bestraft werden.»

Erst mal soll die türkische Justiz präzisieren, was Yücel überhaupt konkret vorgeworfen wird.

«Deutschland selbst sollte mit hohen Strafzöllen belangt und vor ein internationales Gericht gestellt werden.»

Wer soll Deutschland denn mit den Strafzöllen belegen?
Auch Japan und Indien, weil …?

Man kann kein ganzes Land vor Gericht stellen.
Sollte es Merkel sein, die dort stehen muss? Gabriel? Maas? …?

09:49 von ZuWortMelder

«Haben die Inhaftierten eine doppelte Staatsbürgerschaft oder nicht? […]
Denn bei doppelter Staatsbürgerschaft, d.h. auch mit türkischer Nationalität liest sich dies ganz anders. Denn da gilt ja auch türkisches Recht für die betreffenden Inhaftierten.»

Für alle Inhaftierten in der Türkei gilt das türkische Recht.
Sie sind schließlich in der Türkei inhaftiert.
Welches Recht sollte denn sonst dort gelten?
Auch in Deutschland gilt für alle Inhaftierten deutsches Recht, ganz egal welche, und möglicherweise wie viele Staatsbürgerschaften sie besitzen.

«Bitte hier den Artikel nachbessern.»

Das ist unnötig, zumindest hinsichtlich des anzuwendenden Rechts.

Zuletzt im Urlaub...

Mehrere meiner Familie sind erbitterte Erfogangegner.
Sie kommunizieren das sogar öffentlich auf Facebook und anderen sozialen Medien.
Alle waren im letzten Jahr mehrmals in der Türkei. Bei den Verwandten und sogar zweimal (!) im Urlaub in Antalya.
Nichts aber auch rein garnicht ist passiert.
Von daher gleicht es an Propaganda, wenn Kommentatoren hier nun davor warnen in die Türkei zu reisen. ;)
Wenn im letzten Jahr 50.000 Deutsche in die Türkei gereist sind, (es waren deutlich mehr), dann sind das nicht einmal 0,012 Prozent, die inhaftiert sind. Von daher wird es sicherlich einen triftigen Grund für diese Inhsftierungen geben.
Im übrigen gibt es keine entsprechenden Reisewarnungen des Auswärtigen Amts. Von daher: einfach mal den Ball flach halten! Danke!

@schutzbefohlener

Erzählen sie das mal den Millionen Flüchtlingen in der Türkei und Deutschland die vor dem Terror der YPG/PKK aus Nordsyrien geflohen sind.

Die Türkei wird das Land den rechtmäßigen Besitzern zurückgeben.

An die E.-Fans

Woher nehmen Sie das Wissen, dass die inhaftierten Personen in der Türkei sich terroristischer Aktivitäten schuldig gemacht haben, oder machen Sie sich mit ihren Anschuldigungen die gleichen Prinzipien wie Herr E. zu eigen, wonach eine Unschuldsvermutung nichts mehr gilt?

Im Übrigen finde ich: auch wenn das Schicksal unserer Landsleute besonderes Augenmerk verdient, so dürfen die Zehntausende Inhaftierten nicht vergessen werden, deren einziges Vergehen darin besteht, dass E. sie als Gegner ansieht.

Mir

reicht eine Staatsbürgerschaft. Vielleicht habe ich aber auch nur nicht verstanden, wozu man eine zweite braucht. Kann mir da jemand helfen? Und wo wir einmal dabei sind: wenn ich die Staatsbürgerschaft eines Landes annehmen möchte, dann doch wahrscheinlich, weil es mir in diesem Land besser gefällt als in dem, in dem ich geboren bin. Dann brauchte ich doch aber die andere Staatsbürgerschaft nicht mehr? Oder hat eine doppelte Staatsbürgerschaft vielleicht irgendwelche Vorteile?
Fragen über Fragen.

@um 10:41 von koffergriff

Ich jedenfalls freue mich auf mein Türkeiurlaub, Sonne, Meer, gutes Essen, günstig
---
Das sei Ihnen gern gegönnt.
Doch die Devisen, die dieser Tourismus dort einträgt, würde mich in seiner Verwendung doch stören.
Ich gebe keinen einzigen Cent für die Türkei aus, solange die Türkei ihre Mittel derart politisch aggressiv einsetzt.
Da hätte ich das Gefühl, mich trotz besseren Wissens mit strafbar zu machen an der Finanzierung eines Unrechtstaates.

Solange die Regierung so diktatorisch aufgelegt ist, sollte man meiner Meinung nach die Geldströme einstellen, damit das nicht noch weiter ausufert.

Aufregung

Verstehe nicht so ganz worüber sich alle hier aufregen. Der Herr Erdogan will sich doch mit allen anlegen und provoziert bis aufs Blut. Seine Fans hier in Deutschland und auch in der Türkei, werden über Kurz oder Lang feststellen, dass sie sich in eine Isolation begeben. Soll er doch gegen die USA poltern und einen Krieg beginnen, so what? In den USA sitzt gerade auch ein Egomane, dem ein Krieg nur recht wäre. Hatten wir schon im Irak. Dann sitzt halt Herr Erdogan bald in einem Erdloch und das Land versinkt im Chaos. Herr Erdogan wird schon jemanden finden der auf sein Gehabe anspringt. Sollte es Herr Trump sein, dann wird er sich wohl warm anziehen müssen. Sollten die USA sie Kriegsmaschinerie anwerfen, dann wird es eh nicht lange dauern und Herr Erdogan ist weg von der Bildfläche. Alles regelt sich irgendwann von selbst und das auch für Herrn Erdogan.

RE:um 10:43 von kommentator_02

Wieso gar keine. Hier werden sie nicht genannt. Hat Deniz Yücel ein Interview mit einem hochgradigem PKK-Funktionär geführt ? . Ja.
War das sogar nur eines von 54! Veröffentlichungen in denen er die Terrororganisationen PKK und FETÖ fast schon als Opfer darstellt?
Ist die Veröffentlichung von solchen Interviews in der Türkei verboten ? Ja.

Das auch neuerdings.

Zig Journalisten aus der Türkei selbst haben früher PKK-Funktionäre schon interviewt, ohne dass sie dafür einsitzen mussten. Da war es halt noch nicht verboten.

Es ist eben nicht so, dass journalistisches Arbeiten absolut straffrei verläuft, wenn geltende Gesetze tangiert werden.

Die reine Nachricht, da sitzt ein Journalist ein, reicht halt nicht, um die Sache zu überblicken.

RE: um 11:03 von yolo

"Da hätte ich das Gefühl, mich trotz besseren Wissens mit strafbar zu machen an der Finanzierung eines Unrechtstaates."
////
Ich könnte Ihnen erzählen, was wir mit unserem Handeln allein schon hier noch und nöcher Unrecht auf der Welt finanzieren, da bleibe Ihnen die Spucke weg.

Lassen Sie lieber solche Platitüden.

@yolo

Die Türkei ist demokratischer und wirtschaftlich stärker als viele Länder in Europa.

Daher, machen sie dort Urlaub und genießen sie die Gastfreundschaft. Kommen dann entspannt wieder und schreiben hier dass sie sich geirrt haben.

Für den Wirtschaftslobbyisten Sigmar Gabriel ist die Türkei

auch weiterhin ein guter Freund/Partner auf Augenhöhe, für unsere dt. Medien Deniz Yücel ein Opfer und Volksheld.

Yücel selbst der für schmutzige Deals nicht zur Verfügung stehen wollte (Hossa) erfüllt die Rolle des Widerstandskämpfers und Freiheitdenkers in Bestform. Als wichtigste politische Geisel Erdogans ist er anders als andere durch den Schutz seines dt. Passes vor Folter/Tod geschützt. Tausenden anderen Inhaftierten geht es da ganz anders, denn für sie entfällt der Schutz und die Betreuung der BRD, für sie entfällt in weiten Teilen wie es scheint auch die Beachtung/Gleichstellung mit dem Schicksal eines Denis Yücel.

Das ganze nimmt immer absurdere Formen an, dt. Urlauber buchen wieder ihre Plätze in der größten Haftanstalt in Europa und dt. Rüstungskonzerne verdienen weiterhin Geld mit dem Islamisten Erdogan.

Wie wäre es mit einem bundeseinheitlichen Yücel Feiertag nach seiner Rückkehr? Vielleicht sieht er dann ja auch Deutschland positiver als in der Vergangenheit.

@koffergriff: Urlaub & Demokratie

zu "Die Türkei ist demokratischer und wirtschaftlich stärker als viele Länder in Europa."

Na ja, ich unterstütze dann doch lieber Länder, die eindeutig den Begriff Demokratie besser verstanden haben als die AKP-Okkupanten der wirklich schönen und interessanten Türkei.
Diese Länder (wie z.B. Griechenland [Sie wissen schon, daß kleine Land, welches wohl offenbar die Demokratie erfunden hat...) benötigen ja mein 'Urlaubsgeld' deutlich mehr als die 'wirtschaftlich starke' AKP-Türkei.

Darstellung: