Kommentare

Naja....

Ich finde Trumps Twitterei auch widerlich und z.T. gefährlich.

Aber dieser Plan wäre nix weiter als Zensur. Wenn sie Trump sperren will, wen dann noch? Alle, die ihr nicht passen? Das würde ausufern.

Und Trump würde eine neue Plattform (er)finden/kaufen und 1 Milliarde wäre umsonst ausgegeben.

Es ist lediglich eine sehr skurrile Idee, welche die Sorge und Empörung vieler Menschen widerspiegelt. Aber mehr nicht. Es gibt intelligentere Mittel, um gegen Trumps Lügen und Provokationen vorzugehen. Medienkompetenz in den Schulen fördern, zum Beispiel.

Twitter am Rockzipfel des Präsidenten

Diese Antwort von Twitter bestätigt meine seit langem gehegte Vermutung. Das Unternehmen Twitter küsst Donald Trump die Füße und lässt sich vor den Karren seiner Propaganda spannen. Ich habe Twitter als Social Media Plattform immer schon abgelehnt und fand sie fürchterlich, wenn ich nicht schon immer Twitter abgelehnt hätte, würde ich es jetzt ganz sicher machen. Eine Social Media Plattform die offensichtlich kunden verblenden will und aktiv ins politische Geschehen eingreift geht gar nicht.

Rauswerfen!

Politische und religiöse Institutionen haben auf Twitter und Facebook keinen Platz. Beide waren immer das Sprachrohr der gewöhnlichen Menschen, die eine Gemeinschaft bilden wollten - bis die Plattformen ideologisch gespalten wurden. Die Macher müssen endlich ein Machtwort sprechen, damit der Missbrauch ein Ende hat! Das Internet verkommt immer mehr zum Manipulationswerkzeug.

Endlich!

Es scheint ja immer deutlicher, daß dieser Dienst (Twitter) - sogar im Gegensatz zu Facebook, Google, Apple etc. - nicht die geringsten verfassungsbedingten Skrupel kennt, was Hate und Fake betrifft, wie sie dieser unsägliche Trump permanent absondert - womit er nicht nur ständig die Grundrechte menschlichen Zusammenlebens, sondern sogar die Existenz des Planeten Erde immer mehr gefährdet.
Ich möchte der Initiatorin dieser Aktion danken und soviel wie möglich Unterstützung wünschen. Auch in Europa sollten sich alle Twitternutzer fragen, ob sie diesen Dienst nicht boykottieren können und ihre Accounts abmelden.

nein doch nicht

Meine Hoffnung besteht genau darin, dass Trump weiterhin twittert und sich ganz allmählich selbst ins Aus schickt.
Sein getwittere hat gewiss einen hohen Unterhaltungswert und lässt ganz nebenbei einen tiefen Einblick in Trump´s World zu.
Amerika, nur weiter so und ihr hinterlasst einen riesigen Scherbenhaufen.
Der einzige bittere Vorteil liegt darin, dass die Welt wieder über Politik und Werte redet.
Man kann nicht twitter kaufen, man muss ihn abwählen. Kostet nichts und ist deutlich effektiver.

Ganz uneigennützig...

...möchte die Dame Anteile für eine Milliarde Dollar kaufen...ah ja, da sind mir die Kommentare von Trump dann doch lieber, als die versteckte Bereicherung einer Ex-CIA-Agentin.

Crowdfunding-Aktion unterhaltsam, aber sinnlos

1. Einen Account zu sperren, nur weil einem der Inhalt nicht gefällt, nennt man Zensur. Die Inhalte sind zwar unter einem gewissen Niveau, aber nicht illegal.
2. Heute Twitter, morgen Facebook, übermorgen Whats App, usw. Sperren auf einem Dienst bedeutet Nutzung eines anderen Dienstes. Die wachsen wie Pilze aus dem Boden.
3. Geld sammeln für etwas was offensichtlich ohne Erfolgsaussichten ist, erscheint mir etwas dubios. Der offensichtlich kommende Fehlschlag ist nur ein Argument für die Trump
Verfechter. Man erreicht also genau das Gegenteil von dem was man wollte.
4. Gegen Propaganda hilft nur eins: Ausbildung und Aufklärung. Da sollte man ansetzen. Ich erinnere mich daran, wie wir in der Schulzeit (schon lange her) Reden von Hitler und Goebbels auf ihre Rhetorik hin untersucht haben. Wie haben die es geschafft eine ganze Nation zu täuschen? Eine Analyse der Trump Feeds könnte dem einen oder anderen vielleicht die Augen öffnen.

Twitter sperrt Trump

Mit viel Geld oder Macht den politischen Gegner mundtot zu machen soll eine gute Idee sein? Hier trifft es sogar einen demokratisch gewählten Präsidenten. Solche Praktiken sind typisch für Länder wie Nordkorea, China, oder Saudi-Arabien. Dieses Projekt ist abstoßend.

volle Zustimmung

um 05:34 von tagesmeu
Meine volle Zustimmung, bitte Trump weiterhin drauflos twittern Lassen, er stellt sich damit selbst ins Abseits.

Darstellung: