Kommentare

Also da stellt sich

die Frage wie das zusammen geht.
In Deutschland sind im Schnitt angeblich 15000 pro Monat angekommen, letzte zahlen waren irgendwas mit 186 000 wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
Sind also über 90 Prozent die hier sind, was machen die restlichen Länder ?.
Und wie soll das weiter gehen mit dem vermehrten Druck aus den Nordländern, wer dort ablehnt wird kommt zurück nach Deutschland und stellt erneut Antrag auf Asyl.
Irgendwie sollte das Chaos auch mal aufgelöst werden.
Und bei den Zahlen fehlt noch der Familiennachzug, "2016 waren noch 114.500 Menschen im Wege des Familiennachzugs gekommen, darunter 46.600 Kinder. "

" im vergangenen Jahr über den Familiennachzug nach Deutschland gekommen. Rund 85.000 Familienmitglieder von Flüchtlingen und Migranten aus Nicht-EU-Ländern reisten zwischen Januar und Ende November 2017 nach Deutschland. Darunter waren 36.100 Kinder."

Angaben laut Anfrage der FDP an die Bundesregierung, Wenn man die Zahlen einzeln hat ist eben weniger.

Gruß

offenkundig greifen die Maßnahmen der EU.

Wenn weniger Menschen die gefährliche Flucht über's Mittelmeer antreten und gleichzeitig die Rettungsmaßnahmen verstärkt wurden, dann kommen auch weniger Menschen um.

Migranten

Nigeria, Elfenbeinküste, Pakistan, Bangladesh etc.

Dieser Artikel macht deutlich, dass es sich bei der Migration über das Mittelmeer eben nicht um Flüchtlinge handelt, sondern überwiegend um Migranten, die aus wirtschaftlichen Gründen nach Europa wollen.

Bevölkerungsexplosion

"Die Überlebenden stammten aus Gambia, Senegal, Sudan, Mali, Nigeria, Bangladesch und Pakistan"

In keinem der genannten Länder gibt es Bürgerkrieg oder Hungersnöte. Was sie aber gemeinsam haben ist ein durch hohe Fruchtbarkeitsziffern verursachte Bevölkerungsexplosion.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bev%C3%B6lkerungsentwicklung

mehr als 200.000 versuchte ...

Grenzübertritte in die EU.
Super, 200.000 die es versucht haben aber durch Grenzsicherung, Rückführung schon auf See usw vom Grenzübertritt abgehalten wurden? Also Grenzsicherung funktioniert. Hier bleibt aber die Frage offen, wie viele trotzdem noch den Grenzübertritt in die EU geschafft haben?
Nur zur Erklärung, VERSUCH heißt NICHT GESCHAFFT.

Flucht nach EU vs. Deutschland

Wie kann es sein, dass 2017 mehr Personen illegal nach Deutschland eingereist sind, als es Grenzübertritte in die EU gab?
Wie muss man hier (ver)rechnen damit die Zahlen passen?

Wieder werden hemmungslos

Wieder werden hemmungslos Flüchtlinge, Asylanten und Migranten in einen Topf geworfen.
Ist es zu viel verlangt, wenn man das unterscheiden soll?
Völlig klar das das nur Streit gibt.

@Mischpoke West

"Wie kann es sein, dass 2017 mehr Personen illegal nach Deutschland eingereist sind, als es Grenzübertritte in die EU gab?" Am 12. Januar 2018 um 10:45 von Mischpoke West

Wenn die Leute bereits 2016 in der EU und erst 2017 in Deutschland waren, dann würde das gehen. Es muss also nicht falsch sein.
(Ich will damit aber auch nicht sagen, dass es so richtig ist, nur dass diese Möglichkeit besteht.)

@ Tada

>>> ... Wenn die Leute bereits 2016 in der EU und erst 2017 in Deutschland waren ... <<<
.
Gut Möglich. So viel zu den Aussagen unserer Politiker, wir müssen wieder zurück zu geltenem Recht und dem Dublin Abkommen.

@ um 11:29 von Nachfragerin

"jeder, der aus beruflichen Gründen umzieht" ... kommt nicht aus einem anderen Land mit einer anderen Kultur! Da gibt es einen gewaltigen Unterschied.

@Nachfragerin

Wuerde es nur um Sicherheit gehen, waere die Flucht dieser Leute beendet gewesen im naechstliegenden Staat ohne muslimische Rebellen.

Also in Afrika.

Oder im Sueden Nigerias, der Christlich gepraegt ist.
Das passierte bei jenen Leuten aber nicht.

Sie marschieren und paddeln, bis sie in der EU sind.

Und selbst dort gibt es keine Ruhe, bis man in D ist.

Daher gilt :
Natuerlich geht es hierbei um Materielle Dinge.

Die große Frage ist doch: Wie

Die große Frage ist doch: Wie ehrlich sind die Politiker und die Ideologen? Wird irgendjemand den Zusammenhang zwischen "Afrika kommt nicht vom Fleck mit der Entwicklung" und "die EU exportiert Hähnchenflügel nach Afrika, nachdem sie ihre Macht genutzt hat um ein Freihandelsabkommen mit den Ländern durchzuzwingen" ... zwischen "deutschem Exportüberschuss" und "Importüberschuss in Afrika". Ich glaube nicht, denn die Politiker und Ideologen hierzulande sind engstirnige Heuchler.

@killing joke - Falsch

"Die Überlebenden stammten aus Gambia, Senegal, Sudan, Mali, Nigeria, Bangladesch und Pakistan"

10:26 von killing joke:
"In keinem der genannten Länder gibt es Bürgerkrieg oder Hungersnöte."

Wenn Ihre Behauptung richtig wäre, würden die USA in den meisten dieser Ländern nicht seit Jahren Kampfdrohen einsetzen. Und in Mali kämpft sogar die Bundeswehr...

zu viele...

die in ihren Herkunftsländern dafür sorgen sollen, dass sie nicht nicht das bleiben was der amerikanische Präsident über sie sagt

@Pflasterstein - Landflucht

"jeder, der aus beruflichen Gründen umzieht" (Nachfragerin)

11:37 von Pflasterstein:
"... kommt nicht aus einem anderen Land mit einer anderen Kultur! Da gibt es einen gewaltigen Unterschied."

So groß ist der Unterschied gar nicht. Die wenigsten Menschen verlassen gern ihre Heimat, Familie und den Freundeskreis.

Wer in den ländlichen Regionen keine Perspektive sieht, muss sein Glück woanders suchen. In Deutschland reicht dafür der Umzug in eine größere Stadt. In Afrika reicht das leider nicht.

um 10:25 von Benutzer_1

>>"Dieser Artikel macht deutlich, dass es sich bei der Migration über das Mittelmeer eben nicht um Flüchtlinge handelt, sondern überwiegend um Migranten, die aus wirtschaftlichen Gründen nach Europa wollen."<<

Der Begriff "Flüchtlinge" suggeriert aber ein Schutzbedürfnis und damit lässt sich politisch besser hausieren gehen (und ein schlechtes Gewissen einreden) als mit dem neutralen Begriff "Migranten". Migranten dringen illegal in die EU ein während man bei Flüchtlingen eine Notwendigkeit für Ihr tun attestiert.

um 10:23 von Phonomatic

>>"Wenn weniger Menschen die gefährliche Flucht über's Mittelmeer antreten und gleichzeitig die Rettungsmaßnahmen verstärkt wurden, dann kommen auch weniger Menschen um."<<

Es handelt sich hierbei, neutral formuliert, eher um eine "Reise" als um eine "Flucht" denn niemand zwingt diese Menschen. Rettungsmaßnahmen würde bedeuten nur an den Symptomen rumzudoktern. Alle Migranten grundsätzlich postwendend zurückzubringen würde bei denen die Einsicht bringen, dass die gefährliche Reise nicht zielführend ist und die Migranten würden (zumindest zum weitaus überwiegenden Teil) diese Versuche unterlassen. Anstatt von der gelobten EU zu träumen, würden Sie die Möglichkeiten in Ihrem Land eruieren, nutzen und verbessern.

@Deutschland_im_... - Ist Wohlstand ein Geburtsrecht?

11:38 von Deutschland_im_...:
"Natuerlich geht es hierbei um Materielle Dinge."

Das trifft zu Teilen sicherlich zu. Aber sollte das ein Problem sein? Wir hatten das Glück, in Deutschland geboren worden zu sein. Damit ist unser Anrecht auf Wohlstand aber auch nicht größer als das Anrecht jener Menschen, die zufällig in Afrika leben.

Wohlstand entsteht übrigens dadurch, dass man andere für sich arbeiten lässt und die Gewinne behält.

"seher" sarkozy

bereits 2008 hat sarkozy in seiner aufschlussreichen rede zum thema migration die entwicklungen vorhergesehen.

Versuchte Grenzübertritte?

/// Frontex mehr als 200.000 versuchte Grenzübertritte in die EU gezählt. ///

Das heißt im Umkehrschluss, dass 200000 Personen die Außengrenzen der EU nicht überschreiten konnten. Wo sind die hin?

Oder was soll uns das Wort „versuchte“ suggerieren?

@Nachfragerin

"Ist Wohlstand ein Geburtsrecht?" Am 12. Januar 2018 um 13:54 von Nachfragerin

Eindeutig: JA!

Das muss man nicht gut finden, aber auch ich zahle hier Miete und wenn der Hausbesitzer dieses Mehrfamilienhauses stirbt, dann bekommen das Haus seine Kinder, und nicht ich. :´-(

Das hat sich so kulturell entwickelt und zwar in den meisten Ländern.

@ MK Ultra Slim

"bereits 2008 hat sarkozy in seiner aufschlussreichen rede zum thema migration die entwicklungen vorhergesehen" Am 12. Januar 2018 um 13:58 von MK Ultra Slim

Welche Rede genau? Es sind mehrere zu finden. Ich bitte um Quellenangabe.

video @ tada

"sarkozy" + "migration" + "2008".
sie finden diverse quellen via google. es lohnt sich.

10:26 von killing joke

""Die Überlebenden stammten aus Gambia, Senegal, Sudan, Mali, Nigeria, Bangladesch und Pakistan"
In keinem der genannten Länder gibt es Bürgerkrieg oder Hungersnöte. "

keine ahnung zu haben ist das eine, falsche informationen zu verbreiten das andere.

Warum stimmt die Zahl ...

... derer die 2017 EU-Grenzen übertreten haben beinahe mit der Zahl der Migranten in Deutschland überein?
.
Sind die von den Grenzstaaten einfach weitergewunken worden?
.
Ist es das was der EU vorschwebt? Europa bleibt offen für Migration ... solange Deutschland alle aufnimmt?

sozialleistungen

gäbe es lebensmittelgutscheine und vorübergehend unterkunft in einem kasernenartihen gebäude, wären die ganzen jungen männer nicht in unserem land.

Jeder

Jeder der das Wort ASYL aussprechen kann darf weiterreisen.

Ist es nicht möglich, einmal

Ist es nicht möglich, einmal ehrliche Zahlen zu recherchieren? Die Dtl.-Einwanderer sind nicht alle Flüchtlinge, das wird beim NDR wohl nie begriffen werden.
Da die Grenzen weiterhin offen sind, befinden sich auch viele unregistrierte Leute im Land.
Solang keine energische Einwanderer- und Abschiebepolitik erfolgt, werden wir weiter mit Mondzahlen irregeführt.

Darstellung: