Ihre Meinung zu: Zahlungen an Betriebsräte: Durchsuchung in VW-Chefetage

15. November 2017 - 1:21 Uhr

Neben den Verfahren wegen der Abgasaffäre gibt es bei Volkswagen eine weitere juristische Baustelle: Das Unternehmen soll zu hohe Zahlungen an Betriebsräte genehmigt haben. Ermittler durchsuchten deswegen Büros von VW-Vorstandsmitgliedern.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.166665
Durchschnitt: 2.2 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Eine Nebensächlichkeit m. E.

Ist hier nicht der eigentliche Skandal, dass den Firmen einen Betriebsrat aufgezwungen werden kann? Wer einen Betriebsrat gründen will, kann und soll doch dann seine eigene Firma gründen, oder?
Also Freiwilligkeit, so wie das in erfolgreicheren Ländern wie die Schweiz funktioniert . Die Schweiz hat hier wenige Vorschriften, und deswegen auch weniger Korruption.
Da könnten wir was von lernen.

Apropos Diesel. Da ist der eigentliche Skandal die unsinnigen, von ahnungslosen Politikern festgesetzten, Grenzwerte.

Tolle Leistung!

Seit mindestens Mai ermittelt die Staatsanwaltschaft Braunschweig und heute wurden doch wirklich schon Büros durchsucht und Computer beschlagnahmt. Was meint man da an Belegen für eventuelle illegale Zahlungen noch zu finden? Ein echtes Meisterstück der Beweissicherung!

Verhältnismäßigkeit

"Damals hatte Osterloh erklärt, in der Spitze bis zu 750.000 Euro im Jahr verdient zu haben."

Da wäre es doch interessant zu erfahren, welchen Job der Herr hatte, bevor er zum Betriebsrat gewählt wurde und was die Kollegen jetzt bekommen, die zu der Zeit einen vergleichbaren Job hatten.

Wenn er zuviel bekommen hat frage ich mich, wieso er wieder zum Betriebsrat gewählt wurde. Man wird doch immer nur für vier Jahre gewählt und dann wird neu gewählt.

Eventuell sollte das BetrVG dahin geändert werden, dass dort, wo es freigestellte Betriebsräte gibt, Jeder nur ein mal wiedergewählt werden kann eine Kandidatur für eine dritte Periode nicht zulässig ist. Dann kann es solche Probleme kaum geben.

Viel Geld für nichts

So hohes Gehalt obwohl VW zu Teilen nur noch aus Leiharbeiter besteht? Wie die Leute immer nur so mit Geld umherwerfen können. Davon gibt es also genug. Kann mir keiner Erzählen, Geld sei knapp. Das ist es nämlich immer nur vorgeschoben. An Produktion mangelt es (noch) nicht völlig, daran kann es ja nicht liegen. Aber wer eine Laufbahn bezahlt der muss schon ziemlich dämlich sein. Ich würde mich wundern, ob Hochbezahlte einen Einstellungstest machen müssen. Davon habe ich jedenfalls noch nie gehört. Und glauben die Verantwortlichen, Wirtschaftsfreundschaften würden die Sparsamkeit überstehen? Haha. Das, was die Leute am meisten vertreten, das können sie am wenigsten halten.

VW Betriebsrat...darf es ein bischen mehr sein ?

Bevor der "Laden" bei den ganzen anhängigen Verfahren den Bach runtergeht, werden sich in den "Chefetagen" nochmal gegenseitig die Taschen vollgemacht.
Die Mitarbeiter in der Produktion sorgen sich um ihre Arbeitsplätze und die Herren(Damen?) in den oberen Etagen, schau`n, dass sie (sehr) gut versorgt sind.
Es muss Spass machen, für VW zu "ackern, klotzen oder arbeiten".........oder ?

Wie korrupt ist VW?

Hat das Unternehmen noch immer nichts gelernt?
VW gefährdet durch sein korruptes und betrügerisches Vorgehen selbst die Arbeitsplätze. Frage mich auch, was die Landesregierung bis jetzt im Aufsichtsrat kontrolliert hat, Dieselgate, Kartellabsprachen, nun der BR-Skandal, all das ist an der Landesregierung spurlos vorbei gegangen, die nichts davon gemerkt hat.
Wann zieht der arrogante VW-Chef seine Konsequenzen und tritt endlich zurück?

Aktivitäten und Meldungen zur Unzeit

Das liest sich doch alles sehr dramatisch und erweckt den Eindruck, dass hier "wieder mal" bei VW etwas nicht mit rechten Dingen zu geht, Arbeitmehmervertretung korrumpierbar sei. Immerhin wurde bereits im Mai berichtet, dass Osterloh auf den angebotenen Job des Personaldirektors - 5Mio€ pa - verzichtet hat.
...welche Mächte hier wohl am Werke sind, eine entsprechende Anzeige zu platzieren!?

Die Büros der entscheidenden..

...Etagen dürften doch nach den Erfahrungen der letzten Jahre längst 'klinisch' gereinigt sein. Was wollte man da noch finden?

Darstellung: