Kommentare

Denis Yücel

muss endlich freigelassen werden, sonst gibt es keinen"Neu-Anfang" in den deutsch-türkischen Beziehungen. Was Herr Erdogan von Journalisten hält und wie er sie behandelt, war gerade in Paris zu sehen: jeder, der es wagt, eine kritische Frage zu stellen, wird gleich der Sympathie für die Gülen-Bewegung verdächtigt und angepöbelt. Der deutsche Kuschelkurs wird da nicht viel bringen, es sind deutliche Worte gefragt, wie sie Macron benutzt hat.

Opportun der TR ggüber- zum Schaden seiner Partei

Ich finde Gabriels Auftreten in dieser Sache extrem opportun. Die Realität wird so sehr gedehnt, dass einem dabei übel werden kann. Kein Wunder, dass Gabriel die Verknüpfung Yücel-Panzer negiert. Wir werden aber sehen, dass es zu einem Deal kommt. Fast schon irrational, zumindest aber völlig charakterlos finde ich, wenn nun von "Entspannung" gesprochen wird. Selbst wenn alle Deutschen sofort freikämen, sitzen noch immer zigtausende aus politischen Gründen im Knast. So zu tun, als seien ein paar wenige Freilassungen ein Erfolg ist in meinen Augen erbärmlich. Herr Gabriel, Sie zerstören mit ihrer Art das zarte Pflänzchen der sich erholenden SPD. Wie sehr haben Sie Ihre Seele doch der Wirtschaft unterworfen, dass selbst schlimmste Menschenrechtsverletzungen von Ihnen quasi ignoriert werden, zumindest insoweit, als dass diese keine wirtschaftlichen Konsequenzen haben. Bitte Herr Gabriel, erinnern Sie sich an die Werte der SPD!

Schönes Schauspiel

Da ist es erst wenige Monate her da die Türkischen Machthaber Deutschland und Europa auf übelste Weise aus innenpolitischen Interessen beschimpft haben und politische Geiseln genommen haben. Nun, nach gewonnener Wahl, lässt man die Gefangenen nach und nach frei und spielt wieder den guten Freund - durch außenpolitische Interessen getrieben. Schönes Schmierentheater. Für mich hat dieses Regime jede, wirklich jede Glaubwürdigkeit verspielt. Bis das türkische Volk irgendwann wieder eine würdige und glaubwürdige Vertretung etabliert sollten wir freundlich aber bestimmt auf Distanz bleiben und den Herren nicht die hilfreiche Hand reichen und Ihnen außenpolitisch helfen ihre Macht zu sichern.

Yücel ist Türke

Da Yücel aus türkischer Sicht türkischer Staatsbürger ist, und da er sich wiederholt abfällig über Deutschland geäußert hat , gibt es noch einen dritten Weg. Die Türkei behält Yücel und kriegt die Panzer trotzdem. Vorteil: deutsche Arbeitsplätze werden gesichert und Yücel bleibt dort wo er hingehört.

@ Quereinwerfer um12.22 Uhr: Volle Zustimmung

Individuell ist der Panzer-Deal sicherlich ein Gewinn für Herrn Yücel, uns allen hat Herr Gabriel damit aber einen tragischen Gesichtsverlust beschert.

Es tut mir leid,

aber wenn ich diese Bilder sehe und diesen Artikel lese, dann fange ich vor Übelkeit an zu würgen!
Wenn Herr Gabriel an Demenz leidet, bitte schön! Er sollte sich aber hüten, in Namen der Deutschen mit der Türkei auf Schmusekurs zu gehen!
Man kann mit dieser Regierung aus der Türkei (Schlange) nicht gemeinsam in einem Raum mit einer Deutschen - Regierung (Maus) zusammen sein!
Diese Türkische Regierung hat auf Jahrzehnte das miteinander beider Staaten zerstört!
///Nicht das miteinander der Menschen///
Der SPD Wähler hat es schon schwer genug seiner Partei die Treue zu halten, aber wenn Deutschland jetzt durch die Vertretung eines SPD Außenministers, der Türkei die Hände küssen sollte, dann reicht es mir! Dann hat die SPD nichts mehr im Bundestag zu suchen!

Kein Deal

Ich finde es nicht schlimm, mit dem Verbündeten Türkei über Panzer zu reden. Aber Deniz Yücel ist zu Unrecht inhaftiert und sollte ohne irgendwelche Deals sofort und bedingungslos frei kommen.
Aber Gabriel wird es schon richten. Wer sonst?

Waffen

Türkei hat vor, Kurden in Syrien zu massakrieren, im Irak ebenso. Unterstützt die Islamisten überall, Opposition unterdrückt usw. Liste ist lang. Man darf keine Waffen verkaufen. Vor alle Erdogan will so auch die Wahlen gewinnen, erst Recht jetzt Abstand halten. Doppelmoral von Gabriel.

Die Deutsche Politik....

...ist an Scheinheiligkeit nicht mehr zu überbieten. Entweder halten sie uns Bürger für dumm oder sie denken, sie wären ziemlich schlau (beides stimmt nicht!!!!). Die Bundesregierung ist ein regelrechtes Theaterhaus geworden.

Diplomatsch sind Kastraten

Wenn diese von Liebe machen sprechen... Nein ist nicht mein Ding. Wer mich und mein Land als Faschisten und Nazis bezeichnet der hat an meinem Tisch ohne Entschuldigung nichts aber auch gar nichts zu suchen. Noch weniger unterstütze ich den wirtschaftlich. Der Grund weshalb ich da auch keinen Urlaub mehr mache. Die Türken in Deutschland ziehen ihr Ding durch und isolieren sich. Die Türkei hat meiner Meinung in der EU auch nichts zu suchen.

Dann ist doch alles in Ordnung

Bei soviel Harmonie muß doch alles in Ordnung sein. Befürchtet unser geschäftsführender Außenminister etwa, daß die Türkei die Flüchtlingsströme wieder nach Deutschland durchläßt? Das wäre nämlich besonders negativ für die SPD. Schließlich muß auch die SPD damit rechnen, daß es, obwohl das von fast allen Politikern vehement abgelehnt wird, zu Neuwahlen kommt. Welche Parteien dabei besonders gebeutelt würden, darf jeder mal spekulieren.

@quereinwerfer 13.22

Dem ist nichts hinzu zu fügen. Aber ob das jemand liest von der SPD. Herr Gabriel macht da völlig losgelöst sein eigen Ding.

Den potentiellen Terroristen

Yücel braucht hier kein Mensch. Ich denke, nur der Anstand gebietet eine Rückführung.
Wenn dabei ein lukrativer Waffendeal etabliert werden kann, war der Querulant wenigstens wirtschaftlich nützlich.

Türkei will Geld, Waffen und Touristen

Monatelang ist Deutschland von türkischen Politikern aufs Übelste beschimpft worden, deutsche Staatsbürger wurden in der Türkei verhaftet, die Bundeswehr musste aus der Türkei abziehen und vieles mehr.
Und jetzt plötzlich haben sich wieder alle lieb? Die Sache ist doch ganz klar: Die Türkei will neue Milliardenzahlungen von Deutschland und der EU, sie will deutsche Waffen und es steht die Urlaubssaison bevor. Da hat man Angst, dass keine deutschen Touristen mehr kommen. Deshalb der plötzliche Sinneswandel. Sobald die Milliarden überwiesen sind, geht alles weiter wie vorher.

13:08 von brbrbr

Denis Yücel

muss endlich freigelassen werden, sonst gibt es keinen"Neu-Anfang" in den deutsch-türkischen Beziehungen. Was Herr Erdogan von Journalisten hält und wie er sie behandelt, war gerade in Paris zu sehen: jeder, der es wagt, eine kritische Frage zu stellen, wird gleich der Sympathie für die Gülen-Bewegung verdächtigt und angepöbelt. Der deutsche Kuschelkurs wird da nicht viel bringen, es sind deutliche Worte gefragt, wie sie Macron benutzt hat.
///
*
*
Aber sicher wird das Panzerangebot für einen deutschen Staatsbürger förderlicher sein als Macron Profilierungsversuch.

Mein Gott, Sigmar!

Was soll denn dieses Süßholzgerasple auf einmal? Da schaut Herr Yücel mit dem Blick eines waidwunden Rehs in die Kamera, Herr Gabriel ist plötzlich der “liebe Sigmar“ Cavusoglus, und schon rollen die Fließbänder bei Rheinmetall. Neijn, das hat alles nichts miteinander zu tun, Deutschland und die Türkei sind ja schließlich “stolze Staaten, die nicht auf Druck reagieren“ - und auf einmal verdächtig harmoniebedürftig erscheinen.
“Cave canem!“

Laut "Welt" im Juli 2016 sind

Laut "Welt" im Juli 2016 sind die Waffenexporte Deutschlands unter "Wirtschaftsminister" Gabriel um 1/2 Milliarde Euro gestiegen. Zu den "besten" Kunden zählten Saudi-Arabien, Algerien und Ägypten - jetzt also auch die Türkei.

Es ist gut, dass Herr Yücel aus der Haft entlassen wird. Er hat sich gegenüber Herrn Sarrazin auf widerwärtigste Art und zutiefst beleidigend schuldig gemacht und hat uns, den Deutschen den Untergang gewünscht: „Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite“, zit. Yücel.
Trotzdem meine ich, unmenschliche Haft ist kein Mittel, um so einen eigentlich vielleicht begabten, aber maßlos arroganten Schreiber wie Herrn Yücel zu disziplinieren. Es wäre schön, wenn Herr Yücel in Zukunft mehr Verständnis für Andersdenkende entwickeln und auch seinen Einsatz für Benachteiligte und politisch Verfolgte dokumentieren würde.
Der Preis für Herrn Yücels Entlassung ist sehr, sehr hoch. Hoffen wir, dass er ihn zu würdigen weiß.

Menschenrechtsverletzungen

Und wurde auch über die anscheinende Einführung von Kinderehen in der Türkei gesprochen?

Es darf erst wieder eine

Es darf erst wieder eine Annäherung kommen, wenn Erdogan eine Entschuldigung für seine Nazi Parolen ausgedrückt hat, wenn alle Deutschen Geiseln frei sind. Waffen sind Tabu für dieses Land!

Wir brauchen mehr Infrastruktur, Herr Minister.

Nun Gabriel könnte als neue Aufgabe mal Wirtschaftsminister in der Türkei werden. Er versteht sich ja blendend und scheint die Gepflogenheiten dort zu kennen. Braucht keine Anpassungszeiten und kann die Wirtschaft dort sofort reorganisieren. Die Kosten dafür wird der Steuerzahler in Europa, also der Mittelstand und die niedrigere Einkommen, doch mit Links bezahlen. Zu mehr Macron auch schon Zusagen gemacht hat. Ich bitte jedoch für eine drastische Erhöhung der Infrastrukturmaßnahmen. In mehreren Osteuropäischen Staaten sind Strassen, Bahn, Schulen und Häuser in einem wesentlich besseren Zustand als bei uns, Herr Wirtschaftsminister.

Ach nein, Hr. Gabriel

Vor wenigen Wochen waren wir noch Nazis, Faschisten, wir sollten Benehmen lernen, und,und,und.
Jetzt sollen wir mit Offenheit und grossen Respekt und auf Augenhöhe unseren Dialog fortsetzen? Wir, und auf Augenhöhe?
Hr. Gabriel, was ist nur in Sie gefahren?
Welchem Land dienen Sie, und wer bezahlt ihr Gehalt? Bestimmt nicht die Türkei, oder doch?

Gabriel sollte

Minister der totalitären Türkei werden. Mein Gott, wie tief sind deutsche Politiker gesunken.

Deutschland verliert Einfluss

Deutschland sieht seine Fälle weg schwimmen... so wie gestern in Paris, wo die

Lieber Herr Gabriel, wenn man AKP Politiker als Freunde

bezeichnet, hat man schon ein sehr verschrobenes Weltbild. Nach allem, was sich die AKP an Fehltritten geleistet hat, sollte man diese nicht als Freunde betrachten. Ganz Deutschland ist empört, ausgenommen AKP Anhänger und das sollten sie zur Kenntnis nehmen. Ich glaube sie beginnen sich, ihrer Partei und der Demokratie massiv zu schaden! Wenn jetzt Rüstungsgeschäfte wieder belebt werden, haben sie den Bogen überspannt!

Nachtigall ik hör dir...

Hoffentlich merkt unser kluger, geschäftsführender Aussenminister, dass die Charmoffensive aus Ankara einen ganz machtpolitischen Grund hat: 2019 wollen Erdogan und seine Ministerriege wieder in Deutschland Wahlkampf machen. Deutschland ist keine türkische Arena. Wer Erdogan wählen will, sollte dann in die Türkei fahren!
Der Streit ist vorprogrammiert!

Wenn Herr Gabriel, nach einer gewissen Wartezeit,

als Cheflobbyist für die Rüstungsindustrie arbeiten wird, würde mich das nicht wundern. Gabriel betätigen sich als Totengräber seiner Partei, wenn er den AKP Politikern die Hand reicht. Schate, dass die Wahlen schon vorbei sind!

Ich habe Gabriel schon immer

Ich habe Gabriel schon immer für schädlich für seine Partei - und Deutschland gehalten. Das er jetzt damit liebäugelt mit einem Staat der zusehends diktatorische Tendenzen aufweist Rüstungsdeals zu machen setzt seiner Inkompetenz die Krone auf. Ich hoffe für Deutschland das dieser Mensch so schnell wie nur irgend möglich von der politischen Bildfläche verschwindet. Der furchtbarste Außenminister in mehr als 30 Jahren. Ein Elefant im Porzellanladen, der durch seine Unbedachtheit deutsche Außenbeziehungen und deutsches Ansehen auf der ganzen Welt nachhaltig schädigt.

es ist unglaublich, was der Außenminister der BRD

hier anrichtet, hier wird ja mal eben für den Besuch bei der Familie ein Du eröffnet, weil man ja einen Fortschritt hat?
Geht´s noch, diese zarten Pflanzen, die die TR hier gegeben hat soll sie man erstmal selbst bewässern und Futter bei die Fische und nicht die mit fadenscheinigen Gründen inhaftierten Deutschen un Türken als Geisel für eine neue Annäherung nehmen, sonst ist die Politik Erdogans gescheitert.
Und wo bleibt der Kotau der Politiker der TR sich beim deutschen Volk für die demütigenden und hetzerischen Aussagen des Faschismus usw. zu entschuldigen?
Ich fühle mich von solchen deutschen Politikern, die alles tun, um selbst zu glänzen und eine Politik der politischen Elite durchzusetzen, nicht vertreten. Als Wirtschaftsminister hat er noch gegen Rüstungspolitik halbherzig gewettert und jetzt will man der TR Panzer verkaufen?
Der deutsche Bundestag hat den Genozid der TR anerkannt, will er jetzt die Kurden an´s Messer liefern???

Lieber Herr Schulz, ich erwarte,

dass sie sich von den Äußerungen eines Herrn Gabriel distanzieren. Dieser handelt nicht im Sinne der Sozialdemokratie! Mit Menschenrechtsverletzern macht man keine Geschäfte. Nichts hat sich entspannt, im Verhältnis zur Türkei, auf welchem Stern lebt Herr Gabriel, lebt die Bundesregierung!??

Deniz Yücel

Wie kann man sich nur für diesern "Deutschenhasser" einsetzen. Seine ehemalige Zeitung "taz" musste einst wegen verunglimpfenden Äußerungen Yücels zu Thilo Sarrazin 20.000 € Strafe zahlen.
Uns Deutschen wünschte er ein baldiges Ende und dass Deutschland zu einem Rübenacker verwandelt werden und die Deutschen durch Palestinenser ersetzt werden sollten.
Hier darf man so etwas ungestraft verkünen, in der Türkei eben nicht.

@ Scheindemokrat um 13:40 Uhr

"Entweder halten sie uns Bürger für dumm oder sie denken, sie wären ziemlich schlau (beides stimmt nicht!!!!)."
Wenn Ersteres nicht stimmt, was kann aber von normalen Bürgern gegen eine (nicht nur diese) Scheinheiligkeit unternommen werden?

"Deutsch-türkische Beziehungen: Auf Du und Du in Goslar"

Es gibt keine Deutsch-Türkische Freundschaft, oder Beziehung auf Augenhöhe.

Greift man auf die Umfragen in der dt. Bevölkerung zurück,

- so hat ein Großteil der dt. Bevölkerung noch nie für eine Aufnahme der Türkei in die EU gestimmt
- so ist für den Großteil der dt. Bürger Erdogan weder Freund, noch Partner auf Augenhöhe.

Für Gespräche mit einem Partner auf Augenhöhe müsste Erdogan zuvor die Sprossen einer sehr hohen Leiter betreten, oder unser Siggi müsste sich in die Tiefen von Erdogans Wirkungsstätten begeben.

Es gibt klare Argumente gegen den Ausbau von Gesprächen/weitere Zugeständnisse.

Die Islamisierung der Türkei ist weder Teil unserer Vorstellung einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung.
Wo Männern ein Recht zugestanden wird sich via SMS scheiden zu lassen oder Kinder gesetzlich in eine Ehe genötigt werden, da wird gegen fundamentale Vorstellungen unserer Grundwerte verstoßen.

Ein Präsident als Chef osmanischer Rockerbanden in DE setzt dem noch die Krone auf

@13:29 von zöpfchen

Mit den sicheren Arbeitsplätzen hier in Deutschland bin ich mir nicht so ganz sicher!
Habe vor einigen Monaten im Spiegel bei einem Arzt besuch gelesen, das eine Panzer - Fabrik unter Deutscher - Beteiligung in der Türkei gebaut werden soll.

Verlogenes Pack

Was ist das eigentlich für ein verlogenes Pack. Unsere Politiker sollten sich alle schämen. Wie heisst es so schön "Pack schlägt sich Pack verträgt sich".
Wie wahr. Ob er damit seiner Partei einen Dienst erweist wage ich zu bezweifeln.

wenn es ums Geld geht,

dann verlieren die Politiker ihre Selbstachtung.
Wie sehr musste sich Gabriel von Erdogan beschimpfen und bepöbeln lassen
"Gabriel, wer bist Du, dass Du es wagst, mich anzusprechen,,,Du Nazi und Deine Merkel Nazi,,,",
und nun ist Friede, Freude, Honigkuchen, wenn es ums Geld geht.

Genau aus diesem Grund sind viele Bürger Politikerverdrossen und suchen sich Alternativen.

und noch eins...

es geht auch um den SPD-Politiker Gabriel und damit auch um die SPD....
so wird es zum Scheitern kommen...
ganz früher in den 80er konnte sich die Partei dem Umweltschutz nicht öffne, das Ergebnis waren die Grünen (in Hamburg später der Verlust der Mehrheit mit dem Ergebnis einer langen CDU Regentschaft)...
dann konnte man sich den Vorstellungen einer gerechteren Gesellschaft von Lafontaine öffnen mit dem Ergebnis der Spaltung und dem Verlust kluger Köpfe an die Linke...
dann die Öffnung in die Mitte und Öffnung zum offenen Bekenntnis, dass die vorherige Klientel der SPD die Zeche der Wirtschaft zahlen soll, weil der Unternehmer ja mehr Mehrwert braucht sowie dem Abbau des Sozialstaats mit dem Ergebnis, dass die CDU immer stärker wurde und ebenso die AfD von der SPD 1 Mio Stimmen erhalten...
Verantwortlich neben Schröder waren Steinmeyer, Gabriel, Scholz und Nahles.
Die SPD wird, wenn sie nicht aufwacht und wieder zu ihren Positionen zurückkommt nur eine 15 % Partei werden..Prost

Hampelmann statt Staatsmann?

Ich denke, dass D sich wegen ein paar Geschäften nicht zum Hampelmann der türkischen Aussenpolitik machen darf. Erdogan beleidigt Deutschland und deutsche Politiker, hält deutsche Staatsbürger nach gut dünken gefangen, und
schickt seinen Kollegen Cavusoglu nach D, um sich hier einzuschmeicheln, was auch dank Gabriel bestens zu funktionieren scheint.
Meiner Meinung nach sollte es ein einfaches 4 Punkte Entwicklungsprogramm für die TR geben:
1. Abbau der wirtschaftlichen Beziehungen durch Entzug jeglicher Förderungen und Subventionen
2. Behinderung der Zollunion wo es nur geht, aufwändige und langsame Zollverfahren für Importe TR->EU/D
3. Ausbremsen der Türkeibeitrittsgespräche
4. Ferner sollte man dringend den Einfluss staatlich gelenkter Institutionen der TR in D aushebeln: z.B. DITIB gehört endlich abgestellt und von der TR bezahlte Lehrer aus deutschen Schulen entfernt.
Ich glaube, dann kommt Kollege Cavusoglu gar nicht mehr nach D, was auch kein Schaden ist.

Welche Lobbyisten waren babei?

Von welchen Firmen?
Wieviele?

So langsam bekomme ich Angst um unsere Demokratie in Deutschland

Einzene Minister scheinen hier ihr eigenes Ding durchzuziehen. Ich wünsche mir eine Umfrage in Deutschland über diesen neuen Kuschelkurs mit der AKP! Mich interessiert, wie die Mehrheit der Deutschen über diese neuen Töne denkt. Ich fühle mich, als deutscher Staatsbürger, persönlich von der AKP Regierung beleidigt worden und erwarte eine Bedingungslose Entschuldigung für die geäußerten Frechheiten der letzten Monate!!

und noch eins...

hier werden Positionen durch den deutschen Außenminister vertreten, die ein Durchschitts-Deutscher nicht verstehen kann... woran liegt das denn eigentlich?
sind wir zu dumm? oder sind die zu abgehoben? ist das wirklich alles falsch oder doch richtig?
das liegt daran, dass der Souverän, das deutsche Volk mit der Abgabe seiner Stimme auch alles an demokratischem Recht verloren hat... eine Abstimmung über das, was da gerade passiert würde sicher keine Zustimmung zur Folge haben (kernig wäre, wenn Gabriel dies mit der Frage der Sondierung verbinden würde, mal sehen, ob das in der SPD gewollt ist...
Diese Aktionen sowie der Einfluss von Lobbyisten führt dazu, dass der Souverän müde wird und keine Lust mehr hat und sich enthält oder Protest wählt...
Mann, Herr Gabriel haben Sie mal den Mut zurückzutreten und Platz zu machen für Politiker, die auch deutsche Interessen offen und nicht heimlich vertreten...

Wenn ein Gast in Wahrheit

Wenn ein Gast in Wahrheit eine Geisel hält (quasi oder tatsächlich), dann kann man nicht einfach verantwortungslos die Optionen verkleinern, indem man auf Konfrontationskurs geht. Vielleicht ist das aber auch das Manko der Politik, dass man zu wenig idealistisch und konsequent sein kann, aufgrund all der Faktoren, die man da betrachtet. Wenn man keine genaue Vorstellung hat, wie die DInge verlaufen sollten (das ist Idealismus nämlich!), dann wird Politik sehr oft beobachtbar als inkonsequent, und wir haben in der Geschichte durchaus Beispiele, wie man eine Diktaktur hat machen lassen. Aber so weit in so einen Vergleich will ich bei der Türkei nicht gehen. Aber es würde mnir nicht behagen, die Geisel jetzt heranzuziehen, um erst recht "SO GEHT ES NICHT" zu sagen, als werde ein Mensch zum Bauernopfer.

Denis Yücel

ist nur einer von vielen, die unter dem totalitären Regime Erdogans leiden. Die Meisten indes leiden allerdings oft um ein Vielfaches mehr. Sie sind nur nicht so im Blickfeld von Gabriel und Co.
Wie auch, wenn schon dem Journalist, der über ihr Elend berichtet selbst Gefängnis droht.
Ich sehe nach wie vor keinen Anlass Yücels Freilassung besonders zu fordern oder gar diese mit Panzern zu ermöglichen, die dann gegen die eingesetzt werden, die jetzt schon um ein Vielfaches mehr leiden als Herr Yücel.
Zumal Herr Yücel aus meiner Sicht oft und klar genug betont hat, was er von Deutschland und seinen Bewohnern hält.
Ich wünsche ihm ein faires Verfahren*, mehr aber auch nicht.

*Bei dem in einem Rechtsstaat ein Freispruch die Folge sein muss. Auch wenn ich seine Aussagen für ausgesprochen dumm halte, eine demokratischer Rechtsstaat muss so etwas ertragen können.

13:22 von Quereinwerfer

Welche Alternative als sich um Entspannung und Normalisierung der Beziehungen zu bemühen, würden Sie denn vorschlagen? Voll die Sanktionen, Abbruch aller politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen, Grenzen dicht und warten bis Erdogan weich wird und nach unserer Pfeife tanzt?

Wäre das etwas anders als die Politik der dicken Backen die wir dem türkischen Präsidenten sicher nicht zu Unrecht vorhalten?

Nein, ich ignoriere gewiß nicht die Politik, fragwürdige Eskapaden und krassen Demokratiedefizite der türkischen Regierung. Sehr wohl aber sorge ich mich um die Menschen dort wie hier.

Vielleicht sollten wir auch hier einmal einen Gang zurückschalten und ausloten ob es nicht einen Weg der Verständigung statt des Durchsetzens und der Konfrontation gibt.

Und: Es gibt sehr, sehr vieles was ich der SPD vorhalten kann, aber daß sie Parteiinteressen vor das Wohlergehen des Landes stellt - so, wie Sie es von Gabriel erwarten - ist nicht dabei.

14:02 von Anabas

Ich sehe das genau so wie sie, aber wissen sie was, Herrn Gabriel ist die Meinung seines Volkes, offensichtlich, egal. Auch fehlt es ihm zunehmend an Weitsicht, oder er arbeitet schon mit Nachdruck an seiner Karriere, nach der Zeit als MdB.

Toll!

Wollen wir wieder mal Waffen verkaufen oder wozu dieses peinliche Geschmuse?- Erbärmlich...

D/TR

Sollte der Deal Panzer vs. Yücel tatsächlich zustande kommen, hat sich für mich die SPD endgültig erledigt. Ist dieser evtl. Deal mit der geschäftsführenden Bundeskanzlerin abgesprochen? Kriecht die auch wieder? Wenn Gabriel tatsächlich diesen Deal macht, hat die SPD doch noch schlechtere Karten für die Sondierungsgespräche.

Als geschäftsführender Außenminister

der einer Partei wie der SPD angehört und wo möglich in ein paar Monaten ohne Amt dar steht, will wohl aus lauter Frust wegen seinen eigenen Fehlentscheidung, dass er sich selber Politisch ins aus gesetzt hat,
„ sich reschen“ in dem er die SPD in den Abgrund führt!

um 14:01 von Defender411

Wenn ein deutscher Außenminister im Zusammenhang mit Israel von einem >>Apartheid-Regime<< spricht, macht er sich eben Freunde bei der AKP und der Hamas.
Ob es klug ist, dies in Kreuzberg, unweit des Ortes an dem noch vor ein Tagen israelische Flaggen verbrannt wurden, zu sagen, wage ich zu bezweifeln.

13:56 von inazock

Ach nein, Hr. Gabriel

Vor wenigen Wochen waren wir noch Nazis, Faschisten, wir sollten Benehmen lernen, und,und,und.
Jetzt sollen wir mit Offenheit und grossen Respekt und auf Augenhöhe unseren Dialog fortsetzen? Wir, und auf Augenhöhe?
Hr. Gabriel, was ist nur in Sie gefahren?
Welchem Land dienen Sie, und wer bezahlt ihr Gehalt? Bestimmt nicht die Türkei, oder doch?
///
*
*
Jetzt übernimmt die Türkei die innerdeutsche linke Kritik und es ist auch wieder nicht Recht?
*
Klar CoOp und Neuhe Heimat Politker dürfen sich nur mit griechichen kommunistischen Zechprellern auf Augenhöhe begegnen?
*
(weil Sie denen auch den Deckel in der EU-Kneipe ermöglichten?)

Allein das Bild, ist nach dem....

Polittheater der letzten Monate an Unerträglichkeit kaum zu überbieten - da bedürfte es keines Deals mehr um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen.
Ohne öffentliche Entschuldigung Erdogans für seien Anwürfe der letzten Zeit dürfte es auch keine Gespräche auf Ministerebene geben - so man denn so etwas wie Würde hätte - aber ach, Diplomaten haben andere Aufgaben.

Dass Herr Yücel ein potentieller Terrorist sei,

sollte hier nicht unbewiesen behauptet werden dürfen. Aber selbst wenn er es wäre: In einem Rechtsstaat säße er nicht monatelang im Knast ohne Anklageschrift und richterliche Prüfung. Die gleiche Behandlung haben auch "unbescholtene" Menschen erfahren.
Es geht also nicht um Einzelschicksale sondern um die Frage, mit welchem System Herr Gabriel vsich hier gemein macht.

14:26 von Defender411

So langsam bekomme ich Angst um unsere Demokratie in Deutschland

Einzene Minister scheinen hier ihr eigenes Ding durchzuziehen. Ich wünsche mir eine Umfrage in Deutschland über diesen neuen Kuschelkurs mit der AKP! Mich interessiert, wie die Mehrheit der Deutschen über diese neuen Töne denkt. Ich fühle mich, als deutscher Staatsbürger, persönlich von der AKP Regierung beleidigt worden und erwarte eine Bedingungslose Entschuldigung für die geäußerten Frechheiten der letzten Monate!!
///
*
*
Wenn es bei uns funktioniert jegliche Kritik mit rechtem Pack abzubügeln, selbst wenn sie rechnerisch feststeht, wer will es dann der Türkei übelnehmen, wenn sie es auch versucht?

Supi,

gerade jene Spezialisten, die an unseren Politikern die nicht nach ihrem Geschmack sind, kein gutes Haar lassen, fordern erst einmal eine Entschuldigung der türkischen Seite bei genau diesen Politikern, bevor man denen dann zugesteht, überhaupt wieder mit der Gegenseite zu reden. Sonst setzt es aber richtig deftige Worte gegen genau die Personen, bei denen sich die Türkei entschuldigen soll.

Ja, ja ich verstehe schon, man fühlt sich als Deutscher verletzt und mag sich an den Türken, die das aus ihrer Sicht ebenso sehen gscheit reiben.

Nur kann das keine Haltung eines verantwortungsvollen Politikers sein.

14:31 von proehi

Ihre Ausführungen in Ehren, aber eine Annäherung sollte es erst nach einer bedingungslosen Entschuldigung und erst nach den nächsten Wahlen in der Türkei geben. Es sieht zur Zeit so aus, dass die Schuldenpolitik der AKP sich langsam negativ auswirkt. Da braucht die Partei wieder Unterstützung aus dem Ausland um die Wahlen erneut zu gewinnen und um die Menschenverachtende dann weiter zu führen. Nein kein Geld und keine Geschäfte mit der AKP!!

14:31 von proehi

Es gibt nicht ein Entweder-Oder, so wie Sie es versuchen darzustellen. Eins aber ist sicher: Erdogan konnte nur soweit gehen, weil wir alle, Europa, NATO etc. stillschweigend zusahen aus Angst, eigene Interessen könnten geschädigt werden. Die Türkei ist in meinen Augen ein faschistoider Überwachungsstaat, der die Gedanken und Gesinnung der Bürger mit Gewalt manipuliert. Jede normale Begegnung stärkt Erdogan und das System. Man bedenke, dass damals sogar Merkel Wahlkampfhilfe leistete, aus Sorge, linke Kräfte könnten stark werden. D. und die EU stellen wirtschaftliche Interessen vor alles andere. Es geht um Ehrlichkeit und Werte! Oder glauvben Sie, dass die Welt mit Lügen und Schmierereien weiterkommt? Damit lassen wir die Inhaftierten alleine. Warum kommt kein Protest, konsequent und vehement aus dem wertereichen Europa? Stattdessen "bemühen" wir uns, wodurch Erdogan sich ins Fäustchen lacht, denn das ist unsre Legitamation für sein Handeln!

Sagen wir es mal ganz vorsichtig:

Der Boykott der türkischstämmigen Deutschen bei der letzten Bundestagswahl hat ja nun einmal nachweislich insbesondere die SPD getroffen!

Da möchte anscheinend ein gewisser Herr G. aus G. diese vielen, vielen verlorenen Wähler für die nächsten Wahlen zur SPD zurückholen!

Mehr kulturelle Sensibilität zeigen!

@14:14 Wolfgang Eitorf
Panzerfabrik. Stimmt, Krauss Maffei will dort investieren. Habe deren Aktien gekauft, also schon mal gut wenn sich die Investition rechnet.
@14:29 OrwellAG
Im vorderen Orient, und dazu gehört die Türkei ja schließlich, war es schon immer üblich Geiseln zu halten , das gehört quasi zu deren Kültur, die wir -denke ich - respektieren müssen.

um 13:29 von zöpfchen

Ich bin froh in einem Deutschland zu leben, in dem Meinungsfreiheit herrscht (auch für Yücel) und in dem jeder Deutsche das Recht auf staatliche Unterstützung hat, wenn er im Ausland eingeknastet wird (auch Yücel).

Es gibt noch einen vierten Weg: Sie wandern aus, wenn Ihnen unser Grundgesetz nicht passt.

Yücel

Wichtiger als der Fall Yücel, wo es sich auch um einen türkischen Bürger handelt, ist für mich der Fall Tolu. Mesale Tolu ist nur deutsche Bürgerin, und zwar frei nach 9 Monaten Haft, aber darf nach wie vor die Türkei nicht verlassen und ein Gerichtsverfahren kommt.

um 14:12 von Joachim Meurer

"Hier darf man so etwas ungestraft verkünen, in der Türkei eben nicht."

Und das soll in Deutschland auch so bleiben. Es lebe unsere freiheitlich demokratische Grundordnung.

14:51 von Boris.1945

"Wenn es bei uns funktioniert jegliche Kritik mit rechtem Pack abzubügeln, selbst wenn sie rechnerisch feststeht, wer will es dann der Türkei übelnehmen, wenn sie es auch versucht?"
Genau so ist es. Das ist es, was mich so beunruhigt. Das Volk spielt in den Augen der Politiker nur kurz vor den Wahlen eine Rolle, deren Meinung ist dem Politiker danach vollkommen egal! Dann zählen wieder die Lobbyisten und deren Interessen und deren Spenden. Wie lautet nochmal der Eid, den deutsche Politiker ablegen, wenn sie MdB werden? Nicht nur die Angriffe der AKP, nein, auch dieser Eid haben Gabriel und einige andere Politiker vergessen! Vor der nächsten Bundestagswahl beginnt die Demenz dann wieder bei uns Wählen ;-)

Ganz ehrlich?

Ich fühle mich regelrecht angewidert, wenn ich diesen weiteren Artikel über Gabriel lese. Es tun sich viele Fragen auf, die wird uns aber sicher nie jemand ernsthaft beantworten. Und ich frage mich auch, wie viele dieser Person noch das Vertrauen entgegenbringen. Gabriel schwimmt viel zu oft gegen den Strom seiner Partei und seiner Wähler. Wir wissen doch genau, dass es der Türkei schlechter geht und sie jetzt angekrochen kommen und werben. Hat Gabriel das alles schon vergessen? Weiss er überhaupt, was er seiner Partei und seinen Wählern für Schaden anrichtet mit dieser "Freunde" Aktion? Ehrlich gesagt dreht sich mir der Magen um, wenn ich dieses Geschleime von beiden Personen untereinander lese. Jeder klar Denkende weiss doch genau, dass die Türkei (Erdogan) das wieder nur ausnutzt, um seine eigenen Vorteile daraus ganz oben zu positionieren.
Von einer Entschuldigung an D und NL wegen der Nazi Vorwürfe aber keine Spur. Die Deutschen merken sich so etwas hoffentlich.

Sie verwechseln da etwas! @Quereinwerfer.........

- Opportun der Türkei gegenüber?
Diplomatie wird schnell von nicht ganz so feinfühligen Menschen mit Opportunismus verwechselt.
Hau zu - schlag drauf - eine in vielen Köpfen meiner Mitbürger gängige Denkweise ist durchaus als eine - deutsche - zu verstehen.
Doch das kommt in der hohen Kunst der Politik selten gut an und bewirkt selten was Gutes, siehe D.Trump Präsident der USA.
By the way ich bin trotz meines Kunst-Namens nicht türkischstämmig, sondern ein norddeutscher Bauer, Niedersachse.
Als SPD-Vorsitzender fand ich war Herr Gabriel eher eine - na bleiben wir höflich und sagen wir blasse und oft vorlaute Erscheinung und trotz des Lärmes unscheinbar.
Aber als Aussenminister w u n d e r b a r , ein sich positionierender, deutlich artikulierender - Diplomat - !
Genau das was Deutschland, was die EU, was die Welt zur Zeit so dringend braucht.
Weiter so Herr Gabriel!

@zöpfchen

Soll Ihr Beitrag Ironie sein? Das wäre noch tragbar, alles andere nicht. Deniz Yücel hat die deutsche und die türkische Staatsangehörigkeit. Das ist Fakt. Warum Sie sich die türkische Sicht zu eigen machen erhellt sich mir nicht. Menschenleben und Menschenwürde gegen Arbeitplätze in der Rüstungsindustrie - das ist doch der reine Zynismus!

Beschämend

Unglaublich: Herr Gabriel wird immer mehr zu einer Lachnummer, wenn es nicht zum weinen wäre. Am einen Tag ruft er Demonstranten gegen das klerikale Mullah Regime des Irans zur "Mäßigung" auf und nun dieses Trauerspiel. Wann hat Herr Erdogan und seine AKP je mit Deutschland auf "Augenhöhe" diskutiert. Über die Tatsache, dass der autokrat Erdogan, die Türkei mehr und mehr zu einer islamischen Diktatur ausbaut, lässt er selbst bei seinen reden keine Zweifel. Letzte Meldung: Der Versuch der AKP die mullahehe und das Heiratsalter der "Frau" durch die Hintertür auf 9 Jahren herabzusetzen. Herr Gabriel sollte die liberale & Demokraten der Türkei unterstützen und nicht die Totengräber jeglicher liberalen Werte.

14:58 von Defender411

"... Annäherung sollte es erst nach einer bedingungslosen Entschuldigung..."

Zu der geforderten Entschuldigung steht etwas in meinem anderen Beitrag. Bedingungslos? "Ich entschuldige mich wenn..." ??? na, da hab ich in diesem Zusammenhang keine Vorstellung zu.

"Nein kein Geld und keine Geschäfte mit der AKP!!"

Nach meiner Kenntnis fordert Gabriel bessere Beziehungen zur Türkei bevor man wieder "bessere" Geschäfte miteinander machen kann. Gegen bessere Beziehungen stehen lt. Gabriel die politischen Gefangenen, von denen Yücel ein Beispiel ist.

Von welchen Geschäften mit der AKP- schreiben Sie?

Natürlich geht ein Geschäft - Panzer gegen Yücel - keinesfalls, aber wer interpretiert das denn da hinein?

Zeiten, wie weit muß es kommen, daß ich Herrn Gabriel in Schutz nehme.

&Joachim Meurer

"Wie kann man sich nur für diesern "Deutschenhasser" einsetzen. Seine ehemalige Zeitung "taz" musste einst wegen verunglimpfenden Äußerungen Yücels zu Thilo Sarrazin 20.000 € Strafe zahlen."
Ich kenne die oft provokanten und beleidigenden Texte des Herrn Yücel aus der TAZ und politisch kann ich diesen Mann nicht ausstehen. Spielt keine Rolle: Er ist deutscher Staatsbürger und wird wie tausende Journalisten in der Türkei unter dubiosen Vorwürfen von einem Unrechtsregime inhaftiert. Seine politische Meinung spielt bei einer defacto "Geiselnahme" keine Rolle!

Auswandern?

15:05 Justus
Warum ist es in Deutschland eigentlich immer so, dass einem von der politischen Linken nahegelegt wird auszuwandern, wenn man Meinungen äußert, die politisch inkorrekt sind?
Zeugt nicht gerade von Toleranz.

15:03 von Quereinwerfer

"Es gibt nicht ein Entweder-Oder, so wie Sie es versuchen darzustellen."

An Ihren Ausführungen ist vieles richtig. Nur meine Frage nach einer Alternative zu einer Entspannung beantworten Sie mit obig zitierter Unterstellung keinesfalls.

Es führt nicht weiter, in Zorn und Empörung zu verharren. Hier suchen verantwortungsvolle Politiker nach Wegen.

Politiker, die uns absichtsvoll wie die Ochsen vors Scheunentor führen und dann keinen Plan haben wie wir da rein oder wieder raus kommen (siehe Brexit) sollten wir davonjagen.

Und genaugenommen sind wir ja auch keine Ochsen.

Panzerdeal ?

Grundsätzlich ist zu bezweifeln, dass Waffenlieferungen an die Konfliktparteien im nahen Osten überhaupt sinnvoll sind:
1. Ist eine geschäftsführende Bundesregierung geschweige denn ein geschäftsführender Außenminister überhaupt zu so einem "Deal" berechtigt.
2. Ist eine Panzerlieferung an eine Kriegspartei die sich völkerrechtswidrig auf syrischen Staatsgebiet befindet rechtlich zulässig, bzw. Gegen die kurdische Minderheit im eigenen Land einsetzen kann ?
Bananenrepublik ? Oder sollen auch diese Gesetze künftig neu "ausgehandelt werden.

Tourismus

Di Türkei merkt, dass ihr die fehlenden Urlauber aus Deutschland weh tun - daher dieser lächerliche Akt einer Pseudo-Annäherung an das "Nazi"-Land.
Man kann nur wünschen, dass niemand so dumm ist, da wieder hinzufahren. Denn damit stützt man die Autokratie Erdogans.

@zöpfchen

Naja, seit wann gehen denn linkes Gedankengut und Toleranz zusammen? Da hat sich schon immer ausgeschlossen. Liegt auch daran, dass Linke immer denken, sie und nur sie wüssten, was richtig und wahr ist. Der große Irrtum eben...

zöpfchen 13:29

"Yücel ist Türke - Da Yücel aus türkischer Sicht türkischer Staatsbürger ist, und da er sich wiederholt abfällig über Deutschland geäußert hat , gibt es noch einen dritten Weg. Die Türkei behält Yücel und kriegt die Panzer trotzdem. Vorteil: deutsche Arbeitsplätze werden gesichert und Yücel bleibt dort wo er hingehört."

Deniz Yücel besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft. Wenn er nach Ihrer Einschätzung in die Türkei "gehört", weil er sich "abfällig über Deutschland geäußert hat", haben Sie wohl ein Problem mit der Meinungsfreiheit?

In Ergänzung....

Zuerst liefert Deutschland Panzerabwehr und Waffen an die kurdischen Peschmerga.(in deren Gebieten es derzeit halbwegs stabil und friedlich ist)
Dann gedenken wir Panzer an die Türkei zu liefern, die unzweifelhaft gegen die Kurden eingesetzt werden würden.
Außenpolitik aus dem Tollhaus, vollkommen unberechenbar, absurd, oder vielleicht :Hauptsache der Euro bei den Waffenschmieden rollt. Möchte Herr Gabriel nach der Politik vielleicht zur Firma Rheinmetall ? Qualifiziert hierzu scheint er ja zu sein.

Türkei

Jedes Gespräch ist sinnvoll. Jedes Zugeständnis ohne Gegenleistung ist töricht.

Es muss immer klar sein, welche Weltanschauung Deutschland vertritt. Dies muss immer klar und deutlich werden.

Geschichte hin oder Herr, Gewaltenteilung, Meinungsfreiheit für Alle ist Unveränderbarkeit.

15:31 von zöpfchen

"Warum ist es in Deutschland eigentlich immer so, dass einem von der politischen Linken nahegelegt wird auszuwandern, wenn man Meinungen äußert, die politisch inkorrekt sind?
Zeugt nicht gerade von Toleranz."

Sie haben recht, diese Totschlag"argument" disqualifiziert sich selber. Allerdings ist es kein auf Linke beschränkter "Klappe zu" Einwurf.
Zu anderen Zeiten galt: " dann geh doch in die DDR rüber" als geflügeltes Wort.

Wir sollten uns alle gelegentlich beim Naseputzen daran erinnern, daß wir uns genau dabei genau da fassen. So etwas macht man am besten selber.

Vergessen Sie es Herr Erdogan!

Erdogan und die Türkei haben in der jüngsten Vergangenheit auf teilweise widerwärtige und unverschämte Art und Weise "viel Porzellan" gegenüber D und der EU zerschlagen. Erdogan hat das Land weit weg von der EU geführt. Auch wenn jetzt Gespräche stattfinden auf politischer Ebene: Die Mehrheit der einheimischen Bevölkerung Deutschlands hat das nicht vergessen und sagt "Adieu Türkei"!

Sehr enttäuscht über das

Sehr enttäuscht über das geschleime. Das einzige was bei der Erdogan Türkei hilft ist ignorieren und distanzieren und die Menschenrechte einzufordern.
Ansonsten müssen die Türken selbst bestimmen welchen Führer sie brauchen.

Was meint Gabriel mit

Was meint Gabriel mit Gemeinsamkeit? Unsere Vergangenheit und türkische Gegenwart?

man sollte freundlich sein

die panzer sollten wir ihnen für gutes geld verkaufen, wenn sie ihren bürger behalten

@imhotep1111 Panzerdeal ?

Den Panzerdeal hat Gerard Schröder eingefädelt. Im Gegenzug kam Peter Steudtner frei.
Der Chef des türkischen Panzerbauers ist Ethem Sancak, einer der engsten Vertrauten Erdogans
http://www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/So-kam-Peter-Steudtner-frei

charmante Idee

Die hier im Chat vorgebrachte Idee, Panzer zu verkaufen unter der Bedingung, dass die Türkei Yücel behält - der ja die türkische Staatsbürgerschaft besitzt - finde ich zugegebener Maßen ausgesprochen charmant.

Als "mein Freund" spricht Außenminister Sigmar Gabriel

den türkischnen Außenminister an.

Wenn die Freundschaft ehrlich ist hätte er diesen auch fragen können was der demokratisch gewählte Präsident der Türkei, Herr Erdogan, gemeint haben könnte, wenn dieser zitierte > Die Demokratie ist nur der Weg usw usw usw.....
Und wie diese heute zu verstehen ist , denn er sagte ja auch>
die Gläubigen sind unsere Soldaten und die Moscheen unsere Kasernen usw usw usw

Das ist schon etwas was man unter Freunden hinterfragen sollte, speziell wenn man Außenminister ist. Und was man als Außenminister der eigenen Bevölkerung erklären sollte.

Bitte nicht nur immer dieses Blah bah blah der Politiker, sondern klare und ernsthafte Worte die zeigen, dass diese zu dem stehen, was uns als Werte vorgegauckelt wird. Politik kann und darf nicht sein, dass man ein wenig um den Brei herumredet und dies dann als großen Erfolg verkauft.

Deutsch-Türkische Beziehungen

Gabriels Kuschel-Kurs gegenüber der Erdogan-Türkei wird die Glaubwürdigkeit der SPD weiter untergraben.
Menschenrechte, Presse- und Kunstfreiheit sind ebenso unverhandelbar wie Gewaltenteilung und Unabhängigkeit der Justitz.
Waffenlieferungen an Staaten mit Mafia-Strukturen verbieten sich zumindest für Sozialdemokraten (wenn schon nicht für Konservative).
Wenn die Sozialdemokraten sich nicht bald deutlich vom Geiste Schröders (zu dessen Ziehkinder wohl auch Gabriel und Co. gehören) trennen, werden sie wohl das Schicksal der französischen Sozialisten erleiden.

Entschuldigung?

Hat sich der türkische Außenminister für seine Nazi-Beleidigungen eigentlich entschuldigt, bevor er hier empfangen wurde?

Hoffentlich rutscht keiner aus ....

... auf dieser Schleimspur. „Mein Freund“, „lieber Sigmar“ - was haben die geaucht? Gut, E. hat jetzt ein anderes Betätigungfeld als groß-osmanischer Sprecher der Araber. Aber schon morgen kann der wieder Nazi-Vergleiche zitieren, wenn er lustig dazu ist.

um 15:31 von zöpfchen

"Warum ist es in Deutschland eigentlich immer so, dass einem von der politischen Linken nahegelegt wird auszuwandern, wenn man Meinungen äußert, die politisch inkorrekt sind?"

Wenn Ihnen doch unsere freiheitlich demokratische Grundordnung so zuwider ist. Das Grundgesetz ist in weiten Teilen unabänderlich (Art. 789 GG). Wer das nicht akzeptiert, ob links oder rechts, kann gerne gehen. Dass ist keine Frage der politischen Korrektheit, sondern der Varfassungstreue.

Panzer gegen Menschrechte

Panzer im Tausch gegen (Einhaltung von) Menschenrechten, und das, wohlgemerkt, in e i n e m Fall.
Gute Idee!

Aber Erdogan muß dann auch der Merkel hoch und heilig versprechen, daß er die aus Deutschland kommenden Panzer nicht gegen die Opposition im eigenen Land einsetzt, auch nicht gegen die Kurden.
Da man ihm ja nicht trauen kann, muß er das schwören.

Gabriel

Glaubt hier einer wirklich er handelt allein. Er ist Mitglied einer Regierung. Es gibt auch eine Richtlinienkompetenz der Kanzlerin.

re derdickewisser

"Die hier im Chat vorgebrachte Idee, Panzer zu verkaufen unter der Bedingung, dass die Türkei Yücel behält - der ja die türkische Staatsbürgerschaft besitzt - finde ich zugegebener Maßen ausgesprochen charmant."

In Yücels Biografie wird eines Tages stehen: Sein Fall veranlasste viele rechtsextreme Deutsche, Ihrer Verachtung für Rechtsstaat freien Lauf zu lassen.

@Boris.1945

Sie wissen offenbar nicht, wovon Sie reden. Macron hat keinen "Profilierungsversuch" nötig. Im Gegensatz zu Frau Merkel ist er ein Freund deutlicher Ansagen. Im Augenblick ist er (leider !) der einzige einzige europäische Politiker, der sagt, was Sache ist - auch in Bezug auf Ungarn und Polen.

Mal ehrlich

was soll man von einem Politiker halten der mal eben im Alleigang sich den Posten des Aussenministers zuteilt, bestimmt wer Bundespräsident wird und das damit begründet, dass er gern mehr Zeit für seine Familie hat. Und in bewährter Manier das ganze dann über eine Zeitschrift allen anderen mitteilt ohne es scheinbar vorher seinen Parteikollegen mitzuteilen. So geht Demokratie, ein echtes Vorbild. Scheinbar setzt er darauf, dass die Leute und neuerdings auch die Medien schnell vergessen.

Die beste Pionte war aber, als er Herrn Yücel in einem Interview als deutschen Patrioten bezeichnet hat. Nun ja, vielleicht interpretiere ich deutscher Patriot auch falsch. Vielleicht kan mir darauf ja mal jemand antworten.

Panzerdeal? Welcher Panzerdeal?

Die aktuelle Berichterstattung und Nebelkerzen aus Berlin erinnern mich an die Zeit Anfang 2000. Damals wurde sich auch medial,künstlich echauffiert,dass man den Türken auf keinen Fall 1000 Leo2A6 Panzer verkaufen darf.
Am Ende des Tages hat die Türkei sich gegen den Leo2 entschieden (es wurden lediglich als Übergangslösung 290 Leo2A4 aus Bundeswehrbeständen angeschafft).
Aktuell hat die Türkei für diese Panzer lediglich um Reaktivpanzerung-Kits angefragt. Rein Defensiv und fiskalisch auch eher im Peanut-Bereich.
Die Türken wollen gar keine deutschen Panzer kaufen. Rheinmetall ist lediglich an der Serienproduktion des türk. ALTAY MBT und Errichtung von Produktionstätten in der TR interessiert.
Aktuell erfüllen aber weder Rheinmetall noch der türkische Partner BMC ( a ka RBSS) die Ausschreibungsbedingungen der türkischen SSM.
Aber diese Nebelkerzen scheinen ausreichend und die deutsche "Volksseele" schäumt "Keine deutschen Panzer an die Türkei".
Fazit: Sommerloch,halt nur im Winter!

Schmierenkomödie

Besser kann man es nicht ausdrücken.
Bald weldelt wieder der Schwanz mit dem Hund und nicht der Hund mit dem Schwanz

um 16:18 von proehi et. al.

Ich bekenne mich zur Intoleranz gegenüber jedem, der am Grundgesetz zündelt, mag er links sein oder rechts.

Sigmar Gabriel

Meiner Meinung verhält sich Herr Gabriel richtig. Es sollte nicht jedes Wort auf die Goldwaage gelegt werden.Die Türkei ist immer noch ein schönes Urlaubsland mit tollen Menschen. Viele vergessen das oder manche waren vielleicht noch nie in ihrem Leben in der Türkei!? Kennen hier keine Türken gut?!Die Hotels sind auch nicht alle leer. Ich habe da schon andere Sachen gehört. Eine Zeitlang hat die Presse übrigens jeden Tag über die Türkei berichtet .
Liebe Presse, das nervte dann übrigens auch.....

Nochmal

Appeasement gegenüber der Türkei ist zum Scheitern verurteilt.Ich erwarte gerade bei einem Ex SPD Vorsitzenden dass Er Rückgrat zeigt und jedes Gespräch mit der derzeitigen türkischen Regierung ablehnt.Warum redet Hr.Gabriel eigentlich nicht mit den Oppositionsführern in der Türkei.Die HDP in der Türkei ist in einer ähnlichen Situation wie die SPD Mitglieder in der Nazizeit.

Die Türkei sollte ihren Weg weitergehen

Die Türkei sollte sich bei ihrer Politik nicht danach richten was Deutschland davon hält oder nicht. Ich finde es daher gut, dass es mit Erdogan auch einen Politiker gibt, der genauso denkt.

Es wird auch in Zukunft Unstimmigkeiten mit Deutschland geben. Deshalb ist es besonders wichtig, dass man keinen Millimeter von seinen Positionen abrückt.

Je weiter die Türkei mit ihrer schnellen Industrialisierung vorankommt, desto unwichtiger wird das eine oder das andere Land.

15:26 von proehi

Es gibt eine einfache Formel für uns deutsche Staatsbürger, wer uns mit Natzis vergleichen, hat unsere Freundschaft nicht verdient! Deutschland hat mit dem Nationalsozialismus nichts mehr zu tun! Kein anderes Land hat seine Vergangenheit so aufgearbeitet wie wir und darauf bin ich stolz. Herr Gabriel brauchen sie nicht zu verteidigen, er verteidigt auch seine Nation nicht, wie es erforderlich wäre! Freundschaft mit der Türkei gerne, aber nicht mit der AKP! Diese Partei hat nicht das Rückgrat, sich für ihre Entgleisungen zu entschuldigen. Vielleicht weil sie es nicht bereuen?? Um so schlimmer!

Soso, Entspannung der

Soso, Entspannung der Beziehungen ist jetzt angesagt. Was wäre wohl gewesen, wenn seinerzeit die von SPD, Linke und Grünen vehement geforderte harte Linie gegenüber der Türkei, u. a. mit dem Aufkündigen der Flüchtlingsvereinbarung von Merkel tatsächlich so umgesetzt worden wäre? Ich sehe da noch Schulz beim Duell, wie er gegen die Türkei gewettert hat. Jetzt zeigt sich, dass Merkels abwartende, sich nicht von Erdogan provozierende Haltung richtig angesetzt war; ansonsten würde es dies Treffen nicht geben. Auf dem internationalen Parkett ist wirklich mehr gefragt, als nur Sprüche klopfen, da muss man schon sehr strategisch und in die Zukunft gerichtet denken. Gut, dass man die Entspannung will, allerdings habe ich so meine Bedenken, ob die Türkei da nicht irgendeine Hinterlist im Gepäck hat.

Nach diesem Treffen ist Herr Gabriel nicht mehr mein Freund.

Wer sich mit böswilligen Menschen verbrüdert, hat das nicht verdient. In den Augen der AKP sind wir so lange als Nazis angesehen, solange sie diese Feststellung nicht korrigieren und das werden diese Politik nicht tun!

Sigi Gabriel

macht als Außenminister eine gute Figur. Natürlich muss man mit der Türkei wieder zu normaleren und irgendwann wieder zu guten Beziehungen kommen. Nur sollte Deutschland aktuell keine Panzer liefern, so lange die Türkei in Syrien und in den Kurdengebieten Krieg führt. Und ein Deal Panzer gegen Yücel wäre ja für Deutschland ein ganz mieses Geschäft. Ich bin dafür, wir behalten die Panzer und die Türken Yücel.

17:46 von Reginald

"Die HDP in der Türkei ist in einer ähnlichen Situation wie die SPD Mitglieder in der Nazizeit."

Das ist ein billiger Versuch die Nazizeit zu relativieren und zu verharmlosen.

Man kann nur hoffen, dass die

Man kann nur hoffen, dass die GroKo nicht kommt und es Neuwahlen gibt - Gabriel kein Außenminister mehr ist.

@13:36 von AliVeli

"Türkei hat vor, Kurden in Syrien zu massakrieren, im Irak ebenso. "

Sie verbreiten also weiterhin so einen Unsinn. Es gibt in der Türkei mehrere kurdische Minister. Etwa ein Viertel aller Abgeordneten sind Kurden. Die Türkei hat den Großteil kurdischen Zivilisten aus Syrien aufgenommen (500.000). Dazu noch zehntausende irakischer Kurden. Die werden versorgt und gehen in türkische Schulen. Warum sind die wohl nicht in ein arabisches Land geflüchtet?

Eine Unwahrheit wird dadurch nicht wahrer, indem man sie ständig wiederholt.

17:36 von bruch2018

Sie verwechseln da etwas. Die Türkei ist sicherlich nicht mit den entgleisten AKP Politiker gleich zu setzen. Goldwaage? Ihnen ist wohl nicht bewusst was ein Nazi Vergleich für die meisten Menschen in Deutschland bedeutet. Da braucht man nicht diplomatisch zu bleiben, das ist nicht zu tolerieren!

@13:49 von Offenbacher

"die Bundeswehr musste aus der Türkei abziehen und vieles mehr."

Die Bundeswehr mußte von türkischer Seite aus nicht abziehen. Das war eine Entscheidung der Bundesregierung. Fragen Sie mal die Soldaten was die vom neuen Standort in Jordanien halten.

"Die Türkei will neue Milliardenzahlungen von Deutschland und der EU, sie will deutsche Waffen und es steht die Urlaubssaison bevor"

Es geht um Kredite und keine Hilfsgelder. Falls das nicht klappt, kein Problem. Am Geld mangelt es auf der Welt nicht, da wegen der ständigen Rettungsschirme die Druckerpressen rund um die Uhr laufen.

Und die Frühbuchungen deuten auf eine erneut deutliche Steigerung des Tourismuses hin. Die Zimmer stehen also nicht leer.

Defender411 17:55

"Deutschland hat mit dem Nationalsozialismus nichts mehr zu tun! Kein anderes Land hat seine Vergangenheit so aufgearbeitet wie wir und darauf bin ich stolz."

Wenn ein Land den NS bis heute nicht verstanden hat, dann doch wohl Deutschland. An den Kommentaren hier sieht man ja täglich, was & wie hier "aufgearbeitet" wurde.

13:54 von c.schroeder

"Er hat sich gegenüber Herrn Sarrazin auf widerwärtigste Art und zutiefst beleidigend schuldig gemacht und hat uns, den Deutschen den Untergang gewünscht: „Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite“, zit. Yücel.
Trotzdem meine ich, unmenschliche Haft ist kein Mittel, um so einen eigentlich vielleicht begabten, aber maßlos arroganten Schreiber wie Herrn Yücel zu disziplinieren."

Was meinen Sie mit "unmenschlicher Haft"? Er hat ein Dach über dem Kopf. Bekommt zu Essen und darf Bücher und Zeitungen lesen. Dazu noch die Besuche.

@13:55 von Träumerhabenverloren

"...wenn alle Deutschen Geiseln frei sind. Waffen sind Tabu für dieses Land!"

Also Geiseln sind das nicht, sondern Inhaftierte. Und es wird natürlich keinen Deal geben. Das war nur eine Zeitungsente um den türkischen Besuch sozusagen "vorzubereiten". Wie man sieht hat das auch geklappt. Die Deutschen sind in völliger Aufregung.

Waffen sollten in Zukunft tatsächlich nicht an die Türkei verkauft werden. Die Türken müssen diese Waffen selber herstellen, was sie auch hervorragend machen. Das spart Geld und sichert Arbeitsplätze.

um 18.25 Uhr von pxslo: Sie haben Recht

Sie haben Recht, Mitleid "verdient" hat Herr Yücel nicht.
Trotzdem glaube ich, dass keiner der von ihm Beschimpften und Beleidigten sich wünscht, dass Herr Yücel ewig in einem türkischen Gefängnis schmoren muss. Ich hoffe, dass Herr Yücel daraus lernt, seinen unbarmherzigen Umgangston ablegt und sich bei uns, dem deutschen Volk und den anderen von ihm Beschimpften für die verbalen Entgleisungen entschuldigt.

re pxslo

"Die Bundeswehr mußte von türkischer Seite aus nicht abziehen. Das war eine Entscheidung der Bundesregierung. Fragen Sie mal die Soldaten was die vom neuen Standort in Jordanien halten. "

Halten Sie uns alle Alzheimer-Patienten? Natürlich lag es am Verhalten der Türkei, dass die Bundesregierung nach dem Ablauf von unendlicher Geduld mit der Türkei schließlich die Verlegung nach Jordanien befohlen hat.

Übrigens mal eine Entscheidung, bei der die Regierung überwältigende Zustimmung in der deutschen bevölkerung hatte.

Vermutlich baut Gabriel nur vor ...

... und möchte sich die Chance erhalten nach seinem Abgang als Regierungsmitglied auch in der Türkei gut bezahlte Reden halten zu dürfen.
.
Da darf der schon mal freundlich sein.
.
Aber wenn er wirklich daran denkt Panzerteile in die Türkei zu verkaufen: ... ist hoffentlich jemand da, der ihn vor den Kadi zerrt: Die Türkei ist Kriegspartei und unterstützt Terrorismus. Da haben Deutsche Waffen nix zu suchen.

Ist das alles unverzeihlich..

Ist das alles unverzeihlich..

@18:42 von karwandler

"Halten Sie uns alle Alzheimer-Patienten? Natürlich lag es am Verhalten der Türkei, dass die Bundesregierung nach dem Ablauf von unendlicher Geduld mit der Türkei schließlich die Verlegung nach Jordanien befohlen hat."

Die Türkei hatte nichts gegen die Parlamentarier. Man wollte nur eine Person der Linkspartei nicht. Dieser Abgeordnete hat ständig den PKK-Terrorismus verharmlost und eine Legalisierung dieser Terrororganisation gefordert.

"Übrigens mal eine Entscheidung, bei der die Regierung überwältigende Zustimmung in der deutschen bevölkerung hatte."

Das stimmt! Beim Thema "Türkei" scheint es eine Geschlossenheit der Deutschen zu geben.

@18:49 von geselliger misa...

"Die Türkei ist Kriegspartei und unterstützt Terrorismus."

Komisch, in der Türkei sagt man exakt das Gleiche über Deutschland. Erdogan sagt ja ständig, dass die Terrororganisation PKK ihr Rückzugsgebiet in Deutschland hat, wo sie ungestört von den Behörden neue Terroristen anwerben kann und Gelder beschafft. Und Demos durfte man bisher mit Terror-Symbolen durchführen, ohne dass hier eingegriffen wurde.

Dagegen bekämpft die Türkei als einzige Landstreitmacht (die anderen schicken nur ihre Flugzeuge) den sog "islam. Staat" am Boden. Viele Städte in Syrien wurden befreit und den Arabern übergeben.

Yücel wird daran reifen

Ich denke auch dass Yücel an seinem Gefängnisaufenthalt reifen wird und über das „Deutscher sein“ anders denken wird, sollte er eines Tages freikommen. Ob das heute schon der Fall ist, kann ich nicht beantworten.

& collie4711

"Den Panzerdeal hat Gerard Schröder eingefädelt. Im Gegenzug kam Peter Steudtner frei.
Der Chef des türkischen Panzerbauers ist Ethem Sancak, einer der engsten Vertrauten Erdogans
http://www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/So-kam-Peter-Steudtner-frei"

Danke für die Hintergrundinformation.
Nun : Herr Schröder scheint gut versorgt zu sein. Unterm Strich : Keine Waffen an das Regime des Herr Erdogan oder andere Konfliktparteien des mittleren Ostens ! (Beginnend bei Saudi-Arabien) Hätte nie gedacht das ich jemals für Positionen der Linkspartei eintreten würde. Eigentlicher Grund dieses Entspannung seitens der Türkei: bald beginnt die Urlaubsseason ... Es geht auch um deutsche Urlauber. Leider wird Erdogan, dank unseres Siggi wohl Erfolg haben.

Ich persönlich

werde mein Wahlverhalten davon abhängig machen, wie unsere CDU/SPD sich von Erdogan am Nasenring über die europäische Bühne führen lassen!

@zöpfchen 19:08

"Ich denke auch dass Yücel an seinem Gefängnisaufenthalt reifen wird und über das „Deutscher sein“ anders denken wird, sollte er eines Tages freikommen. "
.
Ich glaube nicht dass er reifen wird. Vermutlich wird er nur ein größeres Publikum haben.

@19:11 von imhotep1111

"Eigentlicher Grund dieses Entspannung seitens der Türkei: bald beginnt die Urlaubsseason ... Es geht auch um deutsche Urlauber."

Also das schließe ich aus. Selbst letztes Jahr flogen noch einige Millionen Deutsche in die Türkei. Und einige Hotels sind jetzt schon, dank der Frühbuchungen allein von Briten, zu 50 % ausgebucht.

Natürlich will man am Ende trotzdem keinen Ärger mit Deutschland.

Und schön weiter träumen @17:55 von Defender411

von der ach so heilen entnazifizierten "BRD 2018".
Was für "Westdeutschland" nur halbherzig oder noch weniger gelang (siehe Aussage H.Gabriel über seinen Vater) und ähnliches habe ich in meiner Jugend auch erlebt ( Lehrer in der Grundschule), hat in "Ostdeutschland" gar nicht erst statt gefunden weil laut Politbüro es keine Nazis in der sowjetischen Zone gab!
"Deutschland hat mit dem Nazionalsozialismus nichts mehr zu tun" ist natürlich blanker Unsinn, aber vielleicht haben Sie's auch nur ironisch gemeint, dann allerdings ist Ihnen der Beitrag gelungen.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.
Die Moderation

Darstellung: