Kommentare

Fehlbildungen

Das Zika -Virus verursacht keine Schädel- sondern Hirnfehlbildungen, die Schädelform ist eine Folge des fehlgebildeten Gehirns.
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Zikavirus/Zikavirus-Infektionen.html

Da denkt man, es gehe um

Da denkt man, es gehe um Gelbfieber, und dann wird wieder der halbe Artikel mit Zika-Behauptungen gefüllt. Woher will man denn wissen, dass Zika-Infektionen massiv abgenommen haben, wenn doch der überwiegende Teil der Infizierten davon gar nichts bemerkt?

Präzision im Teaser

Laut Artikel sind nur 25 Gelbfieber-Todesfälle gesichert. Der Teaser spricht aber von 71 - laut Artikel sind es aber nur "bis zu" 71... offenbar noch gar nicht gesichert!

Gelbfieber

Ich habe heute morgen mit dem zuständigen Sachbearbeiter im Ministerium gesprochen:

http://latina-press.com/news/232842-gelbfieberausbruch-in-brasilien-offi...

Wo ?

Leider ist dem Artikel nicht zu entnehmen, wo in diesem riesen Land, mit sicher über 300 Millionen Einwohnern, diese "25 Tote Epedemie" ausgebrochen ist...
Ein wenig googlen bringt hervor, dass dieser Bericht weitgehend wörtlich von einer dpa Meldung stammt, die genauso unklar ist.
In Brasilien wurde schon seit Jahren vor Gelbfieber gewarnt. Allerdings lediglich im Bundesstaat Rondônia an der Grenze zu Bolivien, wohin sich Europäer so gut wie gar nicht verirren.
Die "Folha", eine Zeitung die man beim Lesen gerade halten muss, weil ansonsten das Blut an den Seiten herausläuft, berichtet heute über viele "interessante" Dinge (hauptsächlich Morde...). Ich lese aber kein Wort über Gelbfieber.

Minas Gerais und anderen Regionen

Der rezente Ausbruch ist nicht nur auf Rondônia beschränkt, es gab vor allem Fälle in Minas Gerais und das ist durchaus eine Region, in die (europ.) Touristen reisen. Allein in Minas gab es 152 Fälle und 47 Tote (siehe: O Globo vom 17.01; Autorin: Ana Lucia Azevedo). Das Problem im Moment scheint zu sein, dass man nicht weiß, ob der Gelbfiebervirus gleich geblieben ist, denn im Moment finden sich offenbar verstorbenen Affen von Arten, die bislang als immun galten. Das erweckt den Eindruck, dass sich das Virus verändert haben könnte. Somit ist die Gefahr für den Menschen schlecht abzuschätzen. Das Gesundheitsministerium empfielt Imfungen inbes. für Kinder, landesübergreifend. Auch zum Zika muss man sagen, dass konkrete Zahlen hier von der Regierung sogar aktiv vertuscht werden. Selbst Ärzte aus dem öffentlich Gesundheitssystem (SUS) werden nicht hinreichend darüber informiert, wieviele Fälle es in ihrer Region gibt. Es gibt def. neue Ausbrüche, sogar im Süden, z.B. im Staat São Paulo.

Warum sind genaue Zahlen schwer zu finden

In Brasilien sind Landes–und Stadtregierungen für die Bekämpferung der Dengue/Zika etc. Mücke Aedes verantwortlich. Da aber, je nach Region, wenige Maßnahmen tatsächlich durchgeführt werden und die Regierungen oft schlampen, sind diese direkt verantwortlich für den Ausbruch der entsprechenden Krankheiten in ihrer Region. Das ist der Grund, warum genaue Zahlen oft nicht zur Verfügung stehen, sowohl zu Gelbfieber, als auch zu Dengue, Zika und Chikungunya. Man muss aber dazu sagen, für einen gesunden, erwachsenen Menschen stellen all diese Viruserkrankungen eine geringe Gefahr dar. Ältere Menschen, Kinder oder chronisch kranke Menschen haben heftigere Probleme. Sowohl schwangere Frauen als auch deren Partner müssen sich besonders schützen, denn das Zikavirus ist auch sexuell übertragbar und schädigt inbesondere ungeborene Kinder. Es gibt hier in Brasilien spezielle Mückenschutzmittel ausgelegt auf die Aedes Mücke, die offenbar sehr effizient sind. Reisende können sich also schützen.

Da muss Ihnen Recht geben...

immer wieder fällt auf, dass die Agenturmeldungen miserabel recherchiert sind. Es scheint einfach darum zu gehen, möglichst viele "Nachrichten" auszuspucken, weil man mit jedem auch noch so hirnlosen Schnipsel Geld machen kann. Schade, dass auch die Tagesschau immer wieder Meldungen 1:1 übernimmt.
Ich habe den Artikel auch vor allem deshalb gelesen, um zu sehen WO? Gelbfieber verstärkt auftritt.
Mal zur Veranschaulichung: Niemand würde bei einem Gelbfieberfall in Madrid melden, dass diese Krankheit nun in Deutschland ausgebrochen wäre. Aber in Brasilien sind Entfernungen wie Berlin-Madrid vollkommen normal und noch nicht mal die größten.

Gelbfieber

Minais Gerais, wer lesen kann, ist klar im Vorteil

Darstellung: