Kommentare

Auch wenn...

manche Foristen sicherlich das für unangebracht halten werden, aber es erzeugt fast Brechreiz, daß sich der IS oder deren Sympathisanten sich nicht zu blöde sind, dieses Verbrechen für sich zu reklamieren! Übertroffen wird das Ganze dann nur noch durch die Scheinheiligkeit, mit der Politiker und angebliche oder wirkliche Stars der Unterhaltungsbranche schlagartig zu beten beginnen! Eine Tätigkeit, an die meistens kein Gedanke verschwendet wird! Aber es verkauft sich eben gut, sorgt für Schlagzeilen und die Medien sorgen schon dafür daß alles publicitymäßig verbreitet wird, oder? Den Gipfel liefern dann die Anhänger und Repräsentanten der NRA, die weder aus Columbine oder jetzt LasVegas etwas lernen wollen! Verhindern wird man solche Verbrechen nicht können, weder Uttoya, noch manchen Geisterfahrer auf der Autobahn! Trotzdem muß man es versuchen!

Dann warten Sie doch bitte

Der IS - was der behauptet - das sind Verbrecher - noch dazu schwimmen denen gerade die Felle davon.

Die reklamieren alles für sich, weil sie wissen, dass die Medien gierig nach dem Köder schnappen, es verbreiten und die Menschen in Angst verfallen. Selbst wenn dann raus kommt: der Typ hatte nix mit dem IS zu tun, ist der Schaden da.

Heute haben Sie sich in einem Artikel über "Fake News" zu dieser Tragödie ausgelassen. Jeder weiss, Zeugenaussagen sind eine kritische Sache. Wer vor Ort war, der nimmt die Dinge eben anders wahr, als sie dann eigentlich sind. Das ist natürlich und daher auch verzeihlich.

Aber von den Medien erwarte ich Souveränität.
Heisst: Meldung mit dem was man gesichert weiss. Keine Vermutungen, keine Spekulationen. Nicht ständig das gleiche auszuwalzen (Experten die dann auch noch vermuten).

Und eine Anmerkung: wir berichten weiter, sobald es neue Erkenntnisse gibt.
Die Medien werden nur getrieben, wenn sie sich treiben lassen. Entschleunigen Sie!

kann es nicht möglich sein

dass dies kein Islamist Atheist Faschist Kommunist ....
sondern ein ganz gewöhnlicher Wahnsinniger war ?
Unnötig die Forderung, für Amis unantastbar, vor zu bringen, Waffenerwerb.
Schusswaffen und Schusswaffenkriminalität in Verbindung zu bringen
Was braucht ein Bürger Waffen, dazu automatische und im Dutzend

Ohnehin muß man fast von "Glück" sprechen, auch wenn es makaber klingen mag,
dass nicht noch mehr passierte,
eben so ausgestattet in ne mehrtausendköpfige Menge zu schießen
da hätten es hunderte von Toten sein können

Bekenntnisse des IS

Es wäre das erste Mal, daß sich der IS zu einer Tat bekennen würde, ohne Verbindung zum Täter gehabt zu haben.

Ich bin jetzt sehr gespannt auf die weiteren Ermittlungen.

Angriff in Las Vegas ...

Wieder einmal ist der IS sogleich zur
Stelle und reklamiert brutalste
Verbrechen- wie hier in Las Vegas -
für sich.. Das ist verständlich nach dem er im Nahen Osten nahe zu
bedeutungslos zu werden scheint.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Was wir wissen - und was nicht“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen.

Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:

https://www.tagesschau.de/ausland/las-vegas-angriff-103.html

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: