Kommentare

Wenn er könnte, wie er wollte....

würde Erdo wohl die halbe deutsche Bundesregierung verhaften lassen.

Seine Argumente, um jeden zu verfolgen, der nicht mit ihm an einem islamistisch geprägtem Staat arbeitet - mit ihm als ersten unter den Gläubigen, an der Spitze - sind genau so absurd, wie sein gesamtes, wirres, Weltbild.

In den Stunden des Putsches, tauchten an den neuralgischen Punkten in den Großstädten (Brücken, TV-Sender) primär junge Soldaten auf, die von Vorgesetzen dorthin beordert wurden und nicht wussten, wie ihnen geschieht.

Keiner der tausenden verhafteten Richter, Staatsanwälten, Anwälten, Menschenrechtlern, Kurden, Christen war da dabei. Auch keine Deutschen.

Also alles nur ein Trick von Erdo, um sein neues osmanisches Reich, ohne innere Widerstände, entstehen zu lassen.

Während Erdo bei uns mehr Rechte für Moslems fordert, nimmt in seinem Land auch die Verfolgung der Christen an Fahrt auf.

https://tinyurl.com/lo5kzl2

Es wird Zeit, das zu stoppen. Diesen Mann zu stoppen.

Erdogan

Das Erdogan nicht in die EU will, hat ja wohl nun jeder begriffen. Nun hat er die EU, insbesondere Deutschland, als Feindbild aufgebaut um seine Alleinherrschaft vor seinem eigenen Volk zu legitimieren. Es ist ein sehr grobschlächtiges Taktieren, aber für seine Anhänger scheint es zu reichen.

Nazi Merkel

"Merkel (...) Du Nazi-Methoden". Konzentrationslager und Gaskammern traut Erdogan Merkel zu.

Interessanter Weise übernimmt Erdogan hier die Position des Schriftstellers Akif Pirincci. Auch er warnte vor KZ in Deutschland.

Als Reaktion wurde der Schriftsteller sozial geächtet und seine Bücher wurden aus dem Buchhandel verbannt.

Was muss geschehen damit die angeblich "mächtigste Frau der Welt" zumindestens ihre Dutzfreundschaft zum Bosporus-Pöpler aufkündigt?

Naja, manche verstehen halt

Naja, manche verstehen halt nicht, wie man erdogan beikommt.

Putin hat es vorgemacht.

Als erstes die Milliardenhilfen streichen,
keine Visa mehr für türkische imane,
Rückführung aller türkischen Staatsbürger, die hier Haftstrafen verbüßen.

Keine Kredite mehr für türkische Banken.
Waffenauslieferungen stoppen.

Es wird Zeit...

... für einen Denkzettel für Erdogan. Die Türken in D haben die Möglichkeit dazu....

Und bei dem hier sage ich mal: spinnt der Erdogan??

Und zu dem hier:

Mit Blick auf Europa sagte Erdogan, dort könnten "Gaskammern und Sammellager" wieder zum Thema gemacht werden, aber "das trauen sie sich nur nicht". Offen ließ Erdogan, wen er mit "sie" genau meinte.

ahne ich schon, wen der mit "Sie" meint: uns als Deutschland. Aber da ist der Typ mal ganz schief gewickelt. Gaskammer bei uns?? Spinnt der Typ?? ROFL!! Und diese Sammellager sind in der Tat ein Problem. Aber das Problem dass Asylbewerber auf dem Mittelmeer ertrinken, ist noch größer. Aber diese Sammellage duerfen in der Tat keine Konzentrationslager werden. Das ist wahr. Außerdem sage ich ergänzend zu dem hier:

Es sei nicht Aufgabe der Kanzlerin, "Terror-Organisationen zu unterstützen, sondern sie auszuweisen".

Die Kurden sind keine Terroristen, werter Herr Erdogan!! Wie verblendet sind Sie eigentlich, werter Herr Erdogan?? Was soll dieser Muell?? Nicht alle PKKler sind Kurden und nicht alle Kurden sind PKKler, werter Herr Erdogan!!

Türkei

Wer jetzt immer noch in die Türkei in den Urlaub fährt, den kann man anscheinend nicht beleidigen.
Erdogan ist entweder psychisch krank und weiß nicht, was er redet, oder er macht das bewusst, dann ist er schlicht ein unverschämter Rüpel mit dem ich nichts zu tun haben wollte.
Wer sich in D nazimäßig unterdrückt fühlt findet vielleicht einen Platz, wo er sich wohler fühlt. Im Unterschied zu Millionen verfolgter und ermorderter Menschen im 3. Reich. Die werden mit so etwas am Meisten beileigt. Ekelhaft

Ich würde es zwar sehr

Ich würde es zwar sehr begrüßen, wenn die Reaktion auf das dumpfe Geschwätz der türkischen Regierenden jetzt weniger gemäßigt ausfallen sollte.
Allerdings hätte ich dann ein wenig das Gefühl "Deutscher 2. Klasse" zu sein, da die Beleidigungen im Vorfeld auch schon unterbunden hätten werden sollen.

Frau Klöckner hat hiermit absolut recht

Von daher kann ich Frau Klöckner - auch wenn ich die CDU/CSU ueberhaupt nicht mag - in diesem Punkt:

Die CDU-Vizevorsitzende Julia Klöckner reagierte entsetzt auf die neuen Ausfälle gegen Merkel: "Ist Herr Erdogan überhaupt noch ganz bei Sinnen?", fragte sie. Sie rief die in Deutschland lebenden Türken nun aber auf, sich öffentlich zu wehren: "Denn Ihnen wird somit auch unterstellt, sie würden als in Deutschland lebende Bürger nichts gegen Nazi-Methoden haben." Sie sprach sich dafür aus, Erdogans politischen Wahlkampf in Deutschland zu verbieten und die EU-Heranführungshilfen in Milliardenhöhe zu streichen.

nur vollstens zustimmen. Diese Erdogan-Diktatur wird niemals beitrittsfähig zur EU werden. Da muss schon sehr viel Zeit vergehen und diese AKP gehört ebenfalls zur Terror-Organisation erklärt und von der Regierung weg! Die AKP gefährdet den Weltfrieden, sie betreibt VÖLKERMORD an den Kurden, sie betreibt Gleichschaltung der Presse, willkuerliche Verhaftungen...

Wer nimmt Erdo noch ernst.

.. ich frage mich, wer die Atatürk Taschenausgabe noch ernst nimmt. Inzwischen hat er sich zu einem wirklich brillianten Komiker entwickelt. Wirlachen jedesmal köstlich.. hoffentlich bleibt er uns noch lange erhalten und zerreisst sich nicht letztendlich selber, wie Rumpelstilzchen:-)
Weiter so.. und Leute macht weiter Urlaub in der Türkei, sonst ist er in 2 Jahren am Ende, wäre schade.

Nun ja

ich sag es nicht gerne - ich wünschte, jemand anders hätte es gesagt.

Ich seh in Deutschland auch bedenkliche Tendenzen. Seit ca. 2 Jahren frage ich mich nicht mehr, wie das 3. Reich passieren konnte. Ich sehe teilweise Mechanismen, deren Wirkung und verstehe wie es passieren konnte.

Wenn allerdings so einer wie Erdogan derjenige ist, der das thematisiert, dann nutzt das gar nix und schadet dem Thema.

Und ganz ehrlich: der aktuellen Bundesregierung traue ich auch alles zu.

Daher: wie gesagt, ich wünschte, jemand anders hätte es gesagt.

Fassungslos

Man ist nur noch fassungslos ob der unglaublichen Vorwürfe, die aus der Türkei kommen.

Traurig nur, dass man sich mittlerweile fast daran gewöhnen musste, das jeder jeden innerhalb der politischen Diskussionen als Nazi bezeichnet, da wirkt der Begriff nicht mehr so hart. Mittlerweile wird ja auch in Deutschland jeder als Nazi bezeichnet, dem Begriffe wie "Vaterland" über die Lippen kommen.

Dennoch erwarte ich von der Bundesregierung eine glasklare Stellungsnahme. Ansonsten verliert die Bundeskanzlerin ihr Gesicht und ihre Ehre, um das mal ganz bewusst so zu formulieren.

Was sollen wir mit

Was sollen wir mit Konzentrationslagern und Gaskammern? Bei uns werden weder Minderheiten oder anders denkende verfolgt, die Todesstrafe gibt es hierzulande auch nicht und wir denken auch nicht darüber nach, diese wieder einzuführen. In der Türkei sieht das anders aus.
Wann kommt endlich ein klares Statement unserer Regierung, oder muss man sich sowas bis zum Referendum jeden Tag anhören?
Ich hoffe, dass das türkische Volk so kritisch ist, dass sich Erdogan sein Präsidialsystem mit seinem derzeitigen Verhalten selbst verbaut.

Unglaublich

@tisiphone,
unglaubliche Vorwürfe von Ihnen!!!

Sie sprechen von der Bundesrepublik Deutschland?

Unglaublich!

Werden Sie konkret oder nehmen sie diese zurück!

Immer merkwürdiger

Wenn die Bundesrepublik ein so fürchterlicher Nazistaat ist, wie von Erdogan beschrieben, dann ist doch sehr verwunderlich, das hier viele tausend Türken offensichtlich glücklich und zufrieden leben. Daraus kann man doch nur folgern, das sie mit Erdogan nicht einer Meinungs sind. Wenn sie aber nicht mit ihm einer Meinung sind, warum wollen dann so viele der hier lebende Türken für sein Präsidialsystem stimmen? Diese offensichtliche Farce nimmt immer skurilere Formen an.

Lustig

Allmählich wird es lustig, wie verzweifelt Erdogan versucht, dass deutsche Politiker ihn beleidigen, damit er sagen kann: "Seht her, die sind alle gegen uns"... Den Gefallen sollten wir ihn nicht tun, soll er doch poltern und schimpfen bis er platzt.

Steckt überhaupt jemand hinter dem Putsch?

Bislang galt es in der Türkei als "sicher", dass Gülen hinter dem Putsch steht, auch wenn bislang noch überhaupt keinerlei Hinweise darauf öffentlich bekannt gemacht wurden - und das, obwohl derzeit schon Strafverfahren laufen. Jetzt spricht auf einmal der türkische Verteidigungsminister davon, der BND könnte hinter dem Putsch stecken. Der Verteidigungsminister ist ja nicht irgendwer (wie z.B. eine Bildungsministerin). Daraus schließe ich, dass die türkische Regierung überhaupt nicht weiß, wer hinter dem Putsch steckt, gar keine Beweise hat, und womöglich niemand hinter dem Putsch steckt. Mit anderen Worten: Der türkische Verteidigungsminister hat heute eingestanden, dass tausende türkische Bürger ohne jeden konkreten Verdachtsmoment verhaftet wurden! Dass die Verhaftungswelle ausschließlich der Ausschaltung politisch Andersdenkender gilt und nichts mit dem Putsch zu tun hat.

Entschuldigung,

aber es geht hier nicht mehr um Politik. Die letzten Tage haben gezeigt, dass Erdogan und seine Minister-Marionetten alle Regeln der Fairness, der Diplomatie und des menschlichen Umgangs ignorieren. Sie beleidigen, denunzieren, lügen, und das öffentlich. Man sollte sich als "Erdogan-Fan" im Klaren sein, dass man keine Vaterfigur, sondern eine maßlose, selbstverliebte, hetzerische und in meinen Augen anstandslose Gestalt unterstützt.
Ein Mensch mit Anstand findet dafür keine Entschuldigung.

17:23 von Koblenzer2016: Bitte um Erklärung

Zitat;Mittlerweile wird ja auch in Deutschland jeder als Nazi bezeichnet, dem Begriffe wie "Vaterland" über die Lippen kommen.

Bitte um eine genaue Klärung vom Begriff "Vaterland".

Unter dem Wort kann man nichts falsch verstehen, ausser Negatives. Ich zumindest lebe im 21 Jahrhundert. Nichts für ungut.

Übrigens stellen sich Leute die dieses Wort "Vaterland" verherrlichen oder rechtfertigen auf die selbe Stufe wie Erdogan, Trump, Orban, Putin ...

Was daraus meistens wird zeigt die Geschichte der Menschheit in regelmäßigen Abständen. Positives war bis Heute nichts dabei, über Jahrtausende.

Nicht mehr hinnehmbar!

Keiner der Wissenschaftler, Richter, Staatsanwälte, Juristen, Menschenrechtler, Journalisten etc. war dabei und auch keine Deutschen. Ich hege da einen ganz anderen Verdacht, den man leider nicht aussprechen kann.
In Deutschland werden keine Moslems verfolgt, aber wie ist es mit den Christen in der Türkei und anderen muslimischen Ländern, da liest man ja so einiges. In Deutschland gibt es Religionsfreiheit.
Jedenfalls wird sich Kemal Atatürk im Grabe umdrehen!

Erdogan

Wer zeigt diesem Menschen endlich mal seine Grenze auf ? Die Merkel sitzt mal wieder aus... Es ist unsäglich, was dieser ... von sich gibt ! Das kann einfach so nicht weiter gehen ! Bitte jetzt sofort stoppen !
Hoffentlich macht das bald jemand, der genauso konsequent wie auch kompetent ist. Es kann nicht sein, dass der die deutsche Regierung endlos inkompetent beleidigen kann. Wenn jemand hier keine Ahnung von Politik und Diplomatie hat, so ist das Erdogan !

@um 17:14 von toto96

ich finde wenn es um Außenpolitik geht, ist Russland das letzte Land an den wir uns orientieren sollten. Es gibt einen Grund warum Russland kaum verbündete hat. Und die wenigen Verbündeten sind Diktaturen, die Russland als Schutzmacht brauchen. Eine Eskalation hat noch nie geholfen.

zu 17:00 "Joes daily World"

so sehe ich es auch!!!

Ich verstehe immer nur

"Bitte unterstützt jegliche Opposition gegen mich"
So ähnlich liest sich Erdogans Gewimmer.
Wäre unsere Regierung nicht so ein rückratsloser Haufen von Angsthasen würden sie endlich den Flüchtlingspakt aufkündigen, die Bundeswehr abziehen, aus der Nato austreten, türkischen Bürgern die noch bei Sinnen sind und den Kurden Asyl anbieten und die Opposition in der Türkei einschließlich der kurdischen Unabhängigkeitsbewegungen breite Unterstützung anbieten.
Erdogan richtet die Türkei zugrunde und wir haben ihn lange dabei unterstützt!

nur noch übel

Ich finde, jedem Türken sollte dieser Präsident und seine Spießgesellen mega peinlich sein. Der hat anscheinend keine Bildung und noch weniger Manieren. Abbruch jeglichen Kontakts zu so jemandem. Nur schade um den inhaftierten deutschen Journalisten und um alle anderen unschuldig Verfolgten.

@tisiphone

Nun haben Sie es ja gesagt. Daraus ist unschwer zu erkennen, aus welchem Stall Sie kommen !

Nazivergleich

Hat sich Frau Merkel und Herr Gabriel schon entschuldigt?

Mitleid !

Mir tun die Menschen in der Türkei einfach nur noch leid: wenn der Diktator sein Referendum gewinnt, dann wird es mit der türkischen Wirtschaft komplett bergab gehen: noch weniger Touristen, Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen damit Wegfall der Wirtschaftshilfe, usw. Dem Sultan tut das nicht weh – er wird weiter feudal in seinem Palast leben. Die einfachen Menschen werden aber um die Früchte ihrer Arbeit gebracht – sie wird es treffen, nicht den Sultan. Schade, dass ihnen das in der Türkei mangels Pressefreiheit niemand sagen kann.
Es wäre jetzt an der Zeit für die bei uns lebenden Türken, ein Zeichen gegen Erdogan zu setzen und mit einer hohen Wahlbeteiligung gegen sein Referendum stimmen. Das ist wahrscheinlich für mehrere Generationen die letzte Chance für ihre Landsleute in der Türkei.

..einmal schmunzeln...

Lasst diesen Mann doch weiter seine Vorwürfe machen... je mehr er davon vom Stapel läßt um so unglaubwürdiger wird er, sofern die Deutsche Regierung "Cool" bleibt und einfach nicht weiter darauf eingeht.
Dem Mann muss mit seinem Votum, welches er GEWINNEN MUSS, das Wasser eigentlich schon bis zur Oberlippe Unterkante stehen..
Nur so ist zu erklären, dass er nun versucht ein Volk und seine Regierung der maßen zu beleidigen.

Man sollten den Deutsch Türken einfach nur versuchen ruhig zu erklären, dass man auf solche Provokationen nicht eingehen wird, da ein Demokratisches Land solche Menschen und Vorwürfe verträgt... vielleicht noch mit dem Kleinen Wink, dass HIER auch Minderheiten eine Meinung haben dürfen und sogar das Recht haben frei Wählen zu können.
Liebe Presse Druckt doch solche Aussagen und Vorwürfe einma auf der 1. Seite.. nicht verurteilen oder Werten, sondern nur sachlich darauf HINWEISEN, dass die PResse in diesem Land auch KRITIK herausgeben darf

Türkei

Wen Erdokan Wüßte.,wie weh Dummheit tut,würde er jetzt den ganzen Tag schreient rumlaufen.Am 16 April wird er wieder aufwachen,den die Wahl geht in die Hose.

Natürlich werden weitere Provokationen kommen.

Für das Ja zur Präsidialdiktatur Erdogans gibt es meines Wissens keine Argumente. Jetzt bleibt nur noch die Emotion. Erdogan braucht ein Grund, um sich als Opfer darzustellen zu können. Die Wähler dürfen nicht zum Nachdenken über die Wahl kommen.
Stellen wir uns auf weitere Provokationen ein, bis Erdogan sein Ziel erreicht hat. Deutschland ist Erdogan vollkommen egal, er will nur seine Wahlberechtigten mobilisieren und dafür ist ihm jedes Mittel recht. Die Folgen für das türkische Volk sind ihm vollkommen egal.

@Koblenzer 2016

Ich hätte mir nie vorstellen können, dass in diesem Land:

Andersdenkende bekämpft werden würden. (s. Schröder, H. Schmidt, Krone-Schmalz zum Thema Russland).

Jemand der sein Leben lang gegen Faschisten aufstand mit diesen in eine Ecke gestopft werden würde.

Eine Partei wie die AfD die Politik bestimmt, weil man sich von ihr vor sich her treiben lässt.

Die BRD ihren Beitrag leisten würde zu Folter und die Folterer ihre Freunde nennen würde.

Die Schutzhaft unter neuem Namen (Präventivhaft) wieder eingeführt werden würde.

Dass der Staat versuchen würde, Menschen einzuschüchtern und die Medien dazu schweigen (VS Chef: wenn jemand prorussisch schreibt, wollen wir wissen, wer das ist - das soll für die Schere im Kopf sorgen).

Deutsche Panzer an der russischen Grenze rumkurven und das Schauermärchen vom bösen Russen wieder greifen würde.

etc

Ich habe Angst. Weniger vor dem Ist als vor dem Pfad den man eingeschlagen hat.

Könnte ich das Land verlassen, würde ich es tun.

@Manni38

Was meinen Sie denn, aus welchem "Stall" ich komme?

Erdogan

Unsere Bundesregierung sollte Erdogan klar machen, das er in Deutschland nicht mehr erwünscht ist.

@Koblenzer2016, 17:30

Mit Blick auf manche Aussagen aus der AfD z.B. von Herrn Höcke und den Reaktionen in der Folge - einerseits Applaus bei den Anhängern, andererseits ständiges Relativieren nach Kritik - kann ich das Nachdenken von tisiphone (Stichwort: Mechanismen) zumindest nachvollziehen. Wenn das die Oberhand gewinnen könnte, würde ich mir auch Sorgen machen.

Aber - und da bleibt Erdogan ja absurd - das sind ja nicht die Adressaten seiner Vorwürfe, sondern unsere jetzige Regierung. Und bei vieler berechtigter Kritik habe ich dort nicht den Eindruck, dass Grundrechte und Rechtstaatlichkeit dort vernachlässigt werden, wohl aber unter Hr. Erdogan in der Türkei.

Tja Frau Merkel,

wer solche Freunde hat,braucht keine Feinde mehr!

diese immergleiche dauerleier geht noch weiter bis zur wahl in d

langsam wird es langweilig.
die nächste stufe wird wahrscheinlich sein, daß erdogan persönlich nach deutschland kommen will und kurz vorher wieder nazivergleiche in die welt setzt.
er spekuliert darauf, daß ihm so die einreise nach deutschland untersagt wird.
so möchte er dann zum "märtyrer" für die türkischen wähler werden.
wahrscheinlich wird es auch funktionieren, da sich die bundesregierung nazivergleiche nicht bieten lässt (rote linie).
traurig wäre es, wenn die mehrheit der türkischen wähler erdogan so auf den leim geht.
tragisch wäre es für den türkischen tourismus.
da die deutschen urlauber jetzt ausbleiben, sollen verstärkt russen und araber aus der golfregion als gäste in die türkei gelockt werden.
die wodkafröhlichen russen urlauben gleich neben den strengmuslimischen arabern.
wenn das mal gut geht...

@JueFie, du wolltest eine

@JueFie,

du wolltest eine Erklärung zu dem Wort "Vaterland". Gerne!

Dein Beitrag:
>Unter dem Wort kann man nichts falsch verstehen, ausser Negatives. Ich zumindest lebe im 21 Jahrhundert. Nichts für ungut.>

Meine Antwort: Vaterland ist für mich das Land, das mein Vater nach dem Krieg in den 50ern bis 70ern mit aufgebaut hat und in dem ich aufgewachsen bin. Bedeutet für mich Stabilität, Wohlstand, Demokratie, Ordnung.

Kann man natürlich auch negativ auslegen, so wie du es tust. Für mich ist es das nicht. Ich liebe dieses Land! Gerne mit allen (von wo sie auch immer herkommen), die sich zur Demokratie bekennen und sich für unsere Gemeinschaft einbringen. Das das bejahen, was ich liebe und schätze.

Vaterland: Für mich etwas sehr sehr schönes! Und ja: Auf meinen Vater bin ich stolz.

Eigentlich......

müssten alle stimmberechtigten Türken in Deutschland das Referendum ablehnen! Aber eben nur EIGENTLICH! Es ist leider zu befürchten, daß eben die Masse der Fahnenschwenker mit dem Fahnen schwenken geistig sooo beschäftigt ist, daß fürs Denken keine Zeit und keine Kraft übrigbleibt! Es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr sich die Geschichte wiederholt!

@ warumnichtgleichso

"@um 17:14 von toto96
ich finde wenn es um Außenpolitik geht, ist Russland das letzte Land an den wir uns orientieren sollten. Es gibt einen Grund warum Russland kaum verbündete hat. Und die wenigen Verbündeten sind Diktaturen, die Russland als Schutzmacht brauchen. Eine Eskalation hat noch nie geholfen."

Davon habe ich ja auch gar nichts geschrieben!

Aber Putin hat sich erdogan erzogen, er hat ihm die Verhältnisse klar gemacht.
Und schon kam erdogan als Bittsteller angekrochen.
Die Türkei ist wirtschaftlich abhängig von der EU und seinen Touristen, wenn die Menschen in der Türkei gemerkt hätten das erdogan das Land an die Wand fährt, würden sie ihm mehr contra geben.
Nun ist die Sache emotional völlig aus dem Ruder gelaufen und unsere Regierung ist im Todstellreflex, ich finde das eher peinlich.
Man sollte emotional nicht darauf einsteigen, einfach Sanktionen beschließen, aber man lässt sich lieber beschimpfen und gibt dadurch erdogan Bestätigung.

@tisiphone um 17:23 Uhr

In Ihrem Kommentar wünschen Sie sich, jemand anderes als Erdogan hätte dessen Beleidigungen gesagt. Ich schlage SIE vor und fordere Sie auf, das zu sagen, was Erdogan abläßt! Trauen Sie sich ruhig! Entgegen Ihren Befürchtungen gibt es keine Gestapo und kein KZ! Oder passt das nicht in Ihr Weltbild?

Natürlich wird Erdogan das Referendum gewinnen

- oder glaubt irgendjemand ernsthaft, dass es da eine faire unbeeinflusste und unmanipulierte Wahl geben wird?

Wer zählt die Stimmen? Wer überwacht die Stimmenauszählung? Sicher nicht die Opposition oder neutrale Stellen, die gibt es schließlich nicht mehr.

17:10, Initiative Neue...

>>Was muss geschehen damit die angeblich "mächtigste Frau der Welt" zumindestens ihre Dutzfreundschaft zum Bosporus-Pöpler aufkündigt?<<

Duzfreundschaft? Woher wissen Sie das?

Aus dieser Beleidigung muessen Konsequenzen gezogen werden!

Nach diese erneuten Beleidigung gegen unsere Kanzlerin muessen jetzt Konsequenzen gezogen werden und zwar harte Konsequenzen wie es die User bei t-online ganz richtig sagen:

https://tinyurl.com/mckf9gh
t-online.de: Erdogan wirft Merkel persönlich "Nazi-Methoden" vor

1. den tuerkischen Botschafter zum Rapport einbestellen
2. alle europäischen Botschafter aus der Tuerkei abziehen und die Botschaften schließen!
3. Bundeswehr aus der Tuerkei abziehen und zwar sofort!
4. Strafanzeigen gegen Erdogan vor allen deutschen Gerichten
5. Erdogan, Bozdag und Yildirim festnehmen und verhaften lassen!
4. sämtliche AKP-Anhänger hier in Deutschland abschieben mit der nächsten Maschine!
5. Demonstrationsverbote gegen alle AKP-Anhänger in Deutschland
6. Alle Auftritte von Erdogan und Konsorten in der gesamten EU verbieten wie es Ruette ganz richtig gezeigt hat!
7. EU-Beitrittsgespräche sofort endgueltig abbrechen!
8. sämtliche diplomatischen Beziehungen abbrechen!

So geht man damit um!

Gibt es irgendwelche Konsequenzen?

Ich frage mich, wie lange man seitens der Bundesregierung diese üblen Beleidigungen gefallen lässt, ohne jeglichen Konsequenzen für die Türkei. Erdogan tritt, neben den Menschenrechten, alle internationalen Gepflogenheiten für den gegenseitigen Umgang miteinander mit Füßen. Es kann doch nicht sein, dass unser Land einen Nackenschlag nach dem anderen einsteckt, ohne zu reagieren.

Das lässt sich auch nicht damit begründen, dass nach der Wahl am 16. April die scharfe Rhetorik zurückgefahren werde. Es war meines Erachtens ein schwerwiegender Fehler, Erdogan und seinen Marionettenministern eine Unverschämtheit nach der anderen nachzusehen. Nur ein Narr kann glauben, damit Erfolg zu haben.

these are no fake news

these are very fake news.

@ tisiphone

"Ich habe Angst. Weniger vor dem Ist als vor dem Pfad den man eingeschlagen hat.

Könnte ich das Land verlassen, würde ich es tun."

Wer hindert Sie daran das Land zu verlassen ?
Es sei denn Sie haben Meldeauflagen.

Erst gestern waren meine Schwiegereltern in Holland, die Grenzen sind noch offen..

Einmischung

Über Erdogans Aussagen möchte ich mich garnicht äussern. Ich denke, da sind sich alle einig, dass er Blödsinn von sich gibt. Mich interessieren andere Dinge. Warum nimmt Deutschland aktiv Teil an den Wahlen in der Türkei? Warum wird versucht die "ja" sager zu verhindern und macht Propaganda für "nein? Warumm schaffen wir es nicht die Türken einfach mal wählen zu lassen, weil das ja deren Angelegenheit ist und ein Recht darauf haben? Warum setzen wir die 1,4 mio. tütkisschtemmige Wähler in Deutschland unter Druck und vermitteln denen das Gefühl, dass Sie, wenn sie sich für "ja" entscheiden als "nicht integriert" abgestempelt werden? Dürfen bei uns nur die Meinungen frei geäußert werden, die uns auch gefallen? Für all diese Dinge, aus meiner Sicht fern von unseren demokratischen Werten, kann das Vorgehen Erdogans keine Begründung sein. Lasst die Leute einfach Ihre Wahl treffen und fertig.

Mal schauen, ob Erdogan mit

Mal schauen, ob Erdogan mit diesem Geschrei und falschen Unterstellungen bei türkischen Wählern Erfolg hat. Mich stößt es ab.

@ tisiphone 17:23

Wenn es Sie tröstet, ich stimme ganz genau zu, aber wirklich.
Sie können's gelesen haben, ich habe es etwas anders in der Wortwahl gesagt, es nennt ein Fachmann 'Intergroup' oder 'Innercircle' von Alfred Adler. Gruppen Narzissmus.
Das ist in der Türkei nur drastischer und damit deutlicher sichtbar. Viele Meinungsmacher im Westen entwickeln sich aber auch dahin.
Ich möchte dass Sie dies lesen können, deshalb lasse ich weiter konkretes hier mal weg.

Diktator

Ist halt ein Spinner.
Ruhig bleiben und ignorieren und nach der Wahl reagieren.
Am besten alle Nachrichten über Ihn unterlassen. Mit Nichtachtung kommt man am besten weiter....
Ich bin kein Merkel Fan ...aber Hut ab Sie macht es genau richtig....danke

@tisiphone, 18:12

Ich habe jetzt Ihren Beitrag gelesen und würde meinen von 18:15 noch etwas präzisieren wollen. Ich teile nicht alle Ihre Sorgen und Kritik. Aber mit Blick auf das Handeln gegenüber der Türkei habe ich derzeit keine massiven Zweifel daran, dass die Regierung sich im Rahmen des Rechtsstaats bewegt und Grundrechte gesetzeswidrig vernachlässigt.

@karlheinzfaltermeier

Ja - kein KZ keine Gestapo.

So weit ist es nicht.

Aber wissen Sie wie weit es schon ist?
Wenn man seine Meinung sagt, dann darf man sich vom Kollektiv als bezahlter Troll beschimpft sehen.
Medien, Politik, Forenuser machen da mit.

Was glauben Sie eigentlich, wie das bei einem ganz normalen Menschen mit eigener Meinung ankommt?

Ich sage ja - der Pfad.

Vielleicht sollte man manches thematisieren, bevor es schlimmer wird.

Aber - auch dann wird man beschimpft.
Und da soll man sich keine Sorgen machen.

Herr Erdogan - der Spalter!

Die Provokationen des Herrn Erdogan sind weder dumm, noch hat er auch nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Sie dienen nur noch mehr der Spaltung der deutschen und türkischen Gesellschaft, wovon ein Großteil selbst in der 3. Generation sagt, sie seien Türken.

Er will auf europäischer Ebene ein Religionskrieg beschwören!

Türkische Imame, die von Erdogan (AKP) nach Deutschland gesendet werden und der deutschen Sprache nicht mächtig sind vermitteln in DITIB-Moscheen ausschließlich das türkische Weltbild, und heizen die Stimmung zusätzlich an.

Der Same geht langsam auf....

Normalerwiese müsste die Bundesregierung die Reißleine ziehen und jegliche Auftritte von türkischen Politikern in Deutschland verbieten!
Sofortige Rückführung der Imame und eventuelles Verbot/Schließung von DITIB!

Doch das werden sie nicht tun....

PS. Er wirft Frau Merkel AUCH Nazi-Methoden vor. Wer wendet die denn auch noch an?

@ Wirschaffendas (18:15): Was wir auch machen muessen

@ Wirschaffendas

Darueber hinaus gehören auch noch die Herren Yildirim und Bozdag ebenfalls auf die europäische NO-Fly-Liste!

10. deren Diplomatenpässe gehören samt uns sonders fuer ungueltig erklärt
11. internationale Haftbefehle gegen Erdogan + Yildirim + Bozdag verhängt!

So zeigt man denen, was eine Harke ist!

@ tisiphone

Was schreiben Sie da für Übertreibungen? Das ist doch haarstreubender Unsinn.

Übrigens: Wenn Sie, wie Sie ja schrieben, das Land am Liebsten verlassen wollen, warum tun Sie es dann nicht. Es hält Sie keiner auf.

Erdogan the UnderDog

oder: wenn kleine Menschen Macht bekommen...

Verwirrt

>>>Der türkische Präsident Erdogan hat jetzt auch Kanzlerin Merkel persönlich "Nazi-Methoden" vorgeworfen. CDU-Vize Klöckner reagierte mit der Frage: "Ist Erdogan noch bei Sinnen?". Und in der Türkei wirft ein Minister die Frage auf, ob nicht Deutschland hinter dem Putsch stecke.<<<
Dann muß die Türkei jetzt handeln und ihre türkischen Landsleute retten.
So jetzt Spass beiseite, denn es ist keiner.
Wann merken die Türken auch ausserhalb der Türkei, das Herr Erdogan, nicht mehr tragbar ist.

Bis zum 16. April weiterhin ignorieren, dann Tacheles

Man ist von wahlkämpfenden Politikern heutzutage ja einiges gewohnt, aber was Erdogan hier abspult, spottet jeder Beschreibung. Der überbietet ja noch Trump...

Merkel hat ganz richtig gehandelt, indem sie derlei Provokationen bisher weitgehend ignorierte. Mit so einem Hetzer lässt man sich nicht auf eine Schlammschlacht ein, sondern ignoriert ihn einfach.

Es ist ja nicht mehr lang bis zum 16. April. Danach, und zwar ganz unabhängig davon, wie die Volksabstimmung ausgeht, sollte die EU die Betrittsverhandlungen mit der Türkei offiziell beenden und jegliche Zahlungen einstellen. Etwas anderes ist den europäischen Bürgerinnen und Bürgern nicht länger vermittelbar.

Zudem sollte Deutschland die Finanzierung religiöser Funktionäre aus dem Ausland verbieten, wie es z.B. Österreich bereits getan hat. Die Ditib ist der verlängerte Arm Edogans, und wir dürfen einem Mann, der vom Religionskrieg faselt, keinen Einfluss auf das religiöse Leben der Muslime in der BRD gestatten.

@ Koblenzer

"Meine Antwort: Vaterland ist für mich das Land, das mein Vater nach dem Krieg in den 50ern bis 70ern mit aufgebaut hat und in dem ich aufgewachsen bin. Bedeutet für mich Stabilität, Wohlstand, Demokratie, Ordnung.

Kann man natürlich auch negativ auslegen, so wie du es tust. Für mich ist es das nicht. Ich liebe dieses Land! Gerne mit allen (von wo sie auch immer herkommen), die sich zur Demokratie bekennen und sich für unsere Gemeinschaft einbringen. Das das bejahen, was ich liebe und schätze.

Vaterland: Für mich etwas sehr sehr schönes! Und ja: Auf meinen Vater bin ich stolz."

Dem möchte ich mich anschließen !
Ich bin stolz auf das Land, was meine Eltern mir hinterlassen haben. Sie haben aus einem Trümmernhaufen ein
schönes Land gemacht.
Ich bin auch stolz auf meinen Opa, der gegen die Nazis gekämpft hat und dafür Jahre im Arbeitslager verbracht.
Nationalstolz ist nichts falsches, es kommt nur auf den Inhalt an.
Brasilianer lieben ihr Land, Franzosen auch, wir dürfen das nicht ?

@demokratie..., 18:26

Das alles genau so zu tun, wäre mit unseren gesetzlichen Regelungen gar nicht möglich, z.B. Erdogans Verhaftung oder massenhafte Abschiebungen wegen 'falscher' Gesinnung.

Ich bin dafür, klug Grenzen zu ziehen, aber so, dass man Erdogan nicht auch noch in die Hände spielt.
Eine weitere unbedachte Eskalation schadet uns und auch den demokratischen Kräften in der Türkei.
Kluges Handeln könnte sie unterstützen.

@ 18:26 von Demokratieschue...

Mal abgesehen davon, das einige Dinge, die Sie vorschlagen schon aus guten gesetzlichen Gründen nicht durchführbar sind: Was sollen denn diese Maßnahmen bewirken?

Meinen Sie ernsthaft, dass die Türkei dann zur Normalität zurückkehrt? Ich halte solche Maßnahmen für äußerst dumm. Diplomatisch gesehen sollten sie einen Zweck erfüllen, der hin zu einer Lösung und nicht zur weiteren Eskalation führt.

Ich versteh's nicht, kann's mir jemand erklären?

Erdogan hat 100.000 Leute entlassen, in Haft gesteckt, angeklagt, evtl auch foltern oder für immer verschwinden lassen.

Da wird es doch kein Problem sein, sich ein Referendums-Ergebnis "wünschen" zu können, das ihm sein Apparat nicht geräuschlos besorgen könnte (die OSZE wird das nicht kontrollieren können, die Wahlhelfer sofern nicht sowieso Erdogan-Leute kann man direkt oder indirekt über ihre Angehörigen beliebig erpressen und bedrohen).

Warum diese Hysterie?

Hier Erdo, für dich, kreuz einfach an:
55 Prozent
65 Prozent
75 Prozent
85 Prozent, as ever you like...

Wahlausgang

@Dronner,

Sie schreiben über den Wahlausgang, was ich schon lange denke / befürchte.

Nach dem "merkwürdigen" Putsch kann ich nicht an einen korrekten Wahlausgang glauben.

Alles andere als ein Erfolg Erdogans bei dieser Wahl wäre für mich mehr als eine faustdicke Überraschung.

18:19 von karlheinzfaltermeier

Eigentlich......

müssten alle stimmberechtigten Türken in Deutschland das Referendum ablehnen! Aber eben nur EIGENTLICH! Es ist leider zu befürchten, daß eben die Masse der Fahnenschwenker mit dem Fahnen schwenken geistig sooo beschäftigt ist, daß fürs Denken keine Zeit und keine Kraft übrigbleibt! Es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr sich die Geschichte wiederholt!
////
*
*
Klar, könnte die EU nicht fordern, das nur die hierlebenden Kurden Ihr Wahlrecht ausüben dürfen.
*
So wie beim Demonstrationsrecht in Deutschland?
*
O Gott, ob das durchgeht, weil dss doch gut wäre?

@YinYang-Fish

Daran hege ich auch keinen Zweifel. Deshalb ja meine Aussage: es ist bedauerlich, dass Erdogan das sagt.

Ansonsten könnte es vielleicht einen Dialog auslösen.
Und den halte ich für dringend erforderlich.

Was die Aussage Erdogans genauer betrifft: die ist gedeckt durch das Recht auf freie Meinungsäusserung. Meiner Meinung nach.

Wen hat man in Deutschland nicht schon alles mit Nazis und Hitler verglichen.
Also: da muss man durch.

toto96

Bin ganz Ihrer Meinung, jetzt reicht es!
Höchste Zeit, dass die Bundesregierung robuste Schritte gegen den grüßenwahnsinnigen Despoten in Ankara unternimmt und unsere Verfassungsorgane und Bürger gegen die unsäglichen "Nazi"-Vergleiche verteidigt.

Und jetzt ?

Nichts !!
Frau Merkel wird es wieder einmal aussitzen !
Imame spionieren hier in Deutschland ,mann wird nicht für voll genommen , beleidigt ,schikaniert und jetzt wird behauptet das der BND hinter dem Putschversuch steckt !
Deutschland wird genüslich filtriert ! Immer weiter aussitzen Frau Bundeskanzlerin!

na ja

Manipulation der Wähler gibt es schon,Fake News löschen ist auch ein Eingriffin die Freiheit und bei der jetzigen Überwachung der Bürger das hatten wir auch schon.
Aber am Endefekt gewinnt er daduch eine unabhängige Presse würde auch Wahrheitsliebend über die Türkei ,Migration und Finanzen reden und dann die Sache mit seinen Getreuen hier.Würde die Leute die Wahrheit wissen würden sie vermutlich anders Wählen und dann wäre die Sache Türkei in EU ,Finanzierung usw zu ende ,was aber die Türkei wirtschaftlich nicht überleben würde.Soll sehr froh und Dankbar sein über Merkel und ihre getreue Groko.

um 17:00 von Joes daily World

Also alles nur ein Trick von Erdo, um sein neues osmanisches Reich, ohne innere Widerstände, entstehen zu lassen.

Während Erdo bei uns mehr Rechte für Moslems fordert, nimmt in seinem Land auch die Verfolgung der Christen an Fahrt auf.

https://tinyurl.com/lo5kzl2

Es wird Zeit, das zu stoppen. Diesen Mann zu stoppen.

Re und wer soll es tun Cdu Spd Grüne ?Merkel oder Schulz sind alle ungeignet ,sie haltem Neoliberalem Geld und Migration was zu einer Islamisierung führt alle Tore offen.

Referendum und Nazi-Vergleiche statt friedliche Ostertage

Hallo, Leute! Hat eigentlich schon jemand mal recherchiert, was der 16. April überhaupt für ein Tag ist, wenn dieses gespenstische Referendum in der Türkei vorgesehen ist? Um es kurz zu machen: der 16. April ist der Ostersonntag 2017. Hier ist jetzt schon wegen der permanenten Unruhe zwischen der Türkei und den Niederlanden und der Erdogan und Merkel mit der neuesten Episode der Macht- und Intrigen-Serie "Der Erdogan-Clan" der Konflikt bis zu den Ostertagen und weit darüber hinaus einfach vorprogrammiert. Es ist natürlich ein ganz großer Zufall, dass an dem Tag, an dem eher Quellen wie "Urbi et Orbi" im Vordergrund stehen sollten, dies beiläufig erwähnt und durch die News zum Referendum an die Seite geschoben wird.
Wieso wirft im Klartext Erdogan sowohl Merkel als auch den Niederlanden diktatorische Methoden vor, die er selber gerade dabei ist, anstreben zu wollen?
Lange Rede - kurzer Sinn. Ein unruhiges Referendum zu Ostern brauchen wir genauso nicht wie eine WM zu Weihnachten 2018

Erdogan nähert sich in seinem ..

Habitus immer mehr dem kleinen Eiferer aus Korea an. Das ist vielleicht nicht besonders schön, war aber nicht anders zu erwarten.
Zur Zeit braucht erhalt das Rampenlicht und die Aufmerksamkeit der Massen.

Autograf

Die Stellungnahme des Verteidigungsministers ist Selbstentlarfend! Der "Putsch" hat ausschliesslich der AKP und Herrn Erdogan genutzt. Ein Schelm, wer Schlimmes dabei denkt.

@Initiative Neue ...

Sie haben Herrn Akif Pirincci da offenbar missverstanden. Er warnte nicht vor KZs auf deutschem Boden, sondern wünschte sie sich geradezu zurück als Lösung für die Flüchtlingskrise (siehe Rede zum Jahrestag von Pegida 2015) und wurde deshalb öffentlich geächtet ... was gibt es daran auszusetzen ihn deshalb aus Buchläden zu verbannen?

Lasst Erdogan doch

pöbeln.
Eine Reaktion von Frau Merkel ist nicht zu erwarten.
Erst nach dem 16.4.2017 wird sie uns damit beglücken, welche Maßnahmen man hätte ergreifen sollen/können.
Bis dahin wird sie stumm bleiben.

um 17:16 von ralschm

Es wird Zeit...

... für einen Denkzettel für Erdogan. Die Türken in D haben die Möglichkeit dazu....//

Re ist ein Glaubenskrieg die jubeln fürs Sultanat .Die Integration wirste am Wahlergebnis sehen,aber die Regierung könnte ihn stoppen,kein Geld und nicht integrierte zb 30 % in Neuköln leben in der Vielehe mit Harts ,grössten Teils Illegal ,sehr gut, zurückschicken und kein Urlaub in der Türkei .Dann wird er sich manche sachen Überlegen.Es muss eine harte Reaktion von der EU /Deutschland kommen .Wenn er seinen Krieg wie angetroht will ist es besser jetzt wie später,wenn es in ein paar Jahre Mill mehr sind.Die Integration wird so so oder so nicht gelingen .

Helden

Julia Klöckner ruft laut Tagesschau die in Deutschland lebenden Türken nun aber auf, sich öffentlich (gegen Erdogan) zu wehren. Das finde ich gut. Leider fühlen sich die meisten Turken, auch die mit deutschem Pass, bei uns eher als Türken denn als Deutsche und finden Erdogan klasse.

Die hier lebenden demokratischen Türken hingegen haben Angst, und das zu recht. Sie müssen Repressalien fürchten. Erdogans Arm reicht weit, und seine Anhänger und Spitzel sitzen z.T. sogar in Schule, Verwaltung, sogar Polizei. Hier gilt es: Augen auf zum Schutz des Rechtsstaates.

Der Boxer Ünsal Arik ist übrigens so ein tapferer Freiheitskämpfer, auch der Abgeordnete Serdal Yüksel. Es gibt weitete Helden. Schlimm, dass wir schon wieder Helden brauchen.

Wenn D ein Nazi Staat ist was

Wenn D ein Nazi Staat ist was machen seine ganzen Staatsbürger hier ?

Mit was für einfachen Methoden Herr Erdogan doch auf Stimmenfang gehen kann. Er sucht sich ein Feindbild und die Leute jubeln im zu!

Da hilft nur eins, Bildung, Bildung, Bildung!!

Diese Leute möchte er aber nicht. Warum wohl ?

@tisiphone

´´Wen hat man in Deutschland nicht schon alles mit Nazis und Hitler verglichen.
Also: da muss man durch.´´

Das sehe ich anders, oder gibt es bei Ihnen keine Schmerzgrenze an Beleidigungen?
Ich bin Jahrgang 1965, mein Vater wurde 1939 geboren, meine Mutter 1943, beide leider gestorben, und ich dulde es nicht, das wir Deutschen als Nazis beschimpft werden!!!!!!!!!

JueFie 17.35h

Ihr Zitat zum Begriff Vaterland, "Unter dem Wort kann man nichts falsch verstehen, außer Negatives." bestätigt die Ausführungen von User 'Koblenzer2016' nur.

Ihre einseitige und intolerante Sichtweise verdeckt, dass das Wort Vaterland durchaus für viele Menschen einen guten Klang hat. Und diese Menschen sind mitnichten Nazis o.ä.!

Bleibt gelassen und lächelt ihn nur an...

... das ärger ihn und seine Mischpoke am meisten.
Das Erdogan nie aufgehört hat an seinen islamlistischen Allmachtsfantasien zu arbeiten sollte jedermann inzwischen klar sein. Die Anfangsphasen, in der er sich pro-EU und aufgekärt gezeigt hat, waren wohl nur Nebelkerzen, die ihm Geld in die Staats-, und besonders die eigenen Taschen spülen sollte. Weiß doch keiner, wo die ganzen EU Gelder gelandet sind, aber bestimmt nie dort, wo es sein sollte :)

Wir sollten auch in den Medien seine Haßtiraden und total unsinnigen Beleidigungen höchstens mit einer Randnotiz würdigen. Statt dessen sollte es jeden Tag eine neue Schlagzeile geben, in der seine Lügen enttarnt werden, und die Verbrechen der Türkei im Inneren, aber auch in Syrien und anderen Ländern offengelegt werden.

Zu den Nazivergleichen sollte man einfach mal Bilder der vielen Türken unterm Hakenkreuz zeigen, wie sie jubelten und dicke Geschäfte mit dem leid der Opfer gemacht haben.

Ob jetzt endlich einmal eine passende Antwort kommt?

Wieviel läßt sich die "mächtigste Frau der Welt" denn noch bieten? Meinetwegen soll sie sich weiterhin beleidigen lassen. Ich halte es aber für unverschämt, daß sie nicht ein einziges Mal die eigene Bevölkerung gegen die Ausfälle des Despoten vom Bosporus in Schutz nimmt, nicht einmal ansatzweise. Allmählich scheinen aber auch einige Mitglieder des CDU-Vorstandes wach zu werden oder ungeduldig. Sie scheinen es leid zu werden, vor Ort ihren Kopf hinhalten und sich gegenüber zorniger werdenden Bürgern wehren und das Verhalten ihrer großen Vorsitzenden verteidigen zu müssen.

Nebenbei bemerkt, wenn ein türkischer Minister orakelt, der BND habe möglicherweise den Putsch mit angezettelt, dann, glaube ich, kann diesem Herrn versichert werden, hätte der BND seine Hände mit im Spiel, dann wäre der Putsch auch gelungen.

Majestätsbeleidigung?

Einigen Inhaftierungen in der Türkei nach zu urteilen, gibt es auch dort eine Rechtsprechung gegen "Majestätsbeleidigung". Ob das auch für ausländische Politiker gilt? Es wäre doch an Satire nicht zu überbieten, wenn die Merkel den Erdowahn an dessen eigenen Gerichten anzeigen würde. Dann kann er die Demokratie beweisen, die er uns im Fall Böhmermann abgesprochen hat :-P

Demokratieschuetzerin2021, 18:26

||4. sämtliche AKP-Anhänger hier in Deutschland abschieben mit der nächsten Maschine!
5. Demonstrationsverbote gegen alle AKP-Anhänger in Deutschland
8. sämtliche diplomatischen Beziehungen abbrechen!

So geht man damit um!||

Damit schlagen Sie sich nun endgültig auf die Seite der Hardliner, Kriegstreiber und Undemokraten.

persönliche Angriff

Wo kann man hier eine Strafanzeige wegen des persönlichesn Agriffs auf die deutsche Bundeskanzlerin stellen?
Dies sollte jetzt geschehen damit Herr Erdogan bei einer Einreise nach Deutschalnd verhaftet werden kann.

türkische Fernseh-Sendungen in Deutschland - deren Bild

Die erste und fast noch die zweite Generation der Türken in Deutschland sahen das deutsche Fernsehen, die ARD und das ZDF, weil es noch keinen Satelliten-Empfang gab. Das änderte sich mit Einführung der Satellitenschüsseln. Ab diesem Zeitpunkt schalteten die Türken vom deutschen Fernsehen um auf die türkischen Sender und wurden so "auf die Türkei gepolt". Sie sehen und glauben fast nur noch das, was in diesen Sendungen an Informationen gebracht wird. Wie denken nun die Türken, wenn sie solche Nachrichten hören und das vergleichen, was sie jeden Tag erleben? Ob sie wohl hier in Deutschland je ein KZ mit dessen Insassen besuchten? Da kann ich nur meinen Kopf schütteln.

Nazi-Vorwurf

"Merkel, nun benutzt Du Nazi-Methoden". Diese richteten sich "gegen meine Brüder, die in Deutschland leben, und gegen meine Minister und Abgeordneten, die dort zu Besuch sind"

Hallo türkische Schwestern, nur so ein Hinweis, ihr seid ihm offensichtlich ziemlich sch...egal. Für Euren Präsidenten existiert Ihr nicht.

Also fallt auch nicht länger auf sein tägliches blü,blü,blü herein.

Re 17:35 von JueFie

Übrigens stellen sich Leute die dieses Wort "Vaterland" verherrlichen oder rechtfertigen auf die selbe Stufe wie Erdogan, Trump, Orban, Putin ...

Was daraus meistens wird zeigt die Geschichte der Menschheit in regelmäßigen Abständen. Positives war bis Heute nichts dabei, über Jahrtausende.//

Re deine Vorfahren haben deinen Lebensstandart erwitschaftetund das für ...
Leute die nicht mal Vaterland dulden zähle ich zu den Antidemokraten die von Genschuld reden und sich köstlich vom Staat ernähren lassen.

an ralschm

Hier geht es doch nicht um Denkzettel !
Merkel und Erdogan sind keine Teenager, die sich auf dem Schulhof ihre Kräfte beweisen müssen !
Die Dimension, um die es geht, ist überhaupt nicht vergleichbar und mit einem Denkzettel schon gar nicht lösbar !

Was mich beunruhigt ist, daß es sogar in der heutigen, modernen Welt, in der jeder jederzeit an gar alle aufklärenden Informationen kommen kann, die er braucht, möglich ist, daß ein Diktator seine wahnwitzigen Ideen genauso zielgerade realisieren kann, wie alle uns bekannten Diktatoren der Welt zuvor ohne Internet und Handy !
Und wieder sieht ein Volk gelähmt zu, wie alles nach und nach zerstört wird, was es sich mühsam aufgebaut hat.
Das hat das türkische Volk nicht verdient - so, wie es KEIN Volk dieser Welt verdient, von einem Diktator unterjocht zu werden.
Doch einen Teil der Verantwortung muß es leider dafür selbst übernehmen - noch kann es reagieren !
Sonst wird das Erwachen ein furchtbares sein....

Erdogan? Undemokrat schlechthin!

Gerade er, der politische Gegner in seinem Land mundtot macht, und mit Todesstrafe bedroht, sollte mal schön "den Ball flach halten!" Die Türkei war noch nie so undemokratisch, wie heutzutage! Und Frau Merkel hat nichts Besseres zu tun, als mit diesem Undemokraten fragwürdige Bündnisse einzugehen. Gute Nacht Deutschland, schlaf recht schön, und träume was Süßes!

re um 17:44 von meenzermann

Hat sich Frau Merkel und Herr Gabriel schon entschuldigt?

Re hat sie mit der Übernahme von 500 Fam. im Monat.
Auserdem hatte sie bei Trump dafür ja eine schlechte Zeit .

Patria

>Unter dem Wort [Vaterland] kann man nichts falsch verstehen, ausser Negatives. Ich zumindest lebe im 21 Jahrhundert.<

Sg JueFie,

ich bin nicht Ihrer Ansicht. Stehe nicht ganz allein damit:

O welch herrliches Geschenk des Himmels ist ein schönes Vaterland!
(Heinrich v. Kleist)

Verblendeter, von eitlem Glanz verführt,
Verachte dein Geburtsland! Schäme dich
Der uralt frommen Sitten deiner Väter!

(Friedrich v. Schiller)

Einigkeit und Recht und Freiheit
Für das deutsche Vaterland!
Danach laßt uns alle streben
Brüderlich mit Herz und Hand!
Einigkeit und Recht und Freiheit
Sind des Glückes Unterpfand –
Blüh im Glanze dieses Glückes,
Blühe, deutsches Vaterland!

(Text der deutschen Nationalhymne von Hoffmann v. Fallersleben)

Mir gefällt sehr:
Es gibt schwierige Vaterländer. Eines von ihnen ist Deutschland. Aber es ist unser Vaterland.
(Ansprache Gustav Heinemanns nach Leisten des Amteides als Bundespräsident 1969)

MfG A.

Glyzerin-Transport.

Das Wortgefecht zwischen den
beiden Regierungen hat Töne angenommen, die schwer zu ertragen sind.
Der Versuch, die Gasttürken in der BRD mobil zu machen, kann grenzenlose Folgen
haben! Vielleicht könnte die RF hier in stiller Diplomatie gute Hilfe leisten!
Es wird für alle von Vorteil sein.

17:30 von Koblenzer2016

Unglaublich

@tisiphone,
unglaubliche Vorwürfe von Ihnen!!!

Sie sprechen von der Bundesrepublik Deutschland?

Unglaublich!

Werden Sie konkret oder nehmen sie diese zurück!
///
*
*
Andersdenkende Türken geniessen in Deutschland kein Demonstrationsrecht.
*
Das soll am Besten nach Ansicht etlicher Foristen nur den Kurden vorbehalten sein, wie auch das Wahlrecht?
*
Andersdenkende auf No-fly-Liste, Dipomatenpässe einziehen, da war doch schon mal was?
*
Aber ganz anders, nicht so "guht".

Vaterland ? Mutterland ?

"Vaterland ist für mich das Land, das mein Vater nach dem Krieg in den 50ern bis 70ern mit aufgebaut hat und in dem ich aufgewachsen bin"

Hat deine Mutter nichts aufgebaut ? Oma ? Opa ? Tanten ? Onkel ?
Die Erklärung zieht überhaupt nicht, weil ausser deinem Vater haben noch ne Menge anderer Frauen und Männer daran mitgewirkt. Kein Grund hier nur auf den eigenen Vater stolz zu sein. Ausserdem möchte ich nicht wissen, wie viele Aufbauer auch zuerst am Untergang mitgebastelt haben...

@objektiv2022 "Lasst die Leute Ihre Wahl treffen und fertig?"

Wieso sollen die in Deutschland lebenden Türken über etwas abstimmen, was sie zunächst überhaupt nicht betrifft? In der Türkei gibt es mangels funktionierender Opposition und Pressefreiheit keinen inhaltlichen Diskurs über die geplanten Änderungen der Verfassung. Es ist also den Menschen überhaupt nicht klar, worüber sie abstimmen. Und ja, wer der faktischen Abschaffung der Gewaltenteilung das Wort redet, ist nicht auf dem Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland angekommen...

@Initiative Neue...

.... Interessanter Weise übernimmt Erdogan hier die Position des Schriftstellers Akif Pirincci. Auch er warnte vor KZ in Deutschland.
.
Das stimmt. Und er wurde wegen Volksverhetzung verurteilt. Interessant dabei, er bezog sich auf die aktuelle Politik und dass die KZs bald für die eigene, missliebige Bevölkerung geöffnet werden. Erdogan hingegen schlägt in eine andere Kerbe und sieht seine "Brüder" wie er es nennt als Opfer.

Das Erdogan

Das Erdogan so reagiert ist normal nachdem am Wochenende wiedereinmal 30.000pkk Sympathisanten durch die Straßen Frankfurts gezogen sind mit PKK Fahnen und öcalan bildern ,ich dachte es ist verboten mit solchen Gegenständen zu laufen???das diese Menschen überhaupt eine Erlaubnis bekommen ist mit ein Rätsel !!da sieht man wiedermal wie Deutschland zur PKK und zur Türkei steht !!!

Ah, die Nazikeule wieder,

Ah, die Nazikeule wieder, diesmal nicht gegen das Pack gerichtet sondern die Chefin selbst.
Und wie ist das so wenn man Nazi geschimpft wird ?

Erdogan übertrifft Böhmermann

Alle Achtung. Wer hätte das gedacht? Wenn Erdogan für einen Auftritt gemeinsam mit Böhmermann nach Deutschland käme, ich hätte nichts dagegen.

Steinewerfer im Glashaus

Es ist unfassbar, dass dieser Präsident mehrere 1000 Menschen wegen Beleidigung eines Staatobehauptes einsperren lässt.
Er scheint ja selbst Spezialist auf diesem Gebiet zu sein.

Jedenfalls hat Merkel nicht die Justiz gleichgeschaltet indem sie 10000 Richter entlassen und den Rest damit eingeschüchtert und gleichgeschaltet hat.
Auch lässt Merkel nicht nahezu alle missliebigen Journalisten unter fadescheinigen Vorwänden inhaftieren und missliebige Medien verbieten.
Zudem hat Merkel keine unbequemen Abgeordneten und Oppositionspolitiker einsperren lassen.
Und sie inszeniert sich nicht als allmächtige
Führerin eines Großdeutschlands.
Und sie hält keine Reden im aufgepeitschten Propagandaton und verbreitet kein Klima der Angst und Einschüchterung.
Sie versucht auch nicht, die Gewaltenteilung mehr oder weniger abzuschaffen.
Bei all diesen Maßnahmen könnte man allerdings von Nazimethoden sprechen.
Die Nazis hatten allerdings keinen Führer, der sich für Milliard. einen Palast bauen ließ

Was soll das beleidigt sein....

Was soll das beleidigt sein Geschrei.
Mich kann Herr E. & seine Vassalen nicht beleidigen, wie auch -
ich halte mich da an den Spruch meines Großvaters der sagte: "Mich können nur Menschen beleidigen."

Was mich beleidigt ist, das hier einige den Bosporus-Pöbeler anprangern um im gleichem Tonfall über die (in dieser Sache) sich großartig verhaltende Bundeskanzlerin herfallen.

19:03 von Kofola

Wenn D ein Nazi Staat ist was

Wenn D ein Nazi Staat ist was machen seine ganzen Staatsbürger hier ?

Mit was für einfachen Methoden Herr Erdogan doch auf Stimmenfang gehen kann. Er sucht sich ein Feindbild und die Leute jubeln im zu!

Da hilft nur eins, Bildung, Bildung, Bildung!!

Diese Leute möchte er aber nicht. Warum wohl ?
////
*
*
Der Nazi Vergleich ist absolut daneben, wie bei den meisten diesbezüglichen Vorwürfen.
*
Aber ab welcher Bildung fällt einem nicht mehr auf, das Türken beim Demonstrationsrecht behindert werden, Kurden aber Ihre verbotenen Embleme "Brandschutzgesichert" präsentieren dürfen?
*
Aber die richtig Gleicheren werden dass schon verklären.

objectiv2022 18.29h

Zitat: "Warum setzen wir die 1.4 mio. türkischstämmigen Wähler in Deutschland unter Druck und vermitteln denen das Gefühl, dass sie, wenn sie sich für "ja" entscheiden als nicht "integriert" abgestempelt werden?"

Mit diesem Satz entlarven Sie Ihren Eingangssatz, welcher wohl Erdogan-Ferne suggerieren sollte, als unwahr und opportunistisch, sorry.

Selbstverständlich kann ein Erdogananhänger hierzulande von der Mehrheitsgesellschaft gewissen Druck empfinden. Aber wie stellen Sie sich das anders vor? Soll die Gesellschaft stumm zusehen, wenn ein Teil unserer Bevölkerung der Diktatur in einem anderen Land zum Aufstieg verhilft?

Ich wäre auch gespannt auf Ihre Erklärung, wie Erdogananhängerschaft und Integration zusammenpassen sollen...

Besonnenheit

Ich glaube es wäre angebrachter wieder zu christlichen Werten zu finden. Was bringen die ganzen Vorwürfe von beiden Seiten. Wohin soll das alles führen.
Ich persönlich kann kein Türkisch und somit auch gar nicht prüfen ob die ganzen Aussagen die uns zum konsumieren auf den Tisch gelegt werden der Wahrheit entsprechen. Sicherlich mögen all diese Aussagen getroffen worden sein. Deseskalation ist aber IMMER vernünftiger als jetzt wieder über Gegenmaßnahmen nachzudenken. Es nützt nicht zurück zu feuern, das macht es nur schlimmer. Dadurch werden die Gräben nur tiefer und eigentlich sollten wir das Gegenteil anstreben. Ich habe aber tatsächlich vertrauen in unsere Kanzlerin und weiß, das sie in der Lage ist gut zu handeln. Wollen wir alle hoffen das diese dummen Streitigkeiten aufhören und nach der Wahl in der Türkei wieder Ruhe einkehrt.

der "Mann" wird immer Alberner !

was muß in dem Hirn dieses Mannes los sein, um solchen Schwachsinn öffentlich vorzutragen ? Die härtesten seiner ihm eh treu ergebenen mögen ihm wohl auf seinen Irrwegen die Gefolgschaft halten, für den Rest all jener,die sich wenigstens einen Funken Realitätssinn bewahrt haben,wird das Ganze immer unerträglicher, weil eigentlich nur noch peinlich. Weiß nicht,in welche Sphären der Mann inzwischen abgehoben ist und nur noch wie ein wahnsinnig gewordener Derwisch herumtobt und mit den dümmlichsten Vorwürfen um sich wirft. Liebe türkische Mitbürger ! Könnt ihr ernsthaft einen solchen Polit-Clown eure Heimat anvertrauen ???

man sollte...

einfach mal mit Putin reden...schon ists vorbei mit der Türkenherrlichkeit...und präventive Maßnahmen sind in Deutschland schon lange nötig...

Bloß nicht die Contenance verlieren

Erdogan weiß ganz genau, wir er die Menschen und zu welchem Zeitpunkt auf dem Zahn fühlen kann. Ein Paar Wortspiele von ihm und schon geraten, die die sich angesprochen fühlen, aus dem Gleichgewicht.

Sekim K 19.17h

Wenn Sie Nachrichten nicht nur sekektiv wahrnehmen würden, dann wüssten Sie, dass mehrere Ermittlungsverfahren wegen des Zeigens verbotener Symbole und Bilder der PKK eingeleitet wurden.

Dass Sie Erdogans Reaktion als "normal" bezeichnen, sagt eigentlich alles...

@17:31 von Thomas Wohlzufrieden

Ich bin vom Glauben abgefallen. Ein Kommentar von Ihnen den ich zu 100% unterschreiben könnte.

mfg

Bumerang

Bei den ganzen Anschuldigungen muss der Herr Erdogan langsam aufpassen, dass er bei den Wahlberechtigten hier in Deutschland nicht als "Erdogan, du Opfer / Opfa" rüberkommt.
So ein Gejammer kommt gar nicht gut an.

@Asparagus, 19:14

Danke für die Zitate.
Das von Heinemann wäre aus Ihrer Auswahl auch mein Favorit.

@tisiphone

"Aber wissen Sie wie weit es schon ist?
Wenn man seine Meinung sagt, dann darf man sich vom Kollektiv als bezahlter Troll beschimpft sehen.
Medien, Politik, Forenuser machen da mit.

Was glauben Sie eigentlich, wie das bei einem ganz normalen Menschen mit eigener Meinung ankommt?
"

Tja, so ist das eben wenn man seltsame Meinungen hat. Wenn die eigenen Meinungsäußerungen mit kollektiver Meinungsgegenäußerung einhergehen, so ist das vollkommen in Ordnung. DASS ihre, so wie jede Meinung aber geäußert werden darf und keinerlei Konsequenzen zu fürchten hat, das ist es was zählt.

Es reicht...

Jetzt ist endgültig das Maß voll. Erinnern wir uns an seine Reaktion über das Böhmermann Gedicht etc.. Wann wird gegen diesen Unmenschen endlich ein Strafverfahren eingeleitet. Geliefert hat er dafür genug. So ein Tyrann ist nicht mehr tragbar.

@Selim K, 19:17

Was bitte ist an Herrn Erdogans Reaktion normal?

1. Ein weiterer Artikel hier verweist darauf, dass die Demonstration erlaubt, das Zeigen der Öcalan-Fotos aber verboten war und deswegen ermittelt wird.
Dass die Polizei bei der Menschenmenge nicht für Festnahmen in die Demo geht, zumal hier niemand gefährdet wird, finde ich nachvollziehbar.
2. Warum sollen Menschen kurdischer Herkunft denn keine Demo-Erlaubnis bekommen?
3. Ich sehe nicht, was eine solche Demo über das Verhältnis der deutschen Bevölkerung oder des deutschen Staates zur Türkei aussagt.
4. Wenn Hr. Erdogan das alles nicht passt, könnte er das sachlich kritisieren, gerade als Staatschef. Tut er aber nicht, auch nicht nur heute.

Also: was ist daran normal? Vielmehr kann man den Eindruck bekommen, da läuft etwas mächtig schief - oder ist eine (geschickte wie perfide) Strategie.

@tisiphone (18:44 Uhr)

"Was die Aussage Erdogans genauer betrifft: die ist gedeckt durch das Recht auf freie Meinungsäusserung. Meiner Meinung nach."

Das halte ich für ein Gerücht:

"Die Systematik der Straftaten gegen die persönliche Ehre kennt vor allem drei relevante Straftatbestände. Neben der Beleidigung (§ 185 StGB), gibt es auch die üble Nachrede (§ 186 StGB) und die Verleumdung (§ 187 StGB). "

Ausführlichere Erläuterungen zu den möglichen Straftatbeständen finden sich z.B. hier:

https://www.strafrecht-bundesweit.de
/strafrecht-blog/jan-delay-bezeichnet-heino-als-nazi-ist-das-eine-straftat/ .

Für ein Staatsoberhaupt, das einen anderen Staatslenker, einen anderen Staat oder gar eine Staatengemeinschaft mit Nazivergleichen direkt kompromotiert, mögen darüber hinaus völkerrechtliche Bestimmungen gelten. Das scheint mir hier schon eine vergleichsweise eher schwergewichtige (wenn auch haltlose) Entgleisung der türkischen Führung zu sein. Erläutern müsste das dann ein Jurist.

Kalküllator 20.49h

Die cholerische Beleidigungsorgie Edogans mit dem Begriff "Wortspiele" kleinzureden, geht mal gar nicht.

I.Ü. sollen Wortspiele witzig sein. Erdogan ist allenfalls unfreiwillig komisch...

Tisiphone

"Wenn man seine Meinung sagt, dann darf man sich vom Kollektiv als bezahlter Troll beschimpft sehen."

Machen Sie sich nichts draus, ich hab mir auch schon viel anhören müssen ...

Dafür kann ich aber auch austeilen, und die Freiheit nehm ich mir auch;)

um 17:00 von Joes daily World

Zitat:
"Wenn er könnte, wie er wollte....
würde Erdo wohl die halbe deutsche Bundesregierung verhaften lassen."
Zitat Ende.

Damit hätte er dann ebenfalls gar nicht so unrecht.

Zeichensetzung

>Ein Paar Wortspiele von ihm und schon geraten (...) die[,] die sich angesprochen fühlen, aus dem Gleichgewicht.<

Sg Kalküllator,

wo hat E. denn "Wortspiele" gebracht? Wikipedia: "Ein Wortspiel ist eine rhetorische Figur, die hauptsächlich auf der Mehrdeutigkeit, Verdrehung, Umdrehung (dem Sinne nach) oder sonstigen Wortveränderungen beruht und dem Verfasser humorvoll und/oder geistreich erscheint."

Ich weiß nicht, ob E. seine Aussprüche für "humorvoll" oder "geistreich" hält. Ich halte sie weder für das eine noch für das andere.

Bspw. war auf einem ts-Foto zu der Kurdendemonstration in FFM (ist glaube ich nicht mehr online) ein von einer älteren Dame getragenes Schild mit der Aufschrift "DEMOKRATİLÜĞE" gesehen - mutet wg. <İ> und <Ğ> türkisch an, ist aber mit Kenntnissen des Deutschen leicht zu verstehen. So etwas ist für mich eine Art Wortspiel.

MfG A.

Die Zeiten sind vorbei

Also, wenn Sie mich fragen bin ich stolz auf das was Recep Tayyip Erdogan und seine Wegbegleiter nach 2002 erreicht haben. Einzig und allein ist es das türkische Volk, was mit den Konsequenzen der Verfasssungsreform leben muss. Für die Europäer ist nur der wirtschaftliche Aspekt von Bedeutung und sonst garnichts. Die Befürchtung ist, einen noch zäheren Verhandlungspartner am runden Tisch zu haben, der auch mal Forderungen stellen könnte.
Recep Tayyip Erdogan setzt sich für die Interessen seines Landes ein oder ist es anders als in Europa.

Tisiphone

Wenn Sie jemand als bezahlt beschimpft,

Haben Sie ihrerseits ja wiederum die Möglichkeit zu kontern oder es auch zu lassen.

Wer sowas sagt, dem fehlen meist Argumente, dann lassen die eben sowas ab.

Das ist mit Erdogan genau so.
Dem fehlt allerdings jedes Argument.

Ich glaube da liegt Erdogan falsch

Ich kann mich dunkel erinnern dass, als der Putsch im Gange war und kurz danach, Frau Merkel sehr erleichtert auf die Nachricht reagiert hat, dass der Putsch niedergeschlagen wurde. Gut Möglich, dass sie das heute anders sieht. Aber der Frau, die einmal gesagt hat "Der Islam gehört zu Deuschland" Nazimethoden vorzuwerfen, Oje Oje!

Locker bleiben

es ist Wahlkampf.!
Genauso wie in Europa mit verboten für Türken auf stimmenfang gegangen wird, wird in der türkei mit Europa bashing auf stimmenfang gegangen.
Eine Win Win Situation sozusagen.

21:04 von Tada

>>Bei den ganzen Anschuldigungen muss der Herr Erdogan langsam aufpassen, dass er bei den Wahlberechtigten hier in Deutschland nicht als "Erdogan, du Opfer / Opfa" rüberkommt.<<

Herr Erdogan ist nicht dumm, sonst würde er nicht an der Spitze der Bewegung stehen!

Er stilisiert seine Türken in Deutschland als arme Opfer, die immer diskriminiert werden, keine Rechte haben und nur gut sind, wenn sie niedere Arbeiten verrichten. Er will seine Türken als Umma zusammenschweißen, (er weiß, dass viele gegen ihn sind, die will er haben, die anderen hat er ja schon), sie letztlich gegen die Nazi-Deutschen "aufstacheln", und ihm natürlich ein "Ja" bei seinem Referendum geben.

Sie kennen das Zitat: Moscheen/Kasernen, Minarette/Bajonette, Kuppeln/Helme und Gläubige seine Soldaten. (seine 5. Kolonie ist in "seinem" Deutschland stationiert)

Das ist sehr amüsant

Als vor nicht zu langer Zeit dieser Herr einen russischen Militärjet für 17 Sekunden Aufenthalt in türkischen Raum abschießen lies, da trafen sich Merkel und andere "Besorgte" innerhalb von Stunden zur einer Beratung und Stärkung Erdogans gegenüber der RF.

Und jetzt fragen sich die, die ihm den Rücken, stärkten, ob dieser bei Sinnen ist?

Dieser Mann hat wegen 17 Sekunden eine feste Auseinandersetzung gesucht und definitiv einen Krieg provoziert, den ganz NATO auch wir, die Dummen, hätten austragen müssen und jetzt kommt langsam die Erkenntnis, wen man da so stolz als NATO-Brandungsfels bejübelt hat.

Es gibt ganz sicher einige, die nicht bei Sinnen sind aber ich vertrete nicht die Meinung, dass die Vielzahl dieser in Ankara zu finden ist.

Türkei spaltet Gesellschaften

Nun um Sachlichkeit geht es Erdogan nicht mehr. Erstaunlich, dass er für sein Referendum so stark auf die im Ausland lebenden Türken angewiesen ist.

Die Bundesregierung hat den längeren Atem. Sie kann jederzeit die Reisefreiheit, den Geldhahn und den Umgang hierzulande einschränken. Noch besser sie sprechen sich gegen das Referendum aus, wenn es zur Diktatur führt.

@um 21:04 von Tada

Bitte erquicken Sie uns oder zumindest mir weiter mit ihren fachlich fundierten Vorhersagungen.
Vorab, ich weiß ich muss Ihre Meinung nicht teilen.

@ dr.bashir - 17:19

"(...) Erdogan ist entweder psychisch krank und weiß nicht, was er redet, oder er macht das bewusst, dann ist er schlicht ein unverschämter Rüpel mit dem ich nichts zu tun haben wollte. (...)"

Erdogan ist m.E. nicht psychisch krank im Sinne von "nicht bei Sinnen" - sondern "nur" machthungrig bis zum Anschlag. Und er setzt zur Erlangung seiner Ziele alle ihm zur Verfügung stehenden Mittel ein. Er weiß also ganz genau, was er sagt, und er weiß auch ganz genau, was er damit erreichen möchte. Wenn auf seine Provokationen mit Rede- & Einreiseverboten sowie antitürkischen Reden geantwortet wird, dann hat er sein (Etappen-) ziel erreicht: Genügend Türken werden sich aus (m.E. falsch verstandenem) Nationalstolz hinter ihm vereinigen & ihm zu seinem Präsidialsystem verhelfen.

Und genau DAS will Erdogan erreichen. Alle, die nach harten Maßnahmen rufen, sollten sich das klarmachen. Erdogan weiß nämlich ganz genau, wie er seine Landsleute manipulieren kann - und versucht dies auch bei uns!

@Thomas Wohlzufrieden 17:31

Bei den ca.1,5 Mio wahlbrechtigten Deutschtürken finde ich zweifelhaft ob ,wie sie meinen, eine konträre Haltung zu Erdogan haben nur weil es ihnen hier vergleichsweise wirtschaftlich gut geht.
Da spielen vermutlich deren Emotionen eine grössere Rolle als ihre Loyalität zu ihrem Wohnort.
Wenn sie sich bsw. hier wenig akzeptiert fühlen dazu gering gebildet sind dann könnten die dem propagierten Nationalstolz einer Akp samt paranoiden islamistischen Führers, siehe 30er Jahre,schon mal auf den Leim gehen.

@ Koblenzer 2016 - 17:23

"Dennoch erwarte ich von der Bundesregierung eine glasklare Stellungsnahme. Ansonsten verliert die Bundeskanzlerin ihr Gesicht und ihre Ehre, um das mal ganz bewusst so zu formulieren."

Die glasklare Stellungnahme der Bundesregierung existiert bereits & wurde verbreitet. Sie ist lediglich nicht so aggressiv & ausfällig, wie das manche gerne hätten (inkl. Erdogan).

"Gesicht & Ehre" verlieren bei dem Vorgehen von Erdogan nur die, die die Ruhe & Geduld verlieren und sich auf dasselbe Niveau herablassen, auf dem sich die Äußerungen Erdogans & seiner Helfershelfer befinden.

Auf dieses im Kern eitle, ehrenrührige & (national-) stolzgetränkte Possenspiel sollte man sich nicht einlassen, sonst wird man dabei ebenso zur Marionette degradiert, wie er das bei seinen türkischen Landsleuten versucht zu tun, indem er den starken Mann markiert & auf der Klaviatur des Nationalstolzes spielt, um sie davon zu überzeugen, daß nur er das Heil für die Türkei darstellt, damit sie mit "Evet" stimmen.

@Takeoff78

Das Schmähgedicht von Herrn Böhmermann fanden Sie Menschlich, ich unterstelle Ihnen mal das mal ganz keck. Der Vorwurf "Nazi-Methoden" Ihrer Meinung nach ist Unmenschlich, akzeptiert, ein bisschen zu hart.
Wer austeilt muss auch mal was einstecken können oder gilt das nur für eine Seite?

Zurück in die Zukunft...

Seltsam irreal wirken die Tiraden vom Bosporus. Eine Rhetorik aus einer vergangenen Zeit. Worte, die noch vor wenigen Jahrzehnten Mobilmachungen nach sich gezogen hätten - dort wie hier. Am Vorabend der präsidialen Machtergreifung versucht Diktator Erdogan alle jene um sich zu sammeln, die sich minderwertig fühlen und die meinen, dass die Türkei größer und stärker wäre, wäre da nicht der böse Feind von außen. Es braucht den starken Mann - und er steht bereit. Fehlt nur noch, dass er demnächst verkündet, es würde jetzt "seit 5:45 zurückgeschossen"...
Gut, wenn besonnen reagiert wird - spannend, was die Türken tun werden. Folgen sie ihrem Präsidenten mit Führer-Ambitionen, oder sind sie klug genug, dem Spuk ein Ende zu machen - oder zumindest einen Dämpfer zu verpassen? Ich weiss was ich hoffe, aber bin nicht sicher, ob ich es bekommen werde.

21:07, Skywalker

>>@tisiphone
"Aber wissen Sie wie weit es schon ist?
Wenn man seine Meinung sagt, dann darf man sich vom Kollektiv als bezahlter Troll beschimpft sehen.
Medien, Politik, Forenuser machen da mit.

Was glauben Sie eigentlich, wie das bei einem ganz normalen Menschen mit eigener Meinung ankommt?
"

Tja, so ist das eben wenn man seltsame Meinungen hat. Wenn die eigenen Meinungsäußerungen mit kollektiver Meinungsgegenäußerung einhergehen, so ist das vollkommen in Ordnung. DASS ihre, so wie jede Meinung aber geäußert werden darf und keinerlei Konsequenzen zu fürchten hat, das ist es was zählt.<<

Genau das ist es, was Meinungsfreiheit ausmacht. Seltsamerweise ist aber hier bei uns die Auffassung verbreitet, Meinungsfreiheit wäre, seine Meinung äußern zu dürfen, ohne Widerspruch ertragen zu müssen.

Meinungsfreiheit lebt aber vom Meinungsstreit.

Wenn ich gegen die "Gruppenmeinung" argumentiere, muss ich damit umgehen, die Mehrheit gegen mich zu haben.

Passiert mir oft genug hier.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: