Ihre Meinung zu: Ziehen die Rebellen heute aus Aleppo ab?

15. Dezember 2016 - 5:19 Uhr

Zehntausende Menschen verharren in den Vierteln von Aleppo, die noch von Rebellen gehalten werden. Nun ist laut UN-Nothilfekoordinator Egeland ihre Evakuierung auf den Weg gebracht worden. Auch die Rebellen könnten abziehen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1
Durchschnitt: 1 (10 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ihr lasst nicht Locker,

Aleppo ist zu 99% befreit,die Überlebenden feiern mit der syrischen Armee,aber eure Hoffnung gilt nur den Terroristen,oh sry "Rebellen",oh sry "Opposition",nee Kopfabschneidern,ihr disqualifiziert euch als seriöse Journalisten immer mehr,da hilft euch auch keine "Fake-News Kampagne mehr,es sei denn ihr wollt das Ende jeder Pressefreiheit,was ich euch sogar zutrauen würde.
Ihr habt den Ast auf dem ihr sitzt fasst durchgesägt

Luftangriffe Fake News

Die immer wieder wiederholte Anklage der Medien gegenueber Russland und angeblichen Luftangriffen sind falsch.
Tatsächlich finden seit 18. Oktober keine russischen Luftangriffe mehr auf Aleppo statt, wie damals im Oktober auch die westlichen Medien vermeldeten.

Es ist kaumn zu glauben das

Es ist kaumn zu glauben das die Terroristen immer noch Zivilisten als Schutzschilder missbrauchen - jetzt wollen sie dadurch das Sie ein paar gehen lassen, sich eine Verschnaufspause erkaufen.

Ich würde dieses Angebot ausschlagen da es das leiden der Zivilisten nur verlängern würde -da es den Krieg verlängert.

Es sollte umgekehrt sein , die Zivilisten sollten bleiben und die Terroristen sollten die Waffen niederlegen und sich der regulären syrischen Armee ergeben.
5 Jahre haben unter anderem die Al nursa Terroristen ihr unwesen in Aleppo getrieben die Zivilbevölkerung ermordert und eingeschüchtert- genug ist genug.

All-Nusra und IS

diese Kopfabschneider sind bei TS jetzt "Regime-Gegner" und "oppositionelle Milizen"?

Carsten

Carsten Kühntopp;13.12.2016
"Für jeden Menschen, der an Demokratie, Freiheit und Menschenrechte glaubt, ist diese Entwicklung schwer zu ertragen."

...wenn
Ahrar al-Scham & Nur al-Din al-Sinki in Aleppo endlich aus Aleppo raus sind.
Jene Gruppierungen,die Scharia-Gerichte der Bevölkerung aufzwangen,folterten & mordeten.

Die Romantisierung von vielen Journalisten von bürgerlichen Qualitätsmedien dieser Radikalen als "Oppositionelle",die sich für "Demokratie, Freiheit und Menschenrechte" einsetzen, führte dazu,dass Propagandasprecher dieser Gruppierungen als seriöse Berichterstatter präsentiert & im O-Ton wiedergegeben wurden,selbst wenn diese Ausländer sind & persönlich in Trainingslagern von Islamisten waren.

Nicht nur in den jetzt noch gehaltenen "Rebellen"gebieten herrscht Mangel an fast allem,sondern auch in den in den letzten Tagen befreiten.
Dies wird jedoch schon heute wieder ausgeblendet - der Fokus liegt nun nach "Ost-Aleppo" auf den letzten 2,5km² in Ost-Aleppo...

Menschen

...verharren in den Gebieten wo noch "Rebellen "sind.
Also Zivilisten...sind die freiwillig bei den "Rebellen" oder werden sie dazu gezwungen?
Wo ist der Massenexodus aus Alleppo-ich glaub die meisten bleiben lieber bei Assad
Und übrigens...das Hauptquartier der "Rebellen" wurde gefunden-voll mit Lebensmitteln,bis unter das Dach.
Und nun stellt mir diese Typen nochmal als die Guten dar,werte TS

Mangel an Trinkwasser und Nahrung?

Waffen und Munition sind aber ausreichend vorhanden, um weiterhin Stellung zu halten. Wie machen die denn das?

Die Frage wird hier schon lange gestellt und kein Journalist könnte sie bis jetzt beantworten.

Da lag ich mit meiner

Da lag ich mit meiner Vermutung, das die Terroristen den Abzug der Zivilisten verhinderten so ziemlich richtig.
Und wieder hat nur verstärkter Beschuss die Terroristen zm einlenken gezwungen. Wann begreift der Westen endlich, das man mit Terroristen nicht verhandelt. Bisher wurde jede aber auch jede Feuerpause von den Terroristen genutzt um ihre Positionen zu verbessern. Egal wie es der Zivilbevölkerung geht. Ganz perfide ist der Beschuss Westaleppos mit selbgebauten Faßbomben durch die Terroristen. Zielungenau und nur dazu geeignet Angst, Schrecken und Terror zu verbreiten. Terroristen eben.

Was denn jetzt?

"Nun haben die Regime-Gegner eine Feuerpause angekündigt..." Hm - klingt für mich so, als wären die Vereinbarungen über einen Waffenstillstand incl. Abzug von Zivilisten bisher am Widerstand der sog. "Regime-Gegner" gescheitert. Vorwürfe an die syrische Regierung und deren Unterstützer sind insofern nur Meinungsmache. (Um das "sog." zu erklären: "Regime-Gegner" kann ja alles mögliche heißen. In diesem Fall handelt es sich um Radikal-Islamisten, die dem syrischen Staat vor allem seine laizistische Position nachtragen, eine Entscheidungsschlacht zwischen Sunniten und Schiiten herbeiwünschen und die mit "Demokratie" ähnlich viel am Hut haben wie der IS.)

Hindergrund zu den "Rebellen"

Ich bin positiv überrascht, dass hier sogenannte Rebellengruppen mal beim Namen genannt werden.

"Laut Amnesty International soll Nour al-Din al-Zenki in den Jahren 2014 und 2015 an Entführungen und Folterungen von Journalisten und humanitären Helfern beteiligt gewesen sein." (wikipedia)

Und solche Gruppierungen werden vom Westen unterstützt.

Interessen

Schön, wenn es ein Abkommen mit den Terrorbanden gibt, das es den verbliebenen Zivilisten erlaubt zu entkommen.
Heute früh im Radio: Die "Kämpfer" sind weg und halb verhungerte Zivilisten tragen von denen gehortete Lebensmittel davon und erzählen von dem einen Brotstück, das sie gelegentlich von den ach so lieben "Rebellen" erhalten haben.
Man muss leider befürchten, dass der Deal mit der Türkei dieser zur Aufstockung des IS im Kampf gegen u.a. die Kurden dient. Nur weil sich nicht alle islamistischen Banden untereinander grün sind, bleiben sie doch was sie sind und lassen sich gelegentlich in "Interessen" einbinden. Vielleicht mutieren sie aber auch zu einer Art Taliban-2.

Von wem wird die fliehende Bevölkerung denn beschossen ?

Das wird in dem Video so ganz nebenbei erwähnt. Ja wohl von den " Rebellen " die ihr letztes Schutzschild nicht verlieren wollen. Das ist ein derbes Kriegsverbrechen. Der Ausdruck Terroristen ist wohl passender für diesen brutalen Haufen. Worin unterscheidet er sich vom IS ?

Hoffnung vs. kaltes Kalkül

Russland beschuldigt die Oppositionellen der Vertragsbrüchigkeit, die Hisbollah warnen jetzt schon einmal vor "ernsthaften Komplikationen" - also vorausschauend sich das Plazet zu weiteren (Rache-)Aktionen erteilend und Assad will weiterkämpfen.
So sehen Machterhalt und Interessenssphärensicherung mit Waffengewalt aus.

UN, Europa, NATO können nur staunen - zahnlose Bettvorleger, die sie zwischenzeitlich geworden sind.
Sehr zur Freude von Diktatoren a la Assad und Aggressoren a la Putin, die sich weiter munter nehmen, was sie kriegen können.

Begleitet vom Applaus der Fraktionen am Rande und außerhalb des demokratischen Spektrums hierzulande.

Neue Hoffnung in Aleppo

Wenn sich diesmal Assad mit seiner Armee an die Waffenruhe hält, dann können endlich die Bürger aus dem Rebellengebiet evakuiert werden. Gestern wurde ja noch über die Uneinigkeit zwischen Assad, Russland und den Milizionären in dieser Frage berichtet.

Das kann doch nicht alles Wahr sein...

So viele Menschen sterben jeden Tag, die Stadt ist nur noch Schutt und Asche und irgendwelche Politiker sitzen rum und Erzählen auch noch das es keine ruhe geben wird. Nur die Menschen und Tiere, die dort überleben müssen-irgend wie-wissen was da wirklich los ist und wie groß das Leid ist.
Die Geschichte wiederholt sich immer wieder. In Bosnien sahen auch damals alle zu wie die Menschen starben und die Großmächte laberten nur rum. Das ist ein Krieg der Großmächte die auf den Rücken der Zivilisten ausgetragen wird.

@ metroo, AlexScout, Nachfragerin etc.

Der von Ihnen dargelegte Grad der Differenzierung ist wirklich beeindruckend.

Alles was gegen Assad ist, ist Al-Nusra und IS?
Gratulation, diese undifferenzierten Fakes sind genau das, was sich Wladimir Wladimirowitsch künftig vom Westen/USA erhofft: beide Augen zu, sich das Ganze schönreden und vor allem: raushalten.

Dann wird sich die Ordnung im nahen Osten schon ganz von selbst nach dem Geschmacke Putins richten.
Aber das schwebt Ihnen ja vor, nicht wahr?

Die türkei hat mit russland

Die türkei hat mit russland einen waffenstillstand vereinbart damit syrische flüchtlinge in die die türkei flüchten können.

Zitat:

"Wegen der monatelangen Blockade herrscht dort akuter Mangel an Trinkwasser, Nahrung und medizinischer Versorgung."

Wohl wie im Jemen. Nur leider hört/liest man dazu so gut wie nichts. Denn, wer da blockiert darf man nicht erfahren?

Wer blockiert in Ost-Aleppo und sorgt so für Mangel? Die "Rebellen" leiden - wie man anderen Berichten entnehmen kann - weder an Mangel von Lebensmittel, Wasser, Medikamenten UND Waffen!

@Tada

Sie, wie Millionen andere auch, wissen - wer die Söldner, Mörder und Terroristen in Syrien immer wieder mit Waffen, Munition und Geld versogt und damit den Krieg und das "von Berlin beklagte" Leid der Syrer am Laufen hält.

Frau von der Leyen war gerade zu Besuch bei diesen "Freunden und Gechäftspartnern".

Und nein,.. sie wird von den saudischen Wahabiten nicht verlangt haben, endlich das grausame Morden (Frauen und Kinder) im Jemen zu beenden, oder die Unterstützung der Terroristen in Aleppo und andernorts in Syrien einzustellen.

Wir, also Deutschland, bewaffnet diese Freunde immer weiter und weiter.

Werte wie "Moral, Menschlichkeit, Grundsätze und Prinzipien" ???

Diese Werte trägt die deutsche Poloitik nur vor sich her,...wenn es nützlich erscheint.

Man fordert von Russland die Beendigung der Sterbens und des Leidens,...selbst aber, ist man nicht bereit dazu.

Man paktiert weiterhin mit Saudi Arabien...und nun wissen Sie auch, warum dieses "Eisen" kein Journalist anfasst !!!

@Nachfragerin um 7:12

Sie schreiben:
"Hindergrund zu den "Rebellen"
Ich bin positiv überrascht, dass hier sogenannte Rebellengruppen mal beim Namen genannt werden.

"Laut Amnesty International soll Nour al-Din al-Zenki in den Jahren 2014 und 2015 an Entführungen und Folterungen von Journalisten und humanitären Helfern beteiligt gewesen sein." (wikipedia)

Und solche Gruppierungen werden vom Westen unterstützt.
......................................................................
Ja, das sind traurige Erkenntnisse.
Ich denke und hoffe, mit Trump als US-Präsident wird sich das ändern.

Für das syrische Volk kann es nur besser werden!

Unwissen

"...Die Miliz verwies darauf, dass in dem Abkommen nicht zwei schiitische Dörfer aufgenommen worden seien, die von der bewaffneten Opposition belagert würden. ..."

Dazu fehlen eigentlich zwei, drei Sätze der Erklärung. Wo sind diese von der "Opposition" belagerten Orte und vor allem, in welchem Zusammenhang stehen sie mit Ost-Aleppo? Dass die Meldung an sich gebracht wird, ist schon ein Fortschritt - aber die Hintergründe möchte man als interessierter Leser doch auch wissen.

Bericht der

Bericht der Nichtregierungsorganisation "Conflict Armament Research" (CAR): Die Terrormiliz IS hat im Nordirak Strukturen zur Waffenproduktion im industriellen Ausmaß geschaffen.
...
Fast alle Materialien stammen demnach aus der Türkei.
-
"http://www.sueddeutsche.de/politik/islamischer-staat-bericht-is-produziert-waffen-in-industriellem-ausmass-1.3295797"

@y5bernd : selbstgebaute Fassbomben ?

Woher haben Sie den diese detaillieren Kenntnisse ?

Bisher waren mir bezgl. des Abwerfens von Fassbomben und des Einsatzes von Giftgas hauptsächlich das Assad Regime bekannt !

Neue Hoffnung auf eine

Neue Hoffnung auf eine Waffenruhe
"Der Abzug der Rebellen aus Aleppo solle "in den kommenden Stunden" beginnen, hieß es. Sprecher mehrerer Rebellenmilizen hatten am Mittwochabend eine neue Waffenruhe für den Morgen angekündigt."

Und immer wieder und immer wider gegen den, ja gegen wen denn...., wenigstens sollte doch der "Rebell" seine Hundemarke am "Checkpoint" zeigen. Ob dass dann alles Inländer sind? Die ganze Abhandlung im West Mainstream basiert überwiegend auf unbewiesene Behauptungen und hat nur die Zeigefinger auf die Bösen Zeitgenossen Assad und Putin "Gerichtet".

Rebellen sind Jihadisten

Es gibt eine Vielzahl von Gruppen die in Aleppo kämpfen. Diese Gruppen haben sich zu einer "Islamischen Front" zusammengeschlossen. Diese Gruppen verbindet das Ziel einen islamischen Staat, ein Kalifat mit Scharia zu erschaffen. Sie lehnen Demokratie ab und wollen ihr Kalifat mit Waffengewalt ausweiten. Es sind militante Salafisten und sind vergleichbar mit AlQuida und den Taliban.

Lieber Leser, immer wenn sie Rebellen lesen, tauschen sie die Worte Aufständige und Rebellen durch Jihadisten oder militante Salafisten aus. Sie erhalten ein anderes aber objektiveres Bild.

Nun ist mal klar WER da "Rebellen" genannt wird

Es handelt sich, anders als seit Monaten dargestellt ,eben NICHT um hauptsaechlich Syrer und schon gar nicht um "Moderate". Was hier die Bevoelkerung der Stadt als Geiseln nutzt sind ganz klar und offensichtlich Terroristen, tuerkische und arabische Soeldner und besonders Al Nusra, die schon lange auf internationalen Terrorlisten stehen. Al- Sham ist praktisch das selbe. Da rede noch Einer von Buergerkrieg. Da rede noch einer von Rebellen. Gut, dass endlich die Warheit ueber diesen Konflikt oeffentlich wird. Es wurde Zeit. Fragwuerdig bleibt die oeffentliche Beurteilung dieser Moerderbanden. Von FSA und SLA und den sonstigen Wortschoepfungen kann keine Rede sein. Interessant ist auch, dass diese Leute ausgerechnet in IS kontrollierte Gebiete abziehen wollen.

Welche belagerten Dörfer

man hört, dass der Abzug der "Rebellen" mit dem Abzug von Zivilisten in von "Rebellen" belagerten Dörfern verbunden ist. Welche "Rebellen" belagern die Dörfer bei Idlib. Doch nicht etwa der IS. Auch in Aleppo sollen noch Truppen von Al Nursra stehen.

Nein das sind keine Rebellen.......

Das sind Geiselnehmer und Terroristen. Das sollte doch nun an Hand deren Handlungen wohl endlich klar sein. "Rebellen" kommen aus dem Volk. Diese Leute sind in der Ueberzahl keine Syrer. Leider werden links hier nicht(mehr) angenommen, die das klar beweisen.

Ich hoffe, der demokratisch

Ich hoffe, der demokratisch gewählte Präsident Syriens, Herr Assad, kann die vom Westen finanzierten Terroristen mit Hilfe seiner Verbündeten vernichtend schlagen.

@Woinem

Ach......ist jetzt die Tuerkei da auch aktiv beteiligt? Oder wie sonst kann sie einen Waffenstillstand vereinbaren? Sind da auch tuerkische Trupp....aehmmm Rebellen beteiligt?

15. Dezember 2016 um 04:44 von koba

volle Zustimmung.
Interessant ist, dass in den heutigen Printmedien schon "leichte Kurswechsel" bei der Darstellung der Lage in Aleppo , ja sogar bei der Ursachennennung für die katastrophale Lage der Zivilisten (und hier meine ich nicht die der bewaffneten Zivilisten auf Seite der sog. "Rebellen") im Ostteil von Aleppo erkennbar sind.

@Nachfragerin

Nehmen Sie eigentlich auch die Berichte von AI in Ihre Argumentation auf wenn es um die Verbrechen des Assad-Regimes geht?
In der Regel werden diese von den Assadisten bzw. Putinisten ignoriert.

Befehl von Oberbefehlshaber Putin: DAS ist gut so!

Na, dann mache ich es mal zitierend / referierend in Militärsprache:

Der Oberbefehlshaber der russ. Streitkräfte Putin hat die "Ausfuhr" der noch in Ost-Aleppo befindlichen (extremistischen) "Kämpfer" befohlen samt ihren Familien. Sie sollen in Richtung der Stadt Idlib transportiert werden.

Diese Meldung stammt vom russischen Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien von heute/Donnerstag.
Das russische Zentrum für Versöhnung

(die nach meiner Einschätzung seit langem eine wirklich gute nützliche Arbeit leisten, ich verfolge und sammle Information durch eigene Recherchen von Anfang an)

bereitet zusammen mit syrischen Behörden (es gibt noch einen syrischen Staat dort !) die Umsetzung vor.

Das freut mich, dann wird es endlich was.

@telemark - Hoffnung vs. kaltes Kalkül

07:40 von telemark:
"UN, Europa, NATO können nur staunen - zahnlose Bettvorleger, die sie zwischenzeitlich geworden sind."

Die UN ist nicht Europa und nicht der Westen und schon gar nicht die NATO. Die UN ist die Weltgemeinschaft. Und diese unterteilt sich momentan in zwei Lager, die konträre Interessen verfolgen.

"Sehr zur Freude von Diktatoren a la Assad und Aggressoren a la Putin, die sich weiter munter nehmen, was sie kriegen können."

Soweit ich informiert bin, liegt Aleppo in Syrien. Und laut UN ist Assad der rechtmäßige Präsident Syriens. Assad kann sich in Syrien also nichts "nehmen".
Und zum "Aggressor Putin" möchte ich Ihnen ein bekanntes online-Lexikon empfehlen:
"Bedeutungen Aggressor
[1] allgemein: Angreifer; jemand, der einen Konflikt auslöst
[2] speziell: Staat oder Oberhaupt eines Staates, das rechtswidrig einen anderen Staat angreift"

(Quelle: wikipedia)

@tagesschlau 2012

Danke fuer die Info. Seltsam , dass diese Produktionsstaetten im industriellen Stil der Anti IS Gemeinschaft offenbar nicht auffallen. Offenbar werden auch keinerlei Anstrengungen unternommen die aus dem Irak unter voller Bewaffnung anrueckenden IS Truppen aufzuhalten und zu vernichten. Mir draengt sich der Verdacht auf hier soll der IS und die aus Aleppo fliehenden Truppen zur neuen Anti Assad Armee formiert werden. Nur ein Verdacht.

Was bisher geschah

Die Obama-Administration hat der syrischen Al Quaida namens "Al-Nusra", die den Kampf in Aleppo angeführt hatte, nach der Wahl Trumps die Unterstützung entzogen (lt. Washington Post am 10. November). Seitdem erobern Assads Truppen Aleppo, allerdings von den sogenannten "Rebellen". Wenig später erobert der sogenannte "Islamische Staat" (IS) Palmyra zurück. Die Stadt wird nämlich in die Zange genommen vom sog. "IS" aus Richtung Mossul und Al-Quaida/Al-Nusra-Kämpfern aus Richtung Aleppo.

Eigentlich ganz einfach. Man kommt nur so durcheinander mit den ganzen Namen...

nicht mit Gewalt!

Zu bezeifeln ist, dass die Rebellen/Islamisten und deren Unterstützer, die mit Gewalt eine Regierung beseitigen wollten, in der Zukunft zu einer anderen Auffassung gelangen. Trotz des hundertausendfachen Todes und des Elends der noch lebenden Menschen, und der verwüsteten Städte, wird man kurz durchatmen, und an anderer Stelle wieder einen Regimewechsel inszenieren. Der Westen sollte sich auf die Werte besinnen, mit denen wir, die Nachkriegsgeneration, aufgewachsen ist - nicht mit Gewalt!

@ tagesschlau2012

„Sie möchten also das Assad zurücktritt, und er soll Syrien dem IS übergeben??“
Das ist auch wieder so eine Unterstellung. Wollen Sie mich hier für „dumm“ verkaufen @tagesschlau 2012? Ich möchte, das ist doch klar, dass Assad mit Hilfe der Russen zurück tritt und Platz macht für eine demokratisch gewählte Regierung, die alle Bevölkerungsgruppen akzeptiert. Vielleicht ist dazu auch ein Bundesstaat mit Eigenständigkeit der einzelnen Regionen notwendig?

@Hille_SH um 8:08

"Sie, wie Millionen andere auch, wissen - wer die Söldner, Mörder und Terroristen in Syrien immer wieder mit Waffen, Munition und Geld versogt und damit den Krieg und das "von Berlin beklagte" Leid der Syrer am Laufen hält."
.........................................................................
Das haben Sie treffend zusammengefasst!

So wie sich Frau Merkel und Herr Hollande neulich bei ihrem Treffen extrem schockiert über das Leiden der Bevölkerung in Syrien gezeigt haben kann man nur noch erstaunt sein.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die beiden keine Ahnung von Ursache und Wirkung haben.
Mißlungener Regimechange in Syrien ?? Nein, damit haben die beiden wohl Garnichts zu tun.

@telemark - Bitte erst lesen, dann kommentieren.

07:56 von telemark:
"Der von Ihnen dargelegte Grad der Differenzierung ist wirklich beeindruckend.
Alles was gegen Assad ist, ist Al-Nusra und IS?"

Nein. Solche Unklarheiten könnten Sie vermeiden, wenn Sie meine Beiträge erst lesen würden, bevor Sie sich auf diese beziehen.

Die in der vorherigen Version des Artikels noch namentlich genannte Rebellengruppe "Nour al-Din al-Zenki" kooperiert zwar mit Al-Nusra, gehört dieser aber nicht an. Mit dem IS soll sie sogar verfeindet sein. Wie "moderat" diese Gruppe ist, lässt sich bei wikipedia nachschlagen. (1)

"Dann wird sich die Ordnung im nahen Osten schon ganz von selbst nach dem Geschmacke Putins richten. Aber das schwebt Ihnen ja vor, nicht wahr?"

Ja, das ist tatsächlich nicht wahr. Mir wäre eine Ordnung am liebsten, die sich nach den Wünschen der lokalen Bevölkerung und nicht nach den geopolitischen Interessen irgendwelcher Nationen richtet.

(1) https://de.wikipedia.org/wiki/Harakat_Nour_al-Din_al-Zenki

Nachdem Ostaleppo ...

... befreit ist, wird immer mehr und Stück für Stück dokumentiert wie die al-nusra und ihre verbündeten Terrorgruppen Lebensmittel und Wasser gehortet haben währen die Zivilisten hungerten und verdursteten.
Es wird dokumentiert wie diese Banditen Schulen und Krankenhäuser zu Waffenherstellungsstätten umfunktionierten. Selbst Fassbomben-Herstellung ist inzwischen dokumentiert.
Und angesichts dessen fällt die Maske von den moderaten Rebellen oder einer bewaffneten Opposition in Ostaleppo immer mehr.
Ich kann nur meine Erwartung zum Ausdruck bringen, dass die ÖR Radfio- und Fernsehkanäle endlich diese tägliche Wehklagerei über die mitleidwürdigen Rebellen adacta legen und die Hals- und Kopfabschneider als das bennen was sie sind - Terroristen.

nunja

wir haben unsere wohnung in hamburg einer syrischen arztfamlie verkauft und uns lange mit ihnen unterhalten,uns braucht keiner mehr aus politik und medien über den syrienkonflikt was erzählen-
rebellen? islamistenstrolche und nix anderes sind das.

telemark - Differenzierung nicht fordern, sondern liefern!

07:56 von telemark:
"Gratulation, diese undifferenzierten Fakes sind genau das, was sich Wladimir Wladimirowitsch künftig vom Westen/USA erhofft [...]"

Na dann differenzieren Sie mal:
1) Wer kämpft in Syrien gegen Assad?
2) Welche politischen und religiösen Absichten verfolgen die Gruppierungen?
3) Wie finanzieren sich diese Gruppen?

Die USA konnten bzw. wollten die Fragen nicht beantworten. Können Sie es?

um 08:30 von Sverigeax

um 08:30 von Sverigeax :

"Bisher waren mir bezgl. des Abwerfens von Fassbomben und des Einsatzes von Giftgas hauptsächlich das Assad Regime bekannt !"

Dann war die Propaganda immerhin bei Ihnen erfolgreich...

Fakt 1:
Fassbomben sind eine US-Erfindung
-eingesetzt im großen Stil von den USA im Vietnam

Fakt 2:
Fassbomben wurden von der irakischen & syrischen Regierung benutzt
Die USA drängte die irakische Regierung dazu,dies einzustellen aus 2 Gründen:
Grund 1:
billige Produktionskosten,der Einsatz unterstützt nicht die US-Rüstungsindustrie,da sie vor Ort produziert werden

Grund 2:
Man kann keine "Fassbomben"-Propaganda gegen Assad führen,wenn der Irak sie benutzt - der Irak stellte die Verwendung von Fassbomben ein & direkt danach brach die "Assad benutzt Fassbomben"-Propaganda-Welle los & schwappte ziemlich schnell in die Redaktionen in der EU.

Die "Rebellen" verschossen wahllos Gasbehälter - gefüllt mit Giftgas bzw. Sprengstoff+Metallteile = Fassbomben ( per "Hellcannons")

@Sverigeax - selbstgebaute Fassbomben

08:30 von Sverigeax
"@y5bernd : selbstgebaute Fassbomben ?
Woher haben Sie den diese detaillieren Kenntnisse ? Bisher waren mir bezgl. des Abwerfens von Fassbomben und des Einsatzes von Giftgas hauptsächlich das Assad Regime bekannt !"

Zunächst einmal sind Fassbomben improvisierte Kriegsmittel, deren Wirkung um Längen hinter den "echten" militärischen Kampfmitteln zurückbleibt.

Dass Sie nichts bzw. wenig von den Verbrechen der "Rebellen" wissen, ist unseren Medien zu verdanken. Befragen Sie mal Ihre Lieblingssuchmaschine mal nach den Begriffen "Höllenkanone" und "Rebellen". Dort werden Sie informiert.

09:11 von Nachfragerin

" 'Bedeutungen Aggressor
[1] allgemein: Angreifer; jemand, der einen Konflikt auslöst
[2] speziell: Staat oder Oberhaupt eines Staates, das rechtswidrig einen anderen Staat angreift' ".

Schön, dass Sie recherchiert haben.
Wäre aber gar nicht nötig gewesen, da Sie das vorher von mir Geschriebene somit nur noch bekräftigen.

wieder da

Die "Rebellen", die jetzt aus Aleppo in die Türkei wandern, werden dort aufgepäppelt, mit neuen Waffen versorgt, und dann sind sie wieder da, wo sie nicht hingehören, in Syrien. Vielleicht macht sich inzwischen ja mal ein Journalist die Mühe, die Nationalitäten dieser Söldner ("Freiheitskämpfer") festzuhalten.

Evakuierung

Allerdings stößt es auf, dass in der Presse immer der Focus auf zu evakuieren den Zivilisten gesetzt wird.

Auch in den Kommentaren kommt nur einer darauf, dass in der Schlussphase nicht die Zivilisten zu gehen haben, sondern die Kämpfer, sonst bleibt das Spiel unendlich, Schleichwege auch für kleine Bewaffnete Gruppen werden sich zur Versorgung immer finden, deshalb eine endgültige Befreiung geht nur indem die Kämpfer mit ihren Angehörigen abtransportiert werden. Insofern erscheinen das Angebot der Türkei 80 000 Zivilisten in ihre "Flugverbotszone" zu evakuieren in neuem Licht, als ob die Zivilisten vor Assad gerettet werden müssten, und nicht deren Geiselnahme beendet werden müsste.

Im Übrigen finde ich furchtbar, wie mit angeblich letzten Meldungen von "Aktivisten" hier Leser manipuliert werden sollen, ich dachte diese machen nur alarabia und jazeera als Auftrag ihrer königlichen Herrscher(damit keiner sie vom Thron stürzt,...)

Es ist schon extrem befremdlich...

...wie sehr man die Niederlage von Al Nusra und Konsorten in Aleppo bedauert.
Und wie die "Koalition" während dessen den IS im Dreieck Mossul-Raqqa-Palmyra freie Hand lässt.
Was soll das bitte schön?

Wann werden Rebellen zu

Wann werden Rebellen zu solchen eigentlich? Gar zu Freiheitskämpfern.
Oder man bezeichnet sie als Terror-Organisation und Feind der Menschheit.
Die Bevölkerung in den jeweiligen, von anderen beherrschten Gebieten, halten Kurden und Schiiten für die größere Gefahr als ihre islamistischen "Rebellen".
Die Bekenntnisse zum Westen von Kurden oder selbst Assads Schergen könnten auch bloße Lippenbekenntnise sein.

Der normale Menschenverstand ...

... kann es eigentlich kaum in die Reihe kriegen:
Da wird Ostaleppo nach fast 5 Jahren Besetzung sowie Geiselhaft der Zivilbevölkerung durch islamistische Terrorgruppen (al-nusra an deren Spitze) befreit und bei den Führern der "Freunde(n) Syriens" wie bei der US-Koalion und seinen Willigen (inkl. Dtl.) bricht regelrechte Aufregung sowie der laute Protest aus.
Und bei den Hauptmedien des Westens geschlossene und täglich mehrfache Wehklagerei je näher die Befreiung nahte.
Ich kan mir das erklären, weil:
Die Befreiung Aleppos und die Zerschlagung von al-nusra standen nicht im Programm.
Im Programm stand Assad muss weg sprich Regime-Change und al-nusra mit seinen Terrorverbündeten waren dazu auserkoren Assad vor Ort zu stürzen.
Das ist die eigentliche Niederlage von Ostaleppo und deshalb die helle Aufregung und Wehklagerei im Westen.

Nur Verlierer

Dieser Krieg wird, wie immer er ausgeht, alle verlieren lassen.
Die ganze westliche Welt, die Generation unserer Enkel wird die Konsequenzen mittragen müssen.
Mir tun die Menschen in Syrien, die zwischen den verschiedenen Parteien aufgerieben werden, unendlich leid.
Kinder, die so alt sind wie meine Enkeltöchter, die nur Krieg, Mord, Verwüstung, Angst, Hunger kennen sind eine Schande für die Menschheit.
" Rebellen ", die das in Kauf nehmen, sind nicht besser als Assad.

09:45 von Gundel Gaukeley ...wichtiger, wie, wer gewinnt ...

wäre es doch, die Unterstützer und Verbündeten der Gewalttäter zu treffen, mit strengen Auflagen und geheimdienstlichen Operationen, notfalls auch mit Drohnen - soll doch das Pentagon notfalls eine ins Weiße Haus entsenden...

@german-canadian - Behauptungen, Fakten & AI

09:04 von german-canadian:
"Nehmen Sie eigentlich auch die Berichte von AI in Ihre Argumentation auf wenn es um die Verbrechen des Assad-Regimes geht? In der Regel werden diese von den Assadisten bzw. Putinisten ignoriert."

Durch Ignoranz lassen sich Fakten zwar verdrängen, aber nicht entkräften. Behauptungen sind aber keine Fakten und sollten hinterfragt werden.

Die von mir zitierten Behauptungen AI's, dass diese "Rebellengruppe" Journalisten und humanitäre Helfer entführt und gefoltert hätten, sind in meinen Augen glaubhaft, da dieselbe "Rebellengruppe" in ihren Propagandavideos weitaus schlimmere Verbrechen glorifizierte.

Ob Sie diesen Berichten ebenfalls Glauben schenken, ist natürlich auch weiterhin Ihnen überlassen. Die "Rebellisten" werden so etwas natürlich ignorieren.

These der Terroristenbegünstigung durch "Westen" -zu Agent apple

Diese These habe ich schon lange:
"Mir draengt sich der Verdacht auf hier soll der IS und die aus Aleppo fliehenden Truppen zur neuen Anti Assad Armee formiert werden. " 09:12 von Agent apple

Bei der Einordnung von "Vorkommnissen", die mir bekannt werden,
ob eher als Betrag zur Falsifizierung oder Verifizierung dieser These zu werten,

komme ich ganz überwiegend zur Verifizierung der These, dass die USA-geführte Allianz faktisch Terroristen-Begünstigung leistet,
um die Terrorgruppen IS/AlNusra&Co. als Instrument ihrer globalen Interessenvertretung gegen Assad zu "schützen" und zu unterstützen.

Meine Frage:
Lernen die USA denn garnichts?
Damit - Versuch der Instrumentalisierung von Terrorgruppen - haben USA doch in Vergangenheit erst große Terrorgruppen mit-"gezüchtet"!
Mal den sachkundigen Atlantiker-USA-GB-Geheimdienste-Kenner (samt persönlichen Kontakten zu denen) ZDF-Theveßen dazu fragen....!

@pkeszler - Zustimmung

09:23 von pkeszler:
"Ich möchte, das ist doch klar, dass Assad mit Hilfe der Russen zurück tritt und Platz macht für eine demokratisch gewählte Regierung, die alle Bevölkerungsgruppen akzeptiert."

Dem stimme ich zu 100% zu. Allerdings ist so eine Wahl auf funktionierende, staatliche Strukturen angewiesen. Und in Syrien gibt es derzeit nur einen, der eine solche wiederherstellen kann: Assad.

"Vielleicht ist dazu auch ein Bundesstaat mit Eigenständigkeit der einzelnen Regionen notwendig?"

Welche der sogenannten Rebellengruppen verfolgt denn demokratische Ziele und welche könnte diese auch gegen andere Gruppierungen ohne Waffengewalt durchsetzen? Ein einziger Name würde mir reichen.

Ein Hoch auf die "Rebellen" ??

Ich frage mich:
Wenn in Deutschland ein Gruppierung anfangen würde Menschen ab zu schlachten und Hunderttausende umbringt ob die Bezeichnung "Rebellen" auch benutzt würde.
Oder aber "moderate Opposition".

Die Merkel Regierung würde dann ja auch zum "Regime".

Immer voraus gesetzt die Sympathie läge genau so bei den "Rebellen" wie es augenscheinlich bei der Berichterstattung gewünscht wird.

Kurz gesagt:
Auf der Suche nach Ernsthaftigkeit in der Berichterstattung, fiel diese von mir ab.

Als Kabarettprogramm tauglich, das ist doch auch schon mal etwas.

Am 15. Dezember 2016 um 09:12 von Agent apple

Das ist kein Verdacht... das sind Fakten. Genau so wie es Fakt ist, das die Bewaffnung dieser Terroristen im Haushaltsjahr 2017 des Staatshaushaltes der USA bereits eingeplant sind. Sie finden den entsprechenden Titel unter „National Defense Authorization Act for Fiscal Year 2017 (S. 2943)“

@telemark - Noch ein Missverständnis.

09:41 von telemark:
"Schön, dass Sie recherchiert haben."

Ich hoffe Sie tun es auch, um mir meine Fragen von 09:30 Uhr beantworten zu können.

"Wäre aber gar nicht nötig gewesen, da Sie das vorher von mir Geschriebene somit nur noch bekräftigen."

Da haben Sie erneut etwas falsch verstanden: Einen Konflikt auslösen kann nur jemand, der bereits vor dem Konflikt aktiv war. Russland griff aber erst in Syrien ein, als der Krieg schon einige Jahre tobte. Rechtswidrige Angriffe gegen syrisches Staatsgebiet gab und gibt es sehr viele, aber kein einziger davon wurde von Russland begangen. Die UN wird Ihnen das bestätigen.

Demokratie

Demokratie ist nicht DIE Lösung, es gibt ein schönes Zitat [.. Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, mit Ausnahme aller anderen..]

Wozu krampfhafte Demokratisierung führt sehen wir ja in Lybien und anderen Ländern des arab. Frühlings.

Aber mal was ganz anderes, warum berichtet die Tagesschau eigentlich nichts aus Mossul? War der hier bereits angepriesen "Siegeszug" der Koalition nicht so erfolgreich wie gewünscht?

Fast jeder Kommentar hier wirft den Medien einseitige Berichterstattung vor, aber reagieren und mal die andere Seite zeigen scheint ja keine Option zu sein.

09:23 von pkeszler

"...Ich möchte, das ist doch klar, dass Assad mit Hilfe der Russen zurück tritt und Platz macht für eine demokratisch gewählte Regierung, die alle Bevölkerungsgruppen akzeptiert. Vielleicht ist dazu auch ein Bundesstaat mit Eigenständigkeit der einzelnen Regionen notwendig?"

Sie meinen, wie in der Ukraine, wenn es dort denn klappt?
Na gut, darauf könnte man sich ja einlassen. Aber was machen Sie dann mit den radikalen und bewaffneten islamistischen Elementen, angefangen bei Ex-AlNusra über radikale Turkmenen und IS bis hin zu den verkappten salafistischen Islamisten?
Das sind in der großen Mehrheit ausgemachte Antidemokraten. Sollen die schalten und walten wie sie wollen? Oder müssen die bekämpft werden? Wie es jetzt auch schon geschieht...

@Helga Karl - Folgen für die USA?

10:02 von Helga Karl:
"Meine Frage:
Lernen die USA denn garnichts?
Damit - Versuch der Instrumentalisierung von Terrorgruppen - haben USA doch in Vergangenheit erst große Terrorgruppen mit-'gezüchtet'!"

Was sollen die USA denn daraus lernen? Gibt es denn irgendeine negative Konsequenz, wenn man von den gefallenen GI's des Irakkriegs mal absieht? Der Terror des IS und die in Afghanistan und Syrien losgetretenen Massenflucht erreicht die USA ja nicht. Dafür können diese aus sicherer Entfernung ihre Verbündeten mit Waffen beliefern, damit diese ihren Machtbereich ausweiten können.

um 05:15 von AlexScout

"All-Nusra und IS
diese Kopfabschneider sind bei TS jetzt "Regime-Gegner" und "oppositionelle Milizen"?"

Sogar schon "Aktivisten"

@Nachfragerin

1. woher wissen Sie , dass ich nichts von Verbrechen der 'Rebellen' weiß ?

2. Ich weiß , in Ihren Augen sind unsere öffentl-rechtl. Medien alles 'Lügenmedien'

3. Die Einseitgkeit , wie Herr Assad und seine Verbündeten hier von den Putinisten als die 'Guten' dargestellt werden , ist unglaublich !

Araber sind ein Volk,

Araber sind ein Volk, gleicher Sprache und Religion vom äußersten Nordafrika bis zum Irak.
Die neukolonialen Denkmuster unserer selbst halbstarken Maulhelden (nur vom rechten Spektrum) haben noch nie gegriffen oder nachhaltig was bewirkt, außer noch mehr Hass und Leid.

Wir schimpfen über die türkische Vorgehensweise und Unterdrückung, gebrochene Zusagen, gegen die Kurden im Land. Verfahren aber mit den Arabern seit dem 2. Weltkrieg nicht anders.
Syrien, Irak, Libanon, Saudi-A., Libyen... Das sind keine solchen über Jahrhunderte gewachsene Volksnationen wie im Westen.
Das Prinzip "Teile und Herrsche) ist noch zu dominant in der Beherrschung und Destabilisierung unterdrückter Gebiete, und einhergehender Unterstützung lokaler Diktatoren und "Königen".

Weder haben wir den Willen noch die Fähigkeit mit Frieden was zu gewinnen. Es müssen Verlierer produziert werden, um Sieger zu haben.

Was mich nicht freut

wohin werden die Kämpfer gebracht (Idlib). Kann es sein, dass sie in die Türkei und von dort nach Deutschland gelangen, dank des Flüchtlingsabkommens?

Liebe TS...

lesen Sie die Kommentare hier?? Niemand glaubt Ihnen. Die meisten haben begriffen, dass das hier nur Menungsmache ist.
Sie verdrehen die Tatsachen.
Plötzlich wird aus Daesh (auch IS, ISIS und und genannt) Rebellen gemacht, diese verharmlosung und umbennung dieser Mörderbande ist eine Lüge.
Es gab mit Sicherheit in der Anfangsphase dieses Konflinktes Rebellen (Aufständische), die einen Regimewechseln wollten. Jedoch ist dieser Terminus nicht mehr Korrekt. Jetzt sind es nichts mehr als Terroristen.
Wenn die Daesh Palmyra einnehmen, wird die bezeichnung IS verwendet aber sobald das syrische Militär eingreift um Palymra zu befreien werden die Terroristen wieder unbenannt in Rebellen.
Ihr mißt mit zweierllei Maß.
Was sind eigentlich gemäßigte Rebellen?? Was soll das sein? nette Terroristen??
Russland und die Iraner machen es genau richtig. Die metzeln die Terroristen nieder.

Propaganda schlägt im Forum wieder voll zu!

Oh Hilfe! Kann eigentlich noch irgend jemand diese Diskussionsbeiträge ernst meinen?? Da wird Assad gar zum "demokratisch gewählten Präsidenten" und natürlich lieben ihn alle Syrier voll und ganz, obwohl sie jetzt von den "Terroristen" als Geisel genommen werden. Aber sie harren der Befreiung durch ihre Helden Assad und Putin.

Der Tagesschau wird einseitige Berichterstattung vorgeworfen. Wahrscheinlich, weil aus deren Sicht "objektiv" meint, Putin und Assad kritiklos in den höchsten Tönen zu loben, ihnen bedingungslose Nächstenliebe zu unterstellen. Das tut an den Zähnen weh!

Im "realen" Leben draußen findet man praktisch nie jemanden, der so eine radikale Position vertritt. Das Forum hier ist voll davon. Es wird derzeit viel darüber diskutiert, ob die öffentliche Meinung bspw. von Russland mittels soz. Medien beeinflusst werden soll. Wenn ich das hier so lese, könnte ich mir das gut vorstellen!

Ist das Masochismus?

Ich frage mich, ob das Masochismus oder Dummheit ist? Wann schließt die Tagesschau-Redaktion endlich den Kommentarbereich? Hier werden nur noch der öffentlich-rechtliche Rundfunk und seine Mitarbeiter verleumdet, die Wahrheit verdreht und zynische Kremel und Assad-Propaganda nachgebetet.

Normale Leute schreiben und lesen hier schon lange nicht mehr. Ich werde im nächsten Jahr auch endgültig damit aufhören. Warum unter jedem Tagesschau-Artikel dieser Schund erscheinen muss, erschließt sich mir nicht. Sollen die Leute diesen Quatsch in ihren eigenen Blogs und auf Facebook schreiben. In einer öffentlich-rechtlichen Quelle hat er meines Erachtens nichts zu suchen.

Und natürlich wird dann Gejammert, die eigene Meinung würde unterdrückt. Aber Jammern ist das System, während man andere auf das übelste beschimpft und verleumdet. Ich finde die Kommentare hier einfach unglaublich.

Ich meide Bereits Facebook und Co. Die Tagesschau kann ich nicht meiden, weil sie zu wichtig ist.

offene Fragen

Es gibt zahlreiche offene Fragen.
Woher haben die Terroristen (Daesh, IS, ISIS und und..) die Waffen her?
Wer liefert ihnen diese Waffen?
Woher haben die Terroristen die Taktische Kriegsführung gelernt?
Woher kommen die zig neuen Toyotas her, mit dem die Terroristen fahren?
Man spricht immer wieder von Millioneneinnahmen durch Ölgeschäfte. Wie soll ich mir das vorstellen? Geht dann der CEO, Prokurist oder einer aus der Buchhaltung der IS in eine Bank und eröffnet ein Konto für illegale Ölgeschäfte??
Das ist doch paradox!!!
Das muss doch 100% nachverfolgbar sein, wann, wie und an wen diese Millionen Beträge fließen!

@AlexScout

So ist es!
Was hier in den Medien alles berichtet worden ist zielt nur darauf ab das Versagen des Westen auf ganze Linie zu überspielen. In anderen Medien (z.B. Norwegen) kann man ganz andere Bilder und Berichte lesen und sehen. Ich bin mit einer Frau aus Norwegen verheiratet. Gestern kam dort im Fernsehen ein Bericht wo Zivilisten berichten dass die Wasserversorgung wieder von den Rebellen zerstört worden ist, das man extra Schulen und Krankenhäuser genutzt hat um Waffen (auch Giftgas) herzustellen. Davon wird bei uns nicht berichtet. Ebenso die Berichte über die große Anzahl an Menschen, hier wurde immer gesagt es gibt keine verlässlichen Zahlen. Ich frage mich warum das hier nicht geht.

Terroristen nicht laufen lassen!

Die Terroristen, die von der Tagesschau verharmlosend "Rebellen" genannt werden, dürfen nicht entkommen. Sie haben unermessliches Leid über die Menschen gebracht. Sie müssen festgesetzt werden und wegen ihrer Verbrechen verurteilt werden. Ließe man sie laufen, werden sie weiterhin terroristische Akte begehen und Menschen brutal ermorden.

@HerrMeier

"Araber sind ein Volk, gleicher Sprache und Religion vom äußersten Nordafrika bis zum Irak." - wohl kaum, wir verstehen die ethnischen Abgrenzungen, die für Sie vielleicht homogen erscheinen nur nicht und wollen trotzdem kluge Ratschläge, notfalls auch mit Gewalt, erteilen.
Wäre es so einfach, gäbe es schon lange ein arabisches Großreich von der Türkei bis Russland.

@bayerth

Oh man nicht jeder Terrorist auf der Welt hat als Wunschziel Deutschland.
Ganz im Gegenteil, unser Ruf ist recht gut in der Welt und da wir uns nur minimal an irgendwelchen Kriegseinsätzen beteiligen im Vergleich zu anderen europ. Ländern
(FR & GB z.B.) ist der Hass gegen uns auch deutlich geringer als auf die Drohnenbesitzer. Man stelle sich einfach mal vor man wacht davon auf das "aus Versehen" das eigene Haus bombardiert wird und die gesamte Familie stirbt. Was soll so jemand sonst fühlen ausser blankem Hass?

Für Flüchtlinge sind wir aus anderen Gründen ein Wunschland.

@Azara

Ja, wir schauen alle dem Schlachten und Töten seit Jahren aus unseren geheizten Wohnzimmern zu. Und noch viel schlimmer, Deutschland liefert kräftig Waffen und Kriegsgerät und unterstützt diese sinnlosen Kriege immer weiter. Von der Leyen fährt dann noch nach Saudi-Arabien und man bezeichnet solche Staaten als "Partner". Da spricht unsere Politik aber nicht für alle ihre Bürger! Das müssen dann Leute wie Von der Leyen und Gabriel bis hin zu den Rüstungskonzernen schon mit sich selbst ausmachen, was sie da tun.

@ 10:56 von DerBlauäugige

Warum kritisieren sie die Kommentare so harsch?
Es geht sich doch primär nur um die Nachrichten Inhalte.
Wer das freie kommentieren Facebook und anderen wie auch der rechten Pi überlassen möchte, sollte bedenken, das ihr Geschäfts, bzw Gesellschaftsmodell auf Hass und Wut basiert.

Hier bekommen solche noch wenigstens, wenn auch leiser, wirksam Paroli geboren.

@Sverigeax

10:39 von Sverigeax:
"1. woher wissen Sie , dass ich nichts von Verbrechen der 'Rebellen' weiß ?"
> Ich weiß es nicht, aber ihr Kommentar wirkte so.

"2. Ich weiß , in Ihren Augen sind unsere öffentl-rechtl. Medien alles 'Lügenmedien'"
> Das ist falsch. Aber der Begriff "Lückenpresse" ist in meinen Augen öfter zutreffend, als es sein sollte. Daher meine vielen Fragen.

"3. Die Einseitgkeit , wie Herr Assad und seine Verbündeten hier von den Putinisten als die 'Guten' dargestellt werden , ist unglaublich !"
> Es gibt das Völkerrecht und es gibt Nationen, die dagegen verstoßen. Das ist tatsächlich einseitig, aber leider auch Fakt.
Ich gebe auch offen zu, dass ich ganz einseitig gegen Kriege und deren Verursacher bin, aber für einen nachhaltigen Frieden.

10:49 von bayerth

"Was mich nicht freut
wohin werden die Kämpfer gebracht (Idlib). Kann es sein, dass sie in die Türkei und von dort nach Deutschland gelangen, dank des Flüchtlingsabkommens?"

Wo bitte ist das Problem? Es handelt sich laut westlichen Politikern und Medien um Freiheitskämpfer, Oppositionelle, Aktivisten und Rebellen. Nette Mitmenschen, die sich nur ihrer Haut gegen den Assad und den Putin erwehren. Zumindest habe ich diesen Eindruck. Nachdem der Assad jetzt wohl Aleppo (bald) befreit hat, können diese bedauernswerten Freiheitskämpfer doch nicht in Syrien bleiben. Herr Röttgen (dem ich kürzlich zuhören konnte), Frau Merkel und so mancher Andere im Bundestag wird einen Umzug dieser "Demokraten" nach Deutschland sicher unterstützen.

@telemark: Ich habe von den

@telemark: Ich habe von den angeblichen Luftangriffen gesprochen, die nachweislich seit Ende Oktober eingestellt wurden. Wenn Sie mich persoenlich ansprechen dann bitte zu meinem Kommentar. Undifferenziert kann ein am Boden bleibender Bomber gar nicht sein.Der zustand ist sogar sehr eingrenzbar und faktisch

@gtsml um 10:57

"Der Tagesschau wird einseitige Berichterstattung vorgeworfen."

Ja ganz genau und das seit Monaten. Aber es könnte ja sein das Sie uns auf folgende Fragen eine Antwort geben können.

- wer finanziert den IS oder die sogenannten "Rebellen"?
- woher bekommen diese ihre Waffen und wer verkauft sie ihnen?
- wer leistet diesen die nötige logistische Unterstützung ?

Die TS hat uns ausgiebig darüber informiert von wem Assad und seine Armee Hilfe bekommt. Jeden Tag und das in unzähligen Beiträgen. Die andere Seit hat man aber wahrscheinlich "vergessen" zu "durchleuchten" - genau wie den Krieg im Jemen.

"...Putin und Assad kritiklos in den höchsten Tönen zu loben, ihnen bedingungslose Nächstenliebe zu unterstellen. Das tut an den Zähnen weh..!"

Entweder lesen Sie nicht richtig in den Foren oder sie wollen es nicht. Ich habe noch nie gelesen das man Assad "Nächstenliebe" unterstellt oder ihn in den höchsten Tönen lobt. Woher haben Sie das denn ausgegraben?

An Agent apple, Ihren Beitrag kann ich nur zustimmen. Warum?

Aleppo ist Dreh-und Angelpunkt des Krieges. Von hier liefen bis jetzt die Nachschubrouten aus der Türkei, von Erdogan gesteuert, für sämtliche Mörderbanden der Al NUSRA Front, des IS u.a. Wer dieses Drehkreuz regiert, entscheidet über weitere Lieferungen von Lebensmittel, Medikamente, Munition, Waffen, frischen Kämpfern usw. für die Mörderbanden sämtlicher Terroristengruppen in Syrien. Es hat sich bewahrheitet: "Syrien: Wir haben das verursacht." Aus dieser Quelle Zitat: "Der Westen, die Golfstaaten und die Türkei wollten ein salafistisches Kalifat." Zitatende. Was war 2012? Zum damaligem Zeitpunkt waren ca. 7 500 Menschen in Syrien getötet worden. Heute 4 Jahre später sind es ca 450 000 Tote. Es bewahrheitet sich, s. Quelle: "Amnesty: Vom Westen unterstützte Söldner begehen Kriegsverbrechen in Syrien." Geschätzte ca. 55 000 Söldner wurden von der Türkei aus zum Töten nach Syrien geschickt. S. Quelle: "Unterstützung von Kriegsverbrechen; Menschenrechtler prangern Rolle der Türkei..."

@gtsml - Propaganda im realen Leben

10:57 von gtsml:
"Im 'realen' Leben draußen findet man praktisch nie jemanden, der so eine radikale Position vertritt."

Leider doch. Erst vorgestern brüllte ein Aktivisten-Flashmob "Save Aleppo!" durch eine Berliner Universität und warb für die Position der "Rebellen", ohne auch nur ein Wort über deren Gesinnung, politischen oder religiösen Absichten zu verlieren.

Ansonsten ist dieses Forum für den Meinungsaustausch gedacht. Falls Sie Fragen zu meinen Kommentaren haben, so werde ich diese gern beantworten.

@liberal

"Wann schließt die Tagesschau-Redaktion endlich den Kommentarbereich? [...] Normale Leute schreiben und lesen hier schon lange nicht mehr. Ich werde im nächsten Jahr auch endgültig damit aufhören. " Am 15. Dezember 2016 um 11:03 von liberal

You made my day!
Da schreiben Sie, dass hier keine normalen Leute schreiben...
Selbsterkenntnis ist auch was schönes.

Und Sie hätten schon längst damit aufhören können. (:

@gtsml

Volle Zustimmung !!

@liberal

Sorry aber ich halte diese Ansicht für genauso falsch wie die ungefilterte Meinung Russland/Assad wären die Guten.

Es gibt in diesem Krieg keine Unschuldigen Parteien ausser den Zivilisten.

Ich kriege bei jedem Artikel schon anhand der Schreibweise das gruseln, es ist einfach die Art der Formulierung die gezielt die westlichen Aktivitäten beschönigen sollen.

Seit Tagen wird nicht mehr über Mossul berichtet, warum wohl?

Nach fleißigem recherchieren im Netz (könnten ja alles Fakennews sein) nach dem Beginn dieses "Aufstandes/ Bürgerkriegs" frage ich mich schon was da los war und ob da nicht von aussen ein bischen nachgeholfen wurde die Revolution in Gang zu bringen.

Dann Quellen für die Artikel hier auf tagesschau, man versucht ja mittlerweile überall dazu zu schreiben das der Wahrheitsgehalt nicht überprüft werden kann, aber letztendlich reichen manchmal schon einzelne Wörte aus um einen Bericht ganz anders wirken zu lassen. Russia today DE wird da gerade heute als Bsp gezeigt

@liberal - andere Meinung = falsche Meinung?

11:03 von liberal:
"Warum unter jedem Tagesschau-Artikel dieser Schund erscheinen muss, erschließt sich mir nicht."

Dieser "Schund" würde - bis auf einige Ausnahmen - nicht erscheinen, wenn die Artikel sachlich und neutral wären. Wie oft haben Sie hier die Namen der "Rebellengruppen" gelesen? Wie oft wurden die Verbrechen dieser Gruppen thematisiert? Und wie oft wurden von Rebellen-Freunden vorgebrachte Anschuldigungen gegen Assad oder Russland als "offenbare" Tatsachen dargestellt?

"Ich finde die Kommentare hier einfach unglaublich."

Das liegt womöglich daran, weil sie zu fest in Ihrem Glauben verankert sind.

Schwer zu ertragen!

Ich kann alle Foristen verstehen, die die Propaganda für die islamistischen Kopfabhacker in ARD, ZDF und DLF für unerträglich halten. Zumal die als "Rebellen" titulierten Verbrecher alle von deutschen Gerichten als Terrorgruppen "anerkannt" sind. Ob und wann die zuständige Staatsanwaltschaft die dafür verantwortlichen Personen in den Rundfunkanstalten tatsächlich vor Gericht bringen kann, ist jedoch fraglich: Bisher wurden vor allem materielle Hilfen für die verbotene Al Kaida, Al Nusra, Ahrar al-Scham usw. von deutschen Gerichten mit langen Haftstrafen bestraft, nicht die ideologische Werbung für die als "Rebellen" gelobten Verbrecher. Andererseits dauert es auch nach 1945 sehr lange, um ideologische Helfer der Nazimörder zur Verantwortung zu ziehen. Die Tatsache, dass die gelobten "Rebellen" Mordorganisationen sind, leugnet niemand. Aber sind nun auch die Propagandisten der Mörder in den Medien problemlos strafrechtlich vor Gericht zu ziehen? Wir hoffen es!

@ Nachfragerin: Danke, dass Sie sich die Mühe machen ...

... sich durch die ganzen Namen und Namensänderungen der s.g. "Rebellen" durch zu pfriemeln: Natürlich sind ausländische Bewaffnete Gruppen, die (Stadt-)Gebiete besetzen und Geiseln nehmen keine "Rebellen", sondern Banden oder Terroristen - nicht einmal "Freischärler", weil die ein von Weiten erkennbares Zeichen tragen und "sich während der Kämpfe an die Gesetze und Gebräuche des Krieges halten (Wiki)

Nur da die Foren hier von vielen 1. kaum noch und 2. wenn ja, dann nur noch sporadisch gelesen werden, scheint sich das zur Sisyphusarbeit auszuwachsen, da ja immer wieder mal jemand mit älterer Information (oder Indoktrination) seine so erzeugte Meinung mit einbringen will.

Worum es im Kern geht (Rohstoffe natürlich) darf hier mal erwähnt werden und mal nicht - was diese Foren hier auch so mühsam macht: Mein Respekt für Ihre Mühe!

@10:44 von HerrMeier

"Araber sind ein Volk, gleicher Sprache und Religion vom äußersten Nordafrika bis zum Irak." Das erzählen Sie mal den Ägyptern oder Marrokanern, die werden Sie auslachen.

10:03 von Rübenkamm ... hier wird vieles ...

gesperrt, was sinnvoll und richtig ist - aber die Motive der Zensur sind ja auch nicht immer auf ein Vorwärts und Aufklärung gerichtet, sonst gäbe es sie zumindest in zweifelhaften Regimen weniger davon.

@Sverigeax 10:39

Nur noch ein Punkt 4:
Die Einseitgkeit , wie die islamistischen Banden und ihre internationalen Verbündeten hier von den Willigen als die 'Guten' dargestellt werden , ist unglaublich!

Zu denken geben sollte zumindest, dass die Zahl der Unwilligen durch auch denen zugängliche etwas bessere Informationen deutlich zugenommen hat.

Wie meinte Herr Bartsch

gestern bei der Diskussion im Bundestag zu Syrien?
Frau Merkel, da stehen Sie und trauern um die armen Menschen in Syrien, planen (wegen Ost-Aleppo) Sanktionen in der EU gegen Russland und ihre Ministerin v. d. Leyen bietet Saudiarabien neue Waffengeschäfte und Kooperationen an. Wie passt das zusammen? Das ist Heuchelei!
-------------------------------------
Von Trauer mit den Menschen im Jemen, im Irak oder Libyen konnte ich bedauerlicherweise bei unseren Politikern nichts hören oder lesen. Warum?

Darstellung: