Kommentare

Unglaublich, wozu Menschen

Unglaublich, wozu Menschen für Geld fähig sind....

also doch!

In meinem ersten und weiteren Beiträgen zu diesem Anschlag habe ich die Auffassung vertreten, dass die These von IS, Rechts- und Linksradikale wenig echte Substanz hat, weil die verschiedenen Bekennerschreiben schon verdeutlichen konnten, dass Ablenkung beabsichtigt ist. Mein Vermutungsansatz lag und liegt eigentlich in dem Anschlagsziel, die Spieler des BVB so zu irritieren und zu verunsichern, dass sie das Spiel verlieren. Die Aktion nun beim Rückspiel in Monaco, dass die Spieler im Bus kurz vorm Spiel aus "Sicherheitsgründen" länger warten mussten, bestärkt diese Vermutung. Wenn da nun so ein Aktienkursbetrug vermutet wird, warum soll nicht zugleich auch ein Wettbetrug dahinter stehen? Für gewöhnlich wurden bislang aber Schiedsrichter oder Spieler bestochen - Attentate sind da eine gang andere Hausnummer.

Hysterie made in Germany

Nicht hinter allem was hier passiert, seis nun ein Amoklauf eines jugendlichen weil der wegen seiner Herkunft ein leben lang in Bayern gemobbt wurde oder ein Attentat auf einen Mannschaftsbusses auf einen Fußballvereins steckt der IS. Wäre schön wenn bei solchen Ereignissen, auch beim verschwinden von Flugzeugen zum Beispiel die "Spielkarte Terror" in Zukunft erst gezogen wird, wenn alles andere an Möglichen Ursachen abgeklärt wurde. Und nicht völlig ohne Not die ersten Fragen immer die gleichen sind "Wars ein Terroranschlag?, Steckt der Islamische Staat dahinter?". Was soll das?

Harter Tobak

Wenn es wirklich so wäre wie im Artikel dargestellt, kann man nur noch den Kopf schütteln über das, was mancher bereit ist, zu tun, nur um ein paar Kröten zu verdienen.

Ein 28 jähriger Russe mit diesen Kenntnissen?

Das kommt mir etwas krude vor. Hieß es nicht, das sei ein sehr professioneller Anschlag gewesen? Woher hatte der 28 jährige Russe aus BaWü solche Kenntnisse?

Wirtschaftlich motivierter Bombenterror.

Eine Vorgehensweise die ja eher in die Strategiepakete von Mafien,Konzernen, Schattenstaaten und Drehbuchautoren zu passen scheint.Das ausgerechnet eine in diesen Dingen ungeschulte Einzelperson? mit so einer Räuberpistole scheitert ist geradezu beruhigend.Auch die Dümmsten werden also hin und wieder Mal geschnappt.... ;-)))))

Dank an die Polizei!

Dank an die Polizei!

Gott sei Dank ist dieses kranke Hirn gefasst

Für mich als BVB-Mitglied und Fan eine gute Nachricht. Heimtückisch und hinterhältig reicht für so einen Verbrecher als Charakterisierung nicht aus. Gott sei Dank werde ich nicht zum Strafmaß gefragt ...

Wie die Großen,

die Wetten gegen ein Länder, führen Kriege oder schließen Hamdelsabkommen ab usw... Direkter und damit eine offenere Geschäftspraktik scheint der 28-Jährige an den Tag gelegen zu haben. Beides ist natürlich menschenverachtend. Nur einer kommt vor Gericht.

Gier! Gier!

Falls die weiteren polizeilichen Untersuchungen und das Gericht zur Bestätigung dieses Verdachts führen, ist dies ein erneuter Beweis, dass die Gier mancher Menschen vor nichts zurückschreckt.
Einfach erschreckend und unsäglich!

Anschlag wegen fallendem Aktien-Kurs??

Eine Aktie die bei mal gerade 5,35€ liegt?

Ich glaube ein neues Märschenbuch wird raus kommen.

Bei 15.000 Optionscheine wie will man da Geld machen, wenn die Aktie auch 1€ verliert, was schon gewaltig wäre.
Das wären gerade mal 15.000€, und dafür einen Anschlag zu machen.

Da Lob ich mir die VW Aktie, die zur damaligen Zeit von 818€ auf 212€ abstüzte dank unserer Zockerbanden.

Islamisten, Linke, Rechte, Russen...

Zuerst waren es Islamisten, dann Linke und dann Rechte. Jetzt sind es die Russen gewesen. Sollte sich dies nicht bestätigen, gerät nächste Woche vermutlich der westfälische Taubenzüchterverband unter Verdacht.

Naja, wenigstens hatte er einen Migrationshintergrund

Jedenfalls habe ich im Radio gehört, dass er Russland-Deutscher sein soll. Das rettet dann doch noch so manches Weltbild.

Keinen Zweifel, aber auch nicht den geringsten, hatten viele Foristen hier unmittelbar nach dem Anschlag, dass dies islamistischer Terrorakt gewesen sein MUSS. Wer daran zweifelte, so wie ich, galt sofort als "Verharmloser des Terrors". Und was haben wir jetzt? Ganz banale, alltägliche kriminelle Habgier.

Genugtuung will sich bei mir dennoch nicht einstellen. Dazu bin ich mir zu sicher, dass es bei der nächsten Gelegenheit wieder genau so abgehen wird mit den Kommentaren.

Keine Frage, das Allerletzte!

Nicht einmal den "Bekennerschreiben" kann man noch vertrauen, die Tat ist zu verurteilen, völlig klar.
Am Rand, ganz leise ;) gefragt; warum ist "Sport" eigentlich eine Methode der "Wertschöpfung" (wie unser Wirtschaftssystem Spekulation gern wahrnimmt) ?
BVB-Aktien? Für mich sehr fragwürdig!

Definition

"... ein terroristischer Hintergrund der Tat eher unwahrscheinlich ist."
Wie bitte, wird denn heutzutage "Terror" definiert ?

Mehr Skrupellosigkeit geht nicht

Wenn dieses Ermittlungsergebnis sich bestätigt dann öffnet sich die nach oben offene Skala der Skrupellosigkeit ein weitere Stück.
Dass jemand soviel kriminelle Energie in ein Attentat auf unschuldige Fußballer aufwendet um sich einen Spekulationsvorteil an der Börse zu verschaffen das übersteigt mein Vorstellungsvermögen.
Diese Möglichkeit hatte ich bei diesem Attentat nicht für denkbar gehalten.
Mord an Fußballern, um ein paar Tausend Euros Spekulationsgewinn zu erzielen. Welches kranke Gehirn kann sich so etwas ausdenken ?
Welche Biographie mag hinter so einem Menschen stehen, das ist beispiellos in meiner Erfahrung.

Ich hätte alles für möglich

Ich hätte alles für möglich gehalten. Islamisten, Rechte und Linke. Fußballfanatiker hätte ich nicht ausgeschossen. Mein Tipp war östlicher Geheimdienst, um Dt. vor der Wahl zu destabilisieren.

Ein Wirtschaftsverbrechen hätte ich mir -nie- vorstellen können.

Radikale... Börsianer?

Radikale Islamisten, radiakle Linke, radikale Rechte - Alles bekannt und mittlerweile ein alter Hut.
Mit dem Mord durch einen Atheisten an seiner christlichen Mitbewohnerin vor ein paar Monaten haben wir wohl auch die radikalen Atheisten mittlerweile im Land.
Radikale Christen, von denen haben wir in DE seit längerem nichts mehr gehört, aber ausschließen will ich ihre Existenz jetzt nicht; siehe das Netzwerk von Breivik-Anhängern.

Wenn jetzt auch die Liberalen radikal werden, dann gute Nacht Deutschland!

Wie perfide!

Sonntag im "Dortmund"-Tatort (ausgerechnet da!) hab ich das noch für Fiktion gehalten: So tun als ob - und damit Geld kassieren! Wie krank muss jemand sein, um auf so eine Idee überhaupt zu kommen?

der ball ist rund

es bleibt zu hoffen das der / die täter mit aller härte des gesetzes bestraft werden !
so wird es sicher in den kommentaren der presse lauten.

versuchter mord in mehreren fällen sollte schon in der anklageschrift stehen.

man darf gespannt sein wie lange der festgenommene in U-haft bleibt.

der ball rollt weiter.
the show must go on!

Glückwunsch an die Ermittler

Man muss die sehr gute und besonnene Arbeit der Ermittler loben, die sich trotz der schwierigen Materie und der vielen Mutmaßungen in den Medien nie zu falschen Vermutungen hinreißen ließen, sondern offensichtlich stets in alle Richtungen ermittelt haben und nunmehr zeitnah einen Erfolg erzielen konnten. Hut ab vor den Strafverfolgungsbehörden!

Wie kommen Sie darauf, dass es sich um einen Russen handelt? Die Nationalität wurde nicht genannt. Und allein vom Vornamen her sollten Sie nicht auf das Herkunftsland schließen.
Gerüchte gibt es bereits zu viele. Ein wenig mehr Zurückhaltung bitte!

Nicht sehr professionell

@ Mittschiffs:
Das kommt mir etwas krude vor. Hieß es nicht, das sei ein sehr professioneller Anschlag gewesen?

Der Anschlag war nicht wirklich professionell durchgeführt und nicht vergleichbar mit Bombenanschlägen in Bagdad oder Kabul.

Bitte auf die wirkliche Tat blicken

@ Keilstein:
Beides ist natürlich menschenverachtend. Nur einer kommt vor Gericht.

Der Mann kommt vor Gericht wegen des Bombenanschlages, er kommt nicht vor Gericht, weil er Optionsscheine gekauft hat. Letzteres ist nicht verwerflich, auch wenn manche das gern so sehen würden.

ich habe noch wen vergessen...

...die Sachsen standen ja auch mal unter Verdacht :o)

Alles schon klar?

Auch wenn vieles plausibel erscheint... noch ist erst ein Verdächtiger gefasst. Also wäre ich mit Vorverurteilung oder Aussagen wie "also doch" etwas zurückhaltender...
Nicht ganz plausibel ist für mich, dass jemand wegen vielleicht "nur" etwa 90000 Euro (im maximalen Fall von 100 % Kurseinbruch) Massenmord mit professionellen Sprengsätzen durchführt. Die Sprengsätze kosten sicher auch Geld. Ich warte mal mehr Informationen und Ermittlungsergebnisse ab.

Armer Kerl

Das sind natürlich erdrückende Beweise.
Ein Hotelzimmer und Aktienspekulationen.
Mir tut er leid, dass die Polizei bei dieser mageren Beweislage überhaupt eine Festnahme vornimmt ist verächtlich. Hier ein Bauernopfer der Meute zum Fraß vorgeworfen. Und wenn ich mir die Kommentare so durchlese klappt das sogar.

Optionsscheine @Romanovi

Anscheinend haben Sie das Konzept des Optionsscheins nicht verstanden!
Wenn Sie für 15000 € Optionsscheine kaufen, die zum Teil einen Spread von 100-1000en von % haben, machen Sie bei einem Sinken der Aktie um 1 € nicht nur 15k € Gewinn. Optionsscheine sind klassische Hebel zum Spekulieren - lesen Sie mal bei Wikipedia nach.

Wie krank muß man sein?

oder einfach nur hirnlos. Ich hoffe, daß der Attentäter nun auch in der Lage ist, die gesalzene Rechnung von BVB, den beiden Verletzten, den traumatisierten Spielern und der Polizei auch zu bezahlen. Mein Bauchgefühl sagt mir aber, daß die Rechnung für den Einsatz jetzt mal wieder beim Steuerzahler hängenbleibt, da bei dem Knaben nichts zu holen sein dürfte und die Geschädigten leer ausgehen werden.

Ich glaube jedoch nicht, daß er ein Einzeltäter ist, der auf eigene Rechnung gehandelt hat. Dafür ist seine Marge zu gering und der materielle Aufwand für den Anschlag zu hoch, das Risiko auf lebenslange Haft kommt noch dazu. Er mag die Tat ausgeführt haben und wollte selber auch noch ein (vielleicht größeres,) Stück von Kuchen haben, aber da dürfte mehr dahinterstecken. Der Kredit kann auch eine falsche Spur sein. Wer hatte denn sonst noch alles Put-Optionen auf die Tage nach dem Anschlag? Oder Aktien und Optionen auf Monaco?

Schützt uns

vor diesen kriminellen Börsenspekulanten. Wer so etwas macht gehört 2 mal ins Kittchen- erst wegen der Spekulaition, dann wegen eines Anschlages in Tateinheit mit Verunglimpfung einer Religionsgemeinschaft. Räumt auf, und kontrolliert jedes einzelne Konto mit Überwachungskameras. Es sind bald Wahlen!

@Am 21. April 2017 um 07:48 von frosthorn

Zitat: "Keinen Zweifel, aber auch nicht den geringsten, hatten viele Foristen hier unmittelbar nach dem Anschlag, dass dies islamistischer Terrorakt gewesen sein MUSS."

Na, wie das nur sein könnte ... hmm ... lassen Sie mich überlegen.

Ah, genau, lag daran, dass in 99,99 % der letzten Terroranschläge genau ein islamischer Hintergrund vorlag

Daran liegt es, glaube ich.

Aber ich hatte von Anfang Zweifel. Der Anschlag war zu technisch präzise geplant und durchgeführt. Das hatte mich zweifeln lassen.

07:04 von Mittschiffs

"Ein 28 jähriger Russe mit diesen Kenntnissen? Das kommt mir etwas krude vor. Hieß es nicht, das sei ein sehr professioneller Anschlag gewesen? Woher hatte der 28 jährige Russe aus BaWü solche Kenntnisse?" Der Russlanddeutsche hatte seine Kenntnisse wahrscheinlich daher, wo auch andere Attentäter ihre Kenntnisse haben: Aus dem Internet.

@Am 21. April 2017 um 07:48 von frosthorn

Zitat: "Jedenfalls habe ich im Radio gehört, dass er Russland-Deutscher sein soll. Das rettet dann doch noch so manches Weltbild."

Mein "Weltbild" braucht gar nicht "gerettet" werden, und das auch schon gar nicht durch einen tatsächlich sehr seltenen Einzelfall.

Mein "Weltbild" ist durch wohlüberlegte Argumente, Fakten und umfassende Statistiken fundiert begründet. Ein unbedeutender Einzelfall ohne Relevanz für die Statistik ändert daran folglich nichts.

um 07:48 von frosthorn

(Fast) Komplette Zustimmung zu Ihrem Kommentar! Aber viele Foristen sind in den letzten Tagen davon ausgegangen, dass es Linke waren, sofern sich herausstellen sollte, dass es nicht der IS war.

@frosthorn

Wenn Sie dieses Forum halbwegs aufmerksam gelesen haben, dann ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass viele Foristen einen rechtsradikalen Anschlag für wahrscheinlich hielten nachdem Zweifel an der Echtheit des Bekennerschreibens aufkamen. Welchen Kommentar haben Sie denn für diese Leute? Oder ist vorschnelle Schuldzuweisung immer nur ein Problem der anderen?
Vielleicht sollten sich ja ALLE mehr mit den Fakten beschäftigen und ihr Kopfkino besser für sich behalten.

Wetten dass....

die Habgier des Bankensystems solche Interessen-Handlungen weiter fördert!
Sieht man die TV-Werbungen der Wettportale-dann kann man sich an fünf Fingern abzählen wie groß ein kriminelles Manipulations -Interesse sein kann!
Betrifft nicht nur den Profi-Fussball sondern alle Sportarten!

Randbemerkungen

@Mittschiffs,

Das, lieber Mittschiffs, war glücklicherweise kein professioneller Anschlag, denn sonst wäre vom BvB Bus und den Insassen nicht mehr viel übrig.

Erstaunlich trotzdem, wie ein einfacher Zeitgenosse so an Sprengstoff kommt.

H,v.B.

@ frosthorn 7:48

Glückwunsch, dass Sie an der These von einem islamistischen Anschlag gezweifelt haben. Es gab Anzeichen dafür und dagegen. Dass Sie dafür als Verharmloser des Islamistischen Terrors verdächtigt wurden habe ich nicht wahrgenommen.
Zitat:"Jedenfalls habe ich im Radio gehört, dass er Russland-Deutscher sein soll. Das rettet dann doch noch so manches Weltbild."
Aber Sie scheinen hier Ihr Feindbild zu pflegen, wenn Sie anderen unterstellen, Rußlanddeutsche zu diskriminieren.

Der personelle Aufwand war

Der personelle Aufwand war gewaltig. Aber der Erfolg ist da. Glückwunsch!

ob die Korrektur , daß es "nur eine normale kriminelle Tat" war , mit dem Ziel sich zu bereichern ebenfalls ähnliche Publizität erhält ist zweifelhaft. Die Presse muss sich schon Fragen lassen, warum sie diese extreme Differenzierung von Taten betreibt , die am Ende erbarmungslos brutal sind aber einmal im politischen und einmal im kriminellen Standardkontext stehen.

Wenn es dieser Mann wirklich war,...

...ist er in mehrfacher Hinsicht strohdumm, sieht man von seiner offenkundigen Fähigkeit, Sprengsätze zubauen, ab.
Gottlob ist er dämlich, denn dadurch war es den Ermittlern möglich, ihn in relativ kurzer Zeit zu fassen;
immerhin waren auch noch andere Spuren zu verfolgen, auch wenn die sich im Laufe der Ermittlungen als nicht heiß herausstellten.
Und hoffentlich stellt sich jetzt nicht heraus, dass der 28Jährige, wenn er zweifelsfrei der Täter ist, eine schwere Kindheit usw. hatte.

Viele Fragen ohne tatsächliche Antworten

Der MDR vermeldet, dass der Täter mit den Optionsgeschäften Millionen verdienen wollte. Mit 15000 Optionsscheinen bei einem Kurs von 5,36 Euro soll er Millionen verdienen? Diese Begründung klingt für mich sehr, sehr unglaubwürdig.
Welche Bank vergibt Verbraucherkredite in fünfstelliger Höhe zum Kauf von Aktienoptionen?
Ebenso steht doch die Frage, wie d.... der Täter sein muss, aus dem Mannschaftshotel die Aktion zu veranstalten. Andererseits hat er Wissen, wie er effektive Bomben basteln kann. Widersprüche über Widersprüche.
Auch als Deutsch-Russe kann er aus einer der vielen Kaukasus-Regionen kommen, in dem Islamisten ihre Heimat haben.

Bei so einer verwerflichen Tat ist es besondern wichtig, eine ehrliche Aufklärung und Berichterstattung zu kommunizieren.

rechenkünstler?

"Eine Aktie die bei mal gerade 5,35€ liegt?"

der preis eines einzelnen anteilsscheines sagt rein gar nichts über die wettquote aus.

wenn die wettquote z.b. bei 1:20 liegt, dann wird aus15,000 euro einsatz eine drittel million oder eine halbweg nette eigentumswonhung.

bei pferderennen liegen wettquoten teilweise bei 1:100. und mit ein bischen glück ist das pferd mit den schlechtesten quote dann 0,2% schneller als die anderen und du gewinnst 9999% dazu.

marktmanipulation funktioniert und ist ein ganz normaler weg geld zu verdienen - nicht nur auf der rennbahn.

sie funktioniert durch gerüchte und lügen ebenso wie durch lobbyismus, durch geheimnisverrat oder die illegale nutzung von insiderwissen. und sie funktioniert auch prima durch terrorismus, erpressung und bedrohung.

pharmakonzerne erfinden krankheiten, hedgefondsmanager helfen ihrem land aus der EU auszutreten und kleinkriminelle sprengen halt sportler in die luft.

um 07:01 von Midir

"Wäre schön wenn bei solchen Ereignissen, auch beim verschwinden von Flugzeugen zum Beispiel die "Spielkarte Terror" in Zukunft erst gezogen wird, wenn alles andere an Möglichen Ursachen abgeklärt wurde. Und nicht völlig ohne Not die ersten Fragen immer die gleichen sind "Wars ein Terroranschlag?, Steckt der Islamische Staat dahinter?". Was soll das?"

Ich weiß nicht warum Sie von Hysterie sprechen, die einzigen die das vielleicht zeigen, sind Journalisten die sensationsgeil sind. Die meisten Menschen nehmen sowas inzwischen (leider) Achselzuckend hin. Und natürlich fragt man zuerst nach einem Terroranschlag, weil es in der Zeit in der wir im Moment leben die naheliegendste und häufigste Ursache ist. Warum wollen Sie erst alle möglichen weniger wahrscheinlichen Situation abklären? Macht aus der Sicht der Ermittler wahrscheinlich sehr wenig Sinn.

um 08:10 von queenich

"Nationalität wurde NICHT genannt! Bitte keine voreiligen Schlüss

Wie kommen Sie darauf, dass es sich um einen Russen handelt?"
.
In anderen Medien wird bereits darüber berichtet, dass es sich um einen Deutschrussen/Russlanddeutschen handelt. Es sind also keine voreiligen Schlüsse.

Solchen Verbrechen

sind Tür und Tor geöffnet, weil Spekulationen auf Kurssprünge überhaupt zulässig sind. Hier liegt der Hund begraben.

Diese Flüchtlinge....

.... die mit Ihren BVB Aktien und Put Optionen als Sozialschmarotzer in schlauchbooten in unser Land einreisen, um dort unsere Arbeitsplätze zu klauen und auf unsere Kosten zu leben. Ich mit meinen 105 kg kann wirklich Nix abgeben. Jetzt muss ich los. Gleich läuft Championsleague.

um 08:34 von El Chilango

"Ah, genau, lag daran, dass in 99,99 % der letzten Terroranschläge genau ein islamischer Hintergrund vorlag" - Nach Ihrer Rechnung ist von 10.000 Attentaten EINER nicht-islamistisch? Wer's glaubt...

Mercury78, 07:44

||Zuerst waren es Islamisten, dann Linke und dann Rechte. Jetzt sind es die Russen gewesen.||

Sie verwechseln Spekulation mit Ermittlungsergebnissen. Die Ermittler haben zu keinem Zeitpunkt behauptet, dass es Islamisten, Rechte oder Linke gewesen seien. "Die Russen" wurden ebenfalls nicht beschuldigt.
Als Tatverdächtiger wurde ein Deutsch-Russe ermittelt.

queenich, 08:10

||Nationalität wurde NICHT genannt! Bitte keine voreiligen Schlüss
Wie kommen Sie darauf, dass es sich um einen Russen handelt?||

Auch wenn im Artikel der TS nur der Vorname genannt wurde, heißt das nicht dass alle Medien so zurückhaltend sind.
Würden Sie sich auch anderweitig informieren, wüssten Sie dass es sich um einen "Deutsch-Russen" handelt.

@ Kessl

Es findet um 12:30 Uhr eine Pressekonferenz statt, vielleicht werden da Ihre Zweifel was dieses Land betrifft etwas weniger.
Ihr Kommentar ist für mich ein Hinweis darauf, warum ich morgens immer öfter mit schlechter Laune wach werde.

Ja klar! Macht doch jeder

Ja klar!
Macht doch jeder so, der an Geld kommen will:

Man bringt Menschenleben in Gefahr in der Hoffnung, dass man vielleicht Glück hat und daraufhin die Aktien fallen ...

Vollkommen nachvollziehbar.
Nur Vollidioten würden gleich Tresore sprengen ...

@ El Chilango

Ihre 99,99% sind aber auch nur "gefühlt", oder?

Ich kann es einfach nicht mehr glauben,

zu welchen Taten Menschen fähig sind.

Was mich aber auch den Kopf schütteln läßt, sind diese unterschwelligen Kommentare: naja, wenn es kein terroristischer Hintergrund ist, dann können wir ja einigermaßen beruhigt sein. Ebenso verwerflich finde ich die Kommentare, die das Verbrechen und die Aufklärungsarbeit der Polizei ins Lächerliche ziehen. Die Polizei hat hervorragende Arbeit geleistet. Den Verbrecher kann ich nur verabscheuen.

Abschließend würde ich gerne einmal wissen, weshalb man diese Täter als "Terroristen, Rechts- oder Linksradikale, normale Verbrecher" usw. unterscheidet. Für mich sind diese Menschen schlicht Mörder oder versuchte Mörder. Mit jeder anderen Bezeichnung gibt man ihnen einen Sonderstatus, in dem sie sich auch noch sonnen.

@ 08:34 von El Chilango

In Deutschland ?
Nicht einmal 20% der "Vorfälle" bei denen man einen islamistischen Hintergrund vermutete, haben sich als solchen bestätigt.
Erinnern Sie sich nicht mehr an den Amoklauf in München, die Messerattacke in Grafing,
die Axtattacke in Düsseldorf, die Messerstecherei in Viersen, der "Macheten" Mann in Reutlingen, oder richtigerweise Dönermessermord.
Ich glaube, man kommt nicht mal auf 10%...

@ frosthorn

>>> Genugtuung will sich bei mir dennoch nicht einstellen. Dazu bin ich mir zu sicher, dass es bei der nächsten Gelegenheit wieder genau so abgehen wird mit den Kommentaren.
.
Genugtuung ist das Stichwort. Es ist das selbe Schema, "links" wie "rechts".
Während die einen alles auf den Islamistischen Terror schieben, sind die anderen zufrieden wenn es einen anderen Täter gab.
Ich sehe hier keinen Unterschied.
Das Verbrechen selbst rückt dabei in den Hintergrund, Hauptsache das eigene Weltbild wird bedient.

@07:48 von frosthorn

"Keinen Zweifel, aber auch nicht den geringsten, hatten viele Foristen hier unmittelbar nach dem Anschlag, dass dies islamistischer Terrorakt gewesen sein MUSS. Wer daran zweifelte, so wie ich, galt sofort als "Verharmloser des Terrors". Und was haben wir jetzt? Ganz banale, alltägliche kriminelle Habgier.

Genugtuung will sich bei mir dennoch nicht einstellen. Dazu bin ich mir zu sicher, dass es bei der nächsten Gelegenheit wieder genau so abgehen wird mit den Kommentaren."
#
#
Am 15. April 2017 um 14:13 von frosthorn
... Und jetzt sieht es immer mehr danach aus, dass die "Gefährder" aus den deutschen, ja sogar aus den besonders deutschen Reihen kommen.
-
Auch Ihre Spekulation war mehr als Falsch, da es kein rechter war.
Für Sie stand fest, das es ein Terroranschlag einer rechten Gruppe war.
Das war auch Vorurteil pur.

@Romanovi: Es wurden nicht...

... 15.000 Optionsscheine sondern wohl eher Optionsscheine für 15.000€ gekauft. Stand heute bekommt man einen recht kurzfristigen 1:1 Put 4€ auf die BVB-Aktie für um die 0,04€, sagen wir 0,05€. Für die 15.000€ gibt es also 300.000 Optionsscheine. Wäre bei dem Anschlag nicht nur ein Spieler verletzt sondern die halbe Mannschaft getötet worden, so wäre, so vermutlich die Täterlogik, der Kurs der BVB-Aktie deutlich unter die 4€ gefallen, sagen wir auf 3€. Bei 300.000 Optionsscheinen wären das also 300.000€ Gesamtgewinn aus den Optionsscheinen gewesen -- Menschen haben schon für deutlich weniger gemordet.
Dass das ganze natürlich ziemlich krank steht außer Frage, und ob es funktioniert hätte ist auch eher fraglich -- beispielsweise, weil viele BVB-Aktien ja von Fans und nicht nur von kühl rechnenden Anlegern gehalten werden.
Nun ja, das kommt halt dabei heraus, wenn Fußball zur Ware und zur AG verkommt, das lockt solche Leute halt früher oder später an.

@ 08:24 von Kessl

"Armer Kerl
Das sind natürlich erdrückende Beweise.
Ein Hotelzimmer und Aktienspekulationen.
Mir tut er leid, dass die Polizei bei dieser mageren Beweislage überhaupt eine Festnahme vornimmt ist verächtlich. Hier ein Bauernopfer der Meute zum Fraß vorgeworfen. Und wenn ich mir die Kommentare so durchlese klappt das sogar."

Natürlich steht die Schuld dieses Mannes noch nicht fest. Das sollte jeder auch in seinen Kommentaren berücksichtigen. Die veröffentlichte Indizienlage ist jedoch schon belastend und bei unserer Justiz, die mittlerweile wie in den USA mehr auf Verurteilung als auf Recht aus ist, wahrscheinlich auch hinreichend. Auf Grund der Indizien darf auch eine Festnahme erfolgen, damit ist er weder ein Bauernopfer, noch schuldig. Warten wir es ab, eventuell gibt es noch mehr Beweise oder gar ein Geständnis.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema Anschlag auf BVB-Bus besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen.
Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: http://meta.tagesschau.de/id/122527/festnahme-nach-anschlag-auf-bvb

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: