Ihre Meinung zu: Viele Mafiosi in Deutschland und Italien festgenommen

9. Januar 2018 - 10:36 Uhr

Bei einer koordinierten Aktion in Deutschland und Italien haben Polizisten mehr als 160 Mitglieder der Mafia festgenommen. Ein großer Clan der in Kalabrien tätigen 'Ndrangheta sei zerschlagen worden, teilten die Ermittler mit.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.8
Durchschnitt: 4.8 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Hoffentlich ...

... werden bald auch die kriminellen libanesischen, türkischen und kurdischen Vereinigungen in Deutschland zerschlagen!

Welch ein Zufall!

Gestern Abend gab es im ÖR-TV eine Reportage zu diesem Thema (Müll-Mafia).
Andeutungsweise wurde eine Verbindung nach Hannover hergestellt." Man fuhr mit einem Pullman an den Stadtrand von Hannover", (Müllverbrennungsanlage in Lahe?).

Witzig

Gestern Abend lief im ÖR ein Beitrag über Kalabrien und die schmutzigen Geschäfte der Ndrangheta.

Dabei verscharrt diese Mafiafamilie Sondermüll, schwer toxischen und auch radioaktiven, in wunderschönen Landschaften. Dort wo Kühe grasen, Olivenbäume das Gift aus dem Boden saugen und in ihren Früchten speichern. Und dementsprechend die Krebsrate in betroffenen Regionen in die Höhe geschnellt ist.

Und schon heute reagierte die Politik. Wenn sie doch sonst so schnell wäre....

Spaß beiseite, die Ndrangheta ist nicht nur ein Geschwür, eine Krankheit - diese Familie(n) sorgen dafür, dass immer mehr Menschen wegen ihrer Gier nach Geld und Macht krank werden.

Also großen Applaus von hier für die Polizeiarbeit. Und man kann den tapferen Beamten, speziell denen in Italien - denn dort gefährden sie mit ihrer Arbeit oft das eigene Leben - nur beste Rückendeckung durch die Politik wünschen.

In unser aller Interesse.

Seht gut!

Diese Leute sind absolut skrupellos, gerade was die Abfallentsorgung angeht.
Dazu lief gestern Abend erst eine interessante Doku im Ersten:

Die Story im Ersten: Müll, Mafia und das große Schweigen

https://tinyurl.com/yclgawhr
(ARD Mediathek)

Erfreulich das die TS hierüber berichtet

Die Mafia ist von einer ursprünglich rein Süd- Italienische regional auf die örtliche Bevölkerung orientierte Bande zu einem weltweiten multinationalen terroristisches Unternehmen gewuchert. Ihre Verbindungen reichen bis ganz oben in der Politik und Wirtschaft. Sämtliche große Häfen in Europa werden im Drogen handel von der Mafia beherrscht. Dies heißt Unterwanderung des Zolls, der Polizei und der Politik. Dies ist keine Übertreibung. In manche Städte kann man keine korrekte Beamte mehr bekommen..........

Am 09. Januar 2018 um 10:47 von Einfach Unglaublich

" Hoffentlich werden bald auch die kriminellen libanesischen, türkischen und kurdischen Vereinigungen in Deutschland zerschlagen!" Da pflichte ich Ihnen bei und will noch polnische, albanische, rumänische, spanische, französische,...etc... und auch deutsche(!) kriminellen Vereinigungen mit anfügen.

@ Einfach Unglaublich

Am 09. Januar 2018 um 10:47 von Einfach Unglaublich
Hoffentlich ...

"... werden bald auch die kriminellen libanesischen, türkischen und kurdischen Vereinigungen in Deutschland zerschlagen!"

Warum nur die?
Ich hoffe das alle kriminellen Vereinigungen in Deutschland zerschlagen werden!

Das Bild verschwimmt - nicht nur im Tatort ..

Organisierte Kriminalität spannt den ganz großen Bogen in allen aussichtsreichen Branchen - von den Schmuddelecken, Prostitution, Menschenhandel und Müllentsorgung, bis hin in die noblen Oberstübchen in Politik, Geldwäsche und Immobilienspekulation. Wir sollten uns keinen falschen Hoffnungen hingeben, die Grenzen sind fließend - wer weiß schon, aus welchen Quellen sich ein Block Chain Boom finanziert, oder ein Megainvestment, wer weiß, wer die vielen aufgeblasenen Nobelkarossen unserer jungen Straßenrennfahrer finanziert oder womöglich den Wahlkampf der nächsten reaktionären Partei.

Kopper hat noch ein letztes Mal zugeschlagen

Leider nur ein Häppchen von diesem widerwärtigen Kuchen! So lange die Gier nach Macht und Geld die Welt regiert, werden wir viele brave und tapfere Polizisten brauchen, um diese Seuche klein zu halten. Hoffen wir, dass in der Politik der Einfluss dieser organisierten Kriminalität nicht bereits allzu breit gefächert eingedrungen ist.
Und wohlgemerkt, die Mafia ist nur ein Teil des Problems. Ganoven haben längst die Vorteile der multinationalen Vernetzung erkannt und nutzen sie.
Also ein großes Lob an die Strafverfolger in den vielen Ländern, die hier zusammenarbeiten, um diesem Abschaum die Stirn zu bieten und ihnen so viel Schaden wie möglich beizubringen!

falsche entscheidung

die polizei kannte die mafia und wusste über ihre tätigkeiten bescheid. heisst im klartext dass sie kontrolle über deren aktivitäten hatten. jetzt haben sie platz gemacht für ander, wie russiche, albanische,arabische-mafias und andere kleine gruppen die einen offenen krieg führen werden um diesen bereich der leer geworden ist zu kontrollieren.
wird nichts bringen und es word schlimmer.
manchmal braucht man eine mafia die man kennt um die anderen davon abzuhalten die es auf ihrer art regeln.

dieser einsatz ist ein queeschläger und die behörden werden noch ihr blaues wunder erleben.

kriminalität bekämpfen ja, aber nicht indem man platz für andere unkontrollierbare grouppen ebnet!!!!!

Interessant!

Das wird ja richtig gefaehrlich fuer Gastwirte! WIE bitte soll ein Kaeufer wissen, welcher Lieferbetrieb Mafia betrieben wird wenn das Angebot stimmt?

@KGBull

Ihren Text können sie auch unter jeden x-beliebigen Artikel über die deutsche Wirtschaftslobby und Berlin setzen.

Hier zeigt sich, dass die

Früchte der Globalisierung ihren Werdegang ungerührt der Verhaftungen weiterreifen werde. Denn es sind schon zu viele Personen infiltriert. Die Polizei und die Staatsanwälte sind doch den Weisungen der Politiker ausgesetzt.

Nachdem der Boss der Bosse....

Berlusconi bereits das Land regiert hat, muss man sich da nicht wundern. Zum Thema gibts jede Menge Dokus auf youtube. Der Keks ist laengst gegessen. Die sind ueberall vertreten. Das riecht eher nach interner Machtverschiebung. M.M.

Ein gute Tag für die Justiz und die Menschen

Ein schöner Fang den den die ital. und dt. Dienste eingfahren haben. Gratulation!!! Weiterhin eine erfolgreiche Arbeit.
Gruß Hador

Nadelstiche ..............

Nadelstiche, mehr nicht .

Das wird dann als Riesenerfolg d. staatlichen Stellen aufgebauscht .

Die mafiösen Netzwerke sind bereits viel tiefer im globalen Wirtschaftskreislauf involviert . Ein Aufbrechen wäre ein Mammut-A
ufgabe, das Problem existiert bereits über 100 Jahre.
Ein Ende ist nicht in Sicht. Vielleicht geht man auch zu zaghaft vor, wie bei d. Komplex
"St.-hinterziehung d. Multis u. Reichen " .

@ Einfach Unglaublich

In Deutschland kann man so schnell keine Mafia zerschlagen.
Hier darf man nicht so schnell ermitteln oder beschlagnahmen wie z.B. in Italien. Ohne die italienische Polizei wäre den Mafiosi in Deutschland nichts passiert.

@14:11 von Petersons

...und ihr Vorschlag wäre, die schweren Jungs gewähren lassen?

Schön, aber ...

Schön, dass der Staat mal ein wenig tut. Wenn aber 10% der Weltwirtschaft mit OK verbunden sind und alleine die Investitionen der italienischen Mafia in D 100 Mrd/Jahr betragen (selbst, wenn es weniger sind), sollte man diese Aktion auch nicht überbewerten. An der starken Rolle der OK und wohl auch eher deren Zunahme als Abnahme wird das wenig ändern.

Wirkliche Grenzen bekommt die OK vielleicht erst, wenn sie den Staat aufzulösen beginnt, weil es dann nichts mehr zum Aussaugen gibt. Als eigener echter Staat (nicht Staat im Staat), so ganz auf sich gestellt, würde ein Mafiastaat kaum gut funktionieren.

Oettinger!

Warum weißt die Tagesschau nicht darauf hin, dass einer der im Raum Stuttgart festgenommen Gangster enge Verbindungen zu dem EU-Politiker Oettinger hat? In anderen Medien wird das schon den ganzen Tag problematisiert.

Fehlen nur noch einige Hunderttausend ...

... organisierte Kriminelle z.B. aus der Drogenszene und der importierten kriminellen Großfamilien. Bei dieser unermesslichen Bereicherung gilt offensichtlich weiterhin die in der Kommune 1 (BRD) übliche fröhlich bunte, politische korrekte, verfassungstechnisch und sicherheitspolitisch unverantwortliche Rechtsbeugung.

Das Ergebnis bezeichnet man dann als den Riss in der Gesellschaft.

Die par Mafiosi aus Italien sind nicht das Problem, sondern ein weiteres Instrument der oberflächlichen Volksberuhigung.

Darstellung: