Ihre Meinung zu: Mahnung der EZB: Banken sollen faule Kredite abbauen

7. Februar 2018 - 12:27 Uhr

Auch zehn Jahre nach der Finanzkrise sitzen viele Banken noch immer auf faulen Krediten. Die EZB mahnte die Geldinstitute nun, die gute wirtschaftliche Lage zu nutzen und diese Altlasten abzubauen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.6
Durchschnitt: 3.6 (10 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Leitfanden EZB dazu gibt es längst

Es gibt einen solchen Leitfanden der EZB schon längst und ist auch öffentlich einsehbar: https://www.bankingsupervision.europa.eu/ecb/pub/pdf/guidance_on_npl.de.pdf
Nur möchten nicht alle diesen Leitfaden anwenden. Die EZB belässt es bei den üblichen Mahnungen und Verschiebungen. Kein Wunder, bricht sie doch mit einem Teil ihrer Programme selbst Recht. Damit zeigt sich das immer wieder selbe Problem der EU. Diese ist schon sehr lange keine Rechtsgemeinschaft mehr.

Wieso das denn?

Zitat: "Ende des dritten Quartals 2017 schleppten die großen Banken im Euro-Raum immer noch faule Kredite im Volumen von 759 Milliarden Euro mit sich."

Wieso das denn?

BIsher konnte man faule Kredite doch über Draghis "Big Bazooka" (2.500 Mrd. EUR-starkes Anleihenaufkaufprogramm), ELAs, EFSM und die Nullzinspolitik prima auf Kosten der Steuerzahler, Arbeitnehmer und Sparer weiterfinanzieren.

Jetzt kommt dank Macron auch noch offiziell Euro-Bonds, Bankenunion, dass auch noch Sparer deutscher Sparkassen über die Einlagenfonssicherung die toxischen Kredite südeuropäischer Banken mitfinanzieren darf.

Die Banken wären ja blöde die faulen Kredite durch eine höhere Eigenkapitaleinlage selber abzubauen!

Die EU und die EZB machen es dankenswerterweise möglich!

M.Schulz

Wenn der SPD Vorsitzende meint, er müsse Außen-minister werden, gibt es einen weiteren Politiker mehr, der nach dem Motto lebt, was stört mich mein Geschwätz von gestern.
Ich habe der SPD, solange ich wahlberechtigt bin, meine Stimme gegeben.
Nach über 50 Jahren ist damit unwideruflich schluss.
Und ich hoffe, dass sehr viele Wähler mehr meinem Beispiel folgen können.
Was Herr Schulz hier veranstaltet ist einfach bodenlos. Gibt es denn niemanden in dieser Partei der diesem "Gernegroß" mal auf die Sprünge hilft?

MfG
Hati

Den Banken immer nur

Den Banken immer nur warnungen mit der Zungenspitze auf die Stifel zu lecken ist dauerhaft nicht der richtige Weg mit Banken umzugehen.
Verstaatlichen, alle Investoren die auf Ersatz klagen dafür in den Knast sperren wegen untreue.

Kann es sein, dass

gerade die EZB massenhaft faule Kredite aufgekauft hat, die jederzeit platzen können?

Ein Witz

Die Banken werden gemahnt. In meinen Augen sind die Anleihenkäufe der EZB ebenfalls faule Kredite. Aber da kommen ja keine Banken in Gefahr, nur die blöden Steuerzahler und Sparer. Keine Zinsen, kein Ertrag aus privaten Absicherungen. Aber Betrug am Wähler ist Standard, siehe Groko. Bestimmt geht der Mitgliederentscheid durch. Jedenfalls werde ich beim nächsten Mal anders wählen.

Es ist die EZB die selber dazu beiträgt.

Die Schwäche der europäischen Banken im Vergleich zu Amerika ist zurückzuführen auf faulen Krediten. Dies insbesondere in den Südeuropäischen Ländern. Dabei ist Italien traurige Spitze. Unbegreiflich das Dragi immer wieder seine Hand drüber hält und immer wieder Entscheidungen verzögert. Mit dieser Politik schädigt er die Geschäfte der übrigen Banken.

ich dachte bisher, Signore Draghi

hätte schon aberwitzig viele mrd in die europäischen banken geworfen um deren faule kredite, sprich anleihen, aufzukaufen? was stimmt denn nun an diesem post nicht?

Wenn ich einen Kredit möchte

Werde ich durchleuchtet. Die Schufa wird befragt...
Wieso gehen dann Kredite in Milliardenhöhe verloren? Wer nicht zahlt, wird gepfändet. Das Haus zum Höchstpreis verkauft. Wer geht denn Pleite und wieso ist die Bank nicht vernünftig abgesichert? Mir fehlen hier ganz wichtige Daten!

Wischi-Waschi...ohne Ende

Man ist nur noch sprachlos. Wo bleibt d. Druck ?
Oder gibts den nur b. H-4 ?

Was befördert denn überhaupt "faule Kredite"?

Es ist echt zum Mäusemelken in diesem Land.

Schon einmal darüber nachgedacht, wie es zu einer Blase an toxischen d.h. faulen Krediten kommt?

Schon einmal darüber nachgedacht, dass Draghis "Big Bazooka" (2.500 Mrd. EUR-starkes Anleihenaufkaufprogramm), ELAs, EFSM und die Nullzinspolitik auf Kosten der Steuerzahler, Arbeitnehmer und Sparer die Blase an faulen Kreidten überhaupt erst aufgeblasen werden konnte?

Ohne die ständige Intervention der EZB und das Pumpen billigen Geldes und Liquidität in den Finanzmarkt hätte man insolvente Staaten und Banken überhaupt noch finanziert. Kein ehrbarer Kaufmann wäre da noch eingestiegen!

Jetzt kommt dank Macron auch noch offiziell Euro-Bonds, Bankenunion, dass auch noch Sparer deutscher Sparkassen über die Einlagenfonssicherung die toxischen Kredite südeuropäischer Banken mitfinanzieren darf.

Die Banken wären ja blöde die faulen Kredite durch eine höhere Eigenkapitaleinlage selber abzubauen!

Ei wie fein!

Kaum säuseln alle maßgeblichen Stellen von wachsender Wirtschaft, schon bekommen unsere "lieben" Spekulanten wieder Oberwasser. Undenkbar, Finanzwetten, Computerhandel etc. zu verbieten. Nein, da kommt eine "Ermahnung" an die Banken, faule Kredite abzubauen.
1. dachte ich, Geld arbeitet. Dass da auch was faul sein kann, hab ich ganz vergessen. Denn 2. hat man damals nach Lehmann Billionen in "Badbanks" vergraben, aber pscht, da wollen wir nix von wissen. Was weg ist, ist weg, oder?
.
Sollte es "zufälligerweise" wieder knallen, kommen die faulen Kredite aus den Badbanks in BadBadbanks, und dann sind die Badbanks wieder frei für die neuen faulen Kredite.

Wer's glaubt...

Die europäischen Großbanken werden das keinesfalls tun - warum sollten sie auch, wenn die Kumpane Juncker und Schulz es ihnen doch über einen EWF abnehmen werden und die Genossenschaftsbanken, die großenteils solide gewirtschaftet haben, die Probleme für sie lösen müssen ? Die Boni bleiben natürlich!

759 milliarden euro?

hihihihihihi...das ist aber sehr witzig ;-)

der gute herr breuer haette die als peanuts festgestellt.

ich glaube, allein die deutsche bank waere froh, wenn sie allein die 759 milliarden in ihren kellern haette.

Es wäre wirklich nett....

Mein Gott, man sieht, dass Draghi hier die Seinen mal so richtig hart an die Kandare nimmt. Die "neuen" Regeln, die ja nicht einmal den gesamten Abbau fordern, sollen "auf später verschoben werden". Und weiterhin zahlen Banken aberwitzige Boni und Gehälter, freilich nur den Oberen. Draghis Experiment, das größte und gefährlichste seiner Art in der Neuzeit, birgt unglaubliche Gefahren. Denn eines ist sicher: Sollte der Euro, voll mit faulen Krediten, Staatsanleihen und anderen Giften, vergiftet abstürzen, dann gehen alle mit unter. Nutznieser wären dann erneut alle, die ihr Geld in Immobilien, Gold, externe Anlagen etc. geparkt haben. Und der freundliche Ex-Investmentbanker Draghi wird nicht so gemein sein, um Liquidierung und Rückzahlung zu bitten. Draghis Politik bewirkt einen Börsenboom nach dem anderen und schafft täglich neue Superreiche, während der Großteil der Bürger dafür haftet.

@um 14:33 von BreiterBart

Sollte eine Bank einen faulen Kredit vergeben und nicht selber genug für die Absicherung sorgen, dann sollten die auch selber in den faulen Apfel beißen und zu sehen das Sie an ihr Geld kommen oder einfach pech haben und pleite gehen. Ich bekomme zumindest keinen Kredit ohne Nachweise der Absicherung und das meistens doppelt und dreifach. Mache ich was falsch oder werden da Kredite vergeben, wo sich am Ende welche mitbedienen, die daran eigentlich nichts zu suchen haben und winken deswegen was durch? Vielleicht so mitunter nach dem Moto/Namen Bearbeitungsgebühr kann man sicherlich auch andere Namen/Wege finden?

Banken sollen faule Kredite abbauen ....

.... das werden sie selbst schon lange wissen aber wie wäre es denn mal mit an der eigenen Nase zu rütteln ? Die 0-Zinsen darf es nicht geben die haben lediglich dazu beigetragen die Staatsverschuldungen etwas zu vertuschen und man konnte so tun,als ob man schwarze Zahlen produziert hätte dabei hat man n u r keine Zinsen bezahlt ! Das war sehr einfach und keine Leistung ! Nur traurig das Ganze.

@Breiter Bart, 14:33 h "Was befördert denn überhaupt...?"

Das ist (mal wieder) Ihre sehr einseitige Sicht auf die Dinge.
Die EZB und M. Draghi sind nicht an allem schuld...

Viele faule Kredite der privaten Banken haben ihre Ursprünge weit vor der Finanzkrise von 2008 und es gibt diverse Ursachen für deren zu leichtfertige Kreditvergabe.
Die Politik der EZB ist nicht nur, aber auch eine Reaktion auf die Probleme der privaten Banken, besonders wenn diese "systemrelevant" waren oder noch sind.
Natürlich ist keiner glücklich mit dieser Situation, aber man muss auch immer fragen, was denn realistische Alternativen zu den diversen "Bankenrettungsprogrammen" (gewesen) wären.
Da machen es sich viele zu einfach...

So komplexe Themen wie Geldpolitik, Finanzkrise (Ursachen und vorbeugende Gegenmaßnahmen), etc... taugen nicht für eine pauschale Schwarz-Weiß-Malerei.

Machen sie doch

Auf kosten der deutschen Steuerzahler ,Nullzins EZB,was eine Altersarmut mit sich bringt. Ausgliederung von faulen Krediten in Bad Bank ist Schulden verstaatlichen .Danke Merkel ,wurden abgesichert durch das Vermögen der Deutschen.Fiskalunion ist der 2 Schritt dazu auch noch den Rest der Schulden zu übernehmen.Danke Groko

Koalitionsvertrag

Ich hoffe dass die Mitglieder gegen den Koalitionsvertrag stimmen, denn mehr Wortbrüche als hier wurden bisher nicht gemacht. Das grenzt schon an das Verhalten von Trump. Hauptsache Macht erhalten!

14:19 von sprachloser

Wieso gehen dann Kredite in Milliardenhöhe verloren? Wer nicht zahlt, wird gepfändet

Re sind Spekulationskredidte und da wird nicht geprüft.Miliardäre bekommen für ihre Geschäfte Kredit und wenns schiefgeht pech,Steuerzahler.

Falsches System

Falsches System weg von Realgeld hin zum Giralgeld,das ist das Ergebnis.
Früher wurde bei Geldmangel über die Bundesbank im Verhältnis zum Wachstum Geld gedruckt und es dem Staat für Infrastrucktur Schulen ,Strassen Übergeben .
Heute darf eine Geschäftsbank Geld erschaffen,also 1 € Einlage 70 € Kredidt vergeben .Von den 70 € werden wieder ein paar als Einlage verwendet.Die wissen nicht mehr wohin damit .Einfach erklärt.Das ist das der Systemfehler danke Politik.Darum muss Globalisierung sein um das Geld unterzubringen ,durch Wachstum kann man die Sache bis zum Knall verzögern und der Arbeiter verarmt dabei wo Produziert .Am ende zahl er es.Wer hätte es ahnen können kommt dann.

Darstellung: