Kommentare

Erneuter Beweis

Diese Männer müssen sofort an die syrischen Behörden übergeben werden.
Die Geschichte von der moderaten Opposition war von Anfang an falsch.

Diese Nachricht ist zunächst beruhigend,

gut, dass man sie hat. Aber wie dicht unser Fahndungsnetz wirklich ist, wissen wir erst, wenn jemand hindurchgeschlüpft ist. Dann hagelt es hier Vorwürfe.

Die Spitze des Eisbergs

nicht mehr. Nicht weniger.

Spannend: Mitglieder von

Spannend:
Mitglieder von Al-Nusra,die nach Deutschland gehen,werden in Deutschland verhaftet,gleichzeitig ergreifen aber dt. Politiker für Gruppierungen Partei,die in Syrien mit Al-Nusra kooperieren & gemeinsam mit Al-Nusra Gräueltaten verüben.

& dt. Medien stellen sich ebenfalls auf Seiten von "moderaten Oppositionellen",die mit Al-Nusra kooperieren & zitieren auch mal ganz gerne Sprecher solcher Gruppierungen um ihnen hier eine Plattform zu geben & damit sich die Leserschaft sich mit ihnen solidarisiert & deren Haltung übernehmen soll.

Wie z.B. Wael Elwan bezüglich seiner Ansichten zu den Schutzzonen. Sprecher von Failaq al-Rahman -
Failaq al-Rahman kooperiert mit Al-Nusra,führte zig gemeinsame Operationen aus ( & erhielt sogar dafür TOWs)

Aber solange die in Syrien sind,dort verbleiben & ihren Aktivitäten nachgehen,sind sie ja "die Guten",die gegen den "bösen Assad" kämpfen & darum unterstützt werden müssen - erst außerhalb von Syrien,in der EU,sind sie plötzlich Terroristen...

@ der kleine Bürger

Ich finde auch das dies einen leichten Anstrich hat von:
Gott verschone diese Haus, zünde lieber ein anderes an.

solang die Al-Nusra-Kämpfer in Syrien politisch opportun gegen den IS und Asad kämpfen ist alles gut, aber wehen die bösen Buben kommen zu uns.

Erinnert ein wenig an die Kriegspolitik eines unserer bedeutendsten Verbündeten.

Wir rüsten Terroristen mit Waffen aus, um Terroristen zu bekämpfen, die wir bewaffnet haben um Terroristen zu bekämpfen die wir bewaffnet haben um... und so weiter bis irgendwann die Sowjetunion kommt.

Rechtlich problematisch

Die Unterschiede in der Benennung, je nach Aufenthaltsort, ist schon erwähnt. Was jedoch ebenso problematisch ist.
Wer in Deutschland straffällig wird, wird hier angeklagt und verurteilt. Wer in Syrien ein Verbrechen begeht, wird ebenfalls in Deutschland angeklagt? Rechtlich sehr bedenklich! Denn dann kann sich die deutsche Regierung nicht beklagen, wenn andere Staaten plötzlich mit deutschen Staatsbürgern auf ihrem Gebiet genauso verfahren. Aber da werden plötzlich Heerscharen von Diplomaten in Marsch gesetzt.
Schon zum Zwecke der Abschreckung sollten solche Leute in ihre Herkunftsländer zur Aburteilung abgeschoben werden. Ging doch mit Tunesien auch, und das, obwohl es dort die Todesstrafe gibt, was ja eine Abschiebung EIGENTLICH ausschließt!

Michael Lüders: Spitze des Eisbergs

Michael Lüders schreibt in seinem Buch, dass Hilary Clinton über die CIA massiv in Lybien Waffen einsammeln (abkaufen) ließ und diese nach Syrien verschiffen ließ (genannt: größter Waffenschmuggel seit Vietnam). Dort gingen die Lieferungen an z.B. Al Nusra. Bekannt wurde das aus den geleakten mails. Hilary Clinton benutzte für solch brisante Vorgänge private mailserver.

In Syrien gibts keine gemäßigten Kämpfer - alles Dschihadisten. Ausbaden dürfen's wir Europäer. wie im Bericht gezeigt.

Ruck-Zuck

findet die Verwandlung vom Rebellen zum Terroristen statt. Je-nach-dem wo sie sich gerade aufhalten. Da wird mir direkt schwindelig.
Mir graut davor wenn ich mir vorstelle, wieviele von diesen Rebellen irgendwann (zurück)kommen. Oder auch schon hier sind.

@ Bayerndödel um 14:33

Der Umkehrschluss funktioniert nicht.

Mag sein das wir die syrische Regierung als Regime ablehnen. Aber das macht umgekehrt nicht jede Rebellengruppe zum Verbündeten und somit unterstützenswert!

Rebellen können auch Verbrecher ein, die eigennützige Ziele verfolgen UND die Regierung bekämpfen.

Dschihadistenmiliz der Al-Nusra-Front festgenommen

"Die Bundesanwaltschaft hat zwei mutmaßliche Mitglieder der Dschihadistenmiliz Al-Nusra-Front festnehmen lassen."

Mmmmm, waren das nich vor kurzem noch gemäßigte Rebellen bzw Opposition?
Also ich meine, im Kampf um Aleppo war das doch der Wertegemeinschaft das doch ziemlich egal, wer da gegen Assad kämpft.
Alles nicht so schlimm!

Nun sind diese in Deutschland und schon sind es doch Terroristen!

Ich hab da mal eine Frage

Wie konnten die beiden Herren nach Deutschland kommen, wenn so viel über deren Verbrechen in Syrien bekannt ist? Haben wir keine Grenzkontrollen an unseren Außengrenzen und denen der EU?

Wenn die beiden Personen vor dem Bekanntwerden ihrer Verbrechen nach Deutschland eingereist waren, wer gab dann den Ermittlungsbehörden den Hinweis oder erstattete Strafanzeige - oder operieren deutsche Ermittler in Syrien?

Wenn es nicht unsere eigenen Leute oder Opfer bzw. Zeugen der Taten waren, dann können es doch nur noch die bösen YPD-Kurden oder die ganz bösen PKK-Kurden sein, die von der deutschen Regierung unter der Rubrik Terroristen geführt werden.
Das hieße, die Kurden nicht unterstützen - wegen Erdogan - aber gleichzeitig deren Beweise zu Kriegsverbrechen anerkennen. In diesem Falle würde das Wort "Doppelzüngigkeit" Deutschlands Verhalten sehr gut beschreiben.

Terror-Kämpfer

Wie schön man Terrorist umschreiben kann. Nur kein Aufsehen vor der Bundestagswahl.

???

Kämpfer von Al Nusra werden doch auf dieser Seite sonst moderate Rebellen genannt, zumindest wenn sie in Syrien kämpfen. Kaum in Deutschland angekommen sind es Terroristen. Ich bin verwirrt...

In Deutschland verhaften

In Deutschland verhaften (richtig) - in Syrien de facto unterstützen. Geographische Moral?

Merkwürdig

@09. Mai 2017 um 17:28 von Earthwalker:
Offenbar konnte man jetzt die Verbrechen die Verbrechen zuordnen, oder glauben Sie Verbrecher stellen sich zwischen unschuldige Flüchtlinge und schreien laut: Ich wars!!!?
Ihre letzte Frage sollten Sie sich selbst beantworten können oder glauben Sie unsere Ermittler sollten alle ihre Ermittlungstaktiken preisgeben?

@ich sehe in der Wortwahl zwischen Terrorist und Terror-Kämpfer keine Milderung oder überhaupt einen Unterschied. Entweder sind Sie hier kleinlich oder wollen nur eine Riesenwelle wegen nichts substantiellen machen.

...

Ich sehe da kein Problem. Als es um 1000de Terroristen in Aleppo ging war das für Herrn Steinmeier kein Problem, warum sollten 2 in Deutschland ein Problem sein?...
(Wer Satiere, ironie oder Sarkasmus findet, weiß schon warum)

Und jetzt - wenn dies stimmt, was dann?

Dann werden die Beiden vermutlich eingesperrt.
Und gepflegt.
Vielleicht irgendwann begnadigt.
Was kosten sie bis dahin, einschließlich Gerichtsverfahren?
Wer zahlt das?
Was könnte man Vernünftigeres mit diesem vielen Geld machen?

Und welche bereits überlasteten Gerichte und Richter bekommen
duch die Beiden noch mehr Arbeit und was an Fällen braver Bürger und Steuerzahler bleibt dadurch unerledigt?

Nur weiter so, der Rechtsstaat stirbt so sicherlich.

Wer glaubt schon, das dies alle sind.

Ich möchte nicht wissen, wie viele mit falscher Identität als Schläfer der muslimischen Terroristen bei uns eingesickert sind.
Das man sich auf die Bleiberecht-Entscheidungen der Fachkräfte des BAMF nicht verlassen kann, hat ja die jüngste Vergangenheit bewiesen(oberster Chef ist unser nassforscher Bundesinnenminister).
Generalverdacht ist die logische Folge.
Nur schade, das dies vor der NRW-Wahl bekannt gegeben werden musste.

Darstellung: