Kommentare

Wie radikalisierte er sich?

Ich habe den Abschnitt vollständig und mehrfach gelesen. Aber das WIE wird nicht beantwortet, was ich sehr enttäuschend finde, da der Artikel mit "Was über den Anschlag bekannt ist" überschrieben ist.

Also WIE hat er sich radikalisiert? Im Internet? Darknet oder Brightnet? In einer Moschee? Oder durch das Umfeld in dem 30.000 Muslime leben? Gibt es da Hassprediger oder vielleicht sogar eine islamistische Szene?

Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte

Wenn man das Bild des Terroristen sieht: Genau so stellt man sich islamische Terroristen vor.

warum radikalisierte er sich

Noch viel wichtiger, als die Frage nach dem „wie“ ist doch die Frage nach dem „warum“. Klar ist doch: der Attentäter war Muslim und hatte das Glück mit einer green card in USA leben zu dürfen. Und hat sich erst dort radikalisiert. War es der Zusammenprall seiner muslimischen Wertvostellungen, die mit den liberalen Vorstellungen seines Gastlandes kollidierten? Und warum hat er dann ein Attentat verübt, anstatt einfach in sein Heimatland auszureisen, in dem diese Wertvorstellungen gelebt werden? Und was heißt das alles für die Flüchtlinge aus muslimischen Ländern , die 2015 zu uns kamen? Müssen wir ähnliches befürchten?

Von eann stammte denm das

Von eann stammte denm das Fahnfungsfoto ?

Waffen

Seltsam nur daß er sich in den waffenverrückten USA keine echten Waffen besorgt hat. Gottseidank kann man da nur sagen.

Zukunft

Auch in Zukunft werden sich selbsternannte Racheengel aufmachen um irgendwo ein Zeichen zu setzen.
Die Antwort sollte nicht Pauschalisierung oder Relativierung sein-so wie immer,sondern ein deutliches STOP

@Schartin Mulz

Geben Sie doch den Ermittlern und Redaktionen etwas Zeit. Es ist ja erst ein paar Stunden her und es sind schon eine ganze Menge bekannt, aber die Details müssen ermittelt und verifiziert werden. Und naturgemäß nimmt der Anschlag in unseren Medien auch nicht ganz soviel Raum ein wie in den USA. Wer die Feinheiten sofort wissen möchte und englisch kann, findet in seriösen US Medien den neuesten Stand. Ansonsten ein wenig warten, bis hier berichtet wird.

Wochenlange Vorbereitung?

"Er habe die Attacke allem Anschein nach 'seit Wochen' vorbereitet, sagte John Miller von der New Yorker Polizei."

Ich frage mich, welche Vorbereitungen für so einen Anschlag nötig sind. Einen Führerschein hat fast jeder Erwachsene und Autos dürfen die meisten auch mieten.

@zomil

das ist kein Fahndungsfoto, sondern ein Routine Polizeifoto von Oktober 2016, aufgenommen anlässlich der Verhaftung wegen eines nicht bezahlten Strafzettels über exakt 129,50 $ (Bremsen des Fahrzeugs in schlechtem Zustand). Belangloses Detail, aber leicht gegoogelt (US Medien berichten hier sehr detailliert)

@Schartin Mulz

wenn Sie sich islamische Terroristen genau so vorstellen, dann sagt das viel über Ihre Vorstellungen aus, aber wenig über den typischen Terroristen. Jedenfalls passt er nicht so recht in die Bildergalerie der einschlägig bekannten Täter.

@zöpfchen

Immerhin werden einige dieser Fragen beantwortet werden, weil der Täter noch lebt. Die US Behörden sind bekanntlich erfindungsreich, wenn es darum geht, Straftäter zur Kooperation zu bewegen.
Übrigens: "Müssen wir ähnliches befürchten?"
Ähnliches hatten wir doch schon, Berliner Weihnachsmarkt, schon vergessen?

19:05 von zöpfchen

"Und was heißt das alles für die Flüchtlinge aus muslimischen Ländern , die 2015 zu uns kamen?"

Dass sie aus muslimischen Ländern flüchten müssen/mussten.

20:04, Spirit of 1492

>>@ Schartin Mulz um 18:41
Na, wahrscheinlich hat er einfach nur den Koran gelesen und wörtlich genommen.?<<

Ihre Koranexegese deckt sich zu 100% mit der des IS.

Das ist erstaunlich, denn dies ist unter Theologen eine absolute Minderheitenmeinung.

Eigentlich nimmt den IS theologisch überhaupt niemand ernst.

Man sollte ihn auf einem ganz anderen Gebiet ernst nehmen, welches über das ganze Koran, Koran! Gerufe ein wenig aus dem Fokus gerät.

Nämlich die Tatsache, daß der IS aus einem Geheimdienst hervorging und immer noch so arbeitet.

Der Mann ist ein geworbener Agent.

Wie dieses Werben geschah, das muss man jetzt herausfinden.

Die US-Regierung wusste immer genauestens, wer beim IS das Sagen hat. Nicht weil sie, wie gern unterstellt wird, mit demselben zusammenarbeitete, sondern weil die CIA den Geheimdienst Saddam Husseins kannte. Durchaus auch persönlich.

Das ganze Religionsgewäsch ist nichts als eine Nebelkerze.

Was lernen wir daraus ?

... auch nach 6 Jahren in einem westlichen Staat ist die Gefahr nicht gebannt, die von religiöser Verblendung und Hass ausgehen kann.
.
Solche Leute bleiben ein Leben lang gefährlich.

"wochenlang vorbereitet"?

Nun ja, es is innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika kein Hexenwerk, sich eine echte Waffe zu besorgen.

Von daher fällt es mir schwer, die Tat als "von langer Hand" oder "sorgfältig" geplant einzustufen.

Wir haben jüngst in Las Vegas gesehen, wie ein relativ simples Attentat mit legalen Waffen in den USA aussehen kann.

Mit Luftgewehr und Paintball-Markierer rumzufuchteln hat nicht den Sinn, andere zu verletzen, dafür gibt es in den USA einen Namen: suicide by cop

https://de.wikipedia.org/wiki/Suicide_by_cop

20:22, geselliger misa...

>>Was lernen wir daraus ?
... auch nach 6 Jahren in einem westlichen Staat ist die Gefahr nicht gebannt, die von religiöser Verblendung und Hass ausgehen kann.
.
Solche Leute bleiben ein Leben lang gefährlich.<<

Sie wissen, wie der Mann vor sechs Jahren drauf war?

Woher?

Weil er Moslem und Usbeke ist, und die sind ja so, das weiß doch jeder?

So wie früher der Kryptokommunist?

20:17 von fathaland slim

20:04, Spirit of 1492

>>@ Schartin Mulz um 18:41
Na, wahrscheinlich hat er einfach nur den Koran gelesen und wörtlich genommen.?<<

Ihre Koranexegese deckt sich zu 100% mit der des IS.

Das ist erstaunlich, denn dies ist unter Theologen eine absolute Minderheitenmeinung.

Eigentlich nimmt den IS theologisch überhaupt niemand ernst.
.....
Die US-Regierung wusste immer genauestens, wer beim IS das Sagen hat. Nicht weil sie, wie gern unterstellt wird, mit demselben zusammenarbeitete, sondern weil die CIA den Geheimdienst Saddam Husseins kannte. Durchaus auch persönlich.

Das ganze Religionsgewäsch ist nichts als eine Nebelkerze.
///
*
*
Nebelkerzen mit tödlichem Ausgang und „Allahu Akbar“ , nur um Ungläubige zu verwirren?
*
Klar den Koran mißverstehende, radikalisierte(?) verwirrte Einzeltäter.

20:22, vonMartin

>>Wenn ich schon...
...das Bild sehe, wird mir schlecht !<<

Er sieht ja wirklich wie der böse Islamist aus dem Kindererschreck-Bilderbuch aus.

Ganz helle in der Birne ist der gewiss nicht. Das fällt in den USA aber nicht groß auf. Bekloppte gibt's da am laufenden Meter.

Manchmal sind sie, wie im vorliegenden Fall, gefährlich. Meist aber nicht.

20:32, Boris.1945

>>Klar den Koran mißverstehende, radikalisierte(?) verwirrte Einzeltäter.<<

Um den Koran mißzuverstehen, muss man ihn erst mal gelesen haben.

Das ist bei solchen Kollegen wie hier oft nicht der Fall.

Ich würde ihn nicht verniedlichend als verwirrt bezeichnen.

Es handelt sich offensichtlich um einen gefährlichen, suizidalen Irren.

20:42 von fathaland slim

20:32, Boris.1945

>>Klar den Koran mißverstehende, radikalisierte(?) verwirrte Einzeltäter.<<

Um den Koran mißzuverstehen, muss man ihn erst mal gelesen haben.

Das ist bei solchen Kollegen wie hier oft nicht der Fall.

Ich würde ihn nicht verniedlichend als verwirrt bezeichnen.

Es handelt sich offensichtlich um einen gefährlichen, suizidalen Irren.
///
*
*
Sicher wird auch der Weihnachtsmarktattentäter Amri bei seinen Moschebesuchen zu geringen Einblick in den Koran gehabt haben?
*
Also überall nur gefährlich suizidale im Asylland radikalisierte Irre (Einzeltäter), allüberall?

20:58, Boris.1945

>>Sicher wird auch der Weihnachtsmarktattentäter Amri bei seinen Moschebesuchen zu geringen Einblick in den Koran gehabt haben<<

Sie meinen wirklich, in solchen Moscheen würde der Koran gelesen?

Lesekreise? Korankränzchen?

Nichts dergleichen passiert da, dafür ganz andere Sachen.

Amri war eher damit beschäftigt, auf seinem Handy Pornos zu gucken, wie die Auswertung ergab.

>>Also überall nur gefährlich suizidale im Asylland radikalisierte Irre (Einzeltäter), allüberall?<<

Jeder Täter ist ein Einzeltäter. Und suizidal war der Knabe auf jeden Fall. Wer mit Waffenattrappen vor amerikanischen Polizisten herumfuchtelt, der bettelt darum, erschossen zu werden.

um 20:58 von Boris.1945

Was wollen Sie mir Ihren Fragen sagen (wissen wollen Sie wohl kaum etwas) ?

Dass, wer den Koran liest, zum Attentäter wird ?
Dass der Attentäter nicht gefährlich war ?
Dass er nicht suizidal war, sondern mit seiner Spielzeugwaffe hantiert hat, weil er sich für unverwundbar hielt ?
Dass er bereits radikalisiert in die USA kam ? Woher wissen Sie das ?
Dass er nicht Einzeltäter war, sondern Komplizen hatte (dass er sich dem IS nahestehend gesehen hat, dürfte unstrittig sein) ?

Schreiben Sie doch zur Abwechslung mal einen Satz mit Punkt oder Ausrufezeichen.

@20:34 von fathaland slim

"...Bekloppte gibt's da am laufenden Meter."

Die gibt's hier auch und es werden immer mehr.
Und jetzt Vorsicht, lieber fathaland Slim. Ich bin mir fast sicher, dass Sie trotz Ihrer vermeintlich genialen Menschenkenntnis, diese Feststellung falsch interpretieren.

20:58, Boris.1945

>>Also überall nur gefährlich suizidale im Asylland radikalisierte Irre (Einzeltäter), allüberall?<<

Nachtrag: Der Täter befand sich nicht im Asylland. Er war nämlich kein Asylant, nicht mal ein Flüchtling, sondern ein legaler Arbeitsmigrant.

21:15 von Klärungsbedarf

um 20:58 von Boris.1945

Was wollen Sie mir Ihren Fragen sagen (wissen wollen Sie wohl kaum etwas) ?

Dass, wer den Koran liest, zum Attentäter wird ?
Dass der Attentäter nicht gefährlich war ?
Dass er nicht suizidal war, sondern mit seiner Spielzeugwaffe hantiert hat, weil er sich für unverwundbar hielt ?
Dass er bereits radikalisiert in die USA kam ? Woher wissen Sie das ?
Dass er nicht Einzeltäter war, sondern Komplizen hatte (dass er sich dem IS nahestehend gesehen hat, dürfte unstrittig sein) ?

Schreiben Sie doch zur Abwechslung mal einen Satz mit Punkt oder Ausrufezeichen.
////
*
*
Ich kann mich nicht erinnern Ihnen Fragen gestellt zu haben.
*
Die Koran oder nicht Korankenntnisse von Attentätern hatte der Forist Fathaland ins Gespräch gebracht.
*
Wobei man sich leicht selbst widerlegen kann, denn neben den koranfremden gibt es sicherlich auch koranbeherrschende Attentäter.
*
Aber wenn der Islam nicht damit zu tun haben darf?

@20:34 von fathaland slim

"...Manchmal sind sie, wie im vorliegenden Fall, gefährlich."
Und manchmal sitzen sie in der Regierung.

19:57 von klug und weise

19:05 von zöpfchen

"Und was heißt das alles für die Flüchtlinge aus muslimischen Ländern , die 2015 zu uns kamen?"

Dass sie aus muslimischen Ländern flüchten müssen/mussten.
///
*
*
Das Einige nur "wollten", ist doch nach den traurigen Tatsachen nicht zu bestreiten?

21:21 von fathaland slim

20:58, Boris.1945

>>Also überall nur gefährlich suizidale im Asylland radikalisierte Irre (Einzeltäter), allüberall?<<

Nachtrag: Der Täter befand sich nicht im Asylland. Er war nämlich kein Asylant, nicht mal ein Flüchtling, sondern ein legaler Arbeitsmigrant.
///
*
*
Legaler Lotteriegreencardler, was Trump ja beseitigen will.
*
Sonst nehmen Sie es mit Flüchtlingen und Asylanten auch nicht so genau.
*
("Und was heißt das alles für die MIgranten aus muslimischen Ländern, die 2015 zu uns kamen?"Dass sie aus muslimischen Ländern flüchten müssen/mussten.)

21:19, Anna-Elisabeth

>>@20:34 von fathaland slim
"...Bekloppte gibt's da am laufenden Meter."

Die gibt's hier auch und es werden immer mehr.
Und jetzt Vorsicht, lieber fathaland Slim. Ich bin mir fast sicher, dass Sie trotz Ihrer vermeintlich genialen Menschenkenntnis, diese Feststellung falsch interpretieren.<<

Ich weiß nicht genau, was ich da interpretieren soll.

Und was meine Menschenkenntnis angeht, die ist nicht genial zu nennen, hat mich aber mein Leben lang davor bewahrt, zum Opfer zu werden, obwohl ich mich immer in so genannten "No Go Areas" herumgetrieben habe. Da wurde nämlich die beste Musik gemacht.

Was allerdings die Zunahme an Bekloppten angeht, das kann ich eigentlich nicht bestätigen. Da hat sich in den letzten 45 Jahren wenig geändert. Die Moden wechseln allerdings.

In Kalifornien nennt man solche Leute "Wingnuts".

um 21:25 von Boris.1945

>> Ich kann mich nicht erinnern Ihnen Fragen gestellt zu haben. <<

...weil Sie hier Privatdialoge führen wollen oder weil Ihnen die Bedeutung diese ==>> "?" Zeichens nicht bekannt ist ?

MIt Ihrer Aussage

>> Wobei man sich leicht selbst widerlegen kann, denn neben den koranfremden gibt es sicherlich auch koranbeherrschende Attentäter. <<

belegen Sie, dass der Koran für die Attentate kein bestimmender Faktor ist ?

21:25, Boris.1945

>>Wobei man sich leicht selbst widerlegen kann, denn neben den koranfremden gibt es sicherlich auch koranbeherrschende Attentäter.<<

Dann nennen Sie mir bitte einen.

21:26, Anna-Elisabeth

>>@20:34 von fathaland slim
"...Manchmal sind sie, wie im vorliegenden Fall, gefährlich."
Und manchmal sitzen sie in der Regierung<<

Das lässt sich nicht bestreiten. Im Land, über welches wir hier diskutieren, gibt es ja (mindestens) einen solchen.

Alternativer Erklärungsansatz

Amri & Co wurden im muslimischen Wertesystem erzogen. In der westlichen Welt angekommen fangen Sie an, die „Verführungen“ wertzuschätzen. Das löst einen inneren Konflikt aus, den Amri & co durch eine islamische Radikalisierung kompensieren wollen. Es gibt mehrere Wege aus diesem Konflikt. 1. Terrorattentat verüben 2. erfolgreich einen Kurs zu Entradikalisierung abschließen 3. Ausreise/Abschiebung in ein muslimisches Land. Von allen drei Lösungsansätzen ist die dritte die vermutlich günstigste für das Gastland.

21:31, Boris.1945

>>Legaler Lotteriegreencardler, was Trump ja beseitigen will.<<

Mein Lebensgefährte nimmt auch daran teil. Der ist Thüringer.

>>Sonst nehmen Sie es mit Flüchtlingen und Asylanten auch nicht so genau.<<

Mein Lebensgefährte ist weder Flüchtling noch Asylant.

21:34 von fathaland slim

21:25, Boris.1945

>>Wobei man sich leicht selbst widerlegen kann, denn neben den koranfremden gibt es sicherlich auch koranbeherrschende Attentäter.<<

Dann nennen Sie mir bitte einen.
////
*
*
Nachdem Sie mir die, den Koran nicht beherrschenden Attentäternamen der letzten 3 Jahre mitteilen, gern.

21:33 von Klärungsbedarf

um 21:25 von Boris.1945

>> Ich kann mich nicht erinnern Ihnen Fragen gestellt zu haben. <<

...weil Sie hier Privatdialoge führen wollen oder weil Ihnen die Bedeutung diese ==>> "?" Zeichens nicht bekannt ist ?

MIt Ihrer Aussage

>> Wobei man sich leicht selbst widerlegen kann, denn neben den koranfremden gibt es sicherlich auch koranbeherrschende Attentäter. <<

belegen Sie, dass der Koran für die Attentate kein bestimmender Faktor ist ?
///
*
*
Sie sollten doch den Text 20:58 noch einmal, ganz langsam lesen:
1 Komma 2 Fragezeichen?

21:39 von fathaland slim

21:31, Boris.1945

>>Legaler Lotteriegreencardler, was Trump ja beseitigen will.<<

Mein Lebensgefährte nimmt auch daran teil. Der ist Thüringer.

>>Sonst nehmen Sie es mit Flüchtlingen und Asylanten auch nicht so genau.<<

Mein Lebensgefährte ist weder Flüchtling noch Asylant.
////
*
*
Ich hoffe, das Trump nicht auf Ihre Spielchen hereinfällt.
*
Der wollte die Zuwanderung von Lotterie auf "qualifizierte Amerika first" umstellen.
*
Ausserdem wusste ich von Ihrem thüringer Lebensgefährten nichts, viel Glück.
*
(Er muss sich ja nicht radikalisieren lassen)

21:43, Boris.1945

>>Dann nennen Sie mir bitte einen.
////
*
*
Nachdem Sie mir die, den Koran nicht beherrschenden Attentäternamen der letzten 3 Jahre mitteilen, gern.<<

Haben Sie mal versucht, den Koran zu lesen?

Ich bin ziemlich sicher, daß Sie daran scheitern würden. Das Buch ist nämlich nahezu unlesbar. Zumindest in seinen Übersetzungen. Im arabischen Original soll es allerdings ein ungeheuer poetisches Werk sein. Wie alle bestätigen, die dieser Sprache mächtig sind und es gelesen haben.

Sämtliche Attentäter der letzten drei Jahre waren ziemlich ungebildete Kleinkriminelle.

um 21:47 von Boris.1945

>> Sie sollten doch den Text 20:58 noch einmal, ganz langsam lesen:
1 Komma 2 Fragezeichen? <<

Kann ich für Ihren Text da bestätigen. Ist nur als Antwort auf meinen Kommentar völlig daben, da ohne jeden Bezug.

21:38, zöpfchen

Sie meinen, die Typen würden aufgrund kultureller Konflikte zu Kleinkriminellen?

Wissen Sie, wie verbreitet beispielsweise die Heroinsucht in den Ländern des "muslimischen Wertesystems" ist?

21:52, Boris.1945

>>Ich hoffe, das Trump nicht auf Ihre Spielchen hereinfällt.<<

Von was für Spielchen reden Sie?

21:54 von fathaland slim

21:43, Boris.1945

>>Dann nennen Sie mir bitte einen.
////
*
*
Nachdem Sie mir die, den Koran nicht beherrschenden Attentäternamen der letzten 3 Jahre mitteilen, gern.<<

Haben Sie mal versucht, den Koran zu lesen?

Ich bin ziemlich sicher, daß Sie daran scheitern würden. Das Buch ist nämlich nahezu unlesbar. Zumindest in seinen Übersetzungen. Im arabischen Original soll es allerdings ein ungeheuer poetisches Werk sein. Wie alle bestätigen, die dieser Sprache mächtig sind und es gelesen haben.

Sämtliche Attentäter der letzten drei Jahre waren ziemlich ungebildete Kleinkriminelle.
////
*
*
Ich habe nur mit einem kurdischen Bekannten die haläl-Passagen gelesen und wir haben gemeinsam festgestellt das die Stelle mit den unabsichtlichen legalen Ausreden ungeheuer vielfältig ist.

22:01, Boris.1945

>>Ich habe nur mit einem kurdischen Bekannten die haläl-Passagen gelesen und wir haben gemeinsam festgestellt das die Stelle mit den unabsichtlichen legalen Ausreden ungeheuer vielfältig ist.<<

Haläl-Passagen?

Unabsichtliche legale Ausreden?

Sie haben mich verloren.

@21:40 von fathaland slim

"Im Land, über welches wir hier diskutieren, gibt es ja (mindestens) einen solchen.
Genau an den hatte ich gedacht."
So ganz sicher waren Sie da aber nicht?

@ 20:42 von fathaland slim

"20:32, Boris.1945
>>Klar den Koran mißverstehende, radikalisierte(?) verwirrte Einzeltäter.<<

Um den Koran mißzuverstehen, muss man ihn erst mal gelesen haben.

Das ist bei solchen Kollegen wie hier oft nicht der Fall.

Ich würde ihn nicht verniedlichend als verwirrt bezeichnen.

Es handelt sich offensichtlich um einen gefährlichen, suizidalen Irren."

Ich meine, dass der Attentäter kein suizidaler Irrer ist, sondern jemand, der mit großen Erwartungen – vom Tellerwäscher zum Millionär – in die USA gekommen ist. Dort ist er auf der Stufe Uber-Fahrer, also noch unter dem Tellerwäscher stecken geblieben.
Bei fehlender Perspektive ist Radikalisierung die scheinbar einzige Perspektive. Außerhalb des Islam(ismus) nennt man es Amoklauf oder erweiterter Suizid.

Darstellung: