Kommentare

Frage

Was passiert, wenn es wirklich Absprachen gegeben hat? Ich kann mir zwar kaum vorstellen, wenn es wirklich herauskommen sollte, das es eine Beeinflussung durch Russland gegeben hat, Trump die Ergebnisse dieser Untersuchung interessiert.
Aber haben die Ergebnisse irgendeinen Einfluss auf seine Präsidentschaft?

Also wurden Trumps Leute

Also wurden Trumps Leute abgehört?

Trump Gate

Damit dürfte bald das letzte Stündlein des postfaktische Präsidenten
Trumpel eingeläutet sein.
Die Zustimmung beim US Bürger dürfte noch weiter
als die derzeitlichen 37 % fallen.

Fake News?

Da bis jetzt vom Präsidenten mittels Twitter keine Reaktion vorliegt, muss man davon ausgehen, dass er noch an seinen Aussagen zu den "Alternativen Fakten" bastelt...

Wie passend...

Das verwirrspiel wird komplett. Die USA können einem mittlerweile richtig leid tun.

Gelächter

Ob sich die US-amerikanischen Dienststellen klar darüber sind, was sie da tun? Wenn eine Einflussnahme Russlands auf das Wahlverhalten der US-Bürger überhaupt möglich ist, stellen sie der eigenen Öffentlichkeit, ihren Medien sowie der gesamten Verwaltung ein Armutszeugnis aus.
Die USA, gestern noch unumschränkt herrschende Weltmacht, heute ein Oblast der russischen Föderation...

belanglos

Der (noch) FBI-Boss steht doch ebenso wie große Teile der Medien auf Kriegsfuß mit Trump.
"Mögliche Beeinflussung" ist ein zwiespältiger Begriff - er unterstellt dem Wähler, dass er leicht beeinflussbar sei.
Trump hat gesiegt - seine Gegner haben verloren.
Weit wichtiger sind objektive Darstellungen dessen, was Trump plant und tut.
Es ist doch interessant, dass die Medien ins selbe Freihandels-Horn blasen, wie die Regierungen der Länder, die durch ihre Handelbilanzüberschüsse gegenüber den USA profitieren.

Was für ein Irrsinn...

...und gleichzeitig eine historische Blamage für die gesamte Medienlandschaft!
"FBI-Chef Comey hat bestätigt, dass seine Behörde im Zusammenhang mit einer möglichen Beeinflussung des US-Wahlkampfs 2016 durch Russland ermittelt."
Es geht doch hier nicht um ein Angrabschen eines Wettermoderatoren, sondern um Vorgänge von internationalen Dimensionen.
Seit Monaten werden wir überflutet mit der Feststellung "Russland hat..."
Und nun bestätigt das FBI hochnotpeinlich, das bisher immer noch ermittelt wird. Zu Deutsch:
ES GIBT NOCH KEINERLEI BEWEISE!
Wenn man sich dann als Leser verbittet, dermaßen vera... zu werden, wird das auch noch gesperrt.
Bei jeder Zeitungsente habe ich bisher gewarnt, warten wir doch einmal juristisch unabhängige Untersuchungen ab. Aber wir sind ja nur die dummen Konsumenten.

Journalisten von The Intercept hat die bisherigen Vorwürfe ausführlich geprüft und bisher nichts stichhaltiges gefunden.
Der alte Geheimdienstchef äußerte wenige Tage nach der Attacke im Herbst die Vermutung, dass nichtstaatliche Angreifer hinter dem Vorfall stecken.

Clapper sagte selbst im Januar, auf das Ergebnis der Präsidentschaftswahl vom 8. November hätten solche Angriffe aber "absolut keine Auswirkungen" gehabt. Es gebe keine Anzeichen dafür, dass Russland aktiv in den Wahlvorgang in den USA eingegriffen habe. "Sie habe nicht die Stimmabgabe manipuliert oder so etwas".

Der Bericht des Geheimdienstes beschäftigt sich zu einem großen Teil mit dem von Russland bezahlten Sender Russia Today.

Interessant wäre, ob jetzt tatsächlich etwas Handfesteres vorliegt.

Einfache Antwort

16:18 von krittkritt
"Interessant wäre, ob jetzt tatsächlich etwas Handfesteres vorliegt."
Hätte es auch nur die Spur eines Indiz für die monatelangen Behauptungen gegeben, wären doch die Schlagzeilen größer als bei "B..d"

Kann jeder googeln

Trump selbst hat im Januar als "President-elect" eingeräumt, dass er nach Einsicht in die entsprechenden Unterlagen nun selbst glaubt, dass russische Hacker zumindest versucht haben, Einfluss auf die US-Wahl zu nehmen. Das hatte er bis dahin stets abgestritten.
Also scheint es doch Fakten zu dem Thema zu geben, die selbst Trump überzeugen.
Mal sehen, ob die Öffentlichkeit auch noch mal die Chance bekommt, diese Fakten zu würdigen.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „FBI-Ermittlungen zu möglicher Einmischung Russlands in den US-Wahlkampf 2016“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: „http://meta.tagesschau.de/id/121544/fbi-untersucht-moegliche-absprachen-mit-russland“.

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: