Kommentare

deniz yücsel hat auch geistreich & kritisch

in der taz geschrieben.

ich gehe davon aus, daß er für seine türkischen kollegen die gefahr der verhaftung eingegangen ist. und zwar auch in dem bewußtsein, damit europa zum handeln zu bewegen.

@15:05 von Klaus Jurgens bei Entlassener Dozent ...

„Dennoch würde ich es so schön finden wenn endlich auch einmal eine türkische Stimme interviewt würde die gegen Putschversuche steht, gegen PKK-Terrorismus, gegen FETÖ, eingach für Frieden und Zukunft und und und...“

Auf Tagesschau.de wurde der HDP-Abgeordnete Ziya Pir vorgestellt, kein Kurde und zuvor in Deutschland für die CDU aktiv: http://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-kurden-hdp-101.html

Ziya Pir hat sich mit anderen zusammen auch schon zwischen PKK und Soldaten gestellt.

Und hier ein Interview: http://www.tagesschau.de/ausland/interview-hdp-tuerkei-101.html
tagesschau.de: Wird sich die Spirale der Gewalt nun weiterdrehen?
Pir: Ja, ich glaube, dass es nun weitere Gewalt geben wird. Ich bin nicht glücklich darüber, ich verabscheue Gewalt, egal von wem sie kommt. Aber wir haben Gespräche mit der Regierung und der PKK geführt und gesagt: Setzt Euch an einen Tisch. Die PKK war dazu bereit, die Verhandlungen wieder aufzunehmen. Erdogan hat das jedes Mal abgelehnt.

Wir sind alle Deniz Yücel

Seine Texte und Kommentare waren oft voller Spott und er nahm jeden aufs Korn, Rechte und Linke, Grüne und Rote. Immer mit viel Engagement für die Türkei. Für die demokratische Türkei, für die Demokraten in der Türkei. Sein Verbrechen? Er hat über einen der Skandale rund um die Familie Erdogan berichtet. Das macht ihn in der Türkei zum "Terroristen". Das macht ihn dort zum Häftling. Verfügt von dem Regime eines Vorbestraften. Wir sind alle Deniz Yücel.

"Terrorpropaganda"

Journalisten, die ihre Arbeit gewissenhaft verrichten und über die Entwicklungen umfassend informieren, gelten in Erdogans Türkei schnell als „Terroristen“.
Hier geht es darum, dass Deniz Yücel Artikel zu peinlichen e-mails geschrieben hat, die seit Dezember im Internet frei zugänglich waren.
Yücel berichtete darüber, wie Erdogan mit einer riesigen Troll-Armee Propaganda auf Twitter betrieb und wie die Regierung versuchte, Medien auf Linie zu bringen und Kritiker unter Druck zu setzen.

Darstellung: