Ihre Meinung zu: Tausendfache Datenmanipulation in britischem Labor

21. November 2017 - 21:26 Uhr

Tausende Strafprozesse könnten neu aufgerollt werden: In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.75
Durchschnitt: 3.8 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Einige Fragen zu diesem Fall - ist sowas auch bei uns möglich??

Fragen zu dem hier:

http://www.tagesschau.de/ausland/grossbritannien-datenmanipulation-labor...

Tausende Strafprozesse könnten neu aufgerollt werden: In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.

1. Auf welche Weise wurden die Daten manipuliert?? Waren es Verunreinigungen auf den Arbeitsplatten im Labor oder war es ein kriminelles Vorgehen??

2. wer hat diese Manipulationen begangen??

3. kann sowas auch hier bei uns in der EU und in Deutschland passieren??

Ja, ich weiss zwar dass ueberall wo Menschen arbeiten auch Fehler gemacht werden können. Aber: auch Computer machen Fehler. Auch Computer sind nicht unfehlbar, weshalb Captain Kirk schon sagte: "Der Mensch soll immer ueber der Maschine stehen und dem Menschen dienen, nicht anders herum".

& in Deutschem Laboren ??

Was geht uns Deutsche das an wo sonst noch gefuscht wird, wenn uns Monat für Monat HUNDERTE von Euros aus unserem Gehalt einfach so per legalem Gesetz entzogen werden?

Ganz klar.

Wird ganz einfach zu lösen sein! Wer hat's gemacht: die Russen und Putin.

Glaube nie einem Labortest,

Glaube nie einem Labortest, den du nicht selber verhundzt hast. (Wer hat da wieder an meinen Gradienten herumgebogen?)

Welches Motiv hatten die Fälscher?

Es würde ich ja interessieren, inwiefern die Daten manipuliert wurden: Wurden Unschuldige als Täter überführt oder konnten sich Angeklagte mit einem falschen Laborbefund freikaufen?

Das Motiv der nun Festgenommenen fehlt noch.

An alle Law&Order-Hardliner

An all jene, die ständig strengere Strafen für alles fordern, insbesondere an alle Befürworter der Todesstrafe: Dieser Fall zeigt mal wieder, dass es sich ein Rechtsstaat niemals erlauben darf, irreversible Urteile zu fällen. Jeder noch so "eindeutige Beweis" kann sich im Nachhinein als falsch herausstellen, selbst die "wissenschaftlich einwandfrei untersuchten" Blutwerte, DNA-Spuren, oder was dieses Labor noch so alles ausgewertet hat. Auch Zeugenaussagen, ja selbst eindeutig und plausibel klingende Geständnisse (wie bei dem geistig behinderten Verdächtigen im Fall Peggy) können jederzeit falsch sein.

Es ist jedenfalls damit zu rechnen, dass die Pfuscher in diesem Labor, sei es bewusst mit krimineller Absicht oder nur aus dem Motiv heraus, die eigene Unfähigkeit durch gefälschte Ergebnisse zu kaschieren, mindestens einigen Dutzend Menschen das Leben nachhaltig versaut haben. Und das kann man auch mit Geld nicht wieder gutmachen. Zum Glück ist GB zu zivilisiert für Todesstrafen!

re frosty candyman

" wenn uns Monat für Monat HUNDERTE von Euros aus unserem Gehalt einfach so per legalem Gesetz entzogen werden?"

Was ist denn ein legales Gesetz?

@Frosty

tja, die "legalen Gesetze" haben es in sich :-)
Aber seinen sie froh, dass es keine illegalen Gesetze gibt (solche würden vom Bundesverfassungsgericht nämlich für ungültig erklärt).

Was war das Motiv ? In welche

Was war das Motiv ? In welche Richtung wurden welche Werte manipuliert ?

@ windsbraut123.

Ganz klar. Wird ganz einfach zu lösen sein! Wer hat's gemacht: die Russen und Putin.

Da verwechseln Sie was. Es waren Dopingproben von russischen Sportlern, die von staatlichen Labors systematisch manipuliert wurden. Und dafür ist mit Sicherheit nicht Präsident Putin verantwortlich.

Oh Mann - jetzt fehlt noch der Troll

der die Mondlandung als Fake darstellt...

Exemplarischer Thread...
Anfangs noch sachlich und interessant (@Demokratieschue)
Dann sofort nur noch Absturz in nicht relevante Themen. Da macht es keinen Spass hier zu lesen.

(und übrigens@Frosty : gepfuscht ;-)

Genau mit solchen Info

Genau mit solchen Info Brocken lassen sich herrliche Verschwörungstheorien konstruieren.
Natürlich ist so etwas überall, also auch in Deutschland möglich.

zu Demokratieschue (21:36)

Leider ist es auch bei uns zu fehlerhaften Laboruntersuchungen gekommen - einmal durch verunreinigtes Polizeiequipment, einmal durch kontaminiertes Labormaterial. Beide Fälle hatten erhebliche Auswirkungen auf den NSU-Prozeß.

@21:55 von windsbraut123.

Aber nur mutmaßlich. Und Trump war auch irgendwie dabei.

21:55 von

21:55 von windsbraut123.
"Ganz klar.
Wird ganz einfach zu lösen sein! Wer hat's gemacht: die Russen und Putin."

Die Putin-Versteher werden sagen "Die Merkel ist schuld"

So kanns gehn

An die TS

Warum lassen Sie diese Nonsense Beiträge, die offensichtlich nichts mit dem Thema Gerrichtsmedizin zu tun haben, durch?

Keine Information

Was für Ergebnisse wurden da manipuliert und in welche Richtung bzw. zu wessen Gunsten? Naheliegend wäre, daß sich z.B. Straftäter entkräftende Gefälligkeitsgutachten gekauft haben könnten. Leider geht aber aus ihrem Bericht nicht hervor, was da überhaupt passiert ist oder auch nur sein könnte. Man rollt ja nicht ohne Grund tausende Strafprozessen neu auf. Irgend etwas muß ja konkret passiert sein.

Schwachsinn

Selten so einen schwachsinnigen Kommentar gelesen.

Darstellung: