Ihre Meinung zu: Rekord bei Übernachtungen - volle Betten im ganzen Land

8. Februar 2018 - 15:29 Uhr

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Die Übernachtungszahlen in deutschen Hotels steigen und steigen. Der Löwenanteil der Gäste kommt dabei traditionell aus dem eigenen Land.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.4
Durchschnitt: 4.4 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Tourismus in Deutschland

Im Vergleich zu vielen Pauschalurlaubshotels in beliebten Ferienländern wird mir hier für mein Geld etwas geboten. Ich denke nur an Tisch und Stühle in manch einer Urlaubsdestination. Verschmutze Gläser, Plastikstühle, Papier- statt Stofftischdecken usw.
In deutschen Urlaubsregioenn stimmen die Einrichtungsqualität und das Ambiente. Wer hat sich nicht schon beim Duschen in den Top-Urlaubsländern über die Armaturen geärgert.
Ähnlich hochwertig ist die österreichische Gastronomie und Hotellerie. Daher ist Urlaub auch Erholung und nicht nur Sonne zu einem unverschämten Preis.

15:03 von Georg68 der Erfolg gibt ihnen Recht!

Und trotz all der genannten Einschränkungen - lieber ein Wochenende an den frühlingshaften Gestaden des Mittelmeeres, als eine Woche an der Ostsee - zumindest solange die Knochen das noch mitmachen, denn es gibt einfach Menschen, denen im "Urlaub" anderes wichtig ist als das Hotelzimmer, das man eh nur braucht um zu schlafen und das Gepäck abzustellen.

Nichtsdestotrotz zeigen die "Besucherrekorde" das es reichlich Menschen gibt, die Lust auf Kultur und Zivilisation haben und denen was auch immer hierzulande Verlockung ist. Ein Vergleich z. B. zwischen den Hauptstädten Europas würde Zeigen, ob wir da im Trend liegen schließlich und endlich haben alle europäischen Staaten ihre High Lights und sind einen, besser mehrere Besuche wert.

@ 15:56 von Rumpelstielz

Sie schreibebn:
"Ein Vergleich z. B. zwischen den Hauptstädten Europas würde Zeigen, ob wir da im Trend liegen schließlich und endlich haben alle europäischen Staaten ihre High Lights und sind einen, besser mehrere Besuche wert."
*
Das dürfte sicher auch interessant sein.
Aber die wesentlichen Zuläufe an Touristen hat weniger Berlin als vielmehr das breite Angebot an Ferienzielen überhaupt. Insbesondere auch die von Ihnen scheinbar eher gemiedene Ostseeküste hat (wie auch die Nordseebäder) in den letzten Jahren extreme Zuwächse und ist mittlerweile nicht nur zu Ferienzeiten sondern auch zwischen den Ferien stark gebucht!
Die gesunde Seeluft zieht die Urlauber nicht nur bei sommerlichen Temperaturen über 25 Grad an!
Außerdem sieht man hier nicht nur deutsche Urlauber sondern auch viele Gäste aus dem Ausland.

Am 08. Februar 2018 um 16:31 von Bernd1

" Aber die wesentlichen Zuläufe an Touristen hat weniger Berlin als vielmehr das breite Angebot an Ferienzielen überhaupt. Insbesondere auch die von Ihnen scheinbar eher gemiedene Ostseeküste hat (wie auch die Nordseebäder) in den letzten Jahren extreme Zuwächse und ist mittlerweile nicht nur zu Ferienzeiten sondern auch zwischen den Ferien stark gebucht!"

Und was passiert dann, es wird einfach teurer an der Ostsee oder Nordsee und das schon im Mai vor der Saison.
Der ganze Urlauberboom treibt die Preise nach oben und es kann nur noch eine gewisse Klientel fahren, eine Woche Ostsee kostet so viel wie 2 Wochen Türkei mit Flug.
Nur das Sie an der Ostsee noch das Essen bezahlen müssen und in der Türkei nicht.

Gruß

Volle Betten

"...volle Betten im ganzen Land
Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?"

Kann ich nur bestätigen, vorgestern lag da auch schon jemand im Bett, als ich mich dazu gesellte.

Kein Wunder, allmählich haben

Kein Wunder, allmählich haben es die deutschen Urlauber wohl satt überall nur abkassiert zu werden und noch Jahre später fragwürdige Strafzettel zu geschickt zu bekommen, die dann auch noch von unseren eigenen Ämtern für diese tollen Gastgeber eingetrieben werden. Wer fühlt sich da nicht als ausgeliehene Brieftasche und will da nochmal irgendwo hin, um wieder nur abkassiert zu werden? Dann bleibt man halt hier.

@ 17:39 von wenigfahrer

Sie schreiben:
"Der ganze Urlauberboom treibt die Preise nach oben und es kann nur noch eine gewisse Klientel fahren, eine Woche Ostsee kostet so viel wie 2 Wochen Türkei mit Flug.
Nur das Sie an der Ostsee noch das Essen bezahlen müssen und in der Türkei nicht."
*
Im Gegensatz zu Ihrer negativen Meinung ist es hier so dass trotz gestiegener Preise immer mehr Menschen hier Urlaub machen. Und zwar vor allem ganz normale Familien und nicht das von Ihnen genannte "gewisse Klientel". Es gibt hier an der Ostsee gar nicht so viel Luxushotels in denen die reicheren Leute wohnen. Wer hier an den Strand geht kann das sehr gut sehen!
Gute Lohnsteigerungen in den letzten 10 Jahren und mehr Jobs insgesamt sorgen dafür dass sich die meisten Arbeitnehmer diesen Urlaub leisten können und nicht in billige "all inclusive" Buden in der Türkei fahren müssen in denen das Essen nach nichts schmeckt!

3 Wochen Deutschland für € 1300,- p. Pers. incl. Reise!

Wir haben im November 3 Wochen Urlaub in Deutschland gemacht. Cuxhaven, Bad Bodenteich, Bielefeld, Sauerland, Bad Homburg, München und Bad Kösen. Wir haben in normalen, guten Hotels gewohnt. In München sogar im Maritim. Unterwegs waren wir immer mit der Bahn. Da wir Ferienwohnungen auf Helgoland haben und ich Sommerhitze nicht vertrage, fahren wir lieber im Winter in den Urlaub!

Boom auch im Osten

Nebenbei: Auch in Städten wie Dresden und Breslau boomt der Tourismus. Gerade Ostasiaten fühlen sich dort sicher.

Urlaubszweck

Es kommt doch darauf an, wozu ich den Urlaub nutzen will. Mich erholen, ausspannen, frische Energie tanken oder mich bilden im weitesten Sinne oder feiern und Party machen. Zum ersten eignen sich kleine, ruhige Orte im Wald oder an der See, zum zweiten Städte- oder Bildungsreisen und zum dritten jeder x-beliebige Ort mit vielen Menschen. Alles auf einmal wird wohl nicht möglich sein, da muss jeder selbst entscheiden, was er am nötigsten braucht.

Darstellung: