Kommentare

Dan sage ich den Diensten folgendes

NK hat A-Waffen das ist klar.Und NK wird diese einsetzten wenn andere das auch tun.
Die NK Armee ist vieleicht nicht die modernste aber zahlenmäßig stark.
(Der Wehrdienst dauert dort 7Jahren)
Nichts wird dort verschrottet-auch ein alter Panzer aus dem WK2 kann als fester Fpkt ganz viel Schaden anrichten und eine PPsch41 schießt auch heute noch und kann verletzen.
Als modernstes Kampfflugzeug verfügt NK über die Mig29-1.Variante-
Für die Marine gilt das selbe wie für die Lask bzw.Heer.
Und noch was-ich bin davon überzeugt das die Soldaten dort straff ausgebildet sind und von ihrem militärischen Auftrag überzeugt sind.
Also ein ernstzunehmender Gegner

Faktenfinder

Der Artikel läuft im "Fakten"-Finder und sag schon der ersten Zeile das es eigentlich keine Fakten gibt.

Es ist nicht mehr und nicht mehr und nicht weniger als die übliche Ansamlung von Spekulationen.

Ja ja, Israel bombardiert

Ja ja, Israel bombardiert sehr gerne die Atomkraftwerke der Nachbarstaaten, denn nur Israel darf natürlich in der Region eine Atommacht sein, denn sie sind gerecht, offen und fair ;)

Nordkorea ist nicht von "alleine" aggressiv.

"Die Internationale Atomenergie-Behörde IAEA darf seit 2002 nicht mehr ins Land" - warum wohl? Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 hat Bush Nordkorea zur "Achse des Bösen" gezählt. Das hat in Nordkorea Panik ausgelöst. Während man bis dahin noch mit der IAEA zusammengearbeitet hatte und damit Nordkoreas Atomprogramm (damals für zivile Zwecke) überwachen konnte, hat Bush mit seiner Rhetorik diese Chance zunichte gemacht.

Das zeigt, wie wichtig einfache Worte bei diplomatischen Beziehungen sind. Trump ist dabei, denselben Fehler in noch größerem Ausmaß zu begehen. Hier wurde wieder Zeit verloren für eine friedliche Beiligung des Konflikts. Kim Jong Un ist nicht total durchgeknallt, der weiß, was westlicher Lebensstil bedeutet. Aber er weiß auch, dass Länder ohne Atomwaffen die USA fürchten müssen, wie es der Irak und Libyen gezeigt haben.

Eine Entschärfung des Konflikts wäre so gut möglich, wenn die "Führer" beider Seiten besonnen wären.

Falsche Frage

"Wie nah ist Nordkorea an der "Roten Line"?"

Wie nah sind die USA an der Roten Line wieder mal einen Völkerrechtswidrigen Krieg anzufangen?

Atomwaffen

Ich gehe davon aus, das Nordkorea nur über Atombomben des Hiroshima-Typs verfügt, also höchstens 15-20 Kilotonnen. Miniaturisierte Sprengköpfe für den Einsatz auf Raketen sind schwer und langwierig zu entwickeln und zu bauen. Daher denke ich, das Nordkorea wegen der geringen Kapazitäten im Nuklearbereich solche Raketensprengköpfe nicht besitzt. Freifallende Atombomben, wie in Hiroshima eingesetzt, sind sehr groß und schwer(4,5-5 Tonnen) und müssen mit Bombern in das Einsatzgebiet transportiert werden. Und das werden die Amerikaner schnell entdecken und diese Bomber schnell bekämpfen können. Das ganze Getöse ist nur eine Propaganda-List des Regimes, um das Volk zu beeindrucken und das Ausland(USA usw.) zu beschäftigen. Ich sehe die Gefahren eher für Südkorea, insbesondere für Seoul, durch konventionelle Angriffe Nordkoraes(Artillerie), die auch sehr hohe Opferzahlen hervorrufen können.

Bedrohung ... für wen?

"Atomraketen, die die Westküste der USA erreichen können, sind eine Bedrohung, die für jeden amerikanischen Präsidenten schwer zu akzeptieren wäre."
Und die 6800 Atomsprengköpfe der USA, die jeden beliebigen Punkt der Erde erreichen können, sind also keine Bedrohung.
Irgendwie scheint die westliche Welt wirklich unkritisch dieser Ideologie anzuhängen, dass es völlig in Ordnung ist, dass die USA, Russland, China, Großbritannien, Frankreich, Indien, Pakistan und Israel die Atombombe haben.
Diese Willkür und Doppelmoral ist schon fast unerträglich. Da wird der Iran mit Sanktionen bestraft, weil er angeblich die Atombombe bauen wollte, ebenso wie Nordkorea, und bei Israel ist es etwas anderes, obwohl man da meines Wissens keinen Vertrag unterzeichnet hat.
Ich sehe Kim Jong an der Stelle (leider) im Recht. Atommächte haben eben nicht zu bestimmen, wer eine Atombombe haben darf und wer nicht. Und eine UN, die dieses Spiel mitspielt, macht sich zum Handlanger dieser paar Staaten.

@15:44 von Fairfax

Die Tatsache, dass es keine sicheren Informationen gibt ist sehr wohl ein Faktum, dass als Argument denjenigen entgegengesetzt werden muss, die behaupten "genau Bescheid" zu wissen - wie beispielsweise damals im Irak.

Daher gehört dieser Beitrag der Tagesschau sehr wohl in die Rubrik "Faktenfinder".

Heute ist für Un wohl eher

Heute ist für Un wohl eher wieder entscheidend:
"Wie viele Koreaner können der lebenswichtigen Reisernte beiwohnen und wieviele müssen das Land vor dem Angriff der Nato schützen und dafür eingezogen werden?"

Atomwaffen

Das es überhaupt, auf der Welt Atomwaffen gibt, ist schon eine Katastrophe. Dabei spielt es keine Rolle wer wieviel besitzt.

Und auf solchen vagen Vermutungen basieren Drohungen

Der Frieden wird oft genug gefährdet, indem irgendwelche Geheimdienste und deren Sprachrohre irgendwas in die Welt setzen. Und wenn sie auf nordkoreanische Zeitungen angewiesen sein sollen - hm, wie wird die nordkoreanische Presse bei uns gerne mal bezeichnet? Ach ja, Propaganda. Na super.
Und mal wird über- mal unterschätzt, ja richtig vertrauenserweckend. Und darauf baut man dann Drohungen und bisweilen Kriege auf (s. Irakkrieg).
Hätte man das Land nicht so isoliert, wüsste man vielleicht mehr? Würde man nicht seit Jahren provokante Manöver vor der Haustüre abhalten, fühlte sich das Land vielleicht nicht so bedroht und in die Enge getrieben?
Ein weiteres vom Westen mit gemachtes Problem ist, dass sowohl Kim Jong Un als auch andere Staaten gesehen haben, was missliebigen Staaten und ihren Führungen passierte, wenn sie nicht rechtzeitig Atomwaffen angeschafft hatten, siehe Saddam Hussein und der auf westlichen Lügen und Vermutungen aufgebaute Krieg...

Im Schlussabschnitt...

... wird der Irak-Krieg erwaehnt. Diese Besetzung eines Landes das, unter diktatorischen Bedingungen, Mitglied der UN war, provoziert andere Diktaturen zur Produktion von Nuklearwaffen. Einziger Schutz gegen Invasion.

"Wenn es darum geht

"Wenn es darum geht herauszufinden, wie gefährlich Nordkorea dem Rest der Welt wirklich werden könnte,..."
Nichts gegen die anschliessenden Ausführung, die sich ja auch im Rahmen des Üblichen halten. Aber; Nordkorea IST NICHT die Gefahr. Kein Mensch dort will einen Krieg. Das wäre der sichere Untergang des Regimes. Und das weiss auch Herr Mascolo.

"Die ukrainische Regierung

"Die ukrainische Regierung dementierte gerade harsch Meldungen, nach denen Teile der nordkoreanischen Raketen tatsächlich aus einer der früheren sowjetischen Waffenschmieden im heutigen Dnipro stammen könnten. "

Wie das klingt? So:
Das sei eine antiukrainischen Kampagne, die von russischen Geheimdiensten lanciert sei, um von eigenen Verbrechen abzulenken

Das grandiose dabei:
Diese Aussage wurde vom IISS (International Institute for Strategic Studies) - das ist ein britischer Thinktank.

Also mittlerweile auch britische Thinktanks unter russicher
Kontrolle - so wie Trump.

-> Alles & jeder unter russischer Kontrolle ;)

Robert Schmucker sagt,dass die Flugbahn gewählt wird um Südkorea & USA daran zu hindern Trümmer zu bergen...
->
Letzens hat der 73jährige gesagt,dass die Triebwerke EINDEUTIG russische sind.

Jetzt ignoriert er sogar geographische Gegebenheiten.
Wie soll denn sonst NK Raketen testen,ohne dass die in den Luftraum anderer Länder eindringen?

re totenkopf75

"Freifallende Atombomben, wie in Hiroshima eingesetzt, sind sehr groß und schwer(4,5-5 Tonnen)"

Da sind Sie aber nicht auf der Höhe der Zeit. Typische free-fall Atombomben aus britischer, französischer oder amerikanischer Produktion wiegen um oder weniger als eine halbe Tonne.

Bei zeit.de gibt es wesentlich mehr Infos zu Kims Atomwaffen

Bei zeit.de weiss man zu Kims Atomprogramm deutlich mehr!

http://tinyurl.com/kcghqum
zeit.de: Was wir über Kim Jong Uns Atomwaffen wissen (1. April 2017, 16:55 Uhr)

Was vor wenigen Jahren noch belächelt wurde, ist heute eine ernstzunehmende Bedrohung: Nordkoreas Atomwaffenprogramm. 20 Atombomben könnte das Regime mittlerweile besitzen. Dass Kim Jong Uns Leute grundsätzlich Sprengkörper bauen können, sagt nicht nur der Diktator – Messungen haben es bewiesen.

Das Programm ist im Wesentlichen aufgebaut wie alle anderen vor ihm. Schon seit 1986 gibt es in Yongbyon einen Reaktor, der waffenfähiges Plutonium erzeugt. Mit einer Leistung von 20 Megawatt mag er schwach sein, aber bei vollem Betrieb reicht das immerhin für etwa einen Sprengkopf pro Jahr.

Na fein. Und was ist mit Israel?

So lange, wie das israelische Atomprogramm nicht vollständig aufgedeckt ist und dieses Land nicht gezwungen wird, dem Atomwaffen-Sperrvertrag beizutreten ist das Alles doch nur Gefasel.

Globale Vernichtung geht von allen Atomwaffen aus

Atomwaffen sind immer eine Gefahr für die ganze Welt, und dabei ist es völlig egal, in welchem Besitz sie sind. Denn an den Startknöpfen sitzen und bestimmen immer nur fehlbare Menschen, ob sie nun Kim, Trump oder sonst wie heißen.

re bowerman

"So lange, wie das israelische Atomprogramm nicht vollständig aufgedeckt ist und dieses Land nicht gezwungen wird, dem Atomwaffen-Sperrvertrag beizutreten"

Niemand kann gezwungen werden, dem NPT beizutreten.

Gilt ebenso für Pakistan und Indien.

re demokratieschue

"Bei zeit.de weiss man zu Kims Atomprogramm deutlich mehr!"

Da steht keine einzige Tatsache mehr als in der Tagesschau.

je mehr Atomwaffen NK hat, umso besser

dann ist ein Angriffskrieg durch die USA unwahrscheinlicher.

@um 17:51 von Bowerman

Es kann nicht sein, das mache Länder meinen, das Sie nur alleine im Besitz von Atomwaffen sein dürfen, mit welchem Recht auch? Ein Verbot für alle, ohne Ausnahmen würde gerecht sein und Abhilfe schaffen.

Naja

Der Ami hat noch nie ein Land überfallen, das Atomwaffen besaß/besitzt.

Auserdem: wieviel Länder hat Nordkorea zerbombt? Welche Regierungen weggeputscht? Hat es auch weltweit Foltergefängnisse?

Für Israel das ist

Für Israel das ist lebenswichtig.

@ um 16:44 von Struwwelpeter

"Atomwaffen
Das es überhaupt, auf der Welt Atomwaffen gibt, ist schon eine Katastrophe. Dabei spielt es keine Rolle wer wieviel besitzt."

Da irren Sie sich meiner Meinung nach gewaltig. Spätestens seit der Ukraine-Kriese, die maßgeblich durch die NATO entstanden ist und die folgenden Reaktionen Russland hätten spätestens mit dieser einen weiteren weltweiten Krieg bedeutet. Sie glauben doch nicht etwa, dass die NATO sich auf Sanktionen beschränkt hätte? RF hat weniger Soldaten als die EU Staaten und weniger als ein Drittel der Einwohner und ca. soviel Rüstungsausgaben wie BRD, Frankreich und noch ein zwei EU Staaten. USA sind da noch nicht dabei, denn diese haben mehr Soldaten und mehr Rüstungsausgaben und das in beiden Fällen mehrfach.

Es ist wirklich sehr wichtig, dass die RF, VRC und andere über Atomwaffen verfügen, denn den 70 jährigen Frieden hätte keiner von uns erlebt, würde es A-Waffen nicht geben.

Einzelner wird vielleicht keinen Krieg führen, eine Nation dagegen schon.

syrisches Atomprogramm

Habe gerade mal auf "google maps" nachgeschaut, und festgestellt, dass an der Stelle wieder eine Halle steht. Sieht aber entweder im Bau befindlich aus, oder teilweise zerstört.
Nicht das Assad nach 2007 noch einen Reaktor hat bauen lassen, und dieser Reaktor heute im Besitz des IS ist ...
Allerdings handelt es sich hier um eine Halle. Nicht um ein betoniertes Gebäude, welches fähig wäre einen Reaktor aufzunehmen und abzuschirmen.

Ach, freifallende A Bomben könnten die Nordkoreaner mit Flugzeugen zum. nach Südkorea schicken. Wenn sie in einem Massenangriff (500 Flugzeuge +) 5 mit A Bomben ausrüsten .... und auch Japan wäre davor nicht unbedingt sicher. Und die Tzar Bombe wurde auch von einer Tu 95 abgeworfen, und war die bisher größte menschengemachte Explosion.

@Karwandler
Ja (siehe oben) freifallende Bomben können auch klein sein.
Aber der User bezweifelte ja, dass N Korea fähig ist solche "Miniaturisierte Bomben/Raketen" zu bauen.

re larusso

"@Karwandler
Ja (siehe oben) freifallende Bomben können auch klein sein.
Aber der User bezweifelte ja, dass N Korea fähig ist solche "Miniaturisierte Bomben/Raketen" zu bauen."

Meine Beispiele betreffen Atombomben aus den 60er Jahren. Den technischen Stand hat Nordkorea allemal.

Ich halte auch nichts von den Gerede, Gefechtsköpfe für Langstreckenraketen müssten "miniaturisiert" werden. Schon die gute alte SCUD hatte ein Wurfgewicht um 1000 kg.

Es geht wohl eher darum, dass die Rakete 1.) zuverlässig eine ballistische Flugbahn hält und 2.) der Gefechtskopf nach der Trennung von der Rakete auch dorthin fliegt, wo man ihn haben möchte.

Am 21. August 2017 um 18:09

Am 21. August 2017 um 18:09 von L.-Ludwig

je mehr Atomwaffen NK hat, umso besser

Ja genau,und wenn Kim dann noch auf die idee kommt, die A waffe an die IS oder sonstige spinner zu verkaufen,dann wirds noch mehr umso besser!

Am 21. August 2017 um 18:42 von heimatplanetmars

Spätestens seit der Ukraine-Kriese, die maßgeblich durch die NATO entstanden ist und die folgenden Reaktionen Russland hätten

Die Ukraine -Kriese geht hauptsaechlich auf das konto von Russland,verdrehen Sie hier nicht die Fakten!

Am 21. August 2017 um 15:51

Am 21. August 2017 um 15:51 von holyknights_returns

Ja ja, Israel bombardiert

Und was wollen Sie damit sagen ? Atomwaffen fuer alle? einschließlich die IS und so weiter?

Dieser Bericht, der eigentlich eine Meinung darstellt, ist

vollgestopft mit Vermutungen. Wenn sich der Verfasser des Berichts allerdings ein bisschen Mühe gegeben hätte, wüsste er, dass die USA vom syrischen Reaktor wusste und der damalige amerikanische Präsident selbst einen Angriff erwog. Aber eines ist Fakt: Die USA sind die Guten, auch wenn sie den Rest der Welt in Schutt und Asche bomben, wie es keine andere Nation machen würde.

Am 21. August 2017 um 16:52

Am 21. August 2017 um 16:52 von antizweierleiMaß hm, wie wird die nordkoreanische Presse bei uns gerne mal bezeichnet? Ach ja, Propaganda. Na super.

Das kommt daher,das es in Nord Korea keine Freie Presse giebt!

16:52 von antizweierleiMaß Würde man nicht seit Jahren provokante Manöver vor der Haustüre abhalten, fühlte sich das Land vielleicht nicht

Das kommt daher das der Norden den Sueden mal mit einem sehr Blutigen Krieg uebrfallen hat!Und gilt als Abschreckung,nicht als provokante Manöver !

Am 21. August 2017 um 21:30 von weltoffen

"Die Ukraine -Kriese geht hauptsaechlich auf das konto von Russland,verdrehen Sie hier nicht die Fakten!"

Abgesehen davon, dass man "Krise" so schreibt, sind die Fakten nun einmal, dass ein ukrainischer Präsident gegen die Verfassung der Ukraine gestürzt wurde und dafür viel Geld aus dem Westen geflossen ist. Dass dabei die NATO auch noch den russischen Marinestützpunkt auf der Krim übernehmen wollte, kann man auch nicht dem Konto Russlands anrechnen. Also gebührt die Ehre, die Sie Russland zusprechen, doch mehr dem Westen. Es ist allerdings schon eine Frechheit der russischen Regierung, damit nicht einverstanden zu sein. Wie kann sich Putin nur erdreisten.......

um 21:27 von weltoffen: "Ja

um 21:27 von weltoffen:
"Ja genau,und wenn Kim dann noch auf die idee kommt, die A waffe an die IS oder sonstige spinner zu verkaufen,dann wirds noch mehr umso besser!"

Wer liefert denn ständig an islamistische Terroristen & co Waffen & bildet die daran aus?
NK oder USA?

& speziell zum IS:
"Everyone on the National Security Team recommended arming ISIS" Zitat McCain bei FoxNews

Am 21. August 2017 um 21:42

Am 21. August 2017 um 21:42 von ex_Bayerndödel Aber eines ist Fakt: Die USA sind die Guten, auch wenn sie den Rest der Welt in Schutt und Asche bomben,

Und auf welchem Fakt basiert Ihre Meinung,?also ich koennte da zahlreiche andere Laender auffueren ,die schon ganz stark teile der Welt in schutt und asche gebomt haben,da braucht man garnicht so weit ausem fenster schauen!
PS bin kein US Bombing Fan,aber die Geschichte ist nicht so einseitig!

Am 21. August 2017 um 18:26 von Fachkraft

"Auserdem: wieviel Länder hat Nordkorea zerbombt? Welche Regierungen weggeputscht? Hat es auch weltweit Foltergefängnisse?"

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es solch ein Land gibt, das so gegen das Völkerrecht verstößt, schon gar nicht im Westen - und auf keinen Fall ein Verbündeter! Oder sehe ich dies in meiner Einfalt falsch?

16:57 von derkleineBürger

Robert Schmucker sagt,dass die Flugbahn gewählt wird um Südkorea & USA daran zu hindern Trümmer zu bergen...
...
Jetzt ignoriert er sogar geographische Gegebenheiten.
Wie soll denn sonst NK Raketen testen,ohne dass die in den Luftraum anderer Länder eindringen?

Na es wirkt doch etwas überspannt, da Sie wohl auch nicht abstreiten können, das Letzteres nun einmal tatsächlich auch Ersteres zum Effekt hat. Da sind Sie etwas sehr bemüht Ansatzpunkte für eine vermeintliche Kritik zu finden.

Aber mir ist schon klar wieso Sie da etwas suchen und warum sie so verwirrend Ihre Textbausteine durcheinander setzen: da Sie sachlich nichts gegen seine Aussage zur Herkunft der Treibwerke in der Hand haben, versuchen Sie seine Äußerungen möglichst breitflächig und unkonkret anzugreifen ...

der will nur spielen

Also vom sicherheitspolitischen Aspekt her ist wohl eher vom Schlimmsten auszugehen, wenn man nichts Genaues weiß. Alles andere wäre fahrlässig. Diese Perspektive fehlt dem Beitrag leider.

21:55 von derkleineBürger

Wer liefert denn ständig an islamistische Terroristen & co Waffen & bildet die daran aus?
NK oder USA?

Ach, können Sie das für NK also ausschließen ???

& speziell zum IS:
"Everyone on the National Security Team recommended arming ISIS" Zitat McCain bei FoxNews

Ein Paradebeispiel für ein kontextbefreites Zitat. Was die USA tatsächlich gemacht haben: so ein hartes Regelwerk für die zu unterstützenden Rebellen aufgelegt, dass kaum ein Dutzend die entsprechende Unterstützung bekam ...

re derkleinebürger

"Wer liefert denn ständig an islamistische Terroristen & co Waffen & bildet die daran aus?
NK oder USA?"

Beide.

Nordkorea liefert Waffen an jeden, der mit Devisen zahlen kann. Da gibt es überhaupt keine Beschränkungen.

Am 21. August 2017 um 21:57 von weltoffen

"also ich koennte da zahlreiche andere Laender auffueren ,die schon ganz stark teile der Welt in schutt und asche gebomt haben"

In dem Maß wie die USA? Die Liste wird wohl sehr kurz sein.
Aber wenn Sie Deutschland meinen, so werde ich unser Land bestimmt nicht verteidigen.

Am 21. August 2017 um 21:55 von derkleineBürger

Es geht hier um A Waffen,und FOX news?da koennen Sie gleich mit Breitbart kommen.

Am 21. August 2017 um 21:53 von ex_Bayerndödel

Dass dabei die NATO auch noch den russischen Marinestützpunkt auf der Krim übernehmen wollte, kann man auch nicht dem Konto

Und das koennen Sie natuerlich voll belegen?Giebts da ein Geheimpapier?

Sorry fuer die Kriese,ich meinte "Krise"!

Darstellung: