Ihre Meinung zu: Tankerunglück: Ölteppich bedroht Griechenlands Küste

13. September 2017 - 12:04 Uhr

Ausgelaufenes Öl aus einem in der Nähe von Athen gesunkenen Tanker verschmutzt Teile des ägäischen Meeres und der griechischen Küste. Nach der Insel Salamis ist nun auch das Festland betroffen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Müssen die Einwanderer durch

Müssen die Einwanderer durch diesen ölteppich?
Unverantwortlich.

Warum sinken diese tanker so oft?

Werden die wirklich so restlos aufgebraucht?

Wer hat jeh von sinkenden frachtern oder fähren in diesem ausmass ge hört?

So was

ist einfach nur tragisch und furchtbar !

naja.. richtig Geld bringen große Anlagen erst...

.. wenn sie abgeschrieben sind. Und dann vor allem, wenn man nicht zu viel in die Instandhaltung oder Crew investiert. Das weiß die Deutsche Bahn (daher auch die zuverlässigen Ausfälle), das wissen die Schiffseigner, und die Befürchtung liegt nahe, dass das auch die Betreiber von KKWs wissen.
Aber hey.. sozial ist, was Profite schafft.

Für die einen ist es

Die Verschmutzung ist zwar nicht riesig, muss aber rasch bekämpft werden, für die anderen ist es eine Katastrophe.
Jede Verschmutzung des Wasser durch Öl ist immer eine Katastrophe. Das lernen die kleinen Kinder schon. Es ist grob fahrlässig wenn Behörden sagen es ist keine Katastrophe, das was man dort abgesaugt hat ist ein Witz, die Spuren wird man noch lange sehen und spüren.

Logische Konsequenz der Globalisierung

Ökologische "Unfälle" dieser Art sind nur eine logische Konsequenz wirtschaftlicher Globalisierung. Wen es trifft, hat Pech gehabt. Den Profiten der Akteure schadet solches nicht wirklich, denn Verluste und Schäden solcher "Unfälle" sind fest kalkuliert und eingeplant.

@Einerer

Wenn man mal ein Segeltörn um Griechenland macht, wundert man sich immer warum es dort nicht noch mehr Unfälle gegeben hat. Es sind Tanker und Fähren im Einsatz, die gehören wirklich nur noch auf dem Schrottplatz. Mehr muss man nicht sagen.

Den Kapitän und den Ersten Maschinisten...

...sollte man bis Prozessbeginn intensiv bei der aktiven Beseitigung dieser Riesenschweinerei einsetzen.

Darstellung: