Kommentare

"Bewegungen"? Neues anderes Wort für Terrororganisation?

Es ist der dritte Versuch der beiden wichtigsten palästinensischen Bewegungen, die Spaltung zu überwinden

Also die Hamas ist keine "Bewegung", sondern eine Terrororganisation, EU, USA, Israel und einige arabische Länder stufen sie so ein. Die Tagesschau sollte diese Fakten nicht durch irreführende Formulierungen wie "Bewegung" relativieren. Und auch die Fatah hat sich oftmals terroristischer Mittel bedient. In Zeiten vieler Falschmeldungen sollten Terroristen als Terroristen bezeichnet werden, soviel Ehrlichkeit sollte schon sein.

Versohnung nach einem jahrzehnt

Meinen Glückwunsch haben sie, in der Hoffnung, daß darauf aufgebaut werden kann. Auch im Hinblick auf die Probleme mit der "einzigen Demokratie" in Nah-Ost.

"Etwa zwei Millionen Menschen

"Etwa zwei Millionen Menschen leben derzeit in dem Küstengebiet. Mittlerweile gibt es nur selten Strom und wenig Trinkwasser." Wie ist das möglich? Die EU überweist seit längerer Zeit Millionen Euro als humanitäre Hilfe nach Palästina!

Palaestinakonflikt

Und ewig gruesst dss Murmeltier. Gemeinsam oder gegeneinander, die Palaestinenser sind die Letzten die irgendetwas zur Loesung des Konfliktes beitragen koennen, leider. Sie sind Geiseln der Grossmaechte und deren Beziehungen zu den Anreinerstaaten.

Hamas endlich

Hamas und Fatah beweisen mit der Beendigung der Spaltung, das Verständigung möglich ist, wenn es nur die Beteiligten wollen. Der Wideraufbau des weitgehends zerstörten Gazastreifen könnte so etwas wie ein Silbertsreif am Horizont sein, in Hinsicht auf eine bessere, weil friedlichere Zukunft im Nahen Osten. Und das wäre sehr zu wünschen.

Wiederaufbau im Gazastreifen

Hoffentlich dient diese Versöhnung wirklich dem Wiederaufbau im Gazastreifen und nicht dem erklärten Ziel der Hamas, Israel auszulöschen. Man würde es der palästinensischen Bevölkerung wünschen, dass sich jetzt ihre Lage verbessert.

Beide sind Pleite

Nachdem beide "Organisationen" so gut wie pleite an der Selbstbedienung Wirtschaft gehen, versuchen sie damit jetzt zu überleben.
Hoffentlich kommt damit nicht der Terror ins Inland: Schomron und Jehudah

Wollen wir hoffen, dass damit

Wollen wir hoffen, dass damit bessere Zeiten für die Bevölkerung des Gaza-Streifens beginnen.
Falls das wieder schief geht, kehre ich zu meiner bisherigen Meinung zurück, dass Israel den Gaza Streifen hätte annektieren sollen. Den meisten dort lebenden Menschen ginge es dann heute deutlich besser.

Darstellung: