Kommentare

was ein wahlkampf alles bewirken kann

sozusagen im stundentakt neue ideen rauszuhauen.

Das war klar ... Merkel will

Das war klar ... Merkel will unter allen Umständen die Türkei in der EU haben. Ganz egal wie falsch es ist. Widerstand hierzulande wird da auch nicht geduldet ... bzw. er wird einfach ignoriert.

Projekte zurückfahren

"Wir werden unsere wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Türkei weiter zurückfahren müssen und Projekte auf den Prüfstand stellen", sagte sie der "Passauer Neuen Presse".
Wie wäre es denn z.B. mit dem Projekt Sozialabkommen?!?

Und wieder

wird die Meinung der Bürger nicht berücksichtigt, alle Umfragen haben ein klares Votum von unten.
Ich verstehe nicht wie eine Partei immer wieder gewählt wird die genau das Gegenteil von dem macht was der Bürger eigentlich will.
Sie will bei der Wirtschaft ansetzen, hat Sie die Wirtschaft gefragt und wenn auch nur ein Arbeitsplatz in Gefahr kommt gibt es sofort den Rückwärtsgang.

Wenn die Wahlen in 4 Jahren wären dann könnte man den Worten vielleicht noch trauen, aber die Wahl ist in 9 Tagen.
Immer und immer wieder ist Frau Merkel vor der Türkei eingeknickt, meint Sie die Bürger merken das nicht.

Gabriel hat dazu wenigstens noch ein paar klare Gedanken zur Zeit, auch wenn er Sie nie umsetzen könnte.

Alles nur Wahlkampfgetöse.

Gruß

unglaublich

Die Maßnahmen sollen gelten "so lange, bis Erdogan die deutschen Geiseln freilässt".

Was heist das? Wenn Erdogan sie freiließe, wäre alles wieder in Ordnung und die Turkei wird EU-Mitglied!? Unglaublich ...

"Merkel will wirtschaftlichen Druck ..."

Warum?
Ohne offizielle Veranlassung durch zumindest die EU, besser die UN, ohne gemeinsame Empörung allem voran??
Wie vermessen kann man als Deutscher sein.
Solange es gilt, die Türkei für etwas zu gewinnen, mag der gleichen ja hinreichend motiviert sein, aber unter Erdogan, da gibt es doch nur ähnliche Aussichten wie bei einem Korea und einem Kim. Völlig überflüssig da vor zu preschen.
Besser wäre es die Politische Kunst auf eine bessere / dichtere Grenzziehung zu richten, Griechenland als EU Partner besser abzusichern und ansonsten darauf zu hoffen, das der deal mit dem Türken hält solange eine Notwendigkeit dafür besteht.

@Hackonya2 14:48

Warum machen Sie es eigentlich nicht genauso wie Ihr Staatspräsident und bezeichnen unsere Regierung und unsere Bundeskanzlerin als Nazis?
Angela Merkel und die CDU sind sehr weit von der AfD entfernt. Nur weil man gegenüber der Türkei härter vorgehen will was Wirtschaftsdinge angeht ist man noch lange kein AfD Sympathisant oder Unterstützer.

@Pflasterstein 14:13

Hören Sie bitte auf Unwarheiten zu verbreiten. Angela Merkel wollte die Türkei noch nie in der EU haben. Dies hat sie nicht nur beim Duell mit M.Schulz gesagt sondern auch etliche Male davor. Auch wenn jemanden nicht mag sollte man immer noch bei der Wahrheit bleiben.

@Stefanqwer 14:47

Hat dies jemand gesagt? Kann man diese reininterpretiererei mal lassen? Wer sagt denn dass die Türkei dann Mitglied wird? Richtig niemand! Unglaublich ist, dass hier spekuliert wird ohne was zu wissen.

@um 14:47 von Stefanqwer

Was bitte daran ist unglaublich? Es gibt definitiv viele Länder in der EU, die sich nicht mal annähernd mit der Türkei in jeglichen Angelegenheiten messen könnten? Es ist sowieso ein starkes Stück, das man hatte die Türkei nicht schon lange in der EU aufgenommen, aber andere Länder schon.

Gegen Sanktionen von Russland haben Sie aber immer was auszusetzen und das ist nicht in Ordnung? Sollten diese den fortgeführt werden an Russland oder nicht? Bitte mit Begründung und das wäre dann für Sie auch unglaublich oder wie?

Ja, ja. Ich wasch dir den Pelz,...

...aber nass mach ich dich nicht.
Sorry, aber ich kann die Bedingung, die die Bundeskanzlerin Herrn Erdogan stellt, nur als sinnfrei bezeichnen. Glaubt Frau Merkel allen Ernstes, dass Herr Erdogan aus Sorge wegen der vage angedeuteten Konsequenzen die Deutschen im Gänsemarsch aus dem Gefängnis in den Bus marschieren lässt, der sie zum Flieger nach Deutschland bringt?

Profit & Arbeitsplätze zählen & nicht Merkels Worte

Welcher Unternehmer setzt wegen Merkels Worten schon sein Unternehmen aufs Spiel ?

@Hackonya2, 14:48

Man mag von Ihren Beiträgen ja halten was man will - ich bewundere immer wieder, wie zäh und unbeirrbar Sie sich für alles stark machen, was Ihrem Herrn Erdogan dienlich ist, und wie Sie den Spieß immer prompt umdrehen, sobald auf Aktionen von ihm hingewiesen wird, die man in Deutschland nicht akzeptiert.

@um 14:47 von Stefanqwer

Das bedeutet genauso viel wie: Sanktionen gegen Russland, aber ausgenommen das Gas.

Merkel hat das Recht auf ihrer Seite

@ wenigfahrer:
Und wieder wird die Meinung der Bürger nicht berücksichtigt, alle Umfragen haben ein klares Votum von unten.

Irgendwelche Umfragen haben keine demokratische Aussagekraft. Angela Merkel wird am kommenden Sonntag bei der BTW eine Mehrheit erhalten und eine Mehrheit hat das demokratische Recht, ihre Ansichten gegenüber einer Minderheit durchzusetzen.

Nüchtern und klug

Trotz Wahlkampf äußert sich Angela Merkel nüchtern und klug zur Türkei. Die Beitrittsverhandlungen müsste man ja lediglich so lange einfrieren, wie Erdogan an der Macht ist.

@wenigfahrer

Kleiner Tipp: Wenn Sie in 9 Tagen zur Wahl gehen wollen, lassen SIe es lieber gleich bleiben. Ich empfehle den Gang zur Wahlurne bereits in 8 Tagen.

Hackonya2

Man hat zwar vermutlich zu Recht den Verdacht, daß jede Richtigstellung bei Ihnen spurlos vorübergeht, trotzdem sollte man es immer wieder versuchen. Grundsätzlich haben Sie natürlich recht, daß es bei einem Straftäter völlig egal ist, welcher Nationalität er ist. Der Unterschied ist eben nur, daß offenbar vieles in der Türkei schon eine Straftat ist, und bis auf wenige diktatorische Staaten, im Rest der Welt nicht einmal eine Ordnungswidrigkeit! Wenn nach Ihrer Ansicht schon die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, die Aufdeckung von Verwicklungen des Erdogan-Clans in Auftragvergaben oder die angebliche Mitgliedschaft in einer existierenden oder auch nicht existierenden, alles und jedes durchdringenden Geheimgesellschaft usw. eine "Straftat" ist, dann beweist das nur, daß Sie froh sein können, hier Ihre Meinung zu äußern, sei sie auch noch so abwegig und eigentlich eher ein "fake-news"!

14:13 von Pflasterstein

Das ist völliger Quatsch. Merkel war im Grunde immer reserviert, die Türkei aufzunehmen, weil die Kriterien, vor allem bei den Grundrechte nicht erfüllt werden. Seinerzeit unter Schröder war die SPD wie wild bemüht, die Türkei in die EU zu bekommen, mit vielen Kompromissen. Merkel war dagegen und damit ist das nichts geworden, richtig so. Nun ist es gerade die SP, die sämtliche Türen zur Türkei zuhauen will und Merkel eben nicht. Sie will Erdogan nicht diese Genugtun geben, da muss Erdogan das schon selbst erklären, was sein Position erheblich schwächen würde. Merkels Haltung steht im Zusammenhang mit dem Flüchtlingsdeal, der gefährdet würde, wenn die EU die Brücken abricht. Das ist so wie Schachspielen: Immer mindestens drei der eigenen Züge vorausdenken und die Taktik des Gegners durchschauen. Das ist eine Strategie, die die SPD nie begreifen dürfte; die SPD ist da immer sofort mit der Keule bei der Hand - ohne Verstand.

@Stefanqwer

"Was heist das? Wenn Erdogan sie freiließe, wäre alles wieder in Ordnung und die Turkei wird EU-Mitglied!? Unglaublich ..."

Ihr Kommentar lässt eigentlich nur den Schluss zu, dass Sie den Artikel gar nicht richtig gelesen haben. Da steht im Zusammenhang mit Ihrem Zitat etwas von Hermes-Bürgschaften, Rüstungsgütern und einer Reisewarnung, aber nichts vom EU-Beitritt.

Bitte einfach nochmal den Artikel etwas aufmerksamer lesen! Danke!

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

@DrBeyer, 16:45

Ihre Schelte zum Beitrag des @Stefanqwer ist unberechtigt.
Herr Özdemir mag die verwundbaren Stellen Herrn Erdogans ja gut kennen, doch was er will/vorschlägt, ist unmaßgeblich.
Noch ist Frau Merkel Bundeskanzlerin, und als solche hat sie das Sagen, und von Hermes-Bürgschaften usw. war bei ihr nicht die Rede.

Und was ist mit den

Und was ist mit den türkischen Staatsbürgern in Haft die nicht überliefert werden ??

So sicher wie das Amen in der Kirche

Ich bezweifele, dass sich die deutsche Wirtschaft zum Spielball des merkelischen Kalküls machen lassen wird.

Darstellung: