Kommentare

Man muss fair bleiben

Insofern muss ich vdL mal loben. Sie bemüht sich sehr um Mattis. Macht alles, was sie vermag, um eine persönliche Nähe zu ihm aufzubauen. Dabei wirkt sie eine Spur lockerer, als sonst. Diese Arbeit scheint ihr Spaß zu machen. Gut so, dann wird die besser erledigt. Beinahe neckisch, wie vdL versucht, Mattis zu umgarnen.

Was sie damit erreicht, wird die Zukunft zeigen. Denn am Ende des Tages zählen in der hohen Politik einzig die Resultate, nicht der gute Wille.

Was aber nichts daran ändert, dass vdL nicht befähigt ist, die BW zu leiten. Denn da sehen wir, nach inzwischen 3 Jahren, die Ergebnisse ihrer Arbeit. Und die sind erschreckend.

Ein höherer Beitrag der Europäer zur NATO

Würde ja Sinn machen, wenn die Amerikaner entsprechend entlastet würden.

Davon ist aber gar nicht die Rede. Die Amerikaner rüsten weiter wie bisher.

Der Effekt ist also nicht eine gerechtere Verteilung der Kosten, sondern eine Aufrüstung der NATO.

Eine Warnung an die USA ist

Eine Warnung an die USA ist ein Witz.
Die USA können alleine global agieren.
Deutschland kann das nur im Verbund der EU.

Deutschland braucht die NATO

Deutschland braucht die NATO nicht. Kein Land der Welt könnte so dumm sein zu versuchen, 80 Millionen Nörgler, Sesselpupser und Besserwisser zu assimilieren.

Hoehere Aufwendungen fuer die Nato

Ein 2% BIP Anteil fuer die Ruestung bedeutet bei einer vergroesserte Zahl der Natomitglieder und ein deutlich gestiegenes gesamt BIP ein wesentlicher hoeheres Budget fuer die Ruestung, also eine klare Aufruestung. Die, die andere Seite wiederum zum Handeln zwingt. Dazu kommt das die USA mehr als 3,5% ihres BIP fuer die Ruestung ausgeben. Sowohl Russland, als auch China geben deutlich weniger aus. Ebenso die meisten Staaten dieser Welt. Wozu diese extrem hoehe Aufwendungen. Wenn es in den Randgebieten Europas zu einer schwierigeren Sicherheitslage gekommen ist so ist nach Ursache und politischer Loesung zu fragen. Dies fehlt.

V.d. Leyen warnt USA vor Alleingängen

Na ja , dass wird Herrn Trump nicht viel ausmachen ! Was aber nicht gesagt wird ist doch , dass alles was nun geplant ist zunächst
mal Geld kostet. Die Partner in der EU sind aber alle höchstverschuldet ..... und dazu kommt noch das die BW technisch total am Boden ist weil bis zu 65 % der Bewaffnung Technikprobleme hat . Mit diesen Aussichten würde ich doch die Flamme erst mal klein machen .

Guter Rat ist teuer

Wahrscheinlich warnt die Verteidigungsministerin die USA ja keine um die Ecke schießenden Gewehre aus Deutschland zu bestellen geschweige denn zu kaufen.

Ich fühle mich veralbert!

Alleingänge will Trump ausdrücklich nicht mehr weil es viel zu teuer ist, daher sollen alle NATO Partner auch mal ihren Verpflichtungen nachkommen. Also was soll diese Luftnummer von unserer Verteidigungsministerin (CDU)?
Und generell braucht die Bundeswehr eine Grundlegende Reformen und nicht noch mehr Geld das dort verschwendet wird, ein Punkt an dem unsere Verteidigungsministerin (CDU!) in ihrer Dienstzeit völlig versagt hat.

Die USA brauchen Deutschland

Die USA brauchen Deutschland gegen Russland nicht mehr, trotz aller Beteuerungen. Diese Rolle haben längst die osteuropäischen Staaten (das neue Europa) übernommen.
Van der Leyens Rede war ein hilfloser Versuch die alten Konstellationen zu bekräftigten. Diese Politik der USA ist beendet.

Die geforderten 2% des BIP

an der Beteiligung der Nato Kosten werden wir wohl bald zahlen. Dazu ist man schon bereit laut unserer Verteidigungs Ministerin. Aber USA vor Alleingängen zu warnen halte ich für doch sehr fragwürdig.Da wird sich ein Herr Trump nicht von beeindrucken lassen,denke ich.

Es wird keine US-Alleingänge geben

Die Sorgen der deutschen Verteidigungsministerin sind völlig unbegründet. Es wird keine US-Alleingänge geben können. Denn wenn die USA in den Krieg ziehen wollen, werden sie immer mehr als genug Willige finden, die mitmachen wollen, das hat die Geschichte mehrfach bewiesen.

Warnung!

So so, Frau von der Leyen warnt also die USA. Ich glaube Frau von der Leyen weiß nicht in welcher Lage sich Deutschland befindet.

17:51 von schiebaer45

Die geforderten 2% des BIP

an der Beteiligung der Nato Kosten werden wir wohl bald zahlen. Dazu ist man schon bereit laut unserer Verteidigungs Ministerin. Aber USA vor Alleingängen zu warnen halte ich für doch sehr fragwürdig.Da wird sich ein Herr Trump nicht von beeindrucken lassen,denke ich.
////
*
*
Seltsam, erst ist Trump blöd, dann bedoht er.
*
Nach dem Pöbeln bemerken unsere Größen, das 2 % vereinbart waren.
*
Irgendwie doch seltsam.
*
Wie auch bei den US Handelsbilanzdefizit, das hatte er mit Bauchgefühl ja auch zu früh erkannt.
*
Und das der schwache Euro, nicht von D sonder von GR.E und P erzeugt wird, hat er auch nicht kapiert.
*
Aber das Deutschland davon profitiert, wird schon nicht mehr bestritten.
*
Was wohl alles noch zugegeben werden muss, was Trump in seiner "Blödheit" erkannt hat?
*
Er kann aber kein Pisamathematiker mit BER-Erfolgen werden.

Warnung?

Liebe Frau Ministerin.
Wer eine Warnung ausspricht, sollte in der Lage sein dieser Nachdruck zu verleihen.
Z.B. indem man persönlich vorbei schaut.
Sie schaffen es ja nicht einmal von Litauen zurück. Mit was genau wollen sie da den USA drohen?
Mal wieder ein Beispiel für die komplett weltfremde Politik dieser Regierung.
Und nein, die NATO ist keine Wertegemeinschaft. Lesen sie das bei Gelegenheit mal nach.

vdL ist im Beschreien von Stärke ein running Gag.

es ist doch ein Scherz, wenn vdL In Richtung USA Stärke demonstriert. Ich denke die Amis und die Russen lachen gemeinsam Tränen. Der Gag wird nur von Frau Mogherini übertroffen: wenn diese EU-Europa zur gewaltigen Supermacht hochjazzt.

Die geforderten 2% des BIP

Die geforderten 2% werden im Bundestag nie durchgehen, denn das wäre mehr als
eine Verdopplung des Wehretats von 37 Milliarden auf 68 Milliarden.
Genau deswegen wurden sie ja die ganzen Jahre nie aufgebracht.
Da bleibt dann nur aussteigen oder überall einsparen, dann wieder beim kleinen Mann

Ein Ausweg!

Klar die von der leyen warnt die USA.
Deutschland zieht doch keine Konsequenzen gegenüber den USA!
Da wird abgehört durch die NSA. Die Kanzlerin wird auch abgehört und fordert no spy, Obama sagt nein und es passiert nix!

Wie will man demokratisch dagegen vorgehen?
Vor allem im Westen Deutschlands müssten die Deutschen auf die Straßen und gegen die Besatzungsmacht USA protestieren.

Nur die Leute im Westen sitzen leider gerne aus.
Das hat schon bei Napoleon nicht funktioniert!

Die Ministerin hat immer noch nicht kapiert das die BW so traurig das klingt eine von der Laien Truppe ist.

Wieso baut man nicht einfach eine europäische Armee?
Schmeißt die USA und Briten vorher vom europäischen Festland.

Vielleicht versucht man mal eine europäische Politik und keine US oder britische!

Was Deutschland betrifft sollten die Deutschen gemeinsam in die Zukunft gehen.

Nicht rumsitzen sondern was tun.

US-Zäpfchen, diese Willigen

US-Zäpfchen, diese Willigen kosten auch Geld oder erwarten Entgegenkommen, das auch wieder Geld kostet. Die USA erwarten aber Willige, die selber für die Kosten aufkommen.

Unglaublich

Jetzt leistet sich unsere Regierung gegenüber den USA schon den gleichen Ton wie gegenüber Putin.
Frau von der Leyen hat wohl vergessen, wer hier Koch und wer Kellner ist !

die USA machen militärisch sowieso was sie wollen

und normalerweise rennen alle NATO Staaten (mehr oder weniger blind) hinterher (ungeachtet vom Völkerrecht oder der uns soooo wichtigen Werte),
mit der Präsidentschaft Trump scheint sich das zu ändern (glücklicherweise !?).........
und zur Finanzieung muß mann ehrlicherweise sagen das Deutschland 18 % des "NATO Haushaltes" stämmt und die USA bei weitem nicht 2% ihres BIP's in die Allianz fließen lässt, dafür haben die USA viel zu viele militärische "Baustellen" welche mit der NATO (glücklicherweise!) nichts zu tun haben....

Nato ist von Vorgestern

Deutschland braucht die Nato ebensowenig, wie Gewehre mit krummen Lauf, nicht funktionsfähige Pistolen, oder flugunfähige Transportmaschinen, für die jetzt noch mehr Geld zum Fenster rausgeworfen werden soll. Wenn Frau von der Leyen im vorrauseilenden Gehorsam den USA gegenüber das nicht versteht, hat sie sich selber auch überflüssig gemacht.

welche Pflicht, Herr Mattis ???

Die USA verfolgen militärisch ganz andere,weil auch offensive Ziele. Sie sehen sich gern als Weltpolizist und teilen eben diese Welt auch in Interressensgebiete ein,die einerseits bedeutungslos sind, oder von geopolitischer Bedeutung, da mit Rohstoffen gesegnet,oder für den freien Abtransport eben jener Resourcen wichtig. Und dies verschlingt halt enorme Mittel, weil solche Länder bisweilen nicht so richtig (nach US-Gusto) mitspielen wollen.Da wird dann halt schnell einmal ein wenig "gezündelt",ob durch die CIA im verborgenen,oder aber offen militärisch. Ja und dann müßen sie USA halt die berühmten Kastanien aus dem zuvor selbst gelegten Feuer holen und beklagen sich über eine mangelhafte Unterstützung der sogenannten Verbündeten. Aber diese sind,soweit ich das sehen kann,doch eher vordringlich an einer defensiven Verteidigungsstrategie interressiert,denn an Ambitionen,den Weltgendarm zu spielen. Dafür muß man kein Budget erhöhen, was allemal besser für den Rest der Welt ist !

18:00 US Zäpfchen

Es wird keine US-Allleingänge geben.........
genau so ist es. Fürs Kriegsspielen haben sich immer ein paar Dumme gefunden.

Frau van der Leyen warnt die USA

vor Alleingängen.
Ja da werden die Herren aus dem Pentagon wohl das große Zittern kriegen.
Viele europäische Spitzenpolitiker haben auch Deutschland vor Alleingängen in punkto Flüchtlingspolitik gewarnt-hat es etwas genützt?
Offensichtlich geht immer noch die Angst um, dass Trump das mühsam wieder aufgebaute Feindbild Russland kippt.

Was für eine inszenierte "Show"

vDL hat doch überhaupt nichts gegen eine Erhöhung der Rüstungsausgaben. Die "Warnung" an die USA ist doch nur ein innenpolitisches Signal um den Bürgern Sand in die Augen zu streuen.
Wir brauchen eine Armee die gut ausgerüstet ist - keine Frage. Diese hat aber einen Verteidigungsauftrag uns sollte die Füße im eigenem Land behalten. Mir wird immer schleierhaft bleiben was wie in z.B. in Afghanistan, Mali oder Syrien zu suchen haben - oder hatte Bundespräsident AD Köhler mehr Wahrhaftigkeit an den Tag gelegt als es einigen in der Regierung lieb ist.

Trump lässt Deutschland

Trump lässt Deutschland unaufgeregt, unkommentiert und unspektakulär, wie einst Gorbatschow die DDR, wie eine heiße Kartoffel fallen, ob wir wollen oder nicht.

unsere regierung kriegt zwar selbst nix

gebacken, ist aber grossartig darin, anderen ländern ratschläge und anweisungen zu erteilen.

Donidon

Alleingänge? Die USA fordern mehr finanzielle
Beteiligung /Hilfe? Warum? Damit die Bündnispartner der Agressions-NATO noch mehr in diesen endlosen Stahl-Schrott-Haufen investieren (sh. Baltische Staaten) um die Bedrohung "Russland "abzuschrecken???
Ebenso ist es skuril anzunehmen, daß die USA gerade für diesen Schutz die finanzielle Beteiligung brauchen; sie allein haben weltweit so viele Kriege angezettelt, daß genau aus diesem Grund ihre hohen Militär-Ausgaben resultieren. ( In der Obama-Präside 10 Billionen)

@knessl

dem schliesse ich mich vollumfänglich an. ich kann das nur nicht so schön aufschreiben

Friedensinteressen

Nach meinem Verständnis wird die NATO von Amerika gelenkt und dient letztlich amerikanischen Interessen. Was sich die NATO in Friedenszeiten alles leistet, geht eh auf keine Kuhhaut. Wenn die USA ihr Engagement deutlich zurückfahren, sehe ich eher die Chance, dass hier und da Normalität eintritt.

Diese Drohung macht mich mißtrauisch.

Dass FvdL den USA droht, bzw. sie vor Alleingängen warnt, läßt mich aufhorchen.

FvdL kann nach meiner Beobachtung ihre eigenen Grenzen sehr gut einschätzen und würde von sich aus so etwas Riskantes nicht machen, wenn sie nicht Rückendeckung von interessierten Kreisen hätte.
Dass ihr ein Herr Trump so etwas persönlich sehr übel nehmen wird ist ihr bestimmt bewußt, scheint aber keine Gefahr zu bedeuten.

Ob sie etwas weiß, was der gewöhnliche Bürger nicht weiß?

18:09 Troll-Grill

Beschreien von Stärke ein running Gag.....
Sie beschreiben es treffend.
Ursula v. d. Leyen und Angie ein unschlagbares Team beim Nebelkerzen werfen.

Parallelwelt

von der Leyen und andere deutsche Politiker scheinen sich in einer Parallel- oder besser Wunschwelt zu befinden, in der sie wichtig sind. Ist aber nicht so. Mitreden kann nur, wer seinen Beitrag leistet. Da hakt es schomal gewaltig. Die wollen anscheinend nur, dass alles so bleibt wie es ist und können nicht begreifen, dass Trump ernst macht. Vogel -Strauss Politik nennt man sowas wohl. Irgendwann demnächst kommt dann das böse Erwachen. Ich glaube aber, dass die Politiker und grosse Bereiche der Medien auch dann noch die Wirklichkeit ignorieren werden. Die Engländer haben in der Psychologie das schöne Wort "Denial", was das absolute nicht-wahrhabenwollen offensichtlichster Tatsachen bedeutet.

Parallelwelt

von der Leyen und andere deutsche Politiker scheinen sich in einer Parallel- oder besser Wunschwelt zu befinden, in der sie wichtig sind. Ist aber nicht so. Mitreden kann nur, wer seinen Beitrag leistet. Da hakt es schomal gewaltig. Die wollen anscheinend nur, dass alles so bleibt wie es ist und können nicht begreifen, dass Trump ernst macht. Vogel -Strauss Politik nennt man sowas wohl. Irgendwann demnächst kommt dann das böse Erwachen. Ich glaube aber, dass die Politiker und grosse Bereiche der Medien auch dann noch die Wirklichkeit ignorieren werden. Die Engländer haben in der Psychologie das schöne Wort "Denial", was das absolute nicht-wahrhabenwollen offensichtlichster Tatsachen bedeutet.

Warnung

VdL sollte die "Warnung" damit verbinden, die Amis mitsamt ihren Atomraketen (die noch auf deutschem Boden stationiert sind) aus Deutschland hinaus zu komplimentieren - sprich: hinauszuschmeissen.
.
Dieser Kommentar bekommt jetzt sicher wieder den roten Balken der US-hörigen Moderation... Alles andere wäre ein Wunder

mehr Realitätssinn!

Deutschlands Sonderweg ist gefährlich. Dieser Wrg führt in die Isolation. Es ist naiv zu glauben, wir könnten Trump isolieren. Trumps bischerige Gäste (Trudeau, Nethanyahu, May, Abe) kamen alle mit Trump aus!

Von der L ist eher zum

Von der L ist eher zum totlachen, aber warnen wird sie niemanden. Unsere neue Kriegsministerin im Auftrag der Rüstungslobby.

Frau von Leyen -

füreinander einstehen........
das heisst Europa muss aufrüsten um im Notfall die USA verteidigen zu können.
Worte ersetzen keine Panzer, Soldaten, Kampfflugzeuge, Flugabwehrraketen Sturmgewehre etc..
Ach ja - die sollten dann ja auch noch funktionieren, wenn es zum Ernstfall kommt.

re gogolo

"VdL sollte die "Warnung" damit verbinden, die Amis mitsamt ihren Atomraketen (die noch auf deutschem Boden stationiert sind) aus Deutschland hinaus zu komplimentieren - sprich: hinauszuschmeissen."

Es lohnt nicht, darüber Streit anzufangen.

Wenn in einigen Jahren die Tornado außer Dienst gestellt werden kann die Luftwaffe gar keine amerikanischen Nuklearwaffen mehr einsetzen.

Leyen vs Mattis

Leyen zu Mattis: Fahr nicht so schnell, sonst baust du noch einen Unfall. Mattis zu Leyen: So lange ich den Sprit, Versicherung und Steuern für die Kiste bezahle, so lange fährst du einfach mit und akzeptierst das oder du kannst mehr mitreden, wenn du dich an den Kosten genau gleich beteiligst oder du steigst einfach aus.

Darstellung: