Kommentare

Der Deal ist nun wirklich keine Überraschung.

Ich hoffe, dass möglichst viele Mitarbeiter übernommen werden.

Man kommt nicht umher zu

Man kommt nicht umher zu erkennen, dass das Ganze schon seid einiger Zeit geplant war.
-
Denn nicht nur sind andere seriöse Bieter (zB Hans Wöhrl, der ein tatsächliches Konzept für eine zweite große Airline in Deutschland hatte) mit unsinnigen Bedingungen aus dem Wettbewerb gedrängt worden.
Wir dürfen nicht vergessen, dass der letzte Chef von der Lufthansa kam und achsoplötzlich das Geld alle war und die Air Berlin Insolvenz auf eine gut vorbereitete Hansa traf.
-
Ein Schelm der hier einen "glücklichen Zufall" erkennen will.
-
Nun wird aus einem Kartell... ein Monopol.
Und der Passagier kann sich nun an steigenden Preisen mit sinkendem Service erfreuen.
Mal sehen, was die europäischen Kartellwächter dazu sagen werden.

Ist das ein "Deal"...

..nach deutschem umgangssprachlichen Verständnis - also ein "Zweifelhafter Handel" - wie es im Duden interpretiert wird. Besser verstanden als "schmutziges Geschäft" oder hat da mal wieder der Anglizismus zugeschlagen? Seit Trump sind alle Abkommen, Verträge usw. "Deals". Im englischen durchaus seriös als Vertrag zu übersetzen. Warum differenzieren wir das nicht in unserer Berichterstattung?

Mit NIki und LGW kauft die Lufthansa-Gruppe

noch zwei Fluggesellschaften, in die sie dienstältere Piloten und Anfänger verschieben kann, ohne Lufthansa-Tarife zahlen zu müssen. Wie praktisch...

Widersprüche in Folge

Was ist denn nun richtig, werden die Mitarbeiter übernommen oder neu eingestellt und für welche Berufe gilt die Abmachung? Was ist mit dem Boden- und Servicepersonal? Warum werden soviel Zahlen genannt, die nicht übereinstimmen. Was sagt die Kartellaufsicht über mögliche Monopolprobleme? Wird hier wieder ein fauler Deal gefeiert? . Na ja es ist halt Wahl in Niedersachsen. Warum sollen die Kunden leer ausgehen, wieder ist der Bürger das "Opfer". Übernahme ohne Schulden, damit der Staatskredit getilgt werden kann? Am Ende zahl ja doch der Bürger. Ich wünsche allen Mitarbeitern alles Gute. Ihre Sorgen waren wohl berechtigt.
http://www.tagesschau.de/kommentar/airberlin-krankmeldungen-101.html

Lufthansa und Air Berlin besiegeln Deal......

Die Lufthansa bekommt zum Schnäppchenpreis lukrative Anteile von Air Berlin,Flugzeuge und Landerechte.

Im Kontrast dazu:Gestern gab verdi bekannt, daß sich die zu übernehmenden Mitarbeiter von Air Berlin neu bewerben müssen.So können schon mal ältere ausgesiebt werden.
Und was ist mit den Übernahmekonditionen ? Werden sie bei Übernahme als Berufsanfänger eingestuft ?

Es bleibt zu hoffen das die

Manager nicht am Ende noch eine Abfindung in Millionenhöhe bekommen.

re bernd kevesligeti

"Und so bekommt Lufthansa Flugzeuge und Slots-Landerechte zum Schnäppchenpreis."

Die Air Berlin Flugzeuge sind geleast. Also wird die Lufthansa dafür weiter die Leasingraten zahlen. Nix mit Schnäppchenpreis.

Es ist sowieso nur ein populärer Irrglaube man könnte sich aus einer Insolvenz besonders preisgünstig bedienen. Ein Insolvenzverwalter ist gesetzlich gehalten, bei der Verwertung der Insolvenzmasse das Maximum für die Befriedigung der Gläubigerforderungen zu erlösen.

re bikky-kun

"Denn nicht nur sind andere seriöse Bieter (zB Hans Wöhrl, der ein tatsächliches Konzept für eine zweite große Airline in Deutschland hatte) mit unsinnigen Bedingungen aus dem Wettbewerb gedrängt worden."

Ich bezweifle sehr, dass Sie aus Presseberichten sich ein Urteil bilden können, wie seriös und tragfähig die Geschäftsidee eines Bieters sein könnte.

re sprachloser

"Es bleibt zu hoffen das die

Manager nicht am Ende noch eine Abfindung in Millionenhöhe bekommen."

Die werden das bekommen, was Ihnen nach Recht und Gesetz zusteht.

@bakki-kun

nur mal so. der herr woerl hat erst vor kurzem mit seinem modeimperium einen konkurs hingelegt. da von vorzeige zu sprechen, zeugt von ahnungslosigkeit, wenn Ich das denn hier so sagen darfn

re von karwandler

Nun ja,warum hat die Lufthansa den Deal denn gemacht ? Mit den Flugzeugen mögen Sie recht haben.Aber mit den Landerechten und dem Personal ?

re bernd kevesligeti

"Mit den Flugzeugen mögen Sie recht haben.Aber mit den Landerechten und dem Personal ?"

Für die Landerechte und sonstiges Verwertbare hat die Lufthansa doch reichlich Geld über den Tisch geschoben.

Bei Fusionen und Übernahmen in der Luftfahrtindustrie bleibt es nun mal nicht aus, dass Landerechte an den neuen Eigentümer gehen.

re von karwandler

Mit dem reichlichen Geld,daß kann man dahin gestellt lassen.
Trotzdem ist nicht klar,ob nun die Beschäftigten von Air Berlin korrekt übernommen werden oder nicht.Gestern gab es eine Mitteilung von verdi,daß sie sich wohl neu bewerben müssen.Die Frage bleibt ob sie als Berufseinsteiger gewertet werden oder nicht ?

@Kevesligeti

aussagen von verdi muss man nicht für bare münze nehmen. ist halt ne gewerkschaft. und korrektheit sollte doch in einem behördenstaat wie deutschland schon herrschen

re bernd kevesligeti

"Trotzdem ist nicht klar,ob nun die Beschäftigten von Air Berlin korrekt übernommen werden oder nicht.Gestern gab es eine Mitteilung von verdi,daß sie sich wohl neu bewerben müssen.Die Frage bleibt ob sie als Berufseinsteiger gewertet werden oder nicht ?"

Warum warten Sie nicht einfach ab, bis dazu Fakten auf dem Tisch liegen?

Fluggesellschaft mit unseriösen...

Geschäftsmodell geht wie erwartet pleite, und wird absolut unverdienterweise mit sehr viel Staatsknete weiterhin am Laufen gehalten!

Mit einer gesunden Marktwirtschaft hat das Ganze überhaupt nichts mehr zu tun!

Darstellung: