Kommentare

Jetzt haben wir aber Angst!

Der süße kleine Möchtegerne-Diktator droht UNS?
Zumindest müsste Merkel jetzt zurück treten! *LOL*

Erdogan fragt sich bestimmt

Was zum Geier muss ich eigentlich noch tun, dass die EU endlich die Beitrittsverhandlungen beendet? Wann kapieren die Brüsseler endlich das wir ihrem Verein nicht beitreten wollen?
Puh, naja. Muss ich wohl noch ein paar "Oppositionelle" verhaften.

Erdogan überschätzt seine Bedeutung

Wie lange lässt sich die Europapolitik das noch gefallen? Erdogan und die Türkei ist für Europa bedeutungslos!

Auf Wiedersehen!

Ziehende soll man nicht aufhalten ... die Türkei wird ihren Weg auch ohne den "Westen" finden, wir brauchen sie hier bestimmt nicht und müssen uns dann endlich nicht bis zur Unkenntlichkeit verbiegen um uns der Türkei doch noch anzubiedern.

Ach ....

na das ist ja nun jetzt wirklich nichts Neues !!!... schon seit einigen Monaten verhandelt er mit Putin, den Chinesen und wem auch immer in Asien.

und ganz besonders das Volk / die Bürger / Wähler etc. und die Regierung von Deutschland sollten sich überlegen, wo sie in 20-30Jahren dazugehören wollen und stehen wollen. !?

USA is auf lange Sicht raus aus der Nr. und Europa "zerbröselt" zusehends..
Gruß

Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt...

Sie gehen gegen "ihr" eigenes Volk vor, mit dem Votum "ihres" Volkes und sind unzufrieden wenn wir Europäer etwas dazu sagen. Klartext: Sie lassen Gewalt anwenden und zeigen auf andere? Geht's Ihnen noch gut?

Eine EU-Mitgliedschaft wird es nicht geben.

Aber wenn die Türkei so wie die USA die Todesstrafe einführt & Foltergefängnisse auf US-Niveau betreibt,wird die EU dann über ein EU-Türkei-Freihandelsabkommen nachdenken?

Oder hat dafür die Türkei noch nicht genügend das Völkerrecht gebrochen?

Die Türkei strebt ja schon lange zumindest eine Visafreiheit an.

Würde die Türkei die Scharia ins Strafrecht integrieren,so wie es bei den Vereinigten-Arabischen-Emiraten der Fall ist & zusätzlich die Staatsstrukturen denen der Vereinigten-Arabischen-Emirate (föderale Erbmonarchie) angleichen,ja dann hat die Türkei bestimmt eine höhere Chance die Visafreiheit zu erhalten,denn die Vereinigten-Arabischen-Emirate haben sie schon länger.

Insgesamt muss man aber Erdogan hoch anrechnen ,dass er auf einem guten Weg ist,die Türkei den Standards der anderen genannten Ländern anzugleichen.

Also sollte er die aktuelle Situation nicht so pessimistisch sehen. Ist die Türkei erst richtig umgebaut,wird die EU schon auf die Türkei zukommen...nicht wahr?

Erdogan droht mit Abwendung vom Westen

"Die Türkei bekämpft in Nordsyrien die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS), aber auch die Kurden-Milizen der YPG. Die USA arbeiten im Kampf gegen den IS dagegen mit der YPG zusammen."
Die NATO arbeitet doch heute schon mehr gegeneinander, als miteinander. Und da ist es doch logisch, dass Erdogan unzufrieden ist, dass er seine Politik gegenüber der NATO und der EU nicht durchsetzen kann. Er wendet sich mehr und mehr von Europa ab und sucht sich neue Verbündete. Die EU wird bestimmt seine diktatorische Politik nicht auf Dauer unterstützen.

Soll er doch machen...

Bei uns nennt man das auch "sein eigenes Grab schaufeln."

Und nu?

Was interessiert und der Erdogan denn noch? Man kann jetzt versuchen weiter zu klammern aber das wird nichts bringen. Wirtschaftlich am Boden und die Gesellschaft radikalisiert sich dort. Da ist nichts mehr zu gewinnen. Die Türkei ist längst gescheitert.
Einfach nur erstaunlich das Muslimischen Ländern offensichtlich immer das selbe Schicksal bestimmt ist. Sie modernisieren sich, blühen auf, werden frei und dann klappt alles auf Schlag in sich zusammen und sie landen wieder im Mittelalter. Das ist jetzt dort jetzt fast in jedem Land schon passiert, und leider hält dieses Phänomen weiter an.
Ist halt so, was weiter mit den Türken passiert kann man im IRAN sehen.

Herr Sultan oder Herr Kalif?

Nur weg mit Ihnen.
Aus allen Vereinigungen, Gemeinschaften, Beteiligungen. Nur weg.

Erdogan droht

Ich sehe da nur zwei Möglichkeiten.
1. Ignoriert ihn und lasst ihn weiterpöbeln, oder
2, Sagt ihm endlich klipp und klar, das so ein Staat weder in der EU noch in der NATO einen Platz hat.

Wir sollten uns abwenden...

Es reicht schon so lange.

Auch die Türkei ist für uns nicht alternativlos. Vielleicht sollten wir uns von der Türkei abwenden!

Sollen sie sich ruhig bei den Russen und Chinesen anbiedern, langfristig wird Europa und insbesondere Deutschland für Russland und China wichtiger bleiben. Gegen die hiesige Wirtschaftsmacht ist die Türkei ein Zwerg und nicht konkurrenzfähig. Und irgendwann werden auch die EU-Russland-Beziehungen wieder stabiler.

warum brauchen wir die Türkei ??

Langsam dämmert es dem Türkischen präsidenten das wir ihn gar nicht brauchen.
Er dachte er kann uns erpressen. Das gar keine seiner Drohungen wirkt, weder in den USA noch in Europa, damit hat er nicht gerechnet. In seiner überheblichkeit war er sich so sicher alles in der Hand zu haben.
Jetzt kriegt er langsam Angst....

EU Beitritt

""Die EU hält uns seit vollen 53 Jahren hin", sagte er."

Ja, warum wohl?

wovon spricht der mann ?

er hat sich doch innerlich schon längst von der eu abgewendet !

quo vadis Türkei?

Es scheint, dass alsbald mit einer Kehrtwende in der Türkei nicht zu rechnen ist. Und wenn die Türkei, und offenbar muss man neben Herrn Erdogan dazu auch die Mehrheit der Bevölkerung zählen - trotz der Repressalien gegen die Opposition - so muss man wohl nun sagen "lasst sie ziehen". Das heißt dann aber auch ende der doppelten Staatsbürgerschaft und sonstiger Vergünstigungen für hier lebende Mitbürger Türkischer Staatsangehörigkeit. Ebenso Kappung der Wirtschaftsbeziehungen, die auf dem Aspekt möglicher EU Mitgliedschaft beruhen. Das mag menschlich hart sein, aber ohne konsequenten Standpunkt lässt sich die Türkei offenbar nicht beeindrucken. Und in der jetzigen Form ist die Türkei nicht gesellschaftskompatibel.

Reisende...

...soll man nicht aufhalten...

Ciao Erdokei !!!

Reisende soll man nicht aufhalten

Einen Herrn Erdogan braucht die EU sicher nicht... schade nur das damit alle Brücken in die Türkei abbrechen werden aber das ist am Ende vielleicht auch gut so ... bei Russland hat sich Erdogan auch erst einsichtig gezeigt als die Russen ihm gezeigt haben wie er ohne sie dasteht.. das sollten wir als EU uns auch Wert sein !!!!

Das ist eine Binse

Dass Frau Merkel überhaupt noch auf die Türkei gesetzt hat, ist schon ein Trauerspiel an sich.
Man sah die Entwicklung deutlich, ehe wir uns erpressbar machten.
Erdogan kann keine Demokratie, weil er es nicht erträgt, dass Andersdenkende und Andersgläubige ihm eine Moral vorlegen wollen. Für ihn ist sein Konzept unumstößlich.

Schade um unser Geld, schade um unsere Soldaten, schade um die Türken, die sich europäische Werte gewünscht hätten.

Merkel hat sich verzockt.
Sie hat sich erpressbar machen lassen.
Sie hat teure Steuergelder in der Türkei versenkt.
Die EU hat Annäherungsgelder investiert.
Erdogan dankt und geht.
Das nenne ich mal getürkt!

Aber irgendwoher werden Sinnwörter schon kommen.

Eines muss man Erdogan lassen:
Er dürfte damit sogar seinem Volk dienen.
Über 80% der Türken waren 2013 schon gegen einen EU-Beitritt.
Und wir?
Nach Umfragen wollen wir Deutschen ihn genauso wenig.

Passt doch!
Merkel hat Tatsachen ignoriert und Märchenwelten finanziert.

Türkei, Türkei, Türkei

Die Frage ist doch, weshalb liebe TS müssen wir jeden Tag neues und nicht neues aus der Türkei und von dessen Präsidenten hören? Gibt es da eine Vereinbarung mit der Türkei? Das sind doch alles nur Verlautbarungen und keine Nachrichten! Wenn wir aus allen Ländern dieser Welt die gleiche Informationsdichte wahrnehmen müssten, wer, wann, wo und warum über was verärgert ist, dann wäre die TS mindestens zwei Stunden lang. :-(
Bitte verschonen Sie Ihre Gebührenzahler damit.
Und wenn die Türkei sich nach Osten wenden will oder eine sonstige Himmelsrichtung, soll sie es tun. Bitte, schön. Ich hätte damit kein Problem.

Rundumschläge bedeuten sicher nichts gutes für die

Erwähnten. Meistens ist es dann tatsächlich kurz vor 12. Wenn die EU nichts zu bieten hat, hat Erdogan auch keine Notwendigkeit am "Flüchtlingsdeal" zu halten. Vielleicht für die doppelte Summe oder mehr. Merkel ist doch bereit "alles" zu tun. Danke für den Wink!

Und da ist er im Vorteil. Erst presst er die EU wie eine Orange aus und später schließt er sich einfach der Meinung von Assad und Putin an, indem er den Grund "Flucht vor Assad" nicht anerkennen wird. Dann wird es zwei Optionen für Flüchtlinge geben. Entweder auf eigene Faust in die EU oder zurück nach Syrien.

Noch 10 Jahre neo-liberal und die Bürger werden auch bei uns nach einem starken Führer verlangen. Das letzte Stück Demokratie ist dann sicher auch dahin. Und Menschen wie Erdogan, Putin, Trump und Co. werden entscheiden, ob es Krieg oder Frieden gibt.

Das mit kurz vor 12 gilt auch an die EU. Schaut nicht aus dem Glashaus zu, wie immer mehr Menschen auf der Strecke bleiben.

Alles im Fluss

Wendet sich die Türkei um 180°, dann haben wir nicht nur die Süd-Ost Achse der Nato verloren, oder die wirtschaftliche Zusammenarbeit in der EU beendet.
Speziell Deutschland hätte bei einem Konflikt mit Türkei-Verbündeten auch hunderttausende (oder mehr) sehr unsichere Landsleute im Land.
Auch das sind dann Chancen der Zukunft. Fragt sich nur für wen.

schwierige Situation......

ich persönlich halte mich ja mit Kritik an der NATO u. den USA auch nicht gerade zurück.Dennoch sehe ich im Fall von Erdogan zwar manchen Punkt als durchaus Kritikwürdig an. Trotzdem erscheint es mir aus seinem Mund nur wenig plausibel,da er ja selbst gerade dabei ist, die Türkei zurück zu einem osmanischen Sultanat zu machen. Im Moment ist es doch wohl eher die Erdogansche Türkei,die sich zunehmend von Europa entfernt,als umgekehrt. Er selbst ist doch permanent beleidigt oder schmollt,wenn in anderen Ländern türkische Staatsbürger Asyl bekommen. Hat er mal darüber nachgedacht,warum es so ist ? Sieht er wirklich hinter jedem einen potentiellen Verschwörer,der es auch nur wagt, sich kritisch zu äußern? Ist er so von sich überzeugt,das nur er weiß,was für die Türkei gut und was schädlich ist ? Das hat nun wahrlich autoritäre Züge und bedarf dringend einer Korrektur. Doch wer soll es richten,wenn er nicht selbst gerichtet wird-vermutlich bald sogar wieder auf dem Schafott !

Da rennt der gute Mann ...

... offene Türen ein. Wenn unsere Politelite nicht bereit ist die EU-Beitrittsgespräche aufzugeben ... hat vielleicht der starke Mann vom Bosporus den Mut dazu.

...dann soll er doch die

...dann soll er doch die Seinesgleichen nehmen und gehen!!!

Erdogan

soll er sich doch bei Putin einschleimen. Da sind die richtigen Menschenrechtsverletzer zusammen.

Wie kann man

... mit etwas drohen das längst vollzogen ist. Erdoan hat sich bereits lange vor dem Putschversuch und seither noch deutlich stärker vom Westen abgewandt. Wenn er meint in der Gesselschaft von Usbekistan und Kirgisistan besser aufgehoben zu sein bitteschön. Nur darf er dann nicht erwarten auf Diplomatischer Ebene ernstgenommen zu werden.

Abwendung vom Westen

Ich möchte den Herrn ja nicht verunsichern, aber wer würde ihn schon vermisssen?
MfG

Abwendung vom "Westen"?

Er droht mit etwas, das er schon längst vollzieht? Witzig. Einen Diktator in den eigenen Reihen, der die Menschen- und Bürgerrechte mit Füßen tritt, kann sich der "Westen" ohnehin nicht leisten, ohne noch weiter seine Glaubwürdigkeit aufs Spiel zu setzen. Und Reisende soll man ohnehin nicht aufhalten.

Soll er doch gehen. Warum

Soll er doch gehen. Warum lange drohen?
MfG

SCO

Grosser Gott, bitte segne die TUERKEI unter ERDOGAN (trotzdem hoffentlich OHNE TODESSTRAFE!) auf Ihrem schweren, aber richtigen Weg!

Georg Tschammer-Osten
Taiyuan 21.11.16

Der türkische Präsident Erdogan ist unzufrieden

Ach? Wieder einmal? War er denn mal in den letzten 12 Monaten zufrieden mit uns?

Aber sollte uns das kümmern? Sollte es nicht eher umgekehrt sein, und Erdogan sollte unser Wohlwollen am Herzen liegen? Immerhin will er ja die EU-Mitgliedschaft für die Türkei und das Visaabkommen....

"Erdogan droht mit Abwendung vom Westen"

Wirklich? Dabei ist er doch schon fest am Umorientieren...

Leere und völlig hohle Drohungen, nichts weiter. Erdogan schwimmen langsam aber sicher die Felle davon, und er weiß es.

Abwendung ...

... vom Westen?
Ich bitte darum.

Darstellung: