Kommentare

"Deutschland führt zu G20 ... "

Wo, an Hamburgs Grenzen? ... Da gäbe es aber einige Zufahrten zu kontrollieren.

Wasser predigen und Wein trinken

Was für ein eingebildetes Pack. Diese Kontrollen können innerhalb von Stunden auf die Beine gestellt werden? Woher haben wir denn soviele Grenzbeamte? Selbstverständlich besteht an den restlichen Tagen des Jahres kein Risiko für die Bevölkerung? Und wenn doch, wen interessiert's? Das kann doch wohl nicht Wahr sein. Wenn die Grenzen kontrolliert werden und die restlichen Polizisten das G20-Spektakel schützt, wer schützt an diesen 2 Tagen die Bevölkerung vor den Attentätern von Rechts bis Religiös, die schon da sind? Dafür dürfte doch kaum noch Personal zur Verfügung stehen.

Warum

veranstaltet man das Treffen nicht auf einem Schiff?
Die Kosten für diesen Wahnsinn sollte man von den Teilnehmer einfordern.

Grenzkontrollen

So soll die Anreise potenzieller Gewalttäter verhindert und ein störungsfreier Verlauf des Treffens ermöglicht werden, heißt es im Innenministerium.

Das ist plausibel und es wird funktionieren. Und es wäre klug die Kontrollen ganzjährig durchzuführen, das würde ein störungsfreies gesellschaftliches Leben ermöglichen, und so hätte sogar der Bürger was davon.

Gewalttäter

im Innern scheinen wohl realistischer zu sein, nach den Aufdeckungen in den Kasernen..... Warum sollten Gewalttäter von aussen kommen? DAS ist doch eher DDR Populismus!

Deutschland führt zu G20 Grenzkontrollen ein

>>Die Kontrollen sollten den "Sicherheitsbelangen Rechnung tragen, die Anreise potentieller Gewalttäter in das Bundesgebiet verhindern und zu einem störungsfreien Verlauf der Veranstaltung beitragen"<<

Die Sicherheitskontrollen finden also nur während des Treffens der politisch Herrschenden statt!

Danach werden die Kontrollen wieder aufgehoben, und es können wieder potentielle Gewalttäter in das Bundesgebiet einreisen, die wieder Angst in der Bevölkerung erzeugen können und die Regierung gezwungen wird, öffentliche Räume zu überwachen!

Politiker sind die bessere Gesellschaft, die Schutz bedarf, während der Plebs kein Schutz benötigt.

Danke, werde ich mir merken.

Ich denke wir haben ständig Grenzkontrollen?

Werden wir Gegenwärtig doch nicht ausreichend geschützt?
Das wäre ein Versäumnis der Politik!
Sind die Politiker beim G-20 Gipfel wichtiger als der Bürger???

Es ist eine Farce...

Es ist eine Farce, was die Bundesregierung veranstaltet. Wegen des G20-Treffens werden Grenzkontrollen durchgeführt, um einen störungsfreien Ablauf zu gewährleisten. Immer dann, wenn sich die hochrangigen Politiker treffen, wird alles getan, um möglichst hohe Sicherheit zu garantieren. Wenn es aber nur um die normale Bevölkerung geht, spielt das eine ansolut untergeordnete Rolle. Dann heißt es vonseiten der Regierung und der Kanzlerin Merkel, dass es gar nicht möglich sei, die Grenzen zu kontrollieren und wir mit Kriminalität und Terror leben müssen. Wochen- und monatelang hat Merkel die deutschen Grenzen völlig aufgegeben. Jetzt wo sich die Politgrößen treffen, da denkt man aber schon über die Sicherheit nach und führt plötzlich wieder Kontrollen durch. Einfach eine absolute Farce...

Warum

finden solche Gipfel nicht auf sowieso gesicherten
Gelände statt,
wie zum Beispiel Guantanamo ?
Weit und breit keine Terroristen. Sicherheitskräfte bereits vor Ort.
Und wir Normalos werden in Frieden gelassen.
Falls es nach Einladungsländern geht, bietet sich
für Deutschland die Hallig Hooge an.

kontollen g20 gipfel

finde ich sehr gut dabei wird jede menge beifang ins netz gehen der in der sonstigen zeit frei und ungehindert reisen kann

Grenzkontrollen für G 20

Keine Grenzkontrollen für den Steuerzahler !
Ich habe verstanden !

nunja

seltsam,jetz wird zeitweise ein riesen aufriß gemacht.wenn es nur um den schutz des normalbürgers in deutschland vor solchen kriminellen geht geht,wird dagegen sehr großzügig rein-und durchgewinkt.

Eine Riesenshowveranstaltung mit Riesenkosten

und Riesenaufwand für die Selbstbeweihräucherung
der Spitzenpolitiker dieser Welt. Ausser Absichtserklärungen, die nie eingelöst werden, gibt es nur noch "Klassenfotos" für die Medien. Der Mann von Frau Merkel darf die Begleitpersonen der Regierungsschefs wohl auf Sightseeingtour durch Hamburg mitnehmen.
Ich empfehle hierbei die Eisenbahnminiatur-Ausstellung in der Speicherstadt. Dort können die Gäste mal eine richtig heile Welt bestaunen.

Wie ist das möglich? Vor

Wie ist das möglich?
Vor nicht allzulanger Zeit wurde das doch kategorisch ausgeschlossen.

Ach was sind wir weit

Ach was sind wir weit gekommen, nun haben wir wieder Grenzkontrollen und warum? Weil sich einige Träumer nicht sehen wollten, dass man nicht mit jeder Nation und allen Ethnien mit den europäischen Ideen von Freiheit und Brüderlichkeit und Gleichheit zusammen leben kann. Es gibt eben zu viele für die sind die für uns so lange und schwer erreichten Ziele nur ein Mittel zu ihren eigenen Zielen, die aber leider ganz andere sind. Leider durfte und darf man diese Verhältnismäßigkeiten nicht zu bedenken geben, weil man dann als Populist und schlimmeres mundtot gemacht wird. So feiern im Windschatten von pseudohumanistischen Dauerträumer die gewissenlosen Ausnutzer unserer mühsam gewachsenen Freiheiten für sich fröhliche Urständ und sind dabei aber frei zu halten, von jeglichen Verdächtigungen oder gar Konsequenzen. Welt verkehrt eben!

Zu späte Einsicht

Glaubt Deutschland wirklich dass wenn es die Grenze während dieses Gipfels schliesst dass dies etwas bringt. Die Leute die etwas vorhaben sind schon lässt in Deutschland.

Besonders die Schweizer Grenze absichern

Diese ist momentan die neue Einreiseroute
von Wirtschaftsflüchtlingen in die EU.
Schlauchboote in Seenot auf dem Bodensee
werden das mediale Sommerloch noch füllen.

"Deutschland führt zu G20

"Deutschland führt zu G20 Grenzkontrollen ein"

Ist ja interessant das sowas zum Schutz der G20 Teilnehmer einfach mal so geht aber zum Schutz derer, -die schon länger hier leben-™ geht das nicht.
Vielleicht kann die TS das mal näher beleuchten.

Schämt Euch

Beim Gipfel Grenzkontrollen, kein Gipfel keine Grenzkontrollen. Also wollen die Politiker keinen Terror, wenn sie sich treffen. Danach werden die Grenzkontrollen wieder ausgesetzt, der Terror gegen die weichen Ziele, die Bürger, darf lustig weiter gehen. Danke, ich habe fertig, dies ist nicht mehr mein Land.

Die Bürger haben kein Verständnis...

.. für diese ineffizienten, großkopferten Entscheidungen Großstädte und ganze Länder für irgendwelche Gipfel lahmzulegen, damit sich die ach so wichtigen Teilnehmer sicher fühlen können.

Und das nicht nur (aber auch), weil dabei eh selten etwas vernünftiges herauskommt.

Sucht euch doch ein abgelegenes Dörfchen, das für ein paar Tage Ruhm und Einkommen bereit ist seine Idylle aufzugeben, oder geht nach Brüssel, die Leute da sind den Zirkus gewohnt und haben bereits eine Infrastruktur für solcherlei Polit-Festivals.

Warum müsst ihr damit Hamburg belästigen, und zur Reisezeit Grenzkontrollen einrichten? Wollen die Teilnehmer nachher noch ein Musical angucken oder auf die Reeperbahn? Können die das nicht wie alle anderen auch in ihrer Freizeit machen?

Oder soll das Bürgernähe demonstrieren? Wie immer mit Polizeitausendschaften, Bannmeilen und hermetisch abgerigelten Konferenzzentren?

@ "Grenzkontrollen-schützen-uns-vor-bösen-Terroristen"-Fraktion

Natürlich kann man versuchen, die Realität seinen eigenen unbegründeten Ängsten anzupassen. Man kann Statistiken ignorieren, Informationen, logische Zusammenhänge. Man kann es vermeiden, nachzurechnen, dafür aber um so lauter schreien, wenn man doch mal einen kurzen Blick auf die Realität erhascht - oder jemand der das tut eine Entscheidung trifft, die man so ganz ohne Kenntnis der Wirklichkeit so überhaupt nicht versteht.

Aber ausser Wut und Lautstärke bringt das doch keinem was - ausser den Populisten und Demagogen die auf diesen Wellen aus Hass und Dummheit surfen.

Daher:

1. Durch Raser, Handyspieler am Steuer, Rauchen und Saufen (dt. Leitkultur) sterben in der EU tausendfach so viele Leute wie durch islamistischen Terrorismus. Keiner schreit nach einem generellen Tempolimit, wie es fast alle anderen Länder haben.

2. Islamistischer Terrorismus wird überwiegend von Leuten verübt, die schon lange und auch legal in der EU sind. Da helfen Grenzkontrollen nix

Ortsvorschlag ...

Macht den G20 Gipfel doch z.B. im Salzstock Asse... Terrorsicher und einfach zu bewachen ... ausserdem ein gutes Endlager für die Gipfelteilnehmer..

Darstellung: