Kommentare

Die Türkei erinnert dieser

Die Türkei erinnert dieser Tage ein wenig an die USA der Mc Carthy Ära

Und wer ...

... unterrichtet die Schüler?

Na gut...

… Und wo bleiben die Sanktionen, die helle Empörung, die Suspendierung der türkischen Mannschaft in Rio?

Gibt es denn genügend

Beamte die dann den Dienst ihrer Vorgänger sofort übernehmem können?

Rote Karte für Erdogan

Nicht die Türkei suspendiert Beamte, es ist die Regierung Erdogan. Man kann hier ganz genau beobachten, wie Diktaturen entstehen. Und als EU sollten wir der Regierung Erdogan die ROTE KARTE zeigen. Leider wird Erdogan wegen der Schlüsselrolle im Flüchtlingsdrama nach wie vor als Staatsoberhaupt der Türkei von Frau Merkel hofiert. Das muss ein Ende haben. Frau Merkel unterstützt durch ihr Verhalten eine entstehene Diktatur. Das wird genau so später ... hoffentlich ... in den Geschichtsbüchern stehen.

Verspätete Schritte.

Wie soll es sein, dass ein Beamte eines Staates eine feindliche Terrororganisation unterstützt, die gegen selbem Staat mit Waffen kämpft. Es ist Heilungsverfahren des türkischen Staates. Warten ist Fehler.

Schlechtes Bild für die Türkei

Da frag ich mich doch, weshalb mal wieder so eine große Welle der Massenentlassung/Suspendierung stattfindet. Wie sind die Beamten denn in den Staatsdienst gekommen? Gibt es da keine "Eingangskontrolle"? Wieso werden die Beamten nun alle plötzlich als PKK-Anhänger erkannt? Was hat der Staat denn in den letzten Jahren gemacht?
Es sieht doch sehr danach aus, dass Erdogan den Ausnahmezustand ausnutzt, um "seinen" Staat aufzubauen. Nicht dass wir uns falsch verstehen: Auch in DE werden Ämter mit Vorliebe an Parteianhänger vergeben. Da wartet man aber häufig bis die Stelle frei wird oder schafft neue Stellen. Das geht dann langsam, sodass man schon einige Jahre am Steuer sitzen muss, um das Projekt zu vollenden.

@ 19:11 von pro PEGIDA

Zitat: "Und wer ...
... unterrichtet die Schüler?"

Vermutlich wird die türkische Regierung bald auf Quereinsteiger zurückgreifen müßen, die rasch in einem Schmalspur-Studium ausgebildet werden.

Analog zu den sogenannten Mikätzchen (nach dem Kultusminister Paul Mikat), auf die NRW ab Mitte der 60er Jahre zurückgriff.

Lehrer mit geringer pädagogischer Kompetenz und mangelhaftem Fachwissen.

Was das für die schulische Bildung bedeutet kann sich jeder selbst ausmalen.

Aber eins ist sicher, diese Lehrer werden alle sehr AKP- (Erdogan-)treu sein und diese Regierungstreue auch an ihre Schüler vermitteln.

Gruß, zopf.

Haben die Politiker in der EU

Haben die Politiker in der EU schon einmal darueber nach gedacht, was aus all diesen zig Tausend entlassenen Leuten in der Tuerkei wird? Ich glaube nicht. Erdogan schafft gerade ein Heer von Unzufriedenen, die sich ir.gendwann einmal wehren werden. Vielleicht nicht morgen oder uebermorgen, aber sicherlich in der Zukunft.
Ich Zweifel stark daran, das all diese tuerkischen Buerger etwas mit dem Putsch zu tun hatten.
Erdogan macht nichts weiter, als unliebsame Wiedersacher kalt zu stellen. Seine AKP kann er dann umbenennen in "Islamisch Tuerkische Einheitspartei" kurz ITU, und brauch keinen Wiederstand mehr im Parlament zu fuerchten. Ich nenne so etwas Diktatur. Und wir unterstuetzen das auch noch, und hofieren Erdogan.
Sogar unsere Kanzlerin macht da feste mit, obwohl sie Erfahrung mit Einheitsparteien hat. Sie stellt sich sogar gegen eine Entscheidung unseres Parlaments.
Weiter so, in Richtung Abgrund.....

@um 19:36 von Hamit

Das wäre nichts neues das ein Lehrer der PKK Unterstützung gibt, dafür gab es in der Vergangenheit genügend Beispiele. Was ich eher kritisieren würde ist, ob auch wirklich alle 11.000 mit der PKK was zu tun haben, das kommt mir als Anzahk etwas zu hoch vor.

@um 19:32 von caledonii

Und was ist mit der Terror Organisation PKK? Die Türkei sollte man nicht direkt mit Deutschland vergleichen, hier gibt es so eine Organisation nicht. Wie sollte man dem Terror bitte dann sonst das Ende bringen, wenn man zu saghaft umgehen würde, dann wäre das eher unmöglich. Wie bereits geschrieben finde ich das 11.000 zuviele sind, kann mir nicht vorstellen, das die alle mit der PKK was zu tun haben, könnte mich aber auch Irren, da in den letzten Jahren sich die PKK richtig breit gemacht in der Osttürkei.

@ 19:36 von Hamit

Wie konnte die Türkei überhaupt in den letzten Jahren bestehen ?

Wenn 10tausende seiner Militärs, Beamten, Richter, Lehrer und ein großer Teil der Presse Terrorunterstützer waren ?

Wieviele waren es dann in der gesamten Bevölkerung ?

Wenn all diese 100tausende nur eins im Sinn hatten, der Türkei zu schaden, wie konnte dieser Staat überhaupt funktionieren und wie konnte es zu so einem kläglich geplanten und diletantisch durchgeführtem Putschversuch kommen, der einfach nur scheitern mußte ?

Gruß, zopf.

Ist das noch ein Staat,...

mit dem unsere Regierung Verträge mache kann?
Glaube kaum.

@um 19:43 von RaZoR

Naja als Lehrer verdient man nicht wirklich viel in der Türkei, daher wäre für mich die These Ämter vergeben nicht so einleuchtend. Die Lehrer die mit der PKK was zu tun haben, sollen einfach keine falsche und terroristische Ideologie an die Jugend und die Kinder weiter geben. Die PKK Anhänger geben sich logischerweise nicht sofort zu erkennen, den Sie wissen auch das die PKK in der Türkei, EU, USA und vielen anderen Ländern verboten ist.

19.36 Hamit

Wer sagt das die Beamten feindliche Terrororganisationen unterstützen?
Gibt es auch befreundete Terrororganisationen?
Alles was nicht 100% für Erdogan ist wird heute in der Türkei als Terrororganisation eingestuft.
90% dieser Beamten wollen nur einen vernünftigen Job machen, Schüler unterrichten. Vielleicht sind einige wenige dabei die wirklich Verbindungen zur PKK-Mitglieder haben, ohne die PKK zu unterstützen.
Wenn alle Gülen-Sympathisanten, und alle vermeintliche PKK-Sympathisanten verhaftet sind, Kommen dann auch die Aleviten und Christen dran?

@um 19:45 von zopf

Mir wären regierungstreue Lehrer lieber, als Lehrer die einer Terror Organisation PKK treu sind, welche auch schon als Solche lange von der EU,USA und vielen anderen Ländern anerkannt wurde. Es ist in der Vergangenheit auch oft vorgekommen, das die PKK Schulen verbrannt hat oder angegriffen. Soweit ich weiß gibt es einen Überschuß an Lehrern in der Türkei, daher sollte das ersetzen kein Problem darstellen, allerdings ist das auch kein gut bezahlter Job, da die viele Lehrer in der Türkei einen weiteren Nebenjob haben. Mich würde es eher wundern, wenn wirklich alle 11.000 Lehrer Kontakt zur PKK haben würden, aber ich glaube da sind die Anhänger der Gülen Bewegung und auch andere Organisationen (z.B. DHKP-C) inbegriffen.

nichts gewusst ....

und am Ende heisst es .... wir haben damals nichts gewusst. Wir konnte das passieren ? Das hat mir mein Großvater auch von seiner Vergangenheit erzählt.

19:27 von schiebaer45

Gibt es denn genügend

Beamte die dann den Dienst ihrer Vorgänger sofort übernehmem können?
////
*
*
Bei uns macht sich wegen des hohen Krankenstandes im öffentlichen Dienst (wegen der gegenüber der Wirtschaft unmenschlichen Belastung?) darüber auch keiner Gedanken. (außer mehr Geld)
*
Wieviel Abirenten müssen in der Türkei zum Studium qualifiziert, wieviel Azubis zu Ausbildungsreife nachbeschult werden?
*

18:58 von dermulla

Die Türkei erinnert dieser

Die Türkei erinnert dieser Tage ein wenig an die USA der Mc Carthy Ära
////
*
*
Wer sich daran erinnert, wird mit der Altersreife auch den Unterschied mit dem Militätputsch in der Türkei erkennen?

@ 20:18 von Hackonya2

Mir ist es eigentlich gleichgültig, welcher angeblichen "Bewegung" all diese Menschen "angehören".

Meine Frage lautet, ob das wirklich alles suspendierungs- und inhaftierungswürdige Terrorunterstützer sind, oder ob es reicht zwei falsche Bücher im Regal zu haben, um Opfer einer Hexenjagd zu werden.

Die schiere Anzahl der vermeintlichen Staatsfeinde irritiert mich und ich blicke mit Besorgnis auf die "Terroristen" vom Gezi-Park, der Frauen-Demo, der LGBT-Verieinigungen, der Presse ... und ...und ...

Und wieviel tausend Strafanzeigen wegen Beleidigung, sogar gegen 14jährige, waren es noch?

All diese Terroristen und Staatsfeinde müßten m.M.n. jeden Staat in kürzester Zeit in ein Tollhaus verwandeln.

Gruß, zopf.

19:18 von no Pasaran

"… Und wo bleiben die Sanktionen, die helle Empörung, die Suspendierung der türkischen Mannschaft in Rio?"

... nicht so vorschnell,
das wird u.A. durch die Besuchserlaubnis unserer Abgeordneten in Incirlik

... und überhaupt - da geht doch noch mehr mit dem NATO-Partner - abgegolten,

... das ist doch wirklich nicht so schwer zu verstehen, da werden Sie mit Ihrem berechtigten Anliegen nicht durchkommen.

Geschichte wiederholt sich

Geschichte wiederholt sich , dieses mal in der Türkei . Die Welt und die EU sieht zu wie eine Diktatur entsteht .
Warum sind die Führer der Welt und der EU stumm ?
Wann werden die ersten Sanktionen gegen die entstehende Diktatur verhängt ?
Nun , Frau Bundeskanzlerin , dann mal anfangen , bei einem anderen Land sind sie nicht so zurückhaltend .

20:13 von Strubbi

19.36 Hamit

Wer sagt das die Beamten feindliche Terrororganisationen unterstützen?
Gibt es auch befreundete Terrororganisationen?
Alles was nicht 100% für Erdogan ist wird heute in der Türkei als Terrororganisation eingestuft.
90% dieser Beamten wollen nur einen vernünftigen Job machen, Schüler unterrichten. Vielleicht sind einige wenige dabei die wirklich Verbindungen zur PKK-Mitglieder haben, ohne die PKK zu unterstützen.
Wenn alle Gülen-Sympathisanten, und alle vermeintliche PKK-Sympathisanten verhaftet sind, Kommen dann auch die Aleviten und Christen dran?
////
*
*
Die Frage nach befreundetenTerrororganisationen können augenscheinlich nur Sie selbst beantworten.
*
Die 100 %Terrororganisation sind die unterlegenen Märtyrer die Erdogan nicht gewählt haben. Damit haben Sie auch die Frage nach Christen und Aleviten im Prinzip schon selbst beantwortet.
*
Sind die 10 % die nicht ordentlich unterrichten wollen repräsentativ?
*
Denn nur 1 fauler Apfel in einem Obstkorb?
*

Beste Lösung

Beste Lösung meiner Meinung nach: Es sollte dafür Beweise geben, das diese Beamten einen Kontakt zur PKk haben, dann sollte erst die Suspendierung vollzogen werden und nicht vorher. Damit würde vermieden werden das Unschuldige auch mitleiden müssen.

zopf, 20:41

||All diese Terroristen und Staatsfeinde müßten m.M.n. jeden Staat in kürzester Zeit in ein Tollhaus verwandeln.||

Allerdings. Und ein Putsch auf solch einer Massenbasis wäre auch sicher anders ausgeführt worden.

Wetten,

das mindestens 150% davon gut über die HDP dachten? Wo kommen eigentlich all die Spione her plötzlich die 11.000 Beamte bespizelt haben u. warum muß ich im Zusammenhang Erdogan oder Pascha immer doppelt 3 fach oder vergebens kommentieren?Die Tatsachen solcher Verschwörertheorie die hier gemeldet wird ist jedenfalls nicht für Dummies oder Denker.Die fallen sonst noch auf soviel Willkür herein?

20:05 von Hackonya2: "Die

20:05 von Hackonya2: "Die Lehrer die mit der PKK was zu tun haben, sollen einfach keine falsche und terroristische Ideologie an die Jugend und die Kinder weiter geben.."
Welche Ideologie SIE hier wohl vertreten, nicht schwer zu erraten..! was wird den Kindern denn nun beigebracht, wohin geht die Richtung, Demokratie wirds ja nicht sein. Eine solche Abartigkeit des Demokratieverständnisses der Erdogan-Regierung ist sehr vielen Menschen fremd u. wohl auch nicht nachvollziehbar, außer natürlich den strammen Erdogananhängern. Hackonya, immer Ursache und Wirkung beachten, wie und warum kam es zur Bildung der PKK, wie oft wurden die Kurden vor den "Kopf gestoßen", wieviele Zivilisten wurden u. werden immer noch durch die türkische Armee getötet. Gewalt erzeugt doch immer wieder Gewalt, so hört es nie auf, vielleicht soll es auch gar nicht sein u. mit der richtigen Strategie wird jeder zum Feind (gemacht).

Die Türkei hält durch, denn

es gibt, trotz finazieller Einbußen durch den Wegfall des Tourismus, wirtschaftlichen Abschwung, Zerstörung des Verwaltungsapparates durch massenhafte Entlassungen immer wieder freundliche Spender, die diesen Kurs finanzieren. Erst kürzlich 60 Millionen Euro. Wer kann der Türkei bei ihrem demokratischen Umbau noch mehr unter die Arme greifen?

14.000 Lehrer entlassen

ist gar nichts.
Das haben die neu eingesetzten Behörden nach der Annexion der DDR in einer Woche geschafft.
Alleine von den 200.000 Angestellten im Hochschulbereich wurden von 1990 bis 1992 160.000 entlassen.
Und keiner hat sich aufgeregt, jedenfalls im Westen.

@um 20:41 von zopf

Gezi Park war am Anfang vielleicht nicht ein Treffpunkt für Terroristen, aber die Terror Organisationen haben gesehen da ist die Chance für uns mal so richtig zu randalieren und den Staat in Schwierigkeiten zu bringen, deswegen ist das später aus der Kontrolle geraten. Eine friedliche Demo war es nicht und die Forderungen von den Gezi Protestiere waren auch nicht nachvollziehbar, die wollen wohl für immer in der Steinzeit leben (keinen neuen Flughafen, keine neue Brücke)? LGBT ist eine eitele Sache nicht nur in der Türkei haben es die Schwulen und andere schwierig., allerdings ist es keine Staatspolitik diese zu unterdrücken oder zu verfolgen oder sonstwas in der Türkei, das geht eher vom Volk aus, darunter gibt es aber ebenso viele die dies tolerieren. Gleiches gilt für Frauenrechte, die sind nicht mal in Deutschland zu 100% in Ordnung, wenn Männer für die gleiche Arbeit mehr Geld bekommen als Frauen und sowas zur Debatte liegt.

Wie müssen es schaffen

Ich glaube wir schaffen es nicht erdogan wegzubekommen.....sie sind einfach aufgewacht die türken sie wissen jetzt wer ihr freunde und feinde ist.....Ich muss sagen es ist vieles gemacht worden Respekt wie z. B schmähgedichte siehe böhmermann unterste gürtelinie....ihn als diktator bezeichnet....die gezi park vorfälle wegen paar bäume.... Pkk terrororganisation die bei uns auch als Arbeiter Partei bekannt..... Dann medienberichte über kurdenverfolgung aber er nimmt 3 millionen syrier auf passt irgendwie nicht zusammen.....dann der Putschversuch mit der Gülen Bewegung.... Was soll noch passieren.... So werden die Osmanen aufwachen und sich verbünden uns muss mehr einfallen ......

Türkei entlässt wieder viele Beamte, darunter auch Lehrer

Das ist ja noch viel schlimmer, als damals in der DDR. Da wurde man auch bespitzelt, aber entlassen wurde selten jemand.
Die Türkei fällt immer mehr in längst vergangene Zeiten zurück. Was soll nur aus diesem Staat mal werden?

Terrororganisation

Terrororganisation ist ein Begriff, der der PKK von außen übergestülpt wird.
Ich gehe davon aus, dass die Vorgehensweisen dieser Parte durchaus nicht zimperlich sind und evtl. auch terroristisch zu nennen wären.

Das Problem ist allerdings dass ein ganzes Volk in der Türkei unterdrückt wird, und weder über Autonomie noch über wirtschfatliche oder kulturelle Selbstbestimmung verfügt.

Der Friedesprozess mit der PKK wurde vom Erdogan-Regime zunichte gamcht und die HDP durch die Aufhebung deren Immunität nun gänzlich aus dem demokratischen Prozess ausgeschlossen.

Wer Unterdrückung und Gewalt sät wird Terror ernten, das ist doch die Realität, ohne damit die Gewälttätigkeit der PKK legitimieren oder sie auf einen Sockel stellen zu wollen.

Es gibt keinerlei Vision vom türkischen Staat für das kurdische Volk außer brutale Repression und Unterdrückung.
Wer weiß, vielleicht liefert Erdogan nun die Bedingungen dass in der Türkei ähnliche Zustände wie in Syrien entstehen...

@ 20:26 von Boris.1945

Zitat: "Wieviel Abirenten müssen in der Türkei zum Studium qualifiziert, wieviel Azubis zu Ausbildungsreife nachbeschult werden?"

Da die Türkei eine nur geringfügig geringere Bevölkerung hat als DE, die Geburtenrate aber deutlich höher liegt, gibt es in der Türkei also mehr Heranwachsende, die der Bildung bedürfen, als in DE.

Derartig ins Bildungssystem einzugreifen (es sind ja auch die Universitäten, deren Personal suspendiert wird) kann nicht ohne ernsthafte Folgen bleiben.

Gruß, zopf.

Die Türkei Erdogans

Wenn das so weiter geht, suspendiert sich die Türkei Erdogans langsam aber sicher selbst.

20:53 von kommentator_02

zopf, 20:41

||All diese Terroristen und Staatsfeinde müßten m.M.n. jeden Staat in kürzester Zeit in ein Tollhaus verwandeln.||

Allerdings. Und ein Putsch auf solch einer Massenbasis wäre auch sicher anders ausgeführt worden.
////
*
*
Sie glauben also das die Staatsdiener in anderen Länder effektiver sind als z. B. in Deutschland.
*
Ausser im Krankenstand übertreffen auch unsere Staatsdiener in keiner Position die Beschäftigten in der freien Wirtschaft.
*
Keine Bildungsreform konnte vor der nächsten Ausbaustufe vollendet werden.
*
Bei jeder Gesetzesreform frohlocken Anwälte um größere Lücken.
*
Aber die allgemeine Wertschätzungssteigerung der Verwaltungen ist dank Ihrer politischen Lobby gewährleistet.
*
Wir sollten in Ruhe abwarten, ob wenigstens die Türkei den Gülen-Mainstream verhindern kann?

*

@ 20:58 von Hackonya2

Pardon, beim Gezi Park Protest ging es um einen kleinen, für die Bürger wichtigen Erholungsraum vs. einem unsinnigen Prestigeobjekt.

Es war die Regierung, die die Situation immer weiter eskalieren ließ und damit erst die Möglichkeit, sich in Szene zu setzen, für bestimmte Gruppen schuf ... und viele Verletzte.

Es sind die Behörden, die das Demonstrationsrecht der LGBT einschränken.

Zitat: "Gleiches gilt für Frauenrechte, die sind nicht mal in Deutschland zu 100% in Ordnung, wenn Männer für die gleiche Arbeit mehr Geld bekommen als Frauen und sowas zur Debatte liegt."

Nun, ich hoffe auch Sie erkennen einen Unterschied darin, ob Frauen leider immer noch nicht zu 100 % gleichgestellt sind, oder ob eine Demonstration von Frauen, für Frauenrechte niedergeknüppelt wird ?

... von der Polizei, nicht von rückständigen Bürgern ... das implizieren sie nämlich mit ihrer Aussage, die Repressalien gegen die LGBT und die Frauen gingen von der Bevölkerung aus.

Gruß, zopf.

Türkei wirft erneut Bildungselite raus

Erdogan will sich nur noch mit kritiklosen Beamten umgeben und verhindern das kritikfähige Bürger erneut durch humane Bildung aufwachsen.

@ 21:37 von erstaunter bürger

Erdogan will sich nur noch mit kritiklosen Beamten umgeben und verhindern, dass kritikfähige Bürger erneut durch humane Bildung aufwachsen.

Diese uns doch nicht ganz unbekannt vorkommene Verhaltensweise sollten Sie Erdogan aber bitte nicht im Ernst vorwerfen, wenn Sie sich ein wenig mit deutscher Innenpolitik beschäftigen ...

@um 20:09 von zopf

Ganz einfach, Erdogan hat bei der vorletzten Wahl, wo er die Mehrheit verloren hatte, erkannt, wenn er nicht sofort durchgreift bei nächsten Wahl, könnte das sein Ende sein. Also hat er die letzte Wahl manipuliert, und um seine Gegner los zu werden, Gülen-Anhänger genauso wie Kemalisten, hat er sich diesen Staatsstreich inszeniert, um anschließend seinen Plan mit den bereits vorhandenen schwarzen Listen durch zuziehen. Das Militär mit Oppposition hätte besser zwischen diesen beiden Wahlen putschen sollen, um Erdogan zu entfernen.
Dann hätten wir zwar ein Militärregime gehabt, aber von säkularen Kemalisten geleitet. Die Islamisten wären dann erst mal Weg vom Fenster, der Vormarsch der Islamisten wäre erst mal vorläufig gestoppt worden. Jetzt könnte es zu spät sein.

@Lutz Jüncke

Was hat die deutsche Innenpolitik mit
humaner Bildung zu tun?
Oder meinen Sie etwa, die deutsche Innen-
politik würde Beamte kritiklos machen?
Verstehe ich nicht.

11000 ist nicht viel.

In Üniversitäten gab es viele PKK-Sempatiesanten. Ich vermute, es gibt mehr als 11000 Beamten, die vom türkischen Staat monatliches Lohn bekommen und dann finanziel, informel oder irgendwie PKK untestützen. Es ist nicht geheim, dass von HDP verwaltete Städte viele PKK-Terroristen angestellt hat. Wer hat soviele Bomben unter der Strassen ohne Erlaubnis der Städte verlegt?Sogar ist es vorgekommen, dass ein Bürgermeister von seinem Reinigungsarbeiter(PKK-Mitglieder) sogenannte gerichtlich behandelt worden.
İch sehe, PKK ist für viele Länder nicht feindlich aber formell Terrororganisation.

@um 22:28 von Tijarafe

Der Vorwurf Islamisten hin oder her rechtfertigt nicht das eine Macht mit Gewalt die Türkei regieren soll oder kann, gegen den Willen des Volkes. Wenn man so arg gegen den Islam allgemein ist, dann müsste man ja die Regierung im Iran auch stürzen und in Saudi Arabien auch und Wahlen wären immer wieder hinfällig und unnötig, da es nur nicht in westliche Bild passt.
Was Sie absolut ausser Acht gelassen oder vergessen haben ist wohl das der Gülen nicht seit der AKP Regierung in Amerika lebt, sondern schon eher flüchten musste, da er immer wieder gegen den Staat gepredigt hatte und auch gegen die Kemalisten. Wenn Sie das so toll mit Putsch finden, dann sollte man es auch in der EU einführen oder wie? Ich finde die AFD auch unmöglich, aber wenn die Mehrheit dafür ist, dann muss ich mich damit wohl abfinden.

Imame

Ich bin nun doch gespannt op Herr Erdogan als nächstes auch die Geistlichkeit säubert. Da werden ja auch wohl jeden Menge verkappte Staatfeinde zu finden sein. Oder gibt es für die vielleicht eine Generalamnestie?

weitere 11000?

Gibt es in der Türkei denn überhaupt noch Personen, die man suspendieren oder entlassen könnte? In den letzten Wochen mussten ja nicht gerade wenige dran glauben.

Wie auch immer, wie lange soll das da noch so laufen? Man darf ja auch nicht vergessen, egal ob die Leute nun Pro oder Contra Erdogan und sein Regime sind, sie tun ja ihre Arbeit und halten den Staat am Laufen. Oft sind ja schon wenige ausfallende Personen Ursache für katastrophale Zustände in Behörden und in der Türkei werden in wenigen Wochen Zehntausende überall und nirgends entlassen. Ich kann mir kaum vorstellen, wie man da umgehend für vernünftigen Ersatz sorgen könnte. Vielleicht liegt darin auch eine größere Gefahr für die innere Sicherheit. Hat man Zeit und Gelegenheit in so kurzer Zeit gewährleisten zu können, dass die Nachfolger der entlassenen oder suspendierten Leute zum einen den Job behrrschen und dass sie systemkonform sind?

@um 20:10 von Tedd24

Irgendwelche Verträge, die bislang von der Regierung gebrochen worden? Oder woher kommt der Vorwurf jetzt her?

@um 20:22 von tagesmeu

Schön das Sie Ihre Vergangenheit kennen und da sollten Sie sich mal eher Sorgen ums eigene Land machen, wenn die AFD immer mehr an Wählerstimmen bekommt. Kennen Sie die AFD nicht?

23:26. TIP2016

>>Am 08. September 2016 um 18:58 von dermulla
Zitat:
"...Die Türkei erinnert dieser Tage ein wenig an die USA der Mc Carthy Ära..."

?????<<

Die Hexenjagd unter Senator McCarthy ist Ihnen kein Begriff? Und sein Komitee zur Bekämpfung unamerikanischer Umtriebe?

Herr McCarthy witterte überall kommunistische Verschwörungen. Der Vergleich zu Erdogans paranoider Säuberungswut ist wirklich nicht weit hergeholt.

23:35, Hackonya2

>>Was Sie absolut ausser Acht gelassen oder vergessen haben ist wohl das der Gülen nicht seit der AKP Regierung in Amerika lebt, sondern schon eher flüchten musste, da er immer wieder gegen den Staat gepredigt hatte und auch gegen die Kemalisten.<<

Gülen war ein alter Kampfgefährte Erdogans, beide sind Exponenten des politischen Islams. Wobei Gülen der bei weitem gebildetere und intellektuellere der beiden ist.

Und diese beiden Alphatierchen haben sich dann irgendwann zerstritten. Wahrscheinlich hat Gülen Erdogan seine geistige Überlegenheit spüren lassen, aber das ist jetzt Spekulation meinerseits.

Wie dem auch sei, das Zerwürfnis dieser beiden alten Männer fährt gerade ein ganzes Land gegen die Wand.

Um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen: ich bin kein Freund von Gülen.

Darstellung: