Kommentare

Angst vor Veränderungen

Nicht alles was schwarzgemalt wird, ist schädlich.

Zustimmung zur AfD

Wenn nun wieder einmal die meisten Stimmen für die AfD aus Sachsen kommen, wird dann auch gefragt, ob die richtig integriert sind? Und bei der NPD wird das auch geschehen? Ja dann bin ich mal gespannt. Welche Partei wählt denn ein gut Integrierter mit ausländischen Wurzeln?

Für die Groko

Die große Koalition hat in der aktuellen Umfrage 65% (!) der Befragten hinter sich. Das ist schon eine Macht.

Angela Merkel

... hat damit in der deutschen Öffentlichkeit etwa die Zustimmungswerte, wie Präsident Putin in Russland.

DeutschlandTrend = irreführend

Mir erschließt sich nach wie vor nicht warum man Statistiken von Umfragen mit so wenigen Teilnehmern so regelmäßig, so prominent präsentiert. 934 Befragte? Was soll denn das bitte aussagen?

Zum jetzigen Zeitpunkt

bliebe also bei Regierungsfragen nur die Alternative zwischen 'Großer Koalition' und einer von irgendeiner Partei geduldeten/ mitgetragener Minderheitsregierung. Beides nicht wirklich die besten Alternativen, obwohl ich persönlich einer Minderheitsregierung sehr aufgeschlossen gegenüber stehe - Da muss man wenigstens mal mit kleinen Parteien reden, was derzeit nachweislich nicht geschieht.

Dass die AfD unter Frau Petrys Rückzug Stimmen verlieren würde, war zu erwarten. Interessant an dieser Erhebung ist, dass die Entscheidung Petrys da noch nicht bekannt war. Da ist also aktuell noch Luft nach unten ;o)

Bei der Türkei müssen wir jetzt erst einmal abwarten. Die nun im Referendum getroffenen Entscheidungen werden erst ab 2019 aktuell werden. Beitrittsgespräche abbrechen wäre mMn falsch, trotz aller im Wahlkampf entstandener Dissonanz. An der Menschenrechtslage müssen wir das festmachen, nicht an der Staats- und Regierungsform. Erstere MUSS verbessert werden!

Bild 5/7 Fehler?

Kann es sein, dass die Darstellung der Ergebnisse zur Frage, ob man die Verhandlungen zum Türkeibeitritt beenden solle, nach Parteizugehörigkeit, dass die Skalen umgedreht sind.

Dieses Ergebniss wäre einigermaßen überraschend. Zugegeben, ich kann mir vorstellen, dass nun, da die Türkei auf dem Weg zu einem System ist, dass mit AfD-Vorstellungen in teilen sicher auch korrelliert, aber das wäre dennoch ein massive Verschiebung der Positionen der jeweiligen Parteien.

@ 00:23 von junge Welt

>>Angela Merkel

... hat damit in der deutschen Öffentlichkeit etwa die Zustimmungswerte...<<

Die Zustimmungswerte von Frau Merkel sind in öffentlichen Befragungen meist sehr uninteressant. Es gab vor Jahren mal eine interessante Umfrage, nach der etwa 70% der Bürger mit der Arbeit des Regierungskabinetts unzufrieden waren, aber ebenfalls etwa 70% Frau Merkel gute Arbeit attestierten... Das waren wahrscheinlich sogar die gleichen 70%.

@ 00:38 von Horst123

934 Befragte? Was soll denn das bitte aussagen?

Wenn man aus dem Telefon die Nachbarschaft einer einzelnen Straße eines einzigen Ortes befragt, sagt das nichts aus!
Wenn man diese Befragung bundesweit erhebt und in einzelnen Städten Bürger aus mehreren Stadtteilen befragt, dann kann das eine ganze Menge aussagen!
Es ist und bleibt allerdings eine Prognose und die Fehlertoleranz, die im Bericht in dem grauen Kasten erwähnt wird, muss berücksichtigt werden...

Bei uns zu Hause werden die

Bei uns zu Hause werden die Hasen erst gezaehlt, wenn sie auf der Strecke liegen. Vielleicht sollte man das mit den Waehlerstimmen ebenso machen.

Darstellung: