Ihre Meinung zu: Erste Sitzung des Bundestags: FDP muss neben die AfD

13. Oktober 2017 - 12:05 Uhr

Wenn der Bundestag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommt, müssen die Liberalen zwischen Union und AfD Platz nehmen. Das entschied Noch-Parlamentspräsident Lammert. Die FDP akzeptiert die Sitzordnung. Zumindest vorerst.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.57143
Durchschnitt: 2.6 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Sich mal zusammensetzen

Die AfD ist doch gar nicht so schlimm. Vielleicht sollten FDP- und Afd-Fraktion sich vor der ersten Sitzung mal zusammensetzen, vielleicht in einem Stuhlkreis mit einem Gesprächsball.

Es ist Tradition

Als der Bundestag noch im Bundeshaus zu Bonn tagte, war die Sitzordnung, immer vom Stuhl des Bundestagspräsidenten gesehen, links saß die SPD gefolgt von CDU/CSU und rechts kam die FDP. 1983 kam die Grünen ins Parlament Sie hat man zwischen SPD und Union gesetzt. 1990 hat man die damalige PDS jetzt Linke links von der SPD platziert. Es ist folgerichtig das die AfD rechts von der FDP, im Reichstagsgebäude zu Berlin, einordnet.

Es gibt in einigen Landesparlamenten abweichende Sitzordnungen.

Sitzenbleiber

Die FDP möchte sich doch bitte an die Regeln halten. Es gibt in diesem, unserem Lande viel drängendere Probleme als die Sitzordnung. Vielleicht sollten die Freien Demokraten besser all ihre Kraft dafür aufwenden, eine funktionierende Koalition mit zu gestalten.

Wahre Demokraten

Ertragen es nicht neben AFD Leuten zu sitzen. Das Allpateienkartell zeigt das Gesicht der Antidemokraten mit der Ausgrenzung der Andersdenkenden.

Ist auch gut so…

… Diese Partei hat doch immer recht, nicht wahr? Also, rechts von der CDU/CSU ist auch ein richtiger Platz für sie. Was sich da weiter rechts befindet ist ein reiner Zufall.

Na das tut mir aber Leid.

Ja haben den unsere gewählten Volksvertreter keine anderen Sorgen?
Mit diesem Thema beschäftigen sie sich schon seit einiger Zeit.
Es gibt zur Zeit andere wichtige Themen die angegangen werden müssen.
Kommt endlich zu "Potte".

Der Platz

ist schon richtig, links neben der CDU die schon weit nach links gerückt ist wäre für die FDP eine Lüge.
FDP steht für die Wirtschaft und Reiche, seit wann ist so etwas rot und die Grünen würde ich wo anders hinsetzen.
Außerdem spielt das doch auch keine Rolle, meist ist der Saal nur sehr mäßig besetzt und reichlich Platz zum ausweichen. Und bei den Gehältern sollten die sich doch alle ein Deo leisten können.

Kindergarten.

Gruß

Entweder ist man ein liberaler Demokrat

und schuldet dieses allen Menschen! Denn eines ist doch klar, AfDler sind Menschen und nicht durch Abweisung dieser Art erreichbar, weder menschlich noch politisch! Sollte ich mich irren und im Bundestagsmodus zählt nicht die politische Begegnung der anderen Meinung, dann sorry!

Sitzordnung jährlich wechseln

Warum muss eine Partei rechts sitzen, hat sie nicht auch das Recht, in der Mitte zu sitzen?
Nun, ich würde jährlich sich alle umsetzen lassen, am besten rotierend. Dann sind auch die Linken mal rechts. *lol*
Zumindest hört dann auch diese Diskussion auf Schülerniveau auf. Peinlich!

Viel interessanter wird wohl werden....

welche Abgeordneten zuverlässig regelmässig anwesend sein werden! Für mich ein Gradmesser der Zuverlässigkeit unserer Politiker!

Wie die FDP sitzt jetzt neben

Wie die FDP sitzt jetzt neben der AfD? Na hoffentlich schauen sich die blauen nicht all zu viel ab und sitzen dann nächstes Jahr auch als Aufsichtsräte in allen Vorständen Deutschlands. Also vorsicht AfD, der Geist von Graf Lambsdorf geht da bald um, bleibt aufrecht.

Man sollte auch einmal Zeitungen von

2013 lesen. Dort ist die FDP als Klientelpartei charakterisiert.
.
Wenn sie jetzt links von der CDU/CSU Platz nehmen will spricht das nicht für eine erneuert FDP mit marktwirtschaftlichem Gedankengut und einem Interesse am Wohle des gesamten Volkes.

Nein nein nein ..... neben Paul will ...

... ich nicht sitzen ... den mag ich nicht
Sind wir in der Grundschule oder wo sind wir?
Abgeordnete sollten doch zumindest so viel Persönlichkeit besitzen, dass sie solch ein Theater auf Kindergarten-Niveau nicht nötig haben. Und diese Damen und Herren bekommen alleine schon Diäten in Höhe von fast 9000 € / Monat - also bitte!
Auch wenn es einem nicht passt, die Abgeordneten der Afd sind auf Grundlage unseres Grundgesetzes demokratisch gewählt worden. Wenn einem die politische Richtung nicht gefällt, zu denen ich selbstverständlich auch gehöre, dann haben die bisherigen Parteien nicht genügend überzeugt.
Bekämpft sie politisch und dann hat sich das in 4 Jahren erledigt - aber bitte nicht solch ein ehrloses Kindertheater!

Sollte tatsächlich eine Jamaika Koalition kommen...

wird es im Prinzip nur um so "Lari-fari" gehen. Es gibt in der Regierung wichtige Dinge, aber der Sitzstreit der FDP ist so notwendig wie Angina. So wie ich die Akteuere einschätze, wird sich der Streit um so wichtige Dinge hin ziehen, so daß keine effektive Regierungsarbeit mehr möglich ist. Horrido!!

Dafür werden Steuergelder rausgeschmissen

und Gerichte blovkiert??
Früher nannte man es schlicht "Mobbing", wenn in der Schule irgendeiner partout nicht neben einem bestmmten anderen Schüler sitzen wollte ...

Was soll dieser

Was soll dieser Kindergarten...Als wenn es keine wichtigeren Probleme gäbe als wo man sitzt.

Kindergarten

Wann hört das Kindergartengelabere um die AfD endlich auf?

sprachlichkeiten

Demnach sitzt die AfD vom Rednerpult aus betrachtet rechtsaußen, ganz links die Linkspartei
.

also Linksaußen :-)

Also ich kann mir vorstellen

daß Herr Lindner da sicher einige Freundschaften schliessen kann.
Er will ja schliesslich das Land digitalisieren, und Bedenken hinten an stellen. Auch sind beide Parteien ja durchaus"wirtschaftsnah"- wenn nicht sogar grossindustriellenfinanziert.

Man, man was für eine Show.

Die Show hatten wir schon mit den Grünen und die Linke. Die Grünen sind inzwischen salonfähig, die Linke lebt immer noch in einem Parallel-Universum und auch die AfD wir eines Tages salonfähig sein, zumindest, wenn sie oberhalb von 10 % bleibt. Die AfD ist viel näher an CDU/CSU und FDP dran, als diese Parteien zugeben.
Was heißt denn die rechte Flanke schließen? Das heißt, da ist dann nichts mehr, dann kann man auch mit der AfD koalieren. Das sagt man nicht, weil man davon träumt, dass die Wähler von der AfD wieder zur CDU/CSU zurückkommen. Warum sollte die Protestwähler das tun? Jetzt wird der Protest doch erst einmal ernst genommen. Aus meiner Sicht haben die Protestwähler alles richtig gemacht, es wird sich einiges tun in Deutschland. In der Vergangenheit war es der Politik recht, dass die Protestwähler zu Hause blieben, Hauptsache sie hatten ihre Prozente. Ups, funktioniert nicht mehr.

Widerlich das Gezerre

Und die Parteien wollen die Politik in Deutschland mitbestimmen, Probleme und Nöte der Menschen verstehen ?
Parteien, die sich wie bockige und zickige Kinder aufführen ?

Sitzordnung im Bundestag

Als ob wir sonst keine Probleme hätten...

AFDP

Nach dem Wahlkampf wundert es nicht, wenn die FDP fürchtet mit der AfD verwechselt zu werden.

Die FDP forderte, "alle Flüchtlinge müssten wieder zurück". Zugleich näherte sich die FDP der AfD Position im Hinblick auf die Russlandspolitik an.

Wer am rechten Rand Stimmen fischt soll auch dort Platz nehmen.

Erste Sitzung des Bundestages:FDP muß neben die AFD....

Was ist daran schlimm ? Was Wirtschaft,Steuerpolitik und Aufrüstung angeht,sie unterscheiden sich kaum.Die AFD will nur noch als Sahnehäubchen die Dienstpflicht(Zwang) wieder haben.Beide wollen keine Steuererhöhungen für Reiche,beide wollen die Mieten nicht regulieren,sondern setzen auf den "freien Markt".Beide wollen die Agenda 2010 nicht zurücknehmen,Arbeit soll billig sein.

Was für ein Kindergarten!

Was für ein Kindergarten!

Was sich die restlichen Parteien bei ihrer kindischen Reaktion auf den Einzug in den BT der demokratisch vopn 12,6 % gewählten AfD erhoffen, bleibt mir ein Rätsel.

Auch wenn ich kein AfD-Wähler wäre, Parteien, die ein derartig unsouveränen Umgang mit den politischen Gegner pflegen, könnte ich nicht ernst nehmen.

Wo sind denn all die vollmundigen Ankündigungen geblieben, die "AfD entlarven" oder "argumentativ widerlegen" zu wollen.
Der Bundestag wäre dazu ein hervorragender Ort!

Ohje ohje ohje,

die Afd´ler müssen neben der FDP sitzen. So kann man es auch betrachten.
Aber wichtiger ist, dass die künftige Koalition nebeneinander sitzt.

Oh je...

Was für ein Kinderkram als ob es nichts wichtigeres gibt!!!!

Linke linksaußen

Eigentlich gehört die Linke in die Mitte, ist sie doch die einzige Partei, die umfassend im Sinne des Volkes auftritt.

nichts besseres

Haben unsere Parteien eigentlich nichts besseres zu tun. Das ist doch Kindergarten. Kümmert euch mal um echte Probleme. Da seid ihr besser aufgehoben.

14:07 von HGP Aachen

Nein nein nein ..... neben Paul will ...

... ich nicht sitzen ... den mag ich nicht
Sind wir in der Grundschule oder wo sind wir?
Abgeordnete sollten doch zumindest so viel Persönlichkeit besitzen, dass sie solch ein Theater auf Kindergarten-Niveau nicht nötig haben. Und diese Damen und Herren bekommen alleine schon Diäten in Höhe von fast 9000 € / Monat - also bitte!
Auch wenn es einem nicht passt, die Abgeordneten der Afd sind auf Grundlage unseres Grundgesetzes demokratisch gewählt worden. Wenn einem die politische Richtung nicht gefällt, zu denen ich selbstverständlich auch gehöre, dann haben die bisherigen Parteien nicht genügend überzeugt.
Bekämpft sie politisch und dann hat sich das in 4 Jahren erledigt - aber bitte nicht solch ein ehrloses Kindertheater!
///
*
*
Wieso Kindertheater, die glauben doch auch alle das sich mit Geld in Kultur und Bildung etwas ändern könnte?

@17:52 von El Chilango: AfD entlarven

"Wo sind denn all die vollmundigen Ankündigungen geblieben, die "AfD entlarven" oder "argumentativ widerlegen" zu wollen.
Der Bundestag wäre dazu ein hervorragender Ort!"

Irgendwo müssen alle sitzen und dass die AfD neben der FDP sitzt, passt ja doch irgendwie. Schließlich gibt es doch einige Berührungspunkte. Wie schon Volker Pispers bemerkte ist die AfD eine Mischung aus FDP und NPD, von beiden das Schlimmste.

Die Entlarvung wird sicher auch kommen, es sei denn die AfD Abgeordneten verzichten auf ihr Rederecht.
Aber auch das hilft nicht wirklich, denn was die AfD leistet haben z.B. Herr Redmann von der CDU in Brandenburg oder Anjes Tjarks (Grüne) in Hamburg gut auf den Punkt gebracht.

Darstellung: