Kommentare

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet.
Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Dieses Geschachere ist absolut undemokratisch und daneben!

In der Sache sage ich ehrlich, dass ich dieses Geschachere sogar mit Intriten:

Genau das aber wollen Christdemokraten, Sozialisten und Liberale verhindern. Wie das gehen kann? Alle Beobachter sind gespannt - auf einen Dienstag, der Adrenalin, Taktik und Intrigen verspricht.

absolut nur noch daneben finde! Solche Intrigen haben bei der Wahl des zukuenftigen Parlamentspräsidenten/der zukuenftigen Parlamentspräsidentin absolut nichts zu suchen und sind derart undemokratisch dass man sich fuer die zur Wahl stehenden Kandidaten nur noch fremdschämen kann.

Denn was wir brauchen, ist in der Tat genau dass was Verhofstadt richtig sagt:

Das Gemaule über einen zu starken, zu politischen Präsidenten wie Schulz findet der liberale Kandidat Guy Verhofstadt aus Belgien absurd: "Wer sagt, dass der Parlamentspräsident nicht politisch sein sollte, der findet auch, dass der Papst nicht katholisch sein darf."

Dem kann ich mich nur absolut anschließen...

Darstellung: