Kommentare

Wieso ist da die Politik gefordert?

Das sollte doch den Handelnden auf den Märkten überlassen bleiben. Denn auf einem freien Markt wird sich die bessere Lösung von ganz alleine durchsetzen. So hat es ja auch das Automobil von Gottlieb Daimler und Carl Benz geschafft sich durchzusetzen, ohne dass Kaiser Wilhelm ein Kutschenverbot erlassen musste.

Dass der Staat ein schlechter Unternehmer ist, ist eine Tatsache, die sich damit erklärt, dass die Bedingungen, unter denen der Staat arbeitet, sich radikal von jenen unterscheiden, mit denen private Unternehmer konfrontiert sind.

Marktwirtschaften sind dynamisch. Das müssen sie auch sein, um zu überleben. Staatlich gelenkte Volkswirtschaften, leiden an einem fatalen Mangel an Dynamik, wie sich in der Geschichte immer wieder gezeigt hat.

Tja. Würde man elektrokarren

Tja. Würde man elektrokarren heute so anbieten, das sie kostendeckend wären, könnte die industrie garnicht genug akkus bestellen.
Die sind aber einfach völlig überteuert. Sowas kaufen nur spinner und Enthusiasten.
Wieviel autos verkauft vw weltweit pro jahr? Bei geschätzten 100mrd Euro Entwicklungskosten für "völlig neue technologie" (hahaha), und guten 50jahren Laufzeit derselben, kostet das pro karre nichts.
Daher wird eher google das massenauto produzieren, als vw.
Die müssen nömlich keine alten Otto und Diesel abverkaufen.

Die Volks(wagen)vertreter Dobrindt & Co sind schon da

Selbstverständlich in der Ersten Reihe
mit kostemlosen Eintritt & Parkplatz vor der Tür.

Die armen Diesel Kunden jedoch tragen den
Wertverlußt für ihre unverkäuflich gewordenen
nicht Steuer & Maut befreiten Fahrzeugen selber.

Irrsinnn mit Methode

Die PS-Protzomaten auf der IAA sind nur das äußere Merkmal eines grotesk inkompetenten Managements bei den Herstellern:
Statt ihre Energie endlich in intelligente Entwicklungen zu stecken, feiern sie ihre eigene Dummheit mit immer neuen, immer schwereren Ungetümen, die genau so wie die anvisierte Klientel (Kinder, im Grunde) aus der Zeit der Dinosaurier stammen. Sie gehen sie offensichtlich von einem "weiter so, geht doch eh' nicht anders" aus. Zuständige Politiker werden ggf. "gekapert", indem man sie mit div. Pöstchen bedient, wie z. Bsp. einen gewissen Herrn von Klaeden. Da bleibt nicht nur der Anstand auf der Strecke sondern auch die Vernunft.
Sehr wahrscheinlich verpennen unsere Schummel- und Betrugs-Manager den weltweiten Trend zur Elektromobilität und nutzen ihn nur als billiges Alibi auf den Messen und in gesponserten Auto-Gazetten. So fahren sie den eigenen Karren buchstäblich an die Wand.

Darstellung: