Kommentare

Die Amigos von der letzten Bank

Deutlich merkt man, in Bayern hat sich
seit Ludwig Thoma´s Lausbubengeschichten nichts verändert.
Mit solchen Schölern & Ministern hat selbst Frau Dr.Merkel nichts zu lachen :-)

Es ist doch seltsam

Verrechnen kann man sich ja mal. Selbst wenn sich "Experten" an diese Arbeit machen, und jede Schülerzeitung noch mal Korrektur gelesen wird, bevor sie rauskommt.

Aber statistisch sollte man eigentlich erwarten, dass die Fehler das Ergebnis mal nach oben und mal nach unten verfälschen. Wie kommt das nur, dass sich unsere Parteien und Politiker immer zu ihren Gunsten verrechnen?

Etat BMBF

Über den Etat wird auch die Forschung und Betrieb der atomaren Endlager finanziert. Asse II, Schacht Konrad etc. Auch dorthin fließen Milliarden.
Schulen sind Ländersache unverständlich diese Etatwirtschaft und Streit um nichts.
Außerdem hat das BMBF zwei Standorte zu unterhalten. Fragt sich wann diese Teilung ein Ende hat.

Hermann (CSU) stellt

sich ja auch vor die kamera und bestreitet, dass Bayern kohlekraftwerke hat. nun weiss aber jeder, dass Bayern derzeit noch vier aktive kohlekraftwerke hat. also, in sachen "tatsachen verdrehen" schenken sich AfD und die CSU im moment gerade nichts...

Ich glaube jedem auf der

Ich glaube jedem auf der Straße hergelaufenem eher als dem Tagesschau Faktenfinder.

wow,

sich zu verrechnen bei der Finanzierung der Bildung...
Es wird noch viel zeit ins Land gehen, bis den Journalisten noch einmal ein so fetter, schmackhafter Brocken vorgesetzt wird.
Ich finde es gut das hier im Artikel auch die Digitalisierung angesprochen wird...
An dieser Stelle hat Deutschland nämlich massiven Nachholbedarf.
In einer Studie (eigentlich die gesammelten Verkaufszahlen für digitales Schulequipment)ist das einzige Land im erweitertem Europa da ähnlich schlecht ausgestattet ist Bosnien-Herzegowina.
In Bosnien kann man Argumentieren, dass die Gelder in den Wiederaufbau nach dem Bürgerkrieg flossen... wie erklärt man das in Deutschland?
Ich habe vor einem Monat meine alte Schule besucht, dieser Besuch lässt mich den Hut vor der Qualität und der Langlebigkeit der Produkte der Firma Intel ziehen dort sind nämlich fast nur Pentium 4 Prozessoren im Einsatz (wurden hergestellt von 2000 bis 2008)(Sarkasmus)

Da kluge Köpfe unsere Hauprecource sind, ist das fatal

Danke für die Aufklärung!

Ich danke dem TS Faktenfinder, dass er aufdeckt, wie viele Fehler die AfD und CSU machen.
Linkspartei und Grüne machen scheinbar keine Fehler. Ich glaube, dann wähle ich die!

Toll solch ein Faktenfinder

Toll solch ein Faktenfinder.
Und wie der zu den richtigen Fakten auch immer die passenenden Fragen findet.
Wenn es den Faktenfinder nicht schon gäbe, musste man so etwas erfinden.

CDU = weiter so = 3

CDU = weiter so = 3 Klassengesellschaft in Sachen Schule……

@08:44 Schmiedth

Gegen Borniertheit und Sturheit war noch nie ein Kraut gewachsen. Was aber Ihre - Ihnen zugestandene - pauschale Ablehnung und Abwertung dem Faktenfinder gegenüber mit dem Inhalt der Meldung, dass die CSU sich "verrechnet" (andre nennen das: "Alternative Fakten geschaffen") hat, erschließt sich mir nicht.

Der Glaube macht selig

"Ich glaube jedem auf der Straße hergelaufenem eher als dem Tagesschau Faktenfinder." - Amen

@Schmiedth

...und was soll das jetzt heißen?

Wenn etwas nicht stimmt, heraus damit: benennen und belegen. Sie werden ja einen Grund für Ihr Pauschalurteil haben.

Am 07. September 2017 um 08:44 von Schmiedth

Der mündige Bürger "glaubt" nicht so einfach der Presse, sondern nimmt Berichte zum Anlass einmal selbst nachzudenken und zu recherchieren. Dazu nennt die ARD ja die Quellen. Das ist gut so und seriös. Ich bin für die anregende Berichterstattung immer dankbar und das ständige Rumgemotze an der Presse geht mir auf den Senkel. Wem's nicht gefällt, der soll's halt nicht lesen.

Am 07. September 2017 um 08:44 von Schmiedth

"Ich GLAUBE jedem auf der Straße hergelaufenem eher als dem Tagesschau Faktenfinder."

Nun, bei allem Respekt, GLAUBEN und WISSEN sind zwei Paar verschiedene Schuhe...oder WISSEN Sie es besser? Erhellen Sie uns

Bildung statt Bomben!

... stattdessen lässt man sich lieber von den Trumps dieser Welt zu höheren Rüstungsausgaben nötigen ...

... und verpennt seit Jahrzehnten (!!) die Defizite im Bildungssystem!

Sich dann noch hinzustellen und Zahlen zu fälschen (jawohl! fälschen! die Bayern sind ja nicht doof!), ist eine bodenlose Frechheit!

Einen Fehler oder ein Versehen nehme ich der Seehofer-Truppe definitiv nicht ab! Die eigenen Sprösslinge brav im Internat und die Bevölkerung fällt hinten runter! Ekelhaft!

Das ist doch eine der

Das ist doch eine der hervorstechensten Fähigkeiten all der Parteien in Deutschland, nicht nur der CSU, sich ständig bei der Bildungspolitik zu verrechnenen. Es ist doch das, was diese Parteien, wie all die vielen Jahre zuvor von ihnen so eindrucksvoll gezeigt, am aller besten können, wie man auch jetzt wieder zu Schulbeginn erlebt: ach wir haben ja jetzt plötzlich da 600 und dort 400 und da, da sind es 800 Lehrerstellen zu wenig, so etwas aber auch, das konnte man nicht voraussehen. Während ein paar Wochen vor Schulferienbeginn die Stellenbedarf immer wieder herunergerechnet, ja teils sogar geleugnet wurde. Nicht zu vergessen, dass viele angestellte Lehrer vor den Ferien entlassen werden, um ihnen die Ferien nicht bezahlen zu müssen. Mal ehrlich, sind solche Politiker, die so einen Kraus jedes Jahr auf's Neue auslösen, wählbar? Was ist mit der Verantwortung uns und unseren Kindern gegenüber? Hier sieht man's, das sind doch nur leere Sprüche!

Wichtig ist was ankommt

Statistiken sagen viel und nichts.Wichtig ist was in den Schulen ankommt.Was nutzt eine Verdoppelung, wenn trotzdem die Bausubstanz der Schulen heruntergekommen ist und vielerorts Lehrer fehlen.Eine schlichtweg über Jahre durch die Verantwortlichen nicht ausreichende Planung der Regeneration hat zu den heutigen Mißständen geführt.Wäre der Druck auf das System durch die Flüchtlingskrise nicht da,würde man weitermachen wie bisher.

Echte Fakten

Eine sehr gute Arbeit. Vielen Dank dafür.

Die Frage ist ja nicht

Die Frage ist ja nicht unbedingt " Wieviel" Geld ausgegeben wurde, sondern ob diese Ausgaben etwas genützt haben! 30 Milliarden Euro benötigen die Schulen der BRD allein um restauriert zu werden! Da ist eine sehr gute Ausstattung mit aktueller Technik und vor Allem mit genügend Lehrpersonal und Erziehern und Sozialarbeitern noch gar nicht mitgerechnet. Die bisherigen Ausgaben reichen ja noch nicht mal aus, dem erhöhten Schüleraufkommen durch Migrantenkinder dass schlechte Niveau zu bieten, was den Kindern vor 2015 ertragen mussten. Faktbist doch im Moment, dass selbst der Steuerüberschuss dieses Jahres nicht ausreicht, um alle Schulen bestens auszustatten und die Union bereit ist, zig Milliarden Euro lieber in Kriegsgerät zu investieren, anstatt in unsere Kinder! Eine noch unchristlichere Einstellung zu Kindern ist weltweit kaum zu überbieten.

Auswahl der Themen beim "Faktenfinder"

Kommt es mir nur so vor, oder ist es tatsächlich so, dass sich der Tagesschau-Faktenfinder überproportional mit Irrtümern und Fehlern der Union und der AfD beschäftigt? Und wenn ich richtig liege: Liegt das daran, dass tatsächlich nur diese Parteien ständig Fakten verdrehen und SPD, Grüne und Linke selbiges nicht tun? Oder hat die Redaktion einen nicht ganz neutralen Drall? Ein Schelm, wer letzteres vermutet....

@ Schmiedth

Vielleicht wäre es dann besser, raus auf die Straße zu gehen statt vor dem PC/Tablet/Smartphone zu hocken und die TS-Seite zu lesen.
Also wenn ich Ihrer Meinung wäre, dann wäre mir meine Zeit zu schade, die Faktenfinder-Seite anzuklicken und durchzulesen.

In Bayern haben die Schulen

In Bayern haben die Schulen ja auch Digitale Tafeln mit Multitouch und alle sitzen vor großen Mac-Books, da sind 7 Milliarden schnell verbraten.

Na gut das ist übertrieben. Aber es sollten dringend z.b. die Sanitär Einrichtungen erneuert und die Mensen saniert werden. Den Politikern gehts aber immer nur um die Anschaffung super moderner Elektronik. Vielleicht weil sie diese selber haben möchten, dem Lobbyismus sei dank.

@Emil66

Ich glaube da wird nicht so viel differenziert.
es gibt nur 2 Klassen.
erstklassig ausgestattete, an die Realität angepasste, aber sauteure Privatschulen.
und öffentliche Schulen die zumeist genau das Gegenteil sind.

Die schon öfter angesprochene moralische Bankrotterklärung der einzelnen Kultusministerien in punkto prekäre Beschäftigungsverhältnisse bei Lehrern (mit unter 10 Jahre lang immer wieder gefeuert und neu eingestellt) und Referendariearen ( teilweise 1/4 der Belegschaft obwohl nur eine Lehrerstelle in Aussicht ist)
trägt dazu bei das die Unterrichtsqualität ins Bodenlose fällt.

Irgendwie merkt man, das Schüler und Eltern keine sonderlich gute Lobby haben...

Fakten oder Meinungsmacher?

Schöner Artikel. Unsere Politiker verkürzen gerne einmal wenn es der eigenen Position hilft. Dieses Thema kann man gut recherchieren. Hier ist erheblicher Nachholbedarf in der Finanzierung und das werden wohl viele Eltern bestätigen können.

Beim Thema Familiennachzug hatte sich der Faktenchecker allerdings verhoben. Denn dazu gibt es nur Meinungen und Prognosen, aber keine Fakten. Diese werden wir wohl erst im Nachhinein bekommen. Von daher bitte bei nachprüfbaren Fakten bleiben, danke!

Verwundert

Ich bin immernoch verwundert, dass unsere Bundesregierung ab 2016 plötzlich jährlich ohne Neuverschuldung einen ordentlichen zehnstelligen Betrag für Flüchtlinge ausgeben konnte, davor und anschließend für Schulen jedoch weit weniger als 1/10 zur Verfügung hatte/hat. Bei jeder Firma würde sofort das Finanzamt auftauchen und nach Schwarzgeld und nicht deklarierten Einnahmen suchen.

das meiste Geld ging in die Verwahrung, nicht in Bildung

Ich bin schon recht lange Grundschullehrer in Bayern und obwohl die Schulen relativ gut ausgestattet sind, ist mir die Anstrengung zu wenig.

Das meiste Geld der letzten 5 Jahre floss doch in die Ganztags-Ideologie, in Mensen und letztlich in die Aufbewahrung der Schüler, nicht aber wirklich in Bildung im engeren Sinne wie: Lehrmittel, kleinere Klassen, bessere technische Ausstattung, Schließungsstopp von Schulschwimmbädern, öfters 2 Lehrer in einer Klasse, um dem Einzelnen besser gerecht zu werden.

Auch die geforderte Inklusion (Integration von Behinerten) ist schön, aber ein weiterer großer Mehraufwand für Grundschullehrer. Nicht wenige Kinder wären auf einer Förderschule besser aufgehoben.

Ich habe schon viele Bildungsreformen über mich ergehen lassen. Bayerisch ausgedrückt: Alle 5 Jahre jagt man eine neue Sau über den Hof und das Hallo und die Hoffnung ist groß. Nur um nach 3 Jahren festzustellen, dass es doch nicht so toll war. Das grenzt schon an wildem Aktionismus!

unsere anstalt hat ja keinen anlass,

den guten zu misstrauen. also werden spd-sed und grüne erst garnicht der faktenfakes verdächtigt. warum auch?

auch falsch!

Angenommen die Zahlen 7,586 und 17,650 Milliarden Euro sind korrekt, dann ist das natürlich nicht "fast verdreifacht", wie die CSU behauptet. Es ist aber auch kein Anstieg um mehr als das Doppelte, wie die Tagesschau schreibt, sondern ein Anstieg auf mehr als das Doppelte. Da liegt die CSU ja immer noch "richtiger".

Digitalisierung

Wie schnell die Prozessoren der eingesetzten Computer wirklich sind,ist doch nebensächlich,ausser man will die Kinder zu willigen (gaming-) Konsumenten erziehen. Viel wichtiger wäre es, ihnen wieder das echte Programmieren beizubringen,und dazu reicht bereits ein ARM, wie das BBC micro bit Project hier auf den Britischen Inseln deutlich zeigt!
Allerdings wird das der Bertelsmann Stiftung gar nicht gefallen- schließlich macht der Konzern als größter Anbieter von Bildungssoftware seine Gewinne!

Immer wieder erheiternd, ...

... wenn der TS-Faktenfinder Ungereimtheiten aufdeckt und sich promt nölend User dem Wahrheitsgehalt gedanklich verweigern oder noch schlimmer in Relativierungsversuche (die Anderen doch auch!) ergehen. Kleiner Tipp: Wenn ein Finger auf den Anderen zeigt, zeigen vier auf einen selbst.

Solange unsere Politiker ihre

Solange unsere Politiker ihre Kinder auf Privatschulen schicken, Frau Schwesig ist bestimmt nicht die einzige, ist denen völlig egal, was in den Schulen für die Kinder der sonstigen Hungerleider passiert. Mit den Sozialversicherungen ist es ähnlich. Selbst wenn einzelne unserer Politiker noch daran teilnehmen, so haben sie doch genügend Einkommen un sich aufwendige private Zusatzversicherungen zu kaufen, die sie wahrscheinlich noch zu günstigeren Konditionen bekommen, für den einen oder anderen Gefallen. Und zu Dank bekommen sie dann auch noch eine lukrative Anschlussverwendung angeboten, falls die politische Karriere mal enden sollte.

09:03 von Seacow

Danke für die Aufklärung!

Ich danke dem TS Faktenfinder, dass er aufdeckt, wie viele Fehler die AfD und CSU machen.
Linkspartei und Grüne machen scheinbar keine Fehler. Ich glaube, dann wähle ich die!
///
*
*
Die brauchen aber auch Koalitionspartner..
*
Und bei Pisa sieht Rot/Grün regelmäßig schlechter aus als dbei der CSU.
*
Der Martin hat den 15 Mrd-Überschuß schon zweimal nach allen Seiten verteilt, seine Wähler sind mit der Rechnung aber zufrieden?

Was ist die eigentliche Nachricht?

Politiker und Parteien lügen im Wahlkampf? Ich bin schockiert.

@Saksa lambakoer: die CSU-Formulierung ist nicht "richtiger"!

"Es ist aber auch kein Anstieg um mehr als das Doppelte, wie die Tagesschau schreibt, sondern ein Anstieg auf mehr als das Doppelte. "

Niemand käme auf die Idee bei der Tagesschauformulierung als Ergebnis "das Dreifache" anzunehmen, wie Sie suggerieren. Es ist womöglich eine sprachliche Ungenauigkeit. Jedenfalls ist sie irrelevant, weil sie weder absichtlich ist noch wirklich falsche Schlüsse (Ergebnis: das Dreifache) zulässt. Das wäre ja total widersinnig, weil man damit wieder die falsche CSU-Formulierung übernähme. Schließlich wurde im Artikel haarklein erklärt, um welche Zahlen es geht. Da gibts keinen Spielraum für Missverständnisse!

Völlig anders sieht es bei der CSU-Formulierung aus. Die ist definitiv in jeder möglichen Interpretationsweise falsch und nicht "richtiger", wie Sie behaupten.

"Faktenfinder" und "Kurz erlärt"

sind für mich die besten Indikatoren für die politische Einstellung der einzelnen Redakteure.

Faktenfinder

Glaube ist nicht wissen!
Der Faktenfinder schafft Wissen!
Und das ist schlecht für die CSU.

@Kolbi - Gefundenes Fressen: Populisten

09:40 von Kolbi:
"Kommt es mir nur so vor, oder ist es tatsächlich so, dass sich der Tagesschau-Faktenfinder überproportional mit Irrtümern und Fehlern der Union und der AfD beschäftigt?"

Populistisch angehauchte Parteien und Personen neigen eher dazu, Tatsachen nicht 100% faktentreu darzustellen. Wer also das politische Ziel verfolgt, diese Parteien und Personen in ein schlechtes Licht rücken, der kann das sehr leicht mit der Richtigstellung falscher Tatsachen erreichen.

Sehr löblich ist, dass der Faktenfinder hier tatsächlich Fakten gefunden hat. Es gab auch schon Beiträge, in denen die Aussagen der einen Seite mit denen der anderen widerlegt werden sollten.

09:40 von Kolbi

"Kommt es mir nur so vor, oder ist es tatsächlich so, dass sich der Tagesschau-Faktenfinder überproportional mit Irrtümern und Fehlern der Union und der AfD beschäftigt? Und wenn ich richtig liege: Liegt das daran, dass tatsächlich nur diese Parteien ständig Fakten verdrehen und SPD, Grüne und Linke selbiges nicht tun? Oder hat die Redaktion einen nicht ganz neutralen Drall? Ein Schelm, wer letzteres vermutet..."

Das hängt wohl eher damit zusammen, dass beide Parteien eine ganz ähnliche Politik vertreten, wenn man auch meinen könnte, die beiden stünden konträr zueinander. Man lese dazu die Parteiprogramme. Bis auf die Zuwanderung gibt es sehr viele Übereinstimmungen. Deshalb kommt es wohl zu der von Ihnen vermuteten "Verdrehung". Und das ist keine Schelmerei!

@suomalainen - 08:40

"Hermann (CSU) stellt sich ja auch vor die kamera und bestreitet, dass Bayern kohlekraftwerke hat. nun weiss aber jeder, dass Bayern derzeit noch vier aktive kohlekraftwerke hat. also, in sachen "tatsachen verdrehen" schenken sich AfD und die CSU im moment gerade nichts..."

Ich leite aus solchem Verhalten auch eine gewisse Respektlosigkeit gegenüber der wahlberechtigten Öffentlichkeit ab.
Nachdem man sich damit mehr oder weniger erfogreich durch den Wahlkampf geschwindelt hat, wartet das Heer der Lobbyisten darauf, mit den Volksvertretern Real-Politik nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Ob PKW-Maut, Kinderarmut, Bildungsoffensive oder mehr Steurgerechtigkeit - alles der berühmte Schnee von gestern, der höchstens mit ein paar halbherzigen Novellen abgehandelt wird.

Das soll keine Werbung für Nichtwähler sein, aber hilfreicher als der ganze mediale Hype der Trends und tollen Versprechungen ist der Blick auf das, was zurückliegend von den Parteien politisch abgeliefert wurde.

@Erich Kästner

"Niemand käme auf die Idee bei der Tagesschauformulierung als Ergebnis "das Dreifache" anzunehmen".

Das suggeriert auch die CSU nicht, denn es war ja von "fast das Dreifache" die Rede.
Und "mehr als das Doppelt" suggeriert nun mal "fast das Dreifache".

Es kommt es also darauf an, was letzendlig suggeriert werden soll.
Und der Faktencheck soll wohl suggerieren, das die CSU mit den Zahlen nicht so genau nimmt.

Nun amtieren alle Parteien mit Zahlen.....

"Wirklich falsch gerechnet"

Langsam wird es blamabel mit diesen "Faktenfindungen". Einseitig, unvollständig, fehlerhaft. Hajo Friedrichs würde es die Schamesröte ins Gesicht treiben. Was hier unter dem Titel "faktenfinder" parteiisch gefärbt und häufig falsch oder als Halbwahrheit veröffentlicht wird geht nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut. Nicht einmal kurz vor einer Wahl kann man sich zurückhalten.

Fakt ist, erstmals werden Kommunen und Ländern erhebliche Bundesmittel für den Schulbau zur Verfügung stehen. Mit den von Bund und Ländern zusätzlich zur Verfügung gestellten Mitteln für die Schulinfrastruktur, die teilweise nur befristet abrufbar sind, wird Handlungsdruck in den verantworlichen Kommunen erzeugt. Das ist gut, denn dort liegt die Krux.

Lasst dieses "Faktenfinden" wenigstens bis zur Wahl.
Hajo Friedrichs: "Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache - auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazu gehört"

@Nachfragerin

"Populistisch angehauchte Parteien und Personen neigen eher dazu, Tatsachen nicht 100% faktentreu darzustellen. Wer also das politische Ziel verfolgt, diese Parteien und Personen in ein schlechtes Licht rücken, der kann das sehr leicht mit der Richtigstellung falscher Tatsachen erreichen."

Stimmt.
Wer die Bundestagsdebatten verfolgt kann das zweifelfrei bestätigen.
Und so läuft es weiter in den Wahlkampf. Jeder verfolgt sein politische Ziel, und neight eher dazu seinen Sicht der Tatsachen darzustellen.

Wenn alle 100% den gleichen Sicht zu der Tatsachen hätten, also "faktentreu", dann gebe es gar keinen Wahlkampf sondern soetwas wie das Duett Merkel-Schulz.

@sonderbar

"Das suggeriert auch die CSU nicht, denn es war ja von "fast das Dreifache" die Rede. Und "mehr als das Doppelt" suggeriert nun mal "fast das Dreifache"."

Das tut es nicht. 2,01 ist auch mehr als das Doppelte. Niemand käme auf die Idee, da "fast das Dreifache" anzunehmen. Da wird nix suggeriert.

Und jetzt ganz konkret: 17,650 Mrd. von von 7,586 Mrd. ist das 2,3266....-fache. Das ist selbst mit Biegen und Brechen nicht "fast das Dreifache". Das deutsche Wörtchen "fast" bedeutet "nahe an etwas dran". Wenn man eine ganze Zahl sucht, an der dieser Wert nahe dran ist, dann ist es die 2 und nicht die 3.

Es kommt mir etwas albern vor, solche Banalitäten hier zu diskutieren. Die CSU hat falsche Zahlen verbreitet, um im besseren Licht dazustehen. Das ist einfach mal Fakt.

So unfähig wie die Christsozialen im Rechnen

so auch die CSU - Ministerriege im Merkel-Kabinett.
Wer Merkel wählt, bekommt die ganze Mischpoke wieder an den Kabinettstisch.
Aber wie hat Frau Dr. Merkel ja verlauten lassen bei der letzten Debatte im deutschen Bundestag: Ohne meinen Willen........
Genau Frau Merkel: Ohne Ihren Willen hätten wir diese Dilettantenriege niemals in Ihrem Kabinett.

10:45 von Pummi

Faktenfinder

Glaube ist nicht wissen!
Der Faktenfinder schafft Wissen!
Und das ist schlecht für die CSU.
////
*
*
Der Faktenfinder bestätigt das vermeintlich gerechte Wissen.

@gman

"Langsam wird es blamabel mit diesen "Faktenfindungen". [...] Fakt ist, erstmals werden Kommunen und Ländern erhebliche Bundesmittel für den Schulbau zur Verfügung stehen."

Ich finde es alles andere als blamabel. Wenn es wirklich so unbedeutend wäre, warum war der CSU denn diese Aussage so viel wert? Es geht um Zahlen. Zahlen gelten als harte Fakten. Ihre Beurteilung hingegen ist weich, Sie reden von "erheblichen" Bundesmitteln. Das ist eine schwammige Definition. Wenn man Zahlen verbreitet, will man damit einen Mehrwert an Argumentationskraft erzeugen, um solche weichen Argumente zu übertrumpfen. Darum geht es hier.

Die CSU wollte mit einer Zahl ein Argument setzen. Die Zahl war falsch, das Argument hat schlichtweg an "Härte" eingebüßt. Es ist weniger wert. Falls es Absicht gewesen sein sollte, wäre es noch schlimmer.

10:48 von Izmi

09:40 von Kolbi

"Kommt es mir nur so vor, oder ist es tatsächlich so, dass sich der Tagesschau-Faktenfinder überproportional mit Irrtümern und Fehlern der Union und der AfD beschäftigt? Und wenn ich richtig liege: Liegt das daran, dass tatsächlich nur diese Parteien ständig Fakten verdrehen und SPD, Grüne und Linke selbiges nicht tun? Oder hat die Redaktion einen nicht ganz neutralen Drall? Ein Schelm, wer letzteres vermutet..."

Das hängt wohl eher damit zusammen, dass beide Parteien eine ganz ähnliche Politik vertreten, wenn man auch meinen könnte, die beiden stünden konträr zueinander. Man lese dazu die Parteiprogramme. Bis auf die Zuwanderung gibt es sehr viele Übereinstimmungen. Deshalb kommt es wohl zu der von Ihnen vermuteten "Verdrehung". Und das ist keine Schelmerei!
///
*
*
Im Umkehrschluss heisst das, das R/R/G keine Gemeinsamkeiten hat, deshalb nicht verdreht werden muss?

Der Zustand von

Der Zustand von Schultoiletten scheint ja neuerdings _das_ Paradebeispiel für fehlende Investitionen in öffentlichen Einrichtungen zu sein.
Leider ist das für mich aber eher das absolute Gegenbeispiel, denn der Zustand der Toiletten geht auf einen eng begrenzten Nutzerkreis -nämlich genau der Schüler dieser Schule, die obendrein auch noch als die Leidtragenden bezeichnet werden- zurück.
Auch das Foto im Artikel spricht in dieser Hinsicht wieder Bände. Wer hat denn wohl die Löcher in die Wand getreten?
Hier hilft nicht Farbe - hier hilft Erziehung!

@gman und andere

Interessant ist, wenn hier immer wieder Fehlerhaftigkeit und Einseitigkeit des Faktenfinders vorgeworfen wird. Es ist völlig richtig, Länder und Kommunen bekommen Geld und das ist gut so! Nur, einfach zu behaupten es sei ein Anstieg um das zweifache bzw. auf das dreifache (wie man es haben möchte, s.o.) ist dann trotzdem nicht richtig. Zweifach und dreifach macht einen ziemlichen Unterschied oder nicht? Vor allem wenn man sich selber lobt.

Politik bedeutet lügen

"Effektiv investiert die Bundesregierung seit 2015 also keine sieben Milliarden Euro in die Modernisierung von Schulen und anderen Bildungseinrichtungen, sondern um die fünf Milliarden Euro."

Wir werden sowieso ständig belogen.
Eine Lüge mehr macht auch nicht den Kohl fett.

11:18 von Timaios2016

So unfähig wie die Christsozialen im Rechnen

so auch die CSU - Ministerriege im Merkel-Kabinett.
Wer Merkel wählt, bekommt die ganze Mischpoke wieder an den Kabinettstisch.
Aber wie hat Frau Dr. Merkel ja verlauten lassen bei der letzten Debatte im deutschen Bundestag: Ohne meinen Willen........
Genau Frau Merkel: Ohne Ihren Willen hätten wir diese Dilettantenriege niemals in Ihrem Kabinett.
////
*
*
Aber der Martin, der jeden Euro mindestens zweimal versprechen kann, der muss gewählt werden, weil er rechnen kann?
*
Zusammen mit der grünlichen Verteuerungspartei und den Soliverursachern haben wir dann die Pisa-Experten-Riege?

09:11 von Emil66

CDU = weiter so = 3

CDU = weiter so = 3 Klassengesellschaft in Sachen Schule……
///
*
*
Seltsam nur das Bayern nicht Pisaletzer ist.
*
Aber da hat SPD Bremen ja Bestandsschutz?

Apropos Schule und

Apropos Schule und ausgewogene Berichterstattung die hier von einigen schon angemahnt wurde.

Was ist denn bspw mit Frau Schwesig, die das Eine erzählt (Parteiprogramm SPD), dass Andere aber vorlebt (Privatschule für ihr Kind).

Was ist mit dem Rentenvorschlag der Linken, der nach österreichischem Muster aufgebaut ist? Das Sozialleistungen hinten runterfallen bzw gar nicht vorhanden sind, wird da stetig vergessen zu erwähnen.

Die Aussagen im Wahlkampf sind allgemein sehr spannend und das parteiübergreifend. Wie schnell das dann wieder vergessen ist/wird, sowohl von Politik, wie auch Bürger aber noch beeindruckender. Die Wahrheit war selten wichtig und wenn doch, dann wird bis nach den Wahlen gewartet.

re gman

"Fakt ist, erstmals werden Kommunen und Ländern erhebliche Bundesmittel für den Schulbau zur Verfügung stehen."

Dieser Fakt wird im Artikel doch vermittelt? Was soll dann die Polemik dagegen?

"Langsam wird es blamabel mit diesen "Faktenfindungen". Einseitig, unvollständig, fehlerhaft."

Belegen Sie doch mal die Fehler mit entsprechenden Fakten.

09:32 von semipermeabel

Bildung statt Bomben!

... stattdessen lässt man sich lieber von den Trumps dieser Welt zu höheren Rüstungsausgaben nötigen ...

... und verpennt seit Jahrzehnten (!!) die Defizite im Bildungssystem!

Sich dann noch hinzustellen und Zahlen zu fälschen (jawohl! fälschen! die Bayern sind ja nicht doof!), ist eine bodenlose Frechheit!

Einen Fehler oder ein Versehen nehme ich der Seehofer-Truppe definitiv nicht ab! Die eigenen Sprösslinge brav im Internat und die Bevölkerung fällt hinten runter! Ekelhaft!
///
*
*
Das mit der SPD-Frau Manuela Schlesig und der Privatschule ist nicht in Bayern, aber bestimmt auch nicht so ekelhaft?

@schmiedt 8:44

Hergelaufenes Wissen: da haben Sie wohl ein Problem, denn die Hergelaufenen wissen noch weniger.

Differenziert und erhellend

Mit Interesse vermerke ich, wie hier die Quellen der Zahlenaussagen herausgearbeitet werden und so offenbar wird, wie gerne Ungenauigkeiten von interessierter Seite weiterverwendet werden, solange sie nur zum eigenen Zweck passen.
So, wie der gefangene Fisch mit jeder Erzählung größer wird - früher nannte man das mal Anglerlatein.
Heute angeln halt viele mit ganz kurzen Aussagen (<140 Zeichen) und die Fische sind wir (bzw. unsere Stimmzettel).
Insofern tut die Authorin gut daran, für uns die fehlende Genauigkeit zu ergänzen, sonst hängen wir nur allzu schnell selber am Meinungshaken.
Dank an Frau Becker dafür!

Verdoppelt - Verdreifacht

Mehr als verdoppelt ist doch fast verdreifacht.

Wozu also die Aufregung?

@Erich Kästner

"Und jetzt ganz konkret: 17,650 Mrd. von von 7,586 Mrd. ist das 2,3266....-fache."

Sehr geehrter Herr Kästner, dieser Zahl beinhaltet das GANZES Budget.
Bei den Betrag geht es also nicht ausschließlich um die Modernisierung der Schulen oder nur ums Bildung.

Das sind die Gesamtzahlen von Bildung UND Forschung.
Die CSU spricht aber ausschließlich von Bildungsinvestizionen und konzentriert sich auf die Modernisierung von Schulen.

Rechnen Sie also nochmal mit den "konkreten" Zahlen, also die die ausschließlich die Bildung betreffen.

11:26 von Boris.1945

"Im Umkehrschluss heisst das, das R/R/G keine Gemeinsamkeiten hat, deshalb nicht verdreht werden muss?"

Das, was als "Verdrehung" zuungunsten der C-Parteien und der AfD hier auftritt, hängt eben ursächlich mit einer Generalkritik am Kurs dieser Parteien zusammen. Und diese Generalkritik kann nun einmal nur mit einer Gleichbehandlung der kritisierten Parteien beantwortet werden.
Die Gemeinsamkeiten sind bei R/R/G tatsächlich viel geringer, als es die Programmatiken der C- und AfD-Parteien sind. In gewisser Weise korrigieren sich R/R/G gegenseitig selbst, was letztendlich zu weniger fehlerhafter Propaganda führt.
AfD und C-Parteien führen Scheinkämpfe auf, die immer mal wieder nur mit "Verdrehungen" verkleistert werden können. AfD und CDU/CSU wären ideale Partner, wenn nicht durch die sehr ähnliche Programmatik beide sich gegenseitig das Wasser abgraben würden, und die AfD die CDSU reichlich bloßstellen würde, täte der mündige Bürger genau das erkennen...

Investitionen in Bildung ist

Investitionen in Bildung ist Sache der Länder und Kommunen. Die Meisten sind oder waren bis vor kurzem SPD regiert. Da schießt sich die SPD in's eigene Knie.

Rot/grün regierte Länder lassen diese Bundesgelder verfallen

Wie mehrfach in den Medien berichtet wurde schaffen es vor allem einige rot/grün regierte Länder wie NRW, Bremen und R-P nicht diese vom Bund zur Verfügung gestellten Mittel auch komplett abzurufen!
Zum Beispiel hat das NDR-Magazin "buten und binnen" vor ein paar Wochen berichtet dass in Bremen seit mehr als zwei Jahren keine einzige Kita neu gebaut wurde obwohl der Bedarf groß ist und die Bundesmittel dafür vorhanden sind.
Der Grund ist in diesen Ländern bzw. deren Kommunen immer der gleiche:
Sie schaffen es nicht die notwendigen Planungen durchzuführen um dann das Geld abrufen zu können.
Das ist politische Unfähigkeit und da würde es auch nicht helfen wenn Martin Schulz diese Gelder auf seine geplanten 12 Milliarden Euro erhöhen würde!
Es verwundert nur immer wieder dass er seine Pläne weiter verkünden kann und niemand auf diese Fakten und die rot/grüne Unfähigkeit mit Geld umzugehen aufmerksam macht!

An alle ...

... die hier meinen das sich die TS Faktenfinder politisch einseitig orientieren sei auf den Bericht bzgl. maroder Eisenbahnbrücken hingewiesen. Da zeigt sich eindeutig das auch politische Parteien gewissenhaft recherchieren können ;-)

Wie sagte schon Bismarck?

Es wird nirgends so viel gelogen wie nach der Jagd und vor der Wahl. Offenbar macht nicht nur die AfD sich die Welt, wie es ihr gefällt. Da lohnt sich denn schon ein #faktenfinder.

Geld allein

ist kein Qualitätsmerkmal. Der angeblich 5 Milliarden schwere Digitalpakt wird, wenn er denn Wirklichkeit wird, weniger den Schulen als Bertelsmann nutzen. Die Stiftung (der der Konzern weitestgehend gehört!) liefert die Studien, der Konzern verkauft die Software.

Was bringt es den Schülern? Da ist der PISA Bericht, obwohl von der wirtschaftsfreundlichen OECD erstellt, eindeutig: "Schüler, die Computer sehr häufig in der Schule verwenden, haben sehr viel schlechtere Lernergebnisse, auch nach der Berücksichtigung von sozialem Hintergrund und der Demographie. Die Ergebnisse zeigen auch keine nennenswerten Verbesserungen in der Schülerleistung in Lesen, Mathematik oder Wissenschaft in den Ländern, die stark in IKT (Informations- und Kommunikationstechnologie) für Bildung investiert hatten." Alles klar?

Am 07. September 2017 um 11:27 von Totengräber

Nur damit ich sie richtig verstehe- sie sind grundsätzlich gegen Investitionen in Schulen? Sie meinen, Schülerinnen haben keinen Anspruch auf funktionierende Sanitäranlagen und adäquate Bausubstanz, weil alle Schülerinnen Vandalismus betreiben? Also, alle? Oder vielleicht doch nur einige?

Ihre Verallgemeinerung der Schülerschaft ist unsachlich, weil nicht alle Schülerinnen Vandalismus betreiben. Ihre Position lässt außerdem folgende punkte ausser acht: marode Bausubstanz, kaputtes weil abgenutzes Mobilar, überholte Technik, nicht ausreichende Materialien - alles Zustände, für die Schülerinnen nichts können. Was sie anstreben ist vielleicht eine Grundsatzdebatte über Erziehung?! Der Vandalismus einzelner rechtfertigt in keinem Fall kein geld in Schulen investieren zu wollen. Sie bringen hier einiges durcheinander. Ihr Beitrag ist polemisch.

@sonderbar

11:07 von sonderbar:
"Und so läuft es weiter in den Wahlkampf. Jeder verfolgt sein politische Ziel, und neight eher dazu seinen Sicht der Tatsachen darzustellen."

Ich habe bisher eher den Eindruck, als bestünde der Wahlkampf der großen Parteien nur daraus, inhaltsfreie Wohlfühlphrasen abzusondern und politische Gegner schlecht zu machen.

Und dafür zahle ich Gebühren

Bei jedem neuen Beitrag im "Faktenfinder" geht der Blutdruck nach oben und ich frage mich wieso ich dafür Gebühren zahlen muss. Einen objektiven Beitrag mit konkreten Fakten konnte ich hier noch nie finden, was soll also der Name. Einfach wie früher "Persönlicher Kommentar eine XXX orientierten Journalistin" drüber schreiben so wäre dies zumindest korrekt.

Immerhin möchte ja jemand die Gebühren abschaffen. Für meinen Blutdruck und Geldbeutel wäre es - FAKT - besser.

11:23 @Boris1945

Sie haben natürlich recht: er bestätigt das vermeintliche Wissen, das ja jeder nachschlagen und recherchieren kann!

@Totengräber volle Zustimmung!

Ich kann dem nur Beipflichten, was Sie sagen! Sachbeschädigung und Vandalismus sind heutzutage anscheinend Kavaliersdelikte und ein "Ventil", dass die Gesellschaft (die böse, ungerechte!) hinnehmen muss!??

Wir leben nun mal in Zeiten, wo nicht mehr der Schüler zum Schuldirektor muss, wenn er was ausgefressen hat, sondern der Lehrer, wenn er einen Schüler tadelt ... die Eltern erziehen nicht mehr, sie lassen sich juristisch beraten!

Aber zurück zum Thema: Es ist eine bodenlose Frechheit, wie hier unter dem Deckmantel gesetzlich vorgeschriebener (!) energetischer Sanierungen, Investitionen kackfrech umgelogen werden, als wäre in die Bildung investiert worden!

In Bildung investieren nur noch Eltern, die ihre Kinder auf Privatschulen auslagern (sofern sie es sich leisten können) - der Staat investiert nicht in Bildung, sondern er verwaltet und wirtschaftet ab!

Lehrermangel? Ja logisch! Grenzt ja an Selbstverstümmelung, Lehrer zu werden!

@Timaios2016..

"Aber wie hat Frau Dr. Merkel ja verlauten lassen bei der letzten Debatte im deutschen Bundestag: Ohne meinen Willen........"

Gute Frage..zählt nur noch der Wille eines sterblichen Kanzlers,dann gnade uns Gott..

Darstellung: